33. Spieltag
17.05.2017 20:30
Beendet
FC Thun
FC Thun
3:1
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0:1
  • Lucas Andersen
    Andersen
    4.
  • Simone Rapp
    Rapp
    54.
  • Joël Geissmann
    Geissmann
    64.
    Kopfball
  • Thomas Reinmann
    Reinmann
    65.
Stadion
Stockhorn Arena
Zuschauer
5.067
Schiedsrichter
Lionel Tschudi

Liveticker

90
22:20
Schlussfazit
Thun gelingt die Wende in der zweiten Halbzeit. Mit drei Treffern innert elf Minuten verwandelt man den 0:1 Rückstand in eine 3:1 Führung. Somit kann der FC Thun auf die europäischen Plätze schielen. GC muss nach wieder mit einem Auge nach unten schauen, denn der FC Vaduz gewann heute Abend überraschend gegen YB.
GC verlor in der zweiten Halbzeit komplett den Faden, nachdem sie in der ersten Halbzeit noch gut mithalten konnten und nicht unverdient in Führung lagen. Der FC Thun seinerseits zeigte eine beherzte Leistung und verdiente sich die drei Punkte diskussionslos anhand des Gezeigten aus der zweiten Hälfte.
Danke für die Aufmerksamkeit und das Interesse!
90
22:20
Spielende
90
22:17
GC hat nochmals die Chance zum Anschluss nach einem Freistoss von Caio. Doch daraus resultiert nichts. Im Gegenteil: Thun kann einen Konter in Überzahl starten. Mall lässt zwar nach vorne Abprallen, doch der angerauschte Thuner kann den Nachschuss nicht unterbringen. Wir befinden uns bereits in der Nachspielzeit.
87
22:14
Munsy hat hier tatsächlich nochmals die Chance auf den Anschluss. Er versuchts mit Wucht und dem Vollspann - ähnlich wie bei Rapps Tor zuvor. Der Ball landet aber über dem Kasten.
86
22:12
Bis jetzt haben die Wechsel auf beiden Seiten noch nicht gefruchtet. Das Spiel nähert sich ereignislos dem Ende zu. Auch diese Flanke Caios landet im Niemandsland.
83
22:11
Bernegger versucht noch einmal alles und nimmt mit Pickel einen Mittelfeldspieler vom Feld anstelle eines Stürmers. Neu ist Hunziker auf dem Platz.
83
22:11
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Nicolas Hunziker
83
22:11
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Charles Pickel
82
22:10
Der dreifache Torschütze vom vergangenen Wochenende kommt doch noch zu einem Einsatz. Er ersetzt Norman Peyretti.
82
22:10
Einwechslung bei FC Thun: Dejan Sorgic
82
22:09
Auswechslung bei FC Thun: Norman Peyretti
80
22:09
Thun kontrolliert in dieser Phase das Geschehen und setzte weiterhin einzelne Nadelstiche. Mit der letzten Vehemenz wird aber nicht mehr zu Werke gegangen.
77
22:03
Gelbe Karte für Munas Dabbur (Grasshoppers Zürich)
Frustfoul Dabbur.
76
22:03
Mauro Lustrinelli tätigt seinen zweiten Wechsel. Für den auffälligen Fassnacht kommt Dzonlagic ins Spiel.
76
22:02
Einwechslung bei FC Thun: Omer Dzonlagic
76
22:02
Auswechslung bei FC Thun: Christian Fassnacht
75
22:02
In der ersten Halbzeit sah man noch die eine oder andere gute Kombination vom Trio Dabbur, Caio, Anderesen. Doch in der zweiten Halbzeit sind die drei weitgehendst abgemeldet worden von der Thuner Abwehr.
73
22:00
Geissmann hat die Möglichkeit für den vierten Thuner Treffer. Glarner zieht im Strafraum an die Grundlinie und legt zurück auf Höhe des Strafraums, wo Geissmann bereit für den Abschluss steht. Mall kann Schlimmeres verhindern und hält den Abschlussversuch.
71
21:58
Es sind noch knapp 20 Minuten zu spielen und alles deutet im Moment auf einen Sieg Thuns hin. Damit käme man bis auf drei Zähler an Luzern heran, welche heute Abend gleich mit 0:3 gegen Lausanne verloren.
68
21:56
Bernegger reagiert und bringt ein Mann mit Thuner Vergangenheit. Ridge Munsy erzielte letzte Saison elf Treffer für die Thuner. Ob er hier etwas bewirken kann?
68
21:55
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Ridge Munsy
68
21:54
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Numa Lavanchy
67
21:54
Bei GC sind nun Spieler gefragt, die Verantwortung übernehmen können und wieder Ruhe ins Spiel von GC bringen.
65
21:52
Tooor für FC Thun, 3:1 durch Thomas Reinmann
Doppelschlag Thun und bereits das dritte innerhalb von elf Minuten. Nach einem guten Schuss aus dem Hinterhalt kann Thomas Reinmann den Abpraller verwerten. Mall hält, was er zu halten hat. Seine Verteidigung lässt ihn einfach im Stich. GC muss aufpassen, dass es nun nicht auseinander fällt.
64
21:51
Gelbe Karte für Milan Vilotić (Grasshoppers Zürich)
64
21:50
Tooor für FC Thun, 2:1 durch Joël Geissmann
Das ist die Führung für den FC Thun. Wieder kommen sie über die rechte Seite. Dieses Mal darf sich Fassnacht mit dem Flanken versuchen und findet den Kopf von Joël Geissmann. Er setzt sich im Luftduell gegen Vilotic durch und bringt seine Farben in Front.
62
21:50
Der Unterbruch wird zum ersten Wechsel der Partie genutzt. Spielmann geht vom Platz für Schirinzi.
62
21:49
Einwechslung bei FC Thun: Enrico Schirinzi
62
21:48
Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
61
21:48
Einmal mehr kommen die Thuner über rechts mit Glarner. Die Aktion wird unterbrochen, nachdem Geissmann Bamert am Hinterkopf trifft. Der junge GC-Akteur scheint zimlich mitgenommen aus. Wir hoffen, dass es weiter geht für ihn.
58
21:45
Nach einer schönen Ballstafette im Thuner Mittelfeld landet der Ball an der rechten Seite bei Glarner. Seine Flanke kommt bei diesem Versuch nun besser in den Strafraum, doch die GC-Abwehr kann befreien.
54
21:40
Tooor für FC Thun, 1:1 durch Simone Rapp
BUMMM! Was für ein Schuss von Rapp. Bürki lanciert den Stürmer und kurze Zeit macht man ein Zögern aus bei Simone Rapp. Doch dieser entscheidet sich dann für volles Risiko und hämmert den Ball links aus spitzem Winkel an die Unterlatte und von da geht das Leder ins Tor. Das Spiel in der zweiten Halbzeit ist nun lanciert und das Thuner Publikum erwacht!
53
21:39
Thun übernimmt etwas das Spieldiktat. Glarners Flanke ist jedoch zu weit getreten. Fassnacht kommt bereits an den Ball, als dieser schon im Aus ist.
50
21:36
Tatsächlich kommt GC wieder früh zu einer Chance. Dabbur entscheidet sich für den Schlenzer und verzieht. Vielleicht wäre das Abspiel in dieser Situation die bessere Entscheidung gewesen?
48
21:34
Zu Beginn sieht es hier ähnlich aus wie in der ersten Halbzeit. Doch da kam das 1:0 auch zimlich rasch aus dem Nichts...
46
21:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:19
Halbzeitfazit
Beide Mannschaften haben heute die Möglichkeit den Klassenerhalt zu sichern. GC ist es bis anhin besser gelungen. Nach einem frühen Führungstreffer liegen sie auswärts beim FC Thun mit 1:0 in Führung. Torschütze Anderesen stand jedoch bei seinem Heber über Goalie Faivre im Abseits.
Anschliessend sahen wir eine zimlich ausgeglichene Partie mit den etwas besseren Chancen für den FC Thun. Fassnacht scheiterte beispielsweise mit einem Kopfball nach einer Ecke am GC-Verteidiger auf der Linie.
Für Thun liegt in der zweiten Halbzeit sicher noch etwas drin.
Wir sind gespannt wie es nach der Pause weitergeht!
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
Nein, ohne Nachspielzeit geht es in die Pause.
43
21:12
Die erste Halbzeit neigt sich dem Ende zu. Sehen wir noch einen Treffer so kurz vor der Pause?
40
21:11
Nach einem Eckball des FC Thun können Caio, Dabbur und Anderesen zum Konter ansetzen. Caio setzt sich zuerst schön an der Siete gegen zwei Mann durch und spielt den Ball in die Tiefe auf Anderesen. Die Hereingabe anschliessend auf Dabbur gelingt, doch der Goalgetter wird noch entscheidend am Abschluss gehindert.
38
21:08
Das Spiel plätschert momentan so vor sich hin. Reinmann schaltet sich vorne mit ein und flankt von der rechten Seite. Rapp bringt den Kopf nicht wunschgemäss an den Ball.
35
21:04
GC agiert nun wieder etwas aufsässiger. Anscheinend will man Thun doch nicht einfach so den Spielaufbau ermöglichen.
32
21:03
Nun versucht es GC wieder einmal über die rechte Seite mit Caio. Es resultiert ein Eckball. Thun kann mühelos klären und macht sie umgehend wieder daran einen Weg nach vorne zu finden.
28
20:58
Und dieser Eckball führt zur nächsten Möglichkeit. Fassnacht kommt schön zum Kopfball. Mall ist geschlagen, doch für ihn kann der Mann am zweiten Pfosten auf der Linie klären. Thun kommt dem Ausgleich näher.
27
20:57
Nächste guter Abschluss des FCT. Spielmann fasst sich ein Herz und hält von rechts einfach mal drauf. Sein Hammer in die nahe Ecke wird von Mall zum Eckball geklärt.
25
20:55
Peyretti setzt sich nach einem Einwurf auf links herrlich durch. Mit einem Heber über die Abwehreihe taucht er vor Mall auf. Sein Flachschuss in die rechte Ecke kann Mall gerade noch so mit der Hand abwehren. Das war bis anhin die grösste Chance zum Ausgleich für die Thuner.
23
20:53
Sicheres Ballhalten nun bei GC. Ohne grossen Stress lassen die Zürcher den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Wer den Ball hält, kann auch keine Tore erhalten, keine schlechte Taktik also. Nur stellt sich die Frage, ob das bis ans Ende so gut gehen kann...
20
20:49
Seit dem Führungstreffer gibt es keine nennenswerte offensive Aktion der Zürcher. Thun scheint zwar optisch etwas überlegen, aber seit dem Lattenkopfball aus einer Abseitsposition gibt es auch bei den Oberländern keine hochkarätigen Chancen zu verzeichnen.
15
20:45
Gelbe Karte für Marco Bürki (FC Thun)
Lavanchy wäre durchgebrochen, doch Bürki braust heran und mäht ihn um. Klare gelbe Karte...
13
20:43
Es gibt eine gute Möglichkeit für Thun in Form eines Freistosses. Halblinks kann Facchinetti den Ball in den Strafraum schlagen. Nachdem GC ungenügend klärt, kann Bürki nachsetzen. Doch Mall ist genug schnell unten und kann den Ball sicher entschärfen.
9
20:39
Wieder ist es Rapp, der für die nächste gute Thuner Aktion zuständig ist. Er erläuft einen Ball in die tiefe und legt zurück. Der anschliessende Abschluss landet aber weit über dem Tor.
6
20:37
Und das tun sie! Ein Kopfball Rapps klatscht wuchtig an die Querlatte. Goalie Mall wäre geschlagen gewesen. Der Treffer hätte jedoch nicht gezählt, denn anders als zuvor wurde hier auf Abseits entschieden.
4
20:33
Tooor für Grasshoppers Zürich, 0:1 durch Lucas Andersen
Das ist der frühe Führungstreffer der Gäste. Der Thuner Schlussmann Faivre spielt einen schlechten Pass ins Zentrum auf einen gegnerischen Mann. Der Pass auf den völlig freien Anderesen folgt umgehend. Faivre, noch von vorher ausser Position, wird mit einem schönen Heber Andersens bezwungen. Nur: Anderesen war zuvor aus dem Abseits gestartet...Seis drum, der Treffer zählt und Thun muss nun reagieren.
1
20:30
Spielbeginn
Der Ball rollt. Das Heimteam eröffnet die Partie bei immernoch angenehmen 20 Grad im Berner Oberland - optimales Fussballwetter!
20:22
Schön sind Sie dabei, in weniger als zehn Minuten geht es los!
20:21
Das Spiel heute in der Stockhorn Arena wird geleitet von Lionel Tschudi. Unterstützt wird er von den Linienrichtern Jean-Yves Wicht und Jan Köbeli. Vierter Offizieller ist Fedayi San.
20:20
Gegen den FC Basel drei Treffer zu erzielen gelang seit etwa zehn Jahren keinem Spieler...Seit letztem Wochende. Da gelangen Sorgic drei Treffer beim 3:3 im St. Jakobpark. Der letzte Treffer gelang im in der Nachspielzeit und so sicherete er seinem Team einen wichtigen Punkt. In Betracht von dem ist es erstaunlich, dass Sorgic heute Abend auf dem Matchblatt "nur" auf der Ersatzbank aufgeführt wird...
20:16
Seit dem Trainerwechsel läuft es rund bei den Hoppers. Unter Tami hat man sich mit 14 Punkten aus den letzten acht Spielen (4 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen) aus der drohlichen Lage um den Ligaerhalt manövriert.
20:13
Aus diesem Grund, werden die Spieler der Berner Oberländer heute Abend als Dank an ihre Gönnerinnen und Gönner in speziell angefertigten Trikots auflaufen. Alle Spender und Spenderinnen, welche 100 CHF und mehr gespendet haben, werden auf den Trikots mit ihren Namen verewigt. Ob die speziellen Trikots einen extra Schub verleihen werden?
20:11
Besonders der FC Thun kämpfte diese Saison finanziell um den Verbleib in der höchsten Spielklasse. Man startete einen Spendenmarathon und tatsächlich hat man nun am Ende der Saison das Geld zusammengekratzt, dass nötig war um erstklassig zu bleiben.
20:10
Wir gehen nicht davon aus, denn beide Mannschaften besitzen noch die Möglichkeit am Ende der Saison auf einem Platz zu stehen, der sie für europaische Spiele qualifzieren könnte! Anreiz genug heute auf Sieg zu spielen, bedenkt man, dass beide Mannschaften die eine oder andere Finanzspritze aus internationalen Prämien gut gebrauchen könnte.
19:55
Siebtplatzierter gegen Sechstplatzierter. Thun gegen GC. Beide Teams liegen punktgleich mit 37 Zählern elf Punkte vor dem Abstiegsplatz. Somit reicht heute Abend mit grösster Wahrscheinlichkeit je ein Punkt für den vorzeitigen Klassenerhalt. Kriegen wir daher ein trostloses Unentschieden zu sehen?
19:52
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Thun und dem Grasshopper Club Zürich!

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600