11. Spieltag
22.10.2017 13:30
Beendet
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
0:1
MSV Duisburg
Duisburg
0:0
  • Dustin Bomheuer
    Bomheuer
    67.
    Kopfball
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer
22.833
Schiedsrichter
Florian Heft

Liveticker

90
15:29
Fazit:
Schluss auf dem Betzenberg, die Gäste nehmen die drei Zähler mit zurück ins Ruhrgebiet! Den erhofften Schwung aus dem letzten Teil des ersten Durchgangs konnten die Teams leider nicht mitnehmen. Beide konzentrierten sich wieder auf ihre Defensivaufgaben und übten nur selten Druck nach vorne aus. Gefährliche Chancen waren dabei folglich ein rares Gut und wenn, dann gab es die Gelegenheiten auf Seiten der Gäste. Für einen Treffer musste ein ruhender Ball her, Bomheuer ließ sich in der 67. Minuten nach einer Ecke dann feiern. In der Schlussphase zogen die Roten Teufel nochmal das Tempo an, kamen aber zu keinen richtigen Gelegenheiten. Viele Wechsel und mehrere Fouls beider Parteien sorgten zudem für nur äußerst wenig Spielfluss in den letzten Minuten. Der Sieg geht für die Zebras daher vollkommen in Ordnung. Auf dem MSV wartet nächste Woche Union Berlin, der FCK darf erstmal im Pokal sich mit dem VfB Stuttgart messen. Das war's, einen schönen Sonntag noch!
90
15:23
Spielende
90
15:21
Einwechslung bei MSV Duisburg: Stanislav Iljutcenko
90
15:20
Auswechslung bei MSV Duisburg: Borys Tashchy
90
15:20
Gelbe Karte für Enis Hajri (MSV Duisburg)
Für Zeitspiel sieht nun auch noch Hajri den Gelben Karton.
90
15:19
Gelbe Karte für Philipp Mwene (1. FC Kaiserslautern)
Die groben Fouls nehmen kein Ende. Auch Mwene holt sich nach einem unsauberen Zweikampf Gelb ab, er sprang in den Laufweg von Engin rein ohne eine Chance auf den Ball zu haben.
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:17
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Kaiserslautern)
89
15:17
Gelbe Karte für Tim Albutat (MSV Duisburg)
Albutat grätscht Atik rustikal von der Seite in den Laufweg und säbelt den Mittelfeldmann damit zu Boden. Atik ist außer sich vor Wut und schubst den Duisburger anschließend von sich weg. Heft zeigt daraufhin beiden Gelb.
88
15:16
K'Lautern verzweifelt langsam. Die Zebras stehen mit Mann und Maus um den eigenen Strafraum gestaffelt und mischen Beton an. Die Roten Teufel rennen an, suchen aber vergeblich die Lücke.
85
15:13
Gruev macht das klug und stört jetzt mit vielen Wechseln immer wieder den Spielfluss der Gastgeber: Ahmet Engin ersetzt Moritz Stoppelkamp. Insgesamt ein guter Auftritt der Routiniers, trotz verschossenem Elfer.
85
15:13
Einwechslung bei MSV Duisburg: Ahmet Engin
85
15:12
Auswechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
82
15:11
Erster Wechsel jetzt auch beim MSV: Tim Albutat kommt für Fabian Schnellhardt und übernimmt dessen Posten im defensiven Mittelfeld.
82
15:10
Einwechslung bei MSV Duisburg: Tim Albutat
82
15:10
Auswechslung bei MSV Duisburg: Fabian Schnellhardt
81
15:10
Nächster Wechsel bei den Hausherren: Fechner geht, für ihn kommt Spalvis. Strasser hat damit alle Joker verbraucht, Gruev hat noch seine drei Optionen.
81
15:09
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lukas Spalvis
81
15:08
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Gino Fechner
80
15:07
Was bringt die Schlussphase noch mit sich? Die Pfälzer ziehen kurz vor Schluss merklich nochmal das Tempo an und wollen den Ausgleich. Das Visier ist dabei nun weit geöffnet, so bieten sich den Zebras auch immer wieder Konterchancen.
77
15:05
Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
Stoppelkamp senst den schnellen Osei-Kwadwo vor dem Strafraum zu Boden. Klarer Fall für eine Karte, dass weiß der Schuldige auch selber und entschuldigt sich anschließend sofort. Aus dem folgenden Freistoß kann der FCK aber keinen Profit erlangen.
76
15:04
Wolze fasst mit dem Tor des Jahres! Der Kapitän packt zentral aus 30 Metern einen wahrhaftigen Hammer aus und zwingt den völlig überraschten Müller zu einer Glanztat. Der Ball flatterte lange in der Luft und senkte sich kurz vor der Latte. Die folgende Ecke bleibt diesmal ohne Gefahr.
73
15:01
So wechselt man bei Rückstand: Verteidiger Modica ist raus, für ihn kommt Angreifer Osawe.
73
15:01
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Osayamen Osawe
73
15:01
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Giuliano Modica
70
14:58
Stirnrunzeln auf der Trainerbank der Hausherren. Jeff Strasser muss was für die Offensive tun, mit unter anderem Osayamen Osawe bieten sich dem Coach noch einige Optionen.
67
14:55
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Dustin Bomheuer
Die Gäste gehen in Führung! Zunächst können die Hausherren den ruhenden Ball klären, Duisburg bleibt aber in Ballbesitz und holt einen weiteren Eckball raus, diesmal auf der linken Seite. Die Kugel getreten durch Schnellhardt kommt hoch vor den kurzen Pfosten, Bomheuer ist völlig blank und nickt an Müller das Leder vorbei ins Netz. FCK im Tiefschlaf!
66
14:54
Vielleicht kann doch ein Standard für mehr Schwung sorgen. Ecke für die Gäste von rechts...
63
14:52
Modica gerät auf der Außenbahn in einem Zweikampf mit Onuegbu ins Straucheln und fällt auf einen Fotografen. Hoffentlich ist dem Herren sowie seiner Ausrüstung nichts passiert...
62
14:50
"Die Null muss immer stehen." Scheint so, als würden sich beide Trainer das Motto von Huub Stevens auf die Fahne schreiben. Auch im Umschalten nach vorne Rücken nur wenige Akteure auf beiden Seiten nach, Sicherheit geht weiter vor.
59
14:47
Stoppelkamp schlägt einen Freistoß von rechts hoch vor den zweiten Pfosten, K'Lautern kann aber in Person von Abu Hanna sowie Fechner klären.
56
14:44
Jeff Strasser tauscht zum ersten Mal und bringt Barış Atik für Gervane Kastaneer.
56
14:44
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Barış Atik
56
14:44
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Gervane Kastaneer
55
14:43
Lautern schaltet beachtlich gut um. Verlieren die Roten Teufel im Vorwärtsgang das Leder, rücken die Außenverteidiger sofort zurück.
52
14:41
Immerhin mal wieder ein Abschluss Richtung Tor. Moritz hebt den Ball von rechts in die Strafraummmitte zu Andersson. Der Schwede steigt hoch, bringt aber nur einen harmlosen Kopfball zustande. Kein Problem für Müller, der Keeper packt sicher zu.
50
14:37
Kastaneer und Hajri liefern sich nach einem etwas unsauberen Zweikampf seitens des Niederländers ein kleines Wortgefecht. Heft kann die Gemüter aber ohne einen Karton wieder beruhigen.
48
14:36
Onuegbu legt gut 20 Meter vor dem Tor den Ball mit der Brust ab für Stoppelkamp, die anschließende Direktabnahme vom Linksaußen fliegt aber deutlich am Tor vorbei. Der Treffer hätte aber eh nicht gezählt, der Nigerianer stand im Abseits.
46
14:33
Mit dem gleichen Personal geht das Duell auf dem Rasen weiter!
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
Pause im Fritz-Walter-Stadion, noch ist diese Partie ohne einen Treffer! Lange Zeit blieb das Visier auf beiden Seiten so gut wie fest geschlossen, so dauerte es fast 35 Minuten lang bis Bewegung in das Spiel kam. Per Elfmeter hätten die Zebras eigentlich führen können, wenn nicht sogar müssen. Stoppelkamp vergab den Strafstoß aber kläglich, die Aktion war aber trotzdem der Dosenöffner für dieses Kellerduell. In den letzten Minuten vor der Pause zogen die zwei Parteien das Tempo an und konnten sich noch jeweils eine gute Gelegenheit erspielen. Bitte mehr davon im zweiten Durchgang, bis gleich!
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
44
14:15
Beste Chance für die Roten Teufel! Osei-Kwadwo stürmt über links und erspielt sich mit einigen Übersteigern vor der Box ein wenig Raum. Sein Schuss von der Strafraumgrenze sorgt zwar für ein Raunen auf den Rängen, fliegt aber doch deutlich am Kasten von Flekken vorbei.
42
14:13
Fast das 0:1! Lautern bekommt einen Freistoß von Stoppelkamp nicht geklärt. Fröde fällt das Leder am Fünfer vor die Füße, der defensive Mittelfeldspieler gerät aber beim Abschluss ins Straucheln und befördert die Kugel mit der Fußspitze über die Latte.
39
14:10
Gelbe Karte für Lukas Fröde (MSV Duisburg)
Fröde geht in der Mitte etwas zu hart zur Sache und sieht dafür den Gelben Karton.
38
14:08
Elfmeter verschossen von Moritz Stoppelkamp, MSV Duisburg
Der Gefoulte schießt selber, Stoppelkamp knallt die Kugel aber mit dem Vollspann einen knappen Meter über das rechte Kreuzeck. Leichtfertig vergeben vom Routinier!
37
14:07
Gelbe Karte für Marius Müller (1. FC Kaiserslautern)
37
14:06
Elfmeter für die Gäste, ja oder nein? Ja, mit leichtem Zögern zeigt Heft zum Punkt. Stoppelkamp will im Sechzehner einen weiten Pass von Tashchy erlaufen, wird aber von Müller rustikal zu Boden gebracht. Klarer Fall für einen Strafstoß, warum sich Florian Heft bei der Entscheidung Zeit ließ bleibt wohl ungeklärt.
35
14:05
...Moritz führt den ruhenden Ball auch selbst aus, Duisburg hat aber kein Problem die Chance zunichte zu machen. Da war mehr drin!
34
14:04
Rechts vor dem Sechzehner holt Moritz nun einen Freistoß heraus. Gute Position...
32
14:03
Stoppelkamp hebt einen Freistoß aus der Tiefe hoch in den Strafraum, Andersson ist aber mit dem Kopf zur Stelle und klärt. Auch über Standards sind die Zebras bislang alles andere als gefährlich.
29
13:59
Andersson und Nauber rauschen in einem Luftkampf mit den Köpfen zusammen, der Duisburger hält sich dabei nach einer unglücklichen Landung das Knie. Für den Innenverteidiger geht es aber weiter.
27
13:57
In Angriffssituationen ist das Visier auf beiden Seiten weiterhin geschlossen, man will damit vermeiden ins offene Messer zu laufen. Gefährliche Aktionen in den jeweiligen Offensivreihen bleiben dadurch aber eine Rarität.
24
13:54
Onuegbu wird über links auf die Reise geschickt und stürmt vor bis zur Grundlinie. Moritz und Mwene können mit vereinten Kräften den Nigerianer aber an der Strafraumgrenze aufhalten und klären.
21
13:51
Nach den hektischen letzten fünf Minuten wird zum Leidwesen der Fans jetzt wieder Ruhe in die Begegnung mit vielen einfachen Pässen durch die eigenen Reihen gebracht.
18
13:49
Stoppelkamp! Aus dem Nichts kann der erfahrene Linksaußen für das erste Ausrufezeichen des MSV sorgen. Der Ex-Hannoveraner kommt aus 15 Metern linker Position zum Schuss, Müller kann aber mit dem Fuß parieren. Jetzt geht die Partie erst richtig los!
17
13:48
Die folgende Ecke bringt für die Hausherren keine weitere Möglichkeit. Die Pfälzer dominieren in den letzten Minuten aber zunehmend das Spielgeschehen und setzen die Zebras gut unter Druck.
15
13:47
Jetzt rettet Nauber in höchster Not vor Andersson! Moritz zieht von links in den Strafraum und schnibbelt die Kugel scharf vor das Gehäuse von Flekken. Andersson steht zum Einschieben bereit, Nauber kann aber im letzten Moment vor dem Schweden die Kugel mit etwas Glück über den Querbalken klären. In manchen Fällen ist das auch ein Eigentor!
14
13:45
Fast die erste Gelegenheit der Partie! Osawe hat rechts Platz und flankt halbhoch in den Strafraum. Nauber rutscht unglücklich weg, so hat Kastaneer eigentlich freie Schussbahn. Der Linksaußen ist aber vollkommen überrascht und verpasst die Hereingabe.
11
13:41
Mwene gewinnt hart aber eigentlich fair gegen Wolze auf der rechten Außenbahn den Ball und will zum Gegenangriff los marschieren. Florian Heft pfeift den Österreicher wegen Foulspiel aber zurück. Das kann auch unter englischer Härte durchgehen lassen...
10
13:39
Beide Trainer lieben Abwehr-Arbeit. Hinten steht man hüben wie drüben sicher und kompakt, im Vorwärtsgang stockt aber noch deutlich der Motor. Gefährliche Angriffe oder gar einen Abschluss gibt es noch nicht zu verzeichnen.
7
13:37
Onuegbu versucht sich mal mit einem Sprint über links durchzusetzen, die Roten Teufel reagieren aber im Defensivverbund souverän und gewähren dem Nigerianer kaum einen Meter.
5
13:35
Das Mittelfeld ist sehr eng, viele Zweikämpfe werden nahe des Anstoßkreises geführt. Auf FCK-Seite lässt sich Andersson zur Unterstützung häufig fallen, fehlt aber dann bei Ballgewinn als mögliche Anspielstation.
3
13:32
In den ersten 180 Sekunden tasten sich die Parteien erstmal in aller Ruhe ab. Viele Pässe durch die Defensivreihen sowie vorsichtige lange Bälle bestimmen den Auftakt der Begegnung.
1
13:30
Los geht's, die Gastgeber stoßen an!
1
13:30
Spielbeginn
13:27
In einem durchaus gut gefüllten Fritz-Walter-Stadion betreten die 22 Akteure den Rasen. Jetzt noch die Platzwahl und dann rollt das runde Leder auf dem Betzenberg!
13:23
Für die Einhaltung des Regelwerks sorgt Florian Heft. Dem talentierten 27-Jährigen Referee stehen an den Seiten Patrick Schult und Henrik Bramlage zur Verfügung.
13:13
Auch Ilia Gruev wagt keinerlei Experimente und bringt die gleiche Startelf aus dem Remis gegen Braunschweig. Im klassischen 4-4-2 sollen die Angriffe in Toren der Doppelspitze aus Borys Tashchy und Kingsley Onuegbu münden. Die beiden Stürmer kommen zusammen auf bislang fünf Treffer.
13:06
Kurzer Blick in die Anfangsformationen. Jeff Strasser bleibt seiner ersten Elf aus St. Pauli treu und ändert nichts. Für die Tore soll erneut Sebastian Andersson sorgen, der Schwede ist verantwortlich für die letzten vier FCK-Buden. Um den Stürmer herum rechnet man mit einem kompakten 3-4-3 System. Aus der Drei-Mann-Abwehr soll dann bei Gegenangriffen eine Fünferkette werden.
12:59
Gegen die Pfälzer rechnet der Bulgare Illa Gruev mit einer sehr engen und brisanten Begegnung: "Ich erwarte einen heißen Tanz." Lauterns Keeper Marius Müller ist vor dem Duell bemüht die brenzliche Lage in der Tabelle außen vor zu lassen: "Verkrampft zu sein bringt uns nicht weiter, die Tabelle ist eine Momentaufnahme, darauf schauen wir nicht. Hinter uns liegen gute Wochen und daran wollen wir anknüpfen. Das zählt für uns."
12:53
Bei den Zebras ist man noch immer heilfroh, dass nachdem Abstieg 2016 im letzten Jahr die direkte Rückkehr in die Bundesliga gelang. Der Start verlief eher schleppend, so trennt die Meidericher nur ein mageres Pünktchen von den unteren drei Rängen. Zuletzt erkämpfte man sich immerhin einen Zähler gegen Eintracht Braunschweig.
12:41
Nach einem katastrophalen Start in die Saison 2017/2018 scheinen sich die Roten Teufel unter dem Meier-Nachfolger Jeff Strasser ein wenig zu fangen. Einem grandiosen 3:0 Erfolg über Greuther Fürth folgte ein durchaus beachtliches 1:1 gegen St. Pauli. Mit einem Sieg könnte man die Rote Laterne an die Kleeblätter abgeben und bis auf den 16. Platz vorrücken. Ein 6:0 würde die Pfälzer sogar an Duisburg vorbei auf Rang 15 katapultieren.
12:30
Einen wunderschönen Sonntagmittag und willkommen zur 2. Bundesliga! Ein Kellerduell steht an, Schlusslicht Kaiserslautern empfängt im Fritz-Walter-Stadion den 15. der Tabelle MSV Duisburg. Anstoß ist um 13:30 Uhr, viel Spaß!

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
17.09.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502