5. Spieltag
27.08.2018 19:00
Beendet
Jena
FC Carl Zeiss Jena
2:1
FSV Zwickau
FSV Zwickau
0:1
  • Toni Wachsmuth
    Wachsmuth
    13.
    Elfmeter
  • Felix Brügmann
    Brügmann
    63.
    Rechtsschuss
  • Phillip Tietz
    Tietz
    73.
    Elfmeter
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Zuschauer
7.061
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
21:01
Fazit:
Carl Zeiss Jena bringt dem FSV Zwickau mit einem 2:1-Erfolg die erste Pleite der Saison bei. In einer umkämpften Partie ging Zwickau nach anfänglicher Abtastphase durch einen berechtigten Foulelfmeter von Wachsmuth in der 14. Minute mit dem ersten Torschuss in Führung. Gegen Ende von Durchgang eins gab es auf beiden Seiten Chancen im Minutentakt. Zwickau hatte Pech mit zwei Lattentreffern, bei Jena versagten Wolfram allein vor Brinkies die Nerven. In der zweiten Hälfte war Jena in einer intensiv geführten Partie die tonangebende Mannschaft und wurde nach gut einer Viertelstunde mit dem Ausgleich von Felix Brügmann belohnt. Fortan war die Partie wieder ausgeglichen und lief auf ein Remis hinaus, doch Jena bekam zehn Minuten vor dem Ende von Schiri Badstübner einen äußerst fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Tietz nahm das Geschenk an und vollstreckte zum Jenaer Sieg, weil Zwickau außer einem Fernschuss von Miatke keine Antwort mehr fand. Jena gewann dank eines starken Comebacks in Hälfte zwei durchaus verdient, wenn auch aufgrund des unberechtigten Elfmeters etwas glücklich.
90
20:53
Spielende
90
20:52
Bickel schießt aus 25 Metern in den Jenaer Nachthimmel. Das dürfte es gewesen sein.
90
20:52
Es gibt noch einmal einen Freistoß aus gefährlicher Position für Zwickau.
90
20:51
Miatke versucht noch einmal König von der linken Seite mit einer Flanke zu bedienen. Doch die Hereingabe ist viel zu hoch und landet weit auf der anderen Seite.
90
20:50
Schiri Badstübner gibt Zwickau noch vier Minuten Zeit um die erste Saisonniederlage abzuwenden.
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
20:48
Jena sorgt in der Schlussphase geschickt für Entlastung. Die Thüringer setzen sich immer wieder über längere Zeit in der gegnerischen Hälfte fest und halten den Ball.
85
20:45
Schau kommt im defensiven Mittelfeld für Pannewitz und soll helfen den 2:1-Erfolg über die Zeit zu bringen.
85
20:45
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Justin Schau
85
20:44
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Kevin Pannewitz
82
20:42
Felix Brügmann vergibt die Chance zur Entscheidung. Starke flankt von der rechten Bahn in die Mitte. Dort lässt Tietz am ersten Pfosten uneigennützig weg und ermöglicht so Felix Brügmann den Abschluss. Dessen Rechtsschuss aus acht Metern wird aber von Wachsmuth geblockt.
81
20:40
Schafft Zwickau das Comeback? Im Moment wirken die Sachsen doch arg geschockt. Jena scheint das hier weitgehend unter Kontrolle zu haben. Außerdem stören ständige kleine Fouls im Mittelfeld den Spielfluss.
79
20:37
Gelbe Karte für Christian Bickel (FSV Zwickau)
Der Außenbahnspieler hält gegen Wolfram den Schlappen drauf. Danach werden noch ein paar böse Worte gewechselt. Der Unparteiische zeigt Bickel schließlich die Verwarnung.
77
20:36
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Sören Eismann
77
20:36
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: René Eckardt
74
20:32
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 2:1 durch Phillip Tietz
Der vermeintlich Gefoulte tritt selber an und lässt Brinkies keine Chance. Ganz abgebrüht lässt Tietz zuerst den Schlussmann in die rechte Ecke fliegen, ehe er das Leder locker leicht flach in die linke Ecke einschiebt.
72
20:32
Elfmeter für Jena! Tietz versucht sich im Strafraum gegen Antonitsch durchzutanken. Am Abwehrchef kommt er auch mit einer Drehung vorbei. Doch der hält ihn minimal fest. Wachsmuth läuft ihn schließlich ab und wird dabei seinerseits von Tietz gefoult. Badstübner entscheidet wegen des Zupfers von Antonitsch auf Strafstoß. Eine äußerst zweifelhafte Entscheidung des Unparteiischen! Nach der Aktion von Tietz gegen Wachsmuth hätte es eher Freistoß für den FSV geben müssen.
70
20:29
Glück für Coppens. Nach einem Rückpass verspringt der Ball komplett, sodass der Belgier ein Luftloch schlägt. Der Ball rollt einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
68
20:26
Gelbe Karte für Davy Frick (FSV Zwickau)
Der defensive Mittelfeldmann fährt in der gegnerischen Hälfte im Zweikampf den Arm zu weit aus und sieht den gelben Karton.
65
20:26
Enochs wechselt in der Offensive. Bonga ersetzt Könnecke in der auf der Zehnerposition.
65
20:25
Einwechslung bei FSV Zwickau: Tarsis Bonga
65
20:24
Auswechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
62
20:21
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:1 durch Felix Brügmann
Da ist der Ausgleich! Starke zieht vom rechten Flügel eine Flanke mit dem linken Fuß an den zweiten Pfosten. Dort gewinnt Tietz das Kopfballduell gegen Barylla und legt den Ball ab auf Felix Brügmann. Der behauptet sich im Zweikampf mit Antonitsch und grätscht das Leder mit dem rechten Fuß ins linke Eck. Brinkies hat aus drei Metern Torentfernung das Nachsehen.
61
20:21
Zum ersten Mal in Hälfte zwei steht Brinkies im Mittelpunkt. Wolfram hat in zentraler Position zu viel Platz und zieht aus 20 Metern ab. Brinkies pariert.
60
20:20
König auf das Netz! Die Sachsen tragen einen klasse Angriff vor. Bickel und Könnecke heben mit einem simplen Doppelpass die ganze linke Defensivseite von Jena aus. Bickel schlägt die Pille dann schließlich hoch in die Mitte. Dort setzt sich König gegen zwei Gegenspieler durch. Hart bedrängt kann der zweitligaerfahrene Mittelstürmer die Kugel nicht drücken. Die Bogenlampe landet schließlich auf dem Netz.
58
20:17
Zwickau zeigt sich bei Kontern aktuell immer wieder gefährlich. Diesmal bedient Könnecke auf der rechten Außenbahn den mitgelaufenen Bickel. Doch dessen Flankenversuch kann Cros zur Ecke abblocken. Diese bringt dann schließlich nichts ein.
55
20:15
Der anschließende Freistoß sorgt sofort für Gefahr. Antonitsch kommt nach der Hereingabe aus dem linken Halbfeld von Bickel sechs Meter vor dem Tor zum Kopfstoß. Sein Versuch geht knapp links am Tor vorbei.
54
20:13
Gelbe Karte für Marius Grösch (FC Carl Zeiss Jena)
Wieder gibt es eine Verwarnung. Diesmal hält Grösch den davoneilenden König am Trikot.
53
20:12
Starke zieht den Freistoß aus 30 Metern direkt auf den Kasten. Doch die Kirsche fliegt drei Meter über das Gehäuse.
53
20:12
Gelbe Karte für Nico Antonitsch (FSV Zwickau)
Starke zieht mit einer Körpertäuschung am Abwehrspieler vorbei. Der lässt unten das Bein stehen und hält den Jenaer Standardspezialisten fest. Der Unparteiische zückt Gelb.
51
20:11
Die Thüringer drängen in den ersten Minuten auf den Ausgleich. Der letzte Pass ist bislang allerdings noch zu ungenau, sodass bei allen Bemühungen noch keine gefährlichen Torabschlüsse entstehen.
48
20:09
Jena bringt den neuen Mann gleich einmal in Position. Starke setzt Felix Brügmann in halblinker Position in Szene. Der zieht allerdings nicht zum Tor, sondern möchte noch einmal flanken. Antonitsch blockt den Ball mit dem Oberarm. Da der Arm angelegt ist, entscheidet Badstübner zurecht auf Weiterspielen.
46
20:06
Zimmermann wechselt zur Pause das System und stellt von 4-2-3-1 auf 4-4-2 um. Dafür ersetzt Angreifer Felix Brügmann seinen Bruder und Rechtsverteidiger Florian Brügmann.
46
20:05
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Felix Brügmann
46
20:05
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Florian Brügmann
46
20:04
Weiter geht´s! Florian Badstübner pfeift den zweiten Durchgang an.
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:56
Halbzeitfazit:
Zwickau geht in Jena mit einem knappen 1:0-Vorsprung in die Kabine. Von Beginn an entwickelte sich eine körperbetonte Partie, geprägt von vielen intensiven Zweikämpfen. Nachdem Torraumszenen in der Anfangsphase Mangelware blieben, ging Zwickau mit dem ersten Torschuss durch einen berechtigten Foulelfmeter von Wachsmuth in der 14. Minute in Führung. Fortan ließen sich die Sachsen etwas weiter zurückfallen und drückten dem Zimmermann-Team die Spielkontrolle auf. Die Begegnung spielte sich in der Mitte der ersten Halbzeit weitgehend im Mittelfeld ab, viele kleine Fouls unterbrachen den Spielfluss. In der Schlussphase des ersten Durchgangs gab es schließlich doch noch zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Bickel und Miatke trafen innerhalb einer Minute für Zwickau die Latte. Auf der Gegenseite scheiterte Wolfram bei der besten Chance am glänzend reagierenden Brinkies. Vor allem die temporeiche letzte Viertelstunde vor der Pause verspricht eine interessante zweite Hälfte.
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Gelbe Karte für René Eckardt (FC Carl Zeiss Jena)
Hartes Einsteigen von Eckhardt. Der Jenaer Kapitän rauscht im Luftkampf mit der Schulter in seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Frick hinein. Badstübner bleibt nichts anderes übrig als ihm eine Verwarnung zu zeigen.
43
19:45
Wolfram räumt Lange auf Höhe der Mittellinie resolut ab. Der Unparteiische drückt aber noch einmal ein Auge zu und belässt es bei einer letzten Ermahnung.
40
19:44
Beide Mannschaften zeigen jetzt mehr Zug zum Tor und werden immer wieder gefährlich.
36
19:43
Wieder Latte! Was ist denn hier los? Die dritte Riesenchance in zwei Minuten und zum zweiten Mal Pech für Zwickau. Miatke wird am rechten Strafraumeck nicht richtig attackiert und setzt mit dem linken Schlappen zum Schlenzer an. Das Leder schlägt wieder an der Latte ein. Da wäre Coppens erneut machtlos gewesen.
35
19:41
Im direkten Gegenzug gibt es die Riesenchance für Carl Zeiss. Beim langen Ball ist Brinkies noch vor Tietz am Ball. Doch das abprallende Leder landet vor den Füßen von Wolfram. Der bringt das Leder allein vor dem Tor nicht am Schlussmann vorbei. Starke Tat des Keepers!
35
19:40
Latte! Bickel schlenzt den Freistoß aus dem linken Halbfeld direkt auf das Tor. Die Pille landet genau am Lattenkreuz. Glück für Coppens.
35
19:38
Gelbe Karte für Florian Brügmann (FC Carl Zeiss Jena)
Auch der Rechtsverteidiger sieht den Gelben Karton. Miatke legt sich den Ball an Barylla vorbei und der weiß sich nur mit einem Trikotzupfer zu helfen.
33
19:37
Lange knapp vorbei. Der Zwickauer Linksverteidiger darf nach Foul von Grösch an Könnecke aus 25 Metern zentraler Position zum Freistoß antreten. Der 29-Jährige schlenzt den Ball um die Mauer. Die Kugel fliegt circa 20 Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
31
19:34
Nach dem Gegentreffer von Wachsmuth ist bereits klar: Coppens wird auch im sechsten Pflichtspiel in dieser Saison nicht zu Null spielen. Ein unglücklicher Saisonauftakt für den Belgier.
29
19:32
Bickel umkurvt auf der rechten Seite Cros und flankt den Ball hoch auf König. Der Mittelstürmer pflückt die Kirsche mit dem rechten Fuß aus der Luft. Allerdings spritzt ihm der Ball etwas zu weit vom Fuß. Grösch kann klären.
28
19:30
Zwickau lauert auf Konter. Die Mannen von Joe Enochs attackieren meist erst ab dem Mittelkreis und versuchen nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Dies gelingt derzeit noch nicht wie gewünscht.
25
19:28
Da fehlen Zentimeter. Starke zieht in Robben-Manier vom rechten Flügel vorbei an zwei Gegenspielern in die Mitte. Aus 20 Metern setzt er schließlich mit dem linken Fuß zum Schlenzer an. Um Haaresbreite streift der Schuss am langen Eck vorbei. Da wäre Brinkies umsonst geflogen.
23
19:26
Pannewitz versucht Ruhe ins Jenaer-Spiel zu bringen. Der ehemalige Bundesligaprofi wird von seinen Mitspielern immer wieder gesucht und sorgt dabei für Ballsicherheit in den eigenen Reihen. Wirklicher Ertrag springt dabei noch nicht heraus.
21
19:23
Derzeit ist das Spielgeschehen sehr zerfahren. Beide Teams unterbinden den Spielfluss des Gegners immer wieder mit kleinen Fouls im Mittelfeld.
18
19:21
Eckhardt zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Das Visier ist aber noch deutlich zu hoch eingestellt. Die Pille fliegt weit über den Kasten von Brinkies.
17
19:20
Jena bemüht sich um eine schnelle Antwort, findet aber noch nicht den richtigen Schlüssel um den Defensivverbund der Sachsen zu knacken.
14
19:15
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Toni Wachsmuth
Wachsmuth nimmt sich der Sache an und verwandelt flach im rechten Eck. Coppens kommt noch mit den Fingerspitzen an den Ball, doch der Schuss von Wachsmuth ist zu scharf um ihn noch um den Pfosten zu lenken.
13
19:15
Gelbe Karte für Guillaume Cros (FC Carl Zeiss Jena)
Cros sieht für das Umreißen von Bickel die Gelbe Karte. Da hat er etwas Glück, dass er nicht sogar Rot sieht. Der Zwickauer Rechtsaußen wäre aus fünf Metern frei zum Schuss gekommen.
13
19:15
Es gibt Elfmeter für Zwickau! Nach Flanke von Miatke reißt Cros Bickel beim Torschussversuch fünf Meter vor dem Tor zu Boden. Badstübner zögert keine Sekunde und zeigt zurecht auf den Punkt.
10
19:13
Zum ersten Mal wird es in dieser Partie gefährlich. Der FSV spielt sich auf dem rechten Flügel geschickt durch, ehe Könnecke aus spitzem Winkel zum Abschluss kommt. Sein Rechtsschuss landet am Außennetz. Coppens wäre im kurzen Eck wohl auch da gewesen.
9
19:11
Die Zimmermann-Elf bringt zum ersten Mal ihr Umschaltspiel in die Partie. Miatke schickt Bickel auf dem linken Flügel. Doch der schlägt die Flanke unter großer Bedrängnis von Florian Brügmann genau in die Arme von Coppens.
8
19:09
Wachsmuth verursacht die erste Ecke der Partie. Starke bringt das Leder in die Mitte. Doch seine Hereingabe landet viel zu nah am Tor. Brinkies kann die Kugel problemlos abfangen.
6
19:08
Von der ersten Minute an liefern sich beide Teams eine intensive Begegnung. Beide gehen in den Zweikämpfen im Mittelfeld sehr engagiert zu Werke und bereiten dem Gegner damit Probleme ein geordnetes Offensivspiel anzukurbeln.
4
19:06
Zum ersten Mal zeigt sich Jena in der Zwickauer Hälfte. Cros tankt sich auf der linken Seite durch zwei Gegenspieler hindurch und legt dann ab für Bock. Dessen Flanke findet allerdings in der Mitte keinen Abnehmer.
2
19:05
Zwickau startet sehr engagiert. Die Gäste drücken Jena sofort in die eigene Hälfte. Frick kommt aus 25 Metern zum ersten Abschluss. Aber sein Rechtsschuss geht doch klar am rechten Pfosten vorbei.
1
19:03
Der Ball rollt. Florian Badstübner gibt die Partie frei. Jena spielt in gelb-blau. Zwickau agiert in rot.
1
19:02
Spielbeginn
19:00
Die Mannschaft betreten das Spielfeld. Gleich kann es im Ernst-Abbe-Sportfeld losgehen.
18:57
Geleitet wird die Partie von Florian Badstübner aus Wiesbaden. Assistiert wird der 27-Jährige an der Seitenlinie von Thomas Stein und Daniel Riehl.
18:56
Joe Enochs vertraut exakt der Erfolgsformation vom 1:0-Erfolg gegen Fortuna Köln. Auch beim System bleibt mit dem bewährten 4-2-3-1 alles beim Alten.
18:50
Carl-Zeiss-Coach Maik Zimmermann tauscht gegenüber dem Pokalauftritt gegen Berlin lediglich auf einer Position. Kevin Pannewitz rückt für Niclas Erlbeck auf die Doppelsechs. Verzichten muss der Tabellenzehnte verletzungsbedingt weiterhin auf Justin Gerlach, Michael Schüler, Raphael Koczor, Julian Günther-Schmidt und Fabien Tchenkoua
18:45
Für den Zwickauer Davy Frick hat die Partie eine ganz besondere Note. Der 28-Jährige trug von 2007 bis 2011 selbst das Trikot der Zeiss-Städter. Er betont allerdings: "Jena ist lange her, ich bin mit Leib und Seele Zwickauer". Auf der Doppelsechs ist er gemeinsam Julius Reinhardt einer der Garanten für den guten Saisonstart und bisher lediglich zwei bekommene Gegentore.
18:40
Carl Zeiss erwartet für das Duell zum Wochenbeginn über 7000 Zuschauer und erhofft sich einen echten Hexenkessel. Mit der Unterstützung des Publikums wollen sie gegen die gut gestarteten Zwickauer die Punkte im Ernst-Abbe-Sportfeld behalten. Mark Zimmermann befürchtet auch unter dem neuen FSV-Trainer Joe Enochs einen unbequemen Gegner: "Sie spielen noch immer den gleichen Fußball, auch wenn es unter Joe Enochs die eine oder andere taktische Veränderung gab. Aber an der Mentalität hat sich nichts geändert." Dementsprechend will der Jenaer Übungsleiter das Duell ähnlich angehen wie beim Heimsieg im Vorjahr: "Wir wollen so spielen, wie wir dies auch beim letzten Heimspiel gegen Zwickau angepackt haben. Wir wissen sehr genau, dass wir es mit einer aggressiven und selbstbewussten Zwickauer Elf zu tun bekommen."
18:30
Der FSV Zwickau will heute seine Serie an ungeschlagenen Spielen ausbauen. Die Sachsen konnten zum Saisonstart einen souveränen 2:0-Heimsieg gegen den Halleschen FC einfahren. Es folgten jeweils zwei 1:1-Unentschieden bei den Gastspielen in Karlsruhe und Braunschweig. Zu guten Letzt konnte die Elf von Joe Enochs zuhause noch einen 1:0-Sieg gegen Fortuna Köln erkämpfen. Mit acht Punkten aus vier Spielen belegt der FSV derzeit bei einer Begegnung weniger Position sieben. Bei einem Dreier heute ist für Zwickau ein großer Sprung im Tableau möglich. So würde der Fußballsportverein mit Osnabrück und Unterhaching auf den Plätzen eins und zwei gleichziehen. Für die Tabellenführung braucht der Vorjahresfünfzehnte mindestens vier Treffer und gleichzeitig mindestens drei Tore Differenz.
18:12
Die Formkurve zeigt bei Carl Zeiss Jena in den letzten beiden Wochen etwas nach unten. Das Team von Mark Zimmermann startete mit zwei Erfolgen gegen die SG Sonnenhof Großaspach und Preußen Münster traumhaft in die Saison. Der erste Rückschlag folgte mit einer 0:3-Heimklatsche gegen den Halleschen FC, ehe die Thüringer im letzten Ligaspiel beim Aufstiegsaspiranten des Karlsruher SC mit einem 1:1 wieder einen Punktgewinn realisieren konnten. Damit belegt Carl Zeiss mit sieben Punkten und einer Partie weniger derzeit Rang zehn in der Tabelle. Auch im Pokal durften die Jenaer nach ihrem Sieg im Thüringen-Pokal im Vorjahr ran. Nach ausgeglichener erster Hälfte setzte es dort eine 2:4-Niederlage gegen den Zweitligisten Union Berlin.
18:01
Guten Abend und herzlich willkommen zum Montagsspiel der 3. Liga! Der 5. Spieltag schließt mit einem Ostduell zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FSV Zwickau. Anstoß im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena ist um 19 Uhr.

FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena Herren
vollst. Name
Fussball Club Carl Zeiss Jena
Stadt
Jena
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
13.05.1903
Sportarten
Fußball
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Kapazität
12.630

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134