19. Spieltag
04.02.2017 17:45
Beendet
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
0:1
FC Thun
FC Thun
0:1
  • Dejan Sorgić
    Sorgić
    37.
    Kopfball
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
3.500
Schiedsrichter
Stephan Klossner

Liveticker

90
19:40
Spielende
90
19:37
Fazit:
Die Partie ist zu Ende und Thun holt mit dem 1:0-Sieg die ersten drei Punkte in der Rückrunde. GC ist mit mehr Dynamik in die zweite Halbzeit gestartet, aber die wirklich gefährlichen Torchancen blieben aus. Thun trat als homogene Einheit auf und konnte somit auch souverän gegen die Hausherren auftreten. Bei GC fehlte die entscheidende Kreativität. Es war ein eher bescheidenes Auftreten. Es blieb beim einzigen Tor in der 37. Minute. Somit rückt der FC Thun auf den siebten Platz vor und entfernt sich vom Tabellenkeller.
90
19:36
Gelbe Karte für Nicolas Schindelholz (FC Thun)
90
19:35
Einwechslung bei FC Thun: Enrico Schirinzi
90
19:35
Auswechslung bei FC Thun: Matteo Tosetti
90
19:34
Einwechslung bei FC Thun: Joël Geissmann
90
19:33
Auswechslung bei FC Thun: Simone Rapp
90
19:33
Eine Chance für GC! Der erste Versuch wird abgeblockt. Der Nachschuss fliegt dann ins Aussennetz. Das war knapp.
90
19:32
Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
87
19:29
Mit gestrecktem Bein rutscht Hunziker Richtung Ball. Facchinetti fällt im Strafraum zu Boden. Es gibt Unruhe bei den Thunern. Doch Klossner lässt weiterspielen.
85
19:28
Eckball für GC. Doch Faivre steht bereit und fischt den Ball runter.
84
19:25
GC gibt Gas! Die Gäste stehen weit vorne, wodurch die Hausherren schnell zum Konter ansetzen. Doch auch diese Möglichkeit wird nicht genutzt und die Kugel ist wieder im Besitz der Thuner.
81
19:23
Nächster Freistoss für die Thuner. Facchinetti bringt den Ball Richtung Tor, wo Munsy das Leder ins Out ablenkt. Es gibt Eckball.
79
19:21
Im heutigen Spiel haben bescheidene 3'500 Zuschauer den Weg ins Stadion gefunden. Demensprechend ist die Stimmung nicht sehr euphorisch.
75
19:20
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Nicolas Hunziker
75
19:20
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Lucas Andersen
75
19:19
Einwechslung bei FC Thun: Norman Peyretti
75
19:16
Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgic
73
19:16
Fassnachtt macht im gegnerischen Strafraum Druck. Es kommt zu einem Gedränge. Es wird schliesslich Offside gepfiffen und GC ist wieder im Ballbesitz.
72
19:14
Bei GC will es heute irgendwie nicht klappen. Die Spielzüge sind harzig und es fehlt an der entscheidenden Kreativität.
70
19:12
Gelbe Karte für Marco Bürki (FC Thun)
Bürki holt seinen Gegner von den Beinen und sieht zu Recht die Karte.
69
19:11
Nikola Gjorgjev wird von Caio klasse in die Spitze geschickt. Doch Guillaume Faivre ist parat und kann die Situation problemlos klären.
67
19:09
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Nikola Gjorgjev
67
19:09
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Haris Tabakovic
65
19:07
Gelbe Karte für Stefan Glarner (FC Thun)
Glarner lässt sich im Strafraum fallen und sieht für dieses unsportliche Verhalten einer Schwalbe die Gelbe Karte.
63
19:05
Gefährlicher Flachpass vor das Zürcher Tor! Rapp verpasst die Kugel nur knapp und vergibt somit die Chance aufs 2:0.
62
19:03
Kaum ist Munsy eingewechselt, setzt er gleich zum Angriff an. Frischer Wind im GC-Team! Doch Tabakovic kann sich schlussendlich in der Spitze nicht durchsetzen.
60
19:02
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Ridge Munsy
60
19:02
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Alban Pnishi
57
18:59
Auf beiden Seiten laufen Ersatzspieler ein. Der erste Wechsel wird wohl bald vorgenommen.
55
18:57
Sorgic versucht es aus der Distanz. Sein Schuss fliegt jedoch über das Gehäuse hinaus.
51
18:54
Caio versucht es im Alleingang, aber trotz seinen Dribbelkünsten kommt er bei der souveränen Thuner Abwehr nicht vorbei.
50
18:52
Facchinetti führt den Standardball aus, aber trifft nur die Beine seines Gegners.
49
18:52
Es gibt Freistoss für GC. Tosetti wird von Antonov abrupt gestoppt. Es ist keine ungefährliche Position auf der rechten Seite des Strafraums.
48
18:51
Wieder sind es die Thuner, die ihre Gegner unter Druck setzen. Doch GC ist nun aufgeweckter und versuchen es mit Gegenangriffen.
47
18:48
Bei beiden Teams wurde in der Pause keine Wechsel vorgenommen.
46
18:48
Es geht wieder weiter! Der FC Thun startet mit einer Führung im Rücken in die zweite Halbzeit. Kommt GC nun besser ins Spiel? Sie müssen klar einen Gang höher schalten, wenn sie den Ausgleich erzielen wollen.
46
18:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:33
Halbzeitfazit:
Der FC Thun geht mit einer 1:0-Führung in die Pause. Zu Beginn schienen vor allem die Thuner das Spieldiktat in die Hand nehmen zu wollen. Doch die Hoppers kamen besser ins Spiel. Die gefährlichste Aktion der Thuner war jedoch erst in der 30. Minute, als Rapp nach einem Patzer von Pnishi an den Ball kam und aufs Tor abzog. Der Pfosten war jedoch im Weg und GC hatte nochmals Glück. In der 37. Minute erzielte Sorgic dann doch noch nach einer Flanke von Fassnacht überraschend zum 1:0 für Thun. Ansonsten war die Partie bisher eher bescheiden und gefährliche Aktionen blieben Mangelware.
45
18:32
Ende 1. Halbzeit
45
18:31
Lavanchy muss gepflegt werden. Somit gibt es noch eine Minute Nachspielzeit.
44
18:30
Fassnacht setzt nochmals seine Schnelligkeit in Szene und zieht am linken Flügel an. Er wird im Strafraum gestoppt und holt immerhin einen Eckball heraus.
43
18:29
Der FC Thun tritt als eine Einheit auf, während bei GC einige Spieler noch nicht wirklich ins Spiel gefunden haben.
41
18:26
Rapp holt einen Freistoss für Thun heraus. Facchinetti führt diesen aus, aber flankt den Ball geradewegs in die Hände von Vasic.
37
18:23
Tooor für FC Thun, 0:1 durch Dejan Sorgic
Das erste Tor der Rückrunde ist gefallen! Es kam ein bisschen überraschend und unerwartet. Fassnacht bringt eine Flanke von links Richtung Fünfer. Vasic springt hoch, aber verschätzt sich, wobei das Leder über ihm vorbei fliegt. Sorgic hat wohl darauf spekuliert und war bereits hochgesprungen, wodurch der den Ball gekonnt in die rechte Torecke köpfeln konnte.
36
18:21
Bei dieser Partie gibt es definitiv noch Luft nach oben. Momentan verläuft das Spiel eher schleppend. Gefährliche Aktionen sind eher Mangelware.
33
18:20
Dritter Eckball für die Gäste. Tosetti bringt einen hohen Ball weit vom Tor entfernt auf Facchinetti. Dieser trifft die Kugel zwar schön mit einer Volleyabnahme und bringt den Ball aufs Gehäuse. Doch Vasic steht bereit und fängt diesen problemlos ab.
30
18:16
Pfostenschuss von Rapp! Alban Pnishi macht im Spielaufbau einen Patzer, worauf der Thuner sich den Ball schnappt und aus rund 20 Metern auf den Ball hämmert. Die Kugel trifft auf den linken Pfosten. Was für ein Pech für Thun!
28
18:14
Gefährliche Hereingabe von Tosetti! Die Flanke fliegt nahe am Tor vorbei, aber das Leder fliegt über Freund und Feind.
26
18:14
Lavanchy wird auf der rechten Seite in die Tiefe geschickt. Doch er kommt an der Thuner Defensive nicht vorbei und lässt seiner Verzweiflung freien Lauf und zieht seinen Gegner am Leibchen. Es gibt Freistoss für Thun.
23
18:10
Sorgic versucht es auf der linken Seite, aber er kommt bei Bamert nicht vorbei. Die GC-Defensive tritt sehr souverän auf und macht es den Gegnern nicht einfach.
20
18:06
Zu Beginn war der FC Thun giftig und überlegen. Mittlerweile hat sich der Spielverlauf ausgeglichen.
17
18:03
Rapp nimmt eine weite Flanke an der Strafraumlinie mit dem Kopf ab und lenkt sie in die Spitze zu Facchinetti. GC-Verteidiger Jan Bamert greift gerade noch ein und kann Gefährlicheres verhindern...
14
17:59
Nächster Freistoss für Thun. Tosetti steht bereit und bringt den Ball nahe vors Tor. Diese "Halbchance" scheint für Vaso Vasic kein Problem zu sein und fängt den Ball ab.
12
17:58
Mit Kim Källström hat der Captain aus der Hinrunde das Team im Winter verlassen. Mit Numa Lavanchy hat GC nun ein junger Captain, der bis jetzt seinen Job gut macht.
10
17:56
Auch dieser Ball war nicht ungefährlich. Schindelholz zirkelt das Leder knapp am linken Pfosten vorbei.
9
17:55
Dejan Sorgic wird gefoult und holt sich einen Freistoss heraus. Aus etwa 25 Metern wird es Schindelholz wohl mit einem Direktschutz versuchen...
7
17:54
Nicht ungefährlich! Mergim Brahimi flankt von der linken Seite Richtung gegnerischen Fünfer, wo Haris Tabakovic wartet. Doch der Thuner Verteidiger Mickaël Facchinetti ist aufmerksam wehrt denn Ball in letzter Sekunde ab.
6
17:51
Die erste gefährliche Offensivaktion der Hoppers. Numa Lavanchy kommt zum Abschluss, doch das runde Leder wird ins Out abgelenkt. Es gibt Abstoss.
4
17:50
Nemanja Antonov macht auf der linken Seite Druck, aber Matteo Tosetti erobert sich den Ball und setzt gleich zum Gegenangriff an. Die Thuner setzen die Hausherren von Beginn an unter Druck und versuchen das Zepter zu übernehmen.
2
17:48
Alban Pnishi holt seinen Gegner von den Beinen und schenkt den Thunern den ersten Freistoss. Dieser wird schnell ausgeführt und der Ball rollt wieder.
1
17:47
Die Grasshoppers spielen von rechts nach links.
1
17:46
Der Ball rollt im Letzigrund! Es geht los. Stephan Klossner hat das Spiel angepfiffen.
1
17:45
Spielbeginn
17:42
In den letzten fünf Aufeinandertreffen trennten sich die beiden Teams zweimal mit einem Unentschieden und dreimal mit einem Thuner Sieg. GC gewann in den letzten 11 Direktbegegnungen nur gerade mal einmal! Die Statistik liegt somit auf Seiten der Gäste. Wie der Spielverlauf jedoch sein wird, werden wir in wenigen Minuten sehen.
17:37
Für Ordnung auf dem Rasen sorgt Stephan Klossner, assistiert von Marco Zürcher, Efe Kurnazca. Vierter Offizieller ist Vladimir Ovcharov.
17:36
Die Aufstellungen sind nun wie üblich im Spielschema ersichtlich. Beim FC Thun fehlen Reinmann, Markovic (beide Muskelfaserriss) und Bigler (Hexenschuss). GC muss ohne Mall, Sigurjónsson (beide muskuläre Verletzungen), Basic und Sherko (Leistenverletzung) verzichten.
17:36
Beim FC Thun steht bereits fest, dass Chef-Coach Jeff Saibene das Team im Sommer verlassen wird, um sich neu zu orientieren. Sein Nachfolger wird der jetzige Assistenztrainer Marc Schneider. Die Thuner verzeichnen mit Carlinhos (Estoril Praia/POR) nur einen Abgang, aber keine Zuzüge.
17:32
Die Zürcher Strategie, den Fokus auf junge Spielertalente zu setzten, lässt sich durch den Zuwachs der Nachwuchsspieler Nedim Bajrami, Petar Pusic und Arijan Qollaku unterstreichen. Weitere Zuzüge sind Emil Bergström (Rubin Kazan/RUS), Gion Chande (Vaduz) und Patrick Olsen (Lens/FRA).
17:31
Die Grasshoppers werden die Rückrunde ohne ihren Captain Kim Källström antreten. Der 35-jährige Schwede, der seit dem 1. Juli 2015 für GC spielte, hat sich aus privaten Gründen und bereits länger vorhandenen Motivationsschwierigkeiten dazu entschieden, den Klub per sofort zu verlassen. Wie sehr sich dieser Verlust im GC-Team bemerkbar machen wird, wird sich noch zeigen. Mit Harun Alpsoy (Antalyaspor/TUR), Alexandre Barthe (Univeristatea Craiova/ROM), Benjamin Lüthi (Rücktritt), Mateo Matic (Schaffhausen) und Jean-Pierre Rhyner (Schaffhausen) gibt es weitere Abgänge.
17:22
Trotz dem aus finanziellen Gründen gestrichenen Trainingslager der Thuner ist Coach Jeff Saibene vor allem aufgrund den erfolgreichen Testspielen zuversichtlich: „Grosse Rückschlüsse auf die Meisterschaft darf man zwar aus den Testspielen nicht ziehen, aber die vielen Tore und die effiziente Spielweise geben uns grosses Selbstvertrauen mit auf den Weg in die Rückrunde.“ Auch Pierluigi Tami scheint vorbereitet zu sein: „Wir konnten eine gute Vorbereitungsphase absolvieren. Die Stimmung im Team ist gut und wir sind gespannt auf das Spiel gegen den FC Thun. Wir wollen eine positive Leitung liefern und drei Punkte gewinnen.“
17:21
Der Grasshopper Club pausierte in der Winterpause mit 22 Punkten im Mittelfeld auf dem fünften Tabellenplatz. Sie werden dicht gefolgt vom FC St.Gallen, die sich in der Hinrunde 21 Punkte sicherten. Der FC Thun hingegen überwinterte mit 16 Punkte im Tabellenkeller auf dem neunten Platz. Nur gerade der punktgleiche FC Vaduz liegt hinter ihnen.
17:20
Endlich ist es wieder so weit! Herzlich willkommen zur 19. Runde der Raiffeisen Super League! Es kommt zum Aufeinandertreffen zwischen dem Grasshopper Club Zürich und dem FC Thun. Das erste Super League-Spiel der Rückrunde 2016/2017 findet im Zürcher Letzigrund statt.

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398