Alle Einträge
Highlights
Tore
90
20:32
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Fazit:
Borussia Dortmund patzt zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen und kommt bei Werder Bremen nicht über ein 2:2 hinaus. Über 70 Minuten hatte Borussia Dortmund nahezu alles im Griff, führte 2:0 und hatte immer wieder klare Chancen, das Ergebnis auszubauen. Nicht nur hier fehlte den Schwarz-Gelben die letzte Konsequenz. Darauf bedacht, die Bremer nicht zum kontern einzuladen hatte Dortmund hin und wieder nicht die nötige Zielstrebigkeit. Eben diese Fehler machten dann Bürki und Akanji, die mit zwei kapitalen Böcken Bremen wieder ins Spiel holten. Dortmund geriet mächtig ins Schwimmen und konnte kurz nach dem 2:2 froh sein, noch im Spiel zu bleiben. In der Schlussphase kämpften beide Teams mit offenem Visier, am Ende können sich aber beide mit dem einen Punkt nicht wirklich was kaufen.
90
20:26
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Spielende
90
20:23
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Während die Nachspielzeit von vier Minuten angezeigt wird, wirft Dortmund auch personell alles nach vorne. Philipp kommt für Diallo. Alles auf eine Karte beim BVB!
90
20:22
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:22
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Maximilian Philipp
90
20:22
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Abdou Diallo
88
20:20
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Offenes Visier dementsprechend auf beiden Seiten! Rashica scheitert auf der einen Seite an Bürki, Pulisic verzieht auf der Gegenseite knapp.
86
20:17
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Was die letzten Minuten besonders spannend macht: Beiden Teams reicht ein Unentschieden nicht. Vor allem der BVB braucht zwingend drei Punkte, aber auch Bremen würde mit einem Remis auf der Stelle treten im Kampf um Europa.
84
20:15
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Dortmund bringt nochmals frischen Wind von der Bank. Momentan müssen die Borussen aber immer noch ihren Schock vom Bremer Doppelpack abschütteln.
83
20:15
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
83
20:14
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Delaney
83
20:14
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jacob Bruun Larsen
83
20:14
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Mario Götze
80
20:12
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Weigl geht nun mal energisch dazwischen. Zu energisch, da muss der BVB-Spieler natürlich die Gelbe Karte sehen.
79
20:12
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Da hat Dortmund mächtig Glück! Nach einem Eckball bekommt Götze den Ball an den Arm und mal wieder haben wir das leidige Thema der Handdiskussion. Diesen Strafstoß kann man sicherlich geben, doch auch mit Hilfe des VAR treffen die Unparteiischen keine Strafstoßentscheidung. Vermutlich auch, weil Fritz aus dem Spiel heraus weiterlaufen ließ.
77
20:09
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Unglaublich, wie Dortmund den sicher geglaubten Sieg durch zwei haarsträubende Patzer aus der Hand zu geben scheint. Nun spielt nur noch der SV Werder, der die verunsicherten Dortmunder hinten einschnürt.
75
20:06
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Tooor für Werder Bremen, 2:2 durch Claudio Pizarro
Dortmund gibt das Spiel aus der Hand! Einen langen Ball will Akanji ins Aus laufen lassen, hat aber nicht mit dem Einsatz von Augustinsson gerechnet, der kurz vor der Linie das Leder in den Rückraum spitzelt, wo Pizarro angerauscht kommt und aus zehn Metern vollstreckt.
74
20:06
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Wie zu erwarten schöpft Bremen nun natürlich nochmal Mut und auch die Fans wachen wieder auf. Das wird eine ganz prickelnde Schlussviertelstunde!
70
20:02
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Kevin Möhwald
Eine Minute später wird diese These auf verrückte Art und Weise bestätigt! Möhwald bekommt die Kugel von der linken Seite und zieht einfach Mal ab. Der Schuss kommt flach auf Bürki, der das Leder aber durch die Hände und auch durch die Beine flutschen lässt. Was für ein Patzer des Schweizers!
69
20:01
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Ansonsten plätschert die Partie aber größtenteils dem Ende entgegen. Es macht nicht den Anschein, als könne Bremen hier doch nochmal gefährlich werden. Aber wer weiß, ein einzelnes Tor, wie auch immer, kann alles drehen.
65
19:58
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Pavlenka verhindert das 0:3! Zum wiederholten Male muss der Schlussmann der Bremer eingreifen. Nach einem Freistoß von Sancho kommt Alcacer aus kurzer Distanz zum Kopfball, scheitert aber am starken Reflex des heute besten Bremers.
61
19:55
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Doppelwechsel bei den Gastgebern, die eine halbe Stunde vor dem Ende die Offensive stärken. Bis auf den Fernschuss von Rashica war von den Bremern im zweiten Abschnitt auch noch nichts zu sehen.
60
19:54
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Werder Bremen -> Claudio Pizarro
60
19:54
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Werder Bremen -> Yuya Osako
60
19:53
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Werder Bremen -> Kevin Möhwald
60
19:53
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Werder Bremen -> Nuri Şahin
58
19:52
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Zum dritten Mal zappelt die Kugel im Netz der Bremer, wieder ist es Alcacer. Der Spanier war von Raphaël Guerreiro in Szene gesetzt worden, der auf der linken Seite durchgestartet war. Beim Zeitpunkt der Ballabgabe war der Angreifer jedoch einen Schritt im Abseits.
55
19:48
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Es ist die Phase der Fernschüsse! Delaney bekommt einen tickenden Ball im Zentrum und zieht mit dem starken linke Fuß ab. Der ehemalige Bremer testet mit diesem Knaller Schlussmann Pavlenka, der jedoch mit einer starken Parade reagiert.
53
19:45
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auch Eggestein versucht es nun mal aus der Distanz. Zum zweiten Mal in diesem Spiel muss Bürki zupacken, tut das aber ganz sicher.
50
19:42
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Raphaël Guerreiro setzt das erste Ausrufezeichen des zweiten Abschnitts. Der Portugiese hat im Mittelfeld zu viel Raum und versucht es einfach mal aus der zweiten Reihe. Der Schuss wird von Veljkovic noch ganz leicht abgefälscht und so hat Pavlenka etwas Mühe, den Schuss zu klären.
46
19:37
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Rein geht es in Halbzeit Zwei! Beide Mannschaften kehren mit unverändertem Personal auf den Rasen zurück.
46
19:37
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:22
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Borussia Dortmund bei Werder Bremen mit 2:0. Die Führung geht in der Summe absolut in Ordnung, auch wenn Dortmund zwar dominant, stellenweise aber zu wenig konsequent agierte. Die Borussen sind darauf bedacht, die konterstarken Bremer nicht zu schnellen Gegenangriffen kommen zu lassen und schaffen dies zumeist auch. Bremen selber tut etwas zu wenig für das eigene Spiel und wartet zu sehr auf eben diese Dortmunder Fehler, die einen schnellen Angriff begünstigen würden.
45
19:19
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Ende 1. Halbzeit
44
19:18
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Das muss die Vorentscheidung sein! Nach einer Ecke wird das Leder nochmal auf Pulisic gespielt, der auf der rechten Seite viel Platz hat und die Kugel vor das Tor spielt. Innerhalb des Fünfers steht Diallo völlig blank, bringt es aber fertig, den Ball nicht im Tor unterzubringen. Zuvor war Pulisic selber schon aus kurzer Distanz an Pavlenka gescheitert.
41
19:13
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Paco Alcácer
Den folgenden Freistoß legt sich Paco Alcacer zurecht, der wie erwähnt überhaupt nicht im Spiel war. Der Spanier zieht das Leder mit toller Schusstechnik über die Mauer und ins Netz. Schöner Treffer!
39
19:12
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Marco Friedl (Werder Bremen)
Dortmund befreit sich über Götze und Alcacer. Pulisic kommt an die Kugel und zieht wieder in Richtung Strafraum. Friedl kommt dazu und bringt den US-Boy zu Fall. Den Freistoß muss man nicht geben, wenn man ihn aber gibt, ist es auch zwingend Gelb.
38
19:10
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Nichtsdestotrotz beißt sich Werder nun mal in der gegnerischen Hälfte fest. Die Gastgeber versuchen es immer wieder mit Flanken von den Seiten, die großgewachsenen Diallo und Weigl räumen den Luftraum aber konsequent auf.
35
19:08
Werder Bremen
Borussia Dortmund
In den Strafraum kommen die Gastgeber noch nicht wirklich, deshalb versucht es Rashica mal von Außerhalb. Der Rechtsfuß zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Die Kugel senkt sich zwar, aber etwas zu spät. Somit rauscht der Versuch einen guten halben Meter über den Querbalken.
33
19:05
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Davy Klaassen (Werder Bremen)
Der Mittelfeldmoto räumt Witsel an der Seitenlinie rüde ab. Der Schiedsrichter zögert etwas, gibt dann aber doch die erste Gelbe der Partie. Eine vertretbare Entscheidung!
30
19:04
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Wen man in der ersten halben Stunde auf Seiten der Gäste gar nicht gesehen hat, war Paco Alcacer. Nach seinem Schuss in der zweiten Minute tauchte der Spanier komplett ab und ist kaum in das Angriffspiel der Schwarz-Gelben eingebunden.
27
19:02
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Dortmund verschleppt nun etwas das Tempo und hält die Kugel in den eigenen Reihen. Auch die Gäste wissen natürlich um die Konterstärke der Bremer und sind bestrebt, einfache Fehler zu vermeiden.
23
18:57
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Trotz der vergebenen Chance macht Christian Pulisic heute ein starkes Spiel und bindet so auch Milot Rashica oft in der Defensive ein. Der starke Flügelflitzer der Bremer kommt dadurch noch nicht so zur Entfaltung.
20
18:54
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Götze lässt sich nun mal auf Außen fallen und erhält die Kugel von Sancho. Götze flankt die Kugel in die Mitte, wo Pulsiic erschreckend freisteht, das Leder auf Grund der fehlenden Körperlänger aber nicht optimal drücken kann. Da war mehr drin!
17
18:51
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Bremen wird etwas mutiger und befreit sich mehr und mehr vom Dortmunder Druck. Gefahr konnten die Nordlichter allerdings vor allem nach schnellen Gegenangriffen entwickeln.
14
18:48
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Was für eine Parade von Pavlenka! Akanji spielt die Kugel von der rechten Seite in die Mitte, wo Götze seinen Gegenspieler schon mit der Annahme aussteigen lässt. Der Flachschuss des Nationalspielers ist eigentlich optimal, doch Pavlenka ist blitzschnell unten und dreht das Leder um den Pfosten.
12
18:46
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Dortmund hat in der Anfangsphase alles im Griff. Die Borussen lassen den Ball gut zirkulieren und nehmen über ihre schnellen Außen immer wieder Tempo auf.
8
18:42
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Der Torschütze verliert nun jedoch den Ball in der Vorwärtsbewegung und leitet den ersten Bremer Konter ein. Rashica hat über die rechte Seite viel Raum, wird aber von Diallo gestellt. Auf der Gegenseite jedoch hatte sich Klaassen angeboten, der den Ball von Rashica erhält, in die Mitte zieht und es aus 20 Metern einfach mal versucht. Sein Schuss geht jedoch ein gutes Stück am Tor vorbei.
6
18:38
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Christian Pulisic
Der BVB beginnt besser und nutzt das blitzschnell zur Führung! Delaney erobert die Kugel im Mittelfeld und setzt Pulisic in Szene, der den Turbo zündet und der gesamten Bremer Hintermannschaft davoneilt. Vor dem Tor angekommen, bleibt der US-Amerikaner ganz cool und schließt unten rechts ab.
5
18:38
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Die im Vorlauf aufgekommende Frage nach der BVB-Aufstellung kann nun auch geklärt werden: Tatsächlich ist es Raphaël Guerreiro, der die linke Abwehrseite übernimmt.
2
18:36
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Schon früh bringt sich der BVB erstmalig in eine gute Schussposition. Über Pulisic geht die Kugel auf die rechte Seite zu Sancho, der im Rückraum Alcacer sieht. Der Spanier zieht sofort ab, sein Schuss wird jedoch geblockt.
1
18:33
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Mit kurzer Verspätung pfeift Schiri Fritz die Partie an. grund dafür waren die Dortmunder Fans, die das Stadion in gelben Rauch gehüllt hatten.
1
18:33
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Spielbeginn
18:29
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Die Mannschaften betreten bei unangenehmen Bedingungen den Rasen. Leichter Regen und eine ordentliche Brise peitschen durch das Weserstadion. Einer attraktiven Begegnung sollte das aber keinen Abbruch tun.
18:10
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Nicht nur fast, sondern auf jeden Fall Pflicht sind drei Punkte für die heutigen Gäste. Durch den Nachmittagserfolg der Bayern haben die Dortmunder in der Blitztabelle fünf Zähler Rückstand auf den Rekordmeister und sind im Titelrennen somit zum Siegen verdammt. Zuzuschreiben haben sich die Borussen diesen Umstand natürlich selber, die bittere 2:4-Pleite im Derby gegen Schalke war ebenso unglücklich, wie vermeidbar. Nachdem unmittelbar nach eben dieser Niederlage schon die Meisterschaft abgeschrieben worden war, ist man nach dem Remis der Bayern gegen Nürnberg schnell wieder voller Angriffslust gewesen und möchte sich heute beim schweren Auswärtsspiel rehabilitieren.
17:59
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Werder Bremen befindet sich aktuell in einer Phase, die sie an der Weser lange nicht mehr kannten. Bis vor zwei Wochen waren die Nordlichter im Jahre 2019 noch ungeschlagen, dann aber ging es in Liga und Pokal gegen die Bayern. Zwei Mal hatte man das nachsehen und scheinbar haben diese Partien Wirkung hinterlassen. In der Vorwoche ging man mit 1:4 bei Aufsteiger Düsseldorf unter und bot die schlechteste Leistung der Rückrunde. Der Traum von Europa wird für die Mannen von Florian Kohfeldt nun etwas schwerer zu erreichen, nach den Ergebnissen vom Nachmittag fehlen fünf Punkte auf Platz Sieben und damit zur Europa League. Ein Sieg ist daher fast Pflicht für die Hausherren.
17:49
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Auf der Gegenseite müssen die Dortmunder ebenfalls unfreiwillige Wechsel vornehmen. Marco Reus und Marius Wolf sind nach ihren Roten Karten im Derby bekanntermaßen gesperrt. Mit dabei sind hierfür Paco Alcacer und Christian Pulisic. Während Götze so für Reus auf der Zehn agieren wird, könnte sich hinten entweder eine Dreierkette ergeben oder Raphaël Guerreiro weicht auf die Linksverteidigerposition aus.
17:41
Werder Bremen
Borussia Dortmund
In dieses 109. Duell geht Bremen mit einer leicht veränderten Startelf ins Rennen. Während Johannes Eggestein im Angriff eine Pause verordnet bekommt und von Osako ersetzt wird, müssen die Gastgeber in der Abwehr gezwungenermaßen wechseln. Moisander fehlt gesperrt, Gebre Selassie verletzt. Für die beiden Mannen aus der Viererkette sind heute Veljkovic und Friedl mit von der Partie.
17:39
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Insgesamt stehen sich die beiden Teams heute zum 109. Mal gegenüber. Die Bilanz spricht hierbei knapp für den BVB der 47 Spiele gewann und nur 43 Mal als Verlierer vom Rasen ging. So allerdings auch im letzten Duell im Achtelfinale des DFB-Pokals, als Bremen im Elfmeterschießen gewann. Das Hinspiel in der Bundesliga ging hingegen mit 2:1 an die Gäste aus dem Pott. Die heutige Partie steht derweil unter der Leitung von Marco Fritz, der an den Seiten von Dominik Schaal und Marcel Pelgrim unterstützt wird.
17:36
Werder Bremen
Borussia Dortmund
Guten Abend und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Bundesliga! Am heutigen Samstag steht das letzte Topspiel auf dem Programm, bevor ab der nächsten Woche alle Teams zeitgleich antreten werden. Hierfür ist Borussia Dortmund zu Gast beim SV Werder Bremen. Anstoß im Weserstadion ist um 18:30 Uhr
90
17:30
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Fazit:
Hertha BSC Berlin darf nach mehr als zwei Monaten mal wieder einen Bundesligasieg bejubeln und schlägt den VfB Stuttgart im heimischen Olympiastadion mit 3:1! Mit der 2:0-Pausenführung im Rücken haben die Hausherren das Geschehen in Hälfte zwei gegen erstaunlich passive Schwaben locker verwaltet. Kalou machte dann den Deckel drauf, der Anschluss von Gomez war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Für die Hausherren ist es zum Ende der Saison nochmal ein versöhnliches Ergebnis, der VfB hingegen bleibt nach einer enttäuschenden Leistung auf dem Relegationsplatz hängen. Die Schwaben haben heute auch nicht den Eindruck gemacht als würden sie selbst noch an die Rettung glauben und scheinen mit dem Kopf schon in der Relegation zu sein. Dem FC Schalke 04 wird's recht sein. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Samstag, wenn alle neun Partien des 33. Spieltags traditionell zeitgleich um 15:30 Uhr absolviert werden. Die Hertha muss dann in Augsburg ran, Stuttgart hat Wolfsburg zu Gast. Das war es von hier, Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Abend!
90
17:29
Bayern München
Hannover 96
Fazit:
Schluss in München! Der FC Bayern besiegt Hannover 96 mit einiger Mühe mit 3:1 und behauptet damit die Tabellenspitze. Nach dem dominant geführten ersten Durchgang wurde es schnell nach Wiederbeginn hektisch: Boateng sprang ein Ball an den Oberarm - eine eigentlich nicht regelwidrige Szene, die Dingert dennoch dazu veranlasste, auf den Punkt zu zeigen. Jonathas, zur Halbzeit eingewechselt, verwandelte und holte sich innerhalb von vier Minuten zwei Gelbe Karten ab. Besonders die zweite muss nicht zwingend gegeben werden. Wer nun mit Angriffsbemühungen der 96er gerechnet hat, wurde enttäuscht. Nach dem Anschluss zum 1:2 spielte ausschließlich der Rekordmeister, ohne mit letzter Konsequenz auf die Entscheidung zu gehen. Die fiel erst in Minute 84, als sich Ribéry mit einer schmucken Einzelleistung ebenfalls auf die Torjägerliste eintragen durfte. Insgesamt war das von den Niedersachen angesichts eines Ein-Tore-Rückstandes einfach zu wenig. Trotzdem gibt es dank der 1:3-Pleite vom VfB Stuttgart bei Hertha BSC immer noch Hoffnungen auf den Relegationsplatz. In einer Woche geht es gegen den SC Freiburg um den letzten Strohhalm. Indes setzen die Bayern den Verfolger aus Dortmund ordentlich unter Druck. Glanzvoll war das nicht, der BVB muss heute Abend aber gegen Werder Bremen zwingend gewinnen. In sieben tagen reisen die Süddeutschen dann zu RB Leipzig.
90
17:29
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Fazit:
Nach furiosen zweiten 45 Minuten endet die Partie mit 2:2. Gladbach kam mit zwei Veränderungen deutlich verbessert aus den Kabinen und die Elf vom Niederrhein zeigte, dass sie den miserablen Auftritt der ersten Halbzeit wieder gerade rücken wollten. Trotzdem blieb Hoffenheim lange Zeit die deutlich gefährlichere Mannschaft. Aber die TSG machte die eigenen Chancen nicht. Dadurch blieb die Borussia im Spiel und kam zum Ausgleich. Im Anschluss wurden die Fohlen dann offensiv sogar immer wieder gefährlich, aber der eingewechselte Amiri besorgte, per Traumtor, die erneute Sinsheimer-Führung. Doch auch Gladbach hatte überzeugende Joker. Traoré leitete ein und Drmić machte den erneuten Ausgleich nur wenige Zeigeumdrehungen nach seiner Einwechselung. Der eine Zähler ist für Hoffenheim, nach einer über weite Strecken klar überlegenen Partie, eigentlich zu wenig im Kampf um Europa. Zwar belegen sie zunächst weiterhin Platz sieben, doch der könnte bereits morgen futsch sein und die Qualifikation für die Champions League wird dadurch natürlich enorm schwierig, bei einem Frankfurter Sieg sogar unmöglich. Auf Seiten der Gladbacher zählt das ebenso. Auch sie können ihren Tabellenplatz sichern, aber könnten damit ebenfalls die Champions League verspielt haben. Für die Mannschaft von Hecking geht es am kommenden Wochenende gegen Nürnberg und am letzten Spieltag gegen Dortmund. TSG 1899 Hoffenheim bekommt es mit Bremen und Mainz zu tun.
90
17:24
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Spielende
90
17:24
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Fazit:
Wolfsburg gewinnt am Ende verdient mit 2:0 gegen den FC Nürnberg und ist im Kampf um die Europa-League-Plätze weiterhin mitten im Geschehen. Nach einem ersten Durchgang, in dem eigentlich die Gäste die bessere Mannschaft waren, ging es mit einer 1:0-Führung in den zweiten Abschnitt. Außer zwei Distanzschüssen war vom Club überhaupt nichts zu sehen, sodass die Wölfe leichtes Spiel hatten und durchgehend auf den zweiten Treffer drückten. Der sollte auch nach einem Standard zwölf Minuten vor dem Ende fallen. Der Club muss sich vorwerfen lassen, hier viel zu ängstlich agiert zu haben. Angesichts der Niederlage von Stuttgart war an diesem Spieltag viel mehr drin. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:23
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Das Spiel plätschert jetzt dem Ende entgegen. Die Hertha wird mal wieder gewinnen, der VfB geht so gut wie sicher in die Relegation.
90
17:22
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Drei Minuten gibts obendrauf und auch Stuttgart darf nochmal zum Eckball ran. Rune Jarstein faustet die Kugel aber umgehend aus der Gefahrenzone.
90
17:22
Bayern München
Hannover 96
Spielende
90
17:21
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Spielende
90
17:21
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:21
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Besonders Hoffenheim will den entschiedenen Treffer noch erzwingen. Aber es scheint bei dem Ergebnis zu bleiben.
90
17:21
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Aus dem folgenden Freistoß resultiert eine weitere Ecke für die Hertha.Mit einiger Mühe kann sich der VfB aber letztlich befreien, ohne dass Berlin zu einem Abschluss kommt.
90
17:21
Bayern München
Hannover 96
...das wäre auch eine zu romantische Vorstellung gewesen. Robben feuert die Pille mit Gewalt über die Mauer, allerdings auch über das Gehäuse.
90
17:21
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Spielende
90
17:20
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Für die Sinsheimer wäre es in dieser Saison bereits das zwölfte Mal, dass sie eine Führung noch verspielen. Noch haben sie etwas mehr als eine Minute.
90
17:20
Bayern München
Hannover 96
Gelbe Karte für Kevin Wimmer (Hannover 96)
Wimmer foult Thiago 17 Meter zentral vor dem eigenen Kasten. Es gibt nicht nur Gelb, sondern auch eine richtig gute Freistoßposition. Robben steht parat...
89
17:20
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Gonzalo Castro (VfB Stuttgart)
Castro rennt Duda 20 Meter vor dem eigenen Tor über den Haufen und sammelt noch eine Verwarnung ein.
90
17:19
Bayern München
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:19
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Drei Minuten bleiben beiden Teams, um das Duell um Europa für sich zu entscheiden.
90
17:19
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Rexhbeçaj zieht von der rechten Seite nochmal nach innen. Mit seinem Flachschuss trifft der Wolfsburger allerdings nur das Außennetz.
88
17:19
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Das kann das 4:1 sein! Die Hertha kontert stark über Kalou, der am Strafraum auf Davie Selke durchstecken will, den Ex-Leipziger aber haarscharf verfehlt. Da wäre Selke alleine durch gewesen.
90
17:19
Bayern München
Hannover 96
Immer wieder dieser Esser! Lewandowski legt eine Hereingabe von links aus halbrechter Position quer. Halblinks in der Box wuchtet Müller die Kugel flach ins linke Eck. Wieder ist aber der Schlussmann auf dem Posten.
90
17:18
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:18
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Erstmals seit elf Spielen haben die Hausherren damit wieder mehr als einen Treffer erzielt und vielleicht kommt sogar noch einer dazu.
90
17:18
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:18
Bayern München
Hannover 96
Unterdessen wurde es richtig laut im Stadion. Robben, seit Ende November erstmals wieder im Kader, feiert sein viel umjubeltes Comeback. Für ihn macht Coman Platz. Auch Doll tauscht nochmal aus, Prib kommt für Maina.
89
17:17
Bayern München
Hannover 96
Lewandowski zieht aus der Drehung ab. Seinen Schuss aus 17 halblinken Metern kann Esser aber recht mühelos festhalten.
87
17:17
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Dieses Spiel ist unglaublich! Hoffenheim hatte viele richtig gute Möglichkeiten, ließ die aber der Reihe nach liegen. Die Borussia hingegen macht aus wenig viel. Dadurch bleibt es wohl bis zur letzten Sekunde spannend.
88
17:17
Bayern München
Hannover 96
Einwechslung bei Bayern München -> Rafinha
88
17:17
Bayern München
Hannover 96
Auswechslung bei Bayern München -> David Alaba
88
17:16
Bayern München
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96 -> Edgar Prib
88
17:16
Bayern München
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96 -> Linton Maina
85
17:16
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Stuttgarts Borna Sosa liegt am Boden und hält sich das Gesicht, nachdem er mit Davie Selke mit den Köpfen zusammengestoßen war. Hoffentlich hält Sosa durch, denn der VfB kann nicht mehr wechseln.
87
17:15
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Frohe Kunde aus Gladbach! Die Borussia hat erneut den Ausgleich erzielt, sodass die Wölfe nun punktgleich mit Gladbach auf der sechsten Position liegen. Das werden spannende Duelle um die Europa League im Schlussspurt.
86
17:15
Bayern München
Hannover 96
Einwechslung bei Bayern München -> Arjen Robben
86
17:15
Bayern München
Hannover 96
Auswechslung bei Bayern München -> Kingsley Coman
83
17:14
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Rune Jarstein (Hertha BSC)
Jarstein sieht Gelb wegen Meckerns.
83
17:14
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Alexander Esswein holt nochmal eine Ecke für die Gäste heraus und bringt diese auch gleich selbst nach innen. Zunächst klärt die Hertha, dann greift Jarstein im Luftkampf daneben und beschwert sich heftig bei Schiri Schlager.
85
17:13
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Reiss Nelson
85
17:13
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ádám Szalai
80
17:12
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Hertha hat jetzt durchaus ein paar Räume zum kontern, nutzt das aber nicht annähernd konsequent aus. Verübeln kann man den Hauptstädtern das kaum, denn der VfB macht auch nicht gerade den Eindruck als würden sie hier noch wirklich Ärger machen wollen.
84
17:12
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Daniel Ginczek
84
17:12
Bayern München
Hannover 96
Tooor für Bayern München, 3:1 durch Franck Ribéry
Ribéry macht den Deckel drauf! Coman passt aus dem Zentrum wunderbar nach links raus zum Franzosen. Der schaut in die Mitte, auch Sorg rechnet bereits mit einem Pass nach innen. Stattdessen schlägt der 36-Jährige einen Haken und schiebt das Leder aus acht Metern und leicht spitzem linken Winkel auf den Kasten. Sorg fälscht noch leicht ab, so trudelt das Spielgerät an Esser vor ins lange Eck.
84
17:11
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:2 durch Josip Drmić
Kaum ist er auf dem Feld schon markiert Drmić den erneuten Ausgleich! Damit bringt der Schweizer das Stadion natürlich zum Beben. Über rechts geht es gut schnell nach vorne. Traoré legt flach in die Box auf Pléa und der könnte bereits selbst schießen, aber legt uneigennützig einen weiter. Dort ist dann Drmić blank und macht das 2:2.
84
17:11
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Wout Weghorst
82
17:11
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Dieter Hecking versucht alles. Er nimmt den defensiven Tobias Strobl vom Feld und bringt mit Josip Drmić einen weiteren Stürmer.
83
17:11
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Ein Freistoß von Arnold aus 20 Metern wird noch abgefälscht und landet gefährlich auf dem Tordach. Mathenia, der schon abgetaucht war, wäre ohne Abwehrchance gewesen.
82
17:10
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Josip Drmić
82
17:10
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tobias Strobl
81
17:10
Bayern München
Hannover 96
Weiterhin bleibt es dabei, dass der Titelverteidiger nur mit einem Treffer Unterschied führt. Es scheint, als ob sich die Mannen in Rot mit diesem Vorsprung zufrieden geben. Zwar belagert sie den gegnerischen Strafraum weiterhin im Stile einer Handballmannschaft. So richtig glauben sie aber wohl nicht daran, dass die Schwarz-Weiß-Grünen nochmal zurückkommen.
78
17:10
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Locker und lässig lassen die Schwaben den Ball durch die eigenen Reihen laufen, spielen dabei lieber nochmal hinten rum und gehen es ganz gemütlich an. Letztlich kommt dabei - natürlich - eine Flanke aus dem Halbfeld heraus, die Esswein weit über den Kasten köpft.
83
17:10
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Die Nürnberger scheinen nicht mehr an ein Comeback zu glauben. Heute hätte der Club seiner Saison nochmal eine entscheidende Wendung mitgeben können, doch im zweiten Abschnitt war von den Gästen viel zu wenig zu sehen.
81
17:08
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Törles Knöll
81
17:08
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Mikael Ishak
78
17:07
Bayern München
Hannover 96
Infolge einer Ecke von links kommt Müller am ersten Pfosten zum Kopfball. Sein Schädelstoß rauscht hoch und weit in Richtung langes Eck, segelt aber aufs Tordach.
79
17:07
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Nadiem Amiri
Der Joker sticht! Erst leitet Amiri die Möglichkeit mit einem guten Zuspiel auf Schulz ein. Der deutsche Nationalspieler hämmert die Kugel dann mit voller Wucht gegen die Latte und von da springt das Spielgerät zurück ins Spiel. Nach einem Schussversuch aus der Distanz ladet das Leder dann über Umwege bei dem einwechselten Amiri, der humorlos volley draufhämmert und das Ding fast durch die Maschen des Netzes jagt.
76
17:07
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die letzte Viertelstunde läuft. Eine wahre Schlussoffensive vom VfB wird es offenbar nicht geben, die Gäste stehen weiter mit zehn Mann in der eigenen Hälfte.
78
17:06
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)
Im Mittelkreis schubst Demirbay erst seinen Gegenspieler weg und schießt anschließend den Ball weg.
77
17:06
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Oliver Baumann rettet! Plötzlich ist die Borussia voll da. Traoré spielt von rechts quer durch den Strafraum und bedient dadurch Hazard. Der findet aus spitzem Winkel allerdings seinen Meister in Baumann.
77
17:06
Bayern München
Hannover 96
Goretzka! Aus 22 Metern halblinker Position visiert der 24-Jährige das kurze Eck an. Sein Flachschuss hat auch ordentlich Dampf, ist aber nicht platziert genug. Esser lässt die Hände weg und wird mit dem Abstoß belohnt.
78
17:06
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:0 durch Marcel Tisserand
Wolfsburg macht den Deckel drauf! Von der rechten Seite tritt Mehmedi einen Freistoß sehenswert nach innen. Kurz vor dem Fünfer kommt Tisserand angerauscht und wuchtet das Spielgerät aus kürzester Distanz unhaltbar ins linke Eck.
73
17:04
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Komm hier jetzt nochmal Spannung auf? Die Hertha ist bemüht, das abzuwenden und setzt erstmal auf Ballbesitz. Anschließend holen die Hauptstädter noch eine Ecke heraus. das bringt alles Zeit und Ruhe.
76
17:03
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Felix Uduokhai
76
17:03
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Renato Steffen
75
17:03
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Yūya Kubo
75
17:03
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Matheus Pereira
75
17:03
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nadiem Amiri
75
17:03
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
74
17:03
Bayern München
Hannover 96
Eine gute Viertelstunde ist noch zu gehen. Vom Schlusslicht ist nicht zu erwarten, dass es noch ein großes Aufbäumen geben wird. Seit der Unterzahl war offensiv genau gar nichts zu sehen.
71
17:01
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Einwechslung bei Hertha BSC -> Davie Selke
71
17:01
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
73
17:01
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Georg Margreitter
73
17:01
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Ewerton
70
17:01
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Tooor für VfB Stuttgart, 3:1 durch Mario Gomez
Ein Lebenszeichen vom VfB! Wieder einmal versuchen es die Gäste mit einer Flanke aus dem Halbfeld und haben damit diesmal Erfolg! Borna Sosa bringt das Leder von links einfach mal rein, in der Mitte ist Mario Gomez nahezu unbewacht und erzielt per Kopf aus acht Metern sein erstes Jokertor für den VfB. Geht da noch was für die Schwaben?
73
17:00
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Matthias Ginter
Der Fußball ist verrückt! Erst vergibt Kramarić die Mega-Chance aufs 2:0 und jetzt macht Ginter den Ausgleich. Zunächst probiert es Traoré zwei Mal aus der Distanz und wird jeweils geblockt. Dann springt der Ball ein Stück links raus zu Neuhaus. Der zieht einen Schritt in die Mitte, schließt ab und wird ebenfalls geblockt. Doch erneut landet der Abpraller bei einem Gladbacher und zwar bei Ginter, der aus kürzester Distanz locker mit links einschiebt.
73
17:00
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Momentan drücken die Hausherren auf den zweiten Treffer und halten den Gegner somit natürlich weitestgehend vom eigenen Strafraum fern. Das dürfte eine spannende Schlussphase für alle Beteiligten werden.
70
17:00
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Andrej Kramarić mit der Riesen-Möglichkeit! Nach einer Ecke von der linken Seite ist Kramarić am zweiten Pfosten plötzlich ganz alleine, weil Wendt ein wenig wegrutscht. Der Ball tickt noch kurz vor ihm auf und der Kroate probiert es direkt. Aber der Stürmer trifft die Kugel überhaupt nicht.
71
17:00
Bayern München
Hannover 96
Gnabry muss nach emsigen Auftritt vom Platz, Kovač bringt mit Ribéry einen frischen Mann.
71
17:00
Bayern München
Hannover 96
Einwechslung bei Bayern München -> Franck Ribéry
71
16:59
Bayern München
Hannover 96
Auswechslung bei Bayern München -> Serge Gnabry
69
16:58
Bayern München
Hannover 96
Nun muss er doch raus. Felipe humplen zum Seitenrand, wird dabei noch getröstet, da ihm Tränen aus den Augen laufen. Wimmer soll nun hinten mitabsichern.
69
16:58
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Borussia zeigt seit Wiederanpfiff zwar eine deutlich verbesserte Leistung. Trotzdem hatte Hoffenheim wieder die Chancen mindestens einen Treffer draufzulegen und damit das Spiel womöglich schon zu entscheiden.
67
16:58
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Tooor für Hertha BSC, 3:0 durch Salomon Kalou
Javairô Dilrosun ist gerade ein paar Sekunden auf dem Platz, da zieht er auf dem linken Flügel einen Sprint an und lässt Ozan Kabak einfach stehen. Der Berliner geht bis an den Fünfer legt das Leder vorbei an Ron-Robert Zieler in die Mitte und Salomon Kalou stochert das Ding trotz Bedrängnis aus kurzer Distanz über die Linie.
69
16:58
Bayern München
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96 -> Kevin Wimmer
66
16:58
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Mathew Leckie hat sich bei seinem Abschluss eben unglücklich am Knöchel verletzt und muss raus. Für ihn kommt Javairô Dilrosun.
69
16:57
Bayern München
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96 -> Felipe
69
16:57
Bayern München
Hannover 96
Wieder kriegt Alaba das Rund nicht im Tor unter! Erneut hält er aus linken 24 Metern drauf, doch Esser entschärft das Geschoss mit den Fingerspitzen. Eine knappe Nummer.
70
16:57
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Yunus Mallı
66
16:57
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Einwechslung bei Hertha BSC -> Javairô Dilrosun
70
16:57
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Felix Klaus
66
16:57
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auswechslung bei Hertha BSC -> Mathew Leckie
68
16:57
Bayern München
Hannover 96
Anscheinend kann Felipe doch weiter mitwirken. So wirklich rund läuft er aber nach wie vor nicht. Auch hier ist nicht sicher, wie lange das gut geht.
69
16:57
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Aus 20 Metern feuert Arnold die Murmel von der linken Seite auf den Kasten. Der Flachschuss ist jedoch zu unplatziert und landet in den Händen von Mathenia.
67
16:56
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Stefan Posch, der stark Gelb-Rot gefährdet war verlässt den Rasen. Für ihn kommt Kasim Adams. Julian Nagelsmann wechselt also positionsgetreu.
65
16:56
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Nico Willig schöpft sein Wechselkontingent schon früh komplett aus und bringt noch Gentner für Beck. Mit der Formation muss es der VfB nun richten.
67
16:55
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Behrens und Weghorst bleiben nach einem Zweikampf im Mittelfeld liegen und müssen behandelt werden. Für beide Akteure geht es zum Glück aber weiter.
64
16:55
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Christian Gentner
64
16:55
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Andreas Beck
67
16:55
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Kasim Adams
64
16:55
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Hertha zeigt sich mal wieder vorne und kommt fast zum dritten Treffer. Nach Flanke von rechts läuft Mathew Leckie am zweiten Pfosten ein, nimmt das Leder mit links direkt und zielt knapp links vorbei.
67
16:55
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Stefan Posch
65
16:54
Bayern München
Hannover 96
Felipe trifft Müller am eigenen Fünfer nach Kimmich-Flanke von hinten und tut sich dabei selbst weh. Das sieht nicht gut aus für den Verteidiger. Er kann nicht richtig auftreten. Außerdem fraglich: War es sogar ein Foul des 96ers? Elfmeter gibt es jedenfalls nicht.
63
16:53
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Irgendwas muss beim VfB in der Spielvorbereitung schief gelaufen sein. Als gäbe es gar keine anderen Optionen agieren die Schwaben ausschließlich mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte und Flanken aus dem Halbfeld, die noch nicht einmal ansatzweise für Gefahr gesorgt haben.
65
16:53
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Was ein Pfund! Ishak marschiert zentral auf das Gehäuse der Wölfe zu und hämmert das Runde aus 20 Metern mittig auf den Kasten. Schlussmann Pervan taucht etwas zu früh ab und hat Glück, dass er den Einschlag mit der linken Pranke noch verhindern kann.
64
16:51
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Zakaria kommt gegen Posch zu spät und steigt ihm mit der offenen Sohle auf den Fuß. Die Karte ist auf jeden Fall vertretbar.
63
16:51
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Vor allem die Gäste sollten langsam mal darüber nachdenken, etwas Offensive einzuwechseln. Außer einem Schuss aus der Distanz ging bislang nicht viel beim Club.
63
16:51
Bayern München
Hannover 96
Spätestens seit dem Platzverweis machen die Münchener auch wieder mehr nach vorne. Das 1:2 dürfte ihnen Warnung genug sein, schließlich haben sie erst gegen Nürnberg unnötig Punkte liegen lassen. Sie wollen frühzeitig die Entscheidung.
61
16:51
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Einwechslung bei Hertha BSC -> Marko Grujić
61
16:51
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auswechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
61
16:51
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gladbach kann sich ein wenig im Angriffsdrittel festsetzen. Am Ende kommt Jordan Beyer zum Kopfball, aber verfehlt das Zeil doch deutlich.
60
16:50
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Daniel Didavi versucht es mal aus der Distanz, verzieht seinen Linksschuss aus 20 Metern aber deutlich.
60
16:49
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Belfodil taucht plötzlich halbrechts im Strafraum frei vor Sommer auf. Der Schweizer-Keeper bleibt lange stehen und zwingt den Stürmer zur Entscheidung. Der probiert es flach aufs lange Eck, aber schießt knapp daneben.
60
16:49
Bayern München
Hannover 96
Alaba probiert's! Der Linksverteidiger zimmert die Kirsche aus halblinken 23 Metern ganz eklig aufs lange Eck. Esser wehrt diese flatternde Murmel gerade noch zur Seite ab.
59
16:49
Hertha BSC
VfB Stuttgart
In Anbetracht dessen, dass sowohl Nürnberg als auch Hannover sowieso zurückliegen, könnte Stuttgart hier eigentlich langsam mal das Risiko erhöhen und versuchen, doch noch Druck auf den FC Schalke auszuüben. Irgendwie scheinen die Schwaben mit dem 0:2 aber recht zufrieden zu sein.
60
16:48
Bayern München
Hannover 96
Durch diese Entscheidungen ist die Partie hier ganz entschieden beeinflusst worden. Sowie das Handspiel von Boateng normalerweise nicht hätte gepfiffen werden dürfen, so grenzwertig ist auch der Platzverweis gegen Jonathas. Zwei Mal lässt sich ausführlich über beide Szenen streiten - zwei Mal bleibt es dabei. Es gibt keine einheitlichen Regeln.
59
16:48
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Dicke Chance für Ádám Szalai! Nach einem schön vorgetragenen Angriff legt Belfodil von rechts zurück und findet etwa am Elfmeterpunkt Szalai. Der Ungar schließt direkt ab und scheitert am erneut super reagierenden Sommer.
60
16:48
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Fast das 2:0! Eine Flanke von der rechten Seite rutscht irgendwie an allen vorbei, sodass Weghorst kurz vor dem halblinken Fünfer zum Ball stochern kann. Der Stürmer kommt nur wenige Zentimeter zu spät, sodass das Leder ins Toraus trudelt.
57
16:48
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Zweiter Wechsel beim VfB: Esswein soll vorne nochmal für Bewegung sorgen und kommt für den blassen Donis.
59
16:47
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Die Uhr tickt gnadenlos! Etwas mehr als 30 Minuten sind noch auf der Uhr und die Nürnberger scheuen noch das ganz große Risiko. Allerdings sollten die Gäste hier alles investieren, liegen die Stuttgarter doch 2:0 in Berlin zurück.
57
16:47
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Alexander Esswein
57
16:47
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Anastasios Donis
56
16:47
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Rune Jarstein muss mal eingreifen! Ein Donis-Shus aus 17 Metern wird gleich von zwei Herthanern abgefälscht und rauscht so ziemlich genau auf den Berliner Keeper zu, der die Kugel sicher aufnimmt.
58
16:47
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Den anschließenden Freistoß bringt Thorgan Hazard an den langen Pfosten. Dort können die Hoffenheimer klären.
58
16:46
Bayern München
Hannover 96
Und nun das: Müller gibt von rechts nach innen, wo Ostrzolek mit dem Arm am Leder ist. Dabei zieht er ihn zwar ganz schnell aus der Flugbahn, wehrt ihn aber dennoch ab. Dafür gibt es keinen Elfer. Fragwürdig.
56
16:45
Bayern München
Hannover 96
Kimmich führt den folgenden Freistoß von der rechten Seite aus und findet am langen Pfosten Gnabry. Der Ex-Bremer und Ex-Hoffenheim kommt trotz seiner eher geringen Körpergröße zum Kopfball. Esser bleibt gegen das Ding aus drei Metern aber Sieger.
54
16:45
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Stuttgart ist jetzt zumindest bemüht, etwas mehr Tempo ins Spiel zu bringen. Die Schwaben suchen immer wieder Mario Gomez, der gegen die Hertha-Abwehr bisher aber keinen einzigen Stich macht.
56
16:45
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Nicht schlecht! Aus 25 Metern donnert Bauer den Ball einfach mal aufs Gehäuse. Während Pervan wie angewurzelt auf der Linie stehen bleibt, rauscht die Kugel auf der halbrechten Seite nur wenige Zentimeter über den Querbalken.
57
16:45
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Ádám Szalai (1899 Hoffenheim)
Szalai arbeitet defensiv mit, wenn auch auf Kosten eines Fouls. Am linken Strafraumeck kommt er mit seiner Grätsche gegen Hazard zu spät und wird zurecht bestraft.
55
16:43
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
Knapp in der Gladbacher Hälfte rutscht Neuhaus in den Zweikampf mit Grillitsch. Der zentrale Mittelfeldspieler spielt zuerst den Ball und trifft dann seinen Gegenspieler. Die Karte muss man nicht zwingend geben. Da er allerdings von seitlich hinten kommt kann man sie vertreten.
54
16:43
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auf der linken Seite kurz vor der Grundlinie stochern zwei Nürnberger und ein Wolfsburger am Ball herum. Nach einiger Zeit kullert das Runde über die Torauslinie. Der Unparteiische zeigt Abstoß an, während sich Weghorst lautstark beschwert und gerne einen Eckball gesehen hätte.
55
16:43
Bayern München
Hannover 96
Gelb-Rote Karte für Jonathas (Hannover 96)
Jonathas fliegt vom Platz! Er stellt gegen Kimmich den Körper rein und schirmt den Ball ab. Dabei wischt er ihm versehentlich mit der Hand durchs Gesicht. Ein kurzer Arbeitstag für den Brasilianer.
51
16:42
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Hmm. Da kombiniert sich der VfB mal mit drei schnellen Pässen stark durchs Mittelfeld und Benjamin Pavard hat auf rechts 30 Meter Rasen vor sich und dann flankt der zukünftige Münchner das Leder aus dem Halbfeld völlig ohne Not einfach zu Rune Jarstein. So dürfte es schwer werden, hier ein Tor zu erzielen.
53
16:42
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs sind komplett ausgeglichen. Gladbach hat sich eindeutig vorgenommen sich nicht noch eine Halbzeit so herspielen zu lassen und die Umstellungen scheinen auch zu helfen.
54
16:42
Bayern München
Hannover 96
Damit wird es hier vielleicht nochmal spannend. 96 wittert auf jeden Fall nochmal Morgenluft, auch Doll peitscht seine Truppe nach vorne. Wer weiß, was es hier gibt.
51
16:41
Bayern München
Hannover 96
Gelbe Karte für Jonathas (Hannover 96)
Nach dem Tor entreißt Jonathas Ulreich den Ball und sieht für den harten Einsatz Gelb.
49
16:41
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die zweite Hälfte beginnt ähnlich verhalten wie die erste. Aus Berliner Sicht ist das nun verständlich, denn die alte Dame kann jetzt auf Konter lauern. Von den Schwaben darf man hingegen nun etwas mehr erwarten.
51
16:40
Bayern München
Hannover 96
Tooor für Hannover 96, 2:1 durch Jonathas
Jonathas übernimmt die Verantwortung und trifft unten rechts sehr platziert. Ulreich war in die andere Richtung unterwegs.
51
16:40
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Die ersten Minuten ähneln dem Ende des ersten Durchgangs. Viel passiert auf dem Rasen aktuell nicht, da sich die zwei Parteien im Mittelfeld äußerst schwer tun. Irgendwann müssen die Gäste allerdings das Risiko deutlich erhöhen.
50
16:39
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Fohlen sind zu verspielt. Traoré zieht von rechts in die Mitte und könnte schießen. Doch der eingewechselte Flügelspieler legt quer auf den aufgerückten Wendt. Der Schwede hat etwas mehr als 20 Meter vor dem Tor ganz viel Platz und muss eigentlich schießen, aber er spielt weiter auf Hazard und dessen Hereingabe kommt nicht an. Trotzdem zumindest mal eine gute Offensivaktion.
50
16:38
Bayern München
Hannover 96
Es gibt Elfmeter für Hannover! Die Regel bleibt nach wie vor vollkommen unklar. Boateng dreht sich weg, blockt die Kugel allerdings mit dem Oberarm. Eine extrem strittige Entscheidung. Mitunter wurden schon andere Strafstöße gegeben.
50
16:38
Bayern München
Hannover 96
Der Schiedsrichter schaut sich das nochmal selbst an. Offenbar ist die Geschichte doch kniffliger als zunächst gedacht.
48
16:37
Bayern München
Hannover 96
Das sah mal vielversprechend aus: Maina wird auf links schön freigespielt und bleibt mit zwei Flankenversuchen hängen. Beim zweiten bekommt Boateng das Spielgerät an den angelegeten Oberarm. Dingert lässt diese Szene gegenchecken. Elfmeter darf es aber niemals dafür geben.
46
16:36
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Weiter gehts in Berlin! Die Hertha beginnt die zweite Hälfte personell unverändert, beim VfB kommt Mario Gomez für Nicolás González.
47
16:36
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Durch die Wechsel scheint Gladbach jetzt auf eine Viererkette umzustellen. Strobl soll davor als Sechser für Ordnung sorgen.
46
16:36
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Mario Gomez
46
16:36
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Nicolás González
48
16:36
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Nach einer leichten Berührung im Strafraum sinkt Kerk zu Boden. Allerdings reicht auch das noch lange nicht für einen Elfmeter aus.
46
16:36
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:35
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Weiter geht's! Dieter Hecking reagiert gleich doppelt und bringt mit Jordan Beyer und Ibrahima Traoré gleich zwei frische Kräfte.
46
16:35
Bayern München
Hannover 96
Mit einem personellen und einem systemischen Wechsel geht es weiter: Doll ersetzt den unauffälligen Weydandt durch Jonathas und stellt auf Dreierkette um. Mutig.
46
16:34
Bayern München
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96 -> Jonathas
46
16:34
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Jordan Beyer
46
16:34
Bayern München
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96 -> Hendrik Weydandt
46
16:34
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tony Jantschke
46
16:34
Bayern München
Hannover 96
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:34
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Ibrahima Traoré
46
16:33
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.
46
16:33
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Patrick Herrmann
46
16:33
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:25
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Halbzeitfazit:
40 Minuten lang war gar nichts los im Olympiastadion, dann schlug die Hertha zweimal zu! Berlin führt zur Pause gegen Stuttgart mit 2:0 und hat damit schon jetzt doppelt so oft getroffen wie in den fünf Spielen zuvor insgesamt. Bezeichnenderweise waren es zwei Abpraller, die zunächst Ibišević und dann Duda ins VfB-Tor abstaubten. Der Rückstand ist für die Schwaben zwar etwas unglücklich und sicher auch ein Tor zu hoch, aber beschweren können die Gäste sich nicht. Denn obwohl die Willig-Truppe dringend einen Dreier braucht, macht der VfB einfach gar nichts nach vorne. Fraglich ist, ob die Gäste nach einem Handspiel von Rekik einen Elfmeter hätten kriegen müssen. Anhand der Regelauslegung der letzten Wochen wäre das durchaus möglich gewesen. Ansonsten hatte Stuttgart aber so gut wie gar keine Offensivszenen und muss in Durchgang zwei massiv zulegen wenn das hier noch was werden soll. Bis gleich!
45
16:20
Bayern München
Hannover 96
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Süddeutschland, Bayern München führt hochverdient mit 2:0 gegen Hannover 96. Dabei legten die Schwarz-Weiß-Grünen eigentlich gut los und versuchten es besonders anfangs mit hohem Pressing. Nach und nach aber ließ dieses Ansinnen nach, in der Folge drückte der FCB das Gaspedal immer weiter durch. Nachdem Esser zahlreiche Male stark halten konnte, war er nach 27 Zeigerumdrehungen gegen Lewandowskis Kopfball machtlos. Auch danach liefen die Niedersachsen nur noch hinterher und hatten letztlich Glück, dass "nur" noch ein Gegentreffer fiel. Für den zweiten Durchgang muss die Doll-Truppe darauf hoffen, sich nicht zu hoch abschießen zu lassen. Alles andere wirkt momentan utopisch. Bis gleich!
45
16:19
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Ende 1. Halbzeit
45
16:18
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt der VFL Wolfsburg durchaus glücklich mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Der Tabellenvorletzte übernahm hier ab Spielbeginn das Kommando und hatte vor allem in der ersten Viertelstunde gute Chancen auf das Führungstor. Allerdings standen Guilavogui und Knoche die meiste Zeit im Weg. Danach passierte nicht viel, während der Club die dominantere Mannschaft blieb. Kurz vor der Pause hatten die Gäste dann ein Geschenk parat, als Kerk einen miserablen Rückpass auf Mathenia produzierte und das unnötige 1:0 verschuldete. Dennoch sollte der FCN weiter an sich glauben und im zweiten Abschnitt voll auf Sieg spielen. Bis gleich!
45
16:17
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Ondrej Duda
Innerhalb der einen angezeigten Minute Nachspielzeit erhöht die Hertha! Ondrej Duda leitet selbst ein und schickt Vedad Ibišević in die Gasse, der die Kugel mit dem langen Bein gen Zieler stochert und den Keeper dabei ganz schön hart angeht. Wieder plumpst das Leder einem Berliner vor die Füße und diesmal ist es Ondrej Duda, der die Kugel aus zehn Metern mit rechts souverän unter die Latte drückt.
45
16:17
Bayern München
Hannover 96
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:16
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Halbzeitfazit:
Mit Pfiffen geht es in die Kabinen! Nach 45 Minuten ist für Gladbach das knappe Ergebnis eigentlich das Beste am Spiel. Von Beginn an war die TSG tonangebend und zwang die Borussia zu frühen Fehlern. Dadurch erspielten sich die Sinsheimer immer wieder gefährliche Möglichkeiten. Den ersten richtig guten Abschluss hatten trotzdem die Gladbacher. Doch Baumann konnte den Freistoß von Neuhaus sicher parieren. Das schien die Hoffenheimer aber nochmal zusätzlich angestachelt zu haben und sie erhöhten die Schlagzahl. In der Folgezeit stand immer wieder Sommer im Mittelpunkt des Geschehens und die Fohlen müssen sich bei ihrem Schlussmann bedanken, dass es nur 1:0 steht. Den überfälligen Führungstreffer für die Gäste erzielte Kadeřábek in der 33. Minute nach einer Ecke. Da das Ergebnis allerdings noch sehr knapp ist bleibt es für die zweite Halbzeit spannend. Dafür muss die Borussia allerdings eine deutliche Leistungssteigerung auf den Platz bringen. Ansonsten macht Hoffenheim einen großen Schritt in Richtung Europa und Gladbach läuft Gefahr aus den vorderen Rängen verdrängt zu werden.
44
16:16
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Als hätte die Partie mit dem Gegentor erst angefangen, spielt der VfB Stuttgart nun plötzlich mit Zug nach vorne. Noch ist das im letzten Drittel aber alles ein bisschen zu unkoordiniert.
45
16:15
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Bayern München
Hannover 96
Goretzka übt sich im Lattenschießen! Nach Gnabry-Vorarbeit über die rechte Seite passt Müller in der Box vom rechten Fünfereck mit viel Übersicht ins Zentrum. Der Torschütze zum 2:0 steht völlig frei, hämmert die Kugel aber aus sieben Metern nur an die Oberkante des Quergebälks. Der MUSS sitzen.
45
16:15
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Bayern München
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
16:15
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
In der Zwischenzeit ist die Hertha gegen Stuttgart in Front gegangen. Die Nürnberger dürfen jetzt nicht die Köpfe hängen lassen und sollten im zweiten Abschnitt nochmal alles aus sich rausholen.
42
16:15
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Dem Spiel kann der Treffer in jedem falle nur gut tun. Und das sieht man auch sofort. Stuttgart schiebt über links an, wo Nicolás González einen Berliner aussteigen lässt und völlig alleine zum Fünfereck marschiert. dann allerdings sieht der Stuttgarter Angreifer irgendwas, das sonst niemand gesehen hat und spielt einen Querpass in den leeren Raum statt abzuschließen oder einen Kollegen im Rückraum zu bedienen.
44
16:14
Bayern München
Hannover 96
Fast das Traumtor! Coman verfehlt mit seinem fabelhaften Abschluss vom linken Sechzehnereck den rechte Knick haarscharf. Das wäre wohl eine Bude á la Tor des Monats gewesen.
43
16:13
Bayern München
Hannover 96
Und die landet im Netz! Am langen Pfosten darf ein Roter einschieben, zuvor beging Süle am ersten Pfosten aber ein Offensivfoul.
43
16:13
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Nach einem Foul an Neuhaus stößt Posch seinen Gegenspieler unnötigerweise noch einmal weg. Dafür bekommt der Innenverteidiger die Gelbe Karte.
41
16:12
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Der Club macht hier eine richtig starke Partie und legt sich dann ein Ei ins eigene Nest. Dementsprechend sinken die Aussichten auf den Klassenerhalt, während sich der VFL überragend auf die sechste Position vorschieben kann.
42
16:11
Bayern München
Hannover 96
Fasst das 3:0! Lewandowski legt per Kopfball nach Flanke von der rechten Seite am linken Fünfereck quer in die Mitte. Dort kommt Goretzka angerauscht, scheitert aus fünf Metern aber am Verbunde Felipe-Anton. Aber es gibt Ecke.
40
16:11
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Vedad Ibišević
Kam ein Tor jemals mehr aus dem Nichts? Marvin Plattenhardt flankt vom linken Strafraumeck einfach mal Richtung Elfer, wo Mathew Leckie zwischen vier Stuttgartern zum Kopfball kommt und Ron-Robert Zieler zu einer Parade zwingt. Der VfB-Keeper kann nur nach vorne prallen lassen, Vedad Ibišević ist zur Stelle und trifft gegen seinen Ex-Klub! Aus zwei Metern stochert der Hertha-Kapitän das Leder irgendwie durch Zieler hindurch in die Maschen.
40
16:11
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Kramarić kommt von rechts in der Box aus spitzem Winkel zum Abschluss. Erneut ist Sommer auf dem Posten, kann aber nur klatschen lassen. Herrmann kann aber noch im letzten Moment zur Ecke klären, bevor es wieder gefährlich wird. Ausnahmsweise bleibt der folgende Standard harmlos.
39
16:09
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Führung der Hoffenheimer geht vollkommen in Ordnung. Mönchengladbach muss ich sogar bei Yann Sommer bedanken, dass es nur 1:0 steht.
40
16:09
Bayern München
Hannover 96
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Leon Goretzka
Goretzka haut ein Pfund raus und trifft! Coman behauptet sich am linken Strafraumeck gegen zwei Mann und legt für den Mittelfeldmotor ab. Aus relativ zentralen 20 Metern schlenzt der 24-Jährige die Murmel unten links an den Innenpfosten. Von dort trudelt sie ins Netz. Esser ist machtlos.
36
16:08
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Beinahe das 2:0! Erneut wird es nach einer Ecke gefährlich. Dieses Mal bringt Demirbay den ruhenden Ball von rechts. Am kurzen Pfosten kommt Posch per Kopf an das Ding und zwingt Sommer zur nächsten Parade, der die Pille noch gerade eben mit einem super Reflex an die Latte lenken kann. Nach der anschließenden zweiten Welle kommt Bičakčić zentral vor dem Kasten frei zum Kopfball und verfehlt das rechte obere Eck nur um Zentimeter.
38
16:08
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Felix Klaus
Ist das bitter! Kerk spielt einen katastrophalen Rückpass zum eigenen Keeper. An der zentralen Sechzehnerkant spritzt Mehmedi dazwischen und räumt dann Keeper Mathenia ab. Das Leder kullert auf die halbrechte Seite zu Klaus, der keine Probleme hat, den Ball im leeren Gehäuse unterzubringen. Der Videoschiedsrichter prüft danach nochmal, ob beim Einsatz von Mehmedi alles fair abgelaufen ist und hat nach ein paar Augenblicke keine Einwände.
37
16:08
Bayern München
Hannover 96
Und schon wieder Esser! Der abgewehrte Eckstoß landet 23 Meter zentral vor dem Tor bei Boateng. Aus dieser Entfernung fasst sich der Defensivspezialist einfach mal ein Herz und knallt das Leder mit links aufs rechte Eck. Hannovers Schlussmann ist dorthin unterwegs und pariert erneut klasse. Der folgende Standard bringt nichts ein.
36
16:08
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Nach 35 Minuten holt Daniel Didavi die erste Ecke des Spiels für den VfB heraus. Didavi bringt den ball auch gleich selbst nach innen, Jarstein faustet das Spielgerät aus der Gefahrenzone. Rekik war da wohl noch mit der Hand am Ball, es kommt aber keine Reaktion aus Köln.
36
16:06
Bayern München
Hannover 96
Müller prüft Esser! Der 29-Jährige setzt rechts an der Sechzehnerkante gut gegen die Hintermannschaft nach und erobert das Rund per Grätsche. Seinen Schuss aus 18 Metern blockt Esser gut zur Ecke ab.
36
16:06
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Naja! Mehmedi legt sich die Kugel auf der halblinken Seite zurecht und chipt die Murmel kurz darauf vors rechte Fünfereck. Der Freistoß ist für seine Kollegen allerdings deutlich zu lang und landet in den Armen von Mathenia.
35
16:06
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Hertha hat deutlich mehr Ballbesitz, kommt dabei aber kaum vorwärts, da man vor allem darauf bedacht ist, den ball nicht zu verlieren und dem VfB keine Konterchancen zu gewähren.
33
16:05
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Jetzt darf die Hertha mal zum ruhenden Ball ran, nachdem Kalou im Luftduell zu sehr bearbeitet wurde. Marvin Plattenhardt zieht seine Flanke aus dem rechten Halbfeld mit links Richtung Tor, über Freund und Feind hinweg und direkt ins Toraus.
33
16:04
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Momentan dümpelt das Geschehen etwas vor sich hin. Die Nürnberger haben etwas den Fuß vom Gaspedal genommen, während der VFL weiterhin ideenlos im Spielaufbau wirkt.
33
16:03
Bayern München
Hannover 96
Stark von Süle! Der Nationalspieler verliert die Kirsche erst auf der linken Abwehrseite gegen Weydandt, rast ihm dann aber hinterher und grätscht ihm den Ball vom Fuß. Gutes Tackling.
33
16:03
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Pavel Kadeřábek
Hoffenheim belohnt sich! Den anschließenden Eckball bringt Demirbay scharf vor das Tor. Durch clevere Laufwege wird Kadeřábek freigeblockt und der rechte Außenbahnspieler kann unbedrängt per Kopf ins rechte Eck vollstrecken.
32
16:03
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Wieder Sommer! Erneut kommt die flanke vom rechten Flügel, Szalai steigt am höchsten und der Keeper kann den Ball nur noch über die Latte lenken. Es gibt Ecke.
30
16:02
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Yann Sommer mit der Glanztat! Belfodil legt aus dem Sechzehner nach rechts raus. Kadeřábek flankt direkt an den langen Pfosten. Dort steht Kramarić und hält volley mit dem Innenrist drauf. Sommer ist jedoch ganz schnell unten und kann die gute Gelegenheit entschärfen.
30
16:01
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Eine halbe Stunde ist rum im Berliner Olympiastadion und wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, dass beide Teams mit diesem 0:0 durchaus zufrieden sind. Torchancen sind nach wie vor Mangelware.
30
16:01
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Unnötig! Gerhardt legt sich links im Strafraum lässig den Ball am Gegenspieler vorbei und sinkt dann theatralisch zu Boden. Zurecht winkt Siebert desinteressiert ab und hätte dafür auch die Gelbe Karte zeigen dürfen.
30
16:00
Bayern München
Hannover 96
Nach einer halben Stunde geht dieses Ergebnis vollkommen in Ordnung. Abgesehen vom Haraguchi-Kopfball geht bei den Norddeutschen so gut wie nichts zusammen. Einzig Esser scheint momentan auf der Höhe.
28
16:00
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Daniel Didavi hüpft elegant über die ruhende Kugel und Gonzalo Castro macht's. Und zwar gar nicht so schlecht! Der ehemalige Leverkusener zwirbelt das Leder fein über die Mauer, allerdings auch einen halben Meter über das Tor von Rune Jarstein.
27
15:59
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Vielleicht geht was nach einer Standard. Duda läuft 20 Meter vor dem eigenen Tor Beck über den Haufen und drei Stuttgarter versammeln sich zur Lagebesprechung.
28
15:59
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Hausherren finden immer besser ins Spiel und setzen vermehrt offensive Akzente. Hoffenheim lauert währenddessen ein wenig auf Konter, die sich im Moment jedoch nicht ergeben.
28
15:58
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Aus dem rechten Halbfeld schlenzt Kerk die Murmel nach innen. Vor dem Fünfer ist erneut Guilavogui im Weg. Der Wolfsburger bugsiert die Pille unabsichtlich in die Arme vom eigenen Keeper.
27
15:57
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Langsam aber sicher scheinen die Schwaben dann realisiert zu haben, dass sie einerseits unbedingt einen Sieg brauchen und andererseits gegen diese Hertha auch durchaus was geht. Der VfB schiebt das Spiel jetzt mal dauerhaft etwas weiter in die gegnerische Hälfte.
27
15:57
Bayern München
Hannover 96
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Robert Lewandowski
Das überfällige 1:0 für den Rekordmeister! Kimmich hat auf der rechten Seite viel zu viel Platz und flankt maßgenau an den Fünfmeterraum. Hier entsteht zwischen den Innenverteidigern der Gäste ein großes Vakuum, in das Lewandowski hineinstößt und aus zentraler Position einnickt. Nichts zu machen für Esser.
25
15:56
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auch wenn beide Seiten jetzt zumindest einmal versucht haben ein Tor zu erzielen, bleibt nicht verborgen, warum die Hertha und der VfB so selten treffen. In den ziemlich defensiv ausgerichteten Spielsystemen fehlt jeglicher Offenivdrang und es mangelt sichtbar an Kreativität und Tempo.
25
15:56
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Klasse Freistoß von Florian Neuhaus! Halblinks vor dem Strafraum schnappt er sich den Ball, legt ihn sich zurecht und schlenzt ihn über die Mauer. Die Kugel tickt noch einmal gefährlich auf und Baumann muss per Glanztat parieren.
26
15:56
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auch in den Zweikämpfen sind die Gäste sehr präsent. Im Mittelfeld haben die Wölfe keine Chance, ihr Spiel ansatzweise aufzuziehen. Nach vorne gelingt den Labbadia-Männern bislang rein gar nichts.
26
15:56
Bayern München
Hannover 96
Müller nicht mit dem Führungstreffer! Goretzka treibt das Leder durchs Mittelfeld und nimmt auf dem rechten Flügel Gnabry mit. Der rennt bis zur Grundlinie durch und bedient flach am ersten Pfosten. Dessen Direktabnahme wehrt Esser aus kurzer Distanz ab, danach gibt es dank eines Abprallers erneut Abstoß.
23
15:55
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Da ist der erste VfB-Torschuss! Nach Ballgewinn im Mittelfeld geht es schnell über links und Nicolás González schubst das Leder aus spitzem Winkel einige Meter am langen Pfosten vorbei.
23
15:54
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Demirbay flankt aus dem linken Halbfeld gefährlich vor den Kasten. Gleich zwei Hoffenheimer verpassen und am Ende prallt der Ball von Wendt in Richtung des Gladbacher Tores. Doch Sommer ist auf dem Posten und hat das Ding sicher.
24
15:54
Bayern München
Hannover 96
Zu viel des Guten: Goretzka verlagert das Geschehen von links nach rechts zu Gnabry in die Box. Der findet Müller an der Strafraumkante, doch dessen angedachter Doppelpass ist viel zu steil. Nur Abstoß.
21
15:53
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Vielleicht hilft ja auch die Hertha mit. Per Skjelbred spielt am eigenen Sechzehner fast Anastasios Donis den Ball in die Füße, doch Kollege Karim Rekik hat aufgepasst und ist einen Tick früher am Ball. Es bleibt eine äußerst zähe Angelegenheit im Olympiastadion.
23
15:53
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Wieder kommt Nürnberg! Im gegnerischen Sechzehner springt das Leder vor die Füße von Kerk, der den Ball von der halbrechten Seite im langen Eck unterbringen will. Im Verbund gehen Knoch sowie Guilavogui dazwischen und verhindern den nächsten gefährlichen Schuss.
22
15:52
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Tisserand flext Ishak im Mittelfeld rüde um und hat Glück, dass es dafür keine Gelbe Karte gibt. Der Unparteiische belässt es erstmal bei ein paar ermahnenden Worten.
22
15:52
Bayern München
Hannover 96
Schwegler war's, der auch humpelnd den Platz verlassen musste. Nun wirft er sich wieder ins Geschehen, wirkt aber noch angeschlagen und läuft etwas unrund. Mal schauen, ob er doch noch runter muss.
20
15:51
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Vogt spielt fast von der Mittellinie einen punktgenauen Schnittstellen-Pass auf Belfodil. Der kann sich im Zweikampf zwar durchsetzen, aber wird trotzdem so sehr gestört, dass sein Schuss leichte Beute für Sommer ist.
20
15:50
Bayern München
Hannover 96
Nächster Abschluss: Gnabry wird von Kimmich halbrechts im Strafraum mitgenommen und probiert es aus 13 Metern aus der Drehung. Sein Linksschuss fliegt ein gutes Stück rechts vorbei. Unterdessen liegt ein Hannoveraner am Boden und muss behandelt werden.
18
15:50
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Von den Gästen kommt offensiv bisher überhaupt nichts. In Anbetracht dessen, dass der VfB hier unbedingt gewinnen muss, mutet das schon etwas merkwürdig an. Aber wer weiß, ob da nicht eine ganz gewiefte Strategie dahintersteckt.
20
15:50
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Erneut verlieren die Wölfe die Murmel in Vorwärtsgang. Anschließend zündet Leibold auf dem linken Flügel den Turbo und chipt den Ball kurz vors rechte Fünfereck. Zwei Nürnberger gehen zur Flanke, doch Guilavogui steigt am höchsten und verhindert die brenzlige Situation.
19
15:49
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Von der linken Außenbahn flankt Mehmedi die Kirsche halbhoch nach innen. Mühl bedankt sich ganz herzlich und wuchtet das Runde mit dem Schädel aus der Gefahrenzone. Das ist bislang einfach zu einfallslos vom VFL.
19
15:49
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Erstmals hat die Borussia Zeit zum kombinieren und wird von Hoffenheim nicht wirklich unter Druck gesetzt. Am Ende springt eine Ecke heraus, die allerdings nicht gefährlich wird.
15
15:47
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Berlin wird stärker! Wieder zirkuliert das Leder schön um den Stuttgarter Strafraum herum und Maximilian Mittelstädt bringt dann auch den ersten Schuss aufs Tor. Seinen Linksschuss aus 18 Metern nimmt Ron-Robert Zieler aber locker auf.
16
15:46
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Steffen trifft erst den Ball und steigt anschließend Löwen unabsichtlich auf den Fuß. Der Nürnberger bleibt mit Schmerzen liegen, kann aber zum Glück weitermachen.
17
15:46
Bayern München
Hannover 96
Die anfänglichen Offensivbemühungen der Niedersachsen sind schon wieder abgeebbt. Schon jetzt bleibt festzuhalten, dass sie von der schwachen Chancenverwertung der Bayern profitieren. Zudem steht mit Esser ein bisher noch nicht zu überwindender Mann zwischen den Pfosten.
13
15:46
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die erste gute Möglichkeit für die Hertha! Salomon Kalou leitet ein und findet am Strafraum Ondrej Duda, der geschickt nach rechts weiterleitet in den Lauf von Mathew Leckie. Dessen Flanke landet wieder bei Kalou, der das Ding am Elfer runter nimmt und abzieht,aber geblockt wird.
16
15:46
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Elf vom Niederrhein läuft nur hinterher. Hoffenheim hat alles im Griff. Einerseits können sie die Gegenangriffe der Fohlen schnell unterbinden. Andererseits fehlt ihnen im letzten Drittel aber auch die nötige Präzision und Durchschlagskraft.
13
15:44
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Nach einem Einwurf steckt Schulz gut durch für Kramarić. Der stoppt die Pille an der Grundlinie zunächst nur und lässt damit einen Gegenspieler ins Leere laufen. Seine Hereingabe ist dann aber leichte Beute für Sommer.
14
15:44
Bayern München
Hannover 96
Müller löffelt das Rund aus dem rechten Halbfeld auf den Elfmeterpunkt, wo sich Lewandowski im Luftduell mit Anton durchsetzt. Seinen etwas unkontrollierten Kopfball pariert Esser im bedrohten linken Eck.
13
15:43
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Nebenbei feiert der FC Nürnberg heute seinen 119-jähriges Jubiläum. Vielleicht gibt es nach dem Duell einen weiteren Grund zum Jubeln. Die nächste Flanke kommt nach innen geflogen, landet allerdings ungefährlich in den Armen von Pervan.
11
15:42
Bayern München
Hannover 96
Coman verpasst das 1:0! Nach Hereingabe von rechts kommt der Franzose aus linken sechs Metern zum Kopfball. Esser reißt aber blitzschnell die Arme hoch und pariert, der Ball fällt dem am Boden liegenden Coman erneut auf den Schädel. Von dort springt er ins Aus, Abstoß.
11
15:42
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die ersten Zuschauer fangen an zu rauen und es sind sogar vereinzelte Pfiffe zu hören. Mönchengladbach unterlaufen bisher einfach zu viele unnötige Ballverluste. Das gefällt den Fans anscheinend gar nicht.
10
15:41
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Berliner könnten diese Partie eigentlich locker angehen und frei aufspielen. Die Saison ist sowieso gelaufen und man kann noch einen versöhnlichen Abschluss feiern. Nach Lockerheit sieht das bei der alten Dame allerdings gar nicht aus. Die Hertha tritt bisher äußerst destruktiv auf.
10
15:40
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Das Bild bleibt unverändert! Nach den ersten zehn Minuten hätte sich die Schommers-Mannschaft schon eine Bude verdient gehabt, scheitert allerdings erstmal an den Abwehraktionen der Wolfsburger. Genau so müssen die Clubberer in den verbleibenden Spielen agieren, wenn es was mit dem Klassenerhalt werden soll.
9
15:40
Bayern München
Hannover 96
Mit einem Chip findet Thiago aus dem Zentrum den einlaufenden Goretzka. Der Ex-Schalker scheitert aus der Nahdistanz an Esser, im zweiten Versuch bugsier Alaba die Kugel aus mittigen elf Metern unter Bedrängnis drüber. Alles wird aber nur halb so heiß gegessen wie gekocht: Goretzka stand im Abseits, ein Treffer von ihm oder vom Österreicher hätte also nicht gezählt.
8
15:39
Hertha BSC
VfB Stuttgart
In den letzten fünf Spielen haben beide Mannschaften zusammen ganze drei Tore erzielt - Hertha eins und der VfB zwei. Sollte es hier heute also klingeln, wäre das schon etwas Besonderes. Bisher spielen auch beide Seiten entsprechend zurückhaltend.
8
15:39
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Der Borussia unterlaufen immer wieder Fehler im Spielaufbau. Die sind zwar erzwungen von der TSG, aber die Spieler von Julian Nagelsmann kombinieren es dann im letzten Drittel nicht präzise genug aus. Dadurch bleiben die meisten aussichtsreichen Situationen nur im Ansatz gefährlich.
7
15:38
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Dickes Ding! Die Süddeutschen kombinieren sich in den Sechzehner. Das Leder landet auf der rechten Seite kurz vor der Grundlinie bei Kerk, der flach nach innen flankt. Erneut steht Ishak bereit, doch Pervan kann die Kirsche mit den Fingerspitzen am Stürmer vorbeilenken. Danach versuchen sich die Gäste am nächsten Torschuss, der zur Ecke abgeblockt werden kann.
7
15:37
Bayern München
Hannover 96
Zwei Mal wird es durchaus gefährlich seitens der Münchener. Erst wuselt sich Gnabry über rechts in den Sechzehnmeterraum, wird aber gerade noch von Felipe gestoppt. Im Nachzug gibt Alaba von links in die Mitte, wo Lewandowski kurz vor Esser beinahe mit dem langen Bein rankommt. So verpasst er die Pille, der Keeper packt im Nachfassen zu.
5
15:37
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Offensivbemühungen beider Teams bestehen zunächst aus langen, hohen Bällen auf die vorderste Sturmspitze. Weder Vedad Ibišević noch Nicolás González können damit bisher aber etwas anfangen.
6
15:37
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Ecke von Demirbay wird eigentlich schon am kurzen Pfosten geklärt, aber der Ball landet direkt wieder bei dem Mann mit der Nummer zehn. Der zieht von rechts in den Strafraum und probiert es mit dem Schlenzer aufs lange Eck. Die Kugel tickt von oben aufs Tornetz.
6
15:36
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Die Nürnberger treten hier mit breiter Brust auf und setzen sich schon früh in der gegnerischen Hälfte fest. Labbadia gefällt das natürlich überhaupt nicht und schiebt seine Männer mit zahlreichen Gesten nach vorne.
5
15:35
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Für ein geht es Hoffenheim sehr offensiv und selbstbewusst an. Über frühes Gegenpressing und eigenen Ballbesitz versuchen die Kraichgauer zu Chancen zu kommen.
5
15:35
Bayern München
Hannover 96
Die erste gute Chance - und die gehört 96! Mit sehr hohem Pressing erobern die Gäste die Kirsche auf dem linken Flügel und flanken hoch auf den Elfmeterpunkt. Hier steigt Haraguchi am höchsten und nickt das Ding im Steilflug weit rechts vorbei.
3
15:35
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die ersten zwei Minuten verstreichen ohne nennenswerte Ereignisse. Beide Teams beschnuppern sich erstmal gegenseitig und suchen ihre Grundordnung. Sicherheit geht auf beiden Seiten vor.
4
15:34
Bayern München
Hannover 96
In den ersten Minuten haben die Gastgeber gefühlt 90% Ballbesitz, finden aber noch keine Lücke im dichten gegnerischen Abwehrverbund. So wird Doll das gerne gesehen.
3
15:33
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Fast das 0:1! Tisserand verliert im Spielaufbau auf dem rechten Flügel das Leder an Löwen, der sofort flach nach innen flankt. Vor dem halbrechten Fünfereck steht Ishak bereit und donnert die Pille aufs lange Eck. Im letzten Moment kommt Guilavogui von hinten angeflogen und kann den Einschlag mit dem linken Bein verhindern.
1
15:32
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Auf gehts! Berlin ist heute in blau und weiß unterwegs, Stuttgart in rot.
2
15:32
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Die Fohlen spielen in den gewohnten weißen Trikot und die Sinsheimer agieren in ihrem dritten Trikot.
1
15:32
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Spielbeginn
1
15:31
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auf geht's! Die Hausherren stoßen an und werden sofort früh gestört. Dadurch kommt es zum langen Ball und Hoffenheim ist am Zug.
15:31
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Werfen wir noch einen kurzen Blick auf die Aufstellungen. Bei der Hertha gibt es einen Wechsel. Leckie startet für den gesperrten Klünter. VfB-Coach Willig vertraut derweil der gleichen Elf wie zuletzt beim Sieg gegen Gladbach.
1
15:30
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Los geht's in der VW-Stadt! Die Hausherren agieren in grünen Trikots von rechts nach links, während der Club im roten Jersey daherkommt.
1
15:30
Bayern München
Hannover 96
Auf geht's im Süden der Republik.
1
15:30
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Spielbeginn
1
15:30
Bayern München
Hannover 96
Spielbeginn
1
15:30
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Spielbeginn
15:29
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Yann Sommer und Kevin Vogt sind bei der Platzwahl. Der Hoffenheimer gewinnt und wählt die Seite. Gladbach hat also als erstes den Ball.
15:25
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann. Für den 34-Jährigen ist es bereits der 13. Einsatz in der Bundesliga in dieser Saison und gesamt der 70. Linienrichter sind Mike Pickel und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Florian Heft und für den Video-Beweis ist Felix Zwayer verantwortlich.
15:25
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Historie zwischen diesen beiden Teams könnte ausgeglichener kaum sein. Von 71 Spielen gewann die Hertha 26, der VfB 27. Das Hinspiel der laufenden Saison konnten die Schwaben vor heimischem Publikum mit 2:1 gewinnen. Mario Gomez hatte die Berliner Führung durch Maximilian Mittelstädt mit einem Doppelpack gekontert.
15:22
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Daniel Schlager und seinen beiden Assistenten Sven Waschitzki und Mark Borsch. Vierter Offizieller ist Tobias Stieler und über den Videobeweis herrschen im berühmten Kölner Keller Günter Perl und Michael Bacher.
15:22
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Auch bei den Gästen gibt es zwei Veränderungen. Stefan Posch ersetzt Kasim Adams und Kerem Demirbay ist nach Gelbsperre ebenfalls wieder zurück. Für ihn muss sich Nadiem Amiri zunächst mit dem Bankplatz begnügen.
15:21
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Leiter des heutigen Kräftemessens ist Daniel Siebert, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Assistenten Alexander Sather sowie Jan Seidel unterstützt werden wird. Beide Mannschaften befinden sich wieder in den Katakomben, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann.
15:20
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Bei den Aufstellungen gibt es keine großen Überraschungen. Bei Gladbach kommen Tony Jantschke und Oscar Wendt für Christoph Kramer und Jonas Hofmann. Wenn es bei der Dreierkette der Vorwochen bleibt würde das für Thorgan Hazard bedeuten, dass er endlich wieder nach vorne darf und sich als alleiniger linker Flügel nicht auch noch ständig mit der Defensivarbeit beschäftigen muss. Für ihn übernimmt Oscar Wendt den Part, der erstmals seit dem 1:3 in Düsseldorf wieder in der Anfangsformation steht.
15:19
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Interims-Coach Nico Willig hat mit dem 1:0-Sieg gegen Gladbach einen Traumstart hingelegt und will in Berlin natürlich nachlegen."Wir haben einen Schritt gemacht, nicht mehr und nicht weniger. Jetzt geht es darum, die Schärfe in unseren Aktionen und die klare Struktur in unserem Spiel hochzuhalten", so der 38-Jährige. Gegen die Hertha erwartet Willig ein intensives Duell. "Sie haben zuletzt zweimal zu Null gespielt – auch in Frankfurt. Die Defensive ist schwer zu knacken, daher müssen wir ihren Rhythmus brechen und eine eigene Dynamik ins Spiel bringen", sagte der VfB-Trainer im Vorfeld der Partie.
15:16
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Der direkte Vergleich war nicht nur im vergangenen Dezember ausgeglichen, sondern ist es auch insgesamt. Gladbach konnte sechs Mal gewinnen, die Sinsheimer neun Mal und dazu gab es neun Remis.
15:15
Bayern München
Hannover 96
Christian Dingert ist der Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens. Der 38-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle bei Kaiserslautern kommt in der laufenden Saison zu seinem 15. Einsatz. Während er den Bayern nur bedingt Glück brachte (2:1 bei Werder Bremen, 1:1 beim SC Freiburg), erwies er sich für die Gastgeber noch weniger als guter Fang (1:3 gegen die TSG 1899 Hoffenheim, 1:1 bei Freiburg). Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Tobias Christ und Thorsten Schiffner.
15:15
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
"Wir müssen uns darauf besinnen, dass weiter der Schlüssel in der Defensive liegt", betonte Julian Nagelsmann nach der 4:1-Niederlage gegen Wolfsburg. Dass die TSG auch gut verteidigen und trotzdem offensiv spielen kann haben sie zum Beispiel im Hinspiel gezeigt. Am 15. Spieltag hieß es am Ende zwar 0:0-Unentschieden, aber Hoffenheim war, besonders gegen Ende der Partie, deutlich tonangebend und hatte die Möglichkeit Tore zu erzielen.
15:14
Bayern München
Hannover 96
Ernüchternd sieht die Bilanz im direkten Vergleich für das Auswärtsteam aus. Von 60 Pflichtaufeinandertreffen rissen die 96er nur neun auf ihre Seite, ergatterten zudem acht Remis bei 43 Pleiten. Den letzten Erfolg gab es im Oktober 2011 beim 2:1 in der HDI-Arena. Damals hießen die Übungsleiter noch Mirko Slomka und Jupp Heynckes, die Torschützen Mohammed Abdellaoue per Elfmeter, Christian Pander und David Alaba. Seitdem jubelten ausschließlich die Münchener. So auch im Hinspiel, als sie Hannover beim 4:0 keine Chance ließen.
15:11
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Auch Schommers äußerte sich zum wegweisenden Duell bei den Wölfen: "Wolfsburg hat viele Qualitäten. Vor allem brauchen sie nicht viele Chancen, um Tore zu erzielen. Wir müssen in unserem Spiel eine gute Mischung finden. Wir haben gegen die Bayern ein richtig gutes Spiel abgeliefert. Wenn wir diese Leistung wieder abrufen, ist die Chance groß, auch in Wolfsburg etwas mitzunehmen. Es wird hoffentlich ein Spiel auf Augenhöhe. Wir wollen dieses Mal nicht nur punkten, sondern wir müssen punkten.Personell sieht es gut aus. Ilicevic und Fuchs haben leichte Probleme, ansonsten sollten bis auf die Langzeitverletzten alle zur Verfügung stehen."
15:10
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Während es für die Hertha um nichts mehr geht, geht es für den VfB Stuttgart um alles. Um noch eine Chance zu haben, doch noch vom Relegationsplatz auf Rang 15 zu springen, müssen die Schwaben heute unbedingt gewinnen. Derzeit liegt der VfB sechs Punkte hinter dem FC Schalke 04 und hat gegenüber den Knappen auch noch das deutlich schlechtere Torverhältnis. Bei einer Niederlage wäre wäre das rettende Ufer also unabhängig vom Schalker Resultat unerreichbar, zudem könnten Nürnberg und Hannover heranrücken und dem VfB auch noch den Relegationsplatz streitig machen.
15:09
Bayern München
Hannover 96
Genau dies möchte FCB-Trainer Niko Kovač naturgemäß verhindern. Gegen den FCN habe ihm vor allem das fehlende Tempo im Angriffsdrittel gefehlt. “Wenn du das nicht schaffst, kann sich jede Mannschaft zurückziehen“, bemängelt der Kroate. Trotzdem sieht er sein Team auf einem “guten Weg. Wir sind aber nicht da, wo wir hinwollen. Wir wollen längere Phasen, in denen wir den Ball schneller laufen lassen und unsere Qualitätsspieler ins Spiel bringen. Defensiv wollen wir noch mehr Gegenpressing praktizieren – so wie gegen Dortmund. Auch wenn es nicht die perfekte Partie gibt, so wie gegen den BVB stelle ich mir das vor. Wir wollen den Gegner nicht zum Atmen kommen lassen“.
15:04
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Um mal wieder einen Dreier zu landen, müssten die Gastgeber auf jeden Fall mal wieder ein Tor schießen. Das gelang zuletzt allerdings sehr selten. Nur einmal beförderte die Hertha in den letzten fünf Spielen den Ball ins Netz. "Wir hatten in Frankfurt mehrere Chancen. Leider ist uns das nicht gelungen", stellte Coach Dardai rückblickend fest. Dennoch ist der Ungar sich sicher: "Wir brauchen dieses eine Dosenöffnertor – dann kommt der Rest von selbst." Wehmut hat der 43-Jährige vor seinem vorletzten Heimspiel als Hertha-Coach nicht. "Ich spüre keine Wehmut, keine Abschiedsstimmung – ich schwimme seit über 20 Jahren bei Hertha immer mit. Ich genieße das, alles optimal", so Dardai.
15:04
Bayern München
Hannover 96
Coach Thomas Doll redet vor dem Auftritt beim Rekordmeister nicht um den heißen Brei herum: “Um dort zu bestehen, muss viel zusammenkommen. Für mich ist ohnehin wichtiger, mit welcher Einstellung wir ins Spiel gehen. Wir wollen dorthin fahren und unser bestes Gesicht zeigen“. Ein bisschen Kampfgeist schlummert dann aber doch im 53-Jährigen. Nur defensiv zu agieren bringe seine Elf auch nicht voran. Vielmehr “müssen wir mutig sein. Man bekommt immer die ein oder andere Möglichkeit, auch gegen die Bayern. Da muss man dann da sein und die Überzeugung haben, ihnen wehtun zu können“. Sein Fazit: “Ich vertraue meinen Jungs, dass sie für eine Überraschung gut sind“.
15:02
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Die Nürnberger sind heute zum Siegen verdammt, wenn es noch was mit dem Klassenerhalt werden soll. Aktuell liegen die Gäste fünf Punkte hinter dem rettenden Ufer. Stuttgart sowie Hannover spielen ebenfalls am heutigen Nachmittag, sodass erst im Laufe der Partie mehr zur Tabellensituation gesagt werden kann. Am letzten Spieltag hatte der Club die Riesenchance den Branchenprimus aus München zu schlagen, allerdings scheiterte Leibold in der Nachspielzeit vom Punkt am Innenpfosten.
14:57
Bayern München
Hannover 96
Minimale Hoffnung gibt es trotzdem, schließlich zeigten sich die Norddeutschen in den letzten Wochen deutlich verbessert. Zwar stand zwischenzeitlich eine Niederlagenserie von acht Matches am Stück zu Buche. Mitunter wurden Begegnungen aber sehr unglücklich hergegeben, so unter anderem gegen den FC Schalke 04 (0:1) oder beim VfL Wolfsburg (1:3). Jüngst stimmten auch die Resultate endlich mal. Nach einer Nullnummer bei Hertha BSC bezwangen die Schwarz-Weiß-Grünen den 1. FSV Mainz 05 vor eigenem Publikum (1:0).
14:54
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Die Hausherren haben sich drei Wochen vor Saisonende im absoluten Niemandsland der Tabelle eingenistet. Von den internationalen Plätzen sind die Hauptstädter ebenso weit entfernt wie von den Abstiegsrängen. Mittlerweile ist Berlin in der Liga seit über zwei Monaten ohne Sieg. In den letzten drei Partien unter Noch-Coach Pal Dardai geht es für die alte Dame nur noch darum, sich ordentlich von den Fans zu verabschieden und vielleicht schon mal ein paar Weichen Richtung nächster Saison zu stellen.
14:52
Bayern München
Hannover 96
Von solchen Luxusproblemen können die Niedersachsen nichtmal träumen. Die ganze Saison steht im Zeichen des Abstiegskampfes, seit Spieltag acht belegen sie einen der letzten drei Ränge. Dass sie trotz einer Ausbeute von mageren Ausbeute von 18 Zählern immer noch von der Relegation träumen dürfen, ist insbesondere der ebenfalls schwachen Konkurrenz aus Nürnberg und Stuttgart zu verdanken. Allerdings: Sollte der VfB zeitgleich bei Hertha BSC punkten und 96 verlieren, wäre der Abstieg besiegelt.
14:51
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Coach Labbadia sprach natürlich über das anstehende Duell: "Der Gegner wird alles reinwerfen. Der FCN hat zuletzt ordentlich Ergebnisse abgeliefert. Es wird uns viel abverlangt, weil Nürnberg noch eine Chance auf den Klassenerhalt hat. So wie sie sich gegen den FC Bayern gewehrt haben, so werden sie auch bei uns auftreten. Wir wissen, was auf uns zukommt, ohne, dass wir den Gegner dabei stärker machen als er ist. Es geht darum, dass wir sehr konsequent auftreten und wieder all unsere Energie in das Spiel bringen."Es ist grandios, dass wir noch um diese Ränge mitspielen. Es ist ganz anders als der Kampf um den Klassenerhalt, weil daran nicht nur die Mannschaft hängt sondern ein ganzer Verein. Davon sind dann auch Arbeitsplätze von Mitarbeitern betroffen und das ist mit viel mehr Druck verbunden. Deshalb sehe ich in der aktuellen Situation nur Positives."
14:47
Bayern München
Hannover 96
Schauen wir fix auf die Aufstellungen. Die Hausherren tauschen im Vergleich zum 1:1 beim Club zwei Mal. Martínez (Knieprobleme) und Hummels (Bank) setzen zunächst aus. Dafür sind Gnabry und Boateng von Anfang an dabei. Bei den Gästen stehen im Unterschied zur Vorwoche drei neue Akteure auf dem Platz. Albornoz, Sorg und Walace ersetzen Bakalorz (Gelbsperre), Müller (Adduktorenprobleme) und Jonathas (Bank).
14:47
Hertha BSC
VfB Stuttgart
Hallo und herzlich willkommen zum Bundesligasamstag! Der 32. Spieltag steht auf dem Programm und im Berliner Olympiastadtion kommt es um 15:30 Uhr zum Duell zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart!
14:46
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Gerade bei der Heimbilanz hat sich bei Mönchengladbach einiges verändert. In der Hinserie wurden die ersten neun Matches im eigenen Stadion allesamt gewonnen. Jetzt wartet man seit sechs Heimspielen auf einen Dreier. Gerade gegen die auswärts so torfreudigen Hoffenheimer, die in 15 Spielen in der Fremde starke 38 Treffer erzielten, soll nun aber wieder ein Sieg her. "Wir müssen gegen Hoffenheim viele Zweikämpfe für uns entscheiden, aber auch fußballerisch müssen wir uns wieder deutlich steigern", betonte Hecking und ergänzte deutlich: "Wichtig ist, dass die Mannschaft den Glauben hat, das Spiel gewinnen zu können und den Glauben darf sie haben, denn sie hat genug Qualität, Hoffenheim zu bezwingen."
14:44
Bayern München
Hannover 96
Insgesamt war das Remis erst das dritte Spiel in der Rückrunde, das die Roten nicht für sich entschieden. Zuvor gab es nur am 20. Spieltag bei Bayer 04 Leverkusen eine Pleite (1:3) und sieben Runden später daheim gegen den SC Freiburg eine Punkteteilung (1:1). Sonst sieht die Bilanz absolut positiv aus. Als Schmankerl kommt der Einzug ins DFB-Pokalfinale zu Buche. Dort treten sie gegen RB Leipzig an – gegen das es auch in einer Woche bei der wichtigen Auswärtspartie geht.
14:41
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Der Weg nach Europa wäre jedoch komplett verschieden. Die Borussia hat eine überragende Hinrunde gespielt und zerrt nun von den damals erzielten Triumphen. Die Fohlen konnten schließlich nur zwei der letzten elf Partien für sich entscheiden und haben zuletzt sogar zwei Mal in Folge verloren. Eine Serie von drei Niederlagen nacheinander gab es für die Gladbacher in dieser Saison noch nicht. Ganz anders die Sinsheimer, die von den letzten 13 Spielen lediglich zwei verloren.
14:41
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Es ist ein wenig ein Duell der Gegensätze. Trotzdem verfolgen beide Mannschaften an den verbleibenden Spieltagen das selbe Ziel - Europa. Im besten Fall soll es natürlich noch für die Champions League reichen, aber zumindest die Europa League soll es für beide sein. Das zeigt auch eine Aussage von Julian Nagelsmann, die er im Vorfeld der Partie tätigte. "Mein Wunschtraum bleibt Platz vier. Mit den anderen internationalen Plätzen wäre ich auch zufrieden", erklärte der TSG-Coach, der die Hoffenheimer am Saisonende verlässt und zu RB Leipzig wechseln wird.
14:40
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Der VFL darf weiterhin an die Europ-League-Plätze glauben. Aktuell liegen die Wölfe mit 49 Zählern auf der achten Position und damit nur einen Punkt hinter der TSG. Gegen den Club soll heute der nächste Heimsieg her, um den Traum von Donnerstagsspielen in der kommenden Saison zu wahren. Vor allem am letzten Spieltag zeigte die Labbadia-Mannschaft eine überragende Leistung und schlug den direkten Konkurrenten aus Sinsheim mit 4:1.
14:37
Bayern München
Hannover 96
Noch immer ist das Meisterschaftsrennen enorm spannend – dabei hätte der FCB schon für die Vorentscheidung sorgen können. Nach dem 2:4 vom Rivalen Borussia Dortmund im Revierderby gegen den FC Schalke 04 schien die Nummer klar: Mit dem Sieg beim 1. FC Nürnberg wurde fest gerechnet, vier Punkte Vorsprung wären wohl genug gewesen, um ganz vorne zu bleiben. Durch das mickige Unentschieden (1:1) bei den Franken, das kurz vor Schluss infolge eine Elfmeters für den FCN auch noch in einer Niederlage hätte enden können, sind es also nur deren zwei.
14:32
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich Wolfsburg und Nürnberg gegenüber.
14:31
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Borussia Mönchengladbach empfängt die TSG 1899 Hoffenheim. Um 15:30 Uhr wird die Begegnung im Borussia-Park angepfiffen.
14:30
Bayern München
Hannover 96
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag in der Bundesliga! Heute kommt es zum Duell der extremen Gegensätze: Hannover 96 will das Unmögliche möglich machen und beim FC Bayern München punkten. Dabei geht es um nichts weniger als den Klassenerhalt. Läuft für die Süddeutschen nach Plan oder gibt es die nächste Überraschung? Um 15:30 Uhr geht es los.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg