17. Spieltag
15.12.2018 13:00
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
2:0
VfL Bochum
Bochum
0:0
  • Sebastian Polter
    Polter
    60.
    Elfmeter
  • Robert Žulj
    Žulj
    87.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
20.728
Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck

Liveticker

90
14:58
Fazit:
Es ist vollbracht! Der 1. FC Union Berlin gewinnt mit 2:0 gegen den VfL Bochum und ist damit in der kompletten Hinrunde ungeschlagen geblieben. Dabei waren die Gäste im ersten Durchgang die deutlich bessere Mannschaft und hätten mit mehr Glück im Abschluss das Spiel schon deutlich in ihre Richtung lenken können. Doch nach Wiederanpfiff drehte sich die Begegnung komplett. Die Eisernen zeigten sich deutlich verbessert und gingen per Elfmeter früh in Front. Im Anschluss ließen sie hinten nichts mehr anbrennen und konterten immer wieder gefährlich. Doch erst kurz vor Schluss machten sie nach einem Gegenangriff den Deckel drauf. Dadurch bleibt Union auf dem dritten Rang und vergrößert den Abstand auf Verfolger Bochum auf sieben Zähler. Zum Rückrundenauftakt am nächsten Wochenende reisen die Berliner nach Aue und der VfL hat mit dem 1. FC Köln direkt den nächsten dicken Brocken vor der Brust.
90
14:51
Spielende
90
14:51
Es läuft bereits die letzte Minute der Nachspielzeit. Beide Mannschaften wissen, dass es bei diesem Ergebnis bleiben wird und machen nicht mehr viel.
90
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
14:50
Bochum hatte alles nach vorne geworfen und wurde dafür eiskalt bestraft. Sie versuchen zwar auch jetzt noch einmal zurückzukommen. Aber den Spielern ist anzusehen, dass sie auch selber nicht mehr wirklich an einen Punktgewinn glauben.
87
14:45
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Robert Žulj
Nach einem super Konter erhöhen die Berliner auf 2:0. Gogia nimmt im Mittelfeld Tempo auf und treibt die Kugel bis weit in die gegnerische Hälfte. Kurz vor dem Strafraum legt er quer auf Hartel und der wartet auf den mitgelaufenen Žulj. Im perfekten Moment bedient er den Österreicher und der bleibt rechts im Strafraum eiskalt und schiebt das Leder an Riemann vorbei ins lange Eck. Das dürfte die Entscheidung sein!
87
14:45
Ken Reichel muss von Krämpfen geplagt den Platz verlassen. Für ihn kommt Julian Ryerson.
87
14:45
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Julian Ryerson
87
14:44
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Ken Reichel
85
14:44
Lee flankt aus dem Halbfeld und findet den mit aufgerückten Hoogland. Der köpft fast von der Strafraumgrenze zwar aufs Tor, aber zu schwach und zu mittig. Dadurch ist Gikiewicz locker zur Stelle.
84
14:43
Bochum will es noch einmal wissen und wirft so langsam alles nach vorne. Natürlich wollen sie in diesem wichtigen Spiel nicht als Verliere vom Platz gehen.
81
14:41
Für das Team von Robin Dutt ist es ganz schwer ins Spiel zurückzukommen. Die beste Defensive der Liga steht mittlerweile sicher und lässt nichts mehr anbrennen. Außerdem sind die Eisernen bei Kontern immer wieder brandgefährlich. Für den VfL ist es jetzt wirklich ein Ritt auf der Rasierklinge.
78
14:37
Die Zuschauer sehen wirklich zwei komplett unterschiedliche Durchgänge. In den zweiten 45 Minuten ist Bochum kaum mehr im Angriff zu sehen. Stattdessen ist Union Berlin mittlerweile komplett spielbestimmend.
75
14:35
Erste personelle Veränderung bei den Gästen. Sidney Sam hat zwar viel versucht, aber blieb heute glücklos. Für ihn kommt Görkem Sağlam.
75
14:34
Einwechslung bei VfL Bochum -> Görkem Sağlam
75
14:34
Auswechslung bei VfL Bochum -> Sidney Sam
75
14:34
Robert Žulj tritt einen Freistoß aus halbrechter Position. Mit dem rechten Innenrist zirkelt der Österreicher die Kugel über die Mauer und zielt nur hauchzart auf der falschen Seite am Pfosten vorbei.
73
14:31
Zweiter Wechsel bei den Gastgebern. Der heute eher blasse Mees macht Platz für Gogia.
73
14:31
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Akaki Gogia
73
14:31
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Joshua Mees
71
14:29
Gelbe Karte für Michael Parensen (1. FC Union Berlin)
Für ein etwas zu hartes Einsteigen gegen Sidney Sam bekommt der erfahrene Innenverteidiger die Gelbe Karte.
70
14:29
Direkt die Großchance für Andersson! Polter führt einen Freistoß schnell aus und überrumpelt Bochum damit komplett. In der Mitte steckt Hartel durch auf Andersson und der muss frei vor Riemann eigentlich nur noch einschieben. Aber der eingewechselte Stürmer scheitert mit seinem flachen Schuss nach rechts am gut reagierenden Torhüter.
69
14:27
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Sebastian Andersson
69
14:27
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Suleiman Abdullahi
68
14:27
Schiedsrichter Dr. Dr. Matthias Jöllenbeck hat das Spiel komplett unter Kontrolle. Christopher Trimmel springt von hinten in Tom Weilandt herein und es gibt Freistoß für den VfL. Das gefällt dem Kapitän überhaupt nicht, aber der Spielleiter löst es souverän mit einem kurzen Gespräch.
65
14:24
Die Mannschaft aus der Hauptstadt würde sich durch diesen Dreier klar vom VfL absetzten und den Vorsprung auf sieben Punkte anwachsen lassen. Damit würden die Aufstiegshoffnungen beim Klub aus dem Ruhrgebiet deutlich sinken.
63
14:22
Für den VfL Bochum ist dieses Gegentor natürlich besonders bitter. Obwohl sie den ersten Durchgang klar bestimmten und auch jetzt nicht klar schlechter waren liegen sie, knapp eine halbe Stunde vor dem Ende, in Rückstand.
60
14:17
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Sebastian Polter
Der Gefoulte macht es selber. Sebastian Polter verlädt Manuel Riemann und schließt eiskalt ins linke untere Eck ab, während der Torwart ins andere unterwegs ist. Das ist bereits Saisontor Nummer fünf für den Stürmer.
59
14:17
Elfmeter für Union Berlin! Links an der Grundlinie schirmt Polter den Ball gekonnt gegen Hoogland ab und wird von dem Innenverteidiger am Fuß getroffen. Das ist die große Chance auf die Führung!
57
14:16
Die Stimmung auf den Rängen ist übrigens wie immer hervorragend.
54
14:14
Zwar gab es auf Seiten der Gastgeber keine personellen Veränderungen, aber die elf Akteure auf dem Rasen zeigen sich im Vergleich zur ersten Halbzeit wie ausgewechselt. Sie sind jetzt hellwach und überlassen dem VfL nicht mehr so einfach das Mittelfeld.
52
14:11
Danilo Soares wieder mit einem guten Distanzschuss. Aus über 25 Metern zieht er ab und haut den Ball flach aufs rechte Eck. Rafał Gikiewicz kommt nur noch gerade eben mit den Fingerspitzen an das Rund und lenkt es damit nur ganz knapp um den Pfosten.
50
14:10
Christopher Trimmel bringt einen Eckball von rechts an den kurzen Pfosten. Dort verpasst erst ein Mitspieler, doch dahinter kommt Michael Parensen an das Leder. Allerdings bugsiert er die Kugel eher mit dem Rücken aufs Tor und die Murmel geht drüber.
48
14:07
Bochum ist auch nach Wiederanpfiff wieder voll drin. Nach einem Abschlag von Gikiewicz gewinnen sie schnell den Ball zurück und starten direkt den Gegenangriff. Hinterseer ist zwar im Abseits, doch es zeigt, dass sie so weitermachen möchten wie in den ersten 45 Minuten.
46
14:04
Weiter geht's! Beide Trainer werden ihren Spielern in der Pause einiges mit auf den Weg gegeben haben. Zu personellen Veränderungen ist es dabei aber nicht gekommen.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:57
Halbzeitfazit:
Nach einem attraktiven ersten Durchgang geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen. Union Berlin begann gut, aber konnte sich keine klare Torchance erspielen. Stattdessen wurden die Gäste aus dem Ruhrgebiet immer besser und rissen das Geschehen mehr und mehr an sich. Dabei wussten die Bochumer durch viel Ballbesitz und schönes Kombinationsspiel zu überzeugen. Vor dem gegnerischen Kasten fehlte ihnen aber auch ein Quäntchen Glück und so trafen sie zwei Mal nur den Pfosten. Dadurch wäre Union Berlin im Moment weiterhin ungeschlagen und könnte seine Serie damit ausbauen. Allerdings wollen sie im letzten Heimspiel des Jahres 2018 sicherlich einen besseren zweiten Durchgang zeigen. Von daher kann man sich auf eine spannende zweite Halbzeit freuen.
45
13:48
Ende 1. Halbzeit
45
13:48
Lee zieht rechts im Strafraum locker an seinem Gegenspieler vorbei und legt von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr. Dort kommt Hinterseer an die Kugel, findet aber keine Lücke und scheitert mit seinem Schuss an einem Berliner Bein. Den Nachschuss aus dem Rückraum jagt Losilla per Spann dann auf die Tribüne.
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
13:46
Abdullahi dreht vor der Pause noch einmal auf und bringt damit deutlich mehr Schwung in das Spiel seiner Mannschaft. Besonders mit seinem Tempo kann er seinen Gegenspieler immer wieder entkommen.
43
13:44
Trimmel kommt nach einem Doppelpass mit Polter zum Flanken. Mit seiner Hereingabe findet er den Kopf von Hartel und der Mittelfeldspieler bekommt sogar noch Wucht in seinen Versuch. Doch das Spielgerät kommt zu zentral und Riemann kann das Ding herunterpflücken.
41
13:42
Ein paar Minuten vor der Pause gelingt es den Eisernen mal wieder sich über einen längeren Zeitraum aus der Defensive zu befreien. Wirklich gefährlich wird es dabei zwar noch nicht, aber zumindest können die Defensivleute mal wieder Luft holen.
38
13:39
Žulj prüft Riemann. Mit seinem flachen Schuss aus gut 25 Metern Entfernung stellt er den Torwart allerdings vor überhaupt keine Probleme. Es war aber zumindest mal wieder ein Abschluss der Hausherren.
35
13:37
Nächste Chance für die Gäste. Zunächst scheinen sie den Ball zu vertändeln, doch mit der zweiten Welle wird es gefährlich. Nach gutem Direktspiel auf dem rechten Flügel bringt Gyamerah die Kugel per Chip in die Mitte. Damit findet der Außenverteidiger Hinterseer und der probiert es mit einem Kopfball aufs lange Eck. Das Ding hat aber nicht genug Tempo und ist ein wenig zu hoch, so dass der Ball drüber geht und Gikiewicz locker zur Stelle gewesen wäre.
33
13:34
Noch immer steht es 0:0. Union Berlin und Rafał Gikiewicz haben es somit geschafft in der kompletten Hinrunde in den ersten 30 Minuten ohne Gegentreffer zu bleiben - wirklich beeindruckend!
30
13:32
Die anschließende Ecke von der linken Seite rauscht mit Schnitt zum Tor in den Strafraum. Allerdings verpassen in der Mitte alle Spieler das Spielgerät und die Chance ist dahin.
29
13:31
Danilo Soares probiert es vom linken Strafraumeck einfach und stellt Gikiewicz damit vor Probleme. Der Schuss kommt zwar relativ zentral auf den Torwart, aber die Kugel flattert gehörig und der polnische Torhüter kann das Ding nur klatschen lassen. Beim Rebound ist Friedrich dann gerade eben vor Hinterseer an der Murmel. Ansonsten hätte es mit Sicherheit geklingelt.
27
13:29
Erneut zeigt sich Bochum im Angriff. Auf links zieht Lee bis in den Sechzehner hinein. Fast von der Grundlinie will der Südkoreaner Weilandt bedienen, aber sein Zuspiel in den Rückraum wird noch gerade eben abgefangen. Da wäre deutlich mehr möglich gewesen für die Gäste!
25
13:26
Die Gäste aus dem Ruhrgebiet kommen immer besser ins Spiel. Nachdem Union die ersten Minuten bestimmte, reißen die Blau-Weißen das Geschehen immer mehr an sich und hatten mit den zwei Pfostenschüssen auch die deutlich besseren Möglichkeiten.
22
13:23
Mal wieder ein Abschluss der Hausherren. Allerdings ist Abdullahis Schussversuch aus der zweiten Reihe zu ungenau und geht flach einige Meter am Gehäuse vorbei.
20
13:22
Zum Glück kann es für Gikiewicz nach einer Behandlungspause weitergehen. Zwar humpelt der Torwart noch ein wenig, aber er scheint dabei zu bleiben.
19
13:21
Rafał Gikiewicz ist bei seiner Rettungstat an den Pfosten gekracht und muss zunächst einmal behandelt werden. Der Ersatztorhüter macht sich sicherheitshalber bereits warm.
18
13:20
Wieder Pfosten! Und erneut ist es der VfL der an der Führung schnuppert. Nach einer Ecke von der rechten Seiten verlängert Losilla am kurzen Pfosten und findet am zweiten Hinterseer. Der Stürmer grätscht in den Ball hinein und zwingt Gikiewicz damit zu einer Glanztat. Der Keeper lenkt den Schuss noch an den Pfosten und im Anschluss kann ein Mitspieler klären.
17
13:18
In den letzten Minuten zeigt besonders der VfL was er drauf hat. Die Elf von Robin Dutt lässt die Kugel ruhig durch die eigenen Reihen laufen, wechselt dabei immer wieder die Seiten, aber sorgt aus dem Spiel heraus noch für wenig Gefahr.
14
13:16
Pfosten! Nach einer eigentlich missratenen Ecke kommt Chung-yong Lee aus dem Rückraum zum Abschluss. Der Südkoreaner nimmt den Abpraller direkt und trifft damit einen Berliner am Bauch. Dadurch ändert das Rund deutlich seine Richtung und knallt an den linken Pfosten. Rafał Gikiewicz wäre da nie und nimmer an den Ball gekommen.
12
13:13
Es zeigt sich schon jetzt, dass dieses Duell eines auf Augenhöhe ist. Die Ballbesitzphasen wechseln immer wieder und niemand kann sich ein klares Übergewicht erspielen.
9
13:11
Die Teams zeigen schon in der Anfangsphase ihre spielerische Klasse. Beide lassen das Spielgerät immer wieder gut durch die eigenen Reihen laufen und lassen sich auch unter Druck nicht besonders beeindrucken.
6
13:09
Starke Defensivaktion von Danilo Soares! Nachdem der Klärungsversuch von Fabian schief gegangen ist kontern die Gastgeber blitzschnell. Polter leitet die Kugel aus der Mitte weiter auf Hartel und der Mittelfeldspieler kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss. Danilo Soares grätscht allerdings im letzten Moment noch in den Schuss und verhindert damit womöglich den Einschlag.
4
13:05
Auch Bochum zeigt sich erstmals offensiv. Am Ende zieht Gyamerah von der rechten Seite in die Mitte und probiert es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Doch er trifft den Ball nicht richtig und das Ding geht weit über den Kasten.
2
13:03
Erster Eckball der Partie. Trimmel bringt das Leder von links in die Mitte. Allerdings findet er mit seiner Hereingabe nur einen Bochumer Kopf und die erste Standardsituation ist verpufft.
1
13:01
Das letzte Hinrundenspiel der beiden Mannschaften hat begonnen. Union Berlin spielt wie gewohnt in den roten Trikots und Bochum komplett in blau.
1
13:00
Spielbeginn
12:58
Zum vierten Mal wird Dr. Dr. Matthias Jöllenbeck in dieser Saison eine Begegnung der zweiten Liga leiten. An den Seitenlinien wird er dabei von Daniel Riehl und Tobias Schultes.
12:48
Der Respekt der Trainer vor dem jeweiligen Gegner ist groß. "Die Bochumer zählen eindeutig zu den spielstärksten Mannschaften. Sie versuchen viel Ballbesitz zu haben und Schwierigkeiten spielerisch zu lösen. Wir werden sicher gefordert werden", sagte Urs Fischer im Vorfeld der Partie. Und auch Robin Dutt ist voll des Lobes für den Gegner: "Union Berlin hat eine große individuelle Qualität, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Es kommt nicht von ungefähr, dass sie direkt hinter Köln und Hamburg liegen." Allerdings ist er auch von seiner Mannschaft überzeugt und ergänzte selbstbewusst: "Das wird am Samstag wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Wie jede Woche auch. Wir machen uns auch vor diesem Spiel nicht kleiner, als wir sind, und wollen unsere Ziele in Berlin erreichen."
12:41
Doch die Blau-Weißen werden heute besonders motiviert sein. Bei der 1:3-Niederlage gegen St. Pauli haben sie wichtige Punkte im Aufstiegsrennen liegen gelassen und genau die wollen sie sich heute zurückholen. Zwar liegen sie derzeit auf dem siebten Rang, aber ihr Rückstand auf den Relegationsplatz und damit auf den heutigen Gastgeber beträgt nur vier Zähler. Man darf also getrost von einem der berühmten Sechs-Punkte-Spiele sprechen.
12:37
Allerdings ist die Mannschaft von Urs Fischer nicht nur gegen den VfL eine Heimmacht. In der Heimtabelle der zweiten Liga sind sie mit 18 Zählern Spitzenreiter und liegen damit zwei Punkte vor dem zweiten Platz, dem VfL Bochum. Und der hat auswärts häufig Probleme Spiele zu gewinnen. Als Gästeteam haben Robin Dutt und seine Spieler nur einen Dreier vorzuweisen. Ansonsten stehen in der Fremde noch fünf Remis und eine Niederlage zu Buche.
12:32
Aber nicht nur dieses Duell entschied Union für sich. An der Alten Försterei sind die Bochumer zuletzt ein gerne gesehener Gast gewesen. Die letzten vier Heimspiele gegen den VfL konnten die Berliner allesamt für sich entscheiden. Den letzten Sieg für die Gäste aus dem Ruhrgebiet gab es am ersten Spieltag der Saison 2013/14. Damals war Peter Neururer ihr Trainer und sie konnten das Duell erst kurz vor Schluss per Elfmeter, getreten von Marcel Maltritz, mit 2:1 für sich entscheiden.
12:20
Für Union Berlin könnte die Hinrunde kaum besser laufen. Die Berliner sind Tabellendritter und noch immer ungeschlagen. Sollten sie auch heute unbesiegt das Feld verlassen wären sie das erste Team, das eine Runde ohne Niederlage abschließt, seit Fortuna Düsseldorf 2011/2012. In gewisser Weise haben sie diesen Höhenflug auch dem heutigen Gegner zu verdanken. Am vorletzten Spieltag der letzten Saison, dem letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften, bezwangen die Eisernen den VfL mit 3:1 und sicherten sich damit den Klassenerhalt. Die Tore erzielten damals Kenny Redondo, Danilo Soares (Eigentor) und Steven Skrzybski auf Seiten der Gastgeber und Lukas Hinterseer gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Abgesehen von Skrzybski, der zum FC Schalke gewechselt ist, sind alle Torschützen auch heute wieder dabei.
11:59
Hallo und herzlich willkommen zum Hinrundenabschluss der 2. Bundesliga. Am vorletzten Spieltag des Jahres 2018 treffen ab 13 Uhr der 1. FC Union Berlin und der VfL Bochum aufeinander.

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzsport, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599