7. Spieltag
09.09.2017 14:00
Beendet
Hallescher FC
Hallescher FC
2:1
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
1:1
  • Martin Röser
    Röser
    32.
    Linksschuss
  • Manuel Schäffler
    Schäffler
    39.
    Elfmeter
  • Petar Slišković
    Slišković
    66.
    Rechtsschuss
Stadion
Erdgas Sportpark
Zuschauer
5.115
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90
15:57
Fazit
Ganz wichtiger Dreier für den Halleschen FC. Mit einer enormen Effektivität vor dem Tor schaffen die Gastgeber zwei Tore und verwalten die Partie mehr oder weniger souverän, sodass am Ende der erste Heimerfolg seit Januar zu Buche steht und man sich darüber hinaus von den Abstiegsrängen lösen kann. Das ist gerade für Coach Rico Schmitt eine Erlösung, der schon ein bisschen unter Druck stand. Der SV Wehen Wiesbaden präsentiert sich zwar tonangebend aber vor dem Tor zu ungefährlich.
90
15:52
Spielende
90
15:50
Schäffler hat die Chance per Kopfball aus dem Halbfeld. Er zielt aber deutlich neben das Tor.
90
15:49
Gelbe Karte für Oliver Schnitzler (Hallescher FC)
Der Goalie verzögert den Abstoß ein bisschen zu lang und kassiert dafür die Gelbe Karte.
90
15:49
Vier Minuten sind es noch, bis Halle wieder einen Heimsieg feiern kann.
90
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:47
Einwechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
90
15:47
Auswechslung bei Hallescher FC: Daniel Bohl
88
15:47
Gefährliche Freistoßchance für Wiesbaden. Andrich scheitert aber an El Helwe, der auf die Linie eilt und den Ball mit dem Fuß abwehrt.
86
15:44
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Steven Ruprecht
86
15:44
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: David Blacha
86
15:43
Nach so einer wirklichen Schlussoffensive sieht das aktuell noch nicht aus. Wiesbaden ist zwar konstant im Vorwärtsgang aber der letzte Pass bzw. Abschluss kommt einfach nicht.
84
15:41
Langsam aber sicher muss der SVWW nun die Brechstange herausholen. Alles nach vorne schmeißen und mehr Risiko gehen. Nur so könnten sie noch den Ausgleich herstellen.
82
15:39
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Hallescher FC)
Bohl ringt Breitkreuz förmlich zu Boden. Bei Olympia wäre das eine Wertung geworden. Im Fußball dann eher doch die Gelbe Karte.
82
15:39
Mit Manu kommt ein Konterspieler, der mit voller Power vielleicht in den nächsten Minuten für die Entscheidung sorgen kann.
80
15:38
Einwechslung bei Hallescher FC: Braydon Manu
80
15:38
Auswechslung bei Hallescher FC: Fabian Baumgärtel
80
15:38
Die Anspannung im Stadion ist spürbar. Bei jeder Offensivaktion der Gäste hält das ganze Stadion die Luft an. Das ist aber garnicht notwendig, weil Halle jetzt wirklich gut hinten drin steht.
79
15:37
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Patrick Breitkreuz
79
15:36
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Patrick Funk
78
15:35
Slišković, der Fuchs versucht es mit einem Lupfer von der Mittellinie. Fast geht das Ding rein. Da hätte Kolke nur blöd geguckt, wenn der wirklich reingegangen wäre.
77
15:34
Nach dem 2:1 steht Halle auf einmal auch Defensiv wieder sicherer.
75
15:31
Gut eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr des Schiris. Der macht übrigens eine unauffällige Partie, was wohl das größte Lob für einen Unpartaiischen ist.
73
15:29
Baumgärtel schlägt über den Ball. Andrist steht auf einmal völlig frei vor Schnitzler aber semmelt die Pille am langen Pfosten vorbei.
72
15:28
Wenn das schief geht, werden sich die Gäste ziemlich ärgern. Auch im zweiten Abschnitt ist man deutlich das bessere Team und lässt sich erneut durch eine Offensivaktion überrumpeln.
69
15:26
Endet heute die Heimmisere der Hallenser? Seit dem Erfolg über Erfurt im Januar, konnte man in den zurückliegenden elf Heimspielen keinen Sieg einfahren.
66
15:24
Tooor für Hallescher FC, 2:1 durch Petar Slišković
Ja, wer sagt es denn? Slišković bekommt den Ball in den Raum gespielt und zielt dann aus rund 16 Metern ganz genau über Kolke hinweg ins Tor.
66
15:23
Erste leichte Pfiffe in Halle. Die Bälle nach vorne werden nicht sauber an den Mann gebracht und sausen zu oft am Mitspieler vorbei ins Aus oder in Richtung Kolke. Das ist wie im ersten Durchgang dann ein Tick zu wenig.
65
15:22
Die Spielfluss ist nun ein wenig weg. Beide Mannschaften sammeln sich gerade und im Mittelfeld gibt es viel Klein-Klein. Die sauberen Aktionen sind aktuell Mangelware.
63
15:20
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Stephan Andrist
63
15:20
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Agyemang Diawusie
60
15:19
Ajani muss angeschlagen den Platz verlassen. Hilal El Helwe wird ihn aber ersetzen und ist ein Stück weit offensiver ausgerichtet.
60
15:18
Einwechslung bei Hallescher FC: Hilal El Helwe
60
15:18
Auswechslung bei Hallescher FC: Marvin Ajani
60
15:16
Tief steht Halle in der eigenen Hälfte. Das dürfte Rico Schmitt nicht gefallen. Er versucht von Außen einzuwirken und sein Team nach vorne zu beordern. Das klappt aktuell aber nur sporadisch.
58
15:15
Das Duell ist nun deutlich attrakiver als noch zu weiten Teilen in der ersten Halbzeit. Wehen Wiesbaden hat das Heft des Handelns nun in der Hand und spielt auf Auswärtssieg.
55
15:13
Pfosten! Nach einer Hereingabe kommen Blacha und Starostzik gemeinsam an den Ball. Von einem der beiden Füße springt die Kugel dann an den Pfosten. Jetzt schwimmt die HFC-Abwehr deutlich.
54
15:10
Früh laufen die Gastgeber nun den Gegner aus Wiesbaden an. Mit dem frühen Pressing will Halle verhindern, dass der Gast zu leicht das Spiel aufbauen kann.
52
15:09
Die Stimmung ist nach wie vor sehr gut. Die Fans im Stadion geben alles, um ihr Team nach vorne zu peitschen.
49
15:08
Gefährliche Situation von Blacha. Der Captain kommt mit dem Kopf an den Ball und der Versuch wird lang und länger. Am Ende segelt der Ball nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Das sah erst einmal garnicht so spektakulär gefährlich aus aber wäre fast das 1:2 gewesen.
48
15:05
Vorsichtig starten beide Mannschaften in den zweiten Abschnitt. Mal schauen, wann die Teams wieder auf Touren kommen?
46
15:04
Unverändert geht es auf beide Seiten weiter. Halle kann aber im Laufe des Spiels zum Beispiel noch mit Braydon Manu nachlegen.
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:50
Halbzeitfazit
Bis zum erlösenden 1:0 in der 32. Minute verläuft die Partie ohne Highlights und gerade Halle tut sich enorm schwer, Fahrt aufzunehmen. Nach dem Führungstreffer durch Röser wird das Duell aber direkt munterer und Wiesbaden kommt zum verdienten Ausgleich. In der zweiten Halbzeit kann man nun hoffen, dass es genauso weitergeht, wie in den letzten 15 Minuten des ersten Abschnitts.
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
44
14:46
Gleich ist Halbzeit. Bis dahin wird wohl nicht mehr viel passieren. Beide Mannschaften schauen nun, dass sie schadlos in die Kabine kommen.
42
14:43
Jetzt ist deutlich mehr Schwung in der Partie. Das erste Tor hat der Partie merklich gut getan und auch Halle wird jetzt aktiver.
39
14:41
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Manuel Schäffler
Zum ersten Mal wird es wuselig im 16er der Hausherren. Nach einem Foul an Schäffler, tritt dieser selber an, verzögert beim Anlauf und vollendet dann sicher in die rechte untere Ecke.
38
14:40
Gelbe Karte für Hendrik Starostzik (Hallescher FC)
Starostzik hält Schäffler im 16er fest und hindert ihn am Abschluss. Das gibt Gelb und Elfmeter.
38
14:39
Die bessere Spielanlage liegt auf jeden Fall auf Seiten der Gäste aus Hessen. Das bringt ihnen aber herzlich wenig, wenn sie es nicht schaffen, sich Großchancen herauszuarbeiten.
35
14:38
Jetzt muss Wehen Wiesbaden selbst etwas aktiver an die Sache rangehen. Das ist nicht ihre Stärke aber in den letzten Spielen wackelte die Abwehr der Hallenser doch ordentlich. So ist es schon etwas verwunderlich, dass man nicht schon früher versucht hat, Druck aufzubauen.
33
14:36
Ausgerechnet Röser dürfte es jetzt durch die Köpfe der SVWW-Fans schwirren. Röser spielte 1,5 Jahre für Wiesbaden.
32
14:34
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Martin Röser
Nach einer flachen Hereingabe kann Röser aus dem Nichts die Führung erzielen. Er läuft gut ein und vollendet dann aus spitzem Winkel in die lange Ecke. Da sah Reddemann nicht gut aus, der den Fehler fabrizierte, der zur Flanke führte.
30
14:30
Puhh, ganz nüchtern betrachtet, ist das wirklich kein Fußballspiel, dass zum schwärmen einlädt. Halle schafft es im Moment nicht, fürein attraktiveres Spiel zu sorgen und Wehen muss nicht. Das nennt man wohl ungünstige Voraussetzungen.
27
14:27
Der SVWW dürfte bisher recht zufrieden sein. Sie stehen wie immer extrem sicher hinten drin und werden versuchen, nach und nach gefährlicher kontern zu können.
25
14:25
Petar Slišković ist der Erste, der sich durchsetzen kann. Sein Schuss ist dann aber eher eine Rückgabe zum Gästetorwart Kolke.
23
14:24
Auch wenn nach vorne nicht viel geht bei Halle, die unbedingt einen Heimsieg einfahren wollen, passt es wenigstens im Defensivverbund. Auch der Gegner aus Hessen hatte bisher keine größere Abschlussmöglichkeit.
21
14:22
Die Fans in Halle sind noch voller Hoffnung. Die Anfeuerung ihrer Jungs bewirkt aktuell aber nicht viel. Es kommt zu wenig von den Gastgebern!
19
14:21
Ein Fußball-Feuerwerk konnte man hier sicher nicht erwarten, aber solch eine Ebbe vor den Toren war dann doch nicht zu erwarten.
17
14:19
Gelbe Karte für Erik Zenga (Hallescher FC)
Rüdes Einsteigen von Zenga. Er kommt mit gestreckten Bein in den Zweikampf und verdient sich die Gelbe Karte.
17
14:18
Langsam aber sicher werden die Spielzüge der Gäste flüssiger. Das Passspiel ist deutlich exakter und dadurch schaffen es die Wiesbadener, sich weiter nach vorne zu spielen.
15
14:14
Bloß keinen Fehler machen, bloß nicht in Rückstand geraten. Halle hat in der ersten Viertelstunde wohl vieles umgesetzt, was sie von Rico Schmitt mit auf den Weg bekommen haben.
12
14:13
Hoch und weit ist anscheinend das präferierte Mittel beider Mannschaften. Diese als englische Spielweise titulierte Variante führt allerdings noch nicht zum Erfolg.
10
14:12
Martin Röser kommt in guter Freistoßposition die Chance, dass erste Mal für Gefahr zu sorgen. Sein Schuss bleibt allerdings in der Mauer hängen.
8
14:11
Welches Team traut sich zuerst ein wenig mehr Risiko zu gehen. Ein direktes Spiel in die Sturmspitze gab es bisher noch nicht aber die Hallenser müssen erst einmal schauen, wie der Gegner sich hier präsentiert.
6
14:08
Gelbe Karte für Sören Reddemann (SV Wehen Wiesbaden)
An der Seitenlinie setzt Reddemann etwas früh die Grätsche an und stört den HFC-Stürmer, der den Ball an ihm vorbeilegt und dann getroffen wird. Das ist eine logische Gelbe Karte, obwohl kaum Kontakt da war.
6
14:08
Beide Torhüter mussten bisher noch nicht eingreifen. Das zeigt, dass wirklich noch nicht viel passiert ist.
5
14:05
Zu Beginn startet die Partie realtiv ruhig. Das nennt man wohl eine typische Abtastphase. Zumeist hat Halle den Ball und versucht duch viele Querpässe Sicherheit zu gewinnen.
3
14:04
Der Neuzugang Erik Zenga führt sich schnell mit einem ersten Foulspiel ein. Der defensive Mittelfeldspieler soll den Abwehrverbund stärken und startet heute auch direkt von Beginn an.
1
14:03
Los geht es! Die Temperaturen sind angenehm aber der Wind pfeifft doch ordentlich hier in Halle.
1
14:02
Spielbeginn
13:47
Beide Mannschaften haben ihr Aufwärmprogramm beendet und begeben sich nun noch einmal in die Kabine. Beide Trainer werden ihre Mannschaften mit den letzten Infos versorgen und heiß machen für die Anfangsphase. Mal schauen, welcher Coach die richtigen Worte findet.
13:31
Geleitet wird die Partie heute von Sören Storks, der auch schon über einige Erfahrung aus der zweiten Liga verfügt und dem heute vielleicht eine heiße Partie bevorsteht.
13:27
Der KSC ist der Hoffnungsmacher des Hallschen FC. Vor der Länderspielpause konnte man sich gegen Karlsruhe ein 1:1 erkämpfen und will genau an diese Leistung anknüpfen. Dann wäre der erste Heimsieg nach so langer Zeit im Bereich des möglichen.
13:24
Etwas anders sieht es da in Wiesbaden aus. Der SVW hat Anschluss an die Tabellenspitze und will diese Position weiter festigen. Mit konstant guten Leistungen konnte musste man sich bisher nur den favorisierten Karsruhern geschlagen geben. Mit der Ausbeute ist man durchaus zufrieden und wird auch heute darauf setzen, durch die mannschaftliche Geschlossenheit den Gegner mürbe zu spielen.
13:22
Die ersten Spiele der Saison waren nicht zufriedenstellend in Halle an der Saale. Coach Rico Schmitt fordert langsam aber sicher den ersten Heimsieg. Seit Januar wartet der Trainer nun auf einen Dreier zu Hause. Mit Ambitionen für das obere Tabellendrittel gestartet, befindet sich der Hallesche FC aktuell auf einem Abstiegsplatz und hat erst drei Punkte auf dem Konto.
13:15
Herzlich willkommen zum siebten Spieltag der Dritten Liga! Im Erdgas Sportpark trifft heute der Hallesche FC auf den SV Wehen Wiesbaden. Beide Mannschaften haben gleiche Ziele für die Saison ausgegeben, aber treffen heute mit unterschiedlichen Voraussetzungen aufeinander. Um 14:00 Uhr wird der Anstoß erfolgen.

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500