22. Spieltag
02.02.2020 21:00
Beendet
Barcelona
FC Barcelona
2:1
Levante UD
Levante
2:0
  • Ansu Fati
    Fati
    30.
    Rechtsschuss
  • Ansu Fati
    Fati
    31.
    Linksschuss
  • Rubén Rochina
    Rubén Rochina
    90.
    Linksschuss
Stadion
Camp Nou
Zuschauer
60.295
Schiedsrichter
Adrián Cordero Vega

Liveticker

90
22:59
Fazit:
Knapp mit 2:1 löst der FC Barcelona seine Pflichtaufgabe vor heimischem Publikum gegen UD Levante. Vor 60.295 Zuschauern im Camp Nou stellte ein Doppelschlag von Ansu Fati nach einer halben Stunde die Weichen. Es deutete sich eine klare Angelegenheit an, doch nach Wiederbeginn ließen die Katalanen die Zügel schleifen. Zwar hatte das Team von Quique Setién weiter mehr vom Spiel, ging aber allzu fahrlässig mit den Chancen um. Darüber hinaus wurde dem Gegner gehörig Spielraum angeboten. Für Levante ergaben sich schon früher Gelegenheiten zum Anschlusstreffer, doch auch die Gäste schluderten lange Zeit mit ihren Chancen. So blieb das späte Tor ein Ehrentreffer, es fehlte die Zeit, Barça noch richtig weh zu tun. Der Meister verkürzt den Rückstand auf Spitzenreiter Real Madrid somit wieder auf drei Punkte.
90
22:56
Spielende
90
22:56
Eine sofortige Schlussoffensive hat der Anschlusstreffer nicht zur Folge. Dann probieren es die Gäste doch noch einmal über die linke Seite. Nach der abgewehrten Flanke ist es erneut Rubén Rochina, der da an der Strafraumkante lauert, diesen Schuss aber nicht annähernd so gut hinbekommt.
90
22:51
Tooor für Levante UD, 2:1 durch Rubén Rochina
Nach einem Eckstoß von der linken Seite nimmt Rubén Rochina den zu kurz abgewehrten Ball direkt mit dem linken Fuß. Bei dem Geschoss aus gut 17 Metern steht Rúben Vezo in der Schussbahn, aber nicht im Abseits. Marc-André ter Stegen sieht den Ball entsprechend spät und lässt ihn über die linke Hand ins Tor rutschen. Für Rubén Rochina ist es der dritte Saisontreffer.
90
22:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:50
Und wenn Lionel Messi nicht trifft, dann soll es wohl einfach nicht sein. Der Linksschuss des Superstars aus etwa zehn Metern verfehlt den linken Torwinkel.
88
22:49
Auf der Gegenseite versucht sich Ivan Rakitić links im Sechzenhner. Der mittig liegende Linksschuss wird von Aitor Fernández pariert. Uns droht eine torlose zweite Hälfte.
87
22:48
Nun lädt der Meister Levante mit einem Ballverlust am eigenen Strafraum doch noch einmal ein. Roger Martí weiß das nicht zu nutzen, wuchtet seinen Rechtsschuss über das Gehäuse von Marc-André ter Stegen.
87
22:46
Damit schöpft nun auch Quique Setién sein Wechselkontingent restlos aus.
87
22:46
Einwechslung bei FC Barcelona: Riqui Puig
87
22:46
Auswechslung bei FC Barcelona: Ansu Fati
84
22:45
Locker spielt das Barça jetzt runter, lässt in der Schlussphase Ball und Gegner laufen. Den absoluten Zug zum Tor hat man schon lange nicht mehr.
82
22:42
Jetzt tragen die Gäste einen zügigen, kombinationssicheren Angriff vor. Hernâni schickt Toño García links in den Sechzehner. Dessen Flachpass in die Mitte nimmt Enis Bardhi direkt. Den Rechtsschuss schnappt sich einmal mehr Marc-André ter Stegen.
80
22:40
Einwechslung bei FC Barcelona: Arthur
80
22:39
Auswechslung bei FC Barcelona: Frenkie de Jong
80
22:39
Einwechslung bei Levante UD: Enis Bardhi
80
22:39
Auswechslung bei Levante UD: Nikola Vukčević
78
22:39
Offenbar hat der Montenegriner massive Probleme. Der Krampf scheint sich gar nicht zu lösen. Noch immer liegt der Mittelfeldspieler am Boden und muss vermutlich gleich ausgewechselt werden.
77
22:37
Wegen eines schmerzenden Krampfs geht Nikola Vukčević zu Boden. Die Partie muss unterbrochen werden.
74
22:35
Halbrechts in der Box setzt sich Lionel Messi durch. Jetzt sind alle Gegenspieler abgeschüttelt. Nur noch der Torhüter steht im Weg. Und offenbar soll es heute nicht sein. Mit seinem Linksschuss bleibt der Argentinier an Aitor Fernández hängen.
73
22:34
Dann wird es artistisch im Camp Nou. Ansu Fati setzt nahe des Elfmeterpunktes zum Fallrückzieher an. Die Ausführung gelingt nicht in kompletter Vollendung, denn der Ball verfehlt den Kasten von Aitor Fernández.
71
22:33
Erneut sucht Lionel Messi den Abschluss. Der Linksschuss von der Strafraumgrenze gerät zu mittig. Aitor Fernández steht goldrichtig und fängt den Ball sicher.
71
22:30
Einwechslung bei FC Barcelona: Sergi Roberto
71
22:30
Auswechslung bei FC Barcelona: Antoine Griezmann
69
22:30
Rechts in Strafraumnähe nimmt Hernâni den Ball gut an und fackelt nicht lange. Der Linksschuss aus ungünstigem Winkel fliegt am langen Eck vorbei.
66
22:30
Anschließend ist Marc-André ter Stegen erstmals richtig gefordert. Von der rechten Seite spielt Roger Martí den Ball flach in die Mitte. Aus etwa zwölf Metern schießt Hernâni direkt mit dem rechten Fuß. Da zuckt die rechte Hand des deutschen Nationalkeepers raus und lenkt die Kugel über die Querlatte.
65
22:24
Gelbe Karte für Jordi Alba (FC Barcelona)
Wegen Meckerns sieht gleich auch noch Jordi Alba Gelb. Das ist dessen dritte Karte.
65
22:24
Gelbe Karte für Piqué (FC Barcelona)
Gerard Piqué steigt sehr heftig gegen Borja Mayoral ein, spielt zwar auch den Ball, aber in der Form muss das insbesondere an der Mittelinie nicht sein. Für den Innenverteidiger ist das die zehnte Verwarnung der Saison, was eine Sperre bedeutet.
64
22:24
Jetzt wirft Barça die Kombinationsmaschine an. So gelangt Lionel Messi links in der Box bis zur Grundlinie. Der letzte Pass in die Mitte mag jedoch nicht gelingen.
61
22:21
Rubén Rochina bearbeitet Ivan Rakitić nach Kräften und verursacht einen Freistoß für Barcelona. Nahe des linken Strafraumecks ist das eine Sache für Lionel Messi. Die Hereingabe des Kapitäns findet allerdings keinen Abnehmer in Blaugrana.
60
22:19
Einwechslung bei Levante UD: Borja Mayoral
60
22:19
Auswechslung bei Levante UD: Morales
60
22:19
Einwechslung bei Levante UD: Hernâni
60
22:19
Auswechslung bei Levante UD: Melero
58
22:18
Nun hat Lionel Messi kein Glück mit seinem Distanzschuss. Der Versuch mit dem linken Fuß gerät zu mittig und stellt Aitor Fernández nicht ernsthaft auf die Probe.
57
22:17
Dann aber geht es wieder in die andere Richtung. Der sehr agile Ansu Fati will sein drittes Tor des Abends, wird aber von Gonzalo Melero abgeblockt.
55
22:16
Levante sucht sein Heil in der Offensive. Nach einem Zuspiel von Morales probiert es nun Gonzalo Melero mit einem Rechtsschuss aus dem Sechzehner. Erneut ist Marc-André ter Stegen zur Stelle.
53
22:14
Jetzt bekommen die Gäste ihre erste Torchance. Mit einem Hackentrick von Roger Martí wird Morales eingesetzt, der halblinks im Strafraum schießt und an Marc-André ter Stegen scheitert. Ein Querpass wäre auch möglich gewesen. So bekommt Rubén Rochina verspätet die Nachschusschance und semmelt das Ding ebenfalls völlig freistehend über die Querlatte.
50
22:12
Spielend kombiniert sich der Meister in den Sechzehner - mit Jordi Alba über links. Danach übertreiben es die Katalanen. Erst kommt Antoine Griezmann nicht zum Zug, dann zögert Ansu Fati. Dieser bedient anschließend Lionel Messi, der mit einem Linksschuss hängen bleibt. Den abgelockten Ball wuchtet Sergio Busquets aus dem Hintergrund über den rechten Torwinkel.
48
22:07
Sofort zirkuliert der Ball wieder durch die Reihen der Gastgeber. Neben dem Spielgerät läuft auch der Gegner - und zwar permanent hinterher.
46
22:05
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Halbzeitfazit:
Bereits zur Pause scheint der Weg für den FC Barcelona geebnet. Dank eines Doppelschlages von Ansu Fati nach einer halben Stunde führen die Katalanen gegen UD Levante mit 2:0. Natürlich hatten die Hausherren auch heute eine Geduldsprobe zu bestehen, mussten sich den Gegner erst einmal zurechtlegen. Dabei agierte der Favorit in der Anfangsphase nicht ausnahmslos souverän. Allerdings besaßen die Jungs aus Valencia nicht die Klasse, um in diesen zwei, drei Szenen über einen Ansatz hinauszukommen – oder sie standen sich selbst im Weg. So wurde es für Marc-André ter Stegen im Tor letztlich überhaupt nicht gefährlich. Insgesamt hatte Barça das Sagen, bestimmte das Geschehen über weite Strecken – und wird das gewiss auch nach Wiederbeginn tun.
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:48
Ein langer Diagonalball auf den rechten Flügel - und schon brennt es lichterloh. Nélson Semedo entgeht geschickt der gegnerischen Grätsche, spielt im Strafraum den auf Höhe des ersten Pfostens heranbrausenden Antoine Griezmann an. Dieser wirkt erneut recht fahrlässig im Umgang mit der Szene, befördert die Kugel rechts am Kasten von Aitor Fernández vorbei.
42
21:46
So plätschert die Partie weitgehend vor sich hin, als wollten die Akteure die baldige Pause herbeisehnen. Viel tut sich nicht auf dem Rasen.
39
21:44
Natürlich kann sich der Meister die Partie jetzt genüsslich einteilen, muss gar nicht permanent Druck ausüben. So darf mitunter auch Levante ein wenig mitspielen. Zwingend nach vorn aber kommen die Gäste seit geraumer Zeit gar nicht mehr.
36
21:40
Und die Katalanen marschieren weiter. Jetzt schickt Lionel Messi den Kollegen Nélson Semedo über die rechte Seite auf die Reise. Im Strafraum bittet dieser Rúben Vezo und Toño García zum Tanz, packt den fulminanten Linksschuss aus, der die Querlatte streift.
33
21:39
Schon scheint der Drops gelutscht im Camp Nou. Der Doppelschlag bringt Barça in die Spur. Was soll denn jetzt noch anbrennen?
31
21:34
Tooor für den FC Barcelona, 2:0 durch Ansu Fati
Keine zwei Minuten später schenken die Gäste den Ball her. Gerard Piqué leitet aus dem Mittelkreis sofort den Gegenangriff ein. Zentral am Sechzehner führt Lionel Messi den Ball, bedient wieder Fati, der halblinks in der Box mit etwas Glück und dem linken Fuß abschließt. Erneut wird Aitor Fernández zwischen den Hosenträgern erwischt.
30
21:32
Tooor für den FC Barcelona, 1:0 durch Ansu Fati
Aus dem Mittelkreis spielt Lionel Messi einen Diagonalpass flach durch die Schnittstelle in die Spitze. Ansu Fati geht auf und davon. Miramón hetzt hinterher. Jetzt aber bleibt Fati stabil, als der Gegenspieler den Körper ins Spiel bringt, und setzt seinen Rechtschuss von der Strafraumgrenze durch die Beine von Keeper Aitor Fernández. Für den Angreifer ist es der dritte Saisontreffer.
28
21:32
In dieser Phase halten sich die Gastgeber wieder dauerhaft in des Gegners Hälfte auf. Dort ergötzen sich die Katalanen an ihrem Ballbesitz - machen aber nichts daraus.
26
21:31
Die anschließende Ecke von der linken Seite zieht keinerlei Gefahr nach sich. Also auch Standardsituationen helfen erst einmal nicht weiter.
25
21:29
Jetzt setzt Lionel Messi den Kollegen Ansu Fati ein, der links in der Box von Sergio Postigo körperlich fair vom Ball getrennt wird und nicht zum Abschluss kommt.
22
21:27
Kurz darauf versucht sich Ivan Rakitić nach einem Zuspiel von Frenkie de Jong aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss ist zu hoch angesetzt und zwingt Aitor Fernández nicht zum Eingreifen.
21
21:25
Dann steht eine Ecke für Barcelona von der linken Seite an. Die Hereingabe wird im Torraum ganz gefährlich von Gonzao Melero abgefälscht und beinahe ins eigene Tor befördert.
19
21:24
Ein durchaus verheißungsvoller Gegenangriff von Levante wird wegen einer Abseitsposition von Morales abgewunken. Immerhin lauert der Außenseiter weiter auf seine Chance.
18
21:22
Wenig später bricht Antoine Griezmann nach einem langen Ball von Jordi Alba frei durch, schafft es rechts in die Box. Dort will der Franzose zu lässig abschließen, das Spielgerät an Aitor Fernández vorbeispitzeln. Damit legt der Stürmer das Ding links am Tor vorbei.
17
21:20
Jetzt hat Levante Probleme mit dem Spielaufbau, schenkt tief in der eigenen Hälfte den Ball her. Lionel Messi zieht von der rechten Seite zur Mitte und visiert das linke untere Eck an. Dort hin wirft sich Aitor Fernández und schnappt sich die Kugel.
13
21:18
Jetzt ist es so weit. Wir erleben den ersten Torschuss. Und natürlich zeichnet dafür der große Meister verantwortlich. Zentral im Strafraum schließt der Argentinier mit dem linken Fuß ab, setzt den Ball haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
11
21:14
Sporadisch suchen die Gäste ihr Glück im Spiel nach vorn, bleiben dabei aber bislang genauso harmlos wie die Hausherren.
10
21:13
Eine hohe Flanke von der rechten Seite nimmt sich auf Höhe des zweiten Pfostens Roger, vermag den Ball nicht zu verarbeiten. Dahinter hätte Campaña die deutlich bessere Position zum Abschluss gehabt. Doch der hat sich offenbar nicht bemerkbar gemacht oder wurde schlicht nicht erhört. Chance vertan!
9
21:12
Aus Nähe des rechten Strafraumecks tritt Lionel Messi einen Freistoß mit dem linken Fuß und Zug zum Tor. Doch auch der zieht keine Abschlusshandlung nach sich. Die Fans müssen sich gedulden.
7
21:11
Anschließend richten sich die Männer aus Valencia wieder in einem lupenreinen 4-4-2 in der eigenen Hälfte ein. Selten lässt sich ein Spielsystem bei laufender Partie so klar erkennen.
5
21:08
Dann schwimmen sich die Gäste erstmals etwas frei, starten einen Ausflug nach vorn. Ergebnis ist immerhin eine Ecke. Diese führt Campaña auf der linken Seite kurz aus. Aus dem Halbfeld bringt Rubén Rochina die Flanke an, die ohne Umwege in den fangbereiten Armen von Marc-André ter Stegen landet.
4
21:06
Auch den Weg in den Sechzehner findet der Favorit schon. Ein erster Eckstoß wird den Katalanen ebenfalls zugesprochen. Noch bleiben Abschlusshandlungen aus.
3
21:05
Erwartungsgemäß übernimmt Barça vom Anpfiff weg das Kommando, nistet sich gleich dauerhaft in der gegnerischen Hälfte ein. Es bahnt sich eine sehr einseitige Angelegenheit an.
2
21:03
Angenehme Bedingungen herrschen in Katalonien. Nach einem sonnigen Tag mit Temperaturen von bis zu 20 Grad, ist es in den Abendstunden nur unmerklich abgekühlt. Keine Wolke trübt den Himmel. Mit Niederschlägen ist nicht zu rechnen. Der Rasen im Camp Nou präsentiert sich in gewohnt prächtiger Verfassung.
1
21:02
Spielbeginn
21:00
Inzwischen versammeln sich unsere Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Spielführer Lionel Messi und José Luis Morales stehen zur Platzwahl bereit. Die Münze fällt zugunsten des Ersteren, der so stehen bleiben möchte. Damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
20:51
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Adrián Cordero Vega betraut. Der Referee kommt zu seinem 30. Einsatz in der Primera División. Unterstützung erhält er heute von den Assistenten José Escuela Melo und Antonio Cerezo Parfenof.
20:43
Die Hinrundenpartie vom 12. Spieltag ging tatsächlich an Levante. Trotz des Führungstreffers durch einen Elfmeter von Lionel Messi gaben die Katalanen die Partie Anfang November noch aus der Hand und fingen sich nach gut einer Stunde Spielzeit drei Gegentore innerhalb von sieben Minuten ein.
20:39
Heute nun ist ein Team aus Valencia in Barcelona zu Gast. UD Levante riss im bisherigen Saisonverlauf auswärts keine Bäume aus, feierte drei Siege und holte insgesamt neun Punkte in der Fremde. Der letzte dieser Erfolge gelang Mitte Dezember in Granada (2:1). Im Anschluss verloren die Ostspanier bei Atlético (1:2) und bei Osasuna in Pamplona (0:2). Insgesamt steht das Team von Paco López derzeit bei einer Serie von drei Ligapleiten in Folge. Zudem schied man jüngst im Pokal beim FC Sevilla aus (1:3). Den letzten Sieg in der Primera División feierte Levante kurz vor Weihnachten daheim gegen Celta Vigo (3:1).
20:34
Mitte Januar tauschte Barça den Trainer aus. Ernesto Valverde wurde durch Quique Setién ersetzt. Daran schloss sich ein 1:0-Heimerfolg gegen Granada an. Am vergangenen Wochenende jedoch patzten die Katalanen beim FC Valencia (0:2). Am Donnerstag gab man sich im Achtelfinale der Copa del Rey keine Blöße, räumte den Ligakonkurrenten Leganés mit 5:0 aus dem Weg.
20:29
Zumindest darf Barça im Wissen um den besten Angriff der Liga auf offensive Durchschlagskraft bauen. Die 50 Saisontore sind mit Abstand unerreicht. Darüber hinaus sind die Katalanen zu Hause eine Macht und in dieser Saison noch ungeschlagen. Punkte gab man je einmal in der Liga (0:0 gegen Real) und in der Champions League (0:0 gegen Slavia Prag) ab. Alle anderen Pflichtspiele im Camp Nou wurden gewonnen. In LaLiga schoss Barcelona zu Hause 3,5 Tore im Schnitt.
20:24
Tabellarisch trifft der Zweite auf den Dreizehnten. 17 Punkte liegen zwischen beiden Mannschaften. Doch für Barca geht es in erster Linie darum, an Real Madrid dran zu bleiben. Die Königlichen legten gestern mit einem 1:0-Erfolg im Derbi Madrileño gegen Atlético vor und weisen einen Vorsprung von sechs Punkten auf. Diesen gilt es für die Katalanen, wieder auf drei Zähler zu reduzieren und fortan konstant zu halten, um spätestens im Clásico Anfang März komplett aufschließen zu können.
20:19
Zwei Umstellungen nimmt Paco López bei den Gästen vor. Für Erick Cabaco (Wechsel zum FC Getafe) und Borja Mayoral (Bank) dürfen heute Nikola Vukčević und Morales von Beginn an spielen.
20:16
Im Vergleich zum letzten Ligaspiel gibt es auf Seiten der Hausherren drei Veränderungen. Anstelle von Sergi Roberto, Samuel Umtiti und Arthur (alle Bank) rücken Nélson Semedo, Clément Lenglet und Ivan Rakitić in Barcelonas Startelf.
20:07
Herzlich willkommen zum spanischen Fußball-Abend! In der Primera División runden wir zum Ausklang des Wochenendes den 22. Spieltag ab, tun das ab 21 Uhr mit der Partie zwischen dem FC Barcelona und UD Levante.

FC Barcelona

FC Barcelona Herren
vollst. Name
Fútbol Club Barcelona
Spitzname
Blaugranas, Culés, Azulgranas, Barça
Stadt
Barcelona
Land
Spanien
Farben
blau-rot
Gegründet
29.11.1899
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Rollhockey, Feldhockey, Eishockey, Radsport, Rugby, Volleyball, Baseball, Eiskunstlauf, Leichtathletik
Stadion
Camp Nou
Kapazität
99.354

Levante UD

Levante UD Herren
vollst. Name
Levante Unión Deportiva, S.A.D.
Spitzname
Granotas, Azulgranas
Stadt
Valencia
Land
Spanien
Farben
blau-rot
Gegründet
09.09.1909
Sportarten
Fußball
Stadion
Ciudad de Valencia
Kapazität
25.354