21. Spieltag
01.01.2019 13:30
Beendet
Everton
Everton FC
0:1
Leicester City
Leicester
0:0
  • Jamie Vardy
    Vardy
    58.
    Linksschuss
Stadion
Goodison Park
Zuschauer
39.052
Schiedsrichter
Martin Atkinson

Liveticker

90
15:27
Fazit:
Der Leicester City FC feiert im ersten Premier-League-Match des Jahres einen 1:0-Auswärtssieg beim Everton FC und rückt auf den siebten Tabellenplatz vor. Infolge des torlosen Pausenunentschiedens, das lediglich durch Kennys Schuss an das Lattenkreuz gefährdete worden war (21.), gaben die Foxes ihre Zurückhaltung zu Beginn des zweiten Durchgangs auf und sorgten im immer ungeduldiger werdenden Goodison Park für ausgeglichenere Kräfteverhältnisse. In der 58. Minute wurde die Laune bei den gut 1500 mitgereisten LCFC-Anhängern noch besser: Nach Anspiel von Pereira konnte Vardy einen Stockfehler Keans in seiner unnachahmlichen Art und Weise bestrafen, indem er aus vollem Lauf und gut 14 halblinken Metern in die flache rechte Ecke vollendete. Everton, das schon vor dem Kabinengang deutlich hinter seinen offensiven Möglichkeiten zurückblieb, fiel gegen eine clever gegen den Ball arbeitende Defensivabteilung der Foxes kaum etwas ein und brachte es deshalb nicht fertig, die fünfte Niederlage im achten Match seit Anfang Dezember noch abzuwenden. Während das Silva-Team im Laufe des 21. Spieltags noch auf Platz zwölf abrutschen könnte, ist die Mannschaft von Claude Puel zumindest bis morgen die beste hinter den Top sechs. Die Premier League pausiert am kommenden Wochenende zugunsten der 3. Runde des FA Cups. Im Pokalwettbewerb des Verbandes empfängt der Everton FC am Samstag den viertklassigen Lincoln City FC; der Leicester City FC ist einen Tag später beim walisischen Vertreter Newport County AFC zu Gast, der ebenfalls in der League Two spielt. Einen schönen Neujahrstag noch!
90
15:22
Spielende
90
15:21
Der mutmaßliche Matchwinner Vardy darf sich die restlichen Sekunden aus zeittaktischen Gründen von der Bank aus ansehen. Gray wirkt in den letzten Momenten mit.
90
15:20
Einwechslung bei Leicester City: Demarai Gray
90
15:20
Auswechslung bei Leicester City: Jamie Vardy
90
15:19
Tosun aus spitzem Winkel! Zouma nickt nach einer Ecke von der linken Fahne vom Elfmeterpunkt vor den kurzen Pfosten, wo sein türkischer Kollege völlig frei vor Schmeichel auftaucht. Der Keeper deckt seinen Kasten aber clever ab und stoppt Tosuns Versuch mit der Stirn souverän.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden werden im Goodison Park nachgespielt.
89
15:17
Einen Dauerdruck auf ihren Kasten kann der Sensationsmeister von 2016 bislang verhindern. Everton tut sich wegen vieler ungenauer Pässe schwer, das Mittelfeld zuverlässig zu überbrücken. Gelingt dem Silva-Team noch eine späte Ausgleichschance?
87
15:15
Bernard lässt Chilwell auf dem rechten Flügel mit einem Haken aussteigen und spielt flach in den Fünfmeterraum. Dort findet sich jedoch kein blau-weißer Abnehmer.
86
15:13
Seit 1938 hat der Leicester City FC am Neujahrstag in der Fremde nicht mehr gewonnen - sollte dies heute gelingen, würde er auf einen starken sieben Tabellenplatz vorrücken.
84
15:12
Maguire drückt eine Freistoßflanke von der linken Außenbahn aus kürzester Distanz über Pickfords Kasten. Der Ärger über die ungenutzte Riesenchance zum 0:2 wird aber dadurch gemildert, dass der Linienrichter die knappe Abseitsstellung erkannt hat.
81
15:09
Gelbe Karte für Cenk Tosun (Everton FC)
Tosun kann eine angesetzte Grätsche gegen Pereira auf dem seifigen Boden nicht mehr stoppen und räumt den Portugiesen im Mittelfeld dementsprechend unsanft ab.
80
15:08
Gelbe Karte für Lucas Digne (Everton FC)
Digne hat durch viele Vorstöße über links nicht mehr genügend Kraft, um im Laufduell mit Albrighton mitzuhalten. Er reißt den Halbzeitjoker zu Boden und kassiert Gelb.
79
15:07
Leicester kommt nun natürlich entgegen, dass es schon in weiten Teilen der ersten Halbzeit sehr tief gestanden hat. Die Innenverteidiger Evans und Maguire sind zwar nicht immer optimal positioniert, machen leichte Stellungsfehler durch Gedankenschnelligkeit aber häufig wieder wett.
76
15:05
Sigurðsson will den fälligen Freistoß aus halblinken 21 Metern direkt in den linken Winkel befördern. Auch seine Ausführung ist viel zu niedrig angesetzt und wird durch die Mauer der Foxes abgefangen.
75
15:03
Gelbe Karte für Jonny Evans (Leicester City)
Augenblicke nach einem von Schmeichel parierten, unplatzierten Tosun-Fernschuss rauscht Evans seitlich in Richarlisons Beine und bekommt eine Verwarnung aufgebrummt.
74
15:02
Maguire klärt einen Eckball von der rechten Fahne an der Fünferkante nur unzureichend, nämlich direkt vor die Füße von Richarlison. Der will aus gut sieben Metern vor dem rechten Pfosten direkt abziehen. Evans stellt sich in den Weg und blockt.
72
15:01
Pickford leistet sich am rechten Pfosten eine Unsicherheit, nachdem Pereira ein Flankenversuch abgerutscht ist und sich auf die kurze Ecke bewegt hat. Englands Nationalkeeper lässt die Kugel wieder fallen; am Ende kann Ndidi daraus kein Kapital schlagen.
71
14:59
Zweiter EFC-Joker ist Tosun, der in der Offensive der Toffees die deutlich körperlichere Alternative zu Flügelflitzer Walcott darstellt. Im zweiten Durchgang warten die Hausherren noch auf ernsthafte Chancen.
70
14:57
Einwechslung bei Everton FC: Cenk Tosun
70
14:57
Auswechslung bei Everton FC: Theo Walcott
68
14:56
Digne will einen Freistoß aus halblinken 25 Metern per linken Innenrist direkt im Netz hinter Schmeichel unterbringen. Sein gefühlvoller Versuch bleibt aber schon in der grauen Gästemauer hängen.
65
14:53
Everton droht vor eigenem Publikum nicht nur der vierte Punktverlust in Serie, sondern auch die fünfte Niederlage seit Anfang Dezember. Der bisherige Unterschied zu Leicester: Die Toffees haben ihre einzige Topchance nicht im gegnerischen Kasten untergebracht.
62
14:50
Einwechslung bei Everton FC: Bernard
62
14:50
Auswechslung bei Everton FC: André Gomes
62
14:50
Sigurðsson mit der Direktabnahme! Nach einem hohen Maguire-Ball legt Calvert-Lewin per Kopf von der rechten Sechzehnerseite für den Isländer zurückt. Der jagt die Kugel mit dem rechten Fuß aus etwa 15 Metern nicht weit über den zentralen Bereich des Querbalkens.
60
14:49
Mit Davies hat Silva einen weiteres Eigengewächs einwechseln wollen; nach dem Gegentor hat sich der 20-Jährige aber wieder eine Trainingsjacke übergezogen und an seiner Stelle steht nun Bernard für eine Hereinnahme bereit.
58
14:46
Tooor für Leicester City, 0:1 durch Jamie Vardy
Ein typischer Vardy-Treffer bringt die Foxes nach vorne! Infolge eines langen Schlages von Keeper Schmeichel verstolpert Keane die Ballannahme im halbrechten Mittelfeldraum. Ricardo Pereira schnappt sich das Leder und schickt Vardy steil auf die linke Sechzehnerseite. Vardy schließt daraufhin aus gut 14 Metern ohne engen Verfolger präzise in die flache rechte Ecke ab.
55
14:43
Everton sucht noch nach seiner Passsicherheit, die es zumindest phasenweise in Halbzeit eins präsentiert hat. Aktuell sind die BLau-Weißen auf dem Rasen ähnlich ungeduldig wie die auf den Rängen; immer öfter geht ein Raunen durch den Goodison Park.
52
14:40
Gelbe Karte für André Gomes (Everton FC)
Der Portugiese wird nachträglich für ein regelwidriges Einsteigen gegen Mendy bestraft, das zunächst wegen Vorteils nicht unmittelbar geahndet worden ist. Es ist die erste Gelbe Karte in einem ziemlich fairen Match.
51
14:38
Leicester traut sich nach dem Seitenwechsel mehr zu, nimmt aktiver am Geschehen auf dem Rasen teil. Ihre Angriffe kommen zwar noch etwas umständlich daher, doch der bisherige Eindruck, dass die Foxes nur auf ein Unentschieden schielen, setzt sich erst einmal nicht fort.
48
14:34
Während Marco Silva noch auf personelle Umstellungen verzichtet, hat Claude Puel den schwachen Ghezzal durch Albrighton ersetzt. Der Ex-Villa-Akteur sollte hinsichtlich der Anspiele in den Sechzehner mehr Qualität bieten als der Algerier.
46
14:32
Weiter geht's im Goodison Park! Everton ist bisher das etwas bessere von zwei schwachen Teams; ein knapper Pausenvorsprung der Toffees wäre auch nicht unverdient gewesen. Leicester präsentiert sich als zurückhaltend, steht aber im defensiven Zentrum einigermaßen sicher und darf deshalb berechtigterweise darauf hoffen, einen Punkt auf die Heimreise zu nehmen, wenn auch im zweiten Durchgang vorne nichts gelingt.
46
14:32
Einwechslung bei Leicester City: Marc Albrighton
46
14:32
Auswechslung bei Leicester City: Rachid Ghezzal
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:17
Halbzeitfazit:
Zwischen dem Everton FC und dem Leicester City FC steht es zur Pause 0:0. Das erste Premier-League-Match in 2019 kam zunächst überhaupt nicht in die Gänge, war in der Anfangsphase nicht nur von einfachen Fehlern durchsetzt, sondern hatte zudem ein sehr geringes Tempo. Die mit größeren Ballbesitzanteilen ausgestatteten Toffees erarbeiteten sich in der 21. Minute eine erste zwingende Chance, als Eigengewächs Kenny nach Querpass von Digne vom rechten Strafraumeck das Lattenkreuz traf. Auch in der Folge wohnten die Zuschauer im Goodison Park einem unterdurchschnittlich unterhaltsamen Spiel bei; erst in der letzten Viertelstunde präsentierten die Toffees zeitweise etwas mehr Spielkultur, kamen einem eröffnenden Treffer aber nicht ansatzweise so nahe wie bei der bisher besten Gelegenheit des Tages. Bis gleich!
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
44
14:15
Maguire lenkt eine halbhohe Walcott-Flanke von der rechten Angrifsseite mit dem angelegten Arm ins Toraus. Korrekterweise verzichtet Referee Atkinson auf einen Handelfmeter; einige EFC-Anhänger bekunden darüber lautstark ihren Unmut. Der folgende Eckstoß bringt den Hausherren nichts ein.
42
14:13
Nun gelingt es den Foxes doch noch, sich wieder zu befreien und für etwas Betrieb im heimischen Sechzehner zu sorgen. Nach einer Ghezzal-Ecke von links kommt Evans mit dem Kopf an die Kugel, doch sein Abschluss aus gut neun Metern hat zu wenig Druck und ist für Pickford in der linken Ecke leichte Beute.
41
14:11
Zouma wird von Vardy an der linken Grundlinie ins Aus geschubst und prallt unglücklich gegen die Werbebande. Der Leihspieler vom Chelsea FC kann ohne medizinische Behandlung weitermachen.
38
14:07
Everton steigert sich hinsichtlich der Direktheit seiner Angriffe und wird dadurch durchschlagskräftiger: Leicester ist in dieser Phase immer häufiger im eigenen Strafraum gefordert und schramm einige Male an Schüssen aus gefährlichen Lagen vorbei.
35
14:05
Kann man mal versuchen: Zouma wird im Angriffsszentrum nur zaghaft attackiert. Er legt sich das Spielgerät aus gut 27 Metern auf den rechten Spann und visiert die obere rechte Ecke an. Sein wuchtiger Abschluss segelt nicht weit über den Querbalken hinweg.
33
14:03
... Digne flankt mit dem linken Innenrist vor den ersten Pfosten. Zouma schraubt sich in Bedrängnis hoch und produziert aus acht Metern per Kopf einen Aufsetzer, der für die linke Ecke bstimmt ist. Schmeichel hat keine Mühe, den sanften Versuch zu entschärfen.
32
14:02
Nach dem obligatorischen Aufenthalt jenseits des Feldes ist Richarlison schnell wieder mit von der Partie und läuft auch schon wieder rund. Augenblicke später zieht er auf der tiefen linken Angriffsseite ein Foul gegen Choudhury...
30
13:59
Richarlison bleibt nach einem beherzten, aber unbestraften Einsteigen von Evans am Boden liegen, wurde wohl am linken Knöchel erwischt. Der Brasilianer muss auf dem Feld behandelt werden, vermittelt aber nicht den Eindruck, früh ausgewechselt werden zu müssen.
27
13:57
Calvert-Lewin ist Adressat einer Walcott-Flanke vom rechten Flügel. Er wird durch Maguire eng bewacht und nickt den Ball aus gut 13 Metern weit rechts am Ziel vorbei.
24
13:54
Für Eigengewächs und U21-Nationalspieler Kenny wäre es übrigens das erste Pflichtspieltor gewesen. Er steht heute erstmals seit Anfang Oktober wieder für die erste Mannschaft auf dem Rasen.
21
13:50
Kenny trifft das Lattenkreuz! Digne wird durch eine Verlagerung aus dem Zentrum wunderbar an der linken Sechzehnerlinie freigespielt. Sein Querpass kullert durch den gesamten Strafraum, verpasst gleich drei Blau-Weiße. Kenny zieht daraufhin aus vollem Lauf aus gut 16 Metern ab und setzt die Kugel an das rechte Kreuzeck.
19
13:48
Erstmals hält das Puel-Team die Kugel länger in der gegnerischen Hälfte. Ghezzal wird vom linken Flügel auf der nahen Sechzehnerseite angespielt und will per Hacke für Vardy ablegen. Innenverteidiger Keane ist aber nah dran und vereitelt dieses Vorhaben.
16
13:45
Weder Everton noch Leicester sind bisher gänzlich im neuen Jahr angekommen; hüben wie drüben werden zahlreiche einfache Fehler begangen. Am Spieltempo liegt's nicht, denn das ist in der Anfangsphase ziemlich niedrig.
13
13:43
Maguire leistet sich auf der halblinken Abwehrseite einen schlimmen Fehlpass, der beinahe bestraft wird: Nach Pass von Sigurðsson visiert Calvert-Lewin aus halblinken 13 Metern die obere rechte Ecke an. Abwehrmann Evans steht im Weg und block mit der Brust.
12
13:42
Vardy probiert sich infolge einer Chilwell-Ablage von der linken Außenbahn mit einem Rechtsschuss aus gut 17 Metern. Das Spielgerät rutscht ihm dermaßen über den Spann, dass es in Richtung der rechten Eckfahne segelt.
11
13:40
Sigurðsson zieht von halbrechts nach innen und sucht Walcott am Elfmeterpunkt mit einem Steilpass. Kollege Calvert-Lewin fälscht das Anspiel unglücklich ab, so dass die Kugel für den Ex-Arsenal-Akteur unerreichbar ist und in Schmeichels Händen landet.
9
13:38
EFC-Keeper Pickford hat sich ein Cap geben lassen, da ihn die Sonne blendet und er das wohl erst nach dem Anpfiff gemerkt hat. Diese kleine Unachtsamkeit ist ohne Folgen geblieben, da Leicester im Vorwärtsgang bisher wenig auf die Reihe bekommt.
6
13:35
Walcott, dessen Startelfeinsatz wegen zuletzt schwacher Leistungen etwas überraschend ist, nimmt im halbrechten Offensivkorridor an Fahrt auf und schafft es in den Sechzehner. Dort wird aber von drei Verteidigern umzingelt und vom Ball getrennt.
3
13:33
Claude Puel hat im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage gegen den Cardiff City vier personelle Änderungen vorgenommen. Danny Simpson, Jonny Evans, Hamza Choudhury und Rachid Ghezzal beginnen anstelle von Çağlar Söyüncü, Demarai Gray, James Maddison und Marc Albrighton.
2
13:31
Marco Silva stellt nach der 0:1-Auswärtspleite beim Brighton Hove and Albion FC dreimal um. Yerry Mina, Séamus Coleman und Bernard, die allesamt auf der Bank sitzen, machen Platz für Jonjoe Kenny, Gylfi Sigurðsson und Dominic Calvert-Lewin.
1
13:30
Toffees versus Foxes – die Premier League ist in das Jahr 2019 gestartet!
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Vor dem Anpfiff gibt es noch eine "Applausminute" für alle im Jahr 2018 verstorbenen Anhänger des Everton FC.
13:26
Die Mannschaften betreten den Rasen. Während die Hausherren in blauen Trikots und weißen Hosen auflaufen, weichen die Gäste auf graue Klamotten mit leichten gelben Akzenten aus.
13:17
In Sachen Regelkunde ist ein Schiedsrichtergespann am ersten Premier-League-Match im Kalenderjahr 2019 beteiligt, das von Martin Atkinson angeführt wird. Der 47-Jährige aus Yorkshire pfeift seit 2005 in der englischen Eliteklasse, stand von 2006 bis 2018 auf der FIFA-Liste und erlebte seinen Karrierehöhepunkt mit drei Einsätzen bei der EM 2016. Bei seinem 364. Match in der Premier League erhält er Unterstützung durch die Linienrichter Stephen Child und Lee Betts sowie durch den Vierten Offiziellen Anthony Taylor.
13:16
Die Foxes wollen sich im Goodison Park für die 1:2-Niederlage revanchieren, die sie Anfang Oktober kassiert haben. Den durch Richarlison verursachten frühen Rückstand (7.) konnten sie kurz vor der Pause durch Ricardo Pereira egalisieren (40.), doch in Unterzahl kassierten sie durch Sigurðsson den entscheidenden zweiten Treffer (77.). Everton und Leicester stehen sich heute übrigens zum 100. Mal auf nationalem Topniveau gegenüber.
13:02
Die jüngsten Ergebnisse der Foxes sind eindrucksvolle Beispiele für die Ausgeglichenheit in der Premier League. Infolge einer 1:0-Auswärtspleite beim Crystal Palace FC konnten sie nicht nur fast schon sensationell mit 1:0 beim Chelsea FC gewinnen, sondern rangen am Boxing Day vor heimischer Kulisse auch den Manchester City FC mit 2:1 nieder, nur um "zwischen den Jahren" ebenfalls im King Power Stadium dem abstiegsbedrohten Cardiff City FC mit 0:1 unterlegen zu sein.
12:54
Der Leicester City FC will heute zumindest den Ein-Punkte-Vorsprung auf die Toffees halten. Der Sensationsmeister der Saison 2015/2016 ist als Tabellenachter an die Merseyside gereist und darf wie der Everton FC darauf hoffen, in der zweiten Hälfte der laufenden Spielzeit im Rennen um eine einstellige Endplatzierung mitzumischen. Bevor die Auswahl von Trainer Claude Puel Ende Januar beim Liverpool FC antritt, hat sie mit dem Everton FC, dem Southampton FC (H) und dem Wolverhampton Wanderers FC (A) ein Programm, das als durchaus machbar erscheint.
12:48
"Wir haben nicht die Zeit, um uns in normalem Maß auf das Spiel vorzubereiten, aber so ist der Spielplan nun einmal. Unsere Spieler müssen begreifen, wie wichtig die kommenden 90 Minuten sind. Vor heimischer Kulisse benötigen wir endlich einmal wieder eine guten Auftritt", weist Marco Silva darauf hin, dass sich sein Team im Goodison Park zuletzt schwertat, nachdem es zwischen Ende September und Ende November vier Heimsiege in Serie gegeben hatte – 2019 beginnt zweifellos mit einem richtungsweisenden Match.
12:45
Zur Ehrenrettung der Blau-Weißen aus Liverpool ist zu sagen, dass das jüngste Programm mit Spielen beim roten Stadtrivalen (0:1), beim Manchester City FC (0:1) und gegen den Tottenham Hotspur (2:6) happig gewesen ist. Um die hohen Erwartungen der Anhängerschaft in Zukunft wieder zu befriedigen, sollten Pflichtaufgaben wie die gegen den Newcastle United FC (1:1), gegen den Watford FC (2:2) und beim Brighton Hove and Albion FC (0:1) häufiger gelöst werden; überzeugend präsentierten sich die Toffees nur am Boxing Day beim 5:1-Kantersieg eim Burnley FC.
12:40
Im Lager des Everton FC dürfte man froh sein, dass der Dezember Geschichte ist. Die Mannschaft von Marco Silva, der im Sommer Sam Allardyce abgelöst hat, konnte im vergangenen Monat lediglich eine der sieben Partien für sich entscheiden und weist mit nur fünf Punkten die zweitschlechteste Ausbeute in diesem Zeitraum vor. Waren die Toffees Ende November als Sechster noch in Sichtweite zu den internationalen Plätzen, starten sie als Zehnter in das Jahr 2019 und rennen Rang fünf bereits elf Zähler hinterher.
12:35
Nach einem kräfteraubenden Dezember mit gleich sieben kompletten Spieltagen sind die 20 Klubs der Premier League auch zum Start des neuen Kalenderjahres direkt wieder gefordert: Runde Nummer 21 wird heute, morgen und am Donnerstag ausgetragen; das alles überstrahlende Match ist das für übermorgen terminierte Spitzenspiel zwischen dem Manchester City FC und dem Liverpool FC. Im Mittagsspiel an Neujahr stehen sich zwei Klubs gegenüber, die im oberen Tabellenmittelfeld rangieren.
12:30
Ein frohes neues Jahr an alle Freunde des englischen Vereinsfußballs! Die Premier League serviert am ersten Tag 2019 drei Begegnungen. Den Anfang machen der Everton FC und der Leicester City FC. Toffees und Foxes stehen sich ab 13:30 Uhr unserer Zeit im Goodison Park gegenüber.

Everton FC

Everton FC Herren
vollst. Name
Everton Football Club
Spitzname
The Toffees, The Toffeemen
Stadt
Liverpool
Land
England
Farben
blau-weiß
Gegründet
1878
Sportarten
Fußball
Stadion
Goodison Park
Kapazität
40.157

Leicester City

Leicester City Herren
vollst. Name
Leicester City Football Club
Spitzname
The Foxes
Stadt
Leicester
Land
England
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.01.1884
Sportarten
Fußball
Stadion
King Power Stadium
Kapazität
32.500