12. Spieltag
29.10.2017 16:00
Beendet
Dresden
Dynamo Dresden
1:1
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1:0
  • Patrick Möschl
    Möschl
    12.
    Rechtsschuss
  • Gustav Valsvik
    Valsvik
    60.
    Kopfball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
29.312
Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck

Liveticker

90
18:01
Fazit:
Erneut kann sich Dynamo Dresden nicht für eine tolle Leistung belohnen. Gegen Eintracht Braunschweig kommen die Sachsen trotz Überlegenheit nicht über ein 1:1 hinaus. Auch im zweiten Durchgang gaben die Hausherren den Ton an und spielten die Löwen zeitweise am eigenen Strafraum fest. Nach etwa einer gespielten Stunde ließen sie Abwehrchef Gustav Valsvik allerdings zweimal alleine, was dieser dann mit dem Ausgleich bestrafte. Danach waren die Gäste kurz auf Augenhöhe, wurden später aber wieder von der beherzt aufspielenden Dynamo-Truppe an Fejzićs Kasten gedrängt. Das glückliche Unentschieden hilft beiden Teams nicht so wirklich. Allerdings muss die Eintracht nach diesem Spiel mit dem einen Punkt deutlich zufrieden sein.
90
17:51
Spielende
90
17:50
Gelbe Karte für Louis Samson (Eintracht Braunschweig)
Im Mittelfeld hält er Konrad unabsichtlich am Hals. Konrad ist dennoch verständlicherweise außer sich und muss beruhigt werden. Am Ende gibt es nur für Samson Gelb.
90
17:50
Plötzlich ist Abdullahi schneller als die entkräftete Abwehr der Hausherren. Aus spitzem Winkel prügelt er das Leder von rechts auf den Kasten. Schwäbe wehrt den Schuss aus zehn Metern Entfernung ab.
90
17:50
Bei der folgenden Ecke sieht behindern sich Schwäbe und Mlapa gegenseitig. Der Ball kommt am Elfmeterpunkt runter. Von dort köpft Breitkreuz deutlich über das leere Tor.
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
17:48
Hernandez setzt sich auf dem rechten Flügel einfach durch und kann dann ungestört von der Eckfahne in den Rückraum legen. Abdullahis Direktabnahme wird noch zur Ecke abgefälscht.
87
17:46
Die Hausherren bestimmen das Spiel. Von den Niedersachsen hingegen kommt offensiv nichts. Braunschweig fokussiert sich nur noch auf die Verteidigung.
86
17:45
Fünf Minuten noch in der regulären Spielzeit. Belohnt sich Dresden noch für die gute Leistung?
85
17:43
Gelbe Karte für Ken Reichel (Eintracht Braunschweig)
Dynamo kontert. Reichel unterbricht den schnellen Angriff durch ein Foul im Mittelfeld.
83
17:42
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Lucas Röser
83
17:41
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Andreas Lambertz
83
17:41
Kreuzer trifft! Das Tor zählt aber nicht. Bei einer Passverlängerung auf der Strafraumkante war der Mittelfeldmann deutlich im Abseits. Das 2:1 wäre so verdient.
82
17:40
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Robin Becker
82
17:39
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Maximilian Sauer
81
17:39
Erneut wird Lambertz mit einem langen Pass aus dem Halbfeld im Strafraum gefunden. Seine Kopfballablage auf Mlapa erreicht das Ziel nicht.
81
17:38
Dynamo spielt weiter offensiv. Sie suchen fast verzweifelt die Lücke in der Hintermannschaft der Löwen.
78
17:37
Die Fans der Sachsen stehen voll hinter ihrer Mannschaft und treiben die Spieler an. Tolle Atmosphäre!
76
17:35
Auch wenn es die Einwechslungen nicht widerspiegeln, scheint die Eintracht mit dem einem Punkt zufrieden zu sein. Offensiv riskieren sie noch immer wenig. Dresden hingegen will sich endlich mal wieder für eine tolle Leistung mit einem Sieg belohnen.
73
17:32
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Suleiman Abdullahi
73
17:31
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Julius Biada
73
17:31
Das war knapp! Kreuzers Hereingabe vom linken Flügel segelt durch den Fünfmeterraum. Am ersten Pfosten grätscht Mlapa vorbei, weiter hinten klärt Sauer in höchster Not vor Berko.
72
17:31
Von der linken Seite flankt Mlapa ungestört in die Mitte. Im Sechzehner orientiert sich die Innenverteidigung der Niedersachsen geschlossen auf Berko, wodurch Lambertz freistehend zum Kopfball kommt. Aus zehn Metern setzt er ihn aber deutlich drüber.
70
17:28
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Erich Berko
70
17:28
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Haris Duljević
69
17:28
Yildirim zieht in der zweiten Reihe zwei Gegenspieler auf sich, wodurch er in Bedrängnis kommt. Dennoch kann er aus 20 Metern abschließen. Dabei erwischt er das Leder aber nicht perfekt, wodurch es langsam in die Arme von Schwäbe kullert. Da hätte er auf den linken Flügel zu Reichel abspielen müssen.
68
17:26
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Hendrick Zuck
68
17:26
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Salim Khelifi
68
17:25
Auch die Zuschauer werden auf den Rängen allmählich unruhig.
67
17:25
Das Gegentor hat die Gastgeber sichtlich aus dem Konzept gebracht. Sie haben zwar weiterhin mehr Ballbesitz, lassen die Kugel aber nicht mehr so sicher laufen.
65
17:23
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Kreuzer
65
17:23
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Patrick Möschl
64
17:22
Nachdem es Dresden nicht geschafft hat, aus der Überlegenheit weiteren Profit zu schlagen, müssen sie sich nun nach dem unverdienten Gegentor wieder sammeln.
63
17:21
Jetzt ist Braunschweig in der Partie. Über eine Stunde hat es gedauert. Aus einem einseitigen Spiel ist eine temporeiche Begegnung geworden.
60
17:17
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:1 durch Gustav Valsvik
Bei der folgenden Ecke bekommt der Norweger endlich sein Tor. Unbedrängt steigt er fünf Meter vor dem Kasten hoch und wuchtet das Leder mit der Stirn unhaltbar in das Netz.
59
17:16
Das muss der Ausgleich sein! Valsvik baut den Konter auf und rückt als Abwehrchef noch in den gegnerischen Strafraum nach. Dort ist er dann ungedeckt, sodass er am Elfmeterpunkt bedient werden kann. In höchster Not fälscht Seguin haarscharf noch zur Ecke ab.
58
17:16
Aus dem Mittelfeld schlägt Ballas die Kugel einfach mal lang in den Sechzehner. Dort verpassen Hauptmann und Möschl knapp.
56
17:15
Das Spiel wird offener. Braunschweig scheint zu merken, dass es hier etwas riskieren muss. Bislang steht Dresdens Abwehr aber so kompakt, dass sie aus einem ruhigen Aufbau heraus nicht zu knacken ist. Bei Kontern hingegen wird es gefährlicher.
53
17:13
Endlich geht es für die Eintracht mal kontrolliert nach vorne. Über rechts erhöht Sauer das Tempo und legt an der Strafraumkante quer. In der Mitte verpasst Khelifi. Dadurch rollt das Leder allerdings auf den linken Flügel, wo Yildirim auf Reichel ablegt. Dessen Versuch vom linken Strafraumeck fliegt deutlich am rechten Pfosten vorbei.
50
17:09
Wie schon in der ersten Hälfte beginnen die Hausherren mit hohem Tempo. Fast alles spielt sich vor dem Tor von Jasmin Fejzić ab. Vereinzelte Entlastungsangriffe der Niedersachsen werden durch leichte Fehler zu schnell verschenkt.
48
17:06
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (Eintracht Braunschweig)
Vor den Trainerbänken räumt Sauer Dynamos Hauptmann rustikal um. In der folgenden kleinen Rudelbildung behält Schiedsrichter Jöllenbeck die Ruhe und zeigt nur Sauer am Ende die Gelbe Karte. Alles richtig gemacht!
47
17:06
Wobei die Frage, ob Braunschweig noch zurückkommen könne, nicht wirklich passt. Die Gäste waren noch nicht wirklich da.
46
17:04
Für beide geht es personell unverändert weiter.
46
17:03
Weiter geht's! Kommen die Löwen hier nochmal zurück?
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:51
Halbzeitfazit:
Dynamo Dresden führt verdient gegen Eintracht Braunschweig zur Pause mit 1:0. Nach einem überragendem Beginn brachte Patrick Möschl die Sachsen nach zwölf Minuten in Führung, als er den Nachschuss seines eigenen Freistoßes in die linke untere Ecke nagelte. In der ersten Hälfte waren die Dresdener über weite Strecken überlegen, hatten allerdings auch kleinere Aussetzer in der Defensive. Bislang konnten die Gäste die Fehler allerdings noch nicht ausnutzen. Braunschweig brauchte lange, um in die Partie zu kommen, erarbeitete sich aber in der Schlussphase der ersten Hälfte immer mehr Ballaktionen. Darauf können sie aufbauen.
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
16:45
Vom rechten Flügel flankt Hernandez unbedrängt scharf in den Fünfer. Am ersten Pfosten tritt Konrad unter dem Ball her, wodurch das Leder zu Yildirim durchrutscht. Dieser ist hinten aber zu überrascht und bekommt mit dem Kopf keinen Druck mehr hinter die Kugel.
41
16:42
Kijewski hat in der zweiten Reihe sehr viel Platz. Nachdem er mit einer Schusstäuschung einen Gegenspieler aussteigen lässt, zimmert er aus 25 Metern drauf. Schwäbe hält den unplatzierten Versuch fest.
40
16:41
Kurz vor dem Pausenpfiff gleicht sich das Spiel immer weiter aus. Endlich hat sich die Eintracht auch sortiert und versucht es über einen Spielaufbau. Bislang aber ohne Erfolg.
37
16:39
Nach einem Zusammenprall mit Mlapa bleibt Keeper Fejzić im Fünfer auf dem Boden liegen. Wie schon gegen Bochum in der Vorwoche muss der Torhüter behandelt werden. Heute kann er aber glücklicherweise weiterspielen.
35
16:38
Hauptmann treibt den Ball durch die Mitte und will Möschl rechts durch die Gasse schicken. Von einem Abwehrbein abgeprallt rollt das Leder wieder zu Hauptmann, der es nun über links versucht. Dort schlenzt Duljević vom Strafraumeck in die lange Ecke. Fejzić fliegt und hält den Versuch sicher fest.
33
16:34
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schickt Seguin den Stürmer Mlapa steil. Da dieser aber nicht ins Abseits rennen will, verzögert er für eine halbe Sekunde. Genau dieser eine Schritt fehlt ihm am Ende. Mit perfekter Abstimmung wäre Mlapa frei vor dem Tor gewesen.
30
16:32
Aus halblinker Position schießt Biada den Ball flach in die Torwartecke. Kein Problem für Schwäbe. Das kann der Braunschweiger besser!
30
16:29
Gelbe Karte für Jannik Müller (Dynamo Dresden)
Hernandez dribbelt an der Strafraumkante entlang von links in die Mitte. Dort fällt er über eine harte Grätsche von Müller. Dafür gibt es einen Freistoß aus guter Position und eine gerechtfertigte Gelbe Karte.
29
16:29
Bei Ballgewinnen schlagen die Gäste die Kugel nur lustlos hinten raus. So wird das nichts. Dresden darf dann wieder aufbauen, bis das Leder dann irgendwann wieder geklärt wird.
27
16:27
Das Spiel hat sich etwas beruhigt. Dynamo schiebt sich den Ball in den eigenen Reihen umher, sucht aber nicht mehr so zielstrebig den Weg vor das Braunschweiger Tor. Allerdings lassen sie die Abwehrreihen der Niedersachsen gut laufen.
25
16:25
Wobei es die Eintracht nun wieder versucht. Die halbherzigen Einzelaktionen können die kompakte Defensive Dynamos aber nicht knacken.
22
16:23
Weiterhin geben die Hausherren den Ton an. Sie spielen sich zielstrebig in Strafraumnähe, finden allerdings nur selten den Weg in die Box. Offensivbemühungen der Löwen sind wieder Mangelware geworden.
20
16:21
Aus dem rechten Halbfeld hebt Hauptmann den Ball mit dem Fußgelenk an den Elfmeterpunkt. Dort enteilt Lambertz der Braunschweiger Hintermannschaft, kommt freistehend aber nicht ganz an die Hereingabe heran.
19
16:19
Die Braunschweiger wurden durch Biadas Möglichkeit geweckt. Sie haben gesehen, dass sie auch zu Chancen kommen können. Es war der erste Torschuss der Niedersachsen.
17
16:18
Ein Doppelpass mit Hernandez bringt Biada in eine tolle Position. Plötzloch steht er halbrechts frei vor dem Tor. Keeper Schwäbe bleibt lange aufrecht und kann die Großchance aus acht Metern mit dem Oberkörper abwehren. Das hätte der Ausgleich sein können!
16
16:16
Weiterhin bekommen die Löwen hier nichts auf den Rasen. Wenn sie nciht aufpassen, ist die Partie früh gelaufen.
15
16:15
Nach dem tollen Beginn der Sachsen ist diese Führung hochverdient. Neuhaus' Mannschaft ist mit dem 1:0 aber noch nicht zufrieden. Sie wollen nachlegen.
12
16:12
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Patrick Möschl
Die verdiente Führung! Der Österreicher wuchtet den fälligen Freistoß aus der Zentrale in die Mauer. Von dort prallt die Kugel zu ihm zurück. Möschl fackelt nicht lange und netzt aus 18 Metern unten links ein. Keine Chance für Fejzić!
11
16:10
Gelbe Karte für Gustav Valsvik (Eintracht Braunschweig)
Kurz vor der Strafraumkante blockt Valsvik einen Lambertz-Schuss mit dem Ellenbogen ab. Das gibt eine harte Gelbe Karte.
11
16:10
Braunschweig muss das Spiel beruhigen, um hier nicht schwindelig gespielt zu werden.
10
16:09
Die Hausherren legen in der Anfangsphase grandios los. Den schnellen Angriffen kann die Eintracht nichts entgegensetzen.
8
16:09
Wieder haben die Gastgeber viel Platz. Duljević treibt das Leder über die Mitte nach vorne und steckt dann nach links zu Mlapa durch. Beim unbedrängten Schussversuch aus der linken Strafraumhälfte wird er aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
6
16:07
Nächster Versuch von Dresden. Hauptmann wird vor dem Sechzehner nicht angegriffen, kann die Kugel aber nicht platzieren. Fejzić hat beim Linksschuss aus 17 Metern keine Probleme und nimmt sicher auf.
5
16:06
Breitkreuz verschenkt das Leder im Mittelfeld an Mlapa. Nach einem schnellen Umschaltspiel und einem Doppelpass mit Hauptmann taucht der Stürmer rechts vor Fejzić auf. Doch die Kugel rollt haarscharf an der langen Ecke vorbei.
4
16:04
Über die linke Seite dringt Duljević in den Strafraum ein. Dort kann er seinen Querpass nicht anbringen. Auch der zweite Versuch wird abgeblockt.
4
16:03
In der ersten Halbzeit spielen die Dresdener auf die laute Heimkurve zu.
3
16:02
Beide Teams tasten sich erstmal ab. Die Gäste haben in den ersten Sekunden mehr vom Spiel, bleiben aber im Mittelfeld hängen.
1
16:01
Dynamo spielt in gelbschwarz, Braunschweig trägt blaue Kleidung.
1
16:00
Auf geht's! Dresden hat angestoßen.
1
16:00
Spielbeginn
15:57
Die Mannschaften kommen auf den Rasen. Gleich rollt der Ball.
15:52
Nachdem der Anpfiff wegen des Sturms verschoben werden musste, herrscht nun tolles Fußballwetter über Dresden. Es scheint sogar die Sonne.
15:49
In zehn Minuten geht es los!
15:36
Beim Spiel gegen den VfL Bochum musste Innenverteidiger Joseph Baffo mit der schweren Knieverletzung ausgewechselt werden. Gemeinsam mit Nyman, dessen Muskelfaserriss ebenfalls in dieser Woche bekannt wurde, gesellt er sich zu Kumbela (Haarriss) und Boland (Bänderriss im Knie) auf die Verletztenliste der Löwen. Somit fallen vier Leistungsträger der Niedersachsen langfristig aus.
15:25
Auch die Braunschweiger verändern ihre Startelf im Vergleich zum Ligaspiel am letzten Wochenende auf drei Positionen. Verletzungsbedingt fallen Nyman (Muskelfaserriss), Baffo (Kreuzbandriss) und Ex-Dresdener Quirin Moll (Schulterverletzung) nun langfristig aus. Biada, Kijewski und Hernandez rücken dafür in die erste Elf.
15:17
Im Vergleich zur knappen Niederlage in Nürnberg wechselt Dresdens Trainer Uwe Neuhaus auf drei Positionen aus. Aosman und Kreuzer müssen erstmal auf der Bank Platz nehmen. Zudem steht der rotgesperrte Heise nicht im Kader. Sie werden von Möschl, Hauptmann und Fabian Müller ersetzt.
15:05
In den 18 bisherigen Treffen zwischen Dynamo und der Eintracht endete keines torlos mit 0:0.
15:01
Dr. Matthias Jöllenbeck ist der Schiedsrichter der Begegnung. Der 30-Jährige ist in seiner zweiten Zweitliga-Saison. Bisher sind beide Mannschaften dem Referee aus der Nähe von Freiburg jeweils zweimal begegnet. Verloren haben sie unter ihm dabei noch nicht. Dresden holte vier Punkte aus den zwei Spielen unter Jöllenbeck, Braunschweig hat mit sechs Zählern die bestmögliche Ausbeute.
14:47
Beide Vereine treffen heute zum 19. Mal aufeinander. Die bisherige Bislanz spricht leicht für die Niedersachsen, die sieben der 18 Spiele gewinnen konnten. Dresden siegte nur fünfmal. Dazu gab es noch sechs Remis zwischen beiden Clubs.
14:42
Das Rückspiel in Braunschweig wurde erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch Eintrachts Ken Reichel mit 1:0 entschieden. Hoffentlich ist heute erneut Feuer drin.
14:41
In der Vorsaison waren beide Begegnungen zwischen Dresden und Braunschweig unglaublich spannend. Das packende Hinspiel in Sachsen vor fast genau einem Jahr endete mit einem 3:2-Heimsieg. Zwar gingen die Löwen durch Hernandez und Kumbela mit 2:0 in Führung, dann drehte Dynamo aber auf und ging durch einen Hattrick von Stefan Kutschke noch als Sieger vom Platz.
14:35
Der Sturm "Herwart" flaut in Dresden langsam ab. Es sieht ganz danach aus, als könne man in anderthalb Stunden hier Fußball spielen.
14:33
Allerdings ist die Eintracht aus Braunschweig auf fremdem Platz ebenfalls harmlos. Nach vier Remis und einer Niederlage warten sie noch immer auf den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Vielleicht klappt es heute im sechsten Versuch?
14:32
Bislang ist Dynamo Dresden sehr heimschwach. Drittletzter sind die Sachsen in der Heimtabelle. Nur einmal konnte Dynamo vor den eigenen Fans gewinnen.
14:25
Unter der Woche waren die Niedersachsen allerdings nicht mehr im Einsatz, da sie schon in der ersten Pokalrunde an der Überraschungsmannschaft von Holstein Kiel mit 1:2 scheiterten.
14:24
Braunschweig hingegen konnte am vergangenen Spieltag eine kleine Negativ-Serie von drei sieglosen Partien in Folge durch einen knappen 1:0-Erfolg gegen den VfL Bochum beenden. Schon in der siebten Minute sorgte Özkan Yildirim für das goldene Tor der Partie.
14:22
Auch gegen den 1. FC Nürnberg hielt Dresden gut mit und musste sich erst durch Teucherts Treffer in der 82. Minute mit 1:2 geschlagen geben. Zuvor hatte Mlapa die Ishak-Führung aus der Anfangsphase ausgleichen können. In der umkäpften Nachspielzeit der Partie sah Philip Heise allerdings noch die Rote Karte, weshalb er heute gesperrt ist.
14:18
Wettbewerbsübergreifend wartet Dresden nun schon seit drei Spielen auf einen Sieg. Einem Remis gegen Ingolstadt und einer Niederlage in Nürnberg folgte unter der Woche nun das Ausscheiden im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten SC Freiburg. 1:3 unterlagen die Sachsen im Breisgau. Benatelli hatte Dynamo nach dem Seitenwechsel in Führung gebracht. Dann aber kam der SC durch Tore von Petersen, Schuster und Haberer zurück und drehte schließlich das Spiel.
14:15
Die bisherige Saison der Hausherren war durchwachsen. Das spielgelt sich auch in der Bilanz wider: Aus den ersten elf Ligaspielen wurden drei gewonnen, vier verloren und weitere vier endeten unentschieden.
14:12
Für beide zählt heute nur der Sieg, wenn man nicht in den Abstiegskampf rutschen will. Für Dynamo beträgt der Abstand zum Relegationsplatz nur drei Punkte.
14:08
In der Tabelle sind beide Teams Nachbarn. Aktuell steht Dynamo mit 13 Punkten auf dem zwölften Platz. Braunschweig ist mit 15 Zählern Elfter. Höchstwahrscheinlich wird es also eine spannende Partie.
11:22
Hallo und Herzlich Willkommen zum Zweitliga-Duell zwischen Dynamo Dresden und Eintracht Braunschweig. Die erste und zunächst wichtigste Nachricht des Tages betrifft die Anstoßzeit: Sturm "Herwart" sorgt dafür, dass der Anpfiff um zweieinhalb Stunden nach hinten verlegt werden musste. Es geht heute im DDV-Stadion also erst um 16:00 Uhr los!

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik,Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport, Seniorensport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325