13. Spieltag
17.10.2015 14:00
Beendet
SV Wehen
SV Wehen Wiesbaden
3:1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
2:0
  • Torsten Oehrl
    Oehrl
    18.
    Rechtsschuss
  • Torsten Oehrl
    Oehrl
    38.
    Kopfball
  • Nils-Ole Book
    Book
    57.
    Elfmeter
  • Rafael Czichos
    Czichos
    72.
    Kopfball
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
2.224
Schiedsrichter
Tobias Reichel

Liveticker

90
15:51
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden schlägt Holstein Kiel mit 3:1. Nach einer guten ersten Halbzeit konservierten die Hessen ihre Leistung auch über weite Strecken des zweiten Abschnitts. Ein zumindest diskussionswürdiger Elfmeter brachte den Hausherren das 3:0 durch Nils-Ole Book (57.), der Anschluss gelang dann noch Rafael Czichos für Kiel (72.). Holstein brachte aber insgesamt zu wenig Ideen im eigenen Offensivspiel mit, um für mehr bei diesem Auswärtsspiel in Frage zu kommen. Die Hessen dürfen sich vor allem bei Stürmer Torsten Oehrl bedanken, der mit seinen zwei Toren in der ersten Halbzeit den Grundstein für diesen Heimsieg legte. Während auf Kiel weiter schwere Zeiten zukommen, springt der SVWW ein paar Plätze in der Tabelle und hat den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld hergestellt. Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal!
89
15:50
Dritter und damit letzter Wechsel aufseiten des Gastgebers. Kevin Schindler ist neu mit von der Partie, David Blacha darf frühzeitig unter die Dusche.
89
15:50
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Schindler
89
15:50
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: David Blacha
90
15:49
Spielende
90
15:48
In der dreiminütigen Nachspielzeit gehen nun auch die Köpfe bei den Kielern ein wenig hinunter. Für die Mannschaft von Trainer Karsten Neitzel sollte es heute erneut nicht sein mit einem Sieg.
90
15:46
Der SV Wehen Wiesbaden wird dieses Heimspiel für sich entscheiden - und das ist nach dem Spielverlauf auch verdient. Die noch anwesenden Fans des SVWW jubeln schon über den Dreier.
89
15:45
René Guder ersetzt aufseiten der Gäste Evans Nyarko.
89
15:44
Einwechslung bei Holstein Kiel: René Guder
89
15:44
Auswechslung bei Holstein Kiel: Evans Nyarko
87
15:43
Es sieht nicht danach aus, als wenn Holstein hier noch etwas reißen kann. Immerhin: Die Nordostdeutschen geben sich nicht auf, können sich aber viel zu selten durchsetzen.
84
15:43
Der SVWW hat sich komplett aufs Kontern verlegt. Hinten stehen die Hausherren insgesamt sicher und machen es den Gäste somit sehr schwer.
83
15:42
Gelbe Karte für Evans Nyarko (Holstein Kiel)
Auch der zweikampfstarke Evans Nyarko sieht nach einem taktischen Foulspiel noch die Gelbe Karte.
82
15:41
Nächster Wechsel aufseiten des SVWW. Marc Lorenz geht raus, Michael Vitzthum ist neu im Spiel.
82
15:41
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michael Vitzthum
82
15:41
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marc Lorenz
81
15:40
Kiel hat so langsam aber sicher keine Zeit mehr. Lange Bälle in den Strafraum des SVWW sollen jetzt helfen.
80
15:39
Gelbe Karte für Kevin Pezzoni (SV Wehen Wiesbaden)
Auch Wehens Kapitän sieht Gelb.
77
15:38
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Wirlmann
77
15:36
Aufseiten der Kieler ersetzt Finn Wirlmann Steven Lewerenz.
77
15:34
Riesending für David Blacha, der aber nach seinem Sololauf mit seinem Lupfer kein Glück hat und die Kugel über das Tor setzt! Das wäre dann wohl die Entscheidung gewesen.
75
15:33
Die Gäste haben noch eine Viertelstunde plus Nachspielzeit Zeit, um zum Ausgleich zu kommen. Wehen muss jetzt reagieren.
72
15:30
Tooor für Holstein Kiel, 3:1 durch Rafael Czichos
Die Gäste kommen plötzlich zum 1:3-Anschlusstreffer! Der Kieler Rafael Czichos stürmt bei einer Ecke mit nach vorne und vollendet gekonnt mit einem Kopfball. Geht doch noch etwas für Holstein?
72
15:29
Trainer Sven Demandt fordert seine Jungs dazu auf, diese Partie jetzt mit einem vierten Treffer endgültig für sich zu entscheiden. Aktuell laufen die Konter der Hausherren aber zu sorglos ab und versanden meist schnell.
71
15:24
Gelbe Karte für Fabian Schnellhardt (Holstein Kiel)
71
15:24
2224 Zuschauer sehen heute offiziell dieses Drittligaspiel in Wehen. Zumindest eine bestimmte Zeit lang, denn ein Teil der Heimfans hat ja nach rund 20 Minuten das Stadion aus Protest gegen die geplante Fusion verlassen.
68
15:22
Mit einem Heimsieg würde Wehen den Kieler Kontrahenten überholen. Die Kieler hingegen rutschen dann richtig weit unten rein. Noch ist es aber nicht soweit.
65
15:21
Riesenchance für den SVWW! David Blacha dribbelt sich an der rechten Seite durch, findet dann aber weder den gut postierten Schnellbacher, noch Mitspieler Lorenz in der Mitte. So verliert er die Kugel und vergibt diese große Chance zum 4:0.
64
15:19
Ist der Widerstand bei den Nordostdeutschen jetzt endgültig gebrochen? Die KSV Holstein versucht es weiterhin, aber Durchschlagskraft sieht eben auch einfach anders aus.
61
15:17
Aus Sicht der Kieler ist das 0:3 schon bitter, denn die ersten Minuten nach der Pause gehörten klar Holstein. Jetzt wird es natürlich ganz schwer für die Neitzel-Elf.
59
15:16
Beim Torschützen zum 3:0 geht es aber nicht mehr weiter, er leidet unter dem dicken Veilchen unter dem linken Auge. Book geht also runter und wird durch Sebastian Mrowca ersetzt.
59
15:16
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
59
15:15
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nils-Ole Book
57
15:12
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:0 durch Nils-Ole Book
Der eben noch angeschlagene Book trifft locker und leicht mit rechts ins untere rechte Toreck. 3:0 jetzt für Wehen!
56
15:11
Elfmeter für die Hausherren! Schnellbacher wird im Strafraum von Weidlich bedrängt und fällt und Schiedsrichter Tobias Reichel zeigt sofort auf den Punkt. Dieser Elfmeter ist zumindest diskussionswürdig.
55
15:11
Wehen kann sich jetzt mal aus dem größer werdenden Druck der Gäste befreien und selbst wieder einen Angriff starten. Die Selbstverständlichkeit aus der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit ist aber noch nicht wieder da.
52
15:08
Kurz ausgeführter Freistoß der Kieler, der dann im Zentrum bei Schäffler landet. Der kommt zum Abschluss, aber Torhüter Kolke ist zur Stelle.
50
15:07
Die Kieler geht eindeutig mit mehr Verve in die Zweikämpfe. Da scheint Trainer Karsten Neitzel in der Kabine deutliche Worte gefunden zu haben.
48
15:04
Gelbe Karte für Tim Siedschlag (Holstein Kiel)
Kiels Kapitän Tim Siedschlag sieht nach einem Foulspiel an Nils-Ole Book ebenfalls Gelb.
48
15:03
Schrecksekunde für die Hausherren, denn der doppelte Torschütze Torsten Oehrl bleibt nach einem Zusammenprall liegen. Dann geht es aber doch weiter.
47
15:02
Die Gäste haben zum zweiten Abschnitt gewechselt. Für Manuel Janzer ist jetzt Manuel Schäffler mit von der Partie.
46
15:01
Tobias Reichel gibt das Spiel wieder frei!
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
46
15:01
Einwechslung bei Holstein Kiel: Manuel Schäffler
46
15:00
Auswechslung bei Holstein Kiel: Manuel Janzer
45
14:47
Halbzeitfazit:
Der SV Wehen Wiesbaden geht mit einer 2:0-Führung über Holstein Kiel in die Halbzeitpause dieses Spiels. Beide Mannschaften agierten anfangs überaus nervös und benötigten Zeit, um ihr Spiel einigermaßen aufzuziehen. Die Kieler schnupperten eher am ersten Treffer, den dann aber überraschend der SVWW nach 18 Spielminuten durch Stürmer Torsten Oehrl markierte. Zwar kam dieser Treffer aus dem Nichts, doch im Anschluss wurden die Gastgeber in der Offensive wesentlich gefährlicher und dominierten ihren Gegner über weite Strecken. Erneut Oehrl krönte dann die Bemühungen mit seinem zweiten Tor des Tages (38.). Kiel muss sich etwas einfallen lassen, um hier irgendwie noch zurückzukommen. Bis gleich zur zweiten Halbzeit!
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
45
14:45
Die letzten Momente in diesem ersten Spielabschnitt laufen. Auch Kiels Trainer Karsten Neitzel kann nicht zufrieden sein mit dem Auftritt seines Teams, das sich den Schneid hat abkaufen lassen und nach vorne noch viel zu harmlos agiert. Das große Problem der KSV aus den Vorwochen setzt sich also auch heute fort.
44
14:44
Rabatz machen auf den Rängen in dieser Phase aber eher die Kieler Fans, deren Support auch angesichts des Rückstands vorbildlich ist. Aber was soll man auch sonst machen, wenn es kalt ist und die eigene Mannschaft aktuell zu wenig in der Lage zu sein scheint?
42
14:41
Kann Holstein hier nochmal zurückkommen? Die Nordostdeutschen wirken jetzt schon einigermaßen geschockt von diesem Zwei-Tore-Rückstand...
40
14:39
Aus Kiel zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden - das ist auch ein Wort. Rund 623 Kilometer mit dem Auto haben die vielleicht 80 bis 90 Anhänger der KSV hinter sich. Und jetzt steht es 0:2 aus Sicht ihrer Mannschaft. Das ist dann wohl echte Fanliebe!
36
14:37
Schönes Zusammenspiel aufseiten der Hausherren! Schnellbacher setzt sich im Strafraum gut selbst in Szene und legt dann ab auf Oehrl, der aber am herausstürmenden Kieler Torwart Zentner scheitert.
38
14:37
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:0 durch Torsten Oehrl
Da fällt das zweite Tor für den SVWW! Marc Lorenz schickt einen schönen Freistoß mit links vom rechten Strafraumeck in Richtung Tor und in der Mitte schraubt sich wieder Torsten Oehrl hoch, der Zentner erneut überlistet. 2:0 für Wiesbaden!
38
14:37
Gelbe Karte für Patrick Kohlmann (Holstein Kiel)
Patrick Kohlmann haut Blacha um und sieht Gelb.
33
14:32
Die erfahrenen Spieler der Wehener um den Ex-Kölner Kevin Pezzoni beruhigen das Spiel ihrer Mannschaft nun und spielen clever den Ball durch die eigenen Reihen. So etwas steigert natürlich auch den Frustlevel beim Gegner.
32
14:31
Gelbe Karte für Marc Lorenz (SV Wehen Wiesbaden)
Erste Gelbe Karte im Spiel. Die sieht Marc Lorenz, nachdem er Patrick Herrmann rüde umgesenst hatte.
30
14:30
Eine halbe Stunde ist gespielt und mittlerweile ist die Führung der Hausherren durchaus nicht mehr unverdient, da sie ganz einfach die zwingenderen Chancen haben. Eigentlich müsste es mittlerweile schon 2:0 für den SVWW stehen.
28
14:29
Wildes Ding von Kiels Patrick Herrmann, der das Leder volley an der Strafraumgrenze auf das Tor drischt. Der Ball landet aber gut einem Meter über dem Kasten.
26
14:26
Riesenchance für den SVWW! Ein schönes Zuspiel von links durch Lorenz entwischt im Zentrum nur um Zentimeter dem gut gestarteten Patrick Funk! Das wäre sonst sicher das 2:0 für die Hessen geworden.
25
14:24
Kiel antwortet mit wütenden Angriffen und will möglichst schnell den Ausgleich erzielen. Noch ist der KSV Holstein aber ohne Durchschlagskraft vor der gegnerischen Kiste.
22
14:23
Sportlich läuft es nun aber für die Mannschaft, die aber beinahe in dieser Szene das 1:1 kassiert! Nach einem Freistoß von links durch Lewerenz rutscht hinten rechts am langen Pfosten Marc Heider ganz knapp vorbei an der Kugel! Dusel für Wehen.
20
14:22
Ein Teil der Anhänger des SVWW verlässt tatsächlich nun die Stehplatzkurve. Es wird außerdem ein Plakat entrollt mit der Frage: "Wollt ihr das?" Sicher keine wirklich schöne Situation für den Klub.
19
14:20
Verwunderung auch unter den Fans der Hausherren, doch so eine Führung nimmt man natürlich sehr gerne mit. Wirklich verdient ist sie aber nicht...
18
14:19
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Torsten Oehrl
Aus dem Nichts geht der SVWW in Führung! Marc Lorenz testet Robin Zentner mit einem Fernschuss, den der Torwart gut pariert. David Blacha schaltet schnell und legt ab auf Torsten Oehrl, der mit seinem Rechtsschuss dann Zentner keine Abwehrchance lässt!
18
14:18
Bisweilen gelingt es den Nordostdeutschen sogar die Gastgeber komplett in die eigene Spielhälfte zurückzudrängen. Wehen kann sich zu selten befreien, um selbst mal aktiv das Offensivspiel anzukurbeln.
15
14:15
Nach einer Viertelstunde laufen die Gastgeber aus Hessen weiterhin ihrer Form hinterher. Kiel ist einfach gedanklich schneller und besser drin im Spiel.
12
14:14
Gute Chance für Kiel! Gleich dreimal kommen die Gäste zum Abschluss! Erst ist es Manuel Janzer, der gleich doppelt an den Wehener Abwehrbeinen scheitert, und dann im erneuten Nachschuss Denis Weidlich, dessen Schuss zu hochangesetzt ist. Dennoch: Kiel ist im Angriff gefährlicher.
11
14:13
Schwacher Konter der Hausherren, die zwar schnell aus der eigenen Spielhälfte herauskommen, dann aber Pässe spielen, die ihre Mitspieler nicht erreichen können. So bekommt der Gegner die gute Chance das eigene Spiel wieder aufzubauen.
9
14:10
Keine wirklich gute Szene von Wehens Alf Mintzel. Der Mittelfeldspieler will den Ball an der Mittellinie weiterleiten, spielt ihn aber stattdessen recht unbedrängt ins Aus.
6
14:05
Die angestrebte Fusion des SVWW mit dem SV Wiesbaden sorgt für Unmut bei einem Großteil der Fans des Gastgebers. Sie haben vor der Partie angekündigt, nach 19 Minuten und 26 Sekunden das Stadion aus Protest zu verlassen und damit auf das Gründungsjahr des SVWW anzuspielen - wir sind gespannt, ob das auch so passiert.
5
14:04
Kiels Steven Lewerenz sucht von der linken Flanke aus den im Zentrum mitgelaufenen Evans Nyarko, der volley abzieht. Sein Schuss entfaltet aber keine Gefahr für den Kasten von Markus Kolke.
4
14:04
Recht hektische Anfangsphase in der Brita-Arena, in der beiden Mannschaften noch wenig gelingt. Die Marke "Abstiegskampf" passt bisher jedenfalls zum zerfahrenen Beginn.
2
14:02
Die Hausherren wollen direkt mal ein Ausrufezeichen setzen, doch beim ersten Angriffsversuch verliert Stürmer Luca Schnellbacher den Ball schnell wieder an den Gegner.
1
14:01
Tobias Reichel pfeift die Partie an!
1
14:01
Spielbeginn
13:58
Die Teams laufen ein. Gleich kann es losgehen!
13:55
Schiedsrichter der Partie ist Tobias Reichel. Ihm stehen Asmir Osmanagic und Pascal Müller als Assistenten zur Seite.
13:35
Zuletzt standen die Gäste von der Ostsee zumindest hinten wieder stabiler: Robin Zentner, der von Mainz 05 als Torhüter-Ersatz für Kronholm geholt wurde, musste in vier der letzten fünf Partien kein Gegentor hinnehmen. Allerdings endeten alle vier Spiele auch 0:0. Vor dem Auftritt heute in Wiesbaden gab es zwei wegweisende Personalentscheidungen bei den Störchen - und zwar aus dem Reha-Bereich. Kapitän Marlon Krause verlässt die Förde nach Saisonende, Kenneth Kronholm hat seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert. Beide arbeiten nach ihren Kreuzbandrissen derzeit am Comeback. „Es tut uns leid, dass wir uns mit Marlon nicht auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen konnten“, bedauerte Geschäftsführer Wolfgang Schwenke Krauses Schritt, die Kieler am Saisonende zu verlassen. Dafür jubelte der Funktionär über die Vertragsverlängerung des Ausnahmetorwarts Kronholm: „Es freut uns, dass Kenneth den Weg mit uns weitergehen möchte.“
13:35
Vorerst heißt der Alltag aber Überlebenskampf in der 3. Liga. Der heutige Konkurrent aus dem hohen Norden und Beinahe-Aufsteiger in die zweite Liga kämpft nach dem Verlust der Leistungsträger Rafael Kazior (Bremen II), Hauke Wahl (SC Paderborn) und Mikkel Vendelbo (Silkeborg IF) sowie den anschließenden Kreuzbandrissen von Stammtorwart Ken-neth Kronholm und Kapitän Marlon Krause um den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld. Holstein konnte unter Trainer Karsten Neitzel in dieser Spielzeit meist nicht mehr an die starken Auftritte der zurückliegenden Runde anknüpfen.
13:35
Aktuell sorgt der SV Wehen Wiesbaden aber auch neben dem Spielfeld für Aufsehen. Schon länger werden Überlegungen ausgetauscht, wie man den Verein dauerhaft in ganz große Fußballsphären etablieren kann. Die geplante Allianz zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem SV Wiesbaden soll den Fußball in der hessischen Landeshauptstadt letztlich zu ungeahn-ten Höhen verhelfen. „Ich will Bundesliga-Fußball in Wiesbaden in der Brita-Arena sehen“, sagte zuletzt SVWW-Präsident Markus Hankammer dem „Wiesbadener Kurier“. Die Voraus-setzungen dafür sollen mit der Bündelung der Kräfte der beiden Vereine geschaffen werden. „Wir haben eine historische Chance“, berichtete Hankammer und ergänzte: „Und warum nicht davon träumen, irgendwann mal gegen Bayern München oder Borussia Dortmund hier zu spielen. Das ist mein Ziel.“
08:46
Für das Heimspiel in der heimischen Brita-Arena heute kann der ehemalige Trainer der Gladbacher Bundesligareserve wieder auf Alf Mintzel, Nils-Ole Book, Torsten Oehrl und Daniel Wein zurückgreifen. Der SVWW drängt mit einem Heimsieg auf einen ersten Schritt nach oben. Die zuhause noch ungeschlagenen Hessen könnten dabei außerdem die Kieler in der Tabelle überholen. Im Fall einer Niederlage droht wiederum der Sturz auf einen Abstiegsplatz.
08:45
Der SVWW hatte ebenso wie die Norddeutschen vor der Saison auf die Aufstiegsränge geschielt. Für Trainer Sven Demandt ist der bislang schwache Saisonverlauf des SV Wehen aber keine Frage der Qualität. „Nein. Woran es fehlt, ist Zeit. Wir haben im Sommer viele Spieler neu verpflichtet, positive Charaktere mit Potenzial. Aber jeder kommt mit seiner eigenen Ge-schichte, muss sich erst zurechtfinden. Das braucht Zeit, aber in der Liga hat man keine Zeit“, sagte er dem „kicker“.
08:45
Beide Mannschaften surfen in dieser noch recht jungen Saison in der 3. Liga nicht gerade auf einer Erfolgswelle. Nach jeweils zwölf absolvierten Spielen empfängt heute der SV Wehen Wiesbaden an Platz 16 im Gesamtklassement rangierend die ebenfalls strauchelnden „Störche“ aus Kiel, die an Rang 14 zumindest schon zwei Zähler mehr als der Konkurrent auf dem Konto haben.
08:45
Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag in der 3. Liga! In der Brita-Arena trifft der SV Wehen Wiesbaden auf Holstein Kiel.

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386