18. Spieltag
08.12.2018 14:00
Beendet
Osnabrück
VfL Osnabrück
2:1
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
2:1
  • Manuel Schäffler
    Schäffler
    2.
    Linksschuss
  • Marc Heider
    Heider
    37.
    Kopfball
  • Marcos Álvarez
    Álvarez
    44.
    Dir. Freistoß
Stadion
Bremer Brücke
Zuschauer
9.581
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90
16:01
Fazit:
Der VfL Osnabrück verteidigt erfolgreich die Tabellenführung und schlägt Wehen Wiesbaden mit 2:1. Nach einem kuriosen Gegentreffer durch Manuel Schäffler in der zweiten Minute drehten die Hausherren das Spiel noch vor der Pause durch die Standardtore von Marc Heider (36.) und Marcos Alvarez (44.). In Durchgang zwei lieferten sich beide Teams über weite Strecken einen offenen Schlagabtausch. Auf Schäfflers Großchance in Minute 57 folgte Sekunden später der Hochkaräter auf der Gegenseite in Person von Marcos Álvarez. Im Netz landete der Ball nicht. In den Schlussminuten warfen die Gäste letztlich nochmal alles nach vorne, scheiterten jedoch entweder an VfL-Keeper Körber oder an den berühmten fehlenden Zentimetern. Für Osnabrück geht die Ungeschlagen-Serie damit weiter. Wehen dagegen verpasst es weiter zu klettern in der Tabelle.
90
15:53
Spielende
90
15:52
...Riesenchance! Alf Mintzels Standard wird an den langen Pfosten verlängert, wo Max Dittgen eine Beinlänge zu spät kommt. Da wärs fast passiert!
90
15:52
Wiesbaden bleibt nur der Weg in die Spitze. Für die möglicherwiese letzte Aktion in Form eines Freistoßes von der linken Seite kommt nun auch Keeper Kolke mit nach vorne...
90
15:50
Es gibt drei Minuten obendrauf. Kann Wehen die Niederlage noch abwenden oder macht Osnbrück hier endgültig den Deckel drauf?
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:49
...Rechts vorbei! Der Linksverteidiger der Wiesbadener läuft schräg an, haut den Ball an der Mauer, allerdings auch am rechten Außenpfosten vorbei.
89
15:48
Nächste gute Möglichkeit für die Gäste! Auf der halbrechten Position knapp 20 Meter vor dem Kasten legt sich Mintzel die Pille zum Freistoß bereit...
87
15:47
Wehen packt nach einer weitgehend ausgeglichenen zweiten Hälfte in diesen letzten Minuten nochmal eine Schippe drauf und schiebt in die Offensive. Von rechts schlägt Dittgen die Pille nach innen. Am kurzen Pfosten rutscht Schmidt heran, säbelt den Ball aber nur übers Tor.
86
15:46
Auf der anderen Seite bewahrt Körber die Hausherren vor dem späten Ausgleich, indem er nach einer Volleyabnahme Dittgens blitzschnell unten ist und das Leder zur Seite pariert.
85
15:44
Aufschrei im Wiesbadener Strafraum! Mintzel springt die Pille auf rechts im Sechzehner an die Hand, doch von Absicht keine Spur. Schiri Storks lässt weiterlaufen.
82
15:43
Letzter Wechsel bei den Hausherren. Für Alexander Dercho kommt Tim Danneberg in die Partie. Zuvor verließ bereits der mögliche Siegtorschütze Marcos Álvarez für den Neuzugang aus Dortmunds zweiter Mannschaft Etienne Amenyido den Rasen.
81
15:40
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Tim Danneberg
81
15:40
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Alexander Dercho
81
15:40
Gute Chance für die Gäste! Wehen probierts aus der Distanz und prüft Keeper Körber, der mit den Fingerspitzen über die Querlatte klärt. Es bleibt beim 2:1!
80
15:39
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Etienne Amenyido
80
15:39
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Marcos Álvarez
77
15:36
Wehens Trainer Rüdiger Rehm zieht das letzte offensive Register. Für Abwehrmann Sören Reddemann kommt Mittelfeldspieler Max Dittgen in die Partie.
77
15:35
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Max Dittgen
77
15:35
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Sören Reddemann
75
15:34
Gelbe Karte für Manuel Schäffler (SV Wehen Wiesbaden)
Auch Schäffler sieht Gelb. Der Stürmer beschwert sich etwas zu lautstark über das Foul von Susac und bekommt ebenfalls den Gelben Karton unter die Nase gehalten. Harte Entscheidung!
75
15:33
Gelbe Karte für Adam Sušac (VfL Osnabrück)
Susac hält Schäffler an der rechten Seitenauslinie und und verhindert, dass der Offensivakteur der Gäste durchstartet. Storks zückt Gelb.
73
15:32
Es gibt eine Verletrzungsunterbrechung. David Blacha, der ehemalige Wiesbadener liegt auf dem Boden und hält sich den rechten Knöchel. Es geht jedoch weiter für ihn.
72
15:31
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Steffen Tigges
72
15:31
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Manuel Farrona-Pulido
71
15:31
Wieder fliegt ein gefährlicher Standard in den Sechzehner der Gäste. Blacha schaufelt die Ecke von links nach innen. Wehen-Keeper Kolke steigt zur Faustabwehr nach oben und profitiert von dem Stürmerfoul eines Osnabrückers.
69
15:29
Beim VfL macht sich an der Seitenlinie Steffen Tigges zur Einwechslung bereit. Der 20 Jahre junge Mann spielt auf der linken Außenbahn. Absicherung sieht anders aus. Trainer Daniel Thioune will hier die Entscheidung herbeiführen.
66
15:24
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (SV Wehen Wiesbaden)
Auch Titsch-Rivero möchte auf Storks Zettel und sorgt zum zweiten Mal innerhalb von zwei Minuten dafür, dass der Referee sich an die Brusttasche greift. Der Mittelfeldmann sieht Gelb für ein taktisches Foul an Ouahim, den er wenige Meter vor dem Sechzehner nur per Trikotzupfer stoppen kann.
64
15:23
Gelbe Karte für Daniel Kyereh (SV Wehen Wiesbaden)
Wehens Torjäger arbeitet auch mit nach hinten. Der Offensivspieler der Gäste räumt Dercho mit allem, was er hat, auf der linken Außenbahn kurz vor der Auslinie ab und sieht dafür zurecht die Gelbe Karte. Der anschließende Freistoß bringt nichts ein.
62
15:21
Die Partie bietet in dieser Phase großen Unterhaltungswert, was Osnabrücks Fans dazu veranlasst ihr Team mit lautstarken Unterstützungsrufen von der Tribüne weiter nach vorne zu peitschen.
58
15:18
Auch auf der anderen Seite brennts! Im direkten Gegenzug lässt Heider links in der Offensive zwei Leute stehen, schickt Ouahim nach innen, der vor dem Kasten für Álvarez querlegt. Das Leder rauscht an Wehen-Keeper Kolke vorbei, doch Osnabrücks Stürmer haut das Leder am langen Pfosten nur ans Außennetz.
57
15:16
Schäffler! Den darf man auch mal machen! Wiesbadens Mittelstürmer wird per Steckpass auf rechts im Sechzehner perfekt in Szene gesetzt, brettert die Pille aus vollem Lauf aber nur über den Querbalken.
56
15:15
Farrona-Pulido! Der linke Mittelfeldspieler dribbelt sich auf seiner angestammten Seite in der Strafraum und gewinnt das Zweikampfduell mit Lorch, der im Rasen hängenbleibt. Der folgende Abschluss aufs kurze Eck wird von Wehens Keeper allerdings locker abgefangen.
54
15:13
Das Leder wird auf den kurzen Pfosten gezogen, wo aber nur ein Wiesbadener am höchsten springt. Der zweite Ball landet bei den Hausherren, die sich prompt den nächsten Eckstoß erarbeiten. Auch dieser bleibt ohne Folgen.
52
15:12
Osnabrück wehrt sich! Wehen erwischt den besseren Start in diese zweite Hälfte, muss jetzt aber aufpassen. Von links bietet sich dem VfL die Chance per Eckball. Infolgedessen hat es heute schon einmal geklingelt...
50
15:10
Erster Aufreger der zweiten 45 Minuten! Titsch-Rivero profitiert wenige Meter vor dem Sechzehner von einem Abpraller und darf frei abziehen. Körber legt sich auf der Linie quer und klärt mit beiden Pranken.
48
15:07
Weiter gehts in Osnabrück! Schiri Sören Storks gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang. Während die Hausherren personell unverändert zurück auf dem Rasen erschienen sind, ersetzt bei den Gästen der neunmalige Liga-Torschütze Daniel Kyereh Stephan Andrist für die zweite Hälfte.
46
15:05
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Daniel Kyereh
46
15:04
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Stephan Andrist
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:54
Halbzeitfazit
Praktisch mit dem 2:1-Führungstreffer gehen Osnabrück und Wehen Wiesbaden in die Pause. Wiesbaden schockte den VfL gleich in der 2. Minute mit einem glücklichen Tor von Manuel Schäffler. Daraufhin stellten sich die Gäste abwartend hinten rein und ließen Osna anlaufen. Die Viola musste sich kurz schütteln, bevor sie zu wirklich gefährlichen Angriffen kam. Dann war es Marc Heider, der per Kopf den Ausgleich nach einer Ecke besorgte (36.). Nur acht Minuten später jagte Álvarez einen Freistoß wunderschön ins Tor der Wiesbadener. Die Führung für Osnabrück geht nach dem anfänglichen Schock in Ordnung. Der psychische Vorteil liegt nun definitiv auf Seiten des Tabellenführers. Kann Wiesbaden sich nochmal berappeln? Wir werden es gleich erfahren.
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
Eine Minute wird nachgespielt, dann pfeift Schiedsrichter Stork zur Pause.
44
14:46
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Marcos Álvarez
Dann platzt der Knoten: Álvarez trifft mit einem perfekten Freistoß kurz vor der Pause zur Führung! Aus gut 25 Metern halblinker Position zirkelt der Deutsch-Spanier den Ball genau in den linken Torwinkel. Wunderschöner Treffer! Vielleicht sollte er jetzt immer direkt schießen, seine Hereingaben zuvor waren schließlich nicht gerade berauschend.
41
14:45
Was für ein Hammer! Nach einem starken Pass aus dem Mittelfeld auf die halbrechte Seite taucht Álvarez im Sechzehner auf. Mit Wucht nagelt er die Pille an den linken Pfosten. Laut klatscht es, dann springt der Ball weg vom Tor. Die Wiederholung zeigt: Keeper Markus Kolke war noch hauchzart am Schuss dran, starke Parade! Das wäre fast die Führung für Osna gewesen.
39
14:43
Derweil muss Rüdiger Rehm wechseln. Bei Patrick Schönfeld geht es nun doch nicht weiter. Für ihn kommt Marcel Titsch-Rivero.
37
14:42
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Marcel Titsch-Rivero
37
14:42
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Patrick Schönfeld
36
14:39
Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Marc Heider
Da ist der Ausgleich! Den Álvarez-Freistoß klärt Wehen zur Ecke. Die schlägt Blacha von der rechten Seite mustergültig auf den ersten Pfosten, wo sich Marc Heider wunderbar freigelaufen hat, hochspringt und kompromisslos zum Ausgleich einköpft. Viertes Tor im vierten Spiel hintereinander, starke Serie! Nach dem Jubel bleibt Heider aber kurz liegen, weil er beim Tor mit seinem Gegenspieler zusammengestoßen ist. Für ihn geht es aber weiter.
35
14:38
Es wird heiß! An der linken Strafraumkante gibt es Freistoß für Osna. Nun muss Marcos Álvarez mal was zeigen.
32
14:37
Dicke Chance für Schwadorf! Adam Sušac und Bashkim Renneke spielen das alte Spiel "Nimm du ihn, ich habe ihn sicher" im Zentrum der Strafraumkante. Schwadorf spritzt dynamisch dazwischen und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Den harten Schuss wehrt Keeper Körber zwar ab, doch der Tabellenführer wankt bedenklich.
31
14:33
Gelbe Karte für Jules Schwadorf (SV Wehen Wiesbaden)
Schwadorf legt Ouahim und kickt anschließend den Ball weg. Dem Schiri wird es zu bunt, er zückt Gelb.
30
14:33
Kurzer und kleiner Aufschrei im Osnabrücker Publikum, als Anas Ouahim den Ball von rechts scharf in den Sechzehner zischen lässt. Aber da ist keiner seiner Kollegen, alle Aufregung umsonst.
28
14:31
Gelbe Karte für Manuel Farrona-Pulido (VfL Osnabrück)
Eine Osna-Ecke wehrt Wehen ab und startet den Konter. Farrona-Pulido tut, was einer tut, der Angst vor dem schnellen Gegenstoß hat und unterbindet diesen mit einem Foul. Das ist zwingend Gelb.
27
14:29
Bei Schönfeld scheint es nichts Ernstes zu sein. Der Wiesbadener ist wieder auf dem Rasen.
26
14:29
Kurze Verletzungsunterbrechung, weil Patrick Schönfeld auf dem Rasen liegt. Während er versorgt wird, ruft Trainer Rüdiger Rehm die restlichen Spieler zusammen und gibt ihnen taktische Anweisungen. Da würde man gerne Mäuschen spielen.
24
14:27
Osnabrück drückt, aber Bashkim Renneke und Anas Ouahim rennen sich in der Nähe der rechten Eckfahne fest. Wieder schieben sie den Ball zurück in die eigene Hälfte.
21
14:25
Also die Freistöße müssen sie wirklich nochmal üben. Wieder fliegt eine Hereingabe von Marcos Álvarez an Freund und Feind vorbei und landet im Toraus.
17
14:22
Starker Angriff von Osnabrück! Taffertshofer dribbelt mit dem ball durchs Mittelfeld und steckt das Leder auf den linken Flügel zu Anas Ouahim durch. Der Angreifer zieht in den Strafraum, lässt seinen Gegenspieler per Übersteiger stehen und chipt den Ball ins Zentrum. Doch da steht keiner seiner Kollegen. Stattdessen prescht Taffertshofer in der zweiten Reihe heran, sein Distanzschuss landet aber links neben dem Tor.
14
14:17
Dann ist wieder Schäffler: Aus der Distanz versucht der Torschütze, Keeper Nils Körber zu überraschen. Aber der Ball zischt links am Kasten vorbei.
12
14:15
Wiesbaden hat sein Ziel, ein frühes Tor, erreicht und spielt nun abwartend. Osnabrück hat den Ball, weiß aber noch nichts damit anzufangen. Die Saison hat uns aber gelehrt: lange dauert es für gewöhnlich nicht, bis Osna vor das Tor kommt.
10
14:13
Nächster Freistoß für den VfL aus dem rechten Halbfeld: Nach der Hereingabe von David Blacha steht Maurice Trapp aber 25 Meter vor dem Wiesbadener Tor im Abseits. Muss man auch erstmal schaffen.
9
14:11
Wehen spielt übrigens wieder im augenunfreundlichen Neongelb. Vielleicht war Osnabrücks Taffertshofer bei seiner verunglückten Abwehraktion geblendet. Wäre zumindest eine Erklärung.
6
14:10
Wie reagiert Osnabrück auf das Blitztor? Die Violetten schütteln sich kurz und suchen nun Sicherheit im Angriff. Eine Freistoßhereingabe von Marcos Álvarez findet im Sechzehner aber keinen Abnehmer.
2
14:05
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Manuel Schäffler
Klarer Fall für Zeiglers Kacktor des Monats - und das nach nur 70 Sekunden! Von der rechten Seite bringt Stephan Andrist den Ball in den Sechzehner. Ungelenk springt Ulrich Taffertshofer dem Leder entgegen und schießt Gegenspieler Manuel Schäffler völlig ungeschickt an. Vom Stürmer titscht der Ball rechts am machtlosen Torhüter Nils Körber vorbei in die Maschen. Das tut weh!
1
14:03
Und ab geht's! Schiedsrichter Storks hat die Partie angepfiffen.
1
14:03
Spielbeginn
14:01
"Unsre Herzen schlagen heiß für die Farben Lila-Weiß. Unser Puls geht rasend schnell bei jedem Spiel, mein VFL", schallt es durch das Stadion an der Bremer Brücke. Klares Zeichen: Die Hymne läuft, in wenigen Augenblicken geht's los. Dann müssen die Viola-Fans wieder den Baldrian auspacken.
13:53
Der Schiedsrichter der Partie ist Sören Starks, an den Linien kommen Alexander Ernst und Jörn Schäfer zum Einsatz.
13:52
Wiesbaden-Coach Rehm verändert im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Lotte nix. Max Dittgen und der bereits angesprochene Daniel Kyereh sind aber wieder im Kader und sind sicher Optionen für die zweite Halbzeit.
13:49
Zu den Aufstellungen: Im Vergleich zum Spiel gegen Hansa Rostock stellt Osnabrück-Trainer Thioune auf vier Positionen um. Trapp und Dercho beginnen defensiv für Schiller und Engel, vorne starten Ouahim und Álvarez für Danneberg und Pfeiffer.
13:44
Auf der Gegenseite erwartet Chefcoach Daniel Thioune eine richtig große Herausforderung: "Wehen hat eine vergleichbare Spielanlage wie Rostock zuletzt. Sie haben extrem gute Umschaltmomente und besonders in der Offensive unglaubliche Qualität."
13:41
"Wir müssen das Selbstvertrauen aus unseren guten letzten Auswärtsauftritten mitnehmen, um den Gegner so vor Probleme zu stellen. Im Stadion herrscht eine tolle Stimmung und große Euphorie. Wir wollen sie dennoch herausfordern und nicht zu viel Respekt zeigen", kündigte SVWW-Cheftrainer Rüdiger Rehm im Vorfeld der Partie an. Mit Daniel Kyereh und Manuel Schäffler haben sie zwei Offensivkräfte in ihren Reihen, die bereits neunmal eingenetzt haben.
13:30
Zwei Klatschen setzte es gegen Wiesbaden zuletzt für Osnabrück: 1:5 und 0:4 ging die Viola in der vergangenen Saison in den Spielen gegen den SVWW unter. Ein ähnliches Ergebnis ist aufgrund der neuen Stärke des VfL heute nicht zu erwarten. Viel eher sinnen die Hausherren auf Revanche.
13:20
Erst eine Niederlage kassierte der Spitzenreiter aus Osnabrück in der laufenden Saison. Mit 34 Punkten und der besten Abwehr der Liga stehen die Jungs in Violett an der Spitze der Tabelle. Zuletzt kamen sie allerdings in Rostock nicht über ein 1:1 hinaus. Gegen die Tormaschinen aus Wiesbaden mit dem zweitbesten Sturm der Liga sollte Osnabrück definitiv eine gute Leistung auf den Platz bringen. Der SV Wehen rangiert vier Punkte hinter dem Relegationsplatz und schlug Lotte zuletzt mit 2:0.
13:14
Ein winterliches Hallo und herzlich willkommen zum Drittliga-Match zwischen dem VfL Osnabrück und dem SV Wehen Wiesbaden. Um 14:00 Uhr ertönt der Anpfiff an der Bremer Brücke.

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.667

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500