5. Spieltag
23.09.2016 20:30
Beendet
Dortmund
Borussia Dortmund
3:1
SC Freiburg
Freiburg
1:0
  • Pierre-Emerick Aubameyang
    Aubameyang
    45.
    Rechtsschuss
  • Łukasz Piszczek
    Piszczek
    53.
    Rechtsschuss
  • Maximilian Philipp
    Philipp
    60.
    Rechtsschuss
  • Raphaël Guerreiro
    Raphaël Guerreiro
    90.
    Linksschuss
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
80.800
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90
22:25
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt den SC Freiburg mit 3:1 und musste sich dabei mehr strecken als gedacht! Die Gäste waren über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner und brachten den BVB an den Rande eines Punktverlustes. Letztlich aber setzte sich die Angriffsmaschinerie der Borussia durch Tore von Aubameyang (45.), Piszczek (53.) und Guerreiro (90.) durch. Nach Philipps Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 (60.) schnupperten die Gäste jedoch lange an einer Überraschung und müssen sich deshalb nicht grämen. Der BVB steht vorerst auf Platz zwei der Tabelle und empfängt am Dienstag Real Madrid in der Champions League, ehe es nächste Woche nach Leverkusen geht. Freiburg empfängt Eintracht Frankfurt. Schönen Abend noch!
90
22:22
Spielende
90
22:21
Pulisic hat noch nicht genug und zieht flach aus 22 Metern ab. Schwolow klärt mit Mühe zur Ecke. Jetzt wollen die Dortmunder noch was für die Tordifferenz machen. Mit einem weiteren Treffer könnte man immerhin die Bayern vorerst an der Tabellenspitze ablösen.
90
22:18
Tooor für Borussia Dortmund, 3:1 durch Raphaël Guerreiro
Ein überragender Spielzug bringt Dortmund die endgültige Entscheidung! Nach einem Einwurf von der linken Seite kombinieren sich Aubameyang, Castro und Guerreiro traumhaft per One-Touch-Football in den gegnerischen Strafraum. Die Freiburger Verteidiger sind hierbei nur Slalomstangen und so kann Guerreiro links vor Schwolow sehenswert ins lange Eck einnetzen! Damit dürften die letzten Hoffnungen der Gäste auf einen Punkt endgültig begraben sein.
90
22:18
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt! Woher diese genau kommen, weiß man nicht ganz so recht. Neue Hoffnung für die Gäste!
90
22:17
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Dortmund hält die Kugel nun weit in der gegnerischen Hälfte.
88
22:16
Im direkten Gegenzug klärt Niedermeier in höchster Not vor Aubameyang! Nach einer Flanke von rechts kommt der Stürmer beinahe ganz alleine vor dem leeren Tor zum Kopfball. Niedermeier fährt aber das lange Bein aus und klärt damit zur Ecke! Gut gemacht vom Ex-Stuttgarter. Die anschließende Hereingabe von Guerreiro landet im Nichts.
87
22:15
Und so kann es dann auch mal laufen. Rode verliert die Kugel im Spielaufbau und eröffnet Haberer damit die Chance zur Flanke über links. Bürki ist in der Mitte sehr aufmerksam und fängt sicher ab. Niederlechner hatte da am langen Pfosten bereits auf die Kugel gelauert.
85
22:13
Die Partie plätschert relativ ereignislos vor sich hin und doch schwebt das knappe Ergebnis über allem. Freiburg steht in der Defensive richtig gut und lässt nichts mehr zu. Gleichzeitig muss Dortmund darauf achten, hinten nicht allzu sehr aufzumachen, um sich nicht einen unnötigen Konter zu fangen. Ein Spiel auf des Messers Schneide.
83
22:11
Nach wackeligem Beginn hat sich Freiburgs Rechtsverteidiger Aleksandar Ignjovski inzwischen gemacht und lässt nun kaum noch etwas über seine Seite zu. Und bei all dem Gerede über das 100. Bundesligaspiel von Pierre-Emerick Aubameyang sollte nicht unerwähnt bleiben, dass auch der Serbe heute zum 100. Mal im deutschen Oberhaus zum Einsatz kommt.
80
22:08
Thomas Tuchel verdichtet das Mittelfeld und bringt Sebastian Rode für den wohl auffälligsten Offensivspieler am heutigen Abend. Ousmane Dembélé machte ein vorzügliches Spiel und ist damit eindeutig ein Startelfkandidat für das Spiel am Dienstag gegen Real Madrid.
80
22:08
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Sebastian Rode
80
22:08
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Ousmane Dembélé
79
22:07
Dembélé wird links im Strafraum angespielt, ist völlig frei, rutscht aber auch aus. Schiedsrichter-Assistent Aarnink will eine Abseitsposition gesehen haben und hebt die Fahne. Eine Fehlentscheidung. Dies soll das bislang tadellose Bild der Unparteiischen aber nicht sonderlich trüben.
77
22:05
Guerreiro schießt den fälligen Freistoß in Richtung Tor der Gäste, zielt aber weit drüber. Das kann der Franko-Portugiese deutlich besser, aber das weiß er vermutlich auch selbst.
76
22:04
Gelbe Karte für Çağlar Söyüncü (SC Freiburg)
Foul von Söyüncü 22 Meter vor dem eigenen Tor. Gelb für den Innenverteidiger der Gäste.
76
22:04
Aubameyang lässt die Entscheidung liegen! Ein Pass von Pulisic über rechts wird eigentlich von Söyüncü abgefangen, prallt aber in den Raum vor Torhüter Schwolow. Aubameyang schaltet blitzschnell, kommt noch vor Schwolow an den Ball, will ihn austanzen, schießt dann aber in Rücklage vorbei! Dickes Ding für den Top-Torjäger des BVB!
75
22:03
Die Dortmunder spielen jetzt so ein bisschen mit dem Feuer. Nach dem 2:0 sah alles nach einem klaren Erfolg der Borussia aus, doch nun könnte jeder Fehler das 2:2 bedeuten. Freiburg wittert seine Chance!
73
22:01
Bulut zwingt Bürki zu einer Parade! Starkes Dribbling des Ex-Bochumers am linken Strafraumeck gegen Schmelzer, der da kaum hinterherkommt. Aus spitzem Winkel folgt der flache Schuss in Richtung kurzes Eck. Mit Mühe kann Bürki zur Ecke abwehren! Diese verpufft im Anschluss folgenlos.
71
21:59
Nächster Wechsel beim BVB: Mario Götze wird mit großem Applaus vom eigenen Anhang verabschiedet. Er wird ersetzt durch den portugiesischen Europameister Raphaël Guerreiro.
71
21:58
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
71
21:58
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mario Götze
70
21:57
Gelbe Karte für Sokratis Papastathopoulos (Borussia Dortmund)
Sokratis hält Niederlechner an der Seitenlinie fest und hindert den Freiburger damit am Dribbling. Klare Gelbe Karte.
69
21:57
80.800 Zuschauer sind heute offiziell im Signal Iduna Park. Das Dortmunder Stadion ist also nicht ganz ausverkauft. Und das, obwohl die Freiburger mit gut 3.000 Fans durchaus zahlreich vertreten sind. Der guten Stimmung tut dies aber natürlich keinen Abbruch.
67
21:55
Letzter Wechsel beim SCF: Florian Niederlechner kommt für Torschütze Maximilian Philipp, der bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit getroffen hat. Da hat die Freiburger Talentschmiede mal wieder ganze Arbeit geleistet!
67
21:54
Einwechslung bei SC Freiburg: Florian Niederlechner
67
21:54
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
65
21:52
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Der Freiburger Kapitän hält Gonzalo Castro im Mittelfeld und wird ebenfalls mit der Gelben Karte bedacht.
64
21:52
Erster Wechsel von Thomas Tuchel: Christian Pulisic ersetzt den starken Emre Mor.
64
21:52
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Christian Pulisic
64
21:52
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Emre Mor
63
21:51
Niedermeier fast mit dem Eigentor! Nach einer Flanke von Dembélé über rechts will der Verteidiger zurück zu Schwolow köpfen, welcher die Kugel mit Mühe zur Seite abwehren kann. Aus spitzem Winkel setzt Aubameyang nach, trifft aber nur den Außenpfosten! Danach können die Freiburger mit Mühe klären. Glück für die Breisgauer!
62
21:49
Gelbe Karte für Christian Günter (SC Freiburg)
Christian Günter bringt Ousmane Dembélé rüde zu Fall und sieht dafür berechtigterweise die Gelbe Karte.
60
21:47
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Maximilian Philipp
Aus dem Nichts kommen die Gäste zum Anschlusstreffer! Einen langen Abstoß von Schwolow leitet Bulut mit dem Kopf weiter ins Mittelfeld zum eben erst eingewechselten Haberer. Dieser steckt durch zu Philipp auf dem rechten Flügel. Ginter verschätzt sich, grätscht am Ball vorbei und so darf Philipp alleine auf Bürki zumarschieren und eiskalt ins lange Eck abschließen! Da gibt es für den Dortmunder Schlussmann nicht viel zu halten. Der SCF ist wieder zurück im Geschäft!
58
21:46
Die Hausherren lassen es nach dem 2:0 ruhiger angehen und scheinen erst einmal zufrieden mit dem Resultat zu sein. Jetzt müssen die Gäste kommen, was dem BVB wiederum Räume für Konter eröffnen wird. Vielleicht wird es heute kein erneutes 6:0, doch deutet derzeit alles auf einen weiteren Erfolg der Dortmunder hin.
55
21:43
Direkt nach dem Tor wechselt Christian Streich doppelt. Janik Haberer ersetzt Nils Petersen aus Leistungsgründen. Manuel Gulde hingegen muss verletzt ausgwechselt werden und verschlimmert damit die Personalsituation in der Innenverteidigung weiter. Mit Georg Niedermeier kommt der neben Çağlar Söyüncü letzte fitte zentrale Abwehrmann der Freiburger auf den Rasen.
54
21:42
Einwechslung bei SC Freiburg: Georg Niedermeier
54
21:42
Auswechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
54
21:42
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
54
21:42
Auswechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
53
21:40
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Łukasz Piszczek
Selbst eingeleitet und am Ende selbst getroffen! Łukasz Piszczek treibt die Kugel auf der rechten Seite nach vorne und steckt stark durch zum startenden Gonzalo Castro. Die flache Hereingabe vor das Freiburger Tor kann von Çağlar Söyüncü nur nach vorne abgewehrt werden, wo Piszczek freistehend aus zehn Metern zum Schuss kommt und ihn kompromisslos in die Maschen drischt! Ein folgerichtiger Treffer für im zweiten Durchgang bärenstarke Dortmunder.
51
21:40
Ousmane Dembélé ist von der Freiburger Defensive nicht zu halten! Wieder zieht der Neuzugang von rechts in die Mitte und visiert nun das lange Eck an. Sein Schlenzer aus 20 Metern geht aber einen Meter links vorbei. Wenn er jetzt noch ein bisschen effektiver wird, dann ist Ousmane Dembélé schon bald in den Kreis der gefährlichsten Angreifer der Liga zu zählen!
50
21:38
Pierre-Emerick Aubameyang hat sich bei der Klärungsaktion von Aleksandar Ignjovski am Knöchel verletzt und muss an der Seitenlinie behandelt werden. Nach kurzer Zeit kann der Mittelstürmer aber wieder zurück auf den Rasen. Er ist wohl der einzige Spieler beim BVB, der sich nicht verletzen darf. Vor allem nicht vor solch einem wichtigen Spiel wie dem gegen Real Madrid.
49
21:37
Feine Kombination der Hausherren, erneut eingeleitet von Dembélé! Der Franzose gibt von rechts flach vor den Strafraum zu Götze, welcher das Auge für den startenden Aubameyang neben ihm hat. Bevor der Torschütze zum 1:0 aber abziehen kann, grätscht Ignjovski dazwischen und kann die Situation damit bereinigen.
47
21:35
Der BVB drückt sofort wieder aufs Tempo! Dembélé kommt nun über die rechte Seite, tanzt Günter aus und zieht wuchtig ab. Schwolow muss all sein Können aufbieten, um den noch zur Ecke zu lenken! Starke Parade des Freiburger Schlussmannes! Der fällige Eckball bringt dann nichts ein.
46
21:33
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:18
Halbzeitfazit:
Dortmund führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen Freiburg und das ist auch verdient! Zwar kamen die Hausherren äußerst schläfrig in die Partie und mussten einige schwierige Minuten mit großen Chancen der Freiburger überstehen. Spätestens ab der 15. Minute spielte aber nur noch der BVB. Nach zahlreich vergebenen Großchancen der Hausherren sah es stark nach einem torlosen Remis zur Pause aus. Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang hatte aber etwas dagegen und erzielte in seinem 100. Spiel für den BVB doch noch die Führung. Gleichzeitig holte er mit seinem 59. Bundesligator Jan Koller in der ewigen Torjägerliste der Dortmunder ein. Noch ist aber nichts entschieden, denn der SCF zeigt, dass noch mit ihm zu rechnen ist. Bis gleich!
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Eine Minute Nachspielzeit wurde angezeigt. 30 Sekunden hiervon sind bereits verstrichen.
45
21:14
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Jetzt ist der Ball aber doch noch drin! Götze setzt Dembélé links im Strafraum glänzend in Szene. Der Angreifer entwischt Gulde und gibt flach an den langen Pfosten. Dort kommt Schwolow nicht mehr heran und Aubameyang muss die Kugel nur noch über die Linie drücken! Zweifellos eine verdiente Führung für den BVB!
44
21:14
Spielerisch geht bereits seit einigen Minuten nur noch wenig. Die Dortmunder, die das Tempo zwischendurch mächtig angezogen hatten, müssen eben diesem nun wohl etwas Tribut zollen. Freiburg macht das jetzt wieder gut und hält weiterhin das Unentschieden.
41
21:11
Das Spiel wird nun ruppiger. Philipp bringt den aufrückenden Sokratis mit einer Grätsche zu Fall. Es gibt Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position. Aubameyang tritt diesen in Richtung Freiburger Gehäuse, verzieht jedoch deutlich. Der Ball fliegt weit drüber.
38
21:08
Gelbe Karte für Ousmane Dembélé (Borussia Dortmund)
Dembélé bringt Günter in vollem Lauf zu Fall, trifft aber auch den Ball. Dafür sieht der Franzose Gelb. Danach lässt er sich aber auch noch zu einem höhnischen Applaus hinreißen und muss sich danach einige deutliche Worte von Schiedsrichter Dingert und Kapitän Schmelzer anhören. Es soll bereits Spieler gegeben haben, die hierfür Gelb-Rot gesehen haben. Glück für Dembélé!
37
21:07
Die Gäste schaffen es in den letzten Minuten, den Ball wieder weiter entfernt vom eigenen Kasten zu halten. Zwischen der 15. und 30. Minute sah es doch stark nach einem erneuten Dortmunder Schützenfest aus. Jetzt aber tut sich die Mannschaft von Thomas Tuchel wieder etwas schwerer, zu Chancen zu kommen.
35
21:05
Die Freiburger zeigen, dass sie noch anwesend sind. Mor vertändelt die Kugel vor dem eigenen Strafraum und so kann Grifo zu Petersen links im Strafraum durchstecken. Aus spitzem Winkel zieht der Torjäger sofort ab, findet in Bürki aber seinen Meister. Der Ex-Freiburger hält die Kugel sicher fest.
33
21:04
Freistoß vom linken Strafraumeck für die Hausherren. Castro nimmt sich der Sache an und schießt die Kugel direkt auf das Tor. Die Mauer ist aber dazwischen und kann den Ball blocken. Das hat man vom Mittelfeldmann der Dortmunder auch schon besser gesehen.
30
21:01
Der Druck des BVB ebbt nicht ab. Mor zeigt dabei ein ums andere Mal seine Klasse. Diesmal aber verzieht der junge Türke deutlich. Aus 20 Metern schießt er weit links vorbei. Das kann er sicherlich besser.
28
20:59
Eckball um Eckball segelt nun in den Freiburger Strafraum. Mor flankt die Kugel scharf an den Elfmeterpunkt und damit auf den Kopf von Ginter. Dieser setzt die Kugel aber knapp links vorbei! Auffällig ist, dass die Ecken immer wieder von anderen Dortmundern getreten werden. Mor, Götze, Castro und Dembélé wechseln sich da munter ab.
26
20:57
Lange geht das nicht mehr gut. Schmelzer wird von Dembélé links in den Strafraum geschickt. Der BVB-Kapitän gibt flach vor das Tor, wo Mor beinahe zum Abschluss kommt. Günter ist aber den kompletten Weg von der Außenbahn in den Strafraum mitgelaufen, um vor dem Angreifer zur Ecke zu klären. Diese wird schließlich aufgrund eines Stürmerfouls abgepfiffen.
24
20:55
Das muntere Scheibenschießen geht weiter! Piszczek zieht nach einem Eckball von links in die Mitte und schießt, abgefälscht von einem Freiburger, haarscharf links vorbei. Wenige Sekunden später zieht der aufgerückte Schmelzer aus dem Rückraum ab. Knapp drüber! Der SCF rennt jetzt nur noch hinterher.
23
20:52
Mor auf die Latte! Freiburg kann sich kaum noch befreien. Mor packt aus 22 Metern den Kunstschuss aus, welcher sich in hohem Bogen auf das Tor senkt und wie ein Stein nach unten fällt. Das Gebälk rettet nun für die Gäste, die sich glücklich schätzen dürfen, dass es noch nicht 1:0 steht!
21
20:52
Obwohl Dembélé nun von Philipp und Ignjovski gedoppelt wird, kommt der Franzose trotzdem freistehend zur Flanke. Der Neu-Nationalspieler Frankreichs chippt die Kugel von der Torauslinie vor das Gästetor, doch dort können die Gäste erneut zur Ecke klären. Diese bleibt ebenfalls ungefährlich.
20
20:51
Die Offensiv-Maschinerie des BVB kommt ins Rollen! Mor zeigt nun mal sein Können und dribbelt sich unwiderstehlich von der rechten Seite in die Mitte. Der Schuss des Youngsters aus 20 Metern wird von einem Freiburger zur Ecke geklärt, welche dann jedoch erstmal nichts einbringt.
18
20:48
Aubameyang lupft die Kugel vorbei! Da hatte das Westfalenstadion schon den Torschrei auf den Lippen! Ginter setzt den Torjäger nach einem starken Ballgewinn im Mittelkreis mit einem Steilpass auf die Reise. Söyüncü kommt nicht mehr hinterher, Aubameyang lupft die Kugel vor Schwolow in Richtung langes Eck und verfehlt dieses um Zentimeter! Normalerweise macht er den auf diese Weise blind! Riesiges Glück für den SCF!
17
20:47
Zaghafter Abschluss der Gäste, die damit zeigen, dass sich nun nicht hinten einigeln werden. Nach einem langen Einwurf von der linken Seite legt Bulut mit der Brust ab für Petersen. Aus 17 Metern zielt der Olympiafahrer aber klar links vorbei. Bürki muss nicht eingreifen.
16
20:46
Ousmane Dembélé ist jetzt der Aktivposten im Angriff der Borussia. Über links zieht er nun gegen zwei Mann in die Mitte und sucht aus 20 Metern den Abschluss. Weit drüber. Die Freiburger täten nun gut daran, den Franzosen besser zu decken, ansonsten geht das heute noch schief.
14
20:45
Nächste starke Einzelaktion von Dembélé, der Ignjovski erneut aussehen lässt wie einen Schuljungen. Mit einem kraftvollen Antritt sprintet der Angreifer durch bis zur Torauslinie, schlägt gegen Höfler noch einen Haken und gibt dann hoch vor das Tor. Dort können die Freiburger aber bereinigen. Trotzdem: Die Offensivaktionen der Gastgeber werden immer zwingender.
11
20:42
Schöne Hereingabe von Dembélé! Über links setzt sich der Franzose stark gegen Ignjovski durch und flankt dann scharf vor das Tor. Beinahe senkt sich die Kugel ins lange Eck, Schwolow aber wehrt zur Seite ab, wo die Freiburger dann schließlich klären können. Der Druck des BVB wird nun immer stärker.
9
20:40
Die Dortmunder Südtribüne macht wie immer ordentlich Betrieb, doch überträgt sich diese Euphorie noch nicht auf die eigene Mannschaft. Castro flankt nun mal vom linken Strafraumeck in die Mitte und sucht den Kopf von Aubameyang. Schwolow kommt aber gut aus seinem Kasten und fängt sicher ab.
7
20:37
So langsam findet der BVB mehr und mehr in die Partie, konnte sich aber noch nicht nennenswert vor das Tor des SCF spielen. Christian Streich hat seine Mannschaft glänzend eingestellt und scheinbar die richtigen Worte in der Kabine gefunden.
5
20:34
Grifo scheitert frei vor Bürki! Die Dortmunder sind mental noch überhaupt nicht anwesend! Nach einem langen Ball aus der Freiburger Hälfte taucht Grifo ganz frei vor Bürki auf, hat ganz viel Zeit sich zu überlegen, wo er die Kugel hinschieben will. Letztlich zielt er kläglich ganz genau auf Bürki, der sich da gar nicht groß anstrengen muss, um zu parieren. So eine Chance wird sich den Freiburgern nicht oft bieten. Fahrlässig vergebene Gelegenheit zur Führung!
3
20:33
Die Gäste beginnen forsch und spielen sich erst einmal in der Dortmunder Hälfte fest. Philipp chippt die Kugel fein in den Lauf von Petersen. Aus halblinker Position zieht der Stürmer ab, doch Ginter hat noch seine Schulter dazwischen. Eckball. Diese wird aufgrund eines Stürmerfouls des aufgerückten Söyüncü abgepfiffen.
1
20:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Christian Dingert hat die Partie freigegeben. Für Mario Götze ist es gleichzeitig das Comeback vor eigenem Publikum. Bislang saß der Rückkehrer im Westfalenstadion stets auf der Bank.
1
20:30
Spielbeginn
20:27
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind wie gewohnt in Schwarz-Gelb gekleidet. Die Gäste tragen schwarz-weiße Trikot und weiße Hosen. Freuen wir uns auf eine hoffentlich hochspannende Partie!
20:12
Schiedsrichter der Partie im wohl ausverkauften Signal Iduna Park ist Christian Dingert. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Tobias Christ und Arne Aarnink. Vierter Offizieller ist Sascha Thielert. In einer guten Viertelstunde geht's los in Dortmund!
20:06
Natürlich konzentrieren sich die Dortmunder heute auf den Gegner aus Freiburg. Im Hinterkopf aber dürfte bereits das Champions-League-Aufeinandertreffen mit Real Madrid am Dienstag sein. Da kommen schnell Erinnerungen an das 4:1 im Halbfinale 2013 auf oder aber auch das Rückspiel im Viertelfinale 2014 (2:0), als man die Königlichen nach einer 0:3-Hinspielniederlage um ein Haar noch aus dem Wettbewerb kegelte. Heute gilt es, sich in Form für die Madrilenen zu schießen. Dann dürfen sich Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Toni Kroos und Co. auf einen äußerst heißen Tanz im Westfalenstadion einstellen.
20:02
Wie bereits erwähnt, gewannen die Freiburger zuletzt mit 1:0 gegen den Hamburger SV und schoben sich damit auf den neunten Platz vor. Nach seiner bereits vierten Einwechslung gelang Nils Petersen dabei das zweite Jokertor und damit auch der Siegtreffer. Der Olympiafahrer des SCF steht heute erstmals in dieser Saison in der Startformation der Gäste und verdrängt Florian Niederlechner auf die Bank. Ebenfalls neu dabei sind Innenverteidiger Çağlar Söyüncü und Rechtsverteidiger Aleksandar Ignjovski. Für sie müssen Pascal Stenzel und Mike Frantz ebenfalls raus. Nicolas Höfler rückt dafür aus der Viererkette ins zentrale Mittelfeld vor der Abwehr.
19:56
Nun aber zu den Gästen aus dem Breisgau. Als Aufsteiger spielt die Mannschaft von Christian Streich eine starke Saison. Zwar wurden die beiden Auswärtsspiele in Berlin (1:2) und Köln (0:3) verloren, doch gewann man auch im heimischen Stadion gegen Gladbach (3:1) und den HSV (1:0). Wenn der SCF beweisen will, dass auch auswärts mit ihm zu rechnen ist, wäre heute genau der richtige Tag, um ein Zeichen zu setzen. Mit einem Sieg im Signal Iduna Park rechnet kaum jemand, doch würde bereits ein Punkt für Aufsehen in der Bundesrepublik sorgen. In Dortmund gewinnen konnten die Freiburger in ihrer Historie übrigens erst einmal vor fast 15 Jahren. Seitdem gab es in zehn Bundesliga-Duellen sage und schreibe zehn Niederlagen! Eine Horrorbilanz, die dringend aufgebessert werden sollte.
19:52
Im Vergleich zur Partie in Wolfsburg ergeben sich bei den Gastgebern somit folgende Veränderungen: Matthias Ginter ersetzt Marc Bartra in der Innenverteidigung. Im zentralen Mittelfeld spielt Gonzalo Castro für Raphaël Guerreiro. Auf dem rechten, offensiven Flügel kommt Emre Mor zu seinem Bundesliga-Startelfdebüt und ersetzt Christian Pulisic. In der Sturmspitze feiert Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang ein ganz besonderes Jubiläum. Es ist das 100. Bundesligaspiel des Gabuners. In den bisherigen 99 Partien gelangen ihm eindrucksvolle 58 Treffer. Ein Tor noch und er würde Jan Koller in der ewigen Bundesliga-Torjägerliste des BVB einholen.
19:48
Thomas Tuchel muss heute jedoch auf einige namhafte Akteure verzichten. Innenverteidiger Marc Bartra zog sich gegen Wolfsburg eine Zerrung im Adduktorenbereich zu und musste bereits nach zwölf Minuten ausgewechselt werden. Ebenfalls nicht mit dabei sind André Schürrle und Adrián Ramos. Der deutsche Weltmeister laboriert noch immer an einer Innenbanddehnung und wurde nicht mehr rechtzeitig fit. Adrián Ramos hingegen fällt kurzfristig mit einer Adduktorenansatzzerrung aus. Diese Spieler gesellen sich zum ohnehin bereits bestens gefüllten BVB-Lazarett, in dem sich bereits Sven Bender, Erik Durm und Marco Reus befinden. Nuri Şahin hingegen wurde nicht für den heutigen Kader nominiert.
19:43
Dass die Defensive der Borussia aber durchaus noch Steigerungspotential besitzt, hat die Partie des BVB in Wolfsburg am Dienstag bewiesen. Immer wieder musste Roman Bürki in höchster Not retten. Der Schweizer, der heute auf seinen Ex-Verein trifft, bewies damit seinen inzwischen hohen Stellenwert für die Mannschaft der Dortmunder. Höchstwahrscheinlich muss Bürki auch heute wieder zeigen, was er kann. Die Gäste aus Freiburg sind ebenfalls offensiv eingestellt und werden sich heute auf ihr temporeiches Konterspiel verlassen müssen. Denn dass die Hausherren heute klarer Favorit sind, dürfte nach den letzten drei Pflichtspielen kaum noch jemand bestreiten.
19:40
17 Tore schossen die Dortmunder in ihren letzten drei Pflichtspielen und zeigten damit der Konkurrenz, dass mit ihnen als Meisterschaftskandidat durchaus zu rechnen ist. Nach einem holprigen Saisonstart mit einem knappen Heimsieg gegen Mainz (2:1) und einer Niederlage bei Aufsteiger Leipzig (0:1) scheint sich die Mannschaft von Thomas Tuchel inzwischen gefunden zu haben. Vor allem die Offensive ist das Prunkstück der Schwarz-Gelben und bei dieser enormen Leistungsdichte kaum satt zu kriegen. Kein Wunder also, dass die Hausherren heute im Angriff wieder einmal ordentlich durchrotieren.
19:35
Einen schönen guten Abend! Die englische Woche in der Bundesliga findet heute mit dem fünften Spieltag eine weitere Fortsetzung. Eröffnet wird dieser von Borussia Dortmund dem SC Freiburg. Zwei Mannschaften, die die Offensive lieben. Das könnte eine äußerst unterhaltsame Angelegenheit werden! Viel Vergnügen!

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Herren
vollst. Name
Ballspielverein Borussia 09 Dortmund
Spitzname
BVB
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Signal Iduna Park
Kapazität
81.359

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000