Spiel um Platz 3
06.07.2019 21:00
Beendet
Argentinien
Argentinien
2:1
Chile
Chile
2:0
  • Kun Agüero
    Agüero
    12.
    Rechtsschuss
  • Paulo Dybala
    Dybala
    22.
    Linksschuss
  • Arturo Vidal
    Vidal
    59.
    Elfmeter
Stadion
Arena Corinthians
Zuschauer
44.269
Schiedsrichter
Mario Díaz de Vivar

Liveticker

90
23:03
Fazit:
Argentinien gewinnt letztendlich durchaus verdient mit 2:1 gegen Chile und schnappt sich dadurch den dritten Platz bei der diesjährigen Copa America. In einer hitzigen Partie war Argentinien offensiv fast immer das aktivere und kreativere Team. Das Team von Lionel Messi erspielte sich früh im Spiel zwei schön herausgespielte Treffer durch Kun Agüero und Paulo Dybala. Chile war wie gelähmt und musste mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Alexis Sánchez den nächsten Rückschlag verkraften. Ebenfalls noch vor der Pause gab es eine umstrittene Entscheidung des Referees, bei der Lionel Messi und Gary Medel nach einer Rangelei jeweils den Roten Karton sahen. Nach der Pause erzielte Chile durch einen verwandelten Elfmeter von Arturo Vidal zwar noch den Anschlusstreffer, doch so richtig gefährlich wurde La Roja vor dem gegnerischen Kasten nicht mehr. So konnten die technisch starken Albiceleste den Sieg sicher nach Hause bringen.
90
22:59
Spielende
90
22:56
Arturo Vidal mit einem Schuss aus 25 Metern, doch er knallt das Spielgerät in den brasilianischen Himmel. Er entschuldigt sich sofort bei seinen Mitspielern.
90
22:55
Gelbe Karte für Nicolás Tagliafico (Argentinien)
Der Linksverteidiger senst Mauricio Isla an der Seitenlinie um und sieht die nächste Karte.
90
22:54
Es bleiben den Chilenen noch sechs Minuten Nachspielzeit, um das Unentschieden zu erringen.
90
22:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
22:52
Einwechslung bei Argentinien: Ramiro Funes Mori
90
22:52
Auswechslung bei Argentinien: Giovani Lo Celso
87
22:50
Freistoß für die Chilenen, doch die Szene im Strafraum der Hellblauen endet in einem Offensivfoul Chiles.
84
22:47
Chiles Coach Reinaldo Rueda geht nochmal in die Vollen und bringt mit Nicolás Castillo einen Stürmer in die Partie. Charles Aránguiz geht vom Platz.
83
22:46
Einwechslung bei Chile: Nicolás Castillo
83
22:46
Auswechslung bei Chile: Charles Aránguiz
82
22:45
Positionsgetreu ersetzt Matías Suárez seinen Kollegen Kun Agüero auf der Mittelstürmer-Position.
81
22:44
Einwechslung bei Argentinien: Matías Suárez
81
22:44
Auswechslung bei Argentinien: Kun Agüero
80
22:44
Kun Agüero bekommt einen klasse Pass von Ángel Di María zugesteckt und will den Ball dann ins lange Eck schlenzen, doch die Kugel fliegt deutlich am rechten Pfosten vorbei.
79
22:42
Gelbe Karte für Juan Foyth (Argentinien)
Der Verteidiger der Tottenham Hotspur foult Junior Fernandes in der eigenen Hälfte und sieht Gelb.
77
22:41
Riesen-Chance für die Gauchos! Ángel Di María tanzt die gesamte Hintermannschaft Chiles aus und zieht dann bis an den gegnerischen 16-er, von wo aus er geschickt quer legt zu Kun Agüero. Der Stürmer bekommt noch vor dem herauseilenden Keeper die Fußspitze an den Ball, kann das Leder aber nicht mehr richtig über ihn lupfen.
75
22:38
Noch ca. 15 Minuten sind in der regulären Spielzeit zu spielen. Aktuell ist die Partie relativ ausgeglichen.
72
22:36
Nach langer Zeit wieder eine Torchance für Chile! Der bisher unsichtbare Eduardo Vargas probiert es mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel. Jedoch ist Keeper Gabriel Arias auf dem Posten und pariert.
70
22:33
Die Albiceleste wollen unbedingt das dritte Tor erzielen und erzeugen viel Druck nach vorne. Chile wartet auf eigene Konter.
68
22:31
Für den aktiven Paulo Dybala wechselt Argentiniens Coach Lionel Scaloni seinen Flügelstürmer Ángel Di María ein.
67
22:30
Einwechslung bei Argentinien: Ángel Di María
67
22:30
Auswechslung bei Argentinien: Paulo Dybala
67
22:30
Isla mit dem nächsten harten Einsteigen gegen Lo Celso in der eigenen Hälfte, doch es gibt wieder keine Verwarnung.
66
22:29
Der frühere Hoffenheimer Eduardo Vargas hängt bei den Chilenen noch völlig in der Luft. Seine Mitspieler bekommen den Stürmer noch nicht richtig eingesetzt.
64
22:26
Geben die Gauchos das tatsächlich noch aus der Hand? Jetzt haben sie einen Freistoß aus rund 25 Metern zugesprochen bekommen, den Paredes aber in die Mauer knallt.
63
22:26
Gelbe Karte für Leandro Paredes (Argentinien)
60
22:23
Jetzt La Roja wieder im Aufwind: Junior Fernandes mit einem Schuss aus 20 Metern, doch Franco Armani packt sicher zu.
58
22:22
Tooor für Chile, 2:1 durch Arturo Vidal
Chile mit dem Anschluss! Arturo Vidal tritt zum Elfmeter an und verwandelt souverän. Keeper Franco Armani ist in das andere Eck gesprungen und hat keine Chance.
58
22:20
Gelbe Karte für Giovani Lo Celso (Argentinien)
Elfmeter für Chile! Nach Einhaken des Videoassistenten, schaut sich der Referee eine vergangene Szene am argentinischen 16-er an. Lo Celso hatte einen Chilenen unsanft zu Fall gebracht.
55
22:19
Während Arturo Vidal sich noch beim Unparteiischen beschwert, kontert Argentinien blitzschnell: Kun Agüero zieht in den gegnerischen 16-er und legt dann quer zu Paulo Dybala, doch im letzten Moment kommt noch ein chilenisches Bein dazwischen und wehrt den Ball zur Seite ab.
53
22:17
Isla tritt an der gegnerischen Grundlinie gegen Paredes nach, obwohl er keine Chance mehr hat an den Ball zu kommen. Der peruanische Schiedsrichter zückt hier aber keine Karte.
51
22:14
Nun also kann Chile endlich wechseln, nachdem Gonzalo Jara bereits vor einigen Minuten das Feld verlassen hat. Für ihn kommt Verteidiger Guillermo Maripán auf den Rasen.
50
22:13
Einwechslung bei Chile: Guillermo Maripán
50
22:13
Auswechslung bei Chile: Gonzalo Jara
49
22:13
Durcheinander im chilenischen Strafraum! Lo Celso hat zweimal das 3:0 auf dem Fuß, doch er scheitert beide Male am Keeper Arias. Nur mit Mühe bekommt La Roja den Ball aus der gefährlichen Zone.
48
22:10
Droht der nächste Ausfall bei Chile? Gonzalo Jara humpelt ohne gegnerische Einwirkung vom Platz.
46
22:08
Weiter gehts in Sao Paulo!
46
22:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:58
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt Argentinien verdient mit 2:0 gegen offensiv schwache Chilenen. Das hat natürlich auch mit dem Fehlen von Topstürmer Alexis Sánchez zu tun, der bereits nach 17 Minuten verletzt den Platz verlassen musste. Kurz zuvor ist Argentinien bereits durch einen Blitzpass Lionel Messis und der anschließenden Verwertung Kun Agüeros in Führung gegangen. Nur wenige Minuten später legten die Gauchos nach: Giovani Lo Celso spielte einen Steilpass auf Paulo Dybala, der allein vor dem Tor per Lupfer den gegnerischen Keeper überwindete und auf 2:0 stellte. Chile versuchte diese herben Rückschläge wegzustecken, doch stattdessen gab es einen erneuten Dämpfer kurz vor der Pause. Kapitän Gary Medel ging auf Konfrontationskurs mit Lionel Messi, beide schubsten sich gegenseitig und sahen vom Schiedsrichter jeweils die Rote Karte.
45
21:52
Ende 1. Halbzeit
45
21:49
Gelbe Karte für Erick Pulgar (Chile)
Das nächste Foul - diesmal Erick Pulgar, der Giovani Lo Celso am Mittelkreis auf den Fuß tritt.
45
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
21:47
Für beide Teams ist das jeweilige Fehlen des Kapitäns ein herber Verlust. Gerade Messi hat sich in einer guten Spiellaune befunden.
42
21:46
Eine harte Entscheidung des Referees für eine eigentlich eher kleinere Rangelei.
39
21:44
Alle Spieler und auch einige Betreuer stürmen auf den Platz und es gibt heftige Rudelbildungen. Der Videobeweis überprüft die Szene und es steht die Entscheidung, dass beide Rot sehen!
37
21:42
Rote Karte für Gary Medel (Chile)
37
21:41
Rote Karte für Lionel Messi (Argentinien)
Unübersichtliche Szenen auf dem Spielfeld! Lionel Messi und Gary Medel sind an der Torauslinie Chiles aneinander geraten und schubsen sich gegenseitig. Der Schiedsrichter zückt sofort die Rote Karte, doch niemand weiß für wen.
34
21:37
Argentiniens Offensive scheint sich heute gefunden zu haben. Sie wirken im letzten Drittel oft hellwach und sind den einen Schritt schneller, als ihre Gegenspieler.
31
21:35
Nächster Abschluss der Gauchos: Lionel Messi spielt einen genialen Chipball aus der zweiten Reihe in den gegnerischen 16-er, wo Paulo Dybala einspringt und per Seitfallzieher einnetzen will. Der Ball fliegt nur knapp neben den linken Pfosten.
29
21:33
Junior Fernandes fordert vehement einen Elfmeter, nachdem er Nicolás Otamendi aus kürzester Entfernung an den Arm schießt. Dafür gibt es aber zurecht keinen Strafstoß.
26
21:29
Gelbe Karte für Arturo Vidal (Chile)
Frust bei Vidal! Er beschwert sich beim Schiedsrichter so stark nach einem Foul, dass er den Gelben Karton sieht. Danach entsteht eine große Rudelbildung auf dem Spielfeld.
25
21:28
Chiles Angriffen fehlt es an der Genauigkeit und der letzten Kreativität. Die Albiceleste haben kaum Probleme diese abzuwehren.
22
21:25
Tooor für Argentinien, 2:0 durch Paulo Dybala
Chile schaut zu und die Gauchos schlagen erneut zu! Giovani Lo Celso hat im Mittelfeld das Auge und spielt einen prima Steilpass zu Paulo Dybala, der perfekt einläuft und den Ball mit einem lockeren Heber über den gegnerischen Keeper lupft.
21
21:24
Messi macht ein gutes Spiel bisher und hat das nächste Tor auf dem Fuß! Doch sein wuchtiger Versuch von der Strafraumkante kann pariert werden.
20
21:24
Charles Aránguiz versucht seinen Stürmer Junior Fernandes mit einem Querpass zu bedienen, doch die Defensive der Albiceleste passt auf und fängt den Pass ab.
18
21:22
Diese Rückschläge muss Chile nun erstmal verkraften. Dabei mithelfen soll der frühere Leverkusener Junior Fernandes, der für Alexis Sánchez in die Partie kommt.
17
21:20
Einwechslung bei Chile: Junior Fernandes
17
21:20
Auswechslung bei Chile: Alexis Sánchez
17
21:20
Gelbe Karte für Jean Beausejour (Chile)
Beausejour hält Agüero am Trikot und sieht deshalb die erste Gelbe Karte dieses Spiels.
16
21:20
Jetzt fasst sich auch noch Chiles Top-Stürmer Alexis Sánchez an den Oberschenkel und muss den Platz wahrscheinlich verlassen.
12
21:15
Tooor für Argentinien, 1:0 durch Kun Agüero
Ein Geniestreich Messis führt zum 1:0 aus dem Nichts! Argentinien bekommt einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie zugesprochen, weshalb sich Messi direkt den Ball schnappt, kurz hochschaut und dann den startenden Agüero mit einem tiefen Steilpass bedient. Während die ganze chilenische Abwehr schläft, kann Agüero alleine auf das Tor zulaufen und den Ball sicher zur Führung einschieben.
11
21:14
Weiterhin gibt es von den zwei Teams mehr Fouls als einen Spielfluss zu sehen. Chile hat insgesamt ein wenig mehr Ballbesitz.
8
21:11
Kun Agüero mit dem ersten Warnschuss in Richtung chilenisches Tor. Mit seinem Drehschuss aus 20 Metern haut er den Ball nur knapp neben den linken Pfosten.
6
21:09
Frühes Pressing der Furia Roja! Argentinien hat damit ein paar Probleme, will es trotzdem immer spielerisch lösen.
4
21:07
Chile geht, wie gewohnt, nicht gerade zimperlich in die Zweikämpfe. Die ersten Minuten sind deswegen geprägt von kleineren Fouls.
1
21:03
Der Schiedsrichter pfeift an!
1
21:03
Spielbeginn
20:56
16 Uhr Ortszeit, die Sonne scheint in Sao Paulo. Alles ist bereitet für das vorletzte Spiel dieser Copa America!
20:51
Schiedsrichter dieser Partie ist Mario Diaz de Vivar aus Peru. Der 35-Jährige pfiff in seinem ersten Turnierspiel bei dieser Copa die Chilenen, die mit 4:0 gegen Japan gewannen.
20:47
Auch sein Trainerkollege Reinaldo Ruelda verändert seine Anfangself auf zwei Positionen: Anstelle von Guillermo Maripán und José Fuenzalida dürfen Paulo Díaz, sowie der Ex-Mainzer Gonzalo Jara beginnen.
20:43
Für dieses kleine Finale stellt Argentiniens Trainer Lionel Scaloni seine Startelf auf nur zwei Positionen um: Für Marcos Acuña und Lautaro Martínez starten Giovani Lo Celso und Paulo Dybala.
20:37
Übrigens ist dieses Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften ein echter Klassiker! Bereits 88 Mal begegneten sie sich schon. Sowohl bei der Copa America 2015, als auch bei der Copa im Jahr 2016, hieß die Finalpartie Argentinien gegen Chile und wurden beide erst im Elfmeterschießen entschieden.
20:32
Auf einen Titel warten musste beim heutigen Gegner aus Chile zuletzt niemand, denn die La Roja gewann die letzten zwei Ausgaben des Wettbewerbs. Eigentlich sollte in diesem Jahr der historische dritte Titel in Folge eingefahren werden, doch das Team von Trainer Reinaldo Rueda verlor im Halbfinale überraschend deutlich mit 0:3 gegen Peru. Anders als Argentinien starteten sie durchaus erfolgreich ins Turnier und zeigten wieder mal ihre Aggressivität vor allem in der Defensive: Sie kassierten in den ersten vier Spielen nur zwei Gegentore und spielten zweimal zu null. Ob sie diesen Biss auch heute im kleinen Finale zeigen können?
20:25
Nach all dem Ärger, steht nun also noch das undankbare Spiel um Platz drei auf dem Programm der Himmelblau-Weißen. Das Team von Trainer Lionel Scaloni zeigte über den Turnierverlauf wieder mal ein oft enttäuschendes Gesicht. Erst mühten sie sich in der Vorrunde zu mageren vier Punkten aus drei Partien, dann zogen sie immerhin durch einen 2:0-Sieg gegen Venezuela ins Halbfinale ein, in dem sie gegen die Selecao zwar ihre beste Leistung im Turnier zeigten, aber dennoch ausschieden und damit weiter auf den ersten Copa-Titel seit 1993 warten müssen.
20:19
Ihr Kapitän Lionel Messi regte sich vor allem über die harte Spielweise der Brasilianer auf und ging nach dem emotionalen Halbfinalspiel beim Thema Referee in die Offensive: "Die Schiedsrichter haben das ganze Spiel nur Bullshit gepfiffen. Dafür gibt es keine Entschuldigung und hoffentlich macht die CONMEBOL etwas mit dieser Art von Schiedsrichter." Diese emotionalen Worte direkt nach Spielende stimmten jedoch nicht so ganz, denn auch die Argentinier hatten in manchen Situationen Glück, nicht härter bestraft zu werden. Trotzdem sprang auch der argentinische Fußballverband AFA auf den Zug mit auf und sprach in Form eines Protestbriefes des Präsidenten Claudio Tapia ihr Unverständnis aus. "Das Ansehen der CONMEBOL wurde dadurch in Zweifel gezogen", behauptete Tapia darin.
20:16
Bereits einen Tag vor dem großen Finale müssen sich die beiden Teams aus Argentinien und Chile für das sportlich unbedeutende Spiel um Platz drei motivieren. Nicht sehr leicht fallen wird es wahrscheinlich den Argentiniern, die am Mittwochabend im Halbfinale wieder mal gegen ihre Erzrivalen aus Brasilien verloren haben. Obwohl das Spiel an sich bereits genug Zündstoff bot, waren die Gauchos nach der Niederlage noch frustrierter als sonst.
20:09
Guten Abend und herzlich willkommen zum Spiel um Platz drei der diesjährigen Copa America! Um 21:00 Uhr duellieren sich Argentinien und Chile um die Bronzemedaille.

Argentinien

Argentinien Herren
vollst. Name
Asociación del Fútbol Argentino
Spitzname
Gauchos
Stadt
Buenos Aires
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
01.01.1893

Chile

Chile Herren
vollst. Name
Federación de Fútbol de Chile
Stadt
Santiago de Chile
Farben
rot-blau
Gegründet
19.06.1895
Stadion
Nacional
Kapazität
48.665