Spiele Hinspiel
20.05.2016 19:10
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
2:0
MSV Duisburg
Duisburg
1:0
  • Richard Weil
    Weil
    10.
    Elfmeter
  • Dániel Nagy
    Nagy
    79.
    Rechtsschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
9.806
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
21:06
Fazit:
Die Würzburger Kickers gewinnen das Relegations-Hinspiel gegen den MSV Duisburg mit 2:0 und stehen mit einem Bein in der 2. Bundesliga. Die Hausherren gingen nach einer Druckphase zu Beginn durch einen Elfmeter in Front und brachten die Führung dann mit etwas Glück in die Pause, weil Wolze in der 40. Minute nur den Pfosten traf. Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie dann ab und bot nur noch wenige Torchancen. Der MSV agierte vor allem mit langen Bällen, wurde damit aber nie wirklich gefährlich. Eine klasse Koproduktion von Nagy und Daghfous reichte den Unterfranken zehn Minuten vor Schluss dann zum zweiten Treffer. Die Kickers gehen also mit einer sehr guten Ausgangsposition in das Rückspiel am Dienstag in Duisburg, zumal die Zebras dort auf ihren gelbgesperrten Kapitän Branimir Bajić verzichten müssen. Der zweite Aufstieg in Folge ist für das Team von Bernd Hollerbach also in greifbarer Nähe! Die Meidericher werden sich derweil strecken müssen, um die direkte Rückkehr in Liga drei noch abzuwenden. Einen schönen Abend noch!
90
21:03
Spielende
90
21:03
Das war knapp! Wulnikowski schlägt dem nachsetzende Scheidhauer einen Rückpass gegen den Kopf. Der Ball springt in Richtung Tor, doch ein aufmerksamer FWK-Verteidiger ist zur Stelle und entschärft die Situation.
90
21:02
Schiesdrichter Stegemann legt zwei Minunten Nachspielzeit drauf. Den Duisburger kann jetzt nur noch ein Lucky Punch helfen, denn Torchancen waren nach dem Gegentreffer zum 2:0 Mangelware.
87
21:01
Nächster Cut bei einem Würzburger! Clemens Schoppenhauer kommt mit blutverschmiertem Gesicht aus einem Kopfballduell und muss den Platz zur Behandlung verlassen. Mit einem Turban wird er die Partie aber zu Ende bringen können.
86
20:59
Einwechslung bei MSV Duisburg: Thomas Bröker
86
20:59
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kevin Wolze
86
20:58
Kommt der MSV nochmal ran? Es wirkt nicht so, denn die Hausherren halten die Meidericher nun clever vom eigenen Tor fern. Fest steht, ohne einen Auswärstreffer wird es für den MSV am Dienstag extrem eng, zumal Kapitän Bajić dann nicht mitwirken darf.
83
20:56
Unglaublich, in einer Phase in der eigentlich die Gäste am Drücker waren erhöht Würzburg auf 2:0. Hollerbach beweist ein goldenes Händchen und wechselt den Treffer ein. In der gesamten Drittliga-Saison erzielte Nagy kein einziges Tor, aber ausgerechnet heute trifft er. Der Mann bewahrt sich seine Buden wohl für die wichtigen Spiele auf!
79
20:52
Tooor für Würzburger Kickers, 2:0 durch Dániel Nagy
Die Kickers legen nach! Nagy leitet seinen Treffer selbst ein und legt rechts raus auf Daghfous. Der dreht sich um Bajić herum und flankt die Kugel anschließend flach an den Fünfer. Dort steht der 25-jährige Ungar genau richtig und vollstreckt flach links unten. Nichts zu machen für Lenz!
75
20:48
Während Hollerbach seine letzte Wechseloption zieht und mit Shapourzadeh den eigentlichen Kapitän bringt, wechselt Gruev zum zweiten Mal. Für Chanturia, der heute aufgrund der engen Manndeckung kaum Akzente setzen konnte, ist nun Klotz mit von der Partie.
76
20:46
Gelbe Karte für Dániel Nagy (Würzburger Kickers)
Der vor sechs Minuten eingewechselte Ungar geht am Mittelkreis etwas zu vehement im Kopfballduell gegen Bajić zu Werke und kassiert dafür Gelb.
75
20:45
Einwechslung bei MSV Duisburg: Nico Klotz
75
20:45
Auswechslung bei MSV Duisburg: Giorgi Chanturia
74
20:45
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Amir Shapourzadeh
74
20:45
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Russ
72
20:44
Die Zebras reißen wie in Durchgang eins langsam wieder die Spielkontrolle an sich. Es fehlen aber weiterhin die zündenden Ideen, um in geeignete Abschlusspositionen zu kommen. Momentan sieht es eher so aus, als würde der FWK die Führung ohne größere Probleme über die Zeit bringen können.
70
20:42
Zweiter Wechsel bei den Gastgebern: Sturm-Tank Soriano, der heute kaum Möglichkeiten bekommen hat geht runter und wird von Nagy ersetzt. Der Ungar soll in den letzten 20 Minuten wohl für zusätzliche Stabilität im Mittelfeld sorgen.
70
20:40
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dániel Nagy
70
20:40
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Elia Soriano
67
20:39
Der MSV versucht es derweil weiterhin mit langen Bällen in die Spitze. Dort kann Scheidhauer die Kugel aber noch nicht festmachen. Weil Schoppenhauer das Leder dann aber unbedrängt hoch ins Seitenaus schlägt, ist der MSV schnell wieder in Ballbesitz.
64
20:37
Das muss doch das 2:0 sein! Die Kickers spielen Benatelli am linken Fünfereck frei, der den Ball querlegt. In der Mitte behindern sich zwei Würzburger beim Abschluss, doch die Szene bleibt heiß. Nach einem kleinen Tohuwabohu kommt der eingewechselte Haller am Elfmeterpunkt völlig frei zum Schuss, setzt die Pille aber knapp neben den linken Pfosten. Riesenchance!
61
20:34
Würzburgs Nummer zehn, Nejmeddin Daghfous bringt eine Eckball von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten und findet den Schädel von Royal Fennell. Der Deutsch-Amerikaner kann seinen Kopfstoß aber nicht platzieren und drück die Kugel deutlich neben den linken Pfosten ins Toraus.
60
20:31
Im Gegensatz zum ersten Spielabschnitt lässt sich die zweite Hälfte eher verhalten an. Beide Teams versuchen nach wie vor schnell nach vorne zu spielen, kommen dabei über Ansätze aber nicht hinaus. Dementsprechend sind Torchancen Mangelware.
57
20:29
Auch Bernd Hollerbach tauscht erstmals und nimmt Joannis Karsanidis nach einer ordentlichen Partie runter. Marc Haller, der in der Liga in 20 Einsätzen auf einen Treffer kam, ersetzt den Griechen.
57
20:27
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marco Haller
57
20:27
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Joannis Karsanidis
54
20:27
Ilia Gruev zieht seinen ersten Wechsel und bringt Stürmer für Stürmer. Wohl eine Vorsichtsmaßnahme, da Kingsley Onuegbu bei der Elfmeterszene im ersten Durchgang Gelb gesehen hatte und nach der Pause schon zweimal mit Fouls in Erscheinung trat. Kevin Scheidhauer soll es jetzt in der Spitze richten.
53
20:24
Einwechslung bei MSV Duisburg: Kevin Scheidhauer
53
20:24
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kingsley Onuegbu
50
20:24
Wolze hat im Mittelfeld etwas Platz und steckt durch auf den startenden Onuegbu. Der Steilpass hat dann aber etwas zu viel Tempo, sodass der nigerianische Angreifer zurückstecken muss. Weil er gegen den dazwischenspritzenden Kurzweg dann das Bein ausfährt unterbindet Stegemann die Situation.
48
20:20
Bei den Zebras fliegen die Ellenbogen heute hoch. Nun streckt auch Onuegbu seinen Gegenspieler im Luftduell mit dem erhobenen Arm nieder. Nächste Spielunterbrechung und nächster Freistoß für den FWK.
47
20:18
Torschütze Pfeil bekommt im Kopfballduell mit Wolze den Ellenbogen des Duisburgers ins Gesicht. Stegemann entscheidet zurecht auf Freistoß für die Kickers. Wulnikowski wird die Kugel nun nach vorne schlagen.
46
20:16
Weiter geht's! Ohne personelle Veränderungen starten beide Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
20:15
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:00
Halbzeitfazit:
Die Würzburger Kickers gehen mit einer 1:0-Führung gegen den MSV Duisburg in die Pause. In einem nicht besonders hochklassigen Spiel machten die Hausherren in der Anfangsphase mächtig Druck und gingen durch den Elfmeter von Weil verdient in Führung. In der Folge beschränkte sich der Drittligist dann aber zu sehr auf die Defensive und ließ die Zebras dadurch immer besser ins Spiel kommen. Nachdem MSV-Torchancen zuvor noch rar gesäht waren, wurden die Gäste in den letzten zehn Minuten vor der Pause immer zwingender. Wolze scheiterte mit seinem Schuss am Pfosten und bei Iljutcenkos Versuch aus der Distanz fehlte ebenfalls nicht viel. Die Kickers müssen im zweiten Durchgang wieder mehr fürs Spiel machen, ansonsten wird der Ausgleich nur eine Frage der Zeit sein.
45
19:59
Ende 1. Halbzeit
45
19:59
Der Ausgleich ist so langsam überfällig. Iljutcenko wird auf links geschickt und visiert mit einem strammen Linksschuss das lange Eck an. Um Zentimeter rauscht die Kugel am rechten Pfosten vorbei.
43
19:58
Nachdem der MSV inzwischen die dominierende Mannschaft ist, wagen sich die Hausherren kurz vor der Pause nochmal in den gegnerischen Strafraum. Dort kommen sie aber nicht zum Abschluss und müssen sich schließlich wieder in die eigenen Hälfte zurückziehen.
40
19:53
Pfostenschuss von Wolze! Onuegbo behauptet kurz vor der Sechzehner den Ball und legt dann hoch rüber auf Duisburgs Linksaußen. Wolze fackelt nicht lange, nimmt ihn direkt volley und trifft den linken Pfosten. Im Anschluss kann die Heimelf klären. Glück für Würzburg, da fehlte nicht viel!
38
19:50
Der Georgier versucht es erneut direkt, jagt das Spielgerät aber mit viel Wucht meterweit links am Gehäuse vorbei. Wulnikowski hebt beruhigend die Arme und darf sich nun das Leder zum Abstoß bereitlegen.
36
19:49
Von der rechten Seite bekommen die Zebras einen Eckball zugesprochen, können dabei aber nicht für Alarm im Würzburger Strafraum sorgen. Die Kugel bleibt aber in Reihen der Blau-Weißen. Schließlich wird Chanturia gefoult und bekommt im rechten Halbfeld den nächsten Freistoß.
33
19:46
Die Duisburger Angriffsbemühungen stellen die FWK-Defensive bisher vor keine große Herausforderung. Allein mit hohen Bällen ist da nichts auszurichten. Es fehlt das kreative Element, das zum Beispiel von Chanturia ausgehen könnte. Der wird von den Kickers aber konsequent mit zwei oder mehr Spielern zugestellt.
30
19:43
Der Drittligist fährt über Karsanidis einen schnellen Konter über den rechten Flügel. Der Grieche sieht den in der Mitte mitgelaufenen Soriano und bedient ihn mit einer flachen Hereingabe. Würzburgs Angreifer grätscht herein, berührt den Ball letztlich aber nicht mehr. Lenz packt zu.
27
19:41
Die Zuschauer sehen bislang ein temporeiches Spiel, das aufgrund vieler Ballbesitzwechsel immer wieder die Richtung wechselt. Dabei agieren beide Mannschaften viel mit langen Bälle. Während der MSV damit wenig Erfolg hat, waren die Gastgeber zumindest schon in Ansätzen aus dem Spiel heraus gefährlich.
24
19:38
Die Hausherren schalten schnell um und kommen zur nächsten guten Gelegenheit. Eine Flanke von rechts verlängert Benatelli am Elferpunkt per Kopf auf Soriano. Da der Deutsch-Italiener aber einen Schritt zu spät kommt, rollt die Murmel ins Toraus.
22
19:35
Was für ein Bock von Marcel Lenz! Der MSV-Schlussmann spielt Karsanidis die Kugel genau in die Füße und hat anschließend Glück, dass der Würzburger völlig überhastet Soriano in Szene setzen will. Das Zuspiel verunglückt und Lenz kann das Leder problemlos aufnehmen.
19
19:33
Für die Kickers ist die frühe Führung natürlich das beste was hätte passieren können. Aus einer tiestehenden, geordneten Defensive können sie nun immer wieder Nadelsticke setzen. Duisburg braucht hingegen das Auswärtstor und muss zwangsläufig mehr Risiko gehen.
16
19:30
Die Gäste sind inzwischen zwar besser im Spiel, da die Unterfranken aber unheimlich griffig in die Zweikämpfe gehen, geht nach vorne noch nicht sonderlich viel. Der MSV tut aber gut daran, den Ball erstmal durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, um die Szenerie nach dem Treffer etwas zu beruhigen.
13
19:28
Was für ein Auftakt! In gerade mal zehn Minuten muss der MSV gleich zwei Rückschläge einstecken. Zum einen die Gelbsperre für Kapitän Branimir Bajić, zum anderen der Gegentreffer durch Richard Weil.
10
19:19
Tooor für Würzburger Kickers, 1:0 durch Richard Weil
Der Innenverteidiger tritt an und versenkt flach unten links. Marcel Lenz hatte die richtige Ecke erahnt, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
9
19:18
Gelbe Karte für Kingsley Onuegbu (MSV Duisburg)
Der Niegerianer kassiert für sein Einsteigen obendrein den Gelben Karton.
9
19:18
Elfmeter für Würzburg! Peter Kurzweg geht im Strafraum zum Kopfball und wird dabei von Onuegbu mit dem Fuß am Kopf getroffen. Stegemann zögert kurz und zeigt dann auf den Punkt. Korrekte Entscheidung, denn da hatte der Fuß nichts zu suchen. Kurzweg hat zudem einen Cut davongetragen und muss nun erstmal ärztlich behandelt werden.
7
19:17
Chanturia bringt den Standard aus 30 Metern flach vor das Tor. Am Fünfer rutscht Iljutcenko herein, erwischt die Pille aber knapp nicht. So muss Torwart-Routinier Wulnikowski nur noch zupacken.
6
19:17
Die Zebras müssen sich gegen eng verteidigende Gastgeber erstmals finden. Nach einem langen Ball gelingt es Onuegbu nun mal, die Kugel in der gegnerischen Hälfte festzumachen. Nach einem Foul im rechten Halbfeld gibt es dann Freistoß für den MSV.
8
19:17
Gelbe Karte für Branimir Bajić (MSV Duisburg)
Der FWK-Kapitän räumt seinen Gegenspieler auf Duisburgs rechter Offensiv-Seite mit einer Grätsche ab und kassiert dafür früh Gelb. Noch bitterer: Da die Verwarnungen aus der Saison mitgenommen werden, ist es seine zehnte Gelbe Karte. Damit fehlt er seinem Team im Rückspiel.
3
19:15
Die Hollerbach-Elf beginnt durchaus forsch und sucht direkt vertikal den Weg nach vorne. "Klar, zu Hause wollen wir gewinnen", hatte der Coach im Vorfeld gesagt. So sieht das momentan auch aus.
1
19:12
Nach 20 Sekunden wird es fast schon gefährlich! Nach einer langen Flanke von der rechten Außenbahn will Daghfous das Leder per Kopf auf Russ ablegen. Doch ein MSV-Verteidiger ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle und klärt.
1
19:11
Der Ball rollt! Die Hausherren haben angestoßen und spielen ganz in rot gegen klassisch in blau-weiß auflaufende Gäste aus Duisburg.
1
19:10
Spielbeginn
19:09
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen der mit 9.806 Zuschauern ausverkauften flyeralarm Arena. Für die Partie hätten übrigens mehr als 30.000 Tickets verkauft werden können. Nach dem obligatorischen Abklatschen und der Platzwahl kann es dann endlich losgehen.
19:04
Schiedsrichter der Begegnung ist Sascha Stegemann aus Niederkassel. Der 31-jährige Diplom-Verwaltungswirt ist seit 2011 DFB-Schiedsrichter und leitete in der abgelaufenen Saison die 1:3-Heimniederlage des MSV am ersten Spieltag gegen K’lautern. Für die Würzburger Kickers ist es das erste Aufeinandertreffen mit Stegemann, der heute an den Seitenlinien von Christian Fischer und Sören Storks unterstützt wird. Als vierter Offizieller fungiert Robert Schröder.
18:57
Was die Startformation angeht, vertraut Ilia Gruev exakt dem gleichen Team, das zuletzt den wichtigen Dreier gegen RB Leipzig einfuhr. Marcel Lenz wird somit erneut für den verletzten Stammkeeper Michael Ratajczak zwischen den Pfosten stehen, der eventuell für das Rückspiel wieder eine Option ist. Bei den Hausherren gibt’s im Vergleich zum 1:0-Ligasieg in Magdeburg eine Veränderung. Clemens Schoppenhauer kehrt nach abgesessener Gelbsperre in die Innenverteidigung zurück, Dominik Nothnagel bleibt dafür draußen.
18:50
"In beiden Spielen müssen wir klar im Kopf sein und genau so eine Einstellung wie in den letzten Wochen an den Tag legen", formulierte Duisburgs bulgarischer Cheftrainer die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Relegation. Die ist auch bitter nötig, denn sollte es nach nur einem Jahr in Liga zwei direkt wieder zurück in die Drittklassigkeit gehen, würde es in finanzieller Hinsicht deutlich enger. Der ohnehin schon am Existenzminimum lebende MSV müsste den Gürtel dann nochmal enger schnallen. Der Abstieg wäre also nicht nur sportlich ein herber Rückschlag.
18:42
Dass im Fußball vieles möglich ist, demonstrierte in den letzten Wochen und Monaten vor allem der Meidericher Spielverein aus Duisburg. 31 Mal rangierte man in der abgelaufenen Zweitliga-Saison auf einem direkten Abstiegsplatz, nach dem 25. Spieltag hatte der MSV als Tabellenletzter noch neun Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Doch es folgte eine wundersame Auferstehung, die dem Team von Ilia Gruev in den restlichen neun Partien 17 Punkte einbrachte. Der 1:0-Heimsieg gegen den kommenden Bundesligisten aus Leipzig sicherte den Zebras letztlich am vergangenen Sonntag Platz 16 und damit die Chance, das Wunder von der Wedau perfekt zu machen.
18:39
Die seit zwölf Spielen ungeschlagene Mannschaft von Bernd Hollerbach wird daher auch in der Relegation an ihrer zuletzt so erfolgreichen Spielweise festhalten: "Wir wollen wieder mutig sein und agieren – das ist unser Spiel, und das hat uns in dieser Saison auch ausgezeichnet", versicherte der 46-Jährige Erfolgscoach im Vorfeld. Dass man gegen den MSV jedoch der klare Außenseiter ist, sei auch klar. "Wir brauchen nicht über die Duisburger Qualität reden, die ist unbestritten. Da genügt alleine schon ein Blick auf die Etats beider Teams. Wir sind in allen Belangen der Underdog. Aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass im Fußball vieles möglich ist."
18:28
Die Würzburger sollten sich mit der Auswärtstorregel bestens auskennen, denn erst im letzten Jahr setzte sich der damalige Regionalligist Bayerns in der Aufstiegsrunde zur 3. Liga im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Saarbrücken durch. Dass es nun erneut zu zwei Entscheidungsspielen kommt, haben die Unterfranken einer herausragenden ersten Drittliga-Saison zu verdanken. Nachdem man in der Hinrunde im Niemandsland der Tabelle angesiedelt war, stellten die Kickers in der Rückserie neben dem bereits feststehenden Aufsteiger aus Aue das erfolgreichste Team (39 Punkte) und bugsierten sich so auf Rang drei.
18:20
Gibt’s das Wunder von der Wedau oder marschieren die Kickers von der vierten in die zweite Liga durch? Während die Zebras eine sensationelle Aufholjagd mit dem Klassenerhalt krönen wollen, könnten die Würzburger den zweiten Aufstieg in Folge festzurren. Fest steht, dass die endgültige Entscheidung erst im Rückspiel am kommenden Dienstag in Duisburg fallen wird. Die heutige Partie kann allerdings einen ersten Fingerzeig liefern, zumal in der Relegation die Europapokal-Arithmetik zum Tragen kommt. Das heißt, sollte es nach Hin- und Rückspiel zu einem Torgleichstand kommen, werden die Auswärtstreffer doppelt gezählt.
18:12
Einen schönen guten Abend! Nachdem die Bundesliga gestern den Anfang gemacht hat, steht heute die zweite Liga im Fokus der Relegation. Der MSV Duisburg muss seinen Platz im deutschen Unterhaus in zwei Spielen gegen die Kickers aus Würzburg verteidigen. Das Hinspiel steigt in der restlos ausverkauften flyeralarm Arena in Unterfranken. Anstoß der Begegnung ist um 19:10 Uhr.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
17.09.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502