25. Spieltag
19.03.2017 13:45
Beendet
FC Thun
FC Thun
2:2
FC St.Gallen
St.Gallen
1:1
  • Enrico Schirinzi
    Schirinzi
    23.
    Rechtsschuss
  • Albian Ajeti
    Ajeti
    28.
    Rechtsschuss
  • Marco Aratore
    Aratore
    51.
    Rechtsschuss
  • Dennis Hediger
    Hediger
    86.
    Rechtsschuss
Stadion
Stockhorn Arena
Zuschauer
6.027
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
15:44
Fazit
Auch nach 90 Minuten steht es in Thun Unentschieden. Und auch nach 90 Minuten können die St. Galler mit dem Punktgewinn besser leben als die Berner Oberländer. Die Gastgeber starteten auch in die zweite Halbzeit druckvoll und suchten den Führungstreffer. Aber in der 51. Minute schockte der FC St. Gallen die Thuner mit dem 1:2. Aratore bezwang Faivre, nachdem er in der ersten Halbzeit noch als Vorlagengeber in Erscheinung getreten war. Doch das Heimteam kämpfte weiter und war auch nach diesem Schock die bessere Mannschaft. In der 86. Minuten konnten sie sich dann endlich belohnen. Hediger profitierte von einem Fehler von Haggui und schob zum Ausgleich ein.
Die Thuner können am Schluss also immerhin noch einen Punkt holen, doch heute wären definitiv drei Punkte möglich gewesen. Nach dem Spiel bewahrheiten sich dann auch noch die Gerüchte der letzten Tage: Präsident Lüthi verabschiedet Jeff Saibene nach Bielefeld und der Trainer wird von den Fans gefeiert.
90
15:35
Spielende
90
15:35
Lauper versucht es in der dritten und letzten Nachspielminute noch einmal mit einem Distanzschuss. Aber das Leder fliegt weit über das Tor.
90
15:32
Gelbe Karte für Sejad Salihović (FC St. Gallen)
Salihović hält Sorgic am Trikot zurück und sieht dafür zurecht die gelbe Karte.
90
15:32
Ein weitere Freistoss von Facchinetti von der rechten Seite. Spielmann kommt zum Kopfball, aber dieses Mal kann Lopar die Kugel festhalten.
87
15:30
Einwechslung bei FC St. Gallen: Sejad Salihović
87
15:30
Auswechslung bei FC St. Gallen: Yannis Tafer
86
15:27
Tooor für FC Thun, 2:2 durch Dennis Hediger
Mickaël Facchinetti zirkelt einen Freistoss von der rechten Seite in den Strafraum. Dort versucht Haggui mit dem Kopf zu klären, aber sein Kopfball wird zur Prüfung für seinen Keeper Lopar, der erneut stark reagiert. Aber der Abpraller landet bei Hediger, der mit rechts einschiebt.
85
15:27
Eine weitere Chance für die Gastgeber. Sorgic wird auf der rechten Seite angespielt und flankt zur Mitte. Doch in der Mitte kann kein Mitspieler den Ball erreichen.
81
15:24
Lattenknaller von St. Gallen. Cueto kommt auf der linken Seite an den Ball und hebt die Kugel gefühlvoll an den Querbalkan. Im Gegenzug ist es erneut Lopar, der sich mit einer Glanztat gegen die Thuner Angreifer wehrt und die Kugel aus der linken Ecke fischt.
80
15:21
Einwechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
80
15:21
Auswechslung bei FC Thun: Simone Rapp
79
15:20
Hediger lanciert auf rechts Sorgic. Dieser bringt den Ball flach zur Mitte, aber dort steht ein Ostschweizer und kann den Ball aus der Gefahrenzone spedieren.
76
15:18
Tosetti bringt einen Freistoss hoch von rechts zur Mitte. Dort steigt Nicolas Bürgy hoch und kommt zum Kopfball. Aber erneut ist Lopar auf dem Posten und wehrt die Kugel ab. Starke Leistung des St. Galler Torhüters.
74
15:15
Einwechslung bei FC St. Gallen: Lucas Cueto
74
15:15
Auswechslung bei FC St. Gallen: Albian Ajeti
73
15:15
Beide Teams haben nun den ersten Wechsel vollzogen. Den Thunern läuft nun langsam die Zeit davon, sich für die gute Leistung zu belohnen. Aber sie zeigen sich weiterhin engagiert.
72
15:14
Einwechslung bei FC St. Gallen: Mohamed Gouaida
72
15:13
Auswechslung bei FC St. Gallen: Tranquillo Barnetta
69
15:12
Einwechslung bei FC Thun: Nelson Ferreira
69
15:12
Auswechslung bei FC Thun: Enrico Schirinzi
68
15:09
Tosetti schiesst zentral aus circa 20 Metern aufs Tor. Lopar reagiert schnell und kratzt die Kugel aus der linken unteren Ecke.
66
15:07
Tosetti bringt einen weiteren hohen Ball von rechts in den St. Galler Strafraum. Aber Simone Rapp steht ein weiteres Mal im Offside. Die Flanke wäre sowieso zu hoch angesetzt gewesen.
63
15:05
Nach einem Schuss von Rapp bringen die Ostschweizer die Kugel nicht aus der Gefahrenzone. Es kommt erneut Rapp an den Ball und er bedient Sorgic, aber der Winkel ist zu spitz. Der Stürmer bringt den Ball nicht auf das Tor.
62
15:03
Wittwer kommt erneut links im Strafraum der Gastgeber an den Ball. Aber dieses Mal kann ein Thuner Verteidiger seine Hereingabe klären.
60
15:02
Die Thuner haben auch in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel. Aber die Gäste aus der Ostschweiz liefern ihnen heute eine Lehrstunde in Sachen Effizienz und führen hier eher entgegen dem Spielverlauf.
57
14:59
Die Thuner haben sich vom Schock gut erholt. Rapp versucht im Strafraum Schirinzi anzuspielen, aber Haggui hat aufgepasst und kann klären.
54
14:56
Lopar mit einer Super-Parade. Rapp legt einen hohen Ball zurück auf Lauper. Der junge Mittelfeldspieler hämmert die Kugel von der Strafraumgrenze aus vollem Lauf aufs Tor. Aber der routinierte St. Galler Schlussmann reagiert blitzschnell und wehr das Leder ab.
51
14:52
Tooor für FC St. Gallen, 1:2 durch Marco Aratore
Aratore bringt die Kugel hoch in den Strafraum zu Wittwer. Dieser lässt Glarner auf der linken Seite alt aussehen und spielt das Spielgerät flach in den Rücken der Thuner Abwehr. Dort steht erneut Aratore, der mit seinem rechten Fuss den Ball flach ins Tor hämmert.
49
14:51
Dann auch gleich die erste Chance für die Thuner. Schirinzi bringt die Kugel flach und scharf von der linken Seite zur Mitte. Dort rutscht Rapp in den Ball, aber das Leder kullert am rechten Pfosten vorbei.
47
14:49
Die erste Chance in Durchgang zwei gehört den Gästen. Barnetta tankt sich zentral durch und feuert von der Strafraumgrenzen einen Schuss auf den Kasten von Faivre ab. Der Thuner Schlussmann kann aber parieren.
46
14:47
Schärer hat die Partie wieder angepfiffen. Die St. Galler spielen nun von rechts nach links. Können die Ostschweizer eine Reaktion zeigen?
46
14:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:38
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es in der Stockhorn Arena 1:1-Unentschieden. Damit können nur die St. Galler zufrieden sein. Die Thuner waren in der ersten Halbzeit die dominante Mannschaft auf dem Platz und zeigten phasenweise starke Kombinationen. Die Gastgeber spielten sich so einige Torchancen heraus und belohnten sich dann auch mit dem völlig verdienten Führungstreffer. Schirinzi vollendete in der 23. Minute eine Vorlage vom omnipräsenten Dejan Sorgic. Aber nur fünf Minuten später kamen die Gäste mit der ersten gefährlichen Aktion zum Ausgleich. Nach einem Barnetta-Freistoss war es schliesslich Ajeti, der die Kugel versenkte. Wenn es in der zweiten Halbzeit so weitergeht, muss der Sieger eigentlich FC Thun heissen, aber im Fussball ist bekanntlich nicht immer alles logisch.
45
14:31
Ende 1. Halbzeit
43
14:29
Schulz foult Hediger rechts an der Strafraumlinie. Es gibt Freistoss, aber möglicherweise war das Foul gar im Sechzehner. Sehr schwierig zu beurteilen. Der Freistoss bringt keine wirkliche Torgefahr.
39
14:25
Die Thuner kontern nach einem Eckball der Gäste blitzartig. Nach einem langen Ball bringt Tosetti die Kugel von rechts zur Mitte. Aber dort steht Rapp im Abseits.
37
14:22
Dann wieder die Thuner: Glarner bringt den Ball von rechts aus etwa 40 Metern in die Mitte auf den Kopf von Rapp. Der lange Stürmer kommt allerdings nicht richtig über den Ball, und das Leder fliegt über den Kasten.
35
14:21
Die St. Galler sind nun auch besser im Spiel. Hefti sorgt auf der rechten Seite für Unruhe. Aber die Thuner können zum Eckball klären. Dieser bringt keine weitere Gefahr für Faivre.
32
14:17
Hier geht nun was. Gleich die nächste Topchance für Thun. Tosetti bringt einen Freistoss von links zur Mitte. Dort bringt Bürki alleine vor Lopar den Fuss an den Ball. Aber das Leder segelt am linken Pfosten vorbei.
28
14:13
Tooor für FC St. Gallen, 1:1 durch Albian Ajeti
Und da fällt der Ausgleich praktisch aus dem Nichts. Barnetta hämmert einen Freistoss aus circa 20 Metern in die Mauer. Dann kommt Aratore an den Ball und zieht Volley ab. Sein Versuch wird zur idealen Vorlage für Ajeti, dieser versenkt die Kugel unten rechts im Kasten der Thuner.
27
14:12
Gelbe Karte für Marco Bürki (FC Thun)
Der Thuner Verteidiger hat seinen Ellbogen im Kopfballduell zu weit oben und sieht dafür gelb.
26
14:11
Die Führung für den FC Thun geht absolut in Ordnung. Die Berner Oberländer spielen ihr Pressing auch nach dem Treffer konsequent weiter.
23
14:08
Tooor für FC Thun, 1:0 durch Enrico Schirinzi
Die Thuner Rapp und Tosetti spielen sich auf der rechten Seite durch und letzterer bedient schliesslich Sorgic. Der Stürmer fackelt nicht lange und zieht ab. Lopar kann parieren, aber der Abpraller landet erneut in den Füssen von Sorgic. Dieser spielt den Ball zur Mitte, wo Schirinzi nur noch einschieben muss.
20
14:05
Gelbe Karte für Dennis Hediger (FC Thun)
Ähnliche Situation wie zuvor bei Ajeti. Auch der Thun Kapitän ist klar zu spät.
19
14:03
Gelbe Karte für Albian Ajeti (FC St. Gallen)
Der St. Galler Stürmer kommt klar zu spät und trifft seinen Gegenspieler am Fuss.
16
14:02
Beste Möglichkeit für die Thuner bisher. Nach einem Eckball von der linken Seite fliegt Lopar am Ball vorbei. Ein Thuner kann bei der Aus-Linie zurücklegen, dann kommt Bürgy zum Abschluss. Doch sein Schuss wird geblockt und Lopar kommt letztlich doch noch an das Leder.
14
13:59
Die Berner Oberländer zeigen in der Startphase ein schnelles Umschaltspiel mit teils sehr schönen Kombinationen. Das sind durchaus gute Ansätze, die das Heimteam hier zeigt.
11
13:57
Rapp lanciert Sorgic mit einen Steilpass. Dann eilt auch noch Lauper herbei, doch dieser steht im Abseits und wird zurückgepfiffen.
9
13:54
Tosetti liegt am Boden und hält sich den Fuss. Toko spielt den Ball fair ins Seitenaus. Für den Thuner scheint es weiterzugehen.
7
13:53
Facchinetti bringt einen Flankenball in den Sechzehner, dort legt Rapp schön auf Dejan Sorgic zurück. Aber der Thuner Stürmer kann die Kugel nicht unter Kontrolle bringen.
4
13:50
Aratore kommt auf der rechten Seite an den Ball und spielt ihn flach zur Mitte. Dort steht Barnetta, der zu einem ersten Abschluss von der Strafraumgrenze kommt. Aber er trifft das Spielgerät nicht richtig. Keine Gefahr für Faivre.
1
13:46
Der Ball rollt in der Stockhorn Arena in Thun. Die Berner Oberländer starten in rot von rechts nach links.
1
13:45
Spielbeginn
13:43
Für Recht und Ordnung auf dem Platz sorgt heute Sandro Schärer. Dabei wird er von den beiden Linienrichtern Sladan Josipovic und Bekim Zogaj unterstützt. Vierter Offizieller ist Nicolas Jancevski.
13:41
Betrachtet man die Ergebnisse aus der Hinrunde, wären die Ostschweizer leicht zu favorisieren. Sie konnten auswärts in Thun 2:1 gewinnen und im St. Galler Kybunpark gab es ein torloses Remis.
13:35
Der Gäste-Trainer Joe Zinnbauer ist sich bewusst, dass man den Ligaerhalt noch nicht definitiv in der Tasche hat. Er bezeichnet die heutige Partie als 6-Punkte-Spiel: «Wenn wir gewinnen, haben wir einen Riesen-Schritt gegen den Abstieg getan, wenn wir unentschieden spielen, halten wir die Distanz. Wenn wir verlieren, könnte es durchaus möglich sein, dass wir noch nach unten schielen müssen.» Um das heutige Spiel für sich zu entscheiden wollen die St. Galler «mutig auftreten und das Maximale mitnehmen.»
13:27
Trotz des starken Auftritts seines Teams gegen Lugano, beschwichtige Thun-Trainer Jeff Saibene vor dem heutigen Duell gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber: «Das einzige, das wir vom letzten Spiel mitnehmen können ist Vertrauen, Vertrauen in unsere Fähigkeiten.» Und er erwartet für heute eine enge Partie: «St. Gallen Spiele sind immer 50:50.»
13:16
Die beiden Mannschaften sind momentan im Mittelfeld der Tabelle platziert und konnten sich einige Punkte vom Abstiegsplatz entfernen. Doch mit einigen schlechten Ergebnissen könnten beide Teams wieder in Abstiegsgefahr geraten, das heisst man kann noch nicht definitiv aufatmen. Dies gilt vor allem für den FC Thun, dessen Vorsprung auf Schlusslicht Lausanne beträgt sechs Punkte. Doch zuletzt überzeugten die Berner Oberländer mit einem deutlichen 5:2-Heimsieg gegen den FC Lugano. Die heutigen Gäste aus der Ostschweiz haben sich bereits um 10 Punkte vom letzten Tabellenrang distanziert. Zuletzt gab es ein 1:1-Unentschieden gegen den FC Luzern.
13:03
Herzlich willkommen zur heutigen Paarung zwischen dem FC Thun und dem FC St. Gallen. Diese Partie der 25. Runde der Raiffeisen Super League soll um 13:45 Uhr in der Stockhornarena in Thun angepfiffen werden.

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026