15. Spieltag
01.12.2018 13:00
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
1:1
0:0
Dynamo Dresden
Dresden
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.546
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90
14:57
Fazit:
Ohne Sieger bleibt das Zweitligaspiel vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion. Ganz zum Schluss nahm die über weite Strecken langweilige Partie doch noch Fahrt auf. Dabei schien der FC St. Pauli im absoluten Sparmodus zunächst drei Punkte anzusteuern. Nach einer erschreckend schwachen ersten Hälfte kehrten die Männer von Markus Kauczinski wie verwandelt aus der Kabine zurück und erlangten umgehend die unverdiente Führung. Im weiteren Verlauf nahmen sich die Gastgeber wieder zurück, lauerten aber stetig auf Konter. Die SG Dynamo Dresden verstand es lange Zeit nicht, etwas aus den größeren Spielanteilen zu machen. Torgefahr strahlten die Sachsen zunächst gar nicht aus. Erst mit einer Standardsituation erzwang das Team von Maik Walpurgis in der Schlussphase den späten Ausgleich. Danach schien Dynamo mehr zu wollen. Doch auch St. Pauli wachte noch einmal auf. Weitere Tore jedoch hatte diese höhepunktarme Partie wahrlich nicht verdient.
90
14:53
Spielende
90
14:53
Nun bekommen die Gastgeber noch einem Freistoß zugesprochen. Cenk Şahin tritt diesen aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Jeremy Dudziak nimmt den Ball volley mit dem linken Fuß. Markus Schubert pariert stark und hält den Punkt für Dynamo fest.
90
14:50
Dann wachen die Hausherren doch noch einmal auf. Henk Veerman taucht dort vorn im Sechzehner auf. An Markus Schubert ist allerdings kein Vorbeikommen. Danach geht es schon wieder in die andere Richtung.
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
14:48
Gelbe Karte für Jeremy Dudziak (FC St. Pauli)
Ein Foul gegen Aias Aosman bringt Jeremy Dudziak die ebenfalls dritte Gelbe Karte dieser Spielzeit ein.
88
14:48
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Dynamo Dresden)
Niklas Kreuzer holt sich seine dritte Verwarnung der laufenden Saison ab.
87
14:48
Dynamo setzt nach. Wollen die Sachsen etwa noch mehr? Vom FC St. Pauli kommt nichts mehr.
86
14:44
Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Jannik Müller
Kurz vor Schluss belohnen sich die Gäste. Immer wieder gehen die Männer von Maik Walpurgis drauf, erobern sich schnell den Ball zurück. Dann steht eine Ecke von der rechten Seite an. Diese tritt Niklas Kreuzer hoch in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens verlängert Dario Dumić per Kopf. Und dann ist auch Jannik Müller mit dem Schädel zur Stelle und befördert die Pille aus sechs Metern unhaltbar ins linke Eck. Für den Verteidiger ist es der erste Saisontreffer.
85
14:44
Aus leicht nach rechts versetzter Position und etwa 21 Metern zieht Patrick Ebert mit dem rechten Vollspann ab. Der Schuss kommt zu mittig. Genau dort steht Robin Himmelmann und muss die Kugel nur noch fangen.
83
14:43
Dann spielen es die Sachen mal richtig gut, bringen da zugleich Schwung rein. Letztlich gerät die Flanke von Haris Duljević von der rechten Seite zu nah ans Tor und wird eine Beute von Robin Himmelmann.
82
14:41
Besonders viel fällt der SGD nach wie vor nicht ein. Auf der anderen Seite lauert St. Pauli noch immer nur auf Konter, spielte die sich im Ansatz bietenden Szenen sehr schlecht aus.
80
14:40
Mit diesem Doppelwechsel haben sich nun auch die personellen Eingriffsmöglichkeiten von Maik Walpurgis erledigt.
80
14:39
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Kreuzer
80
14:39
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Barış Atik
80
14:39
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Haris Duljević
80
14:39
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Erich Berko
79
14:38
Unterdessen läuft Dynamo so langsam die Zeit davon. Die Sachsen benötigen vorn mehr Wucht. Diese halbgare Flanke von Barış Atik hilft nicht weiter, die ländet in den Fängen von Robin Himmelmann.
78
14:37
Deniz Aytekin tritt in den Dialog mit Markus Kauczinski. Was gibt es da zu bereden? In jedem Fall endet der Austausch mit einem Handschlag.
75
14:35
Patrick Ebert legt im Strafraum für Moussa Koné auf. Der Stürmer behauptet sich in halbrechter Position und zieht aus der Drehung mit dem rechten Fuß ab. Der Schuss gerät zu unplatziert und wird von Robin Himmelmann sicher gefangen.
74
14:33
Dann holt Markus Kauczinski den ausgelaugten Ryo Miyaichi doch vom Feld, bringt Cenk Şahin und schöpft sein Wechselkontingent restlos aus.
74
14:33
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Cenk Şahin
74
14:33
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Ryo Miyaichi
73
14:32
Inzwischen läuft die Partie wieder. Und jetzt kehrt auch Ryo Miyaichi auf den Rasen zurück. Wenig später startet der Japaner gleich einen Flankenlauf über die rechte Seite. Seine Hereingabe jedoch landet auf dem Kopf von Jannik Müller.
71
14:30
Unterdessen sitzt Ryo Miyaichi auf dem Rasen. Die Betreuer sind bereits beim Japaner. Es schaut so aus, als sollte die Behandlung zügig anschlagen.
71
14:29
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Patrick Ebert
71
14:29
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Rico Benatelli
70
14:29
So langsam entwickeln die Sachsen mehr Nachdruck. Immer intensiver schieben sich die Männer von Maik Walpurgis in Richtung Strafraum. Noch tun sich da kaum Lücken auf.
69
14:28
Dann gelangen die Hausherren mit Jeremy Dudziak rechts in den Sechzehner. Mehr als eine Einzelleistung ist das nicht. Zudem ist erneut Markus Schubert aufmerksam und klärt für Dynamo.
67
14:26
Erneut setzen die Hamburger zum Konter an. Diesmal kommt der Pass von Sami Allagui gänzlich ungenau. Da läuft Henk Veerman gar nicht erst los.
64
14:24
Auf der linken Seite wird Brian Hamalainen zur Grundlinie geschickt. Dieser zögert dort einen Moment zu lange mit der Flanke. Dann segelt die Kugel doch noch in die Mitte. Im Torraum geht Moussa Koné Torhüter Robin Himmelmann an und bekommt das abgepfiffen.
62
14:22
Ein solcher Gegenangriff läuft jetzt über Sami Allagui. Bei dessen Pass in die Spitze befindet sich Henk Veerman in Abseitsposition. Markus Schubert ist aber ohnehin eher am Ball.
61
14:21
Um die gut stehenden St. Paulianer aus den Angeln zu heben, brauchen die Dresdener auch eine Menge Geduld. Überdies lauern die Hausherren auf Konter.
58
14:18
Vielleicht hilft auch eine Standardsituation. Die Distanz zum Tor ist allerdings mehr als 30 Meter groß. Dennoch versucht es Brian Hamalainen direkt, schießt mit dem linken Fuß rechts am Kasten von Robin Himmelmann vorbei.
57
14:17
Inzwischen also haben die Schwarz-Gelben das Kommando wieder übernommen. Doch es braucht mehr als Ballbesitz. Dynamo benötigt Ideen, Tempo und Zug zum Tor.
55
14:14
Gelbe Karte für Dario Dumić (Dynamo Dresden)
Im Luftkampf mit Henk Veerman hat Dario Dumić den Ellbogen im Gesicht des Gegners. Deniz Aytekin ist sofort mit der Gelben Karte zur Stelle, der vierten für den Dynamo-Verteidiger in dieser Saison.
53
14:12
Barış Atik probiert es aus der zweiten Reihe. Der Linkssschuss aus zentraler Position wirkt etwas überhastet. Zudem verzieht der Mittelfeldspieler deutlich, setzt den Schuss viel zu hoch an.
51
14:12
Inzwischen bekommen die Sachsen wieder ihre Spielanteile und bemühen sich um eine Antwort. Doch beim Team von Maik Walpurgis muss viel mehr Zielstrebigkeit her.
49
14:11
Jannis Nikolaou versucht, mit einer unfairen Aktion ein Signal zu setzen. Der Deutsch-Grieche hat Glück, dass er für das Einsteigen gegen Waldemar Sobota keine Gelbe Karte sieht.
48
14:10
Wie verwandelt kehrte St. Pauli aus der Kabine zurück. Und Dynamo hat Mühe, mit der veränderten Herangehensweise der Gastgeber klar zu kommen.
47
14:06
Tooor für den FC St. Pauli, 1:0 durch Jeremy Dudziak
Nicht zu glauben! Gerade erst hat der FC St. Pauli angefangen, dieses Fußballspiel aktiv zu bestreiten. Und schon steht es 1:0. Nach einer Flanke von Ryo Miyaichi von rechts legt Waldemar Sobota per Kopf zu Henk Veerman ab. Der bedient Sami Allagui, dessen Linksschuss abgeblockt wird. Die Kugel springt zentral im Sechzehner zu Jeremy Dudziak, der mit dem linken Fuß aus etwa zwölf Metern flach ins rechte Eck schießt. Für den 23-Jährigen ist das der zweite Saisontreffer.
46
14:06
Mit Beginn der ersten Hälfte und unterstützt durch die nun wieder hörbaren Zuschauer legen die Gastgeber sofort mehr Initiative an den Tag. Sami Allagui sorgt für den ersten Torschuss überhaupt.
46
14:04
Ohne weitere Spielerwechsel schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Markus Kauczinski hatte im ersten Durchgang schon zweimal aus Verletzungsgründen eingreifen müssen. Sowohl Marvin Knoll (Oberschenkel) also auch Mats Møller Dæhli (Knie und Sprunggelenk) mussten also angeschlagen runter.
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:50
Halbzeitfazit:
Letztlich passte die nicht vorhandene Stimmung im Stadion zum Spiel – oder sie war der Grund für die überschaubaren Leistungen. Vor allem der FC St. Pauli schien die Unterstützung der Anhängerschaft zu vermissen. Die Kiez-Kicker brachten kaum etwas Konstruktives zustande. Ein Abseitstor war alles, was von den Hausherren kam. Darüber hinaus reichte es nicht einmal zu einem Torschussversuch. Angesichts dieser verheerenden Bilanz brauchte es nicht so viel, um Dynamo Dresden zur bislang besseren Mannschaft zu verhelfen. Die Sachsen probierten immerhin etwas, zeigten die reifere Spielanlage und hatten optische Vorteile. Torgefahr strahlten die Männer von Maik Walpurgis mit ihren drei Schussversuchen aber ebenfalls nicht aus. Das Gute an dieser erschütternd schwachen ersten Hälfte ist, es kann nur besser werden.
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:47
Mit Ablauf der 45. Minute wachen die Fans auf. Jetzt dürfen sie endlich für Atmosphäre sorgen und ihre Mannschaften nach Kräften anfeuern.
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
13:45
Barış Atik behauptet die Kugel links in der Box, legt zurück zu Aias Aosman. Dessen Flanke in die Mitte nimmt Moussa Koné artistisch, trifft den Ball aber nicht richtig.
42
13:44
Viel mehr tut sich nach wie vor nicht. Unter Beteiligung der beiden Fanlager kann das nach der Pause nur besser werden.
40
13:41
Mit dem nächsten Flankenversuch erarbeitet Ryo Miyaichi den ersten Eckstoß für den FC St. Pauli. Dafür eilt Waldemar Sobota rechst nach draußen. Dessen Hereingabe landet bei einem Dresdener.
39
13:39
Immerhin bringen die Gastgeber jetzt mal eine Flanke an. Ryo Miyaichi tut das von der rechten Seite. Die Kugel landet allerdings ohne Umwege in den Fängen von Markus Schubert.
36
13:36
Übrigens hat die Auswechslung von Mats Møller Dæhli vermutlich nichts mit einer Verletzung zu tun. Markus Kauczinski hat eher taktische Absichten und setzt ab sofort auf seinen Sturmtank Henk Veerman, der auch mit langen Bällen gefüttert werden kann.
36
13:35
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Henk Veerman
36
13:35
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Mats Møller Dæhli
33
13:35
Markus Kauczinski bereitet noch im ersten Durchgang bereits einen zweiten Spielerwechsel vor. Der Pauli-Coach scheint mit der Leistung seiner Mannschaft gar nicht zufrieden zu sein.
31
13:33
Nach Verzweiflung schaut der Schussversuch von Moussa Koné aus der zweiten Reihe aus. Über den Versuch kommt der Angreifer nicht hinaus. Da es an sonstigen nennenswerten Szenen mangelt, muss so etwas thematisiert werden.
30
13:30
Gelbe Karte für Ersin Zehir (FC St. Pauli)
Der gerade eingewechselte Ersin Zehir bringt zumindest Farbe ins Spiel. Nach einem Trikotziehen gegen Barış Atik zückt Deniz Aytekin die erste Gelbe Karte der Begegnung. Für den Mittelfeldspieler ist es die erste Verwarnung der laufenden Saison.
29
13:29
Immerhin gelangen die Schwarz-Gelben jetzt in den gegnerischen Sechzehner. Moussa Koné sucht mit einem Querpass Barış Atik. Das Zuspiel allerdings kommt nicht an.
28
13:28
In dieser Phase macht sich wieder ausnahmslos Dynamo um das Spiel verdient. Zug bekommen aber auch die Sachsen kaum hinein.
25
13:26
Nicht Mats Møller Dæhli verlässt also den Rasen, kann offenbar weiter machen. Stattdessen nimmt Markus Kauczinski den Ex-Dresdener Marvin Knoll aus nicht ersichtlichen Gründen vom Feld. Dafür kommt Ersin Zehir.
24
13:24
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Ersin Zehir
24
13:24
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Marvin Knoll
23
13:23
Einen zu kurz abgewehrten Ball nutzt Barış Atik zum ersten Torschuss der Partie. In halblinker Position rutscht ihm die Pille etwas über den linken Spann, weshalb Robin Himmelmann nicht eingreifen muss.
22
13:23
Dann kehrt Mats Møller Dæhli doch erstmal auf den Rasen zurück.
21
13:22
Mats Møller Dæhli liegt am Boden. Das scheint ein größeres Problem zu sein. Auf der Bank der Hausherren herrscht Unruhe. Ersin Zehir macht sich bereit.
19
13:20
Nach einem Fehlpass von Moussa Koné schaltet St. Pauli sehr schnell um. Waldemar Sobota geht über halblinks auf und davon, zieht im Sechzehner zur Mitte und rechts an Markus Schubert vorbei. Der Rest ist Formsache, doch die Ernüchterung folgt auf dem Fuß. Sobota befand sich beim Zuspiel von Mats Møller Dæhli in Abseitsposition - richtige Entscheidung!
17
13:18
Marvin Knoll tritt einen Freistoß von ganz weit rechts draußen hoch und lang nach vorn. Auf direktem Weg landet der Ball in den fangbereiten Armen von Markus Schubert. Selbst mit gutem Willen wollen wir das wahrlich nicht als ersten Torschuss werten.
15
13:16
Über weite Strecken passt sich das Spiel der Atmosphäre im Stadion an. Das Geschehen plätschert weitgehend emotionslos dahin.
12
13:13
Eine gewisse Passsicherheit strahlen die Gäste aus. Ganz zu Ende bekommen sie es jedoch nicht gespielt. Und so warten wir weiterhin auf den ersten Torschuss dieser Begegnung.
10
13:10
Jetzt bemühen sich die Paulianer zumindest mal um etwas Ballbesitz. Dann kommt erstmals Tempo rein. Auf der rechten Seite spielt Mats Møller Dæhli steil auf Ryo Miyaichi. Brian Hamalainen ist aufmerksam und fängt den Pass ab.
7
13:09
Auf Seiten der Hausherren vermissen die Spieler offenbar die Unterstützung der Fans. Es tut sich kaum etwas beim Team von Markus Kauczinski.
5
13:07
Daniel Buballa spielt einen Rückpass. Da rutscht Robin Himmelmann der Ball doch tatsächlich durch. Der Pauli-Keeper kann das jedoch korrigieren, erwischt die Kugel noch rechtzeitig vor der Torlinie.
4
13:06
Dynamo versteckt sich in der Anfangsphase nicht, beteiligt sich aktiv am Geschehen. Optisch haben die Sachsen sogar mehr vom Spiel.
3
13:05
Ein leichtes, unterschwelliges Dröhnen herrscht im Stadion - unterbrochen durch gelegentliche Schreie einzelner Stadionbesucher. Sehr gewöhnungsbedürftig! Den Weg in die Arenen könnte man sich unter diesen Umständen eigentlich sparen. Das Millerntor-Stadion ist mit 29.546 Zuschauern restlos ausverkauft, doch das hilft auch nicht.
2
13:02
Die Bedingungen in Hamburg sind gut. Bei überwiegend bewölktem Himmel zeigt das Thermometer acht Grad an. Mit Niederschlägen wird nicht gerechnet. Entsprechend ordentlich bespielbar präsentiert sich der Rasen. Auf den Rängen herrscht allerdings Stille. In Deutschlands Stadien wurde heute zum Stimmungsboykott aufgerufen – aus Protest gegen die Zerstückelung der Spieltage. Und das wird die komplette erste Halbzeit andauern.
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Inzwischen versammeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Sami Allagui und Philip Heise stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
12:54
Kurz vor dem Anpfiff widmen wir uns dem Schiedsrichtergespann. Dieses steht unter der Leitung von Deniz Aytekin. Der 40-jährige FIFA-Referee pfeift sein 70. Zweitligaspiel. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Eduard Beitinger und Frederick Assmuth.
12:48
So oft sind beide Klubs noch gar nicht gegeneinander angetreten. Seit dem ersten Aufeinandertreffen 2003 stehen 14 Punktspiele in der Bilanz. Dabei gelang es Dresden noch nie, am Millerntor zu gewinnen. Bei den sieben Gastspielen in Hamburg war in drei Fällen mal ein Remis drin – so auch in der vergangenen Spielzeit (2:2).
12:45
Dynamo gewann jüngst vor heimischem Publikum mit 2:0 gegen Ingolstadt und bewies damit, dass man die böse 1:8-Schlappe von Köln weggesteckt hat. Dennoch sind die Sachsen in der Fremde seit drei Begegnungen sieglos. Vor Köln aber holte man immerhin bei Union und in Magdeburg jeweils ein Unentschieden. Der letzte Auswärtssieg liegt allerdings mehr als zwei Monate zurück – ein 1:0 in Bochum.
12:39
Seit drei Spielen sind die Kiez-Kicker ungeschlagen. Allerdings gab man zuletzt daheim gegen Heidenheim und in Regensburg Punkte ab (jeweils 1:1). Die letzte Niederlage erlitt St. Pauli Ende Oktober gegen Holstein Kiel – und das treffenderweise zu Hause.
12:35
Tabellarisch geht es in dieser Begegnung um den Anschluss an die Aufstiegsränge. Zwar trifft hier der Vierte auf den Zehnten, zwischen beiden Teams liegen jedoch nur drei Zähler. Und St. Pauli ist derzeit punktgleich mit dem 1. FC Union Berlin, der sich auf dem Relegationsrang befindet.
12:28
Vier Umstellungen sind es gar bei Dynamo. Wegen Verletzung fehlen Linus Wahlqvist (Stressfraktur im Sitzbeinbereich) und Marco Hartmann (Rippenbruch) für den Rest des Jahres. Darüber hinaus müssen Niklas Kreuzer und Patrick Ebert mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Dafür dürfen Dario Dumić, Philip Heise, Aias Aosman und Erich Berko von Beginn an spielen.
12:23
Auf Seiten der Hausherren gibt es im Vergleich zum letzten Punktspiel drei Veränderungen. Anstelle von Christopher Buchtmann (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel), Richard Neudecker (Außenbandriss im rechten Sprunggelenk) und Henk Veerman (Bank) rücken heute Luca Zander, Waldemar Sobota und Ryo Miyaichi in die Startelf.
12:07
Herzlich willkommen zu den Samstagspielen in der 2. Bundesliga! Eine der vier Partien des Tages findet am Hamburger Millerntor statt, wo der FC St. Pauli um 13 Uhr die SG Dynamo Dresden empfängt.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066