5. Spieltag
25.08.2018 14:00
Beendet
Osnabrück
VfL Osnabrück
3:0
Preußen Münster
Pr. Münster
2:0
  • Maurice Trapp
    Trapp
    40.
    Linksschuss
  • Marcos Álvarez
    Álvarez
    44.
    Dir. Freistoß
  • Marcos Álvarez
    Álvarez
    67.
    Elfmeter
Stadion
Bremer Brücke
Zuschauer
14.100
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
16:03
Fazit:
Deshalb ist nun auch pünktlich Schluss an der Bremer Brücke. Die Mehrheit der Fans dürfte mehr als zufrieden sein mit der Leistung, vor allem aber mit dem Resultat. Denn der VfL Osnabrück gewinnt die 42. Auflage des Derbys gegen Preußen Münster mit 3:0. Dabei wurde die Brisanz des Spiels bereits in den ersten Minuten deutlich. Nach einer Viertelstunde hatte Münster noch die Oberhand, doch dann konnten sich die Niedersachsen nach und nach freischwimmen. Ende der ersten Halbzeit erzwang das Team von Daniel Thioune schließlich die Führung, als Maurice Trapp nach dem Schuss von Marcos Álvarez abzustauben wusste (40.). Nur zwei Minuten später durften die Violetten wieder jubeln, da Marcos Álvarez einen Freistoß zum 2:0 direkt verwandelte (43.). Der ein wenig schmeichelhafte Pausenstand zwang Münster dazu zu reagieren, aber auch der zweite Durchgang verlief alles andere als nach Plan. In einer ganz entscheidenden Phase sah Simon Scherder für ein Handspiel im eigenen Strafraum die Ampelkarte. Den Strafstoß gab es obendrein. Marcos Álvarez blieb eiskalt und verwandelte sicher zur frühen Vorentscheidung (67.). Damit zieht der VfL Osnabrück in der Tabelle am Erzrivalen vorbei, der in der kommenden Woche zum nächsten Spitzenspiel den KFC Uerdingen empfängt. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Fußballnachmittag!
90
15:55
Spielende
89
15:54
Die Partie plätschert nun buchstäblich ihrem Ende entgegen. Schiedsrichter Dr. Robert Kampka hat auch eigentlich keinen Grund, hier noch großartig nachspielen zu lassen, denn es ist schon seit geraumer Zeit alles klar.
86
15:51
Doch noch einmal die Münsteraner! Aber anstatt eines Ehrentreffers darf sich Nils Körber auszeichnen. Martin Kobylański zirkelt eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in die Mitte, wo Jannik Borgmann am höchsten steigt. Nils Körber pariert den Kopfball mit einer Glanztat.
85
15:50
Der VfL nimmt nun also auch seinen letzten Wechsel vor. Der auffällige Anas Ouahim macht für die verbleibenden fünf Minuten Platz für Kamer Krasniqi.
84
15:48
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kamer Krasniqi
84
15:47
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Anas Ouahim
83
15:47
Münster muss sich ein wenig zwingen, die Partie konzentriert zuende zu bringen, vor allem in der Offensive. Die Pässe wirken aussichtslos und werden trotzdem gespielt. Immerhin stimmt hinten der Kampfgeist und das Engagement.
82
15:46
Ein etwas lauterer Schiedsrichterpfiff sorgt noch einmal für Aufregung, da sich Adam Sušac nach einem Zweikampf mit Rufat Dadashov das Gesicht hält. Der Innenverteidiger zeigt aber gleich an, dass nichts schlimmes passiert ist.
80
15:44
Bashkim Renneke kommt nach einem Doppelpass mit Steffen Tigges über die rechte Außenbahn und geht schließlich ins Eins-gegen-Eins mit Niklas Heidemann, an dem der Dauerläufer jedoch hängenbleibt.
78
15:43
Mit Marcos Álvarez verlässt der Mann des Spiels - zwei Tore und eine Vorlage - das grüne Nass. Für ihn kommt für die letzten gut zehn Minuten einer, den viele vielleicht schon in der Startelf vermutet hatten: Manuel Farrona-Pulido.
77
15:42
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Farrona-Pulido
77
15:42
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marcos Álvarez
75
15:41
Münster probiert es nun häufiger mal mit langen Bällen. Rufat Dadashov schafft es mal, die Kugel festzumachen. Dann will er es aber gleich mit drei Gegenspielern aufnehmen, bleibt an Konstantin Engel hängen und es gibt Abstoß für den VfL.
73
15:40