30. Spieltag
20.04.2019 13:00
Beendet
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1:2
SC Paderborn 07
Paderborn
0:0
  • Masaya Okugawa
    Okugawa
    47.
    Linksschuss
  • Kai Pröger
    Pröger
    57.
    Linksschuss
  • Christopher Antwi-Adjei
    Antwi-Adjei
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
Holstein-Stadion
Zuschauer
13.129
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
14:57
Fazit:
Der SC Paderborn gewinnt das Verfolgerduell bei Holstein Kiel mit 2:1 und springt damit in der Tabelle vorerst auf den Relegationsplatz! Sogar auf den abermals nicht erfolgreichen HSV auf Rang zwei fehlen nur noch zwei Punkte und den empfangen die Ostwestfalen noch im eigenen Stadion. Nach einer torlosen ersten Hälfte gelang den Störchen mit der Führung durch Okugawa ein Blitzstart, doch der SCP blieb auch in der Folge das bessere Team und konnte die Partie durch Pröger und Antwi-Adjei drehen. Die Baumgart-Truppe hätte das Ergebnis sogar klarer gestalten können, ließ aber einige Möglichkeiten aus. Von Kiel kam derweil nicht mehr viel und die Nordlichter müssen sich wohl aus dem Aufstiegsrennen verabschieden. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Wochenende. Kiel tritt samstags in Sandhausen an, Paderborn hat einen Tag später Heidenheim zu Gast. Das war es von hier, noch einen schönen schönen Samstag, frohe Rest-Ostern und bis zum nächsten Mal!
90
14:53
Spielende
90
14:52
Die Sekunden verrinnen und der SCP hält das Geschehen größtenteils weit weg vom eigenen Tor. Haben die Kieler noch einen letzten Pfeil im Köcher? Die letzte Minute läuft.
90
14:50
Gelbe Karte für Atakan Karazor (Holstein Kiel)
Karazor unterbindet einen Paderborner Konter über Vasiliadis per Trikotzupfer und sieht seine fünfte Gelbe Karte. Der Sechser fehlt den Störchen nächste Woche gegen Sandhausen.
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
14:49
Auf der Gegenseite kann Zolinksi für die Entscheidung sorgen, wird aber in allerletzter Sekunde abgegrätscht.
89
14:49
Über Janni-Luca Serra kommt die Kugel zu Atakan Karazor, der von halbrechts auf den zweiten Pfosten zu László Bénes chippt. Der will den Ball volley nach innen geben, trifft ihn aber nicht richtig und es gibt Abstoß für den SCP.
88
14:47
Kiel will, aber da kommt nicht mehr viel. Mit hohen Bällen ist gegen die solide Paderborner Abwehr nichts auszurichten und die Kugel kommt immer wieder postwendend zurück.
87
14:46
Steffen Baumgart schaltet einen gang zurück und bringt Mittelfeldmann Klaus Gjasula für den offensiveren Sven Michel.
87
14:45
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Klaus Gjasula
87
14:45
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
85
14:45
Paderborn hat sich die Führung verdient und drängt sogar auf den dritten Treffer! Ben Zolinski kommt aus zwölf Metern zum Abschluss, wird aber gerade noch geblockt.
82
14:40
Tooor für SC Paderborn 07, 1:2 durch Christopher Antwi-Adjei
Die Führung für den SCP! Nach einem schnell ausgeführten Einwurf marschiert Ben Zolinski rechts die Linie runter und will am Strafraum Sven Michel bedienen, der aber nicht an den Ball kommt. dahinter lauert aber noch Christopher Antwi-Adjei, nimmt den ball an und legt ihn sich auf den stärkeren Rechten. Aus 15 Metern schlenzt er das Leder herrlich ins rechte Eck und lässt Dominik Reimann keine Chance!
80
14:38
Gelbe Karte für Uwe Hünemeier (SC Paderborn 07)
Paderborn verliert den Ball im Mittelkreis und Uwe Hünemeier stoppt den Gegenangriff über Kingsley Schindler auf die rustikale Art.
79
14:38
Auch Steffen Baumgart will unbedingt den Dreier und bringt auch noch Bernard Tekpetey für den Torschützen Kai Pröger.
79
14:37
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Bernard Tekpetey
79
14:37
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
77
14:36
Da haben nur Zentimeter gefehlt! Im Zusammenspiel der eingewechselten Kieler will Kingsley Schindler mit einem flachen Querpass auf Höhe des FÜnfers Janni-Luca Serra bedienen, der in der Mitte nur um Zentimeter am Ball vorbeigrätscht. Leopold Zingerle wäre geschlagen gewesen.
75
14:34
Tim Walter geht volles Risiko! Der Kieler Coach nimmt Jae-sung Lee vom Feld und bringt mit Janni-Luca Serra einen weiteren echten Stürmer.
74
14:33
Einwechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
74
14:33
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jae-sung Lee
73
14:33
Langsam aber sicher geht es in die heiße Phase und nach wie vor machen die Ostwestfalen hier den besseren Eindruck. Der SCP hat die Schlagzahl nochmals erhöht und drängt auf die Führung.
72
14:30
Einwechslung bei Holstein Kiel: Atakan Karazor
72
14:30
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Meffert
71
14:30
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
71
14:29
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Babacar Gueye
68
14:27
Der SCP wird immer stärker! Die Gäste kombinieren sich immer wieder bis in den Strafraum. Diesmal ist es Christopher Antwi-Adjei, der von links abzieht und die Pille über den Kasten jagt.
66
14:26
Den ersten Wechsel der Partie gibt es auf Kieler Seite. Kingsley Schindler kommt für den heute glücklosen Mathias Honsak.
66
14:25
Einwechslung bei Holstein Kiel: Kingsley Schindler
66
14:24
Auswechslung bei Holstein Kiel: Mathias Honsak
65
14:24
Ähnliches Bild wie in Hälfte eins: Nach dem guten Kieler Auftakt, diesmal sogar mit Treffer, übernehmen wieder die Gäste die Kontrolle und sind jetzt näher am Führungstreffer. Wieder schließt Klement von der Strafraumkante ab und zwingt Dominik Reimann zu einer Glanztat. Den Abpraller schiebt Michel aus kurzer Distanz an den Pfosten.
63
14:23
Einmal mehr ist es der flinke Christopher Antwi-Adjei, der das Paderborner Spiel auf der linken Bahn anschiebt. Philipp Klement bekommt das Leder im Strafraum serviert, schlägt noch einen Haken und feuert von halblinks aus 13 Meter ein gutes Stück vorbei.
60
14:20
Nach einer Stunde geht es also nochmal von vorne los im Holstein-Stadion! Die Partie hat jetzt ordentlich Fahrt aufgenommen und beide Teams wollen die Führung. Gibt es wieder so eine wilde zweite Hälfte wie im Hinspiel?
58
14:19
Der eine oder andere hatte sich sicher gewundert, dass Kai Pröger heute anstelle von Bernard Tekpetey in der Startelf stand. Nun dürfte spätestens klar sein, was sich Steffen Baumgart davon erhofft hat.
57
14:15
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Kai Pröger
Ausgleich! Und was war das für ein Hammer! Kiel bekommt einen Eckball nicht vernünftig geklärt und aus dem Rückraum rauscht Kai Pröger und nimmt das Leder mit vollem Risiko mit links. Wie ein Strahl rauscht das Ding gen rechts Eck, Dominik Reimann ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
54
14:14
Fast die Antwort des SCP! Nach einer Ecke von links kommt der aufgerückte Sebastian Schonlau zum Kopfball und visiert aus zehn Metern das linke Eck an. Dominik Reimann reagiert gut und schlägt den ball mit einem Arm aus der Gefahrenzone.
52
14:12
Riesenmöglichkeit zum 2:0! László Bénes kommt mit viel Tempo über links in den Strafraum, hat zwei gut positionierte Mitspieler in der Mitte, braucht aber viel zu lange und schießt dann aus spitzem Winkel selbst deutlich vorbei.
50
14:10
Bei beiden Treffern waren es unheimlich knappe Abseitsentscheidungen. Unter dem Strich geht der eine Treffer also auf jeden Fall in Ordnung. Holstein Kiel will das Momentum jetzt nutzen und bleibt weiter voll am Drücker. Paderborn schwimmt!
47
14:06
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Masaya Okugawa
Jetzt aber! Holstein bleibt am Drücker und belohnt sich für einen mutigen Auftakt in Hälfte zwei! Jannik Dehm bekommt den ball rechts im Strafraum, setzt sich gegen Jamilu Collins durch und bringt die Kugel scharf nach innen. Wieder ist es Masaya Okugawa, der den Ball aus sechs Metern reinstochert, wieder steht eine Abseitsstellung im Raum, doch diesmal bleibt der Pfiff aus. Kiel führt!
46
14:05
Nach 15 Sekunden zappelt der Ball im Paderborner Netz! Mathias Honsak bringt den Ball über links in den Strafraum und findet mit einem Querpass am Fünfer Masaya Okugawa, der trifft. Honsak stand zuvor allerdings wohl hauchdünn im Abseits. ganz knappes Ding!
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:48
Halbzeitfazit:
Keine Tore in der ersten Hälfte des Verfolgerduells zwischen Holstein Kiel und dem SC Paderborn! Die Hausherren erwischten den besseren Start und hatten schon nach fünf Minuten die Riesenchance zur Führung als Mathias Honsak freistehend aus kurzer Distanz an Leopold Zingerle scheiterte. Anschließend übernahmen dann allerdings die Gäste das Zepter und hatten immer mehr vom Spiel. Paderborn konnte immer wieder frühe Ballgewinne erzielen und kam auch zu einigen guten Möglichkeiten, konnte Dominik Reimann aber noch nicht überwinden. Ein Fußballfest wie beim 4:4 im Hinspiel ist es noch nicht im sonnigen Kiel, aber wir haben ja auch noch 45 Minuten vor uns. Bis gleich!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Eine Minute gibts obendrauf. Passiert hier noch was?
45
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
13:44
Kiel wird kurz vor der Pause nochmal stärker, ohne allerdings zu nennenswerten Abschlüssen zu kommen. Leopold Zingerle verlebt nach wie vor einen ziemlich ruhigen Nachmittag.
42
13:42
Die Partie wird nach einigen Fouls nun hektischer und ist ein wenig zerfahren. Jae-sung Lee treibt das Kieler Spiel auf der linken Außenbahn an, findet aber keinen Abnehmer für seine Flanke.
40
13:40
Jetzt auch mal wieder Kiel! Alexander Mühling setzt sich in seinem 100. Zweitligaspiel auf rechts durch und flankt technisch stark an den Fünfer, wo zwei Spieler der Gastgeber nur knapp verpassen. Immerhin mal wieder ein Lebenszeichen der Störche.
37
13:39
Dickes Ding für die Gäste! Sven Michel legt im Strafraum stark nach rechts ab für den mitgeeilten Mohamed Dräger. Der zieht aus spitzem Winkel mit rechts flach ab und scheitert am gut reagierenden Dominik Reimann, der mit dem ausgefahrenen Bein pariert.
35
13:37
Die Kieler Fans geben alles und peitschen ihr Team vor neuer Rekordkulisse immer wieder nach vorne. Momentan haben die Störche aber Probleme, überhaupt in die gegnerische Hälfte zu kommen.
32
13:33
Jannik Dehm klärt im eigenen Strafraum in allerletzte Sekunde vor dem einschussbereiten Christopher Antwi-Adjei! Der SCP bleibt am Drücker und ist weiterhin deutlich näher am Führungstreffer.
29
13:30
Paderborn hat die Partie jetzt ganz gut im Griff, weil sie vor allem das Mittelfeld beherrschen und Kiel kaum zur Entfaltung kommen lassen. Sie Hausherren haben ihre Linie weitestgehend verloren und reagieren derzeit nur.
26
13:27
Da war mehr drin für die Gäste! Nach Ballgewinn im Mittelfeld schaltet Paderborn blitzschnell um und Jamilu Collins ist auf links auf und davon. Statt einen von zwei gut positionierten Mitspielern in der Mitte zu bedienen, rennt der Linksverteidiger des SCP aber einfach mit dem Ball ins Toraus.
24
13:24
Der will es heute wissen! Sebastian Vasiliadis, diesmal von Kai Pröger starkt in Szene gesetzt, lässt bereits seinen dritten Distanzschuss los und zwingt Dominik Reimann immerhin mal zum fliegen. Der Kieler Keeper pariert sicher.
21
13:21
Nach der äußerst temporeichen Auftaktphase hat die Partie sich zur Mitte der ersten Hälfte ein wenig beruhigt. Die Ansätze sind auf beiden Seiten durchaus gut, allerdings kommt zu selten ein Abschluss dabei raus.
18
13:19
Jetzt mal andersrum: Mathias Honsak weicht auf den linken Flügel aus und findet mit einer Flanke an den Elfer Sturmpartner Masaya Okugawa. Der Japaner nickt die Pille gen linkes Eck, dort kommt sie aber nicht an, weil ein Paderborner zuvor dazwischen geht.
15
13:16
Eine Viertelstunde ist rum in Kiel und das Verfolgerduell hält, was es versprochen hat. Viel Tempo und Intensität und zwei Teams, die beide stets den Weg nach vorne suchen. Momentan hat Paderborn mehr vom Spiel, die Störche wirken aber vor allem über den agilen Okugawa stets gefährlich.
13
13:14
Was war das? Dominik Schmidt speilt das Leder 20 Meter vor dem eigenen Tor völlig ohne Not in die Füße von Paderborns Sven Michel. Der zieht sofort ab, rutscht dabei aber aus und verfehlt das Gehäuse.
12
13:12
Die letzten Minuten gehören dem SCP! Die Gäste gehen wie gewohnt auch auswärts unheimlich früh drauf und stören den Kieler Aufbau immer wieder erfolgreich. Nur die Abschlüsse sind noch eher harmlos. Vasiliadis zielt erneut nur genau auf Reimann.
10
13:10
Nächster Versuch! Christopher Antwi-Adjei tankt sich über links durch und findet am Strafraumeck Sebastian Vasiliadis. Der legt sich die Kugel auf rechts und lässt ein sattes Pfund los, das aber genau in den Armen von Reimann landet.
8
13:08
Paderborn versucht es bisher vornehmlich aus der Distanz. Sebastian Vasiliadis prüft Dominik Reimann, anschließend wird zunächst Mohamed Dräger geblockt, dann feuert Philipp Klement rechts vorbei.
5
13:06
Das muss die Kieler Führung sein! Nach einem langen Schlag setzt sich Masaya Okugawa auf dem rechten Flügel robust durch und gibt flach in die Mitte. Sieben Meter vor dem Kasten kommt Mathias Honsak frei zum Abschluss und schießt SCP-Keeper Leopold Zingerle genau auf den Körper. Der kann gar nicht anders als den Ball zu parieren.
3
13:03
Es geht gleich wieder mit viel Tempo los. Paderborn geht gleich ins Pressing und belagert erstmals den Kieler Sechzehner, landet aber im Abseits. Auf der Gegenseite holt László Bénes die erste Ecke heraus, die allerdings ohne Gefahr vorübergeht.
1
13:01
Der Ball rollt! Die Hausherren sind klassisch in blau, weiß und rot unterwegs, Paderborn tritt hier in rot-schwarz an.
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Zu den Aufstellungen: Auf Kieler Seite tauscht Tim Walter im Vergleich zum 1:1 in Ingolstadt zweimal und bringt Johannes van den Bergh und László Bénes für Arne Sicker und Atakan Karazor. Bei den Gästen gibt es nach dem 4:0 gegen Duisburg nur eine Änderung. Kai Pröger beginnt anstelle von Bernard Tekpetey.
12:57
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Bastian Dankert, der an den Seitenlinien von Markus Häcker und Florian Lechner unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Stefan Zielsdorf. Die Unparteiischen stehen bereits mit den Teams in den Katakomben bereit und werden die 22 startenden Akteure gleich aufs Feld führen.
12:50
Das spektakulären 4:4 im Hinspiel war erst das elfte Aufeinandertreffen überhaupt zwischen Kiel und Paderborn. Vorne liegen im direkten Vergleich bis dato die Ostwestfalen, die fünf Partien gewinnen konnten, während die Störche nur zweimal siegten.
12:44
Die Paderborner haben im Aufstiegskampf den vermeintlichen Vorteil, dass sie die Situation schon einmal erlebt – und erfolgreich gemeistert – haben. Entsprechend entspannt gibt man sich vor diesem Kracher. "Wir sind 2013/14 sehr unbekümmert mit der Situation umgegangen. Das tun wir jetzt auch", sagte Routinier Uwe Hünemeier in der "Neuen Westfälischen". Coach Steffen Baumgart erwartet ähnlich wie sein gegenüber einen offenen Schlagabtausch. "Sie spielen einen offensiven Fußball, der so nicht zu kopieren ist", lobte der SCP-Übungsleiter den Gegner aus Kiel.
12:39
Die Gäste aus Ostwestfalen haben sich in den letzten Wochen mit starken Leistungen zurückgemeldet im Aufstiegskampf und liegen vor diesem Spieltag nur einen einzigen Zähler hinter Union Berlin auf dem Relegationsplatz. Seit vier Spielen ist der SC Paderborn ungeschlagen und konnte dabei zehn Zähler einsammeln. Am vergangenen Wochenende gab es einen überzeugenden 4:0-Heimsieg gegen den MSV Duisburg.
12:24
Die Fans in Kiel dürfen sich aller Voraussicht nach auf ein echtes Spektakel freuen. "Wir spielen beide mit offenem Visier, wollen beide agieren, das macht den Reiz aus", sagte Störche-Coach Tim Walter im Vorfeld der Partie mit Blick auf die beiden Teams. Was passieren kann, wenn Kiel und Paderborn aufeinandertreffen, hat man im Hinspiel gesehen, als sich Holstein und der SCP nach furiosen 90 Minuten mit einem 4:4-Unentschieden voneinander trennten. "Möglich, dass es ein ähnliches Spiel wie in der Hinrunde wird", prophezeite Walter.
12:14
Viel knackiger könnte die Ausgangslage nicht sein. Der Vierte Paderborn gastiert beim Fünften in Kiel und beide Teams könnten mit einem Sieg auf den Relegationsplatz springen. Vor allem für die Hausherren, die momentan zwei Punkte hinter dem SCP liegen, ist ein Sieg fast schon Pflicht, wenn man den Aufstieg nicht aus den Augen verlieren will. So richtig rund lief es bei den Norddeutschen zuletzt allerdings nicht. Nur zwei der letzten sechs Ligaspiele konnte Holstein Kiel gewinnen. In der Vorwoche gab es ein mageres 1:1 gegen Schlusslicht Ingolstadt.
12:08
Hallo und herzlich willkommen zur Zweiten Liga am Osterwochenende! Das Topspiel des 30. Spieltags steigt um 13 Uhr im Holstein-Stadion von Kiel. Wer bleibt voll drin im Aufstiegsrennen? Die Störche oder der SC Paderborn?

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler Arena
Kapazität
15.000