17. Spieltag
21.12.2014 15:30
Beendet
Hertha BSC
Hertha BSC
0:5
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0:3
  • John Anthony Brooks
    Brooks
    23.
    Eigentor
  • Sejad Salihović
    Salihović
    26.
    Elfmeter
  • Sejad Salihović
    Salihović
    39.
    Elfmeter
  • Sven Schipplock
    Schipplock
    74.
    Rechtsschuss
  • Sebastian Rudy
    Rudy
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Olympiastadion
Zuschauer
39.604
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Peter Sippel hat ein Einsehen, pfeift die Partie überpünktlich ab und Hertha verabschiedet sich mit einem 0:5 in die Winterpause. Etwa zehn Minuten konnten sich die Hausherren in beiden Hälften halbwegs anständig verkaufen, erarbeiteten sich dabei jedoch kaum Torchancen. Während es nach vorne bei den Hauptstädtern schlecht lief, funktionierte in der Abwehr noch weniger. Drei der fünf Hoffenheimer Treffer verschuldete die Hertha selbst. Die Gäste mussten sich heute für die drei Punkte nicht sonderlich anstrengen, sondern verwerteten einfach eiskalt die Chancen, die die Berliner ihren auf dem Silbertablett servierten. Die Kraichgauer klettern damit auf Rang sieben und können entspannt in die Winterpause gehen, bevor es zum Rückrundenauftakt gegen Augsburg geht. Auf Berliner Seite wird man an der heutigen Klatsche sicher noch zu knabbern haben. Im neuen Jahr heißt der nächste Gegner Werder Bremen.
90
17:20
Spielende
90
17:19
Gelbe Karte für Änis Ben-Hatira (Hertha BSC)
Nachdem er gefoult wird, fordert Ben-Hatira die Gelbe Karte für seinen Gegenspieler. Dafür zeigt Sippel ihm prompt selbst die Gelbe.
88
17:19
So viel Kosmetik kann man gar nicht betreiben, um das haarsträubende Auftreten der Hertha hier in ein weniger drastisches Ergebnis umzuwandeln. Die Zuschauer verlassen in Scharen das Stadion. Man kann es ihnen nicht verdenken.
87
17:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: David Abraham
87
17:17
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pirmin Schwegler
85
17:15
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kai Herdling
85
17:14
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sejad Salihović
84
17:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:5 durch Sebastian Rudy
Hoffenheim erhöht nochmal auf 0:5! Dieser Treffer geht ganz klar auf die Kappe von Peter Niemeyer. Der Mittelfeldmann ist eigentlich schon mit der Kugel außerdem seines Strafraums, gibt dann aber aus unerfindlichen Gründen zurück in den Sechzehner, wo Roberto Firmino sich das Leder schnappt und in der Mitte Sebastian Rudy findet, der aus kurzer Distanz einnetzen kann.
82
17:13
Hertha kommt nochmal per Ecke zur Chance. Die hohe Hereingabe landet bei Rudy, der beim Klärungsversuch seinen eigenen Teamkollegen am Arm trifft. Natürlich klingen obligatorische Elfmeterrufe von den Rängen, die können aber wirklich nicht ernst gemeint sein.
79
17:10
"Alles oder Nichts" haben Luhukays Wechsel angekündigt. Mit Hoffenheims promptem Treffer sieht es hier ganz deutlich nach Nichts aus. Für die Gastgeber kann es nur noch um Ergebniskosmetik gehen.
78
17:08
Gelbe Karte für Valentin Stocker (Hertha BSC)
Für ein Foul im Mittelfeld holt sich auch der eingewechselte Stocker noch den Karton ab.
77
17:07
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
77
17:07
Kevin Volland geht in den wohlverdienten Feierabend. Hoffenheims Rechtsaußen war heute an fast jeder Offensivaktion beteiligt. Für ihn kommt mit Sebastian Rudy die defensivere Variante.
77
17:07
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Volland
74
17:04
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:4 durch Sven Schipplock
Hoffenheim macht das 4:0 und den Deckel drauf. Nach einer Berliner Ecke werden die Gastgeber klassisch ausgekontert. Schipplock leitet die Aktion ein, durchquert das Mittelfeld und findet Firmino auf links. Am Sechzehner geht der Braslianer an Kraft vorbei und gibt wieder in die Mitte zu Schipplock, der entspannt mit dem Ball am Fuß ins leere Tor laufen kann. So kommt Firmino doch noch zu seiner Torbeteiligung.
72
17:03
Einwechslung bei Hertha BSC: Sandro Wagner
72
17:03
Auswechslung bei Hertha BSC: Ronny
72
17:02
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
72
17:02
Einwechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
72
17:02
Doppelwechsel bei den Hausherren: Luhukay geht in die Offensive und bringt Sandro Wagner und Salomon Kalou ins Spiel. Alles oder nichts bei der Hertha, was anderes bleibt ihnen auch nicht übrig.
69
17:00
Tobias Strobl verliert ohne große Not im Mittelfeld den Ball und Ronny schickt mit einem klasse Pass Schulz über links. Dessen Hereingabe in die Mitte findet Ben-Hatira, der die Kugel aus 15 Metern neben das Tor setzt.
67
16:58
Ein weiter Einwurf durch Ronny zwingt Baumann immerhin mal zum Eingreifen. Das besteht jedoch nur daraus, die Kugel aus der Luft zu fangen. Berlin ist bemüht, bleibt aber vollkommen ungefährlich.
64
16:56
Volland dribbelt sich an der Sechzehnerkante entlang und legt auf Firmino im Strafraum ab, der jedoch nur Ndjeng anschießt. Wieder gibt es Ecke für die Gäste, die jedoch ähnlich erfolgreich bleibt wie die letzten.
63
16:55
Bis hierhin ist von Hoffenheims brasilianischem Offensiv-Künstler ansonsten noch nicht viel zu sehen. Zumindest ihn haben die Gastgeber gut im Griff, die Tore fielen heute bislang auch ohne ihn.
61
16:52
Firmino und Volland versuchen es an der rechten Strafraumkante mit einem Doppelpass, der zwar keine Chance, dafür aber die nächste Ecke einbringt. Die Hereingabe von rechts findet jedoch nur einen Berliner Kopf.
59
16:50
Jetzt greift Luhukay doch zum Wechsel und nimmt den bereits verwarnten Hosogai vom Feld. Für den Japaner kommt Stocker in die Partie.
59
16:49
Einwechslung bei Hertha BSC: Valentin Stocker
59
16:49
Auswechslung bei Hertha BSC: Hajime Hosogai
56
16:47
Hoffenheim kommt mit einem Eckstoß mal wieder vors Berliner Tor. Der in der ersten Halbzeit wenig souverän auftretende Kraft kommt diesmal rechtzeitig raus und faustet das Leder aus dem Strafraum.
54
16:45
Ben-Hatira vergibt die Anschlusschance! Schulz lässt über links seinen Gegenspieler stehen und findet mit seiner Flanke in den Strafraum Ben-Hatira am langen Pfosten. Der setzt die Kugel jedoch aus kurzer Distanz am Kasten vorbei. Das hätte das 1:3 sein müssen.
52
16:42
Die Hertha lässt sich in den ersten Minuten der Hälfte keine Verunsicherung anmerken. Momentan haben die Hausherren das Spiel in der Hand. Hoffenheim kann sich das mit einem Drei-Tore-Vorsprung im Rücken aber auch ganz entspannt ansehen.
50
16:40
Auch für diese Standardsituation ist natürlich der Brasilianer zuständig. Seine Hereingabe landet aber im Aus. Abstoß.
49
16:39
Auf der anderen Seite holt Ronny mit einem Sprint über links einen Freistoß aus 20 Metern Torentfernung heraus, der immerhin zur Ecke führt.
48
16:38
Schweglers Hereingabe führt zur nächsten Ecke, deren kurze Ausführung aber schließlich wegen Abseits abgepfiffen wird.
47
16:37
Sven Schipplock startet über Hoffenheims linke Seite durch und wird im Mittelfeld von Hajime Hosogai gelegt. Der kommt nochmal mit einer Ermahnung davon. Der Freistoß führt aber zur Ecke für die Gäste.
46
16:36
Weiter geht's im Olympiastadion! Beide Teams starten unverändert in den zweiten Durchgang. Dass auch Jos Luhukay keine neuen Kräfte ins Spiel bringt, kommt ziemlich überraschend.
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Sippel pfeift zur Pause und die Hausherren nehmen den 0:3-Rückstand mit in die Kabine. Nach einem zähen Beginn erwischte der Doppelschlag der TSG die Berliner eiskalt. Im Mittelpunkt beider Szenen stand John Anthony Brooks, der die Hoffenheimer erst mit einem Eigentor in Führung brachte und kurz darauf den Elfmeter verursachte. Im Anschluss dominierten die Gäste die Partie absolut. Dass Hoffenheim hier mit drei Toren in Front liegt, hat jedoch auch Schiedsrichter Sippel zu verantworten, der bei seiner zweiten Entscheidung auf Strafstoß eindeutig falsch lag. Alles spricht dafür, dass hier schon zur Halbzeit die Entscheidung gefallen ist, sollte Hertha es nicht den Frankfurtern von Mittwoch gleich tun und das Spiel doch noch drehen.
45
16:22
Gelbe Karte für Hajime Hosogai (Hertha BSC)
Mit einem hohen Bein trifft Hosogai Firmino im Zweikampf und sieht seine fünfte Gelbe Karte der Saison. Damit muss die Hertha das erste Rückrundenspiel ohne ihn bestreiten.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
43
16:15
Hertha kann kaum für Entlastung sorgen. Mit Müh und Not schleppen sich die Gastgeber gen Ende der Alptraum-Halbzeit.
42
16:12
Gelbe Karte für Roberto Firmino (1899 Hoffenheim)
Nach einem Foul im Mittelfeld sieht Firmino die erste Gelbe Karte des Spiels. Da hätte Sippel es auch bei einer Ermahnung belassen können.
39
16:09
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:3 durch Sejad Salihović
Salihović verwandelt den zweiten Elfmeter zum 3:0! Diesmal spekuliert Kraft und bleibt in der Mitte stehen. Der Bosnier versenkt die Kugel stattdessen unten rechts.
38
16:08
Elfmeter für Hoffenheim! Andreas Beck dringt von rechts in den Berliner Strafraum ein und kommt zu Fall. Da hatte Gegenspieler Nico Schulz diesmal aber herzlich wenig mit zu tun. Hoffenheims Kapitän ist einfach ausgerutscht, Strafstoß gibt es trotzdem.
35
16:07
Kraft mit der Glanzparade! Eugen Polanski packt aus 25 Metern den Hammer aus und schießt das Leder zentral aufs Tor. Im Flug kann Berlins Keeper die Kugel gerade noch mit den Fingern abwehren.
32
16:04
Hertha wirkt vollkommen verunsichert. Kim bringt einen langen Einwurf von links in den Sechzehner, wo die BSC-Abwehr gegen Schipplock viel zu vorsichtig zu klären versucht. Hoffenheims Stürmer scheitert aus kurzer Distanz gleich doppelt am herausgelaufenen Kraft.
30
16:01
Es hätte noch schlimmer werden können für die Hauptstädter: Kevin Volland zieht aus der zweiten Reihe ab und verpasst den Kasten nur um einen halben Meter. Von dem Schuss hätte Thomas Kraft mutmaßlich nichts gesehen.
27
15:58
Knüppelhart kommt es für die Hausherren, besonders für Anthony Brooks. Eigentor und Elfmeter bringen den Doppelschlag für die TSG. Kann sich die Hertha davon erholen?
26
15:56
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Sejad Salihović
Die TSG baut die Führung aus! Elfmeter-Spezialist Salihović tritt an und versenkt die Kugel eiskalt mittig im Kasten.
25
15:55
Elfmeter für Hoffenheim! Dem Unglückraben Brooks verspringt der Ball im eigenen Sechzehner, wo Schipplock zur Stelle ist und sich die Kugel schnappt. Mit einem Tritt bringt der Berliner ihn zu Fall. Ganz klare Angelegenheit, Peter Sippel entscheidet sofort auf Strafstoß.
23
15:54
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch John Anthony Brooks (Eigentor)
Hoffenheim geht durch ein Eigentor in Führung! Kevin Volland setzt sich stark über links durch und bringt das Leder halbhoch in den Strafraum, wo Roberto Firmino einen Schritt zu spät kommt. Dahinter steht jedoch noch John Anthony Brooks, dessen unglücklicher Klärungsversuch die Kugel im Tor versenkt.
21
15:52
Schwegler bringt den Freistoß kurz vor den Berliner Kasten, wo Schipplock das Spielgerät mit dem Kopf auf das Netz bringt. Da war noch ein Berliner Kopf als letztes am Ball, die folgende Ecke bringt aber nichts ein.
20
15:51
Ben-Hatira unterläuft Kim im Mittelfeld und es gibt die Freistoßchance für die Gäste. Die Distanz ist mit gut 30 Meter aber beträchtlich.
17
15:49
Mit einer Serie von Einwürfen arbeiten sich die Sinsheimer langsam in der Berliner Hälfte vorwärts. Vor dem Tor bleiben die Zuspiele aber zu ungenau und Brooks kann die Kugel klären.
14
15:46
Der erste Eckball gehört jedoch den Gästen! Die Hereingabe von rechts sorgt für Verwirrung im Herthaner Strafraum, Kraft springt an der Kugel vorbei und kann sich bei Hegler bedanken, der Vollands Schuss aus kurzer Distanz blockt.
11
15:43
Spielerisch hat sich in den ersten Minuten noch nicht viel ergeben. Gefährlicher sieht bis hierhin jedoch die Hertha aus, Hoffenheim nicht sich mit zu vielen Fehlpässen selbst aus dem Spiel.
8
15:40
Nach einem Ballverlust der Hoffenheimer ist es wieder Ben-Hatira, der das Mittelfeld überbrückt und sich in den TSG-Strafraum tänzelt. Dort versucht er den Doppelpass mit Ronny, der allerdings durch Kims Bein unterbunden wird.
5
15:36
Nach einem Einwurf von rechts startet Änis Ben-Hatira an der Außenlinie bis zur Strafraumhöhe und schlägt die Flanke in den Sechzehner. Da hätte Julian Schieber abstauben können - der Stürmer war aber nicht mitgelaufen.
3
15:35
Die Teams starten nervös in die Partie. Durch Ungenauigkeiten in den Pässen und Unsicherheiten bei der Ballannahme wird der Weg zum gegnerischen Tor schon frühzeitig unterbrochen.
1
15:31
Der Kugel rollt in Berlin! Während die Hertha im gewohnten Blau-Weiß antritt, weichen die Gäste heute auf die gelben Trikot aus.
1
15:31
Spielbeginn
15:31
Die Mannschaften sind auf dem Feld, die Kapitäne Beck und Pekarík treten zur Seitenwahl an - gleich kann's hier losgehen!
15:19
Schiedsrichter der Partie ist Peter Sippel, der bereits seit 1998 in der Bundesliga unterwegs ist. Bei seinem letzten Einsatz musste der Unparteiische in der Partie zwischen Paderborn und Freiburg sechs Mal die Gelbe Karte zücken. Diese würde für je drei Akteure auf beiden Seiten Folgen haben. Auf Berliner Seite sind Brooks, Hosogai und Ronny mit vier Gelben vorbelastet. Bei Hoffenheim droht Polanski, Rudy und Volland eine Sperre. Sippels Assistenten an den Seitenlinien sind heute Christian Leicher und Markus Schüller.
15:10
Beeinflusst wird die Aufstellung der Gäste ansonsten nur durch den Ausfall von Niklas Süle, der sich am letzten Wochenende einen Kreuzbandriss zuzog. Eugen Polanski, der mit einer Nagelbettentzündung auszufallen drohte, ist rechtzeitig fit geworden und steht heute in der Startelf. Jos Luhukay fehlen derweil neben den Langzeitverletzten Sascha Burchert, Marius Gersbeck, Alexander Baumjohann und Tolga Ciğerci auch Per Skjelbred, den Wadenprobleme außer Gefecht setzen, und Roy Beerens mit einer Sprunggelenksverletzung. Salomon Kalou, der in dieser Woche seinem Frust über den Platz auf der Bank Luft gemacht hat, muss sich auch heute mit der Reservistenrolle begnügen.
15:02
In der Bilanz der bisherigen Duelle haben die Gastgeber die Nase vorn. Von den acht Aufeinandertreffen gewann die Hertha vier, zwei Mal ging Hoffenheim als Sieger vom Platz. Bei ihrer letzten Begegnung teilten sich die Teams die Punkte mit einem 1:1. Um heute den Dreier einzufahren, hat TSG-Coach Markus Gisdol besonderes Augenmerk auf das Herthaner Abwehrverhalten gelegt. "In der Defensive agieren sie ganz anders als die meisten Teams in der Liga. Sie treten sehr mannorientiert auf, was dazu führt, dass man in der Offensive oft ins Eins-gegen-Eins gehen muss", sagte Hoffenheims Trainer vor der Partie. "Das ist schon sehr ausgeprägt und wird auch unsere Aufstellung beeinflussen. Um Erfolg zu haben, muss man sich in diesen Duellen durchsetzen, um so andere Spieler zu zwingen, ihren Mann zu verlassen."
14:55
Auf der anderen Seite musste auch Hoffenheim unter der Woche auf ein Erfolgserlebnis verzichten; knapp unterlag man der Werkself aus Leverkusen mit 0:1. Die 23 Punkte auf dem Konto bedeuten für die TSG aktuell den achten Rang. Sich drei Zähler aus fremden Stadien mitzunehmen, liegt Hoffenheim in dieser Saison nicht unbedingt. Den einzigen Auswärtssieg feierten die Sinsheimer mit einem 2:0 am vierten Spieltag beim VfB Stuttgart. Die Wunderwaffe gegen den Hauptstadtklub steht jedoch im Tor der Gäste: Vier Spiele bestritt Torhüter Oliver Baumann - noch im Freiburger Trikot - gegen die Hertha. Nicht eins davon konnten die Berliner für sich entscheiden.
14:42
Herzlich willkommen zum Fußballsonntag am letzten Bundesliga-Wochenende des Jahres! Am 17. Spieltag empfängt heute Hertha BSC die TSG aus Hoffenheim. Im Berliner Olympiastadion rollt der Ball ab 15:30 Uhr!
14:42
3:0 führte die Hertha am Mittwoch nach 36 Minuten in der Frankfurter Commerzbank-Arena und ließ sich den Sieg doch noch aus der Hand nehmen. Die Aufholjagd der Eintracht endete mit einem Doppelschlag in der Nachspielzeit - mit nur einem Punkt fuhren die Berliner nach Hause. Für Geschäftsführer Michael Preetz kommt da die kurze Pause zur nächsten Partie gerade passend: "Nach solch einer Partie ist es das Beste, wenn drei Tage später schon wieder das nächste Spiel ansteht."

Hertha BSC

Hertha BSC Herren
vollst. Name
Hertha Berliner Sport-Club
Spitzname
Die alte Dame
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
25.07.1892
Sportarten
Fußball, Boxen, Kegeln, Tischtennis
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
74.400

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150