32. Spieltag
27.04.2018 18:30
Beendet
Bochum
VfL Bochum
2:1
Erzgebirge Aue
Aue
1:1
  • Robbie Kruse
    Kruse
    3.
    Linksschuss
  • Pascal Köpke
    Köpke
    16.
    Rechtsschuss
  • Robbie Kruse
    Kruse
    77.
    Rechtsschuss
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
20.121
Schiedsrichter
Daniel Schlager

Liveticker

90
20:25
Fazit:
Der VfL Bochum darf weiterhin ein Wörtchen um Platz drei mitreden, schlägt den FC Erzgebirge Aue am 32. Spieltag der 2. Bundesliga vor eigenem Pubikum mit 2:1. Nach dem aus Toren von Kruse (3.) und Köpke (16.) resultierenden 1:1-Pausenentschieden, das sich die Sachsen durch eine klare Steigerung infolge der ersten zehn Minuten verdient hatten, eroberten die Hausherren die Kontrolle über das Geschehen zu Beginn des zweiten Abschnitts zurück. Belohnen konnten sie sich dafür allerdings zunächst nicht: Kruse vergab nach 62 Minuten eine große Chance zur Führung, blieb nach Stögers Anspiel aber am starken Gästekeeper Männel hängen. Wenig später war Schiedsrichter Schlager dazu gezwungen, Aues Kempe wegen einer Notbremse gegen Kruse des Feldes zu verwiesen, die außerhalb des Strafraums stattgefunden hatte (65.). Dennoch musste die Mannschaft von Robin Dutt bis zur 77. Minute warten, ehe Kruse nach toller Vorarbeit von Danilo Soares den Doppelpack schnürte. In der Schlussphase hattten die Veilchen durch Köpke (81.) und Munsy (89.) zwei Ausgleichschancen, ließen aber im Abschluss die nötige Präzision vermissen. Während die Blau-Weißen mindestens bis Sonntag auf zwei Zähler an Platz drei heranrücken, werden die Veilchen an diesem 32. Spieltag im Tabellenkeller an Boden verlieren und könnten sich schon übermorgen auf dem 15. Platz wiederfinden. Der VfL Bochum ist am 33. Spieltag zu Gast beim 1. FC Union Berlin. Der FC Erzgebirge Aue empfängt die SG Dynamo Dresden. Einen schönen Abend noch!
90
20:21
Spielende
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag an der Castroper Straße soll 120 Sekunden betragen.
89
20:17
Munsy stochert knapp daneben! Köpke kann das Leder auf der rechten Strafraumseite nach einem Einwurf mit dem Rücken zum Tor stehend abschirmen und spitzelt es nach einer Drehung vor den Kasten. Dort wird der Auer Joker eng von Fabian bewacht und kommt aus drei Metern nicht ganz heran.
88
20:17
Einwechslung bei VfL Bochum: Janni-Luca Serra
88
20:16
Auswechslung bei VfL Bochum: Robbie Kruse
87
20:16
Dem FCE gelingt es zwar, die Kugel mal wieder nach vorne zu tragen. Nach Köpkes guter Gegenstoßchance wartet er aber noch auf weitere Einschussmöglichkeiten.
85
20:14
Munsy soll noch einmal frischen Wind in die späten Offensivbemühungen der Sachsen bringen, ersetzt Nazarov. Aktuell tut sich Aue aber schwer, überhaupt an den Ball zu kommen.
84
20:13
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ridge Munsy
84
20:12
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
83
20:12
"Der VfL ist wieder da", singen die Heimfans und feiern damit den blau-weißen Aufschwung der letzten Wochen. Sollte der Vorsprung über die Zeit gebracht werden, hätte Bochum in den letzten neun Partien 21 von 27 möglichen Punkten eingefahren.
81
20:09
Köpke hat den schnellen Ausgleich auf dem Fuß! Im Rahmen eines Gegenstoßes wird der 22-Jährige im halblinken Offensivkorridor steil von Nazarov geschickt. Er behauptet das Leder gegen Hoogland und probiert sich aus spitzem Winkel und etwa 13 Metern mit einem Schuss auf die flache rechte Ecke. Er verfehlt das Aluminium nur knapp.
80
20:09
Können die Veilchen mit neun Feldspielern ein zweites Mal antworten? Im Falle der dritten Niederlage in Serie könnten sie an diesem drittletzten Spieltag wieder ganz tief in den Abstiegssumpf sinken.
77
20:05
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Robbie Kruse
Der Kruse-Doppelpack bringt den VfL auf die Siegerstraße! Danilo Soares wuselt sich auf links an Kalig vorbei und dringt in den Sechzehner ein. Er spielt auf Höhe des Elfmeterpunkts einen flachen Querpass, der bis vor den zweiten Pfosten durchrutscht. Kruse kann das Leder in aller Ruhe annehmen und befördert es geschickt in die flache linke Ecke.
75
20:03
Gelbe Karte für Clemens Fandrich (Erzgebirge Aue)
Der in Cottbus ausgebildete 27-Jährige lässt Danilo Soares auf der halbrechten Abwehrseite mit einer seitlichen Grätsche über die Klinge springen. Referee Schlager kommt nicht umhin, dieses Einsteigen mit einer Gelben Karte zu sanktionieren.
74
20:03
VfL-Trainer Dutt stellt sein Team verstäntlicherweise offensiver auf: Wurtz kommt für Tesche, scheint sich auf der linken Angriffsseite einzusortieren.
73
20:02
Einwechslung bei VfL Bochum: Johannes Wurtz
73
20:01
Auswechslung bei VfL Bochum: Robert Tesche
72
20:00
Durch ihre numerische Überlegenheit sind die Blau-Weißen natürlich Favorit auf den Siegtreffer. Wollen sie Rang drei tatsächlich weiterhin im Blick haben, sind sie auch zum Gewinn der drei Punkte gezwungen. Dazu muss der VfL aber endlich eine seine guten Möglichkeiten nutzen.
70
19:58
Der starke Bertram fällt der Auer Unterzahl zum Opfer, macht in der verbleibenden Spielzeit Platz für den defensiven Mittelfeldmann Strauß. Köpke ist nun die einzige Spitze der Sachsen.
69
19:57
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
69
19:57
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sören Bertram
66
19:55
Stöger will den Freistoß aus 17 Metern direkt in der flachen linken Ecke unterbringen. Männel hat einerseits seine Mauer gut getellt und ist andererseits schnell unten. So kann er das Spielgerät unter sich begraben.
65
19:53
Rote Karte für Dennis Kempe (Erzgebirge Aue)
Aue muss ab sofort in Unterzahl auskommen! Nach einem feinen langen Ball von Stöger auf Kruse wird der Australier an der zentralen Strafraumkante von Kempe umgerissen. Der wird durch Referee Schlager wegen einer klaren Notbremse des Feldes verwiesen.
65
19:52
Erster Joker der Partie ist Eisfeld, der Sam auf dem linken offensiven Flügel ersetzt.
64
19:52
Einwechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
64
19:52
Auswechslung bei VfL Bochum: Sidney Sam
62
19:50
Kruse lässt die Großchance zur erneuten Führung liegen! Kempe lässt sich das Spielgerät im Aufbau auf halbrechts von Stöger abnehmen. Der steckt schnell auf Kruse durch, der sich aus zentralen 14 Metern mit einem flachen Linksschuss probiert. Männel wehrt mit dem rechten Bein ab.
60
19:48
Aue gelingt es zwar, sich etwas aus der Umklammerung zu lösen, doch auch nach einer Viertelstunde bleiben die Vorteile des zweiten Abschnitts bei der Dutt-Truppe, die hier mit aller Macht das 2:1 erzielen möchte.
57
19:45
Kalig schlägt eine scharfe halbhohe Flanke von seinem rechten Flügel an die zentrale Fünferkante. Riemann hat den Braten gerochen und kann mit der rechten Faust im letzten Augenblicken vor dem lauernden Köpke klären.
55
19:42
Sam verzieht knapp! Der Ex-Schalker spaziert auf halblinks ohne echte Gegenwehr an drei Verteidigern vorbei und probiert sich aus spitzem Winkel und gut zwölf Metern mit einem wuchtigen Linksschuss, der für die flache rechte Ecke bestimmt ist. An der rauscht er nicht weit vorbei.
53
19:41
Die Hausherren gestalten auch den Wiederbeginn schwungvoll und beschäftigen die Sachsen mit vielen Vorstößen in das letzte Felddrittel. Aue muss höllisch aufpassen, nicht schon wieder ein frühes Gegentor zu kassieren.
50
19:39
Gelbe Karte für Kevin Stöger (VfL Bochum)
Stöger hält gegen Kempe nicht nur den Fuß drauf, sondern erwischt den Auer Abwehrmann auch noch schmerzhaft. Dafür sieht er seine neunte Gelbe Karte in dieser Saison.
48
19:35
Weder Robin Dutt noch Hannes Drews, der trotz seines Innenraumverweises in der Kabine war, haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Wurtz und Serra auf der einen sowie Munsy und Bunjaku auf der anderen Seite ist noch viel Offensivpotential auf den Bänken.
46
19:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Vonovia Ruhrstadion! Der VfL hat vielversprechend begonnen, nicht nur wegen des frphen Führungstreffers durch Kruse. Er konnte die ersten zehn Minuten klar bestimmen und tauchte mehrmals gefährlich im offensiven Felddrittel auf. Den Veilchen gelang es daraufhin allerdings recht schnell, den Schwerpunkt weit in das Mittelfeld hinein zu verlagern. Das wurde direkt belohnt und hat ihnen ein sehr gerechtes Pausenremis beschert. Nun darf man gespannt sein, ob die Sachsen dieses hohe Niveau halten können.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:17
Halbzeitfazit:
1:1 steht es nach 45 Minuten einer abwechslungsreichen Partie zwischen dem VfL Bochum und dem FC Erzgebirge Aue. Die Blau-Weißen benötigten keine drei Minuten, ehe Kruse nach Hinterseers Vorarbeit einen Konter im Netz des Männel-Kastens unterbringen konnte. Dies geschah allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position, was ungeahndet blieb, Gästetrainer Drews zu einem Ausraster brachte und ihm daraufhin einen frühen Innenraumverweis einhandelte. Seine Akteure auf dem Rasen benötigten zwar eine Anlaufzeit, gestalteten die Kräfteverhältnisse aber nach einer guten Viertelstunde immer ausgeglichener und kamen schon in Minute 16 durch Köpke zum Ausgleichstor, das wunderbar von Bertraum vorbereitet wurde. In der Folge wuchs die Dominanz der Veilchen zunächst an; weitere zwingende Möglichkeiten konnten sich diese aber nicht herausspielen. Es war unerwarteterweise der VfL, der durch Hinterseer eine Großchance zum dritten Tor des Abends hatte (34.); der Österreicher wurde jedoch kurz vor seinem freien Abschluss entscheidend von Cacutalua gestört. Im Großen und Ganzen ist die Tendenz aus Heimsicht aber keine gute, schließlich konnte Aue das Geschehen nach der Anfangsphase kontrollieren und hat sich in der letzten Reihe bis auf einen unbestraften Ausrutscher deutlich stabilisiert. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Bertram gegen Riemann! Infolge eines weiteren Konters über rechts spielt Kalig von der rechten Strafraumlinie flach vor den linken Pfosten. Dort nimmt Aues Mann mit der 23 auf dem Rücken aus acht Metern mit links direkt ab, bleibt aber am herauslaufenden VfL-Keeper hängen.
43
19:14
Im Rahmen eines Gegenstoßes treibt Kalig das Leder auf halbrechts bis an die Strafraumkante und will dann Köpke mit einer halbhohen Hereingabe bedienen. Losilla steht in der Flugbahn und fälscht in Richtung kurzer Ecke ab. Riemann hat noch rechtzeitig die Laufrichtung geändert und pflückt das Spielgerät sicher aus der Luft.
40
19:10
Köpke fehlt das letzte Fünkchen Präzision! Unfreiwilligerweise ist der Angreifer Adressat eines ursprünglichen Direktversuches seines Kollegen Bertram, der aus halbrechten 21 Metern allerdings völlig verzieht. Köpke kommt mit dem Schädel dran und drückt das Spielgerät aus gut zehn Metern nicht weit über den rechten Winkel.
37
19:07
Stöger nimmt einen Losilla-Freistoß azs dem rechten Halbfeld am Elfmeterpunkt mit der Brust herunter und drückt die Kugel aus gut acht Metern mit dem dritten Kontakt in die rechte Ecke. Da ist die Fahne des Assistenten aber schon lange oben, da der Österreicher klar im Abseits gestanden hat.
34
19:04
Aus dem Nichts die Riesenchance für Hinterseer! Der formstarke Österreicher hat infolge eines plötzlichen Durchbruchs im Zentrum der aufgerückten Gästeabwehr plötzlich freie Bahn in Richtung Tor. Als er aus etwa 15 Metern zum Rechtsschuss ausholt, wird er noch entscheidend von Cacutalua gestört und bringt keinen sauberen Versuch zustande. Letztlich wehrt Männel mit dem linken Knie ab.
31
19:01
Nach einer halben Stunde haben die Sachsen die Kontrolle inne, beherrschen gegen erst spät angreifende Hausherren die Mittelfeldräume. Sie unterstreichen auch heute, dass sie zu den spielstärkeren Abstiegskandidaten gehören.
28
18:59
Den fälligen Freistoß aus halblinken 22 Metern will Losilla auf direktem Weg im Netz hinter Männel unterbringen. Die Gästemauer ist jedoch rechtzeitig hochgesprungen und kann den Versuch abblocken.
27
18:57
Gelbe Karte für Malcolm Cacutalua (Erzgebirge Aue)
Der Ex-Bochumer kann unweit des linken Strafraumecks nicht mit Sam Schritt halten und reiißt diesen zu Boden. Er kassiert die erste Verwarnung in einer bisher fairen Begegnung.
25
18:55
Ein Remis höbe die Veilchen zwar genau auf die magische 40-Punkte-Marke, doch die bedeutet in dieser verrückten Zweitligasaison bekanntlich nicht zwangsläufig den Klassenerhalt. Der Vorsprung auf Rang 16 würde lediglich auf drei Zähler wachsen.
22
18:53
Bochum muss nicht nur einige Spielanteile abgeben, sondern hat auf seinen defensiven Außenseiten auch das ein oder andere Problem. Hier kann sich der FCE immer mal wieder Überzahlsituationen erspielen und die Verteidiger Danilo Soares und Gyamerah mit Tempo attackieren.
19
18:51
Die Sachsen sind hier früh ins Schwimmen geraten und haben rund um das Gegentor herum einige gefährliche Vorstöße der Hausherren hinnehmen müssen. Sie kommen etwa seit Minute zehn viel besser in die Zweikämpfe und konnten den Spielstand nicht unverdient egalisieren.
16
18:46
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Pascal Köpke
Die Veilchen gleichen nach einer guten Viertelstunde aus! Bertram bereitet den Treffer herausragend stark vor, indem er die Kugel zunächst im linken Mittelfeld behauptet, daraufhin nach innen zieht und dort drei Verteidiger bindet und in der Folge einen präzisen Diagonalpass auf die linke Strafraumseite spielt. Köpke hat aus leicht spitzem Winkel nur noch Riemann vor sich, der den flachen Abschluss zwar mit der linken Hacke berührt, diesen dadurch aber nur in die kurze Ecke seines Kastens abfälscht.
14
18:46
Nach Drews' Verweis aus dem Innenraum ist es nun an Co-Trainer Lenk, die unmittelbaren Geschicke an der Seitenlinie zu lenken. Die Zuschauer im Vonovia Ruhrstadion sehen bisher eine ziemlich hektische Begegnung, in der beide Team mit vielen hohen Bällen in Richtung Spitze agieren.
11
18:39
Bertram mit der ersten Duftmarke der Sachsen! Der gebürtige Uelzener zieht von der rechten Außenbahn auf Höhe der Strafraumlinie nach innen und packt einen wuchtigen Linksschuss aus, den Gyamerah mit einer Grätsche ausbremsen kann. Riemann muss also nicht eingreifen.
9
18:38
Losilla sucht Hinterseer! Der Österreicher ist Adressat eines weiten Freistoßes des Kapitäns. Er kommt gegen Cacutalua im Luftduell auch per Kopf an das Leder, verlängert dieses aus halbrechten zehn Metern aber deutlich an der rechten Stange vorbei.
8
18:38
Im Fall eines Sieges würde der VfL den Vorsprung auf den Dritten Kiel auf zwei Zähler verkürzen. Die Norddeutschen spielen am Sonntag in Ingolstadt; der aktuelle Vierte Regensburg tritt ebenfalls übermorgen in Duisburg an.
5
18:35
Verbannung auf die Tribüne, Erzgebirge Aue: Hannes Drews
Die Auer Bank hat bei Hinterseers Vorarbeit eine Abseitsstellung Kruses gesehen und beschwert sich deshalb lautstark beim Unparteiischen Schlager. Der greift konsequent durch und schickt den FCE-Coach auf die Tribüne.
3
18:33
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Robbie Kruse
Der VfL kontert sich zur frühen Führung! Ausgangspunkt ist ein Gästefreistoß aus dem halblinken Offensivkorridor, den die Hausherren einfach geklärt bekommen. Daraufhin schaltet Bochum über halblinks sehr schnell um. Hinterseer schickt Kruse in die zentrale Gasse. Der Australier taucht frei vor Männel auf und schiebt aus 14 Metern in die flache linke Ecke ein.
3
18:33
Hannes Drews verändert seine Startelf nach der 1:3-Heimpleite gegen Duisburg zweimal. Anstelle von Calogero Rizzuto (Gelbsperre) und Ridge Munsy (Bank) beginnen Fabian Kalig und Sören Bertram.
2
18:31
Robin Dutt hat im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Fürth eine personelle Änderung vorgenommen. Tim Hoogland hat seine Knieprobleme ausgestanden und verdrängt Selim Gündüz auf die Bank.
1
18:30
Bochum gegen Aue – der Zweitligafreitag an der Castroper Straße ist eröffnet!
1
18:30
Spielbeginn
18:30
Martin Männel gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Anthony Losilla, so dass die Gastgeber anstoßen werden.
18:28
Bei 18° C Lufttemperatur und Sonnenschein betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen. Die Hausherren tragen blaue Kleidung; die Sachsen wollen in goldfarbenen Trikots bestehen.
18:13
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens zwischen dem Klub aus dem Ruhrgebiet und dem aus dem Erzgebirgskreis wurde ein Schiedsrichtergespann beauftragt, das von Daniel Schlager angeführt wird. Der 28-jährige Bankkaufmann steht in Diensten des FC Rastatt 04 aus dem Südbadischen Fußballverband und bestreitet seine zweite Saison im nationalen Fußball-Unterhaus. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Tobias Fritsch und Jonas Weickenmeier; als Vierter Offizieller verdingt sich Tobias Endriß.
18:04
"Wir fahren zu einer Mannschaft, die zuletzt gute Ergebnisse eingefahren haben, sich aus dem Keller gekämpft haben. Wir müssen die zwei Niederlagen aus dem Kopf bekommen. Wir wollen dort drei Punkte einfahren. Diese Liga ist verrückt, jeder gewinnt gegen jeden. Die Mannschaft weiß um die Bedeutung des Spieles", weiß Hannes Drews, dass nur ein Sieg einen echten Befreiungsschlag bedeutet. Im Hinspiel Ende November trennte sich der FCE und der damals von Jens Rasiejewski betreute VfL mit einem 1:1-Unentschieden.
17:59
Ein besseres Ergebnis gegen die Zebras verpasste das Team von Übungsleiter Hannes Drews vor fünf Tagen, da es nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit durch Rizzuto einen völlig unnötigen Strafstoß verursachte, den Duisburg sicher verwandelte und dann nach einer guten Stunde das zweite Tor nachlegte. Nazarov konnte in Minute 83 zwar den Anschluss durch einen sehenswerten Fernschuss erzielen, doch durch einen weiteren, diesmal durch Riese verantworteten Strafstoß in der letzten regulären Minute war die zwölfte Saisonpleite endgültig besiegelt.
17:55
Der FC Erzgebirge Aue muss noch um den Verbleib in der 2. Bundesliga zittern, schließlich beträgt der Vorsprung des 13. auf den Relegationsplatz nur zwei Zähler. Nachdem sie sich mit drei Siegen an den Spieltagen 27, 28 und 29 auf dem besten Weg befunden hatten, sich vorzeitig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden, setzte es zuletzt Niederlagen bei Arminia Bielefeld (0:2) und gegen den MSV Duisburg (1:3). Die Situation verschärft sich durch das unangenehme Restprogramm, das außerdem aus Dynamo Dresden (H) und dem SV Darmstadt 98 (A) besteht.
17:51
"Wir schauen neben den nackten Ergebnissen auch auf die Entwicklung der Mannschaft und jedes einzelnen. Daher waren wir in Fürth auch nicht ganz zufrieden. Wir brauchen mehr Konsequenz im letzten Drittel. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das am Freitag wieder hinbekommen. Diese Entwicklung ist auch schon die Basis für die neue Saison", sieht Co-Trainer Heiko Butscher Steigerungspotential vor allem in der Angriffsabteilung. Die Offensive bleibt schon in der gesamten Saison hinter ihren Möglichkeiten zurück, ist mit nur 33 Treffern die zweitschwächste der Liga.
17:44
Am vergangenen Freitag haben die Bemühungen, Kiel, Regensburg und Bielefeld noch zu überholen, einen Dämpfer erhalten. Bei der SpVgg Greuther Fürth kam die Mannschaft von Trainer Robin Dutt nämlich nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus, mit dem sie letztlich sogar zufrieden sein mussten: Der formstarke Hinterseer, der in den jüngsten fünf Partien siebenmal genetzt hat, konnte das Gegentor aus der ersten halben Stunde erst in der 82. Minute egalisieren. Am Ende waren sie einem Siegtreffer näher als die Franken, verpassten diesen allerdings.
17:40
Abgesehen von der 0:1-Auftaktpleite in Heidenheim ist die bisherige Amtszeit von Robin Dutt als Trainer des VfL Bochum eine Erfolgsgeschichte: Seit Spieltag 24 sind die Blau-Weißen ungeschlagen und haben 18 von 24 Zählern eingefahren. Vom Abstiegskandidaten haben sie sich in den letzten zu einem der Vereine gemausert, die sogar noch auf den dritten Tabellenplatz gespült werden könnten. Sollten sie in einer turbulenten Spielzeit tatsächlich noch einmal nach oben blicken wollen, ist ein Dreier im vorletzten Heimspiel der Saison Pflicht.
17:36
Die Tabellenkonstellation in der 2. Bundesliga ist auch vor dem drittletzten Spieltag eine verrückte: Abgesehen von den beiden feststehenden Aufsteigern SC Paderborn 07 und 1. FC Magdeburg weiß aktuell kein Klub mit letzter Gewissheit, dass er in der Saison 2018/2019 dem nationalen Unterhaus angehören wird. Die Teams, die sich heute an der Castroper Straße um drei Punkte streiten, schauen in unterschiedliche Richtungen: Bochum hat bei fünf Zählern Rückstand noch kleine Chancen auf Rang drei; Aue ist bei zwei Punkten Vorsprung auf den 16. Platz noch stark abstiegsgefährdet.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zu den letzten Freitagspartien der Saison in der 2. Bundesliga! Der VfL Bochum empfängt am 32. Spieltag den FC Erzgebirge Aue. Blau-Weiße und Veilchen stehen sich ab 18:30 Uhr im Vonovia Ruhrstadion gegenüber.

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500