27. Spieltag
18.03.2018 13:30
Beendet
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
4:2
Dynamo Dresden
Dresden
2:0
  • Thomas Pledl
    Pledl
    16.
    Rechtsschuss
  • Tobias Schröck
    Schröck
    28.
    Rechtsschuss
  • Moussa Koné
    Koné
    58.
    Elfmeter
  • Florian Ballas
    Ballas
    79.
    Kopfball
  • Sonny Kittel
    Kittel
    90.
    Linksschuss
  • Almog Cohen
    Cohen
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Audi Sportpark
Zuschauer
11.388
Schiedsrichter
Manuel Gräfe

Liveticker

90
15:32
Fazit:
Eine furiose zweite Halbzeit sorgt für eine Achterbahnfahrt der Gefühle und beschert dem FC Ingolstadt einen immens wichtigen 4:2-Erfolg gegen Dynamo Dresden. Nach der 2:0-Pausenführung der Schanzer tat sich zu Beginn des zweiten Abschnitts erstmal nicht viel. Ab der 55. Minute wurden dann die Sachsen etwas besser, ohne sich Großchancen erspielen zu können. Durch ein dummes Foul schenkten die Hausherren der SGD einen unnötigen Elfmeter, den Koné sicher verwandelte (58.). Anschließend wurden die Gastgeber merklich nervöser, während Dynamo auf den Ausgleich drängte. Erneut tat sich die Neuhaus-Truppe im letzten Drittel extrem schwer und benötigte eine Standardsituation für den Ausgleich (79.). Alles deutete auf einen ähnlichen Spielverlauf wie im ersten Duell in dieser Saison hin, doch Kittel hatte etwas dagegen und brachte seine Truppe in der Nachspielzeit wieder in Front. Darauf hatten die heutigen Verlierer keine Antwort mehr parat, die sich auch noch das 4:2 mit dem Schlusspfiff einfingen. Während die Leitl-Mannschaft plötzlich auf dem sechsten Rang liegt, bleibt Dresden weiter im engen unteren Mittelfeld hängen und muss sich vorerst mit dem zwölften Platz arrangieren. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
15:26
Spielende
90
15:24
Tooor für FC Ingolstadt 04, 4:2 durch Almog Cohen
Der FCI macht den Decke drauf! Dresden verschludert das Leder im Angriff und rennt einem Konter hinterher. Kittel marschiert die halbrechte Seite entlang, dringt in den Sechzehner ein und legt die Kugel kurz vor der rechten Fünferecke quer. Cohen muss aus etwa sieben Metern halblinker Position nur noch den Schlappen hinhalten und den Ball mittig im Kasten unterbringen.
90
15:24
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Hauke Wahl
90
15:24
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Robert Leipertz
90
15:21
Tooor für FC Ingolstadt 04, 3:2 durch Sonny Kittel
Die Nachspielzeit läuft schon und das Stadion explodiert! Mal wieder fliegt eine Ecke von der linken Fahne in den Fünfer, wo Ballas das Spielgerät nur halbherzig in die Mitte klärt. Kittel verarbeitet den Ball mit dem rechten Fuß und donnert das Spielgerät mit dem linken Spann in die linke untere Ecke. Für Schubert gibt es in dieser Szene nichts zu halten.
90
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
15:20
Duljević passt das leder von der rechten Strafraumecke kurz vor den zentralen Fünfer zu Koné, der mit seinem Flachschuss an Nyland hängen bleibt. Allerdings ging auch die Fahne des Assistenten in die Höhe, da der Torschütze deutlich im Abseits stand.
85
15:17
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Marco Hartmann
85
15:16
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Sascha Horvath
83
15:16
Wieder muss Schubert parieren! Matip kommt - zur Überraschung aller Fans nach einer Ecke - an der zentralen Sechzehnerseite an den Ball und nagelt das Spielgerät per Volleyschuss auf das rechte Eck. Schubert bleibt hellwach und lenkt die Kirsche diesmal mit den Fingerspitzen um den rechten Pfosten.
82
15:14
Ingolstadt hat fast die perfekte Antwort parat! Zum x-ten Mal sorgt eine Ecke für Gefahr im Strafraum. Nach der Hereingabe kommt Schröck auf Höhe des Elfmeterpunktes im Rückwärtslaufen zum Kopfball und schickt den Ball Richtung linkes Eck. Schubert muss sich ganz lang machen, um die Pille um den Pfosten zu lenken.
79
15:10
Tooor für Dynamo Dresden, 2:2 durch Florian Ballas
Ja, den gibt es! Auch heute können die Sachsen einen Zwei-Tore-Rückstand egalisieren. Heise schlägt einen Eckball von der rechten Fahne an den ersten Pfosten und findet den Schädel von Ballas. Der Torschütze steigt am rechten Fünfereck nach oben und nickt die Kirsche an den linken Innenpfosten. Von der Aluminiumstange prallt das Spielgerät hinter die Linie.
77
15:09
Der Doppeltorschütze aus dem Hinspiel ist nun in der Partie. Auch im ersten Kräftemessen lagen die Schanzer mit 2:0 in Front, kassierten jedoch zwei Hütten und mussten sich mit einer Punkteteilung abfinden. Gibt es heute einen gleichen Spielverlauf?
77
15:08
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Peniel Mlapa
77
15:07
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Erich Berko
75
15:07
Langsam läuft den Sachsen auch die Zeit davon. Die Gäste haben zwar mittlerweile häufiger das Leder, kommen momentan allerdings nicht wirklich gefährlich vor den Kasten von Nyland.
72
15:04
Richtig stark! Moussa Koné legt sich die Kugel auf der halblinken Seite an Marvin Matip vorbei, der den Torschützen zum 2:1 stark abkocht und robust vom Spielgerät trennt.
69
14:59
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
69
14:59
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Moritz Hartmann
67
14:58
Kittel schlägt einen Freistoß von der linken Außenbahn Richtung Strafraum, bleibt mit seiner Hereingabe allerdings schon am ersten Gegenspieler hängen.
64
14:55
Moritz Hartmann hält im Mittelfeld den Fuß drauf und hat Glück, dass Manuel Gräfe nicht die Gelbe Karte zückt.
63
14:55
Plötzlich ist das Selbstvertrauen der Schanzer verschwunden. Dresden hat nun das Kommando übernommen und kann sich im letzten Drittel festsetzen. Gefährliche Szenen bleiben vorerst noch aus.
60
14:51
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Alfredo Morales
60
14:51
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Thomas Pledl
58
14:49
Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Moussa Koné
Dresden ist wieder dran und der Dresden-Block bebt! Moussa Koné nimmt drei Schritte Anlauf, sieht, dass Ørjan Nyland in die rechte Ecke springt und schiebt das Leder lässig in die flache linke Ecke.
58
14:48
Elfmeter für Dresden! Absolut unnötig! Gaus schiebt Koné bei einer Flanke unnötig in den eigenen Keeper hinein und darf sich nicht wirklich über den Strafstoß beschweren. Die Schanzer waren in dieser Situation deutlich in der Überzahl.
57
14:48
Haris Duljević setzt sich auf der halblinken Seite sehenswert gegen mehrere Gegenspieler durch und passt die Kugel anschließend auf den linken Flügel zu Philip Heise, der die Kirsche viel zu hastig in den Strafraum tritt. Ohne Probleme kann die FCI-Abwehr die Situation bereinigen.
55
14:46
Robert Leipertz schlägt eine Flanke von der linken Außenbahn und findet im Sechzehner Kollege Thomas Pledl. Erneut steht der Torschütze völlig alleine vor dem gegnerischen Keeper, trifft das Leder aus etwa acht Metern halbrechter Position nicht richtig, sodass Markus Schubert keine Probleme mit dem Schuss hat.
52
14:41
Das 2:0 ist wie immer ein trügerisches Ergebnis. Eigentlich haben die Hausherren hier alles im Griff, aber wenn die Gäste irgendwie zum Anschlusstreffer kommen sollten, würden auch die Schanzer wieder nervös werden.
49
14:40
Schwach! Pledl erobert in der generischen Hälfte das Spielgerät und marschiert auf das Gehäuse von Schubert zu. Der Torschütze zum 1:0 muss die Pille eigentlich nur nach rechts zu Kittel spielen, doch Pledl will mit dem Kopf durch die Wand und bleibt am letzten Verteidiger hängen.
46
14:37
Weiter geht's in Ingolstadt! Während Leitl auf personelle Veränderungen verzichtet, bringt Neuhaus mit Duljević einen frischen Mann für den zweiten Abschnitt.
46
14:37
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Haris Duljević
46
14:37
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Lucas Röser
46
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der FC Ingolstadt leistungsgerecht mit 2:0 gegen Dynamo Dresden. In den ersten zehn Minuten konnten die Gäste noch durch sicheres Kurzpassspiel und zwei gute Chancen nach Standardsituationen auf sich aufmerksam machen, blieben im restlichen Abschnitt allerdings ungefährlich. Anschließend übernahmen die Schanzer das Kommando und durften sich über zwei Geschenke der Neuhaus-Truppe freuen. Das 1:0 leitete die Dresden-Hintermannschaft selbst ein (16.) und beim zweiten Gegentreffer hatte die Abwehr kein Interesse, den Torschützen zu verteidigen (28.) Auch nach den beiden Nackenschlägen blieb die SGD blass und darf sich noch über den Zwei-Tore-Rückstand freuen, da Pledl in der 35. Minute die dicke Chance auf das 3:0 vergab. So dürfen sich die Sachsen im zweiten Durchgang noch Hoffnungen machen. Bis gleich!
45
14:19
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:18
Kurz vor dem Pausentee haben die Schanzer merklich den Fuß vom Gaspedal genommen und wollen den Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Katakomben nehmen. Allerdings schleichen sich auch mal schnell Konzentrationsfehler ein. Gaus passt die Kugel von der rechten Außenbahn zu Nyland zurück, der die Pille durchrutschen lässt. Koné kommt angerauscht und blockt den Befreiungsschlag des Keepers ab. Nyland begräbt die Kirsche anschließend unter sich.
41
14:15
Immerhin mal ein Angriff der Gäste! Nach einem Einwurf von der linken Seite läuft Sascha Horvath bis zur Grundlinie im Strafraum und will die Kugel zurück ins Zentrum spielen. Mit seiner Flanke bleibt der SGD-Kicker allerdings direkt am ersten Gegner hängen.
38
14:11
Uwe Neuhaus fuchtelt an der Seitenlinie wild mit den Armen und staucht seine Jungs schon vor der Halbzeit zusammen. Die Gäste sollten mit der aktuellen Einstellungen aufpassen, nicht schon im ersten Durchgang abgeschossen zu werden.
35
14:09
Das muss das 3:0 sein! Auch Franke verteilt vor dem eigenen Strafraum Geschenke und passt die Pille genau in den lauf von Kittel, der halblinks in den Sechzehner eindringt und das Spielgerät Richtung Elfmeterpunkt querlegt. Pledl steht alleine vor Schubert, kann sich eigentlich die Ecke aussuchen und zwirbelt die Kirsche mit der rechten Innenseite nur wenige Zentimeter an der rechten Aluminiumstange vorbei.
34
14:08
Das angereiste Team hat zur Zeit riesige Probleme, überhaupt mal über die Mittellinie zu kommen. Immer wieder müssen sich die Dynamo-Kicker mit langen Schlägen behelfen, die entweder auf der Tribüne bei einem freudestrahlenden Zuschauer landen oder in der Hinterreihe der Leitl-Mannschaft versanden.
31
14:05
Die 3000 Dresden-Fans haben sich mehr als zehn starke Minuten erhofft. Nach der Anfangsphase ist von den Sachsen im Angriff nichts mehr zu sehen. Auch die Tore fallen aus Sicht der Neuhaus-Truppe viel zu leicht.
28
14:00
Tooor für FC Ingolstadt 04, 2:0 durch Tobias Schröck
Dresden völlig von der Rolle! Schröck leitet seine eigene Bude auf der rechten Seite ein, passt das Leder zu Levels und sprintet ungestört bis zur linken Fünferecke. Kittel, der in der Zwischenzeit die Kugel von Levels bekommen hat, schlägt eine perfekte Flanke in den Lauf des Torschützen, der das Spielgerät mit dem rechten Schlappen per Volleyschuss in der langen Ecke unterbringt.
25
13:58
Nächster schwacher Pass im Aufbau! Dieses Mal ist es Jannik Müller, der die Kugel auf der linken Außenbahn herschenkt. Erneut wollen die Schanzer das Spiel schnell machen, bleiben allerdings an Müller hängen, der damit seinen eigenen Fehler wieder ausbügelt.
22
13:56
Dresden wirkt weiterhin etwas nervös und verzettelt sich zu oft im Mittelfeld. Die Hausherren haben dagegen nach der Führung Blut geleckt und drängen auf den zweiten Treffer.
19
13:54
Das Tor hatte sich etwas angedeutet, da Ingolstadt ab der zehnten Minute deutlich besser wurde und sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen konnte. Allerdings müssen sich die Gäste bei dem Gegentreffer auch an die eigene Nase packen, denn ein schlechter Pass im Spielaufbau wird auf dem Niveau sofort bestraft.
16
13:49
Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:0 durch Thomas Pledl
Der Audi Sportpark erwacht! Hauptmann will das eigene Spiel von hinten aufbauen, sorgt allerdings für ein schlechtes Anspiel. Träsch grätscht an der zentralen Mittellinie dazwischen und bugsiert das Leder zu Cohen, der die Pille auf der halblinken Seite sofort prallen lässt. Kittel schnappt sich das Spielgerät und passt die Kugel im perfekten Moment durch die Schnittstelle und findet Pledl, der die Kirsche einmal mitnimmt und aus etwa zwölf Metern halbrechter Position mit der rechten Innenseite per Flachschuss in der linken Ecke unterbringt.
15
13:48
Bei jeder Ecke machen die Hausherren Bekanntschaft mit dem Dresden-Block. Der Spieler, der die Ecke von der rechten Seite ausführt, darf sich jedes Mal über eine Salve von Schneebällen freuen.
14
13:47
Jetzt lassen auch mal die FCI-Akteure das Leder durch die eigenen Reihen zirkulieren. Dresden ist allerdings sehr schnell am Mann, verhindert gefährliche Pässe ins letzte Drittel und verlagert das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte.
11
13:43
Munteres Spielchen in der Anfangsphase. Beide Teams suchen den schnellsten Weg in die Spitze und wollen angesichts der Tabelle unbedingt einen Dreier mitnehmen. In den ersten zehn Minuten wirken die Gäste etwas dominanter und zwingender vor dem Tor.
8
13:42
Auch Ingolstadt meldet sich mit einer Chance in der Partie an! Kittel schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbraum in den Fünfer. Dort prallt der Ball noch einmal ganz gefährlich auf, sodass Schubert die Kirsche nur nach vorne prallen lassen kann. Levels stochert das Spielgerät Richtung Tor, scheitert allerdings an Schubert. Die folgende Ecke sorgt für keine Gefahr.
5
13:39
Dresden hat Bock! Wieder sorgt eine Ecke von der linken Seite für Gefahr im Strafraum der Leitl-Truppe. Gleich mehrere Akteure springen an der Hereingabe vorbei, sodass Röser aus sieben Metern halbrechter Position frei zum Schuss kommt. Per Aufsetzer fliegt das Leder über den staunenden Nyland uns senkt mittig aufs Tordach.
2
13:36
Dresden nähert sich sofort dem Tor! Sascha Horvath schlägt eine Hereingabe von der linken Fahne mit der rechten Innenseite kurz vor den zentralen Fünfer und findet Kollege Florian Ballas. Ballas kann sich im Zweikampf gegen seinen Bewacher durchsetzen und nickt das Leder etwa einen Meter über den linken Giebel.
1
13:34
Los geht's in Ingolstadt! Die Hausherren spielen in schwarzen Trikots, während Dresden im gelb-weißen Dress gastiert.
1
13:33
Spielbeginn
13:25
In wenigen Augenblicken betreten die 22 Protagonisten das grüne Parkett in Ingolstadt. Leiter der Partie ist der erfahrene Manuel Gräfe, der in dem kommenden Duell von seinen beiden Linienrichtern Guido Kleve sowie Markus Sinn unterstützt werden wird.
13:20
Im Gegensatz zu den Hausherren befinden sich die Gäste in einer etwas besseren Form. Aus den letzten fünf jüngsten Begegnungen konnten die Neuhaus-Mannschaft drei Dreier mitnehmen und sich aus dem unteren Tabellenabschnitt entfernen. Vor allem das letzte Heimspiel gegen den FC Heidenheim dürfte das Selbstvertrauen der Männer aus Dresden nochmal gepusht haben, denn gegen den FCH stand es lange 2:2, bevor Moussa Koné kurz vor dem Abpfiff noch den Siegtreffer beisteuern konnte.
13:09
Dresden ist der direkte Tableaunachbar des heutigen Kontrahenten und liegt mit 35 Zählern auf dem zehnten Rang. Auch die Sachsen könnten sich mit einem Erfolg aus der angrenzenden Abstiegszone entfernen. Auf Grund der unfassbar engen Tabellenkonstellation könnte Dynamo mit einem Dreier sogar auf den fünften Rang vorspringen.
13:00
Allerdings machen die jüngsten Vorstellungen nicht wirklich Hoffnungen auf eine starke Leistung der heimischen Mannschaft. Seit fünf Ligaduellen ist der FCI ohne Sieg und musste Niederlagen gegen St. Pauli, Duisburg sowie Bochum hinnehmen. Gegen Darmstadt und Aue kam die Leitl-Truppe jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus. Vor allem die Offensive bereitet den Ingolstadt-Anhängern einige schlaflose Nächte, da der Ball in den fünf angesprochenen Begegnungen lediglich zweimal den Weg in den gegnerischen Kasten fand.
12:50
Die FCI-Fans wollen dagegen heute einen Sieg sehen. Mit 34 Zählern liegen die Gastgeber auf einem vermeintlich sicheren elften Rang, haben jedoch nur einen Vorsprung von vier Pünktchen auf den Relegationsplatz. Das Mittelfeld der zweiten Liga ist so eng wie nie und mit einem Sieg könnten sich die Schanzer endgültig aus dem Abstiegskampf entfernen.
12:40
Der neutrale Fan wünscht sich in den kommenden 90 Minuten einen ähnlichen Spielverlauf wie im Hinspiel. Ingolstadt lag schon früh mit 2:0 in der Fremde in Front, konnte den Vorsprung allerdings nicht über die Zeit retten. Mlapa steuerte für seine Truppe zwei Hütten bei und konnte den Spielstand egalisieren, bei dem es auch bis zum Schluss blieb.
12:31
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Im Audi Sportpark stehen sich Ingolstadt und Dresden gegenüber. Anpfiff der Begegnung ist um 13:30 Uhr.

FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04 Herren
vollst. Name
Fußball Club Ingolstadt 04
Spitzname
Die Schanzer
Stadt
Ingolstadt
Land
Deutschland
Farben
schwarz-rot-weiß
Gegründet
05.02.2004
Sportarten
Fußball
Stadion
Audi Sportpark
Kapazität
15.800

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066