Halbfinale Hinspiel
12.02.2020 20:45
Beendet
Inter
Inter Mailand
0:1
SSC Neapel
SSC Neapel
0:0
  • Fabián Ruiz
    Fabián Ruiz
    57.
    Linksschuss
Stadion
Giuseppe Meazza
Zuschauer
59.601
Schiedsrichter
Gianpaolo Calvarese

Liveticker

90
22:48
Spielfazit:
Das Hinspiel im Coppa-Halbfinale geht mit 0:1 an den SSC Neapel. Gegen Inter Mailand reicht den Gästen ein Abschluss in der zweiten Hälfte, um das Tor des Tages zu erzielen und sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel Anfang März zu verschaffen. Inter war zwar die aktivere Mannschaft, die mehr investiert hat, allerdings konnten sie keine klaren Chancen erarbeiten und es blieb oft bei Ansätzen. Neapel verteidigte gut und zeigte sich in der 57.Minute einmal effizient vor dem Kasten, als Fabián Ruiz aus 16 Metern traf. Mailand kann an die Euphorie nach dem Derbysieg über den AC nicht anknüpfen und ist nun im Rückspiel gefordert.
90
22:42
Spielende
90
22:42
Inter verpasst den Last-Minute-Ausgleich! Lukaku verlängert eine Hereingabe aus dem Mittelfeld mit dem Kopf in Richtung Tor. D'Ambrosio setzt nach, kommt aber zu spät gegen Ospina. Der Keeper begräbt den Ball unter sich.
90
22:40
Die Hälfte der Nachspielzeit ist rum, Neapel bekommt nochmal eine Ecke. Die wird kurz ausgeführt und dann direkt an der Eckfahne gehalten.
90
22:39
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:39
Danilo D'Ambrosio taucht durch den Sechzehner und möchte so einen Elfmeter schinden. Eljif Elmas lief zwar hinter ihm, es aber keinen offensichtlichen Kontakt. Der Schiedsrichter hat ein gutes Auge und entscheidet richtig.
88
22:36
Neapel hat die Chance zu kontern, nimmt das Tempo aber bewusst raus und wartet. Inter rückt nach, holt sich den Ball und startet wiederum den Gegenangriff. Der endet damit, dass Manolas das Leder kompromisslos ins Aus bolzt.
85
22:32
Gelbe Karte für David Ospina (SSC Napoli)
Der Keeper wird wegen Zeitspiels beim Abstoß verwarnt.
83
22:31
Gennaro Gattuso zieht seine letzten beiden Wechsel. Politano und Allan sollen dabei helfen, das 0:1 bis zum Ende zu erhalten.
82
22:30
Einwechslung bei SSC Napoli: Allan
82
22:30
Auswechslung bei SSC Napoli: Piotr Zieliński
78
22:26
Einwechslung bei SSC Napoli: Matteo Politano
78
22:26
Auswechslung bei SSC Napoli: José Callejón
77
22:25
Gelbe Karte für Mário Rui (SSC Napoli)
Klarer kann eine Gelbe Karte kaum sein: Mário Rui prüft, wie dehnbar das Trikot von Lukaku ist und bremst den Stürmer so aus. Danach beschwert er sich beim Schiedsrichter noch, warum er nicht eher ein Foul an Demme gepfiffen hat.
76
22:25
Martínez dribbelt sich über die linke Seite bis zur Grundlinie und versucht dann, den Ball nach innen zu stecken. Lukaku steht dort schon drei Meter vor dem und kann nicht richtig schießen. Stürmer stochern, Verteidiger stochern, am Ende hat Ospina die Kugel.
75
22:23
Etwa eine Viertelstunde vor Schluss wird auf beiden Seiten gewechselt. Gattuso bringt erst mit Milik einen robusteren Stürmer im Vergleich zu Mertsns und dann kommt noch Sánchez für Moses auf den Flügel.
74
22:22
Einwechslung bei Inter: Alexis Sánchez
74
22:22
Auswechslung bei Inter: Victor Moses
73
22:21
Einwechslung bei SSC Napoli: Arkadiusz Milik
73
22:21
Auswechslung bei SSC Napoli: Dries Mertens
72
22:21
Eriksen schießt aus 22 Metern, verfehlt das Tor aber um ein kleines Stück. Inters Offensivbemühungen nehmen wieder zu.
70
22:18
Gelbe Karte für Antonio Conte (Inter)
Der Trainer regt sich an der Seitenlinie enorm auf und muss von zwei Assistenten zurückgehalten werden. Vom Schiedsrichter gibt's die Verwarnung und die Empfehlung, nun ruhig zu sein.
67
22:15
Die Mailänder brauchen eine Verstärkung für den Angriff, um zum Ausgleich zu kommen. Eriksen kommt in die Partie und soll nun die Strippen hinter den Stürmern ziehen.
66
22:14
Einwechslung bei Inter: Christian Eriksen
66
22:14
Auswechslung bei Inter: Stefano Sensi
63
22:12
Martínez fliegt am gegnerischen Strafraum nach einer Grätsche von Manolas relativ spektakulär durch die Luft und es kann in der Folge nicht glauben, dass er keinen Freistoß bekommt. Der Schiedsrichter hat aber gesehen, dass es keinen Kontakt des Griechen gab und lässt laufen.
60
22:09
Eigentlich dürften keine Fans von Napoli im Stadion sein, da es ein Verbot für gibt bei diesem Spiel. Dennoch haben sich bei dem Treffer hier und da ein paar Leute auf den Rängen gefreut. Sie können nun auch gespannt zusehen, wie Inter reagiert.
57
22:05
Tooor für SSC Napoli, 0:1 durch Fabián Ruiz
Inter macht das Spiel, doch Neapel trifft! Fabián Ruiz spielt am Sechzehner den Doppelpass mit Di Lorenzo, zieht dann zur Mitte und schießt. Sein Schlenzer wird noch ganz leicht abgefälscht und schlägt dann oben links im Netz ein. Padelli ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann das Tor aber nicht verhindern.
54
22:02
Neapel ist in der zweiten Halbzeit bisher kaum aus der eigenen Hälfte herausgekommen. Sie werden von einer deutlich aktiveren Inter-Mannschaft an den Sechzehner gedrückt.
51
21:59
Gelbe Karte für Kostas Manolas (SSC Napoli)
Der Grieche wird von Martínez unter Druck gesetzt und verliert den Ball. Manolas setzt nach und räumt den Stürmer dann mit einer Grätsche um.
50
21:58
Das war die wohl beste Chance für Inter bisher: Lukaku köpft aus elf Metern, aber setzt Ospina auch damit keiner großen Gefahr aus. Der Keeper bewegt sich auf der Linie in die Ecke und fängt den Ball.
47
21:55
Lukaku erläuft sich einen langen Pass in den Strafraum, ihm ist die Schussbahn aber versperrt. Der Belgier dreht ab nach hinten, verstolpert den Ball und kann ihn sich nur mit einem Foul zurückholen.
46
21:54
Weiter geht's im San Siro! Antonio Conte hat einen Wechsel vorgenommen und D'Ambrosio für Škriniar in die Abwehr gebracht.
46
21:53
Einwechslung bei Inter: Danilo D'Ambrosio
46
21:53
Auswechslung bei Inter: Milan Škriniar
46
21:53
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:40
Halbzeitfazit:
Zur Pause sind im Pokal-Halbfinale zwischen Inter und Neapel noch keine Tore gefallen. Es gab allerdings auch noch nicht viele Gelegenheiten, eins zu erzielen. Beide Mannschaften sind recht verhalten in der Offensive. Inter hatte den besseren Beginn und versucht immer früh Druck auszuüben, doch die Gäste wissen damit umzugehen. Die vorderste Reihe ist schnell überspielt, aber dann fehlt es im Mittelfeld. Mertens und seine Kollegen im Sturm hatten noch nicht viel Bindung zum Spiel, ähnlich sieht es bei Lukaku und Martínez aus. Da geht in der zweiten Hälfte auf jeden Fall noch mehr, ein Team will bestimmt mit einem Vorteil ins Rückspiel gehen.
45
21:35
Ende 1. Halbzeit
45
21:35
Er lenkt ihn ab an die Hand von de Vrij, der mitgelaufen ist! Napoli protestiert und will einen Elfmeter, doch der VAR sagt Nein.
45
21:34
Die beste Chance bisher! Mertens steckt im Sechzehner rüber zu Zielinski, dem dann Padelli entgegenkommt. Der Pole will den Ball lupfen, doch der Keeper reagiert und lenkt den Schuss ab.
45
21:33
Zwei Minuten gibt es zum Ende der ersten Hälfte noch als Extra.
45
21:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42
21:30
Die Eröffnung von Napoli funktioniert dagegen recht gut, wenn auch nur bis zur Mittellinie. Sie schaffen es immer wieder, sich gegen die hochstehenden Inter-Männer durchzusetzen und etwas Tempo aufzunehmen. Die Pässe in die Spitze sind dann ausbaufähig.
38
21:26
Inters Sturmduo Lukaku und Martínez ist nur wenig ins Spiel eingebunden, besonders der Belgier hat kaum Aktionen. Das Angreifen der Gastgeber läuft aber auch noch nicht so rund, in dieser Szene wird der Ball blind in den Sechzehner geschlagen, ohne dass jemand drankommen kann.
34
21:21
Piotr Zieliński probiert es aus der zweiten Reihe, weil er vor ihm keine Anspielstation hat. Der Schuss dreht sich vom Kasten weg und wird nicht gefährlich.
31
21:19
Bei einem Seitenwechsel von Napoli verschätzt sich Moses und kommt einen Schritt zu spät. Elmas kann den Ball mitnehmen und in den Strafraum eindringen. Padelli macht das kurze Eck zu, Elmas versucht es im langen. Dort klärt dann Škriniar ins Aus.
28
21:15
Martínez schlägt einen Haken 25 Meter vor dem Tor und wird dann von Demme von den Beinen geholt. Es gibt Freistoß für Inter, den Biraghi tritt. An der Mauer geht der Ball rechts vorbei, allerdings auch am Tor. Ospina muss nicht eingreifen.
25
21:12
Aus der Ecke entsteht nichts, wenige Sekunden später liegt die Kugel 100 Meter entfernt bei Ospina am Fuß.
24
21:12
Fabián Ruiz flankt aus dem Halbfeld und holt damit eine Ecke heraus. Vor dem Tor waren sich Padelli und Moses nicht einig geworden, wer klärt. Der Feldspieler köpft den Ball gerade weg, als der Keeper mit einer Faust voran heranfliegt und ins Nichts rauscht.
22
21:10
Viel Tempo ist aktuell nicht drin in der Partie. Napoli steht sehr kompakt und bietet Inter nur die langen Bälle nach vorne an. Durch die Mitte gibt es nicht viele Möglichkeiten.
18
21:06
Das Spiel ist kurz unterbrochen, weil Biraghi das Gesicht vor Schmerzen verzieht und die Hände auf seinen Knien abstützt. Er hatte den Ball aus kurzer Distanz in den Schritt bekommen. Der Schiedsrichter lässt ihn einmal durchschnaufen, dann geht's weiter.
16
21:04
Zieliński spielt den Ball direkt in die Füße von Martínez, der vor dem Sechzehner einen großen Freiraum hat. Er dribbelt zum Tor und zieht dann ab. Hätte besser laufen können, Ospina hat keine Probleme bei der Abwehr.
14
21:01
Die Gäste werden von Inter mit drei Spielern im Sechzehner bedrängt, schaffen es aber trotzdem sich zu befreien und einen Angriff einzuleiten. Elmas kommt über die linke Seite und wird kurz hinter der Mitte gefoult.
12
20:59
Napolis erster Abschluss geht drüber: Mertens wird im Sechzehner angespielt und nimmt den etwas springenden Ball direkt. Er trifft ihn nicht richtig und schießt über den Kasten von Daniele Padelli.
9
20:57
In der Anfangsphase ist Inter die aktivere Mannschaft. Besonders über ihre rechte Seite schieben sie schon öfters nach vorne. Das Spiel ist aber noch in der berühmten Findungsphase, die Matchpläne müssen sich noch entwickeln.
6
20:54
Maksimović verschätzt sich und gibt Martínez so Platz zur flachen Flanke von der rechten Seite. Napoli unterbindet die Szene zunächst, kann aber nicht konsequent klären. Im zweiten Anlauf kommt Barella zum Schuss, den Ospina pariert.
3
20:50
Gelbe Karte für Milan Škriniar (Inter)
Schon sehr früh gibt es die erste Verwarnung. Škriniar hatte an der Mittellinie Elmas robust abgeräumt. An der Seite lässt sich Antonio Conte die Entscheidung noch einmal genauer erklären.
1
20:48
Los geht's! Beide Teams sind in ihren blauen Heimtrikots unterwegs, Inter in Verbindung mit Schwarz und Napoli mit weißen Elementen.
1
20:47
Spielbeginn
20:45
Angeführt von Schiedsrichter Gianpaolo Calvarese kommen die Mannschaften ins San Siro. Der 43-Jährige hat in dieser Saison schon ein Pokalspiel geleitet, nämlich das 2:0 in der 3.Runde von Ascoli über Trapani.
20:40
Sollte es heute nach 90 Minuten Unentschieden stehen, dann gibt es keine Verlängerung. Denn das Halbfinale der Coppa wird mit Hin- und Rückspiel gespielt. Die finale Entscheidung über das Finale fällt erst Anfang März.
20:28
Im Pokal trafen Inter und Neapel zuletzt vor vier Jahren aufeinander, damals im Viertelfinale. Mailand gewann mit 2:0. Insgesamt ist die Bilanz in der Coppa ausgeglichen, in sieben Duellen konnte jede Seite dreimal gewinnen. Die letzten beide Male, als Napoli im Halbfinale stand, war der Wettbewerb für die Azzurri dann auch vorbei. Inter könnte heute zum ersten Mal seit 2011 wieder ins Endspiel einziehen, dem Jahr des letzten Pokalsieges. Neapel konnte 2014 die Trophäe zuletzt entgegennehmen.
20:15
Am letzten Wochenende zeigten die jeweiligen Ligaspiele zwei verschiedene Gefühlswelten: Napoli schaffte es nicht, den Abstiegskandidaten US Lecce zu besiegen und verlor mit 2:3. Zwei Wochen vorher konnte man noch gegen Juventus gewinnen. Inter trat im furiosen Stadtderby gegen AC an, lag dort zur Halbzeit mit 0:2 hinten, schaffte aber noch die Wende. 4:2 hieß es am Ende für die Nerazzurri, die damit ihre Chancen auf die Meisterschaft eindrucksvoll untermauerten. In allen Wettbewerben ist Inter seit zehn Partien ungeschlagen.
20:06
Die Favoritenrolle dürfte heute wohl bei Inter liegen; besonders, wenn man sich die Performance in der Serie A anschaut. Dort sind die Mailänder der Tabellenführer mit 54 Punkten aus 23 Spielen. Aufgrund der besseren Tordifferenz liegen sie noch vor dem punktgleichen Juventus Turin. Neapel kommt dagegen in der Liga nicht an die eigenen Ansprüche heran und muss sich momentan nur mit Rang 11 begnügen. Der Abstand auf die Champions League-Plätze beträgt zwölf Punkte.
19:58
Der bisherige Weg ist für die beiden Mannschaften noch nicht allzu lang, da sie erst im Achtelfinale in den Wettbewerb eingestiegen sind. Inter ließ bis heute Cagliari und dann Florenz hinter sich, während Napoli zuerst Perugia und dann Lazio ausschaltete. Die Gäste haben dabei noch kein Gegentor kassiert.
19:50
Guten Abend und willkommen zur Coppa Italia! Im italienischen Pokal steht das erste Halbfinale an: Inter Mailand empfängt den SSC Neapel. Los geht es um 20:45 Uhr im Stadio Giuseppe Meazza, auch bekannt als San Siro.

Inter Mailand

Inter Mailand Herren
vollst. Name
Football Club Internazionale Milano
Spitzname
Nerazzurri
Stadt
Milano
Land
Italien
Farben
blau-schwarz
Gegründet
09.03.1908
Sportarten
Fußball
Stadion
Giuseppe Meazza
Kapazität
80.018

SSC Neapel

SSC Neapel Herren
vollst. Name
Societa Sportiva Calcio Napoli s.p.a
Stadt
Napoli
Land
Italien
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1926
Sportarten
Fußball
Stadion
San Paolo
Kapazität
60.240