26. Spieltag
24.02.2018 14:00
Beendet
SV Wehen
SV Wehen Wiesbaden
3:1
Hallescher FC
Hallescher FC
1:1
  • Manuel Schäffler
    Schäffler
    7.
    Linksschuss
  • Marvin Ajani
    Ajani
    17.
    Linksschuss
  • Stephan Andrist
    Andrist
    65.
    Rechtsschuss
  • Agyemang Diawusie
    Diawusie
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
1.788
Schiedsrichter
Patrick Schult

Liveticker

90
16:15
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden sichert sich im Aufstiegsrennen drei wichtige Punkte in der heimischen Brita-Arena gegen den Halleschen FC und gewinnt am Ende deutlich mit 3:1. Die Wiesbadener setzten sich nach einem Remis zur Halbzeit (1:1) in der umkämpften Partie gegen starke Gäste durch und verteidigen den dritten Tabellenplatz. Stephan Andrist erzielte in der 65. Minute die erneute Führung für die Hausherren, der Spielverlauf war danach jedoch lange Zeit offen und Halle drückte auf den Ausgleich. Die Drangphase der Sachsen-Anhalter wurde durch die Hessener jedoch schadlos überstanden, sodass der eingewechselte Agyemang Diawusie mit einem tollen Solo-Lauf in der dritten Minute der Nachspielzeit den Deckel drauf machte. Für die Wiesbadener geht es nächste Woche in Chemnitz um weitere Punkte im Aufstiegskampf. Der HFC tritt am kommenden Spieltag zuhause gegen Fortuna Köln an. Einen schönen Nachmittag und bis nächsten Mal.
90
16:02
Spielende
90
15:55
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Agyemang Diawusie
Der Deckel ist drauf!!! Halle verteidigt in der 93. Minute den letzten Konter nicht mehr konsequent, nachdem man zuvor alles nach vorne geworfen hat. Diawusie schnappt sich das Leder an der Mittellinie, zündet einen Turbo und spielt Schilk schwindelig. Von links dringt er in den Strafraum ein und löffelt den Ball halbhoch links am Schlussmann des HFC vorbei in den Kasten.
90
15:55
Konterchance für Wiesbaden. Diawusie legt den Ball auf Andrist. Der nagelt das Ding mit links knapp über das Tor.
90
15:54
Halle probiert es jetzt mit langen Bällen in die Spitze. Wehen steht gut und klärt lässig.
90
15:54
Es gibt 180 Sekunden Nachschlag. Mal sehen was noch geht.
90
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:53
Halle weiterhin am Drücker. Wehen verteidigt mit Katz und Maus in der eigenen Hälfte.
88
15:51
Glück für die Hausherren. Ein HFC Angriff über Pintol wird fehlerhaft aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück gepfiffen.
87
15:50
Halle wirft alles nach Vorne und drückt auf den Ausgleich. Klare Abschlüsse lassen allerdings auf sich warten.
86
15:49
Mockenhaupt verteidigt clever gegen Fetsch. Der Hallenser legt sich danach mit dem Assistenten und dem Schiri an. Da hat er Glück, dass er nach dem Foul und dem Wortgefecht mit den Unparteiischen nicht Gelb sieht.
85
15:48
Alles oder nichts beim HFC!!! Mit Braydon Manu bringt Schmitt ein weiteren schnellen und quirligen Angreifer. Der SVWW ist noch nicht im Ziel. Das wird eine spannende Schlussphase.
84
15:46
Einwechslung bei Hallescher FC: Braydon Manu
84
15:46
Auswechslung bei Hallescher FC: Stefan Kleineheismann
82
15:46
Die Hessener überstehen die kurze Druckphase der Gäste zunächst schadlos und orientieren sich jetzt selbst wieder nach Vorne. Ein Torabschluss kommt jedoch nicht heraus, dennoch kann dadurch der Druck auf das eigene Tor entschärft werden.
81
15:44
Rehm wechselt defensiv und will die Führung absichern. Er bringt mit Nothnagel einen neuen Linksverteidiger. Dittgen rückt dafür ins Zentrum hinter Brandstetter.
80
15:42
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Nothnagel
80
15:42
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Manuel Schäffler
78
15:42
Die Hallenser generieren vier Ecken in einer Minute. Die Ausführungen sind auch nicht schlecht, allerdings können die Wiesbadener mit vereinten Kräften diverse Eckballvariationen klären.
77
15:40
Halle kommt. Gjasula probiert es zunächst aus 20 Metern mit einem knallharten Distanzschuss. Die Pille fliegt knapp einen Meter über das Tor.
75
15:39
Pintol mit der riesen Chance zum Ausgleich. Fetsch mit einem super Anspiel auf den Angreifer des HFC. Kolke kommt aus dem Kasten und wirft sich ohne Rücksicht auf Verluste vor die Füße von Pintol und kann den Schuss mit einer Fußabwehr entschärfen.
74
15:36
HFC-Coach Schmitt gibt das Spiel noch nicht verloren und schickt mit Hilal El Helwe einen frischen Angreifer in die Partie. Schon letzte Woche gegen den KSC sorgte der quirlige Offensivspieler für gute Szenen im Angriff.
73
15:35
Einwechslung bei Hallescher FC: Hilal El Helwe
73
15:35
Auswechslung bei Hallescher FC: Royal-Dominique Fennell
67
15:33
Die Wiesbadener drücken jetzt aufs Tempo, der eingewechselte Diawusie hängt seine Verfolger ab und spielt im Strafraum einen Rückpass, doch kein SVWW-Spieler ist in der Spitze. Die Hallenser können in dieser Szene locker klären.
65
15:27
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:1 durch Stephan Andrist
Die offensiven Wechsel vom Coach Rehm werden belohnt. Ein langer Ball von Kuhn aus dem Mittelfeld kann von Brandstetter noch auf den heranstürmenden Andrist gespitzelt werden. Der Angreifer kommt mit viel Tempo herangesprintet, schnappt sich das Leder und läuft vom rechten Strafraumeck auf Müller zu. Überlegt schiebt er mit rechts am Keeper vorbei zur erneuten Führung für die Hausherren ein.
63
15:26
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: David Blacha
63
15:26
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Pezzoni
63
15:25
Wieder eine Verletzungsunterbrechung, dieses Mal ist HFC-Spieler Ajani am Boden und geht nach kurzer Behandlung auf dem Platz erstmal neben das Spielfeld. Hoffentlich kann er weitermachen.
60
15:24
Max Dittgen kommt im Zusammenspiel mit Agyemang Diawusie auf der linken Außenbahn durch. Seine Flanke von der Torauslinie ist allerdings nicht druckvoll genug und landet bei Tom Müller.
58
15:22
SVWW-Coach Rehm muss verletzungsbedingt wechseln. Dittgen spielt nun auf der Linksverteidigerposition.
57
15:20
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Agyemang Diawusie
57
15:20
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Alf Mintzel
54
15:19
Alf Mintzel humpelt vom Platz und wird außerhalb behandelt. Wie es aussieht hat er sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers am Knöchel verletzt. Mal sehen ob er gleich zurück kommen kann.
53
15:16
Erste Angriff der Hausherren in diesem Durchgang. Andrich spielt einen klugen Pass auf Brandstetter, allerdings wird auch er zurück gepfiffen. Abseits!
50
15:14
Die Hausherren scheinen gedanklich noch in der Kabine zu sein. Der HFC ist jetzt die tonangebende Mannschaft auf dem Geläuf und erobert schnell die Bälle aus den SVWW-Reihen, das führt zu viel Ballbesitz und Spielkontrolle.
47
15:11
Die Schmitt-Elf kommt mit viel Tempo aus der Kabine. Torschütze Ajani ist beim ersten Angriff nach der Pause allerdings leicht im Abseits und wird zurecht von Schiri Schult zurückgepfiffen.
46
15:07
Beide Coaches vertrauen dem Personal aus dem ersten Durchgang und schicken die Teams für die zweiten 45 Minuten unverändert auf den Rasen.
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:00
Halbzeitfazit:
Die Partie zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem Halleschen FC geht mit einem Unentschieden in die Halbzeit. Die Hausherren waren in den ersten 15 Minuten die tonangebende Mannschaft und konnten sich früh durch Manuel Schäffler (7.) mit der Führung belohnen. Zuvor gab es, nach zwei missglückten Abschlägen durch HFC-Keeper Müller, gute Tormöglichkeiten, die SVWW-Angreifer waren allerdings überrascht und ließen die Gelegenheiten aus. Der Gast aus Sachsen-Anhalt zeigte sich vom Führungstreffer nur kurz beeindruckt und kam mit dem ersten Torabschluss durch Marvin Ajani (17.) überraschend zum Ausgleich. In der Folge flachte die Partie ein wenig ab, da beide Abwehrreihen die Angriffe frühzeitig stoppen konnten. Ein Pfostentreffer nach einem Freistoß von Moritz Kuhn war in der Schlussphase der 1. Halbzeit noch ein sehenswertes Highlight. Für die zweite Hälfte können wir uns auf eine spannende Partie freuen. Gleich geht’s weiter in der Brita-Arena in der hessischen Landeshauptstadt.
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
44
14:50
Pfostenknaller von Moritz Kuhn nach einem Freistoß aus knapp 18 Metern. Der Standardspezialist der Wiesbadener legt sich das Leder zunächst minuziös hin. Er streichelt das Spielgerät dann gekonnt über die Mauer und scheitert am Aluminium. Da fehlten nur wenige Zentimeter zur erneuten Führung der Hausherren.
42
14:47
Der Gast aus Halle macht es bei den Freistößen auch nicht besser. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landet bei SVWW-Keeper Kolke. Der Schlussmann zeigt sich bisher unaufgeregt und dirigiert sein Team von hinten heraus.
38
14:45
Durch viele kleine, taktische Foulspiele ist der Spielfluss jetzt vollkommen weg. Die anschließenden Freistöße werden insbesondere von den Gastgebern in Richtung Strafraum geschlagen. Die groß gewachsenen HFC-Verteidiger haben im Luftkampf kaum Probleme und die Bälle werden sicher herausgeköpft und vom eigenen Tor ferngehalten.
34
14:42
Das Spiel ist jetzt ein typisches 3. Liga Spiel. Aktuell beherrscht der Kampf um den Ball im Mittelfeld die Partie. Durch Pressing auf beiden Seiden gibt es immer wieder schnelle Ballbesitzwechsel, zudem probiert man es beim SVWW und dem HFC mit langen Bällen in die Spitze.
31
14:39
Nach der turbulenten Anfangsphase sortieren sich beide Teams erstmal. Auf beiden Seiten ist man um Spielkontrolle und Ballbesitz bemüht.
29
14:38
Der HFC steht allerdings auch in der eigenen Hälfte jetzt deutlich kompakter und kann die Wiesbadener dadurch vom eigenen Tor fernhalten. Die Nervosität aus der Anfangsphase scheint jetzt komplett abgelegt zu sein. Der Ausgleich hat den Gästen sichtlich gut getan.
26
14:36
Die Rehm-Elf spielt ein druckvolles Pressing und lässt den Gästen für den Spielaufbau nicht viel Zeit, was zu vielen Ballverlusten führt. Der HFC findet derzeit keine Lösung durch die gute Staffelung der Wehener vor den Kasten zu Abschlüssen zu kommen.
23
14:34
Der HFC lässt eine gute Freistoßchance aus knapp 18 Metern liegen. Fabian Baumgärtl knallt das Leder mit voller Wucht bis auf die Tribüne. Sein Schuss wird von den Wehener Fans natürlich lautstark bejubelt.
20
14:32
Die ersten 20 Minuten eines klasse Spiels sind um. Die Wiesbadener haben hier mehr vom Spiel und zeigen sich im Angriff druckvoller. Die Gäste machen es defensiv jetzt allerdings besser und unaufgeregter als in den ersten Minuten der Partie. Das 1:1 ist allerdings aus Sicht der Schmitt-Elf glücklich.
18
14:28
Nach dem Anstoß folgt fast die prompte Antwort des Heimteams. Nach einer Ecke kommt Bradstetter aus nächster Distanz zum Abschluss. Wieder ist Müller zur Stelle und klärt zur Ecke.
17
14:22
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Marvin Ajani
Die Gäste aus Halle kommen prompt zum Ausgleich. Der Treffer kommt etwas überraschend. SVWW-Keeper Kolke kommt nach einem langen Ball aus dem Tor geeilt, kann den HFC-Angreifer Ajani allerdings nicht mehr beeirren, er schiebt sicher zum Ausgleich ein.
13
14:21
Erneut eine dicke Chance für die Hausherren. Stephan Andrist taucht nach einem fatalen Rückpass von Fabian Baumgärtl frei vor dem HFC-Tor auf. Der eben noch gescholtene Torwart der Hallenser macht es in dieser Szene allerdings besser und kann die gute Torgelegenheit entschärfen.
10
14:18
Was ist denn heute mit HFC-Keeper Tom Müller los? Der sonst so sichere Schlussmann schießt einen erneuten Abstoß direkt in die Beine eines Weheners. Manuel Schäffler ist allerdings zu überrascht und verzieht leicht aus 18 Metern. Glück für den HFC.
8
14:16
Die Gastgeber präsentieren sich Eiskalt und unbeeindruckt vom Druck der Gäste aus den ersten Minuten. Die erste Chance wird direkt zur Führung genutzt und verschafft jetzt natürlich Selbstvertrauen.
7
14:13
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Manuel Schäffler
Nach einem langen Ball von Mockenhaupt, behauptet sich Schäffler im Strafraum und schiebt aus kurzer Distanz kaltschnäuzig ein und lässt Müller im Kasten der Hallenser keine Chance.
5
14:11
Erster Abschluss für die Gäste aus Halle,doch der Versuch von Tobias Schilk geht weit über das SVWW-Tor. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt treten hier zu Beginn mit breiter Brust auf.
2
14:10
HFC Torwart Müller ist beim Abschlag für einen Moment unaufmerksam, Simon Brandstetter spritzt dazwischen, kann die Pille aber nicht kontrollieren und der Abpraller landet im Seitenaus
1
14:05
Anstoss für Rot-Schwarz in der BRITA-Arena!
1
14:03
Spielbeginn
13:35
Leiter der Partie ist Patrick Schult aus Hamburg. Unterstützt wird er von seinen Assistenten Malte Göttsch aus Stuvenborn und André Schönheit aus Lüneburg.
13:34
HFC-Trainer Rico Schmitt war vor allem mit den Spielen gegen Osnabrück, Unterhaching und den KSC sehr zufrieden und gibt seinem Team damit Selbstvertrauen vor dem schweren Auswärtsspiel in Wiesbaden. Er fordert jedoch, dass die Mannschaft dran bleiben und die an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen soll. Es fehlen mitunter nur ein paar Zentimeter, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden, gab der Coach auf der Clubinternen Homepage an.
13:28
Tabellarisch rangiert der Hallesche FC mit dem 13. Platz nahezu sicher im Tabellenmittelfeld. Aktuell beträgt der Abstand auf den 18. Tabellenplatz und somit auf den Chemnitzer FC noch komfortable sieben Punkte. Mit einem Auswärtsdreier bei den leicht favorisierten Wiesbadenern könnte die Schmitt-Elf an den Abstiegskampf vermutlich einen Haken machen und sich im Mittelfeld festsetzen. Personell muss der Gäste-Coach allerdings auf Tobias Müller verzichten, er sah in der Nachspielzeit nach insgesamt guter Leistung und zweitem Foul die Gelb-Rote Karte und fehlt somit heute.
13:22
Die Gäste aus Halle reisen nach einer bitteren Heimniederlage gegen den Karlsruher SC (0:1) mit viel Wut und Enttäuschung in die hessische Landeshauptstadt. Gegen den KSC verpassten die Sachsen-Anhalter die Vielzahl an guten Tormöglichkeiten in zählbares zu verwandeln, so mussten sie den spielentscheidenden Treffer nach einem Konter hinnehmen.
13:14
Der SV Wehen Wiesbaden befindet sich aktuell noch auf dem umkämpften 3. Tabellenplatz, allerdings konnte der KSC durch die gestartete Aufholjagd zumindest punktetechnisch gleichstellen. Das bessere Torverhältnis sichert aktuell noch den Relegationsplatz zum zweiten Oberhaus des deutschen Fußballs. Ein Heimdreier heute, wäre nicht nur für die Moral des Teams im Aufstiegsrennen wichtig, sondern auch ein Statement für die Verfolger aus Karlsruhe, Rostock und Köln.
13:11
Das Team von Rüdiger Rehm konnte zuletzt am 21. Spieltag bei der SpVgg Unterhaching dreifach punkten. Seit drei Spielen befinden sich die Hessener in einer Ergebniskrise. Nach zuletzt zwei Unentschieden gegen den Aufstiegskonkurrenten aus Karlsruhe und die abstiegsbedrohten Werderaner II, folgte im Spiel bei Fortuna Köln eine Auswärtsniederlage (0:1).
13:04
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen in der Brita-Arena, wo der SV Wehen Wiesbaden heute den Halleschen FC zum 26. Spieltag in der 3. Liga empfängt! Während die Wiesbadener den begehrten Relegationsplatz zur 2. Liga sichern möchten, wollen die Gäste aus Halle für einen Platz im Tabellenmittelfeld punkten. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr!

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057