15. Spieltag
15.12.2018 18:30
Beendet
Dortmund
Borussia Dortmund
2:1
Werder Bremen
Werder
2:1
  • Paco Alcácer
    Paco Alcácer
    19.
    Kopfball
  • Marco Reus
    Reus
    27.
    Rechtsschuss
  • Max Kruse
    Kruse
    35.
    Rechtsschuss
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
81.365
Schiedsrichter
Guido Winkmann

Liveticker

90
20:34
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt den SV Werder Bremen letztlich verdient mit 2:1 und setzt sich damit die Herbstmeister-Krone auf. Nach dem turbulenten ersten Durchgang mit Übergewicht für den BVB begannen die Grün-Weißen im zweiten Abschnitt druckvoller und verzeichnete gleich ein paar gute Gelegenheiten. In der Folge gingen den Nordlichtern langsam die Kräfte aus und die Gastgeber verpassten auf der anderen Seite, den Sack vorzeitig zuzumachen. Somit war es bis zur letzten Minute eine spannende Geschichte, die die Schwarz-Gelben zu fast jedem Zeitpunkt aber zu kontrollieren wusste. Bremen verabschiedet sich mit einer couragierten und guten Leistung aus dem Signal Iduna Park. Gegen die Westfalen ist derzeit aber zumindest in der Bundesliga nur wenig Kraut gewachsen. Damit hat der CL-Teilnehmer Platz Eins bis zur Winterpause mindestens sicher und reist am Dienstag in der Englischen Woche zu Fortuna Düsseldorf. Werder verharrt auf Rang Neun, empfängt einen Tag später die TSG 1899 Hoffenheim.
90
20:27
Spielende
90
20:27
Götze trifft bei einem Konter, doch der Videobeweis entscheidet, dass Philipp, der aus dem Zentrum im rechten Halbraum geschickt wurde, im Moment der Ballabgabe im Abseits stand. Richtig gesehen, dann ist aber Feierabend!
90
20:25
Die Hausherren kriegen den Standard verteidigt. Ein paar Sekunden sind es noch.
90
20:25
Osako schafft es, am linken Flügel noch eine Ecke herauszuholen. Pavlenka ist mit vorne.
90
20:23
Damit sind beide Wechselkontingente ausgeschöpft. Für den erneut wusligen Sancho übernimmt Philipp auf dem Feld und holt sich seine Einsatzprämie ab.
90
20:22
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Maximilian Philipp
90
20:22
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
90
20:21
Satte fünf Minuten gibt es für den SVW oben drauf. Ob das reicht?
90
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
20:21
Eine gechippte Flanke von links landet nahe am Elfmeterpunkt. Möhwald streckt sein Bein aus, kriegt das Leder aber nur mit den Zehenspitzen in Bürkis Arme gestochert.
89
20:20
Pulisic kommt für den heute nicht ganz so auffälligen Guerreiro. Damit nimmt Favre noch ein paar Sekunden von der Uhr.
89
20:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
89
20:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
89
20:18
Gelbe Karte für Josh Sargent (Werder Bremen)
Sargent verfolgt Guerreiro bei einem gegnerischen Konter und berührt den Portugiesen minimal. Das reicht, damit der Dortmunder zu Boden fällt und Sargent für ein taktisches Foul Gelb bekommt.
86
20:16
Und dann doch der BVB! Reus sieht auf dem rechten Flügel Götze, der ein paar Schritte läuft und wieder flach seinen Mannschaftskollegen sucht. Knapp verpasst Reus am Fünfmeterraum. Pavlenka ist unten und zur Stelle.
85
20:15
Inzwischen sind die Borussen kaum noch im Angriff vorzufinden. Vielmehr setzen sich die Werderaner am gegnerischen Sechzehner fest.
83
20:13
Letzter Tausch bei den Hanseaten: Sargent, der den Treffer zum 3:1 gegen Düsseldorf beisteuerte, ersetzt Eggestein.
83
20:13
Einwechslung bei Werder Bremen -> Josh Sargent
83
20:12
Auswechslung bei Werder Bremen -> Maximilian Eggestein
81
20:12
Favre wechselt zum ersten Mal: Torschütze Paco Alcácer geht runter. Dafür kommt Götze.
81
20:11
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mario Götze
81
20:11
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Paco Alcácer
80
20:11
Gelbe Karte für Kevin Möhwald (Werder Bremen)
78
20:08
Harnik kommt nach schönem Steilpass an der rechten Torauslinie zur Flanke. Dabei bugsiert er die Kirsche aber genau in Bürkis auffangbereite Arme.
76
20:06
Eine gute Viertelstunde haben wir noch auf der Uhr. Aktuell hat sich das Geschehen wieder ein wenig beruhigt. Lange dürfte sie Schlussoffensive der Gäste aber nicht auf sich warten lassen.
73
20:03
Kohfeldt nimmt seinen zweiten Wechsel vor. Osako soll statt Rashica nun wirbeln.
73
20:03
Einwechslung bei Werder Bremen -> Yuya Osako
73
20:03
Auswechslung bei Werder Bremen -> Milot Rashica
71
20:01
...Guerreiro führt aus, legt per Hacke zu Reus ab. Der 29-Jährige zimmert das Spielgerät aus 22 Metern mittig über die Querlatte. Da wäre Pavlenka wohl auch da gewesen.
70
20:00
Gebre Selassie stellt gegen Reus nahe des rechten Strafraumecks den Körper rein. Es gibt eine aussichtsreiche Freistoßsituation...
68
19:59
Sancho verpasst das 3:1! Mit einem einfachen Steckpass wird der Youngster ideal in den Strafraum geschickt. Völlig frei taucht er damit vor Pavlenka auf, doch der Tscheche bleibt im Eins-gegen-Eins Sieger. Im Nachsetzen pariert der Keeper auch gegen den Distanzknaller aus 20 halbrechten Metern von Delaney.
67
19:57
Şahin findet mit einem langen Ball vom Anstoßkreis Harnik an der Sechzehnerkante. Der Österreicher legt ab für Kruse, doch ungleich dem ersten Durchgang rutscht ihm der Schuss vom Schlappen ins Toraus.
65
19:55
Das Match läuft ebenso weiter wie der Schiedsrichter. Alles ist also gut gegangen.
63
19:53
Nach dem Eckstoß muss Schiri Winkmann abseits des Platzes an der Wade eingeschmiert werden. Offensichtlich hat sich der Muskel etwas verhärtet. Mal schauen, ob der 45-Jährige unbeschwert weitermachen kann. Er wird jedenfalls bandagiert.
62
19:52
Reus hämmert nach einer flach ausgeführten Ecke die Kirsche mit dem linken Fuß aus 18 Metern klar drüber. Das kann er besser.
60
19:50
Guerreiro geht in einen Zweikampf mit einem Gegenspieler und schiebt den Ball mit der Hand weg. Langkamp geht anschließend zu Winkmann und beschwert sich zu Recht - das hätte Gelb geben müssen.
58
19:48
Der Standard verursacht jedoch keine brenzlige Situation. Generell sind Eckstöße heute noch kein Faktor.
57
19:48
Paco Alcácer bricht über die linke Außenbahn durch, nachdem ihn Reus vorher prima in die Tiefe schickte. In der Box angekommen, bedient der Spanier den Deutschen von der Torauslinie. Reus drückt die Kugel an den ausgefahrenen Arm von Pavlenka. Von dort springt sie ins Aus.
54
19:44
Bremen findet einen guten Auftakt in die zweite Hälfte und hat einige gute Abschlüsse zu verbuchen. Die Gastgeber hingegen versuchen, das Tempo zu drosseln und zu regulieren.
51
19:42
Rashica passt vom rechten Flügel schön zurück an die Strafraumkante zu Möhwald. Der Neuzugang vom 1. FC Nürnberg feuert aus halblinker Position sofort drauf, bleibt aber an einem Abwehrbein hängen. Die folgende Ecke kann der BVB klären.
49
19:38
Gelbe Karte für Martin Harnik (Werder Bremen)
48
19:38
Fast die Gegenseite! Reus zieht aus der Drehung halblinks aus zwölf Metern ab, Pavlenka streckt sich aber mächtig und greift gut über. Damit lenkt er das Rund zur linken Seite, wo aus spitzem Winkel Sancho das leere Tor verfehlt und nur das Außennetz trifft. Riesenglück für die Hanseaten.
47
19:37
Dicke Chance gleich zu Wiederbeginn für Kruse! Diallo legt eine Flanke von der rechten Defensivseite genau vor die Füße des 30-Jährigen, der aus zentralen 14 Metern an Bürki scheitert. Da musste sich der Schlussmann aber mächtig strecken.
46
19:35
Halbzeit Zwei läuft!
46
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
Eine rassige Begegnung findet nach 45 Minuten ihr vorläufiges Ende. Borussia Dortmund führt verdient mit 2:1 gegen den SV Werder Bremen. Beide Teams legten richtig munter los, wobei die Gäste jedoch deutlich fehler- und konteranfälliger waren. Folgerichtig ging der BVB erst durch einen Standard in Front und spielte einen Gegenstoß dann mal konsequent zu Ende. Anschließend wirkten die Norddeutschen geschockt, kamen fast aus dem Nichts durch Kruses Traumtor aber zurück ins Spiel. Seitdem sind die Visiere offen, vor allem aber die Hausherren drücken weiter auf die Tube. Dabei ist Werder aber mit Nichten chancenlos. Die zweite Halbzeit verspricht noch einiges an Spannung und Highlights. Bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Der Freistoß birgt keinerlei Gefahr, dann ist Pause.
45
19:17
Gelbe Karte für Thomas Delaney (Borussia Dortmund)
Hakimi gerät an der linken Außenbahn unter Druck und spielt einen Katastrophenpass in Richtung Bürki. Harnik stürmt dazwischen, umkurvt den weit herausgeeilten Bürki und wird dann von Delaney umgeschubst. Dafür sieht der Ex-Bremer Gelb. Glück gehabt.
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
19:15
Hakimi zieht von der linken Seite nach innen und versucht es mit dem rechten Fuß aus 23 Metern. Pavlenka hält den abgefälschten Abschluss sicher fest.
44
19:15
Langkamp wird an der Mittellinie von Paco Alcácer übertölpelt und sieht dann den schnellen Konter über seine Mannschaft hereinstürzen. Reus nimmt aus der Mitte heraus rechts Sancho mit, doch Langkamp ist schnell wieder da und bereinigt gerade noch, bevor der Engländer einschieben kann.
41
19:12
Witsel hält vom rechten Strafraumeck einfach mal drauf, nachdem er dort viel zu viel Freiraum vorgefunden hat. Pavlenka ist aber schnell unten und hält das Geschoss fest.
40
19:11
Reus versucht sein Glück, und er macht es gut! Mit viel Effet tritt er die Kirsche in die linke Ecke, wo Pavlenka mit den Fäusten aber zur Stelle ist. Gute Aktion von beiden.
39
19:10
Gelbe Karte für Sebastian Langkamp (Werder Bremen)
Langkamp foult einen Borussen 22 Meter rechts vor dem eigenen Tor und sieht Gelb.
39
19:10
Bis zur Halbzeit sind es noch sechs Minuten regulär. Derzeit geht es rauf und runter, das Match gönnt sich wenig Auszeiten. Eine tolle Partie aus neutraler Sicht!
37
19:07
So kann es gehen. Eben noch fast abgeschrieben, kommen die Nordlichter hier eindrucksvoll zurück ins Geschehen. Damit dürfte den Westfalen jetzt auch klar sein, dass mit dem Gegner definitiv zu rechnen ist.
35
19:05
Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Max Kruse
Ein Traumtor bringt Werder zurück! Gebre Selassie kombiniert sich über die rechte Außenbahn zusammen mit Harnik frei und flankt nach innen. Die Kugel wird nur unzureichend in den linken Halbraum geklärt, wo Augustinsson technisch anspruchsvoll nach innen passt. Hier nimmt sich aus zentralen 20 Metern Kruse der Sache an, schweißt das Rund mit dem rechten Fuß über Bürki hinweg ins linke obere Eck.
32
19:03
Na endlich mal was von den Gästen! Eine Eggestein-Hereingabe landet in zentraler Position 25 Meter vor dem Kasten von Bürki bei Möhwald. Der jagt die Kirsche wuchtig auf selbigen, wo der Schweizer zur Ecke abwehrt. Die bringt nichts ein.
31
19:02
Damit läuft natürlich alles nach Plan für Schwarz-Gelb. Nach einer halben Stunde steht es schon 2:0, die Bremer wirken völlig verunsichert. Die wiederum müssen jetzt aufpassen, nicht zu früh zu weit in Rückstand zu geraten.
28
19:00
Fast das 3:0! Wieder vetändelt Werder das Rund leichtfertig in der eigenen Hälfte. Erneut darf Paco Alcácer durch die Mitte spazieren und nimmt auf rechts Sancho mit. Aus gut zehn Metern und spitzem Winkel pölt er das Leder ans Außennetz.
27
18:57
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Marco Reus
Dortmund legt nach! Moisander drischt die Pille im Spielaufbau an den Rücken von Möhwald. Den Abpraller nimmt sich Paco Alcácer vor, schickt aus der Zentrale Sancho nach rechts in die Box. Der 18-Jährige dribbelt kurz in Richtung Tor, legt dann in den Rückraum zu Reus. Der zieht aus halbrechten 14 Metern ab und überwindet Pavlenka im linken Eck. Nichts zu machen für den Keeper.
25
18:56
Die Führung ist dabei alles andere als unverdient. Denn obwohl sich der SVW nicht versteckt, sind die Hausherren hier extrem aggressiv und druckvoll und kamen bereits zu einigen guten Möglichkeiten. Nun muss die Kohfeldt-Elf nachziehen.
22
18:53
Damit haben die Hanseaten absolut nicht gerechnet. Eine einstudierte Variante der Borussia, die damit den Gegner komplett überrumpelt hat. Damit trifft der Torjäger zum elften Mal in der laufenden Spielzeit.
19
18:50
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Paco Alcácer
Was für eine skurrile Szene! Bei einem Freistoß von der rechten Außenbahn stehen Reus und Guerreiro bereit. Als der Portugiese in die Tiefe zu starten scheint, deutet alles auf Reus als Schützen hin. Guerreiro bricht den Lauf ab, trabt zum Ball zurück und tritt ihn dann unvermittelt selbst in die Mitte. Alle Bremer pennen bei diesem eingeübten Freistoßtrick, sodass sich Paco Alcácer im Zentrum löst und aus zehn Metern ins rechte Eck köpft. Zunächst wird der Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgenommen. Mit Videobeweis-Hilfe steht dann aber fest: Ein korrektes Tor!
18
18:49
Nun kann Kohfeldt den verletzungsbedingten Wechsel vollziehen. Möhwald beerbt Klaassen auf dem Feld.
18
18:48
Einwechslung bei Werder Bremen -> Kevin Möhwald
18
18:48
Auswechslung bei Werder Bremen -> Davy Klaassen
17
18:48
Piszczek gibt von der rechten Seite flach an den ersten Pfosten. Moisander bringt zwar seinen Fuß dazwischen, kann aber nicht entscheidend klären. Hinter ihm spritzt Paco Alcácer an die Murmel und scheitert aus kurzer Distanz fast von der rechten Torauslinie an Pavlenka.
16
18:47
Klaassen muss nach seiner Parade aus Minute Sieben tatsächlich verletzt runter. Der Niederländer ist mit dem Knie gegen Metall gedonnert, das hinter dem Tor platziert ist. Aktuell ist Werder mit neun Feldspielern unterwegs.
15
18:46
Der Ex-Borusse versucht's! Şahin knallt das Spielgerät aus halblinken 27 Metern weit vorbei. Gefahr war da nicht entbrannt.
13
18:44
Das Spiel wird vom Referee nicht unterbrochen. Bedeutet: Es wird wohl keinen Videobeweis geben, obwohl es durchaus verdächtig nach Strafstoß roch.
11
18:42
Reus dringt bei einem erneuten Gegenstoß zentral in den Sechzehner ein und wird von Klaassen von hinten zu Boden geschubst. Schiri Winkmann stand gut, lässt weiterspielen. Eine strittige Situation, Glück auf jeden Fall für die Norddeutschen.
9
18:41
Tief durchatmen! Ein Treffer wäre aller Wahrscheinlichkeit nach per Videobeweis ohnehin zurückgenommen worden. Trotzdem war gut zu erkennen, wie unglaublich schnell die Schwarz-Gelben umschalten. Klaassen rauscht bei seiner Rettungstat noch mit der Bande hinter dem Gehäuse zusammen, kann kurz darauf aber weitermachen.
7
18:37
Klaassen rettet mit einer Wahnsinnsaktion! Nach einem Bremer Konter zündet der BVB aber sowas von mal den Turbo. Reus nimmt auf dem linken Flügel Guerreiro mit, der ideal Paco Alcácer halblinks in die Box schickt. Dabei stand der Spanier wohl ein wenig im Abseits, die Szene läuft aber weiter. Wunderbar löffelt er die Kugel aus zehn Metern über den herausstürzenden Pavlenka hinweg ins rechte Eck. Klaassen ist aber ganz fix unterwegs und bugsiert sie vor der Linie weg vom Kasten. Im Nachsetzen flankt Sancho von rechts auf den Schädel von Paco Alcácer, der drüber köpft.
4
18:36
Mit viel Tempo kontern die Hausherren über den linken Halbraum. Reus läuft sich im gegnerischen Sechzehnmeterraum fest, aus ganz spitzem linken Winkel scheitert Guerreiro beim Abpraller an Pavlenka. Dabei stand der Portugiese aber im Abseits.
3
18:34
Die Gäste erkämpfen sich früh auf links den ersten Eckball der Partie. Den nickt ein Bremer auch aus neun Metern Richtung Tor, bleibt aber am Abwehrpulk hängen.
1
18:33
Das Bällchen rollt.
1
18:33
Spielbeginn
18:18
Schiedsrichter des Kräftemessens ist Guido Winkmann. Der 45-jährige Polizeibeamte ist seit zehn Jahren in der deutschen Beletage tätig und kommt in dieser Saison zu seinem sechsten Einsatz. Dabei leitete er unter anderem das 3:1 des SVW gegen Hertha BSC sowie die 1:2-Pleite in Mainz. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen heute Christian Bandurski und Arno Blos.
18:14
Im direkten Vergleich sind bislang 106 Pflichtduelle verzeichnet. 46 Mal gingen die Borussen als Sieger vom Feld, 43 Mal hingegen die Norddeutschen. Nur 17 Mal gab es hingegen ein Unentschieden. Es ist also gut vorstellbar, dass wir am Ende ein jubelndes Team sehen werden. In der Vorsaison behielten die Bremer die Oberhand. In Dortmund triumphierten sie mit 2:1, daheim im Rückspiel hielten sie ein 1:1.
18:09
Der Übungsleiter aus der Schweiz lobt Werder für “eine sehr gute und flexible Mannschaft, die immer spielt und immer Torchancen hat. Es wird nicht einfach, wir brauchen volle Konzentration“. Das sagt der 61-Jährige nicht ohne Hintergedanken, schließlich häufen sich die Fragen nach der Bedeutung der Herbstmeisterschaft. Und während Hans-Joachim Watzke von einem “psychologisch wichtigen Schritt“ spricht, schlägt Manager Michael Zorc in eine andere Kerbe: “Das ist ein Titel, der keiner ist. Es klingt vielleicht langweilig, aber wir müssen von Spiel zu Spiel schauen. Alles andere bringt halt einfach nichts“.
18:05
Sein Gegenüber Lucien Favre nimmt mit Blick auf die Startaufstellung im Derby vor einer Woche nur eine personelle Veränderung vor. Für Bruun Larsen wirbelt Raphaël Guerreiro auf der linken Seite.
18:00
Für dieses Unterfangen tauscht der 36-Jährige im Vergleich zum Aufeinandertreffen mit den Düsseldorfern drei Mal: Pizzarro, Möhwald und Friedl (alle Bank) machen Platz für Harnik, Şahin und Moisander.
17:55
Coach Florian Kohfeldt sieht seine Elf dabei keineswegs chancenlos. Lange Bälle werde es von den Grün-Weißen nicht geben, denn “das wird nicht funktionieren. Sie sind unglaublich stabil und schaffen es auch, gegen verschiedene Grundordnungen ihr Spiel durchzubringen. Taktisch zeichnet sie vor allem ihr Tempo aus. Aber wir werden unsere Möglichkeiten bekommen. Wir müssen uns nur trauen, ins Kombinationsspiel zu kommen“, gibt er sich optimistisch.
17:50
Durch den Erfolg des VfL Wolfsburg gestern in Nürnberg wurde der SVW bis auf Rang Neun hinuntergespült. Zwar besteht immer noch der Anschluss an die Europa-League-Plätze. Das Restprogramm mit Dortmund, Hoffenheim und Leipzig zum Jahresende hat es allerdings extrem in sich. Insofern könnte ein Punktgewinn heute Gold wert sein.
17:44
Auf der Gegenseite waren die letzten Wochen nicht ganz so positiv. Zwischenzeitlich bis auf Position Drei vorgeschoben, gingen seitdem vier von sechs Partien in der Liga verloren, darunter teils deftig (2:6 zuhause gegen Bayer Leverkusen), teils unnötig (1:2 in Mainz). Immerhin wurde die Sieglos-Serie am vergangenen Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf gestoppt. 3:1 hieß es am Ende.
17:38
Unterstrichen wurden die jüngsten tollen Ergebnisse in den letzten sieben Tagen. Erst wurde das prestigeträchtige Derby beim Rivalen aus Gelsenkirchen verdient mit 2:1 gewonnen. Dann konnte dank des Patzers von Atlético in der Champions League in Brügge und dem zeitgleichen Sieg gegen die AS Monaco auch der Gruppensieg eingetütet werden. Wenn jetzt auch noch Bremen als Verlierer vom Feld gejagt wird, ist wohl von einer perfekten Woche zu sprechen.
17:34
Platz Eins, 36 Punkte und noch immer keine einzige Niederlage. Dazu mit 39 Toren die beste Offensive der Liga und lauter gute Nachrichten. Es könnte kaum besser laufen für die Dortmunder in dieser Saison. Sieben der letzten zehn Pflichtspiele wurden gewonnen, nur bei Atlético Madrid in der Champions League gab es die bisher einzige Pleite in der gesamten Spielzeit. Läuft beim BVB.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel des 15. Spieltags in der Bundesliga! Zu einer hochinteressanten Paarung kommt es heute im Ruhrgebiet. Borussia Dortmund hat den SV Werder Bremen zu Gast und will die Herbstmeisterschaft klarmachen. Ob das klappt? Um 18:30 Uhr ist Anstoß.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Herren
vollst. Name
Ballspielverein Borussia 09 Dortmund
Spitzname
BVB
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Signal Iduna Park
Kapazität
81.359

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Turnspiele, Schach
Stadion
Weser-Stadion
Kapazität
42.100