34. Spieltag
23.04.2021 19:00
Beendet
Vikt. Köln
Viktoria Köln
2:2
SC Verl
Verl
1:0
  • Michael Schultz
    Schultz
    8.
    Kopfball
  • Yannick Langesberg
    Langesberg
    51.
    Kopfball
  • Mike Wunderlich
    Wunderlich
    56.
    Rechtsschuss
  • Kasim Rabihic
    Rabihic
    86.
    Rechtsschuss
Stadion
Sportpark Höhenberg
Schiedsrichter
Nicolas Winter

Liveticker

90
20:58
Fazit:
Viktoria Köln und der SC Verl trennen sich zum Auftakt des 34. Spieltags der 3. Liga mit 2:2. Nach einem noch etwas verhaltenem ersten Durchgang mit der 1:0-Führung für die Hausherren wurde es in den zweiten 45 Minuten nochmal richtig wild. Zunächst gelang den Ostwestfalen der schnelle Ausgleich (51.). Doch die Domstädter ließen mit ihrer Antwort nicht lange auf sich warten und gingen fünf Minuten später erneut in Führung. Und so sah es lange nach einem Sieg der Gastgeber aus, bis Rabihic, der offensiv agilste Akteur der Gäste, kurz vor Schluss doch noch für den Lucky Punch des Sportclubs sorgte (86.). Der Schlusspunkt war dennoch der Viktoria vorenthalten, allerdings scheiterte Risse alleine vor ihm zunächst an Brinkmann selbst und danach an Jürgensen auf der Linie (89.). Aufgrund des späten Ausgleichs können die Verler sicherlich besser mit dem einem Punkt leben als die Kölner, die immerhin ihre Serie ohne Niederlage auf neun Spiele verlängern – Vereinsrekord! Einen schönen Abend noch!
90
20:49
Spielende
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
20:49
Risse lässt das 3:2 liegen! Irgendwie springt die Kugel plötzlich zu ihm, sodass er halblinks alleine auf das Tor laufen kann. Mit seinem ersten Versuch scheitert er flach an Brinkmann, doch auch der Abpraller springt zu ihm. Risse muss den Ball nur noch im eigentlich leeren Tor unterbringen – eigentlich deshalb, weil Jürgensen irgendwie noch dazwischenkommt. Und auch Thiele aus dem Rückraum kriegt das Spielgerät nicht im Tor untergebracht.
86
20:43
Tooor für SC Verl, 2:2 durch Kasim Rabihic
Rabihic sorgt mit einer tollen Einzelleistung für den späten Ausgleich! Und natürlich, wie sollte es auch anders sein, im Zuge einer Ecke. Von links führt der Torschütze sie kurz im Zusammenspiel mit Corboz aus. Letzter legt wieder zurück zu Rabihic, der mit Tempo auf Risse zuläuft und diesen mit einem Tunnel sehr alt aussehen lässt. So dringt er in den Sechzehner und vollendet die Szene mit einem gefühlvollen Schlenzer ins lange Eck.
85
20:42
Janßen nimmt den nächsten positionsgetreuen Wechsel vor: Der auffällige Stellwagen verlässt für Holthaus das Feld.
84
20:41
Einwechslung bei Viktoria Köln: Fabian Holthaus
84
20:41
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Stellwagen
82
20:40
Aus dem Spiel heraus gelingt den Ostwestfalen trotz ihrer Bemühungen wenig. Lediglich durch Standards scheint für sie etwas möglich zu sein, nicht aber wenn – wie nun geschehen – Rabihic einen Freistoß von links viel zu flach auf den ersten Pfosten schlägt.
79
20:39
Und auch die anschließende Ecke sorgt für Gefahr! Eben nochj so gut gehalten, da segelt Brinkmann unter der Hereingabe drunter. Der Ball landet so bei Lorch auf dem Schlappen, der die Kugel aber aus der Luft fünf Meter vor dem leeren Kasten über die Latte schießt.
78
20:37
Risse! Links im Sechzehner empfängt die Leihgabe des 1. FC ein Zuspiel in den Lauf und schließt flach in Richtung des rechten unteren Ecks ab. Brinkmann macht sich lang und lenkt den Schuss mit den Fingerspitzen um den Pfosten herum.
78
20:36
Einwechslung bei SC Verl: Lars Ritzka
78
20:36
Auswechslung bei SC Verl: Sven Köhler
78
20:36
Einwechslung bei SC Verl: Nico Hecker
78
20:35
Auswechslung bei SC Verl: Zlatko Janjić
75
20:33
Rabihic bringt den nächsten Standard hoch in den Sechzehner, eine Ecke von der rechten Seite. Die Hereingabe kann problemlos von den Kölnern geklärt werden.
72
20:30
Holzweiler, der vor der Partie für Risse in die Anfangsformation gerückt ist, wird jetzt durch eben diesen ersetzt. Den Feierabend hat er sich nicht nur aufgrund seines Assists verdient.
71
20:28
Einwechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
71
20:28
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kevin Holzweiler
67
20:27
Das wär's gewesen! Rabihic tankt sich links zur Grundlinie und chippt in den Fünfmeterraum. Die Hereingabe landet genau auf der Stirn von Janjić, der seinen Kopfball nur Millimeter über die Querlatte setzt und somit knapp den Ausgleich verpasst.
66
20:25
Gelbe Karte für Kasim Rabihic (SC Verl)
Rabihic kassiert im Zuge der Auswechslungen eine Gelbe Karte wegen Meckerns. Er fehlt im nächsten Spiel.
66
20:25
Einwechslung bei SC Verl: Justin Eilers
66
20:25
Auswechslung bei SC Verl: Philipp Sander
66
20:25
Einwechslung bei SC Verl: Mehmet Kurt
66
20:24
Auswechslung bei SC Verl: Julian Schwermann
65
20:24
Der SC Verl ist weiterhin durchaus präsent in dem Spiel, doch es springen dabei keine Torchancen für sie heraus. Das Geschehen findet meist im Mittelfeld statt.
62
20:21
Nun gibt es leichte Aufregung auf Seiten der Gastgeber! Wunderlich wird von rechts zentral am Strafraumrand angespielt und wird bei der Ballmitnahme vermeintlich von Langesberg zu Fall gebracht. Die Kölner fordern einen Elfmeter. Wenn überhaupt hätte es aber Freistoß geben dürfen, doch auch den gibt der Schiedsrichter nicht, da Wunderlich für ihn den Kontakt zu sehr gesucht hat. Vertretbar!
61
20:18
Für Korb ist nach exakt einer Stunde Feierabend. Er blieb auf der rechten Abwehrseite über weite Strecken blass und hatte defensiv seine Probleme mit Stellwagen und Thiele. Für ihn kommt Choroba aufs Feld.
60
20:17
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Choroba
60
20:17
Auswechslung bei SC Verl: Sascha Korb
56
20:13
Tooor für Viktoria Köln, 2:1 durch Mike Wunderlich
Doch die Kölner antworten prompt mit ihrer ersten Chance in diesem Durchgang! Halbrechts nimmt es Holzweiler mit mehreren Gegenspielern auf und tänzelt den Ball in der Luft an ihnen vorbei. Dann steckt er perfekt auf Wunderlich in den Strafraum durch, der Brinkmann verlädt und eiskalt links unten einnetzt.
54
20:13
Insgesamt wird die Partie nun etwas nickeliger, auch weil die Gäste einfach präsenter in den Zweikämpfen geworden sind. Die Roten sind dagegen schon länger nicht mehr offensiv in Erscheinung getreten.
51
20:08
Tooor für SC Verl, 1:1 durch Yannick Langesberg
Nach einem ruppigen Foul von Fritz gegen Sander 30 Meter vor dem eigenen Tor bekommt der SC einen Freistoß zugesprochen. Rabihic führt diesen aus, indem er die Kugel in Richtung des langen Pfosten schlägt. Dort schleicht sich der Kapitän, Langesberg, leicht abseitsverdächtig im Rücken der Abwehr davon und bringt den Ball dann per Flugkopfball im linken Eck unter.
49
20:06
Tatsächlich sind die Ostwestfalen nun die aktivere Mannschaft mit mehr Ballbesitz. Da Köln sich auch etwas zurückzieht, erleben wir im Prinzip das Gegenstück zum Beginn der ersten Halbzeit.
46
20:03
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Kann Verl den Rückstand in den nächsten 45 Minuten wettmachen?
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:52
Halbzeitfazit:
Viktoria Köln liegt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen den SC Verl in Front. Dabei merkt man der Partie insgesamt an, dass kaum etwas auf dem Spiel steht, aber der Reihe nach: Nach druckvollem Beginn vollendete Schultz eine tolle Freistoßkombination per Kopf zur frühen Führung (8.). Auch im Anschluss waren die Hausherren spielbestimmend, verpassten aber insbesondere in Person von Wunderlich (16.) den zweiten Treffer. Ab der 25. Minute spielte dann auch Verl richtig mit, ohne dabei offensiv Gefahr auszustrahlen. Doch auch in die andere Richtung gelang nunmehr wenig. Lediglich kurz vor der Pause scheiterte Wunderlich per Freistoß an Brinkmann (45.). Aufgrund der anfänglichem Dominanz und der besseren Chancen geht der Spielstand somit absolut in Ordnung.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Wunderlich! Stellwagen zieht wieder mit Tempo nach innen und wird gute 20 Meter aus fast zentraler Position zu Fall gebracht. Wunderlich legt sich die Kugel zum Freistoß zurecht und schießt mit der Innenseite halbhoch ins linke Eck. Brinkmann fährt die Pranken aus und kratzt den Ball von der Linie.
42
19:43
Gelbe Karte für Timmy Thiele (Viktoria Köln)
Lorch foult seinen Gegenspieler am Mittelkreis und Thiele kommt er danach hinzu. Der Schiedsrichter zeigt letzterem den gelben Karton, was sich nicht ganz erschließen lässt.
41
19:42
Nun läuft Thiele halbrechts mit Tempo auf die Abwehr zu und drängt in den Sechzehner. Mit einem kleinen Schlenker in die Mitte lässt er seinen Gegenspieler stehen und visiert das lange Eck an. Der Schuss segelt jedoch recht deutlich über das Gebälk.
40
19:40
Gelbe Karte für Kai Klefisch (Viktoria Köln)
Klefisch kommt in einem Zweikampf mit Köhler in der Hälfte der Gäste etwas zu spät und steigt dem Verler voll auf den Schlappen. Das gibt vollkommen zurecht Gelb, die zehnte für Klefisch, sodass er beim nächsten Spiel fehlt.
37
19:38
... Wunderlich nimmt sich wie schon beim 1:0 der Sache an und flankt diesmal hoch an den Elfmeterpunkt. Die Hereingabe wird dann allerdings aufgrund eines Offensivfouls von Thiele abgepfiffen.
36
19:37
Stellwagen zeigt sich derweil sehr agil auf der linken Abwehrseite und holt jetzt 25 Meter vor dem Tor einen Freistoß in halblinker Position heraus...
33
19:34
Seit guten zehn Minuten finden die Domstädter offensiv überhaupt nicht statt. Sie zeigen sich dennoch defensiv stabil und lassen ihrerseits nichts zu.
30
19:31
Der SC Verl hat bislang deutlich mehr Eckbälle, doch kann aus diesen kein Kapital schlagen: Rabihic darf es diesmal von rechts versuchen, der hohe Ball wird dann aber problemlos herausgeköpft.
29
19:30
Die Mannschaften neutralisieren sich derweil rund um den Mittelkreis. Im übrigen ist das Spiel bis dato überaus fair, es gibt kaum Foulspiele auf beiden Seiten.
26
19:27
Der Sportclub beißt sich mehr und mehr in die Partie, ohne dass dabei die ganz großen Dinger herausspringen. Köhler versucht es jetzt mal aus der Distanz, der abgefälschte Schuss landet bei Mielitz in den Armen.
24
19:25
Rabihic schlägt von der linken Seite aus eine hohe Ecke auf den langen Pfosten, wo der Viktoria Janjić etwas aus den Augen gewichen ist. Der Verler will den Ball per Kopf nochmal in die Mitte legen, doch dabei landet die Kugel bei den Roten, die klären können.
21
19:23
Wunderlich marschiert nach einem Ballgewinn mit viel Platz in zentraler Position auf die gegnerische Viererkette zu und legt 20 Meter vor dem Tor nach links zu Thiele in der Box. Dieser hat viele Optionen und kann sich augenscheinlich nicht entscheiden, sodass er den Ball an einem Gegenspieler verliert.
19
19:20
Nach einem harmlosen Eckball der Ostwestfalen setzt Klingenburg zum blitzschnellen Konter an. Im Mittelfeld geht die Kugel links heraus zu Lorch, der einen Mitspieler in den Sechzehner einlaufen sieht und eine scharfe Flanke vor den Kasten schlägt – zu scharf, denn der Ball rollt ins Seitenaus.
16
19:18
Wunderlich hat das 2:0 auf dem Fuß! Brinkmann spielt einen katastrophalen Fehlpass genau in die Füße von Holzweiler am Strafraumrand, der sofort in die Mitte zu Wunderlich legt. Die Nummer acht der Hausherren steht frei vor dem Tor und will das Spielgerät rechts in den Knick schlenzen, doch setzt seinen Schuss etwas zu hoch an. Entsprechend groß ist der Ärger auf seiner Seite nach dieser vergebenen Chance.
14
19:14
Bei den Gästen ist in Sachen Standards noch Luft nach oben: Korb versucht es mit dem hohen Ball aus 40 Metern in den Strafraum, der über Freund und Feind hinweg direkt ins Toraus fliegt.
11
19:13
Angesichts der dominanten Anfangsminuten aus Sicht der Gastgeber, in denen sie zwar nicht zum Abschluss kamen, aber Verl dauerhaft in die eigene Hälfte zwangen, geht die Führung absolut in Ordnung. Und auch jetzt macht die Viktoria weiterhin das Spiel.
8
19:09
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Michael Schultz
Da ist sie, die zündende Idee! Köln geht früh in der Partie mit 1:0 in Führung und zwar durch eine herrliche Freistoßvariante. 25 Meter halblinks vor dem Tor legt Wunderlich sich die Kugel zurecht, bringt sie aber nicht direkt hoch in den Sechzehner, sondern legt nach rechts ab zu Koronkiewicz. Dieser spielt den Ball nach links heraus zu Klefisch mit einem gefühlvollen Heber und dieser legt per Kopf nach rechts rüber zu Schultz, der im Fünfer locker einnickt.
7
19:08
Der Sportclub zieht sich eindeutig zurück in diesen ersten Minuten, während die Roten das Zepter in die Hand nehmen. Eine zündende Idee nach vorne fehlt allerdings auf beiden Seiten.
4
19:04
Thiele wird über die linke Seite auf die Reise geschickt, muss letztlich aber abdrehen. Danach spielt es die Viktoria hintenherum, der Angriff verpufft.
3
19:03
Die Teams tasten sich zunächst etwas ab, das Geschehen findet erstmal nur im Mittelfeld statt. Die Kölner haben bis hierhin jedoch leichte Ballbesitzvorteile.
1
19:01
Auf geht's! Die Hausherren in den roten Trikots stoßen an von rechts nach links in Halbzeit eins. Die Verler laufen in weißen Jerseys auf.
1
19:00
Spielbeginn
18:41
In den bisherigen Aufeinandertreffen konnte die Viktoria neun Siege einfahren, der Sportclub kommt derweil auf fünf. Das Hinspiel-Remis (1:1) zählt zu den zwei Unentschieden der 16 Partien beider Teams.
18:39
Olaf Janßen lässt im Vergleich zur Partie mit den Sechzigern sein Mittelfeld auf allen Position unverändert, vor allem Renè Klingenburg zahlte seinen Startelfeinsatz mit einem Treffer zurück. In der Abwehr hingegen rotiert Fabian Holthaus heraus, Luca Stellwagen spielt für ihn von Anfang an. Und auch Marcel Risse sitzt zunächst auf der Bank, seinen Part wird Kevin Holzweiler übernehmen. Die Verler starten zum zweiten Mal hintereinander mit Till Brinkmann anstelle von Robin Brüseke im Tor, ansonsten mischt Guerino Capretti in sämtlichen Mannschaftsteilen ordentlich durch: Julian Stöckner, Torschütze gegen München, Patrick Choroba, Mehmet Kurt und Lars Ritzka sitzen auf der Bank oder sind nicht im Kader. Dafür dürfen Lasse Jürgensen, Julian Schwermann, Sascha Korb und Sven Köhler von Beginn an ran.
18:23
Für die Ostwestfalen hingegen bedeutet der heutige Spieltag den Abschluss einer harten, aber bislang auch erfolgreichen Woche mit drei Spielen. AM vergangenen Wochenende ließen sie dem KFC Uerdingen mit einem 3:0 keine Chance, Dienstagabend spielte man 1:1 gegen den Halleschen FC. Wie auch die Kölner werden die Gäste aller Voraussicht nach weder mit dem Aufstieg noch dem Abstieg etwas zu tun haben, es gilt also, die Saison nach bestem Gelingen zu beenden.
18:14
Die Viktoria ist in der Liga seit dem 2. März ungeschlagen und ärgerte am letzten Spieltag den TSV 1860 München mit einem 1:1. Mit dieser beachtlichen Serie im Rücken wollen die Domstädter heute am SC vorbeiziehen, der lediglich zwei Punkte vor ihnen liegt. Dennoch ist der Run aus ihrer Sicht ein bisschen ein zweischneidiges Pferd: Gerade zur rechten Zeit, um mit dem Abstiegskampf zum Ende der Saison nichts mehr zu tun zu haben, wohl aber auch zu spät, um ernsthaft um den Aufstieg mitspielen zu können.
18:00
Hallo und ein herzliches Willkommen zur 3. Liga! Viktoria Köln empfängt heute ab 19:00 Uhr den SC Verl oder anders ausgedrückt: Siebter gegen Achter.

Viktoria Köln

Viktoria Köln Herren
vollst. Name
Fußballclub Viktoria Köln 1904
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-rot
Gegründet
01.07.1904
Sportarten
Fußball, Volleyball
Stadion
Sportpark Höhenberg
Kapazität
10.001

SC Verl

SC Verl Herren
vollst. Name
Sport Club Verl 1924
Stadt
Verl
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
06.09.1924
Sportarten
Fußball
Stadion
SPORTCLUB Arena
Kapazität
5.000