32. Spieltag
30.04.2018 20:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
2:0
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1:0
  • Ondřej Petrák
    Petrák
    44.
    Rechtsschuss
  • Kevin Möhwald
    Möhwald
    48.
    Rechtsschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
45.238
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90
22:29
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg macht einen Riesenschitt in Richtung Bundesliga und siegt souverän und hochverdient mit 2:0 gegen Eintracht Braunschweig. Schon in der ersten Halbzeit waren die Hausherren hoch überlegen und gingen durch einen platzierten Weitschuss von Ondřej Petrák in Führung. Direkt nach der Pause war es Kevin Möhwald, der mit einer klasse Einzelleistung quasi schon den Deckel auf die Partie drauf setzte. Der FCN agierte im Stile einer Spitzenmannschaft, ließ Ball und Gegner laufen und war in allen Belangen besser, als ideenlose Braunschweiger. Der BTSV muss sich gerade offensiv dringend steigern, wenn der Weg nicht in Richtung Liga drei führen soll. Mut machte der heutige Auftritt keinesfalls. Den Nürnbergern wird das herzlich egal sein, die Spieler lassen sich zurecht in der Kurve feiern.
90
22:20
Spielende
90
22:20
"Nie mehr zweite Liga" schallt es von den Rängen. Der Aufstieg ist mit diesem nun wohl sicheren 2:0-Sieg so gut wie sicher.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
22:19
Gelbe Karte für Frederik Tingager (Eintracht Braunschweig)
Für ein unnötiges Foul in der eigenen Hälfte sieht der Däne noch gelb.
90
22:19
Der Torschütze zum 2:0 lässt verabschiedet sich unter großem Beifall in den Feierabend, Brečko ist neu dabei.
90
22:18
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Mišo Brečko
90
22:18
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Kevin Möhwald
89
22:18
Kumbela probiert es noch einmal mit einer halbhohen und -herzigen Flanke aus dem rechten Halbfeld. Mühl ist aufmerksam und klärt.
87
22:15
Ishak, der nicht so auffällig war und kaum nennenswerte Toraktionen hatte, wird für die letzten fünf Minuten von Salli ersetzt.
87
22:15
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Edgar Salli
87
22:14
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Mikael Ishak
85
22:13
Für den BTSV gibt es noch mal eine aussichtsreiche Freistoßsituation aus dem rechten Halbfeld. Moll schlägt die Kugel an den langen Pfosten, dort stehen aber nur Spieler in schwarzen Trikots.
83
22:12
Braunschweig resigniert, Nürnberg feiert: Noch sind rund zehn Minuten zu spielen, der FCN verwaltet das Ergebnis, die Löwen laufen praktisch nur noch hinterher.
80
22:09
Mühl tritt kurz vor dem eigenen Sechzehner über den Ball. Das bringt Zuck ins Spiel, der aber über den nun am Boden liegenden Nürnberger Innenverteidiger stolpert und im Straucheln die Hand am Ball hat.
77
22:07
Die Löwen laufen in einen Konter. Erst legt Boland den schnelleren Leibold, dann schubst Teigl Möhwald von hinten. Weder das eine, noch das andere Vergehen bestraft Zwayer mit einer Gelben Karte - sehr zum Unmut der Nürnberger Bank.
76
22:05
Braunschweig macht nicht den Anschein, als würde hier noch etwas gehen. Nürnberg hat das Spiel voll im Griff und lässt die Kugel gut durch die eigenen Riehen zirkulieren. Die Gelb-Blauen kommen kaum noch an den Ball.
74
22:03
Erster Wechsel auf Seiten der Nürnberger: Zreľák ersetzt den aktiven Werner, der das ein oder andere Tor hätte schießen können.
74
22:02
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Adam Zreľák
74
22:02
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Tobias Werner
72
22:01
Leibold tankt sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und gibt ab ins Zentrum zu Möhwald. Der sehr umtriebige Mittelfeldspieler verlagert anschließend die Seite auf Valentini, der im Laufduell gegen Teigl aber wenig Land sieht.
70
21:59
Zuck führt sich direkt mit einem Foul an Leibold ein. Im Anschluss an den Freistoß kommt Möhwald im Zentrum an den Ball. Der Torschütze zum 2:0 probiert es wieder aus der Distanz, doch sein Schuss landet deutlich über dem BTSV-Kasten.
67
21:57
Lieberknecht zieht seine letzte Option und bringt Offensivspieler Hendrick Zuck. Um den Wechsel herrschte ein wenig Verwirrung. Ursprünglich sollte Domi Kumbela das Feld verlassen, das Ganze wurde noch einmal geändert und Hochscheidt hat Feierabend.
67
21:55
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Hendrick Zuck
67
21:55
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Jan Hochscheidt
65
21:54
Behrens hat im Mittelfeld viel zu viel Platz und wird bei seinem Spaziergang aus dem Mittelkreis kaum angegriffen. Boland grätscht ins Leere und so zieht der Nürnberger Kapitän aus 16 Metern halblinker Position ab. Fejzić, der noch der stärkste Braunschweiger ist, fängt die Kugel sicher.
64
21:52
Gute Stimmung und viel Bewegung auf den Rängen. Bei den Rufen "Wer nicht hüpft, der ist ein Fürther" ist das kein Wunder.
62
21:51
Valsvik klärt in höchster Not vor dem einschussbereiten Ishak zur Ecke. Die tritt Valentini in den Rückraum. Von dort bringt ein Nürnberger die Kugel nochmal in die Mitte, doch Fejzić ist aufmerksam und nimmt den Ball auf.
59
21:48
Zumindest mal wieder ein Abschluss für die Gäste. Teigl zieht von der linken Seite in die Mitte und lässt Valentini problemlos stehen. Vom Strafraumeck schließt er ab, aber sein zu zentraler Schuss landet in den Armen von Bredlow.
57
21:46
Der FCN hat jetzt einen Gang runtergeschaltet und spielt nicht mehr so aggressiv nach vorne. Braunschweig weiß aber nichts mit den spielerischen Anteilen anzufangen.
54
21:43
Die Löwen wirken stark verunsichert und agieren viel zu hektisch. Der Spielaufbau der Innenverteidiger Tingager und Valsvik besteht aus blinden, langen Bällen, die in der Spitze keinen Abnehmer finden.
52
21:41
Werner hat das 3:0 auf dem Fuß! Der vom VfB Stuttgart ausgeliehene Offensiv-Spieler bekommt die Kugel am linken Strafraumeck. Kein Braunschweiger ist in der Nähe, also schließt Werner mit dem zweiten Kontakt ab - Zentimeter am langen Eck vorbei.
51
21:40
Das Max-Morlock-Stadion feiert seine Mannschaft, die in der Blitztabelle nun fünf Punkte vor dem Relegationsplatz steht und den Aufstieg so gut wie sicher hat.
48
21:36
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Kevin Möhwald
Uff, kalte Dusche für den BTSV! Und was für eine Energieleistung von Kevin Möhwald! Der Mittelfeldspieler wird im Strafraum angespielt, bleibt mit einem Tunnel-Versuch an Tingager hängen. Möwald setzt nach, umkurvt zwei weitere Braunschweiger und schließt aus acht Metern ab. Fejzić reagiert noch schnell und pariert den ersten Versuch, den Abpraller drückt Möhwald dann aber entschieden über die Linie.
46
21:35
Weiter geht's! Auch der zweite Braunschweiger Wechsel ist ein Verletzungsbedingter. Der vorhin noch eingewechselte Yildirim bleibt in der Kabine, Teigl ist neu dabei.
46
21:34
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Georg Teigl
46
21:34
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Özkan Yildirim
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:25
Halbzeitfazit:
Nürnberg führt zur Pause mehr als verdient mit 1:0 gegen Braunschweig. Von Beginn an ließen die Hausherren keinen Zweifel aufkommen, vor eigenem Publikum den Riesenschritt in Richtung Bundesliga machen zu wollen. Allerdings dauerte es einige Zeit, bis sich der FCN seine Torchancen erarbeitete. Die wurden dann aber umso gefährlicher, bei den Weitschüssen von Kevin Möhwald fehlte jeweils nicht viel. In der Phase kurz vor der Halbzeit, als sich Braunschweig ein bisschen vom Nürnberger Offensiv-Druck befreite und den ein oder anderen Konter setzen konnte, fiel das 1:0 - passenderweise durch einen Schuss aus der Distanz. Die Löwen konnten nach der Anfangsphase beim Tempo des Clubs nicht mehr mithalten und setzten nach vorne wenig bis gar keine Akzente. Torsten Lieberknecht könnte in der Halbzeit über einen offensiven Wechsel nachdenken. Nürnberg wird versuchen, auf das zweite Tor zu spielen und die Verhältnisse klarzustellen.
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
21:14
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Ondřej Petrák
Das war überfällig! Braunschweig klärt eine Ecke unzureichend in den Rückraum. Dort hat Petrák ganz viel Zeit, nimmt die Kugel einmal an und zirkelt den Ball aus 20 Metern ins lange Eck. Zwei Nürnberger ducken sich noch weg, so sieht Fejzić die Kugel sehr spät und kann nicht mehr reagieren.
43
21:13
Auch ein Eckball von Hochscheidt bringt den Löwen nichts ein. Tingager gewinnt zwar den Kopfball gegen Margreitter, sein Versuch landet aber auf dem Tornetz.
41
21:12
Unruhe im Braunschweiger Strafraum: Fejzić verschätzt sich bei einer Flanke von der linken Seite. Behrens lauert am langen Alu und bringt die Kugel gedankenschnell in die Mitte. Dort kann sich Werner im Kopfballduell gegen den langen Innenverteidiger Valsvik nicht durchsetzen.
39
21:10
Valentini beschwert sich mit Unschuldsmiene über ein begangenes Foul. Er trifft Gegenspieler Boland aber klar am Fuß. So ergibt sich die Möglichkeit, mal etwas aus einem ruhenden Ball zu machen. Hochscheidt bringt die Kugel an den langen Pfosten, dort geht Hofmann aber regelwidrig gegen Valentini zur Sache.
36
21:07
Trotz der spielerischen Überlegenheit bestehen die Nürnberger Chancen hauptsächlich aus Fernschüssen. Auch in dieser Situation zieht Möhwald - wieder von Werner bedient - aus 22 Metern ab. Sein Schlenzer in Richtung rechtem Knick ist deutlich zu hoch angesetzt.
34
21:05
Nürnberg drängt weiter auf das 1:0. Löwen wird im Mittelfeld nicht angegriffen und wartet, bis Valentini ihn auf der rechten Seite hinterläuft. Der Deutsch-Italiener schlägt ein ums andere Mal eine gefährliche Flanke in den gegnerischen Strafraum, doch diesmal ist Tingager zur Stelle. Nichtsdestotrotz schwimmt Braunschweig in den letzten Minuten!
33
21:02
Gelbe Karte für Quirin Moll (Eintracht Braunschweig)
Der Braunschweiger Sechser zieht in einem Zweikampf mit Petrák voll durch und verdient sich so die erste Gelbe Karte eines BTSV-Akteurs in dieser Partie.
30
21:02
Riesenchance für Werner! Möwald zieht unaufhaltsam in die Mitte und schließt aus 20 Metern ab. Fejzić lässt den Schuss nach vorne abprallen. Dort lauert Werner, der aber so überrascht ist, dass er die Kugel verstolpert. Wieder pariert der bosnische Schlussmann. Da war mehr drin!
29
21:00
Möhwald packt den Hammer aus! Löwen setzt sich auf der rechten Seite technisch stark gegen zwei Gegenspieler durch und legt überlegt in den Rückraum ab. Dort rauscht Möhwald heran und zeiht direkt ab. Fejzić lenkt den Schuss mit einem klasse Reflex über die Latte.
27
20:58
Hochscheidt erobert die Kugel gut gegen Leibold, spielt dann aber einen schlampigen Pass auf Hofmann. Margreitter geht dazwischen und leitet direkt den Konter über Löwen ein. Der leitet weiter auf Behrens, dessen letzter Pass aber an einem Braunschweiger Bein hängenbleibt.
26
20:56
Braunschweig spielt keinesfalls wie ein ängstlicher Abstiegskandidat, doch offensiv ist die Truppe von Torsten Lieberknecht noch zu harmlos. Eine Boland-Hereingabe segelt vorbei an Freund und Feind durch den Strafraum des FCN. Wirklich in der Nähe war da auch kein Gelb-Blauer.
24
20:54
Der Club wird aktiver: Valentini sucht in der Mitte seinen Kapitän. Behrens bekommt die Kugel aber in den Rücken gespielt und kann den Kopfball im Rückwärtsfallen nicht aufs Tor bringen.
21
20:53
Ishak sucht Löwen mit einem Hackentrick. Valsvik klärt per Grätsche. In der Folge verlagert Nürnberg mit wenigen Kontakten die Seite auf Werner. Der Routinier bringt die Flanke wieder auf den Kopf von Ishak. Sein Versuch landet in den Händen von Fejzić, der sich zwar strecken muss, aber dennoch ohne Probleme pariert.
19
20:50
Margreitter vertendelt die Kugel an der rechten Seitenlinie gegen Hochscheidt. Der Österreicher hat Glück, dass Zwayer auf Offensivfoul entscheidet und dieser kurze Aussetzer keine Folgen hat.
17
20:47
Petrák vernascht mit einem schönen Dribbling gleich zwei Braunschweiger und bedient Löwen auf der rechten Seite. Der Deutsch-Russe schlägt eine Flanke in Richtung Fünfmeterraum, doch Ishak und Werner verpassen. Die Kugel trudelt ins Toraus.
15
20:45
Gelbe Karte für Tim Leibold (1. FC Nürnberg)
Der Linksverteidiger rutscht mit offener Sohle und ohne Rücksicht auf Verluste in Becker hinein. Mit gelb kommt er da noch glimpflich davon.
13
20:44
Auch der nächste Abschluss gehört dem Club: Möhwald bekommt die Kugel im Mittelfeld quer gelegt und hat viel Platz vor sich. Der zentrale Mittelfeldspieler zieht aus gut 25 Metern ab - klar links vorbei.
10
20:43
Braunschweig muss früh wechseln. Patrick Schönfeld hat sich in einem Zweikampf wohl schlimmer verletzt, er kann nicht mehr weitermachen. Özkan Yildirim ist neu dabei.
10
20:42
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Özkan Yildirim
10
20:42
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Patrick Schönfeld
10
20:41
Erster gefährlicher Abschluss der Partie! Tingager klärt eine Flanke unglücklich ins Zentrum. Dort pflückt Ishak die Kugel ansehnlich aus der Luft und schließt per Volley aus 20 Metern ab. Fejzić guckt den Schuss um den Pfosten, da wäre er wohl nicht mehr dran gekommen.
8
20:38
Möhwald fährt seinem Gegenspieler im Mittelfeld von der Seite in die Parade. Zwayer verzichtet aber in der Anfangsphase noch auf eine Verwarnung.
7
20:37
Becker bringt eine gefährliche Einwurf-Flanke in den Nürnberger Strafraum. Hofmann steigt am höchsten und verlängert auf den langen Pfosten zu Kumbela. Der Kongolese bekommt keinen Druck hinter die Kugel und setzt den Kopfball daneben.
5
20:35
Hofmann schickt Schönfeld auf der rechten Seite. Der Mittelfeldspieler ist im Laufduell schneller als Gegenspieler Mühl und bringt eine scharfe Flanke in die Mitte. Dort klärt Margreitter vor Kumbela zur Ecke, die aber nichts einbringt.
4
20:34
Zerfahrener Beginn in Nürnberg: Der Club versucht das Spiel aus einer geordneten Viererkette aufzubauen, findet aber die Lücke in der BTSF-Abwehr noch nicht.
2
20:32
Nürnberg spielt in der ersten Halbzeit auf die eigene Fankurve. Braunschweigs Kapitän Ken Reichel hatte sich bei der Platzwahl bewusst für den Seitenwechsel entschieden.
1
20:30
Vor fast ausverkauftem Haus und mit Pyro-Technik aus dem Nürnberger Block geht es jetzt los! Der Club spielt in den schwarzen Heimtrikots, die Gäste aus Braunschweig laufen in gelb-blau auf.
1
20:30
Spielbeginn
20:23
Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin wird die Partie leiten. Thorsten Schiffner und Frederick Assmuth assistieren ihm an den Seitenlinien.
20:20
Das erste Duell zwischen den beiden Traditionsvereinen fand bereits vor mehr als 100 Jahren statt. Seitdem gab es 32 Begegnungen, die Statistik spricht mit 14 Nürnberger Siegen bei 13 BTSV-Erfolgen hauchdünn für die Hausherren.
20:16
Mit dem Nürnberger Kapitän Hanno Behrens und dem Braunschweiger Gustav Valsvik stehen sich heute zwei Feldspieler gegenüber, die in dieser Saison noch keine einzige Minute verpasst haben.
20:11
Torsten Lieberknecht nimmt im Vergleich zu letzter Woche zwei Änderungen in seiner ersten Elf vor: Für den angeschlagenen Suleiman Abdullahi (Spunggelenksprobleme) und Georg Teigl stehen Patrick Schönfeld und Domi Kumbela in der Startformation.
20:06
Personell kann Michael Köllner auf den wieder genesenen Fabian Bredlow und Tim Leibold (Rückkehr nach Gelbsperre) zurückgreifen, dafür sitzen Thorsten Kirschbaum und László Sepsi auf der Bank. Patrick Erras zog sich letzte Woche gegen Kiel eine Knieverletzung zu und wird in dieser Saison nicht mehr spielen können. Er wird auf der Sechserposition von Ondřej Petrák ersetzt.
19:59
Nürnberg verzeichnet mit 55 Toren den zweitbesten Angriff der Liga. Gegen die stabile Defensive der Braunschweiger sind also die Kreativgeister der Franken gefordert. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Offensiv- oder die Defensiv-Reihe durchsetzt.
19:53
Zwar kann der Club durch den Kieler Sieg den Aufstieg heute noch nicht perfekt machen. Dennoch wäre die Rückkehr in die Bundesliga bei einem Sieg angesichts des Fünf-Punkte-Vorsprungs kaum noch zu verspielen. FCN-Trainer Michael Köllner gibt sich im Vorfeld der heutigen Partie dennoch demütig: "Was auf anderen Plätzen passiert, kann ich nicht beeinflussen. Wir tun gut daran, uns auf unsere Dinge zu konzentrieren."
19:49
Mit 33 Gegentreffern hat Braunschweig die zweitbeste Abwehr der Liga. Lieberknecht gibt die defensive Kompaktheit als Ziel vor, um in Nürnberg bestehen zu können. Denn es wartet ein echtes Top-Team: "Nürnberg spielt sehr selbstbewusst, das haben sie in den letzten Wochen gezeigt. Sie wollen als Tabellenerster aufsteigen - das sagt alles."
19:44
Die Braunschweiger sind die Remis-Könige der aktuellen Saison. Bereits 15 Mal spielten die Löwen unentschieden - zuletzt drei Mal in Folge. Die Serie ohne Niederalge will Trainer Torsten Lieberknecht gegen Nürnberg ausbauen und hofft dabei auf den Außenseiter-Effekt: "Wir freuen uns auf die Kulisse. Viele glauben nicht daran, dass wir auch nach dem Spiel in Nürnberg noch sagen können, dass wir sind die letzten Spiele ungeschlagen sind. Das ist die Motivation für uns."
19:38
In der letzten Spielzeit ging es für die Löwen noch um den Aufstieg. Damals unterlagen die Braunschweiger als punktbester Dritter der Zweitliga-Geschichte in der Relegation dem VfL Wolfsburg. An diese Leistungen kann der BTSV in diesem Jahr nicht anknüpfen und kämpft stattdessen um den Ligaverbleib.
19:34
Das letzte Montagsspiel dieser Saison steht für die beiden Mannschaften unter verschiedensten Vorzeichen. Während die Nürnberger vor eigenem Publikum den Aufstieg so gut wie perfekt machen können, kämpft Braunschweig um wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Der BTSV rangiert aktuell nur einen Punkt vor dem Relegationsplatz 16.
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen zur heutigen Zweitliga-Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig. Anpfiff ist um 20:30 Uhr im Max-Morlock-Stadion.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik,Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport, Seniorensport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325