8. Spieltag
07.09.2014 14:00
Beendet
Pr. Münster
Preußen Münster
3:2
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
1:1
  • Marcel Reichwein
    Reichwein
    24.
    Kopfball
  • Tobias Jänicke
    Jänicke
    44.
    Rechtsschuss
  • Julian Riedel
    Riedel
    51.
    Eigentor
  • Amaury Bischoff
    Bischoff
    72.
    Elfmeter
  • Marcel Reichwein
    Reichwein
    89.
    Kopfball
Stadion
Preußenstadion
Zuschauer
7.661
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
15:54
Fazit
Preußen Münster setzt sich in einem umkämpften und insgesamt spektakulären Spiel nicht unverdient mit 3:2 gegen den SV Wehen Wiesbaden durch. Die erste Halbzeit war nicht allzu interessant, doch als der zweiten Durchgang beim Stande von 1:1 angepfiffen wurde, änderte sich vieles. Beide Mannschaften spielten auf Sieg und Münster steckte auch nach Wehens Führungstreffer nicht auf. So gelang es den wacker kämpfenden Westfalen, diese Partie dank viel Einsatz und Leidenschaft noch zu drehen und anschließend den ersten Heimsieg der Saison zu feiern. Die Gastgeber sind nun seit vier Spielen ungeschlagen, während Wiesbaden die dritte Niederlage in Folge einstecken musste. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Sonntag noch!
90
15:50
Spielende
90
15:50
Die Stimmung ist jetzt natürlich hervorragend. Gleich müsste hier Schluss sein, der letzte Angriff rollt!
90
15:49
Kann Wiesbaden antworten? Die Hessen werfen alles nach vorn!
90
15:47
Gelbe Karte für Marcus Piossek (Preußen Münster)
Piossek wird im Sechzehner der Gäste von Grupp zu Fall gebracht und sieht Gelb wegen einer vermeintlichen Schwalbe. Da der Preuße allerdings am Bein getroffen wird, handelt es sich wohl um eine Fehlentscheidung.
89
15:45
Tooor für Preußen Münster, 3:2 durch Marcel Reichwein
Wahnsinniger Jubel an der Hammer Straße! Amachaibou setzt sich im linken Halbfeld gegen gleich zwei Bewacher durch und legt das Spielgerät links raus zu Hoffmann. Der vor zehn Minuten erst eingewechselte Akteur flankt von der linken Strafraumgrenze an den langen Pfosten, wo Reichwein relativ unbedrängt in die Höhe steigen darf und den Ball per Kopf ins kurze Eck drückt.
87
15:44
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Daniel Wein
87
15:44
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Alf Mintzel
86
15:44
Keeper Kolke rettet Wehen zumindest vorläufig den Punkt! Amachaibou zieht aus dem Halbfeld ab. Das Leder zischt stark oben rechts auf den Kasten, doch Kolke fliegt durch sein Hoheitsgebiet und lenkt den Ball zu einer Ecke ab. Dieser Eckstoß wird anschließend kurz ausgeführt und verläuft im Sande.
85
15:42
Die Schlussphase ist spannend! Beide Teams spielen auf Sieg und begegnen sich ungefähr auf Augenhöhe.
83
15:40
Preußen verpasst die Führung knapp! Wieder schlägt Piossek eine Flanke von der rechten Außenbahn an die Grenze des Fünfers. Dort löst sich Reichwein stark von seinem Bewacher Grupp, köpft die Kugel anschließend allerdings aus kurzer Entfernung klar über den Querbalken des Gäste-Tores.
81
15:38
Wer erwischt hier das bessere Ende? Beide Mannschaften wollen den Sieg. Wehen würde mit einem Dreier auf 16 Zähler und somit auf die gleiche Punktzahl wie Spitzenreiter Stuttgart kommen, Münster gelänge bei einem Erfolg der Anschluss an die Aufstiegsränge.
79
15:35
Gelbe Karte für Nico Herzig (SV Wehen Wiesbaden)
Herzig blockiert einen Abschlag von Preußens Schlussmann Masuch und wird dafür natürlich verwarnt.
77
15:33
Einwechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
77
15:33
Auswechslung bei Preußen Münster: Amaury Bischoff
76
15:32
Wiesbaden wird gefährlich! Schindler köpft eine hohe Hereingabe rechts vor dem Tor an den langen Pfosten. Dort hat Müller die Gelegenheit zum Abstauber, doch da der Hesse das Leder noch annehmen möchte, verstreicht diese Chance.
75
15:32
Jetzt ist hier also wieder alles offen. Der Kampf fand ohnehin bereits mit offenen Visieren statt, jetzt erhöht sich hoffentlich sogar noch die Schlagzahl auf beiden Seiten.
74
15:31
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Luca Schnellbacher
74
15:31
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Tobias Jänicke
72
15:29
Tooor für Preußen Münster, 2:2 durch Amaury Bischoff
Das Stadion bejubelt den vom Punkt erzielten Ausgleich! Riedel holt den Elfer raus, Bischoff darf ihn verwandeln: Der Angreifer guckt Schlussmann Kolke aus, der nach links springt. Anschließend drück Bischoff die Kugel locker rechts in die Maschen.
71
15:27
Strafstoß für Münster!
71
15:27
Gelbe Karte für Kevin Schindler (SV Wehen Wiesbaden)
Riedel dreht sich links an der Grundlinie um seinen Gegenspieler Schindler und dringt in den Strafraum ein. Schindler hält den Preußen von hinten am Trikot, verursacht einen Strafstoß und sieht Gelb.
70
15:27
Momentan liefern sich beide Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch. Münster drängt auf den Ausgleich, Wehen ist daran interessiert, durch einen dritten Treffer den Sack zuzumachen.
68
15:25
Jetzt ist Preußen wieder an der Reihe! Amachaibou flankt von der rechten Eckfahne an den kurzen Pfosten. Dort setzt sich Reichwein gegen Herzig durch und bringt das Leder per Kopf aufs lange Eck. Aber dieser Versuch geht links am Gehäuse vorbei, viel fehlt allerdings nicht!
66
15:23
Da fehlt nicht viel zum 3:1! Benyamina zieht zentral aus dem Halbfeld ab und trifft seinen Mitspieler Schindler. Das Spielgerät prallt vom Rücken des Wiesbadeners unkontrolliert ab und rauscht nur knapp rechts am Münsteraner Tor vorbei!
63
15:21
Bei den Gäste kommt ein Mann mit Bundesliga-Erfahrung in die Partie: Neuzugang Kevin Schindler ersetzt den heute starken Alexander Riemann.
63
15:20
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kevin Schindler
63
15:20
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Alexander Riemann
61
15:20
Der Innenpfosten verhindert den Ausgleich! Bischoff schickt Piossek rechts in den Sechzehner der Gäste. Der Preuße schiebt die Kugel flach an den Elfmeterpunkt, wo Reichwein den Innenverteidigern enteilt und einen flachen Schuss aufs untere, linke Eck abfeuert. Der Ball prallt jedoch an den Innenpfosten und kann anschließend von einem Akteur des SVWW aus der Gefahrenzone gebolzt werden.
60
15:17
Die Gäste werden häufig nach Standards gefährlich: Riemann schlägt das ruhende Leder aus dem linken Mittelfeld an den Elfmeterpunkt. Dort köpft Herzig aufs Tor, doch der Ball landet direkt in den Armen von Schlussmann Masuch.
56
15:14
Wiesbadens Keeper Kolke mit einer Unsicherheit! Der Schlussmann versucht, einen hohen Ball von der rechten Seite zu fangen. Da der Torhüter daneben greift, ist das Spielgerät allerdings für kurze Zeit Freiwild im eigenen Sechzehner. Riemann ist dann jedoch als erster zur Stelle und schlägt die Kugel hochkant aus der Gefahrenzone.
55
15:13
Einwechslung bei Preußen Münster: Kevin Schöneberg
55
15:12
Auswechslung bei Preußen Münster: Patrick Kirsch
55
15:12
Einwechslung bei Preußen Münster: Abdenour Amachaibou
55
15:11
Auswechslung bei Preußen Münster: Benjamin Siegert
53
15:11
Die Hessen haben dieses Spiel also gedreht. Wehen tritt hier höchst effektiv auf und macht aus äußerst wenigen Torchancen zwei Tore.
51
15:07
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:2 durch Julian Riedel (Eigentor)
Ein fast schon kurioses Eigentor bringt die Gäste hier in Front! Riemann setzt sich links an der Strafraumgrenze gegen seinen Bewacher durch und schiebt das Leder flach scharf vor den Kasten der Adlerträger. Am ersten Pfosten verpasst Benyamina zwar, doch dahinter steht der Preuße Riedel unbedrängt vor dem eigenen Tor. Warum der Preuße das Spielgerät dann über die eigene Linie drückt, ist nicht auszumachen.
49
15:06
Die westfälischen Hausherren stehen nach wie vor tiefer als der SVWW. Mit dieser Strategie ist Münster über weite Teile der ersten Hälfte gut gefahren.
48
15:04
Die Körpersprache der Hessen unterscheidet sich jedenfalls deutlich vom Auftritt im ersten Spielabschnitt. Wehen geht aggressiv auf den Mann und probiert, die Partie an sich zu reißen. Münster hält gut dagegen.
47
15:02
Wie reagieren die Preußen auf den späten Ausgleichstreffer? Und wie viel Motivation zieht der gegen Münster noch ungeschlagene Gast aus diesem Tor?
46
15:01
Der zweite Durchgang läuft. Beide Mannschaften stehen personell unverändert auf dem Platz.
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:52
Halbzeitfazit
Zwischen Preußen Münster und dem SV Wehen Wiesbaden steht es zur Halbzeit 1:1 unentschieden. Beide Mannschaften legten engagiert los und erspielten sich früh aussichtsreiche Torchancen. Anschließend verflachte die Partie und nachdem Münster nach knapp 25 Minuten die Führung erzielte, passierte lange Zeit kaum noch nennenswertes auf dem Rasen des Preußenstadions. Erst kurz vor dem Pausenpfiff bekamen die Gastgeber aus Westfalen die große Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen. Doch weil Piossek im Eins-Gegen-Eins an Schlussmann Kolke scheiterte und die Hessen praktisch im Gegenzug nach einem Eckball zum Torerfolg kamen, bleibt es hier spannend. In knapp zehn Minuten rollt das Spielgerät wieder, bis gleich!
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
44
14:45
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Tobias Jänicke
Die Gäste gleichen aus dem sprichwörtlichen Nichts aus! Riemann schlenzt einen Eckstoß an den zweiten Pfosten. Dort steht Jänicke völlig ungedeckt, nimmt die hohe Hereingabe volley und knallt das Spielgerät wuchtig in die Maschen des Münsteraner Tores!
42
14:45
Endlich ein schöner Angriff mit anschließender Torgefahr! Preußens Siegert hat im rechten Halbfeld viel Platz und setzt Piossek in Szene. Der Westfalen dringt halbrechts in den Sechzehner ein und hat nur noch SVWW-Schlussmann Kolke vor sich. Piossek probiert, die Kugel durch die Beine des Torhüters zu schieben, doch Kolke ist mit einem Fuß zur Stelle und bereinigt diese Situation!
41
14:42
Leider passiert auf dem satten Gründ des Preußenstadions nach wie vor wenig erwähnenswertes. Vielleicht ist ja nach dem Seitenwechsel wieder mehr vor den Toren los.
39
14:40
Mit einem Dreier könnten die Westfalen übrigens wieder an die Tabellenspitze anknüpfen. Mit potentiellen zwölf Zählern läge Münster nur ein Punkt hinter Wiesbaden, Tabellenführer Stuttgart steht derzeit bei 16 Zählern.
37
14:38
Die letzte interessante Strafraumszene ist nun fast zehn Minuten alt. Preußen verwaltet das Resultat und Wehen kann die Hausherren hier momentan kaum unter Druck setzen.
35
14:36
Münster kann es sich dagegen leisten, tief zu stehen und auf Konter zu lauern. Die Gäste werden in der eigenen Hälfte so gut wie gar nicht unter Druck gesetzt, doch an der Mittellinie ist dann Schluss. Leider tut dies der Attraktivität dieser Partie nicht unbedingt gut.
32
14:34
Wiesbaden ist beeindruckt und wirkt seit dem Rückstand irgendwie gehemmt. Die Angriffe der Gäste enden meist irgendwo an den Mittellinie, nach wie vor landen einfach zu viele Pässe bei einem in grün-schwarz spielenden Gegenspieler.
30
14:32
Die Führung der Hausherren hatte sich eigentlich gar nicht angedeutet, doch seitdem es die Westfalen über die Flügel probieren, wackelt die Hintermannschaft aus Hessen gewaltig.
27
14:30
Münster macht hier fast das 2:0! Kara setzt sich auf dem linken Flügel durch und hebt den Ball quer durch den Sechzehner an den langen Pfosten. Dort setzt sich Reichwein im Luftduell gegen Mintzel durch und drückt das Spielgerät per Kopf aufs kurze Eck. Die Kugel geht knapp rechts vorbei!
24
14:27
Tooor für Preußen Münster, 1:0 durch Marcel Reichwein
Der Eckball führt tatsächlich zum Führungstreffer für die Hausherren! Die Ecke flattert in den Sechzehner, kann aber zunächst aus der Gefahrenzone geköpft werden. Heitmeier nimmt die zu kurz geratene Abwehr im rechten Halbfeld in Empfang und hebt das Spielgerät mit viel Übersicht rechts in den Sechzehner. Dort hat Zenga freie Schussbahn und schießt hoch aufs lange Eck. Die Kugel prallt von der Latte ab, trifft den Kopf von Reichwein und geht anschließend über die Linie!
23
14:25
Vielleicht sorgt der erste Eckball für Gefahr? Julian Riedel schießt einen Gegenspieler an der linken Eckfahne und bekommt den Standard.
22
14:22
Schade, dass vom temporeichen Offensivfußball der ersten Minuten nichts mehr zu sehen ist. Der Spielaufbau läuft beiderseits schleppend, viele Fehlpässe prägen momentan das Bild.
20
14:21
Während es Münster häufig flach durch die Mitte probiert, setzt Wiesbaden meist auf schnelle Angriffe über die Flügel. Aktuell landen sämtliche Hereingaben in die Strafräume jedoch bei Akteuren des verteidigenden Teams.
18
14:18
Gelbe Karte für Alf Mintzel (SV Wehen Wiesbaden)
Mintzel geht mit der Sohle voran in ein Duell mit Zenga und trifft seinen Gegenspieler am Fuß. Der Hesse sieht für diese Aktion die zweite Gelbe Karte dieser Begegnung.
16
14:17
Die schwungvolle Anfangsphase ist scheinbar vorüber. Beide Mannschaften haben den flotten Beginn ohne Gegentor überstanden und sortieren sich zunächst. Die Partie ist zunehmend von Taktik und Vorsicht geprägt.
13
14:15
Die Preußen werden nun mutiger und setzen sich zeitweise in der Hälfte der Hessen fest. So richtig kommen die in grün-schwarz spielenden Gastgeber momentan aber nicht durch den stabilen Abwehr-Riegel aus Wiesbaden.
10
14:13
Schlussmann Masuch rettet die Gastgeber in allerhöchster Not! Mintzel zirkelt das Leder von der linken Außenbahn zentral vor den Sechzehner der Preußen. Dort steigt Verteidiger Heitmeier in die Höhe, verpasst das Leder jedoch. Deshalb ist Benyamina in seinem Rücken völlig blank und setzt vom Elfmeterpunkt zu einem flachen Schuss aufs Tor an. Torhüter Masuch eilt aus dem Gehäuse, macht sich breit und fälscht den Ball mit dem Schienbein noch knapp neben das Tor ab! Es gibt fälschlicher Weise anschließend keinen Eckball.
9
14:12
Die Anfangsphase ist umkämpft und von offensiven Aktionen geprägt. Die Zuschauer im Preußenstadion werden also in diesen ersten Minuten bestens unterhalten.
6
14:07
Gelbe Karte für Alexander Riemann (SV Wehen Wiesbaden)
Dabei kann aber so einiges passieren! Riemann geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf mit Kirsch und trifft den Münsteraner mit der Sohle am Brustbein. Dafür sieht man natürlich mindestens Gelb!
4
14:06
Auch Wiesbaden kommt früh vor das Tor des Kontrahenten! Benyamina setzt sich links im Strafraum der Hausherren gegen Heitmeier durch und zieht aus ähnlicher Position wie bei der Chancen auf der Gegenseite ab. Der Schuss des ehemaligen Preußen kommt allerdings direkt auf den Keeper Masuch, der seine Fäuste hochreißt und die Situation klärt.
2
14:04
Münster mit der frühen Chance auf das 1:0! Reichwein erobert die Kugel an der Mittellinie und schiebt den Ball gedankenschnell in den Lauf von Piossek. Der Preuße dringt halblinks in den Sechzehner der Hessen ein und probiert es aus spitzem Winkel mit einem Wuchtigen Schuss aufs lange Eck. Das Spielgerät rauscht knapp über den Querbalken!
1
14:02
Das Leder rollt! Preußen steht in schwarz-weiß-grün auf dem Feld, Wehen präsentiert sich im rot-weißen Dress.
1
14:01
Spielbeginn
13:51
Münsters Trainer Loose verändert seine Startformation im Vergleich zum Remis in Kiel auf drei Position: Riedel, Siegert und Bischoff ersetzen den an einem Virus erkrankten Hergesell, Hoffmann und den verletzten Kapitän Truckenbrod.
13:45
Die Gäste müssen heute auf einen wichtigen Akteur verzichten: Angreifer José Vunguidica, seines Zeichens ehemaliger Preuße und derzeit mit vier Treffern Wehens erfolgreichster Torschütze, fehlt aufgrund einer Berufung in die angolanische Nationalmannschaft. Soufian Benyamina beginnt im Gegenzug als Sturmspitze. Außerdem steht Julian Grupp für Sebastian Mrowca auf dem Rasen.
13:34
Münster konnte den heutigen Gegner aus der Rhein-Main-Region noch nie in einem Pflichtspiel besiegen. Insgesamt sechs Mal stand man sich im Rahmen der 3. Liga gegenüber, vier dieser Duelle endeten in einem Remis. Nur nach dem allerersten Vergleich (im Oktober 2011) und der jüngsten Begegnung (Februar 2014) wurden insgesamt drei Punkte verteilt, und zwar jeweils an die Hessen. In besagtem letzten Duell siegte der SVWW mit 1:0 im Preußenstadion.
13:29
Die Form spricht also für Preußen, auch wenn Wiesbaden aktuell vier Zähler mehr auf dem Konto hat. Wehen ist fünfter und könnte mit einem hohen Sieg heute sogar die Tabellen-Führung übernehmen, Münster liegt derzeit auf dem 14. Rang des Tableaus.
13:18
Wiesbaden startete dagegen stark in diese Spielzeit: Die Hessen sammelten an den ersten fünf Spieltagen insgesamt 13 Zähler ein und mussten sich zwischendurch im Pokal dem Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nur knapp im Elfmeterschießen geschlagen geben. Zuletzt war allerdings der Wurm drin: Erst unterlag der SVWW mit 0:2 in Cottbus, anschließend siegte Dynamo Dresden mit 2:0 in Wehen.
13:15
Preußen konnte nur eine der ersten vier Begegnungen für sich entscheiden (3:0 bei den Amateuren des VfB Stuttgart am zweiten Spieltag), anschließend gastierte der große FC Bayern München im Rahmen des DFB-Pokales im Norden Nordrhein-Westfalens und siegte standesgemäß mit 4:1. Seitdem ging es allerdings aufwärts: Auf einen 1:0-Auswärtserfolg in Osnabrück folgten zuletzt zwei Unentschieden zuhause gegen Erfurt (2:2) und in Kiel (1:1).
13:13
Vor dieser Saison ist den heutigen Kontrahenten eine Menge zugetraut worden. Doch bislang konnte lediglich Wehen dieser Favoritenrolle gerecht werden, auch wenn Münster aktuell seit drei Spielen unbesiegt ist.
13:09
Hallo und herzlich willkommen im schönen Münsterland, wo die heimischen Preußen heute im einzigen Drittliga-Duell des Tages mit Wehen Wiesbaden einen schweren Gegner vor der Brust haben.

Preußen Münster

Preußen Münster Herren
vollst. Name
Sport Club Preußen 06 Münster
Spitzname
Preußen
Stadt
Münster
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
30.04.1906
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Handball
Stadion
Preußenstadion
Kapazität
15.000

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500