29. Spieltag
04.05.2019 17:00
Beendet
Admira Wacker
FC Admira Wacker
3:4
Rapid Wien
Rapid Wien
0:3
  • Aliou Badji
    Badji
    37.
    Rechtsschuss
  • Mario Sonnleitner
    Sonnleitner
    40.
    Rechtsschuss
  • Aliou Badji
    Badji
    42.
    Linksschuss
  • Sasa Kalajdzic
    Kalajdzic
    53.
    Linksschuss
  • Marcus Maier
    Maier
    59.
    Dir. Freistoß
  • Miloš Spasić
    Spasić
    62.
    Kopfball
  • Christopher Dibon
    Dibon
    67.
    Rechtsschuss
Stadion
BSFZ-Arena
Zuschauer
3.993
Schiedsrichter
Walter Altmann

Liveticker

90
18:53
Daniel Toth, Admira Wacker:
"Das war eine kranke Partie. Eigentlich kann man sagen, dass es eine gute Partie von uns war - außer die 15 Minuten vor der Halbzeit."
90
18:51
Fazit:
Nach der Pause zeigt die Admira ein verändertes Gesicht und kann durch drei Tore innerhalb von kürzester Zeit auf 3:3 stellen. Die Gastgeber waren fortan und währenddessen klar obenauf und niemand hätte sich wundern dürfen, wenn die Geyer-Elf auf einmal in Führung gelegen wäre - und dann kam Christopher Dibon und schob nach Vorarbeit von Aliou Badji zum 3:4 ein. In der Folge lief bei der Admira eher wenig zusammen, Rapid hatte durch Stefan Schwab die Chance, noch auf 3:5 zu stellen - brachte dann aber den Sieg über die Ziellinie. Auch, weil Richard Strebinger in der Nachspielzeit im Eins-gegen-Eins gegen Patrick Schmidt rettete.

Für die Admira geht es kommende Woche in Altach weiter, Rapid muss daheim gegen Innsbruck ran.
90
18:50
Spielende
90
18:49
Patrick Schmidt wird per Flanke durch Paintsil links im Sechzehner freigespielt, steht vor Strebinger - wo ist eigentlich sein Gegenspieler, Mert Müldür? - und scheitert aus Kurzdistanz am Schlussmann der Wiener!
90
18:46
Schobesberger flankt, die Hausherren können jedoch per Kopf klären.
90
18:46
Eckball für Rapid von links. Das bringt allem voran mal Zeit.
90
18:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
18:45
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft.
89
18:45
Gelingt der Admira hier noch der Ausgleich? Zuletzt kamen die Südstädter hier nicht nach vorne, der Gegentreffer durch Dibon hat Spuren hinterlassen.
88
18:43
Somit bleibt die Spannung hier erhalten.
87
18:42
Stefan Schwab hat die Entscheidung auf dem Fuß! Badji flankt flach von der linken Grundlinie ins Zentrum, da steht der Captain allein sieben Meter vor dem Kasten - und setzt das Leder mit links deutlich drüber!
86
18:42
Beide Mannschaften wechseln ein letztes Mal, Patrick Schmidt und Srđan Grahovac sind neu mit von der Partie.
86
18:41
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Patrick Schmidt
86
18:41
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Daniel Toth
85
18:41
Einwechslung bei Rapid Wien -> Srđan Grahovac
85
18:40
Auswechslung bei Rapid Wien -> Christoph Knasmüllner
85
18:40
An Nachspielzeit wird es hier nicht mangeln. Vier Tore, mehrere Verletzungspausen plus Wechsel - da kommt einiges zusammen.
84
18:39
Die Admira wird in Kürze ihre Schlussoffensive starten.
83
18:39
Bolingoli versucht es aus 18 Metern mit rechts. Das ist aber nicht sein starker Fuß, der Ball kullert weit rechts am Kasten der Admira vorbei ins Aus.
82
18:37
Weiter geht es, Andreas Leitner steht wieder.
81
18:36
Ihn scheint es an der rechten Wade erwischt zu haben. Er wird im Sechzehner versorgt. Bei der Landung war er falsch wieder aufgekommen.
80
18:36
Schobesberger flankt, Leitner kommt raus und will den Ball fangen. Offensivfoul von Sonnleitner, Leitner bleibt liegen und muss behandelt werden.
79
18:35
Nach turbulenten Minuten und Toren am Fließband ist nun wieder etwas Ruhe eingekehrt. Bolingoli zieht einen Freistoß auf links, die Standards auf beiden Seiten sind heute gefährlich - Obacht!
78
18:33
Gelbe Karte für Marvin Potzmann (Rapid Wien)
Taktisches Foul an Sasa Kalajdzic bei einem Konter der Admira im Mittelfeld.
77
18:32
Es ist eine durchaus kurzweilige Partie. Vier Treffer alleine in Halbzeit zwei - welch ein Match. Die letzten 15 Minuten werden es wohl ins sich haben, die Gastgeber werden alles probieren, hier erneut auszugleichen.
76
18:31
Es beginnt die Schlussviertelstunde.
75
18:31
Auch Rapid wechselt ein zweites Mal, Mert Müldür ersetzt Stephan Auer rechts hinten.
75
18:30
Einwechslung bei Rapid Wien -> Mert Müldür
75
18:30
Auswechslung bei Rapid Wien -> Stephan Auer
75
18:30
Daniel Toth versucht es nach der Ecke mit einem Schlenzer, der wird aber abgeblockt.
74
18:29
Eckball für die Admira auf der anderen Seite nun von links.
74
18:29
Boli Bolingoli ist, dank der Anwesenheit von Marvin Potzmann, von defensiven Aufgaben entbunden und schaltet sich immer wieder in die Offensive ein.
73
18:28
Bolingoli steht auf links frei vor Leitner - und scheitert aus 14 Metern an dessen Beinen!
73
18:28
Die Admira muss jetzt natürlich aufpassen, nicht zu viel nach vorne zu werfen und in Konter zu laufen.
72
18:27
Wilhelm Vorsager macht Platz, Reiner Geyer wechselt offensiv.
72
18:27
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Seth Paintsil
72
18:27
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Wilhelm Vorsager
72
18:27
Bei der Admira macht sich Seth Paintsil zur Einwechslung bereit.
71
18:26
20 Minuten noch. Beide Trainer können noch zweimal wechseln.
70
18:26
Stefan Schwab ist auf die Schulter gefallen und muss mit Eisspray behandelt werden. Es wird weitergehen für den Captain der Gäste.
69
18:24
Der Treffer kommt überraschend - aber was kommt hier gerade unüberraschend?! Es geht hin und her. Stand jetzt hätten beide Mannschaften drei Punkte verdient.
68
18:23
Was für ein Spiel.
67
18:23
Tooor für Rapid Wien, 3:4 durch Christopher Dibon
Schobesberger flankt, die Admira bekommt den Ball nicht weg. Der rollt zu Badji, der das Leder wenige Meter vor dem Tor zu Dibon spitzelt. Der knallt den Ball mit rechts in die Maschen!
67
18:22
Eckball für Rapid von rechts.
67
18:22
Sasa Kalajdzic versucht aus dem Eck des Sechzehners nach einer Drehung, den Ball aufs Tor zu bringen. Das tut er auch, aber Strebinger kann das Leder ohne Probleme aufnehmen.
66
18:21
Die Admira zeigt in Halbzeit zwei ein völlig verändertes Gesicht. Starke Leitung der Gastgeber.
65
18:21
Kurze Verschnaufpause, Wilhelm Vorsager liegt im Mittelfeld am Boden und muss behandelt werden. Er hatte einen Schlag auf den Knöchel bekommen.
65
18:20
Die Gäste müssen hier jetzt aufpassen, nicht dem Momentum zu erliegen. Die Admira ist obenauf.
64
18:20
Der folgende Freistoß aus dem Halbfeld bringt nichts für Rapid ein.
63
18:18
Gelbe Karte für Morten Hjulmand (FC Admira Wacker)
Nach einer Grätsche an Stefan Schwab.
63
18:18
Hier kann jetzt wieder alles passieren.
63
18:18
Welch ein Auftritt der Südstädter! Sie erzielen drei Tore in drei Minuten und gleichen aus.
62
18:17
Tooor für FC Admira Wacker, 3:3 durch Miloš Spasić
Es ist nicht zu fassen! Die Flanke kommt wieder vor den Kasten von Strebinger, der den Ball nach vorne faustet. Da steht Miloš Spasić goldrichtig und köpft das Leder aus sieben Metern ein! Unfassbar!
62
18:17
Nächster Freistoß aus dem linken Halbfeld. Pusch wurde von Schwab gelegt. Fast die gleiche Position wie vor dem 2:3.
61
18:16
Eine halbe Stunde geht es hier noch. Eine spannende Partie!
60
18:16
Da gab es nichts zu halten für Strebinger. Die Admira ist wieder dran!
59
18:15
Tooor für FC Admira Wacker, 2:3 durch Marcus Maier
Der Anschlusstreffer! Maier flankt von links, vor dem Kasten von Rapid ist niemand mehr am Ball - und Strebinger kann den Ball nicht abwehren! Wunderbar ausgeführter Freistoß!
59
18:14
Freistoß für die Admira aus dem linken Halbfeld nach einem Foul von Sonnleitner an Kalajdzic.
58
18:14
Kolja Pusch ist auf links durch, zieht ab - und verfehlt den Kasten von Richard Strebinger nur knapp. Die Admira will noch einen Treffer, um wieder dran zu sein!
57
18:12
Rapid versucht, das Spiel wieder ein wenig zu beruhigen und den Ball zu halten.
56
18:12
Noch liegen die Hauptstädter mit zwei Toren vorne, aber die Admira ist gewillt, hier weiter auf Angriff zu spielen. Klar, zu verlieren haben die Gastgeber hier nichts.
55
18:11
Rapid darf jetzt hier nicht nachlassen, will man die sicher geglaubten drei Zähler mit nach Hause nehmen.
54
18:10
Wird es hier noch mal spannend?
53
18:08
Tooor für FC Admira Wacker, 1:3 durch Sasa Kalajdzic
Der Anschluss! Sasa Kalajdzic wird am Sechzehner von Pusch geschickt und lässt den Gegner aussteigen. Auer will kein Foul ziehen, an Strebinger ist er vorbei - und schiebt dann mit rechts ein!
52
18:08
Jetzt wieder mal Rapid im Vorwärtsgang, doch Bolingolis Schuss wird abgeblockt.
51
18:07
Dennoch: Die Gäste führen mit 3:0 und haben alle Trümpfe auf ihrer Seite.
50
18:06
Der Gastgeber macht jetzt mehr, Trainer Geyer scheint zur Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben.
49
18:04
Boli Bolingoli-Mbombo liegt am Boden und muss behandelt werden. Nach einem Zweikampf und einem versehentlichen Kopfstoß von Bakış verlässt er zur Behandlung das Feld.
48
18:03
In der Folge bekommt Rapid den Ball nicht aus dem Strafraum. Sinan Bakış zieht dann ab - weit vorbei, weit drüber.
47
18:02
Und es gibt gleich mal Eckball für die Admira. Rapid stellte die Weichen in Halbzeit eins bereits auf Auswärtssieg, wie geht es nun weiter?
47
18:02
Auch die Admira hat nun einmal gewechselt, Morten Hjulmand kommt für Emanuel Aiwu. Schauen wir mal, ob das die Heimelf stabilisiert.
46
18:01
Weiter geht es mit Halbzeit zwei.
46
18:01
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Morten Hjulmand
46
18:01
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Emanuel Aiwu
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:49
Halbzeit-Fazit:
Rapid übernimmt von Anpfiff an das Zepter und setzt die Admira unter Druck. Nachdem Andrei Ivan bereits den Querbalken per Schuss überprüft hatte, musste der Rumäne kurze Zeit später verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Zweimal Aliou Badji und einmal Mario Sonnleitner konnten den Ball dann jedoch versenken und die Führung der Gäste geht auch in der Höhe so in Ordnung.
Die Admira agiert behäbig und setzte in Durchgang eins auf Konter. Dieser Plan ging nicht auf, sowohl Torchancen als auch Spielanteile sind auf Seiten der Gastgeber rar gesät - hier muss sich in Durchgang zwei etwas ändern, wollen die Südstädter sich die Chance auf etwas Zählbares erhalten.
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
17:44
Vieles spricht dafür, denn Rapid ist hier eindeutig spielbestimmend.
44
17:44
War das bereits die Vorentscheidung?
43
17:43
Schlag auf Schlag geht es nun in der Südstadt. Rapid erzielt nun die Tore, die sich bereits früher in der Partie angebahnt haben.
42
17:41
Tooor für Rapid Wien, 0:3 durch Aliou Badji
Rapid dreht auf! Nach Wiederanpfiff wird erneut Bolingoli auf links geschickt. Er verliert den Ball am Sechzehner im Zweikampf, das Leder ist kurz unbewacht - aber da fasst sich Badji ein Herz, schießt den freiliegenden Ball mit links aus 18 Metern unten links ein. Andreas Leitner ist wieder chancenlos.
40
17:40
Tooor für Rapid Wien, 0:2 durch Mario Sonnleitner
Jetzt ist es da. Bei der folgenden Ecke verlängert Dibon per Kopf die Flanke von Schobesberger auf den zweiten Pfosten, wo Mario Sonnleitner durchgestartet war und per rechts nur noch einschieben muss!
40
17:40
Das muss das 0:2 sein! Bolingoli ist auf links durch, kann alleine vor Leitner einschießen. Er gibt aber flach in die Mitte, wo Badji dann aber an Leitner scheitert! Ganz große Chance!
39
17:38
Rapid macht weiter Dampf: Dejan Ljubicic nimmt am Sechzehner den Ball fein mit und schießt aus der Drehung. Einen Meter über das Tor!
38
17:37
Der Treffer war überfällig, der Senegalese macht sein drittes Tor für Rapid.
37
17:36
Tooor für Rapid Wien, 0:1 durch Aliou Badji
Da ist der Treffer. Flanke von links, Schwab legt im Sechzehner per Kopf auf Badji ab. Der schießt mit rechts aus sechs Metern ein!
37
17:36
Wieder keine Gefahr durch diesen Standard. Dennoch ist Rapid in Ballbesitz.
36
17:35
Flanke um Flanke rauscht von rechts in den Sechzehner der Admira. Die kann abwehren, nun gibt es Eckball für Rapid von rechts.
35
17:35
Aliou Badji zeigt sich umtriebig und ist sich auch nicht zu schade, in die eigene Hälfte zu gehen und den Ball zu verteilen. Vorne kommt bei ihm wenig an, der Raum ist weiterhin eng.
34
17:32
Der Ball wird dann nach vorne gespielt, Rapid belagert wieder den Strafraum der Heimelf.
33
17:32
Christopher Dibon wird im Mittelfeld von Wilhelm Vorsager attackiert und bleibt kurz liegen. Freistoß für Rapid.
32
17:31
Schobesberger geht mit dem Ball auf rechts nach vorne. Anstatt zu schießen, versucht er es mit einer halbhohen Flanke - ins Toraus auf der linken Seite.
31
17:30
Einen Torschrei konnten die Fans hier trotzdem noch nicht über die Lippen bringen. Schauen wir mal, was die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit bringt. Das Torschussverhältnis bisher: 2:7.
30
17:29
Am nächsten dran war der ausgewechselte Andrei Ivan, dessen Schuss von der Strafraumgrenze die Latte touchierte.
29
17:29
Rapid hat Vorteile im Mittelfeld, was weiterhin für leichte Feldüberlegenheit sorgt. Diese umzumünzen stellt die Gäste aber vor eine Herausforderung, Zählbares gab es hier noch nicht.
28
17:27
Für Ivan geht es nicht weiter. Marvin Potzmann ersetzt ihn.
27
17:26
Einwechslung bei Rapid Wien -> Marvin Potzmann
27
17:26
Auswechslung bei Rapid Wien -> Andrei Ivan
27
17:26
Sinan Bakış dribbelt sich auf links durch und sucht Sasa Kalajdzic in der Mitte. Aber Rapid klärt.
26
17:25
Das Spiel läuft derweil ohne ihn weiter. Rapid spielt zunächst in Unterzahl weiter.
25
17:24
Der Rumäne scheint sich beim Flanken wehgetan zu haben. Er liegt zunächst am Boden. Nun humpelt er zur Seitenlinie und lässt sich behandeln.
24
17:23
Wieder Belagern die Gäste den Strafraum der Admira. Eine Ivan-Flanke landet jedoch in den Armen von Andreas Leitner.
23
17:22
Es war ein Hallowach der Admira, die auf schnelle Konter setzt.Rapid muss da aufpassen.
22
17:21
Aus der Ecke folgt der Konter der Admira: Bolingoli verliert den Ball und auf einmal stehen die Gastgeber vorm Sechzehner Rapids. Kolja Pusch versucht einen Schlenzer von der Kante des Strafraums, zielt aber einen Meter zu hoch!
21
17:20
Wieder tritt Schobesberger an.
21
17:19
Eckball für Rapid, nun wird von links geflankt.
20
17:19
Rapid hätte den ersten Treffer mittlerweile verdient. Die Gäste machen mehr für die Offensive als die Hausherren.
19
17:18
Andrei Ivan nutzt einen Fehler bei der Ballannahme von Wilhelm Vorsager und zieht aus 16 Metern ab - der Ball geht vom Querbalken ins Toraus! Das war denkbar knapp.
18
17:17
Die Admira steht sehr tief. Rapid versucht, den Ball nach vorne zu bringen. Anspielspartner sind jedoch rar gesät, der Raum ist eng.
17
17:16
Aus der zweiten Reihe probiert es dann nach zu kurzer Kopfball-Abwehr Christoph Knasmüllner. Weit drüber.
17
17:15
Eckball für Rapid von rechts.
16
17:15
Aus diesem Standard entsteht jedoch keine Gefahr. Rapid ist im Ballbesitz.
15
17:14
Die Flanke von Marcus Maier ist dann gut, er sucht den Kopf von Sasa Kalajdzic. Da ist aber ein Rapidler dran und klärt zur Ecke für die Admira von rechts.
14
17:14
Freistoß nun für die Gastgeber aus dem linken Halbfeld.
14
17:13
Erste Annäherungen gab es bereits, aber beide Tormänner haben noch nicht allzu viel zu tun.
13
17:13
Auf die dicken Chancen warten wir hier noch.
12
17:11
Andrei Ivan hat den Ball links an der Grundlinie. Er lässt den Gegner per Haken und Umdrehung aussteigen und versucht dann, per Ferse den Ball ins Zentrum zu bringen. Andreas Leitner begräbt das Leder aber unter sich.
11
17:10
Dadurch gelangt die Admira ins Angriffsdrittel - gefährlich wird es dann aber nicht.
10
17:09
Sinan Bakış versucht es nun mal über links. Mario Sonnleitner lässt ihn auflaufen, Freistoß für die Admira aus dem Mittelfeld.
9
17:08
Jetzt erobern die Südstädter den Ball und versuchen, behutsam das Spiel aufzubauen. Rapid steht aber hoch und stört den Gegner im Spielaufbau.
8
17:07
Die Admira kann sich gerade kaum befreien, Rapid belagert den Sechzehner der Gastgeber.
7
17:06
Die ersten Minuten gehören Rapid. Die Gäste suchen den Weg nach vorne.
6
17:05
Philipp Schobesberger leitet den Ball per Ferse auf den durchstartenden Stephan Auer weiter. Der gibt dann von rechts wieder in die Mitte, wo Schobesberger den Ball über den Kasten der Admira bugsiert!
5
17:04
Dennoch: Rapid macht gleich zu Anfang deutlich, wie die Gäste das heutige Spiel gestalten möchten und gibt Gas.
4
17:03
Boli Bolingoli-Mbombo geht auf links in Richtung Strafraum. Seine flache Hereingabe findet jedoch Aliou Badji nicht, der Ball wird geklärt.
3
17:02
Richard Strebinger will einen Rückpass zu Stephan Auer spielen, tritt das Leder jedoch ins Seitenaus. Gefährlich wird es danach trotzdem nicht, Rapid erobert sich den Ball zurück.
2
17:01
Rapid baut das Spiel vor sich auf, die Admira wartet zunächst auf Ballbesitz.
1
17:00
Rapid stößt an, freuen wir uns auf eine spannende Partie.
1
17:00
Spielbeginn
16:57
Schiedsrichter Altmann führt beide Mannschaften auf den Rasen. Die Heimelf tritt in roten Dressen auf, die Gäste in Grün und Weiß.
15:55
Schiedsrichter Walter Altmann pfeift heute wettbewerbsübergreifend seine 20. Partie in dieser Spielzeit. Zwei Matches mit Beteiligung der Admira leitete der 34-Jährige in dieser Saison auch schon: in der 14. Runde beim 1:5 gegen den LASK und am 21. Spieltag beim 3:2 gegen den SKN St. Pölten.
15:53
Schauen wir mal, wie viele Zuschauer heute in die BSFZ-Arena kommen. Das Wetter ist bescheiden; 12 Grad und viele Wolken, dazu vereinzelt Schauer, machen es nicht unbedingt angenehm, sich an der frischen Luft aufzuhalten.
15:49
Die Gäste müssen heute auf Thomas Murg verzichten. Der Flügelflitzer handelte sich in der Partie gegen Hartberg in der Vorwoche einen gelb-roten Karton ein.
15:48
"Wir müssen nach der Enttäuschung am Mittwoch sofort wieder den Fokus auf die Meisterschaft legen", sagt Mario Sonnleitner, der heute seinen 334. Pflichtspieleinsatz für Rapid bestreiten wird. "Wir wissen, dass es in der Südstadt nicht einfach ist, aber wir haben mit unseren bisherigen Leistungen im Frühjahr gezeigt, dass unser Trend nach oben zeigt. Wir wollen die Chance auf den Europacup unbedingt nutzen und nehmen den neuen Ligamodus an. Wir wollen die verbleibenden Spiele gewinnen und unsere Favoritenrolle bestätigen. Die Admira kann an guten Tagen jeden Gegner schlagen und wir wissen, dass sie gerade gegen Rapid immer höchst motiviert sind. Daher müssen wir achtsam sein und unsere Gelegenheiten konsequent verwerten", fordert der 32-jährige Steirer.
15:46
Der Übungsleiter der Wiener, Didi Kühbauer, weist seine Mannen darauf hin, dass das Gastspiel bei der Admira keinesfalls als Selbstläufer einzuschätzen ist:
"Wir haben noch eine große Aufgabe vor uns und morgen werden wir gegen die Admira wieder auf drei Punkte spielen. Entscheidend wird sein, wie wir in das Match gehen. Wir dürfen nicht in der Vergangenheit, sprich beim letzten Match, verweilen, sondern müssen von Anfang an präsent sein und unsere Qualitäten aussspielen. Wenn man nicht voll bei der Sache ist, wird es bei der Admira, wo ich als Spieler groß geworden bin, sehr schwer werden, daher wird es wichtig sein, dass wir von Beginn an voll da sind. Die Admira ist schwer zu bespielen, im Jahr 2019 hat sich einiges geändert bei den Südstädtern nach dem Trainerwechsel. Wir dürfen ihnen keine Räume geben und müssen hohes Tempo gehen um dort zu gewinnen", so der 48-Jährige.
15:44
Auch sein Teamkollege Kolja Pusch ist positiv eingestellt und setzt darauf, dass sich seine Nebenleute gut auf das heutige Spiel vorbereitet haben:
„Wir freuen uns auf das Spiel gegen Rapid und wollen dieses natürlich auch gewinnen. Unter der Woche haben wir uns sehr gut auf unseren Gegner vorbereitet. Ich hoffe natürlich auf eine tolle Unterstützung unserer Fans.“
15:43
Sinan Bakış, Offensivmann der Admira, geht mit einer breiten Brust in die heutige Partie, sagt:
„Wir möchten natürlich gegen Rapid die drei Punkte einfahren. Es wird ein sehr schweres Spiel. Wir wissen aber, dass wir es als Team schaffen können gegen Rapid zu gewinnen, denn wir haben uns sehr gut auf das Match vorbereitet.“
15:42
Die vergangenen vier Spiele konnte Rapid gegen die Admira gar in Serie gewinnen. Die Torstatistik bei diesen Aufeinandertreffen: 1:12.
15:41
In der Meisterschaft trifft die Admira heute zum 250. Mal auf die Grün-Weißen aus Hütteldorf. Mit 137 Siegen konnte Rapid gegen kein anderes Team mehr gewonnene Spiele feiern als gegen die Niederösterreicher.
10:23
Herzlich willkommen in der 29. Runde der tipico Bundesliga!
In der Qualigruppe steht heute die Partie Admira Wacker gegen Rapid Wien an.


Die Wunden beim heutigen Gast sind noch frisch: Am vergangenen Mittwoch unterlag die Mannschaft von Trainer Didi Kühbauer im Cup-Finale Salzburg nach einem Doppelschlag mit 0:2 und musste so den begehrten Pokal in des Gegners Hände wandern sehen.
Ein Grund, den Kopf gänzlich in den Sand zu stecken? Mitnichten! In der Qualigruppe steht man nach sechs Spielen mit 26 Punkten an Platz eins stehend und will den Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten aus Mattersburg (24 Punkte) weiter ausbauen. Dazu muss heute ein Dreier her - doch die gastgebende Mannschaft wird motiviert genug sein, dem einen Riegel vorschieben zu wollen.

Die Südstädter gehen heute auf jeden Fall ausgeruhter in die Partie. Das letzte Match der Geyer-Elf liegt naturgemäß eine Woche zurück und die Spieler haben keinen Pokal-Fight in den Knochen. Allerdings warten die Niederösterreicher seit zwei Partien auf einen vollen Punkte-Erfolg; gegen Mattersburg gab es zuletzt in zwei Spielen eine Niederlage (0:2 daheim) und ein Unentschieden im Burgenland. Vier Zähler vor dem Schlusslicht der Tabelle, dem FC Wacker, wäre es heute an der Zeit, mal wieder voll anzuschreiben. Ob das gelingt, werden die kommenden 90 Minuten in der Südstadt zeigen!

Anstoß in der BSFZ-Arena zu Maria-Enzersdorf ist um 17:00 Uhr.
Schiedsrichter der Partie ist Walter Altmann, assistieren werden ihm Andreas Staudinger und Stefan Gamper an den Seitenlinien.

FC Admira Wacker

FC Admira Wacker Herren
vollst. Name
Admira Wacker
Stadt
Maria Enzersdorf
Land
Österreich
Farben
rot-schwarz
Gegründet
17.06.1905
Stadion
BSFZ-Arena
Kapazität
12.000

Rapid Wien

Rapid Wien Herren
vollst. Name
Sportklub Rapid Wien
Spitzname
Die Grün-Weißen
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
08.01.1899
Stadion
Allianz Stadion
Kapazität
28.000