18. Spieltag
02.12.2017 14:00
Beendet
Erfurt
Rot-Weiß Erfurt
0:0
SV Meppen
SV Meppen
0:0
Stadion
Steigerwaldstadion
Zuschauer
3.933
Schiedsrichter
Jonas Weickenmeier

Liveticker

90
16:01
Fazit:
Leistungsgerecht trennen sich Rot-Weiss Erfurt und der SV Meppen mit 0:0. Nach einer extrem schwachen ersten Halbzeit, kamen beide Mannschaften deutlich besser aus den Katakomben. Beide Teams konnten ihre Möglichkeiten nach Wiederanpfiff allerdings nicht ausnutzen. Danach wurde die Partie wieder von vielen Fouls und Fehlpässen im Mittelfeld dominiert. Meppen konnte im zweiten Durchgang zwei Hochkaräter durch Kremer und Girth vorweisen, doch die Neidhart-Truppe scheiterte am Aluminium und am besten Erfurter Klewin. Mit der Punkteteilung können die Mannschaften nicht viel anfangen, denn Erfurt grüßt weiter von Rang 20 und Meppen bleibt im Mittelfeld der Tabelle stecken. Am nächsten Spieltag reisen die Erfurter nach Würzburg zu den Kickers, während die Gäste die zweite Mannschaft aus Bremen empfangen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
15:55
Spielende
90
15:53
Kleinsorge rennt erneut alleine auf Klewin zu, doch auch dieses Mal steht der Meppener hauchzart im Abseits.
90
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:51
Gelbe Karte für Haris Hyseni (SV Meppen)
88
15:50
Elias Huth sprintet auf der linken Seite einem Ball hinterher, doch auch der Erfurter rutscht mit dem Spielgerät über die Torauslinie. Es deutet alles auf ein Unentschieden in der heutigen Begegnung hin.
86
15:48
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Elias Huth
86
15:47
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Ahmed Waseem Razeek
84
15:46
Nach einem langen Ball sprinten Kammlott und mehrere Meppen-Spieler auf den Kasten von Domaschke zu. Der Kepper ist aufmerksam und klärt das Leder von der zentralen Sechzehnerkante mit dem Kopf ins Seitenaus.
82
15:44
Carsten Kammlott möchte von der linken Seite nach innen flanken. Marcel Gebers hat allerdings aufgepasst und lenkt die Pille zur Ecke. Nach dem Eckball steigt André Laurito an der zentralen Fünfmeterkante in die Luft und setzt die Kugel nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
80
15:42
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Morten Rüdiger
80
15:42
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Samir Benamar
80
15:42
Einwechslung bei SV Meppen: Haris Hyseni
80
15:42
Auswechslung bei SV Meppen: Martin Wagner
80
15:42
Gelbe Karte für Florian Neuhold (Rot-Weiß Erfurt)
Neuhold lässt Kremer im Mittelfeld auflaufen und wird vom Unparteiischen verwarnt.
77
15:41
Girth! Der Meppener hat die große Chance auf die Führung für die Gäste. Kleinsorge passt von der rechten Grundlinie zurück ins Zentrum, wo Girth aus etwa acht Metern zentraler Position zum Schuss kommt. Klewin reagiert allerdings glänzend und wehrt das Leder mittig im Kasten zur Seite ab.
76
15:39
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Florian Neuhold
76
15:38
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Berkay Dabanlı
73
15:37
Eine Niederlage dürfen sich die Hausherren heute unter keinen Umständen leisten. Sollte die Partie gegen Meppen mit einem Unentschieden enden, würden die Thüringer auf den Abstiegsplätzen der dritten Liga überwintern.
70
15:34
Latte! Nach einer Flanke von Janik Jesgarzewski von der rechten Außenbahn, kommt Max Kremer am Elfmeterpunkt zum Schuss. Das Leder wird von André Laurito noch abgefälscht und touchiert die zentrale Oberkante der Latte.
69
15:32
Kleinsorge wird erneut aus der eigenen Hälfte geschickt und steht dieses Mal nicht im Abseits. Klewin hat aufgepasst und kann das Leder aus der Gefahrenzone befördern.
67
15:29
Jovan Vidovič schlägt aus der eigenen Hälfte einen langen Ball auf Marius Kleinsorge. Gleich mehrere Erfurter rauschen am Leder vorbei und ermöglichen Kleinsorge eine gute Möglichkeit. Der Meppen-Spieler wird jedoch vom Linienrichter zurückgewunken.
65
15:27
Einwechslung bei SV Meppen: Max Kremer
65
15:26
Auswechslung bei SV Meppen: Nico Granatowski
64
15:26
Gelbe Karte für André Laurito (Rot-Weiß Erfurt)
Laurito räumt Granatowski rustikal auf der rechten Seite um.
62
15:24
Bergmann bekommt zentral vor dem Tor das Spielgerät und setzt zum Schuss an. Die Kugel rauscht aus etwa 20 Metern deutlich rechts am Kasten von Domaschke vorbei.
61
15:23
Die Partie ähnelt in den letzten Minuten wieder dem ersten Durchgang. Nach schönem Offensivfußball nach Wiederanpfiff der Begegnung, dominieren nun wieder viele Fouls und Fehlpässe die Partie.
59
15:21
Einwechslung bei SV Meppen: Patrick Posipal
59
15:21
Auswechslung bei SV Meppen: Thilo Leugers
56
15:19
Thilo Leugers zerrt Carsten Kammlott in der eigenen Hälfte zu Boden und hat Glück, dass er keine Gelbe Karte bekommt. Nach der Aktion schnauzen sich Kammlott und Puttkammer gegenseitig an, doch der Schiedsrichter kann die beiden Streithähne beruhigen.
54
15:16
Bergmann schlägt einen Freistoß von der rechten Außenbahn in den Meppen-Strafraum. Die Hereingabe rauscht jedoch an Freund und Feind vorbei und birgt keine große Gefahr.
51
15:14
Nach Zuspiel von Ludwig dringt Kammlott von halblinks in den Strafraum der Gäste ein. Aus etwa zwölf Metern setzt der Stürmer zum Schuss an, doch der Ball rauscht am linken Pfosten vorbei und zappelt nur im Außennetz.
51
15:12
In den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs ist schon mehr los, als in den kompletten ersten 45 Minuten. Die Ansagen der beiden Trainer dürften laut und eindeutig gewesen sein.
49
15:12
Carsten Kammlott zieht auf der linken Seite an Gegenspieler Jovan Vidovič vorbei. Der Thüringer legt sich die Kugel allerdings zu weit vor und das Spielgerät kullert ungefährlich ins Toraus.
47
15:11
Der Eckball birgt Gefahr, denn Puttkammer kommt auf Höhe des Elfmeterpunktes zum Schuss. Der Versuch des Meppeners wird noch abgefälscht und landet in die Händen von Klewin.
47
15:10
Nico Granatowski will von der linken Seite eine Flanke ins Zentrum schlagen, doch das Leder rutscht ihm über den Schlappen. Philipp Klewin muss eingreifen und die Kugel vor dem linken Pfosten zur Ecke lenken.
46
15:08
Es geht weiter mit der zweiten Hälfte. Trotz des schwachen ersten Durchgangs, vertrauen die Trainer weiterhin ihren 22 Feldspielern.
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:56
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen Erfurt und Meppen torlos 0:0. In den ersten 45 Minuten war überhaupt kein Spielfluss möglich, da sich die Hausherren vor dem eigenen Tor verschanzten und die Begegnung von vielen kleinen Fouls im Mittelfeld unterbrochen wurde. Die Thüringer zeigten eindrucksvoll, warum sie die schwächste Offensive der Liga stellen, denn nach vorne ging absolut garnichts. Auch die Meppener zeigten sich heute nicht unbedingt von ihrer Schokoladenseite. Die meisten langen Pässe kamen nicht am Mann an und viele Flanken wurden von außen viel zu ungenau geschlagen. Kurze Pause und bis gleich!
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:51
Die folgende Ecke schlägt Granatowski von der rechten Seite flach auf den Elfmeterpunkt. Dort schleicht sich Girth um seine Gegenspieler herum und kommt frei zum Schuss. Der Meppener trifft die Kugel allerdings nicht richtig und die Hausherren können die Situation bereinigen.
44
14:50
Nico Granatowski will von der rechten Seite ins Zentrum flanken, doch die Hereingabe fliegt vom Bein eines Erfurters ins Toraus.
42
14:48
Die Begegnung ist extrem zerfahren und wird von vielen kleinen Fouls im Mittelfeld unterbrochen. Ein Unentschieden würde beiden Teams in der Tabelle nicht wirklich weiterhelfen. Vor allem die Hausherren brauchen heute eigentlich unbedingt einen Dreier.
39
14:45
Gelbe Karte für Nico Granatowski (SV Meppen)
Die Meppen-Verteidigung ist für einen kurzen Moment nicht organisiert und Granatowski zerrt seinen Gegenspieler am Mittelkreis vorsichtshalber zu Boden.
37
14:45
Nach einem langen Abschlag von Erik Domaschke rennt Marius Kleinsorge im Zweikampf mit André Laurito auf das Erfurt-Tor zu. Am Elfmeterpunkt können Laurito und Philipp Klewin den Meppener im Verbund irgendwie vom Ball trennen.
36
14:43
Girth sprintet nach einem Pass auf der rechten Seite dem Spielgerät hinterher und wird von Laurito souverän abgelaufen. Sprintduelle sind nicht unbedingt die Stärken von Girth.
34
14:40
Nico Granatowski legt auf der linken Außenbahn die Pille an Gegenspieler Wilfried Sarr vorbei und sprintet in den Erfurter. Granatowski hätte dafür gerne einen Freistoß gehabt, doch der Unparteiische winkt desinteressiert ab.
32
14:37
Gelbe Karte für Alexander Ludwig (Rot-Weiß Erfurt)
Ludwig tritt Kleinsorge von hinten in die Beine und sieht seine fünfte Gelbe Karte der Saison. Damit fehlt der Erfurter im letzten Hinrundenspiel.
30
14:37
Für die Zuschauer ist die Begegnung kein wirklicher Leckerbissen. Janik Jesgarzewski hetzt einem langen Pass auf der rechten Außenbahn hinterher und rutscht - passend zum Spiel - mit der Kugel hinter die Torauslinie.
27
14:35
Die beiden Meppener Innenverteidiger schieben sich in der eigenen Hälfte lustlos den Ball hin und her. Jovan Vidovič erbarmt sich und nagelt die Kugel zu den Verteidigern der Hausherren.
24
14:31
Thilo Leugers bedient Marius Kleinsorge, der nach einem Zuspiel alleine auf das Gehäuse von Erfurt zusprintet. Der Meppener wird jedoch vom Linienrichter zurückgwunken, da Kleinsorge knapp im Abseits stand.
23
14:29
Die beiden Trainer verzweifeln an der Seitenlinie. Marcel Gebers versucht aus der eigenen Hälfte Benjamin Girth mit einem langen Pass zu erreichen. Auch das Zuspiel ist viel zu ungenau und landet in den Armen von Philipp Klewin.
20
14:27
Puttkammer verspringt das Spielgerät im Mittelfeld. Der Meppener versucht wieder an den Ball zu kommen und hält den Fuß gegen Benamar drauf. Der Schiedsrichter lässt es bei einer verbalen Verwarnung.
18
14:24
Alexander Ludwig versucht an der rechten Strafraumkante Berkay Dabanlı in Szene zu setzen. Das Zuspiel ist allerdings viel zu ungenau und landet bei den Gästen.
15
14:21
Die Partie wird nun etwas munterer, da die Erfurter sich auch mal in der Offensive zeigen. Großchancen bleiben für Erste Mangelware.
13
14:18
Gelbe Karte für Janik Jesgarzewski (SV Meppen)
Nach einem Abschlag von Klewin landet das Leder in der gegnerischen Hälfte bei Jesgarzewski, der von Kammlott überlaufen wird. Der Meppener bringt den Erfurt-Stürmer zu Fall und sieht folgerichtig die Gelbe Karte.
11
14:17
Gelbe Karte für Theodor Bergmann (Rot-Weiß Erfurt)
Bergmann kommt im Zweikampf gegen Wagner deutlich zu spät und trifft ihn am Knie.
10
14:17
Die Erfurter ziehen sich weiterhin tief in die eigene Hälfte zurück und überlassen das Leder den Gästen. Bei der Tabellensituation bleibt abzuwarten, ob das die richtige Herangehensweise ist.
7
14:13
Die Szene repräsentiert die Anfangsminuten in Erfurt. Janik Jesgarzewski versucht sich an einer Flanke von der rechten Seite, doch der Meppen-Spieler sprintet mit dem Ball ins Toraus.
7
14:11
Die beiden Teams starten die Partie im gemächlichen Tempo. Der Sicherheitspass wird dem Risiko in den Anfangsminuten noch vorgezogen. Das Spiel findet daher zur Zeit nur im Mittelfeld statt.
4
14:08
Die jüngsten Leistungen der Hausherren spiegeln sich auch auf den Rängen wieder. Bei kalten Temperaturen ist das Stadion nur spärlich gefüllt. Dem Tabellenletzten würde allerdings jede Unterstützung helfen.
1
14:06
Die Kugel rollt in Erfurt. Meppen gastiert im weißen Dress, während die Erfurter in roten Trikots von rechts nach links spielen.
1
14:05
Spielbeginn
14:03
Die Teams betreten in diesem Augenblick das grüne Parkett im Steigerwaldstadion. Leiter der Partie ist Jonas Weickenmeier, der von seinen Assistenten Markus Pflaum und Jonas Schieder unterstützt wird.
13:48
Die beiden Mannschaften treffen heute zum ersten Mal in der Fußballgeschichte aufeinander und wollen das natürlich mit drei Punkten feiern. Allerdings strahlen die Thüringer auch im Steigerwaldstadion nicht wirklich Gefahr aus. Von acht Heimpartien wurden fünf verloren und nur ein Duell gewonnen.
13:39
Benjamin Girth äußerte sich vor dem Duell zur unruhigen Lage beim Tabellenschlusslicht: „Sicher nehmen auch wir wahr, wie turbulent es in Erfurt zugeht. Aber für uns ist das komplett irrelevant. Wir dürfen uns nicht davon blenden lassen. Es wird auf jeden Fall keine einfache Aufgabe, in Erfurt zu bestehen. Die Erfurter Spieler sind Profis genug, um sich in den 90 Minuten ausschließlich auf das Sportliche zu konzentrieren. Außerdem hat der Verein seit kurzem mit Stefan Emmerling einen neuen Trainer, der gegen uns seine Heimpremiere gibt. Ein Trainerwechsel kann immer neue Kräfte freisetzen."
13:30
Der SV Meppen muss sich dagegen keinerlei Gedanken um den Abstieg machen und liegt mit 26 Zählern im sicheren Mittelfeld der dritten Liga. Die Neidhart-Truppe musste sich in den letzten sieben Begegnungen nur dem Hallescher FC mit 2:0 geschlagen geben und konnte sogar die Spitzenteams aus Köln sowie Wiesbaden schlagen. Am letzten Spieltag wurde Großaspach durch ein 1:1 im eigenen Stadion in Schach gehalten.
13:21
„Der Punkt in Bremen war okay", sagt Emmerling zu seinem Einstand. „Doch wir wollen und wir brauchen mehr." Dafür kündigt er mehr Risiko im Spiel in die Spitze an. „Es darf nicht sein, dass die Verantwortung stets weitergeschoben wird. Die Jungs müssen mutig sein, sich etwas zutrauen. Nur so kann man treffen", ist Emmerling überzeugt. Im Training habe er in dieser Woche „schon mehr Feuer gespürt".
13:16
Auch Stefan Emmerling konnte nach der Freistellung von David Bergner am schwachen Angriff der Thüringer nichts ändern. Beim 0:0 am vergangenen Wochenende an der Weser blieben die Erfurter erneut harmlos, konnten aber immerhin die Niederlagenserie beenden. Um die Abstiegsplätze zu verlassen, reichen solche Leistungen bei weitem nicht aus.
13:07
Vor dem 18. Spieltag beträgt der Rückstand der Erfurter auf den Tabellensiebtzehnten schon fünf Punkte. Die Defensive der Emmerling-Truppe ist dabei noch nicht einmal das ganz große Probleme, denn die Gastgeber bekommen das Leder einfach nicht über die Linie des gegnerischen Kastens gedrückt. Nur neun Tore nach 17 Partien sind eine miserable Ausbeute.
13:00
Hallo und herzlich willkommen zur dritten Liga am Samstagnachmittag. Um 14 Uhr empfängt Erfurt die Gäste aus Meppen im Steigerwaldstadion. Die Hausherren benötigen dringend einen Dreier, um nicht den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren.

Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt Herren
vollst. Name
Fussball Club Rot-Weiß Erfurt
Stadt
Erfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Steigerwaldstadion
Kapazität
19.439

SV Meppen

SV Meppen Herren
vollst. Name
Sport Verein Meppen 1912
Stadt
Meppen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
29.11.1912
Sportarten
Fußball
Stadion
Hänsch-Arena
Kapazität
13.185