32. Spieltag
26.05.2019 17:00
Beendet
RB Salzburg
RB Salzburg
7:0
SKN St. Pölten
SKN St. Pölten
2:0
  • Munas Dabbur
    Dabbur
    8.
    Rechtsschuss
  • Albert Vallci
    Vallci
    36.
    Dir. Freistoß
  • Munas Dabbur
    Dabbur
    47.
    Rechtsschuss
  • Fredrik Gulbrandsen
    Gulbrandsen
    56.
    Rechtsschuss
  • Hannes Wolf
    Wolf
    66.
    Rechtsschuss
  • Jérôme Onguéné
    Onguéné
    82.
    Kopfball
  • Hannes Wolf
    Wolf
    87.
    Rechtsschuss
Stadion
Red Bull Arena
Zuschauer
15.559
Schiedsrichter
Josef Spurny

Liveticker

90
18:53
Fazit:
Was lange feststand, ist jetzt fixiert. Salzburg holt erneut den Titel und lässt sich gebührend nach einem 7:0-Heimerfolg feiern. Die ausverkaufte Arena in Wals-Siezenheim jubelt, feiert und bebt. Mit dem 7:0 verabschiedet sich der Meister in die neue Saison. Ohne Trainer Marco Rose oder Spieler wie Christoph Leitgeb oder Fredrik Gulbrandsen oder Munas Dabbur. Tolle Szenen auf dem Feld. Man umarmt sich gegenseitig und feiert den Titel. Die Fans jubeln. Salzburg feiert den österreichischen Fußball-Meistertitel. Das Spiel? Das gewannen die Salzburger mit 7:0. Mehr muss man dazu wohl nicht sagen.
90
18:52
Spielende
90
18:50
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Nikola Despotović
90
18:50
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Roko Mišlov
88
18:47
Tooor für RB Salzburg, 7:0 durch Hannes Wolf
Und es geht noch was. Hannes Wolf trifft zum 7:0 für Red Bull Salzburg. Bitter für den SKN der völlig hilflos zusieht. Weiter Pass auf den Stürmer und der lenkt den Ball gekonnt in die lange Ecke.
86
18:46
Gelbe Karte für Danijel Petrović (SKN St. Pölten)
Im Zweikampf mit Schlager nahm der SKN-Akteur die Hände zu Hilfe. Nachträglich gibt es Gelb.
86
18:46
Husein Balic mit einem guten Schussversuch. Cican Stankovic muss erstmals eingreifen und lenkt den Ball gekonnt über die Latte.
85
18:45
Konter der Salzburger. Dabbur mit dem Pass auf Gulbrandsen. Der verzieht den Ball beim Weitschuss.
83
18:44
Weitschuss der Gäste. Geschossen von Hofbauer geht der Ball klar über das Tor.
82
18:41
Tooor für RB Salzburg, 6:0 durch Jérôme Onguéné
Der Abwehrspieler versetzt den St. Pöltnern einen weiteren Schlag. 6:0 und die SKN-Kicker werden nun gedemütigt. Nach einer Ecke nickt der neue Mann zum 6:0 ein.
80
18:40
Zehn Minuten sind noch zu spielen und dann kann die Meisterfeier los gehen. Salzburg hat sich in jedem Fall standesgemäß aus dieser Saison verabschiedet, das kann jetzt schon gesagt werden.
79
18:39
In der Schlussphase spielt man nur noch den Ball umher. Ein lockeres Testspiel entwickelt sich in Wals-Siezenheim.
77
18:38
Die letzten Angriffe im Spiel laufen. Es passiert wenig. Salzburg hält den Ball und deutet vereinzelt seine Gefährlichkeit an.
75
18:35
Bringt die letzte Viertelstunde weitere tore? Oder begnügen sich beide Seiten mit dem Ergebnis?
73
18:34
Einwechslung bei RB Salzburg: Xaver Schlager
73
18:34
Auswechslung bei RB Salzburg: Dominik Szoboszlai
72
18:33
Die Schlussphase bricht an. Die beiden Teams wechseln kräftig.
71
18:33
Einwechslung bei RB Salzburg: Jérôme Onguéné
71
18:33
Auswechslung bei RB Salzburg: Albert Vallci
70
18:33
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Daniel Schütz
70
18:32
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Eldis Bajrami
69
18:32
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Dominik Hofbauer
69
18:32
Auswechslung bei SKN St. Pölten: René Gartler
69
18:29
An der Seitenlinie wird Christoph Leitgeb gefeiert und Hannes wolf trifft zum 5:0. Es geht munter weiter in Wals-Siezenheim.
67
18:27
Tooor für RB Salzburg, 5:0 durch Hannes Wolf
In die Feierstimmung mischt sich das 5:0. Hannes Wolf trifft nach einem feinen Zuspiel von Szoboszlai.
65
18:27
Ein großer Salzburg-Akteur geht vom Feld. 12 Jahre bei den Bullen und die sind jetzt Geschichte. Standing Ovations für den ehemaligen Teamkicker.
64
18:26
Einwechslung bei RB Salzburg: Antoine Bernède
64
18:26
Auswechslung bei RB Salzburg: Christoph Leitgeb
62
18:22
... Die folgende Ecke bringt nichts ein. Salzburg drückt weiter und spielt auf das 5:0.
61
18:21
Topchance für Dabbur. Der zweifache Torschütze prüft Riegler mit einem Schuss. Glanztat vom Keeper. Es gibt Eckball. St. Pölten wehrt ab. Wieder Eckball...
60
18:20
Wieder die Salzburger. Gulbrandsen spielt sich frei, will abziehen, bleibt aber hängen. Die folgende Flanke ist ohne Gefahr.
58
18:19
Geht es hier munter weiter? Bestimmt. Szobolszlai zieht aufs Tor und versucht das Zuspiel auf Wolf. Der kommt knapp nicht an die Kugel heran.
56
18:16
Tooor für RB Salzburg, 4:0 durch Fredrik Gulbrandsen
Jetzt krönt sich auch der Herausragende Gulbrandsen mit einem Treffer. Feiner Heber von Munas Dabbur in die Mitte. Der Norweger übernimmt und fixiert das 4:0. War Dabbur im Abseits? Nein. Laut Schiedsrichter Spurny war alles in Ordnung.
55
18:16
Flanke der Salzburger in den Strafraum. Dabbur steigt hoch, kommt knapp nicht per Kopf an den Ball.
53
18:16
Von den St. Pöltnern kommt wenig. Eine Flanke wird von der Salzburger Defensive ohne Mühe bereinigt.
52
18:13
Feine Aktion von Hannes wolf. Er spielt sich durch und zieht an der Strafraumgrenze ab. Toller Versuch der abgefälscht wird. Riegler steht richtig und kann abwehren.
50
18:10
Salzburg drückt weiter und will hier klarmachen, dass man die beste Mannschaft in ÖSterreich ist. Und das mit einem Torfestival. St. Pölten muss aufpassen, dass man nicht unter die Räder gerät.
48
18:09
Die Zweite Halbzeit beginnt gleich mit einem Tor. Perfekte Vorzeichen für die kommenden 45 Minuten.
47
18:07
Tooor für RB Salzburg, 3:0 durch Munas Dabbur
Munas Dabbur beginnt gleich standesgemäß. Der Israeli profitiert von dem heute unaufhaltsamen Fredrik Gulbrandsen. Der nNorweger spielt sich durch und passt zu Dabbur. Der muss nur noch einnetzen. 3:0 für Salzburg.
46
18:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:52
Halbzeitfazit:
Es ist angerichtet. Die Meisterfeier kann kommen. Die Salzburger führen zuhause mit 2:0 gegen SKN St. Pölten. Und es deutet nichts darauf hin, dass die Niederösterreicher den Salzburgern die Suppe versalzen. Munas Dabbur scorte nach nicht einmal zehn Minuten Spielzeit. Albert Vallci legte mit einem sehenswerten Freistoß nach. St. Pölten war kaum zu sehen, die Partie bestimmen die Salzburger und es wird wohl nur eine Frage der Siegeshöhe sein. In der Zweiten Halbzeit kann der Meister befreit aufspielen.
45
17:52
Ende 1. Halbzeit
45
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
17:50
Ein Schuss von Gulbrandsen trifft nur Hannes Wolf. Der Pass kam von Munas Dabbur.
44
17:47
Kurz vor der Pause ist die Partie wieder eingeschlafen. Die beiden Teams warten sichtlich auf die Halbzeit.
42
17:46
Nach einem Andre Ramalho Weitschuss bleibt die Partie kurz schnell. Salzburg drückt auf das 3:0, wird aber stets rechtzeitig abgefangen.
40
17:44
Die ausverkaufte Salzburger Arena feiert. Die Fans besingen ihre Meister-Helden. Knapp vor der Pause ist quasi alles schon gelaufen.
38
17:42
Salzburg führt mit 2:0 gegen St. Pölten und es deutet hier nichts mehr darauf hin, dass die Niederösterreicher die Partie drehen könnten.
36
17:40
Tooor für RB Salzburg, 2:0 durch Albert Vallci
Tolles Tor für die Salzburger. Den Freistoß übernimmt Albert Vallci. Er zirkelt den Ball gekonnt über die Mauer und netzt zum 2:0 ein. Jubel auf den Rängen.
35
17:40
Freistoß für Salzburg nach einem Foul an Szoboszlai. Die Bullen richten sich den Ball für die Standardsituation...
34
17:37
Schöne Kombination von Gulbrandsen mit Wolf. Wolf mit einem kurzen Dribbling und dann spielt er zur Mitte. Dabbur verpasst den Querpass hauchdünn.
32
17:34
Laufduell zwischen Riegler und Dabbur. Der Stürmer bleibt beim Keeper hängen. Kurze Verletzungspause.
31
17:33
Kurz darauf die Topchance für Samassékou. Auch er probiert es aus der Distanz. Toller Schuss der an die Latte geht. Kracher aus 30m. Ansatzlos.
30
17:32
Eine halbe Stunde ist absolviert, eine Ecke der Salzburger bringt nichts ein, ein Weitchussversuch von Dabbur wird abgeblockt.
28
17:32
Schaffen die Salzburger das 2:0? Die Rose-Elf ist klar besser, SKN sieht derzeit nur zu, was die Bullen machen.
26
17:31
Gulbrandsen mit einem Weitschuss. Knapp am Tor vorbei. Salzburg weiterhin bestimmend aber es wirkt alles ansatzlos.
24
17:29
Dabbur läuft sich frei, steht aber beim Abspiel im Abseits. Bei einer Ecke nehmen Wolf und Dabbur die SKN-Abwehr in die Zange. Ohne Erfolg.
22
17:26
Gute Kombination zwischen Leitgeb und Gulbrandsen. Der Norweger will sich freilaufen, bleibt aber hängen.
21
17:26
Der Nachdruck fehlt bei den Salzburgern. Die Bullen spielen hier nur mit halber Backe und schieben den Ball umher.
19
17:23
Eckball für die Gäste. Hereingabe in die Mitte und dort köpft Drescher den Ball über die Latte.
18
17:23
Bei Stsndards machen die Salzburger wenig Druck. Eine Ecke bleibt unbelohnt. Hingegen kommen die St. Pöltner immer besser in die Partie.
16
17:20
St. Pölten ist bemüht, jedoch kommt vorne kaum Gefahr auf. Salzburg ist hinten dicht und macht vorne durchaus Druck. Aber wirklich schnell ist die Partie nur kaum.
14
17:19
Der SKN mit einem weiteren Anflug einer Chance. Freistoß und in der Mitte köpft Gartler klsr vorbei.
13
17:16
Beim Konter des SKN jagt Manuel Haas den Ball auf die Tribüne.
12
17:16
Wieder eine Flanke von Ulmer, in der Mitte stehen Dabbur und Gulbrandsen. Sie verpassen den Ball.
10
17:15
Das erste Tor ist gefallen. Gegenwehr gibt es kaum. Salzburg kann hier in Ruhe weiterspielen.
8
17:12
Tooor für RB Salzburg, 1:0 durch Munas Dabbur
Und plötzlich passiert es. In einer "Entspannungsphase" machen die Bullen das 1:0 durch Munas Dabbur. Eckball Salzburg. Gulbrandsen verlängert per Kopf und Dabbur scort am langen Eck zum 1:0.
6
17:12
Salzburg hat in der Anfangsphase alles im Griff. Wirklich Zählbares fehlt aber noch.
5
17:08
Weiter Pass auf Dabbur. Der Stürmer löst sich gut aber Riegler ist schneller beim Ball.
4
17:07
Guter Beginn der Salzburger. Wolf wird mit einem Steilpass geschickt. Er kommt aber dann doch knapp nicht an den Ball.
3
17:07
Erste Topchance für die Gastgeber. Flanke ins SKN-Zentrum und dort fliegt Munas Dabbur knapp am Ball vorbei.
2
17:06
Die Salzburger zeigen gleich ihre Siegesambitionen. Die Bullen machen von Anfang an Druck.
1
17:02
Nach den Ehrungen und Verabschiedungen geht es los in der Bullen-Arena.
1
17:01
Spielbeginn
16:58
Die Fans feiern, in Kürze geht es los. Der Schiedsrichter führt die beiden Teams aufs Feld.
16:49
Schiedsrichter ist Josef Spurny mit Maximilian Kolbitsch und Sebastian Gruber. Spielort ist das Stadion in Wals Siezenheim.
16:48
Die Chance auf den Europacup ist dahin, die Personalsituation ist dünn. Viele Probleme bei den Niederösterreichern.
16:47
Der SKN will zum Abschluss noch einmal sein Bestes geben. Popovic: "Wir müssen alles tun, um die Saison gut zu beenden. Ich verlange Leistung von allen."
16:47
St. Pölten blickt eher auf den Montag. Dabei wird in der Schweiz die Transfersperre des SKN behandelt. Trainer Ranko Popovic hofft auf ein positives Urteil.
16:45
Das Stadion wird voll sein. Knapp 15.000 Fans haben sich angesagt. Die Meisterfeier soll eine tolle Saison küren.
16:44
Christoph Leitgeb, Hannes Wolf, Fredrik Gulbrandsen und Munas Dabbur werden heute verabschiedet. Heute wird noch einmal die Stammelf auflaufen.
16:42
Marco Rose: "Wir wollen mit maximaler Energie in dieses Spiel gehen, um die Saison mit einem Sieg abzuschließen. Das würde der Saison auch gerecht werden."
16:42
63 Pflichtspiele und 43 Ligaspiele ist Salzburg zuhause unbesiegt. Das heißt: In zwei Jahren blieb Marco Rose zuhause unbesiegt.
16:41
Mit einem Sieg will man zur Meisterfeier vor Schloß Kleßheim ziehen. Salzburg ist der klare Favorit gegen den SKN.
16:40
Der Serienmeister will seine imposante Heimserie ausbauen. Der nach Gladbach abwandernde Marco Rose soll ebenfalls standesgemäß verabschiedet werden.
16:39
Die Meisterparty der Salzburger soll heute mit Stil über die Bühne gehen. Das bedeutet: Ein voller Erfolg zuhause gegen SKN St. Pölten ist Pflicht.
11:12
Herzlich willkommen zur 32. Runde der Bundesliga beim Spiel RB Salzburg gegen SKN St. Pölten

Salzburg ist Meister. Die roten Bullen sind eindrucksvoll zum Titel gestürmt und ließen der Konkurrenz keine Chance. Im abschließenden Meisterschaftsspiel haben die Salzburger wieder drei Punkte zuhause gegen SKN St. Pölten eingeplant. Die Saison ist für die Elf von Trainer Marco Rose beendet. Titel und Pokal sind gewonnen, mit tollen Leistungen will man noch den scheidenden Trainer verabschieden.

Rose wechselt zu Borussia Mönchengladbach und wird dort Dieter Hecking beerben. Zuletzt gewannen die Salzburger bei Sturm Graz mit 2:1. Der SKN verlor in der vergangenen Runde mit 0:1 gegen den LASK. St. Pölten ist derzeit Sechster, Salzburg ist klar in Führung. Vor allem in Wals-Siezenhrim sind die roten Bullen der klare Favorit.

RB Salzburg

RB Salzburg Herren
vollst. Name
Fußballclub Red Bull Salzburg
Stadt
Wals-Siezenheim
Land
Österreich
Farben
rot-weiß
Gegründet
1933
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
31.895

SKN St. Pölten

SKN St. Pölten Herren
vollst. Name
Sportklub Niederösterreich St. Pölten
Stadt
Sankt Pölten
Land
Österreich
Farben
blau-gelb-rot
Gegründet
06.07.2000
Stadion
NV Arena
Kapazität
8.000