33. Spieltag
11.05.2016 20:30
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
0:4
FC Lugano
FC Lugano
0:0
  • Ezgjan Alioski
    Alioski
    50.
    Linksschuss
  • Mattia Bottani
    Bottani
    87.
    Linksschuss
  • Mattia Bottani
    Bottani
    90.
    Linksschuss
  • Ezgjan Alioski
    Alioski
    90.
    Linksschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
7.284
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
22:29
Fazit
Der FC Zürich ist tief im Elend! Lugano zerlegt die Zürcher in ihre Einzelteile und gewinnt gleich mit 4:0! Die Tessiner waren übers ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft und gewannen auch verdient. Zürich begann erst tief in der zweiten Halbzeit den Druck zu erhöhen und suchte vehement den Ausgleich. Gegen dieses Lugano gelang das mit einer solchen Leistung nicht. Bottani profitierte in der 87. Minute von einer Kontersituation und sorgte für die Entscheidung. Der zweite Treffer von Bottani und auch von Alioski in der Nachspielzeit waren nur noch tiefere Stiche in die offenen Wunden des FCZ. Da Vaduz sein Spiel gewann, liegt der FCZ drei Runden vor Schluss am Tabellenende.
90
22:22
Spielende
90
22:21
Tooor für FC Lugano, 0:4 durch Ezgjan Alioski
Jetzt gelingt einfach alles! Alioski krönt sich mit einem herrlichen Weitschuss zum Doppeltorschützen. Obwohl die Nachspielzeit noch nicht abgelaufen ist, erlöst Schiedsrichter Jaccottet die Zürcher mit dem Schlusspfiff.
90
22:18
Tooor für FC Lugano, 0:3 durch Mattia Bottani
Jetzt kommt es knüppeldick! Erneut taucht Bottani alleine vor Favre auf und schiebt eiskalt links am Keeper vorbei. Der FCZ zerfällt in seine Einzelteile.
90
22:17
Fünf Minuten werden nachgespielt.
90
22:17
FCZ-Präsident Ancillo Canepa hat das Stadion verlassen. Vor dem Spiel betonte er noch, dass der FCZ keinen Plan B hat und nicht an den Abstieg denken will. Wahrscheinlich ist er unterwegs einen Plan B zu erstellen.
88
22:16
Einwechslung bei FC Lugano: Igor Đurić
88
22:16
Auswechslung bei FC Lugano: Freddie Veseli
87
22:14
Tooor für FC Lugano, 0:2 durch Mattia Bottani
Mit einem Mann weniger auf dem Rasen sorgt Bottani für die Entscheidung! Ein Verteidiger der Gäste liegt mit Krampferscheinungen neben dem Spielfeld und dennoch gibt es hier den zweiten Treffer für Lugano. Sabbatini setzt sich auf dem Flügel durch, spielt den Pass in den Strafraum und dort kann Bottani die Kugel annehmen und gelassen einschieben.
87
22:13
Schon wieder daneben! Nef aus nächster Nähe am Tor vorbei.
86
22:12
Gelbe Karte für Mirko Salvi (FC Lugano)
Salvi sieht noch die gelbe Karte für Spielverzögerung.
85
22:12
Jozinović rettet auf der Linie! Yapi muss doch nur noch ins leere Tor einschieben und dennoch ist ihm noch ein Bein im Wege.
82
22:10
Einwechslung bei FC Lugano: Goran Jozinović
82
22:09
Auswechslung bei FC Lugano: Anastasios Donis
81
22:08
Sánchez mit einer Kopfballmöglichkeit! Nach einem FCZ-Eckball steigt der Zürcher am höchsten und bringt die Kugel mit viel Wucht aufs Tor! Knapp segelt das Leder übers Tor.
81
22:07
Noch zehn Minuten trennen die Zürcher vor der roten Laterne.
79
22:05
Wechsel nun auf beiden Seiten mit völlig unterschiedlichen Absichten.
78
22:05
Einwechslung bei FC Zürich: Davide Chiumiento
78
22:05
Auswechslung bei FC Zürich: Oliver Buff
78
22:05
Einwechslung bei FC Lugano: Domen Črnigoj
78
22:05
Auswechslung bei FC Lugano: Mario Piccinocchi
77
22:03
Ausgleichende Gerechtigkeit. Bottani kommt im gegnerischen Strafraum zu Fall und auch hier hätte es Elfmeter geben müssen.
75
22:03
Jetzt, als Zürich beginnt Druck zu machen, kommt auch noch Pech dazu. Zuvor kam Nef im gegnerischen Strafraum zu Fall, doch die Pfeiffe des Unparteiischen blieb stumm. In der Wiederholung ist jedoch ganz klar ersichtlich, dass Rey seinen Gegner deutlich in den Rücken stösst. Das hätte Elfmeter geben müssen.
75
22:01
Gelbe Karte für Oliver Buff (FC Zürich)
74
22:00
Gelbe Karte für Mattia Bottani (FC Lugano)
Bottani verfolgt Buff übers halbe Spielfeld und mag schlussendlich nicht mehr. Das Foul ist die einzige Möglichkeit Buff vor dem Weiterkommen zu hindern.
73
22:00
Lugano wird nun eingeschnürt. Zürich kommt dem Ausgleich sehr nahe. Reicht die Zeit noch?
72
21:59
Wieder Kerzhakov mit einer grossen Möglichkeit. Zürich macht jetzt mehr Druck und prompt wird es gefährlich, aber Salvi kann klären.
69
21:56
Koch muss den machen! Guter Ball in die Schnittstelle und so hat Buff viel Raum im Sechzehner. Dennoch zielt der Zürcher direkt auf den Torhüter und so gibt es nicht einmal Eckball.
67
21:54
Einwechslung bei FC Zürich: Aldin Turkes
67
21:54
Auswechslung bei FC Zürich: Artem Simonyan
66
21:51
Bereits 65 Minuten sind um und Zürich scheint keinen Weg zu finden.
63
21:49
Datković bleibt benommen liegen, da er einen Abschluss von Kerzhakov mit voller Wucht ins Gesicht bekam. Mittlerweile steht er wieder und kann wohl weitermachen.
61
21:48
Sabbatini mit dem nächsten gefährlichen Angriff für die Gäste! Der Abschluss geht dann doch zwei, drei Meter am Tor vorbei, die Entstehung der Chance gibt einem jedoch zu denken. Hat sicher der FCZ bereits aufgegeben?
61
21:47
Lugano strotzt von Selbstvertrauen! In der eigenen Hälfte beginnen die Tessiner mit Trickpässen den Gegner auszuspielen.
58
21:45
Kerzhakov versucht wieder Tempo zu machen und wieder rücken die Mitspieler zu langsam auf. So muss der Russe abbremsen und warten. Schlussendlich verliert Yapi die Kugel und die Pfiffe im Stadion werden lauter.
57
21:43
Nein...
57
21:43
Eckball für den FCZ. Bringt eine Standardsituation die Zürcher näher ans Tor?
54
21:41
Für einmal hat Buff viel Raum auf dem Flügel, aber keine Mitspieler laufen mit. So ist es ziemlich leicht, diesen Angriff zu verteidigen.
53
21:39
Der FCZ wäre momentan abgestiegen!! Vaduz gewinnt in Sion mit 2:0 und Zürich steht nun auf dem letzten Tabellenplatz.
50
21:37
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Ezgjan Alioski
Wieder ist es Donis, der die FCZ-Abwehr in Nöten bringt. Über links nimmt der wirblige Tessiner Tempo auf und bringt den Ball zur Mitte. Dort steht Alioski und schiebt das Leder an Favre vorbei ins Tor. Vinícius sieht dabei gar nicht gut aus.
48
21:35
Und schon der erste Abschluss der Gäste. Wieder ist es Donis, diesmal mit einem Distanzversuch. Favre hält dicht.
46
21:33
Sami Hyypiä wohl mit deutlichen Worten in der Garderobe und auf diese liess er mit dem Wechsel auch Taten folgen.
46
21:32
Einwechslung bei FC Zürich: Vinícius
46
21:32
Auswechslung bei FC Zürich: Cédric Brunner
46
21:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:15
Halbzeitfazit
In der ersten Hälfte gab es genau so viele Tore, wie Lugano-Fans angereist sind: Null. Die Partie war jedoch alles andere als langweilig. Lugano wirkte dabei einiges abgeklärter als das Heimteam. Gewohnt offensiv ausgerichtet traten die Tessiner auf und kamen auch zu ihren Chancen. Vor allem wenn es schnell ging, war es für Lugano ein Einfaches, vors gegnerische Tor zu kommen. Bei den Abschlüssen fehlte bislang noch die Genauigkeit, denn Favre musste kaum eingreifen. Auch Zürich kam zu Chancen, nutzte diese aber genauso wenig. Kerzhakov vergab zum Beispiel alleine vor Salvi, viel mehr Möglichkeiten bekam der Russe aber auch nicht. Kurz vor Ablauf der ersten Hälfte vergab auch Donis auf der Gegenseite alleine vor Favre. Im Ganzen zeigt Lugano den besseren und Stilsichereren Auftritt!
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Gelbe Karte für Gilles Yapi-Yapo (FC Zürich)
Nach einem Foul schlägt der Captain den Ball weg und sieht dafür den gelben Karton.
44
21:14
Verständlich, tauschen die FCZ-Fans lieber Fussballbildchen auf der Tribüne, als diesen Auftritt mitzuverfolgen.
42
21:13
Schon wieder Donis!! Perfekt getimter Pass in die Tiefe auf Donis und erneut rettet Favre. Wenn du die rote Laterne abgeben möchtest, solltest du vielleicht einmal eine Chance nutzen. Dennoch spielt der FCZ wie ein Absteigerteam.
39
21:09
Das muss Tor sein!!
Yapi verliert im Spielaufbau den Ball an Donis und dies fünf Meter vor dem eigenen Strafraum! Donis vergibt die grösste Chance alleine vor Favre.
38
21:07
Auffallend ist aber, dass Lugano sehr weit in die Hälfte der Zürcher gehen kann, ohne, dass Gegenwehr geleistet wird. Erst vor dem Strafraum werden die Tessiner unter Druck gesetzt.
36
21:06
Zehn Minuten sind noch zu absolvieren und mittlerweile neutralisieren sich die beiden Teams im Mittelfeld.
33
21:03
Sabbatini bleibt nach einem Zweikampf mit Kukeli liegen, in der Wiederholung sieht man auch klar, dass Kukeli seinem Gegner mit seinem vollem Gewicht hinten auf den Fuss steht. Keine Karte, schmerzhaft bestimmt.
30
21:00
Fehlpass der Luganesi beim Spielaufbau und dennoch verspielen die Zürcher diese sehr gute Möglichkeit. Die Abstimmung beim Heimteam stimmt überhaupt nicht.
28
20:58
Zürich kommt nicht ins Spiel. Kerzhakov hatte zwar seine Chancen, ein Spieler alleine kann ein Spiel aber nicht gewinnen.
26
20:57
Donis müsste hier die Führung erzielen! Nach einem Einwurf geht es blitzschnell und plötzlich steht Donis alleine vor Favre. Die Genauigkeit lässt noch zu wünschen übrig, dennoch spielt Zürich hier mit dem Feuer.
23
20:54
Kerzhakov mit einer Grosschance! Flanke zur Mitte und dort kann der Russe aus nächster Nähe per Kopf abschliessen. Salvi steht goldrichtig und hält die Null fest. Kerzhakov ist eindeutig der stärkste Zürcher momentan.
22
20:52
Bottani mit einem Sprint übers ganze Feld und prompt kommt der Tessiner noch zum Abschluss. Das Leder fliegt weit übers Tor, dennoch ging das wieder sehr einfach.
21
20:51
Fun fact #1: Mirko Salvi ist vom FC Basel an den FC Lugano ausgehliehen und da es in der Schweiz keine Regelung gibt, wie viele Minuten man für sein Team bestreiten muss, ist Salvi Schweizermeister. Zumindest auf dem Papier. Damit ist der Keeper von Lugano der einzige Spieler in der Schweiz, welcher noch das Double gewinnen kann.
19
20:48
Gelbe Karte für Freddie Veseli (FC Lugano)
Kerzhakov wird hier von hinten niedergestreckt und dafür gibt es die erste Karte im Spiel.
16
20:46
Lugano wirkte in der Startviertelstunde sehr solide. Zürich bring sein Können noch nicht auf den Platz.
13
20:43
Der erste Abschluss auf Tor vom FCZ durch Kerzhakov! Koch kommt über die rechte Seite und bringt das Leder zur Mitte, Kerzhakov nimmt diesen Ball volley und zwingt Salvi zu einer ersten Parade.
11
20:41
Lugano steht in der Startphase hoch. Die Verteidiger rücken sehr weit auf.
10
20:40
Zürich hat plötzlich viel Platz und Koch zieht in den Strafraum. Veseli stoppt seinen Gegner im letzten Moment.
8
20:38
Koch wird ein erstes Mal ermahnt, weil er Urbano am Trikot zurückhält.
7
20:37
Vaduz führt momentan mit 1:0 in Sion! Somit wäre bei aktuellen Spielständen der FCZ auf dem zweitletzten Rang. Allerdings könnte Lugano mit einem Sieg die Zürcher auch auf den letzten Platz verweisen.
5
20:35
Jetzt Donis über die linke Seite und in der Mitte steht Bottani. Der Tessiner verpasst nur ganz knapp den Führungstreffer. Das ging etwas gar einfach.
5
20:35
Padalino mit ersten Dribblingsversuchen, muss dann aber abbrechen.
3
20:33
Yapi ein erstes Mal mit dem Ball zur Mitte, doch alle verpassen und so ist wieder Lugano in Ballbesitz.
1
20:30
Kein guter Start für die Gäste. Gleich der zweite Pass wird zum Fehlpass.
1
20:30
Spielbeginn
20:25
In wenigen Minuten geht es los im Letzigrund zwischen dem FC Zürich und dem FC Lugano! Adrien Jaccottet leitet diesen Abstiegsknüller.
20:18
Beim FCZ steht übrigens wieder Anthony Favre zwischen den Pfosten. Brecher verschuldete in der letzten Partie gegen Basel kurz vor Schluss einen Elfmeter, welcher den Zürchern ein Unentschieden kostete. Ob dies der Grund für die Rotation ist, bleibt das Geheimnis des Trainers. Auch speziell ist, dass der FCZ sich nicht im Stadion aufwärmt, sondern auf dem Nebenplatz vor dem Letzigrund.
20:16
Lugano steht in den letzten Runden mit dem Rücken zur Wand. Momentan belegen die Tessiner den letzten Rang und würden somit wieder absteigen. Auch die Tessiner warten mittlerweile seit vier Spielen auf einen Sieg. Schlecht spielte Lugano seit den Kanterniederlagen gegen Sion und Bern eigentlich nicht, dennoch fehlte das nötige Glück und auch die Qualität im Kader. Mit Kampf und Leidenschaft holte sich der Aufsteiger jeweils seine Punkte und ist deshalb nicht abgeschlagener Letzter. Diese Leidenschaft muss in den Schlussrunden wieder abgerufen werden, will man nicht den direkten Wiederabstieg erleben.
20:10
Beide Teams kämpfen um den Ligaerhalt. Zürich hätte man eine solch schlechte Leistung zu Beginn der Meisterschaft wohl niemand zugetraut und dennoch sieht die Wahrheit vier Runden vor Schluss nicht gerade rosig aus. Seit sechs Partien sind die Stadtzürcher bislang ohne Sieg und dies muss sich dringend ändern, will man nächste Saison noch in der obersten Spielklasse mittun. Der FCZ hat es eigentlich in den eigenen Händen: Lugano ist der heutige Gegner und noch hinter Zürich platziert, ebenfalls steht Vaduz noch im Spielkalender eingetragen und auch die Liechtensteiner befinden sich noch hinter dem FCZ. Gegen diese Gegner müssen unbedingt Vollerfolge her, ansonsten wären die Grasshopper nächste Saison das einzige Team, welches Zürich in der Super League vertritt.
20:02
Das heutige Spiel steht unter zwei Sternen. Einerseits ist es die gleiche Paarung, wie wir sie im diesjährigen Cupfinal zu sehen bekommen und andererseits ist es der Krisengipfel der Saison.
20:01
Herzlich willkommen zur 33. Runde der Super League! Heute Abend empfängt der FC Zürich den FC Lugano.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873