13. Spieltag
05.11.2017 13:30
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
1:1
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1:0
  • Mario Kvesić
    Kvesić
    45.
    Elfmeter
  • Andreas Voglsammer
    Voglsammer
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
7.500
Schiedsrichter
Christof Günsch

Liveticker

90
15:34
Fazit:
Die Nachspielzeiten waren für beide Mannschaften heute Gold wert. Erst ging Aue kurz vor der Pause in Führung, dann glich Bielefeld nach der 90. Minute durch Voglsammer aus. Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber deutlich zu passiv, was den Arminen einen ganzen Haufen an Torchancen einbrachte. Während Männel seine Auer mit einer Glanzleistung lange in Führung hielt, war er in der Nachspielzeit machtlos, als Voglsammer zum absolut verdienten Ausgleich einnetzte. Zeitweise spielten die Ostwestfalen die Gastgeber an die Wand, scheiterten dann aber vor dem Kasten. Insgesamt gesehen muss Aue sogar mit dem einen Punkt zufrieden sein, da es nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte nichts mehr machte.
90
15:23
Spielende
90
15:23
Beide Mannschaften scheinen jetzt auf Sieg zu spielen. Es ist absolut packend.
90
15:22
Gelbe Karte für Julian Börner (Arminia Bielefeld)
Im Mittelkreis unterbindet Börner einen Angriff der Sachsen, indem er Bertram zu Fall bringt.
90
15:20
Gelbe Karte für Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld)
Beim Torjubel zieht er sich das Triko aus. Dafür gibt es natürlich die Gelbe Karte, es ist ihm aber sicherlich egal.
90
15:20
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Andreas Voglsammer
Der absolut verdiente Ausgleich! Nach einem Abschlag von Ortega ist die Abwehr der Gastgeber unsortiert. Klos verlängert per Kopf zum startenden Voglsammer. Aus 15 Metern lässt er Männel keine Chance.
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:19
Nach einer Kopfballablage von Börner rollt der Ball in den Lauf von Voglsammer. Dieser macht das Bein lang, kommt aber nicht an die Kugel, weil Männel abfängt.
88
15:18
Auf der Strafraumkante legt Voglsammer auf den rechts freistehenden Klos ab. Doch dieser kann die Kugel nicht sofort kontrollieren. Danach können die Abwehrspieler gemeinsam abblocken. Da war mehr drin!
87
15:16
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sebastian Hertner
87
15:16
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dennis Kempe
87
15:16
Aber die Hausherren verteidigen das wieder souverän. In der Schlussphase gehen auch den Arminen die Kräfte aus.
86
15:15
Fünf Minuten noch in der regulären Spielzeit. Können sich die Gäste hier für die dominante zweite Hälfte belohnen? Es Ausgleich wäre absolut verdient!
85
15:14
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Leandro Putaro
85
15:14
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Keanu Staude
83
15:14
Es ist eine wahre Abwehrschlacht der Erzgebirgler! Plötzlich dürfen sie sich aber befreien. Nach einem Konter taucht Sören Bertram frei vor dem Bielefelder Kasten auf, setzt den Ball mit links aus 16 Metern aber an den rechten Pfosten. Da hatte er den Matchball auf dem Fuß!
81
15:09
Gelbe Karte für Stephan Salger (Arminia Bielefeld)
Auf dem rechten Flügel ist der eingewechselte Strauß deutlich frischer und schneller als Salger, der sich nur mit einem Foul zu helfen weiß.
80
15:08
Die Gastgeber nutzen jedes Foulspiel der Bielefelder aus, um wichtige Sekunden von der Uhr zu nehmen. Das sagt den mitgereisten Fans der Arminia natürlich nicht zu.
78
15:07
Gelbe Karte für Martin Männel (Erzgebirge Aue)
Schon wieder beruhigt der Keeper das Spiel. Weil er sich aber bei der Ausführung eines Freistoßes zu viel Zeit lässt, bekommt er Gelb.
76
15:06
Eine Viertelstunde müssen die Veilchen noch überstehen. Derweil erhöht die Arminia wieder den Druck auf das Tor von Männel. Aber der Ausgleich scheint nicht fallen zu wollen.
75
15:05
Der Ausgleich ist mittlerweile überfällig. Allerdings haben die beiden Wechsel das Spiel momentan ein wenig beruhigt.
74
15:03
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
74
15:03
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Mario Kvesić
72
15:02
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
72
15:02
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Andraž Šporar
71
15:02
Chancen über Chancen für die Gäste. Toll kombinieren sie sich in die linke Hälfte des Sechzehners. Am Fünfer will Staude in die lange Seite einnetzen, doch Rapp fälscht das Leder noch in höchster Not zur Ecke ab.
69
15:01
Bei der folgenden Ecke kommt Salger halbrechts frei zum Kopfball. Allerdings setzt er den Ball knapp rechts vorbei.
69
15:01
Bielefeld drückt, Aue schwimmt. Ein Versuch von der Strafraumkante wird noch abgefälscht und springt dann minimal am linken Pfosten vorbei.
67
14:59
Schon wieder hält Männel seine Mannschaft sensationell im Spiel. Nach einem Freistoß ist Salger am linken Eck des Fünfers unbedrängt, scheitert mit seinem Kopfball aber an einer tollen Fußabwehr des Keepers. Der Ball rollt daraufhin in den Rückraum zu Hartherz, der sofort abzieht. Männel fischt den abgefälschten Schuss klasse aus dem Winkel.
66
14:55
Aue lauert auf Konter. Mit langen Bällen wollen sie schnell umschalten und die Defensive der Ostwestfalen überbrücken. Bislang laufen die Stürmer allerdings immer ins Abseits. Aber irgendwann wird die Abstimmung sicherlich besser. Da muss Bielefeld aufpassen!
65
14:54
Voglsammer flankt vom rechten Flügel. Männel zögert erst beim Rauslaufen, ist dann aber noch mit einer Faust rechtzeitig zur Stelle.
63
14:53
Weiterhin haben die Gäste mehr vom Spiel. Sie wollen sich den Ausgleich erarbeiten. Allerdings können sie die kleinen Fehler im Aufbau noch nicht abstellen, sodass sie die Hintermannschaft der Veilchen nicht in Gefahr bringen können.
63
14:52
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sören Bertram
63
14:52
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Clemens Fandrich
62
14:51
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nils Quaschner
62
14:51
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
58
14:50
Fast im Gegenzug der Ausgleich. Börner flankt von der linken Seite in die Mitte, wo Voglsammer unbedrängt ist. Mit dem Kopf wuchtet er die Kugel aus acht Metern in die linke Torseite. Männel hält mit einer Glanzparade die Führung fest!
57
14:48
Entlastungsangriff der Veilchen. Köpke treibt den Ball nach vorne, legt dort auf Kempe ab, der aus der linken Strafraumhälfte wieder zurück auf Köpke legt. Dessen Schuss aus 14 Metern segelt haarscharf am rechten Winkel vorbei.
56
14:45
Die Angriffe der Gäste werden minütlich zielstrebiger. Die Defensive der Hausherren kann nur mit Mühe dagegenhalten.
54
14:44
Auch mit deutlich mehr Ballbesitz kommen die Bielefelder nicht gefährlich vor das Tor der Veilchen. Dennoch sind erste gute Ansätze erkennbar.
52
14:42
In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs haben sich die Sachsen nur auf die Defensive fokussiert. Sie lassen die Gäste erstmal kommen, bevor sie selber agieren. Wenn sie die knappe Führung jetzt aber 45 Minuten lang verteidigen wollen, ist das eine schwere Aufgabe.
50
14:39
Nach einem tollen Doppelpass mit Börner taucht Voglsammer plötzlich rechts frei im Strafraum auf. Aus spitzem Winkel kann er die Kugel aber nicht mehr in der langen Ecke unterbringen. Das war knapp!
48
14:37
Bielefeld kommt erkennbar energischer aus der Kabine. Allerdings kommen sie spielerisch weiterhin nicht in Strafraumnähe.
46
14:34
Der Ball rollt wieder. Es geht personell unverändert weiter.
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:21
Halbzeitfazit:
In einer unterdurchschnittlichen Zweitligapartie ging Erzgebirge Aue mit dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung. Zuvor neutralisierten sich die Mannschaften weitesgehend und kamen meist nur durch das schlechte Stellungsspiel des Gegners zu Torschüssen. Gut herausgespielte Angriffe waren bislang Mangelware. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte Kvesić dann einen Handelfmeter zur glücklichen Führung der Gastgeber.
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
14:15
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Mario Kvesić
Kvesić schickt Ortega nach links und schiebt locker halbrechts ein.
45
14:14
Elfmeter für Aue! Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld geht Börner deutlich mit der Hand zum Ball. Allerdings bekam er bei der Hereingabe durch Kalig von hinten noch einen leichten Stoß und wurde somit aus dem Gleichgewicht gebracht.
43
14:14
Konter der Gäste. Voglsammer treibt den Ball über den linken Flügel nach vorne, lässt einen Gegenspieler aussteigen und bolzt dann das Leder aus 20 Metern aber auf die angrenzende Baustelle. Zum Glück ist die Tribüne schon im Rohbau, sonst hätte man den Ball suchen gehen müssen.
41
14:12
Aus dem Nichts fast das erste Tor! Staude wird an der Strafraumkante gut bedient und befindet sich nach einem Haken in einer guten Schussposition. Männel fliegt und fischt den Schlenzer mit den Fingern noch aus dem Winkel.
38
14:08
Da beide Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle zu finden sind, hätte man eigentlich eine mittelmäßige Partie erwarten können. Bislang bleiben die Spieler aber einiges schuldig. Immerhin sind sie weiter auf Augenhöhe.
34
14:04
Eine echte Torchance gab es noch nicht. Die Schüsse waren bislang entweder zu schwach geschossen, oder sie waren durch fehlende Präzision zu ungefährlich.
31
14:02
Rapp zirkelt den Freistoß aus halblinker Position mit dem rechten Fuß auf das Tor. Ortega reagiert blendend und fängt die Kugel, bevor sie im linken Winkel einschlagen kann. Toller Schuss!
30
14:00
Gelbe Karte für Konstantin Kerschbaumer (Arminia Bielefeld)
Fandrich enteilt der Bielefelder Abwehr und wird 20 Meter vor dem Kasten per Foul gestoppt.
29
13:59
Wie zuvor erwartet wurde, kommen beide Mannschaften über den Einsatz. Spielerisch geht nicht viel.
26
13:57
Voglsammers Schuss aus 16 Metern wird geblockt. Auch sein Nachschuss kommt nicht durch. Der zweite Abpraller rollt aber nach rechts zu Hemlein heraus. Dessen Schlenzer segelt zwei Meter über das Tor.
25
13:55
Das Spiel wird zerfahrener. Zu den vielen Ungenauigkeiten im Passspiel gesellen sich nun auch noch harte Zweikämpfe.
24
13:54
Endlich kam eine Passreihe über zehn Stationen mal an. Am Ende hat Cacutalua halbrechts sehr viel Platz und kann auf Köpke durchstecken. Von der rechten Strafraumkante flankt er scharf in die Mitte, wo Ortega abfängt. Obwohl Köpke deutlich im Abseits stand, hätte ein Tor wohl gezählt.
21
13:51
Mit einem hohen Steilpass vom rechten Flügel wird Voglsammer in der Spitze gesucht, allerdings ist der Ball ein wenig zu lang. Außerdem hat es einen Grund, weshalb er so frei hinter der Abwehr stand: Abseits.
18
13:48
Insgesamt ist das Spiel sehr ausgeglichen. Auf eine gute Phase der Bielefelder folgt ein guter Abschnitt der Gastgeber - und umgekehrt.
17
13:47
Aus dem linken Halbfeld zirkelt Kvesić einen Freistoß mit rechts direkt auf den Kasten. Keeper Ortega zimmt den unplatzierten Schuss locker auf.
16
13:45
Das Mittelfeld wird von beiden Teams geschickt überspielt. Meist geht es mit langen Bällen schnell an den gegnerischen Strafraum. Sehr temporeicher Beginn.
14
13:45
Aue verteidigt nun deutlich höher. Schon in der Bielefelder Hälfte soll der Aufbau der Gäste unterbunden werden. Dadurch ziehen sie das Spiel allerdings auseinander, was den Ostwestfalen mehr Räume gibt.
12
13:42
Die Gäste haben das Spiel an sich gerissen. Aue kommt nur noch über schnelle Konter zu Chancen.
11
13:41
Den Freistoß vom rechten Strafraumeck hebt Schütz an den zweiten Pfosten. Dort klären die Sachsen zur Ecke.
10
13:40
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (Erzgebirge Aue)
Rapp verliert auf der rechten Seite den Zweikampf gegen Hemlein. Um ihn zu stoppen, hält er das Trikot des Bielefelders fest.
9
13:39
Köpke hat in der Zentrale zu viel Platz und darf unbedrängt in Richtung Ortega dribbeln. 18 Meter vor dem Tor schließt er ab, scheitert aber ein einer guten Flugeinlage von Ortega.
8
13:38
Aue spielt mit einer Fünferkette. Dadurch ist im letzten Spieldrittel sehr wenig Platz. Damit haben die Arminen noch Probleme.
6
13:36
Allmählich kommen die Bielefelder ein wenig besser in die Offensive. Kurz nach der Mittellinie ist der Ball aber noch immer weg, weil die Abwehr der Hausherren bislang sehr kompakt ist.
4
13:34
Die Gastgeber treten sofort druckvoll auf. Fandrich verzieht aus 20 Metern allerdings deutlich.
2
13:32
Tifferts Flanke aus dem rechten Halbfeld ist leichte Beute für Stefan Ortega im Tor der Gäste. Aue bestimmt den Beginn, ist aber noch nicht torgefährlich.
1
13:30
Auf geht's! Pascal Köpke hat für Aue angestoßen.
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Börner gewinnt die Platzwahl und will, dass die Seiten getauscht werden. Die Arminia wird somit in der ersten Hälfte auf die eigenen Fans spielen.
13:28
Die Veilchen bleiben ihrem Spitznamen treu und treten in lila gekleidet an. Bielefeld spielt ganz in weiß.
13:27
Schiedsrichter Günsch führt die Mannschaften auf das Feld. Gleich geht es los!
13:26
Rund 400 Arminia-Fans haben die Reise ins Erzgebirge angetreten.
13:14
"Bielefeld hat eine sehr kompakte Mannschaft. Man muss sagen, dass sie immer über viel Einsatz ins Spiel kommt. Uns erwartet hier sicherlich ein ganz heißer Tanz", sagte Aue-Coach Hannes Drews vor dem Spiel. "Wir wollen heute wieder in unsere guten Ballbesitzphasen reinkommen. Dabei sollten wird uns aber auch wieder mehr Torchancen kreiiren."
12:55
Die Gastgeber bauen nach dem 1:1 gegen St. Pauli zweifach um: Bertram und der gelbgesperrte Rizzuto räumen ihre Plätze in der Startelf, Fandrich und Cacutalua nehmen diese ein.
12:51
Im Vergleich zur Niederlage gegen Ingolstadt tauschen die Ostwestfalen auf vier Positionen. Schütz kommt für Prietl, Salger ersetzt den nun rotgesperrten Behrendt und Šporar darf sich für Klos in der Sturmspitze versuchen. Zudem erhält Staude den Vorzug gegenüber Teixeira. Dabei geht Staude auf den Flügel und Weihrauch rückt auf die rechte Abwehrseite.
12:18
Christof Günsch ist der Schiedsrichter der Partie. Der 31-Jährige aus der Nähe von Marburg ist in seiner zweiten Zweitliga-Saison. Bisher hat die Arminia unter ihm noch eine weiße Weste. Die beiden Spiele wurden 2:0 gewonnen. Auch Aue hat schon zweimal unter Günsch gespielt. Allerdings haben die Veilchen diese Spiele mit 0:2 verloren.
11:58
Bislang trafen beide Vereine achtmal aufeinander. Die Bilanz ist momentan vollkommen ausgeglichen: zwei Siege auf jeder Seite und vier Remis gab es bisher. In der Vorsaison trennten sie sich zweimal mit einem Unentschieden. Nach einem 1:1 im Hinspiel in Aue spielten sie in der Rückrunde 2:2.
11:49
In den vergangenen fünf Spielen hat Aue immer getroffen. Allerdings kamen die Veilchen nie über das erste Tor hinaus.
11:45
Die Auer haben momentan den Schwung etwas auf ihrer Seite. Schließlich sind die Sachsen seit zwei Spielen ungeschlagen. Nach einem Sieg gegen Regensburg folgte in der Vorwoche ein 1:1 gegen den FC St. Pauli.
11:42
Auf Seiten der Arminia läuft es momentan nicht rund. Die letzten drei Spiele haben die Bielefelder allesamt verloren. Am vergangenen Spieltag unterlagen die Ostwestfalen dem FC Ingolstadt mit 1:3.
11:40
Beide Clubs sind aktuell punktgleich im Mittelfeld der Tabelle. Mit 17 Zählern stehen sie vor dem direkten Aufeinandertreffen auf den Plätzen zehn und elf. Nur die bessere Tordifferenz spricht momentan für die Erzgebirgler.
11:36
Herzlich willkommen zu einem spannenden Fußballtag. In der 2. Bundesliga empfängt Erzgebirge Aue die Mannschaft von Arminia Bielefeld. Anstoß ist nachher um 13:30 Uhr.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515