8. Spieltag
22.09.2018 14:00
Beendet
1860
TSV 1860 München
1:2
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
1:0
  • Herbert Paul
    Paul
    37.
    Kopfball
  • Nicklas Shipnoski
    Shipnoski
    56.
    Rechtsschuss
  • Nicklas Shipnoski
    Shipnoski
    62.
    Linksschuss
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Zuschauer
15.000
Schiedsrichter
Martin Petersen

Liveticker

90
16:03
Spielfazit:
Das Oktoberfest beginnt mit einer 1:2-Niederlage für den TSV 1860 München. In der ertsen Hälfte waren die Gastgeber besser und gingen kurz vor der Pause in Führung nach dem Kopfball von Herbert Paul (37.). Im zweiten Durchgang kippte das Spiel dann innerhalb von weniger als zehn Minuten durch einen Doppelpack von Nicklas Shipnoski (56., 62.), der zwei Fehler von Phillipp Steinhart ausnutzte. Beide Male versenkte er aus wenigen Metern. Bis zum Ende war 1860 nicht in der Lage, zurückzukommen, auch wenn Sascha Mölders einige gute Aktionen hatte. In der Blitztabelle rutscht München einen Platz ab, während Wehen durch den Dreier auf Rang 12 springt.
90
15:56
Spielende
90
15:56
Mölders! Er nimmt einen langen Ball mit dem zweiten Kontakt mit und schießt aus der Drehung drauf. Markus Kolke zeigt eine Glanzparade, mit der er den Sieg festhält!
90
15:54
Die Hälfte der Nachspielzeit ist um. Schafft München in der Schlussoffensive noch was?
90
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:52
Das ging fast schief! Hiller bekommt einen halbhohen Rückpass und hat Probleme bei der Verarbeitung. Er schlägt den Ball dan weg und trifft dabei den heranstürmenden Schäffler,von dessen Körper die Kugel einen hohen Bogen beschreibt und auf dem Netz landet.
90
15:51
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Simon Brandstetter
90
15:51
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Daniel Kyereh
87
15:49
Freistoß für München aus guter Position von links. Steinhart spielt den Stadard als Flanke an den langen Pfosten. Dorthin läuft ein ganzer Pulk an Männern, unter ihnen Daniel Wein, der dann im Abseits steht. Die Zeit läuft 1860 davon.
85
15:47
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Moritz Kuhn
85
15:46
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Stephan Andrist
84
15:46
Jetzt sind immer wieder lange Bälle das Mittel der Wahl für die Bayern. Mit Grimaldi und Mölders haben sie ja zwei Stürmer, die damit was anfangen können, aber Wehen weiß das und unterbindet diese Spielart gut.
81
15:43
Wieder Mölders: Er läuft gut getimed in eine Flanke von links und bringt sie entgegen der Laufrichtung des Keepers. Etwas fehlt die Justierung, denn der Ball trudelt um Zentimeter am langen Pfosten vorbei ins Toraus.
80
15:42
Gelbe Karte für Stephan Andrist (SV Wehen Wiesbaden)
80
15:42
Gute Chance für Mölders! Grimaldi bedient seinen Sturmpartner, der dann nicht lange fackelt und aus zentraler Position mit links abzieht. Den Schuss aus 16 Metern kann Markus Kolke mit einer guten Parade aus dem Eck kratzen.
77
15:38
Gelbe Karte für Alf Mintzel (SV Wehen Wiesbaden)
Der Routinier stellt seinem Gegenspieler von hinten ein Bein und wird verwarnt.
75
15:37
Einwechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
75
15:37
Auswechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
74
15:36
Die Schlussviertelstunde bricht langsam an. München hat momentan keinen Plan, wie man zum zweiten Tor kommt. Die 15.000 Zuschauer feuern dennoch an und hoffen.
72
15:34
Schöner Seitenwechsel der Hessen zu Andrist, der auf links viel Platz hat. Er nimmt den Pass an, zieht leicht in die Mitte und schließt dann aus 18 Metern mit rechts ab. Sein Versuch ist keine große Aufgabe für Marco Hiller auf der Linie.
69
15:31
München bekommt eigentlich einen Freistoß an der Kante zum Strafraum zugesprochen, so zeigt es Martin Petersen zumindest an. Nach ein paar Sekunden revidiert es sich aber und nimmt die Entscheidung zurück. Er wertet die Aktion, in der Kindsvater zu Fall kommt als Vorteil.
66
15:29
Kyereh wäre an Paul vorbei, wenn der Löwe nicht seinen Arm ausfahren wurde und Kyereh so aufhielte. Schiri Petersen wertet die Aktion nicht als Foul und lässt laufen.
65
15:27
Daniel Bierofka hat auf den Rückstand reagiert und mit Sascha Mölders einen erfahrenen Stürmer gebracht, der Grimaldi vorne unterstützen soll.
63
15:26
Einwechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
63
15:25
Auswechslung bei TSV 1860 München: Alessandro Abruscia
62
15:23
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:2 durch Nicklas Shipnoski
Wehen dreht das Spiel! Mintzel kann von links unbehelligt flanken und erreicht am langen Pfosten punktgenau den Laufweg von Nicklas Shipnoski, der den Fuß richtig stellt und so zu seinem zweiten Treffer einschiebt. Wieder sah Steinhart in der Abwehr nicht gut aus hat den Torschützen im Rücken übersehen.
59
15:21
1860 München war durch die Führung auf Platz drei vorgerückt, ist nun aber wieder bei Null auf Rang sechs. Eine Stunde ist rum und es ist nun alles offen.
56
15:17
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Nicklas Shipnoski
Ausgleich! Der Freistoß nach dem Foul Steinharts segelt in den Strafraum. Ebendieser Münchener will mit dem Kopf klären, seine Aktion verunglückt aber so, dass der Ball genau am Fuß von Nicklas Shipnoski landet, der aus elf Metern ins lange linke Eck versenkt.
55
15:17
Gelbe Karte für Phillipp Steinhart (TSV 1860 München)
Die erste Verwarnung des Spiels geht an die Adresse des Linksverteidigers. Er stellt sich absichtlich in den Laufweg von Daniel Kyereh und bremst ihn unsanft aus.
53
15:15
Mintzel chippt den Ball aus dem linken Halbraum auf die Kante des Sechzehners, in der Hoffnung dort Schäffler als Wandspieler zu finden. Anstatt zu seinem Angreifer landet das Leder aber auf dem Kopf von Felix Weber, der die Szene klärt.
50
15:12
1860 kommt gut rein in den zweiten Durchgang und übt früh Druck auf die Hessen aus. Abruscia versucht mit einem Dribbling durch zwei Gegenspieler hindurch zu kommen, muss aber abbrechen und den Weg eine Reihe zurück suchen.
47
15:09
Und direkt wird es gefährlich! Hiller muss seine Reflexe präsentieren, um einen Freistoß zu parieren, der kurz vor ihm aufspringt. Die Aufgabe löst er gut.
46
15:08
Es geht weiter! Auf Seiten der Hausherren hat sich Karger beim Aufprall mit Lorch wohl verletzt und muss raus. Neu dabei ist nun Benjamin Kindsvater.
46
15:07
Einwechslung bei TSV 1860 München: Benjamin Kindsvater
46
15:07
Auswechslung bei TSV 1860 München: Nico Karger
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:55
Halbzeitfazit:
Mit einer 1:0-Führung geht 1860 München in die Pause. Gegen den SV Wehen Wiesbaden sind die Gastgeber die bessere Mannschaft mit mehr Anteilen in der Angriffsabteilung. Es dauerte aber über eine halbe Stunde, bis der Treffer fiel. Phillipp Steinhart bereitete per Ecke für Herbert Paul vor, der per Kopf den Ball über die Linie bugsierte. Von Wehen kam nur wenig nach vorne, einmal traf Andrist die Querlatte und scheiterte noch ein weiteres Mal an Marco Hiller. Gleich geht's weiter!
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
14:49
Kyereh wechselt kurz in den alpinen Sport und veranstaltet einen Slalom durch mehrere Hellblaue. Auf seinem Weg von rechts in die Mitte ist bei Hindernis Nummer drei aber Schluss. Daniel Wein geht dazwischen.
43
14:47
Gleich geht es in die Pause im Grünwalder Stadion. Kommt Wehen vorher noch ran oder gehen die Löwen mit einer kleinen Beute in die Kabinen?
40
14:45
Das Tor fiel durch das bisher einzig wirksame Mittel der Münchener:Flanken. Grimaldi als potenzieller Abnehmer ist aber immer noch nicht so richtig eingebunden ins Spiel.
37
14:41
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Herbert Paul
Da ist die Führung für die Löwen! Bei einer Ecke, die Steinhart zum kurzen Pfosten schlägt, ist Paul ungedeckt und muss nur den Schädel hinhalten.
36
14:41
Karger prallt im vollen Tempo gegen Lorch, der sich ihm in den Weg stellt,aber kein absichtliches Foul spielt, sondern einfach nicht mehr weg kam. Kurz bleibt Karger die Luft weg, dann geht's weiter.
34
14:38
München fordert zurecht eine Ecke, die der Unparteiische nicht erkannt hat: Die Gästeabwehr überrascht ihren eigenen Schlussmann mit einem Zuspiel, das auch nicht gerade genau kommt. Kolke versucht es mit der Grätsche und trifft den Ball auch, aber erst, als dieser schon im Aus ist.
32
14:37
Nico Karger macht sich auf links bereit für eine der bisher ungefährlichen Flanken, darf aber nur ausholen, dann geht die Fahne hoch. Abseits des Linksaußen beim Zuspiel aus der Mitte.
29
14:33
Zu eigensinnig von Abruscia. Er hat im Zentrum viel Platz vor sich und treibt den Ball einige Meter nach vorne. Anstatt nach außen zu legen für eine Flanke, wählt er den Torschuss, der knapp zwei Meter rechts vorbei geht.
27
14:31
Nach kurzer Behandlung rappelt sich Kolke wieder auf und wischt sich einmal mit einem kalten Tuch durchs Gesicht. Es sieht so aus, als ob es weitergeht. Zur Sicherheit macht sich an der Seitenlinie der zweite Torwart Albrecht warm.
24
14:29
Mal wieder ein direkter Freistoß der Hausherren. Phillipp Steinhart dreht ihn aufs kurze Eck, wo Kolke mit den Fäusten im Sprung nach vorne abwehrt. Dabei stößt er mit Manuel Schäffler zusammen und bleibt verletzt liegen.
22
14:27
Andrist ist der auffälligste Akteur der Gäste. Mit etwas Glück bekommt er die Kugel in der Box nachdem Schäffler sieht zunächst außerhalb festmacht. Eigentlich hat Stephan Andrist freie Auswahl beim Torschuss und will links unten hineinlegen, trifft den Ball allerdings nicht richtig.
19
14:24
Direkt nach der Parade begeht Lorch ein Foulspiel gerade so außerhalb des Sechzehners, weswegen es Freistoß für die Löwen gibt. Abruscia zieht diesen mit Druck aufs Tor und wieder ist es Markus Kolke, der im Flug den Rückstand verhindert.
18
14:23
Kolke hält! Im nächsten Angriff wird auch München erstmals wirklich gefährlich. Ähnlich wie Andrist vorhin macht es aus Karger, allerdings aus 16 Metern. Der Keeper muss sich sehr strecken, um zu parieren.
15
14:20
Dann ist aber Andrist da mit dem ersten Torschuss! Eine halbhohe Flanke von der linken Seite landet bei ihm, die er mit dem ersten Kontakt kontrolliert und dann aus der Drehung abzieht. Aus wenigen Metern landet der Ball an der Latte!
14
14:19
Im Offensivspiel finden die Hessen nach einer guten Viertelstunde nicht statt. Es wird mit längeren Bällen in die Dopppelspitze um Schäffler agiert.
11
14:16
An Intensität in den Zweikämpfen mangelt es in der Frühphase nicht. Es finden viele kleine Fouls statt, besonders auf Höhe der Mittellinie. 1860 probiert, die Gegner mit einer kurzen Ausführung eines Freistoßes in die Tiefe zu überraschen, scheitert aber an der eigenen Ungenauigkeit.
8
14:13
Willsch hat auf seiner Seite viel mehr Tempo als der schon etwas ältere Alf Mintzel, der im Laufduell das Nachsehen hat. Aus der Flanke für Grimaldi entsteht eine Ecke für die Löwen, die dan jedoch harmlos ist.
7
14:11
Wiesbaden scheint eher auf Konter zu lauern, übt keinen sonderlich hohen Druck aus und läuft die Abwehr nicht vor der Mittellinie an. Sie wollen eher die Passwege im Zentrum zustellen.
4
14:08
München beginnt offensiv und greift über die rechte Seite an. Dort kommt Marius Willsch zur Grundlinie durch und sucht dann in der Mitte Grimaldi. Noch stimmt die Präzision aber nicht.
1
14:05
"O'Zapft is!" heißt es auf der Wiesn, hier ist es der Anstoß. 1860 beginnt in den speziellen Oktoberfest-Trikots im blau-weißen Karomster. Wehen spielt in neongelb.
1
14:04
Spielbeginn
14:01
Schiedsrichter heute ist Martin Petersen aus Stuttgart. Der Immobilienkaufmann pfeift sein 63. Spiel in der dritten Liga.
13:58
Rüdiger Rehm erwartet ein "besonderes Spiel" und sagt, dass man Leidenschaft zeigen müsse, um gegen 1860 zu halten. Zum Erfolg in Meppen meint er:„Der Sieg hat allen gutgetan, aber wir dürfen uns deshalb nicht ausruhen! Es gilt, den eingeschlagenen Weg in den nächtsen Wochen fortzusetzen." Erster Halt dafür in die Grünwalder Straße, wo es bald losgeht!
13:49
Zudem beginnt in der bayrischen Landeshauptstadt das Oktoberfest. Natürlich wird sich der Verein und die Mannschaft dort präsentieren, aber Trainer Daniel Bierofka hat auch nichts dagegen, wenn sich die Spieler in der Freizeit dort aufhalten. Er halte nichts von einem Verbot, erwarte aber von seinen Spielern, dass sie als Profis nicht in der Vorbereitung auf ein Spiel sich dort aufhalten. Weiter sagt er: „Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft ein gutes Spiel gegen Wehen Wiesbaden zeigt. Wir haben uns permanent gesteigert."
13:41
Es stellen sich heute zwei Gegensätze gegenüber: München kann mit 15 erzielten Tore die beste Offensive der Liga vorweisen mit Alessandro Abruscia und Adriano Grimaldi als ihre gefährlichsten Stürmer, die bisher je zwei Mal einnetzten. Insgesamt führt zwar der Wehener Daniel Kyereh die Liste an, doch haben seine Tore dem Team noch nicht viel geholfen. Stattdessen hat der SVWW Probleme in der Abwehr und teilt sich mit Hansa Rostock den Posten der schlechtesten Defensive und 14 Gegentoren.
13:26
Die Gäste aus Hessen holen bisher einen Punkt pro Spiel im Schnitt und liegen damit knapp vor den Abstiegsrängen auf Platz 16. Wehen Wiesbaden hat erst zweimal einen Sieg feiern können und musste schon vier Niederlagen hinnehmen. Jüngst gab es jenen zweiten Erfolg gegen den SV Meppen, der 3:0 besiegt wurde. Gegen die Top 3-Mannschaften Unterhaching (1:2) und Würzburg (3:1) dagegen blieb Wehen in den Wochen zuvor ohne Punkt.
13:19
1860 ist seit drei Partien ungeschlagen und hat zwei davon gewonnnen. Nachdem der VfR Aalen (1:4) und auch Energie Cottbus im Aufsteigerduell (2:0) geschlagen wurde, gab es am letzten Spieltag beim Gastspiel an der Ostsee in Rostock ein 2:2-Unentschieden. Damit sind die Bayern auf Platz 6 in der Tabelle mit elf Punkten. Insgesamt hat 1860 nur zwei der vergangenen zehn Spiele in allen Wettbewerben verloren.
13:09
Willkommen zur 3.Liga! Es ist der achte Spieltag und an diesem trifft 1860 München auf den SV Wehen Wiesbaden. Gespielt wird ab 14 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße.

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500