9. Spieltag
01.10.2017 13:30
Beendet
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0:2
Dynamo Dresden
Dresden
0:1
Stadion
Voith-Arena
Zuschauer
12.100
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
15:32
Fazit:
Mit einer guten Leistung entführt Dynamo Dresden drei Punkte aus Heidenheim. Obwohl die Gastgeber mehr vom Spiel hatten, ist das 2:0 am Ende durchaus verdient. Harmlose Angriffsversuche des FCH hatten das Tor der Gäste selten wirklich in Gefahr gebracht. Dresden hingegen stand defensiv fest und war offensiv deutlich zielstrebiger als die Hausherren. Ihre Angriffe waren fast allesamt gefährlicher als die Aktionen der Heidenheimer. Am Ende waren es zwei Traumtore, die den ersten Auswärtssieg der Dresdener in diesem Stadion sicherten. Überschattet wurde die Schlussphase der Partie vom Verhalten der Heimfans, die in einer kleinen Gruppe über die Absperrung kletterten und eine Unterbrechung verursachten.
90
15:23
Spielende
90
15:23
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Andreas Lambertz
90
15:23
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Hauptmann
90
15:23
Bei Heidenheim fehlt der Zug zum Tor. Da passiert nichts mehr.
90
15:21
Gelbe Karte für Haris Duljević (Dynamo Dresden)
An der linken Eckfahne will Duljević eine Ecke herausholen, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Doch er verliert den Ball an Beermann und erwischt diesem im folgenden Duell im Gesicht. Unglücklich, aber dennoch Gelb.
90
15:21
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Patrick Möschl
90
15:21
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Erich Berko
90
15:20
Das muss das 3:0 sein! Berko schickt den eingewechselten Röser auf der rechten Seite steil. Heidenheims Philp muss eigentlich früher als Röser am Ball sein, verschätzt sich aber als letzter Mann. Der Dresdener springt dazwischen und kann alleine auf den Kasten zulaufen. Doch Philp macht seinen Bock wieder gut und drängt Röser noch ab. Dessen Abschluss aus zehn Metern fliegt deutlich links vorbei.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
15:18
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Lucas Röser
90
15:18
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Peniel Mlapa
86
15:17
Aus halblinker Position zieht Seguin ab. Dadurch, dass der Ball aufsetzt, wird er gefährlich und wäre sicherlich in der langen Ecke eingeschlagen, hätte sich Eicher nicht lang gemacht. Gute Parade! Bevor Berko den Abpraller verwerten kann, rollt die Kugel ins Aus.
85
15:15
Bei einer Ecke steigt Feick im Fünfer hoch und will aus vier Metern einköpfen. Dann bekommt er aber die Arme des unsicheren Schwäbe ins Gesicht. Schiri Badstübner will ein Offensivfoul gesehen haben und pfeift ab.
85
15:13
Heidenheim versucht es weiter. Angetrieben von einem hochmotivierten Schnatterer wollen sie den Anschluss erzwingen.
83
15:11
Der Ball rollt wieder.
83
15:11
Die Fans haben sich zurückgezogen und es geht weiter.
81
15:10
Schnatterer wendet sich als Kapitän an die eigenen Anhänger. Derweil droht Schiri Badstübner mit einem Spielabbruch.
80
15:10
Aus der Heidenheimer Kurve sind einige Anhänger über den Zaun geklettert und beschimpfen die Mannschaft. Das Spiel ist unterbrochen.
79
15:09
Im Gegenzug zieht Widemann aus 18 Metern ab, schießt aber deutlich links am Tor vorbei. Immerhin ein Abschluss!
79
15:08
Der Ball liegt wieder an der gleichen Position wie vor dem 1:0: 17 Meter zentral vor dem Tor. Erneut legt sich Kreuzer das Leder zum Freistoß zurecht, tritt nun aber deutlich drüber.
77
15:06
Am rechten Eck des Fünfers legt Verhoek eine Flanke per Kopf auf den zentral postierten Widemann ab. Dessen Kopfball ist zu ungefährlich, da er in letzter Sekunde von Ballas' hohem Bein irritiert wurde. Schwäbe nimmt sicher auf.
76
15:05
Obwohl die Hausherren mehr vom Spiel hatten, war der Nachmittag für Dresdens Keeper Schwäbe sehr entspannt.
75
15:03
Während Heidenheim die zweite Hälfte des Spiels dominiert und unglaublich viel investiert, wirken die Gäste bei ihren wenigen Angriffen weitaus gefährlicher und zielstrebiger.
74
15:02
Kreuzers Freistoß aus dem linken Halbfeld fliegt scharf auf das Tor. Sechs Meter vor dem Kasten köpft Kraus aus der Gefahrenzone.
73
15:00
Nach einer Behandlungspause scheint es für Berko weiterzugehen. Glück gehabt.
71
14:58
Gelbe Karte für Nikola Dovedan (1. FC Heidenheim 1846)
Der Heidenheimer hält den Ball im Mittelfeld und sucht eine Anspielstation, da will Berko ihm die Kugel abnehmen. Mit gestrecktem Bein will Dovedan das Leder halten, trifft den Dresdener dabei aber hart am linken Unterschenkel. Klare Gelbe Karte!
69
14:58
Duljević wird 18 Meter vor dem Tor angespielt, lässt einen Gegenspieler aussteigen und schlenzt wunderbar mit dem rechten Fuß auf den Kasten. Das Leder segelt haarscharf drüber.
67
14:56
12100 Zuschauer sehen sich das Spiel im Stadion an. Davon sind etwa 1200 aus Sachsen angereist.
65
14:55
In der zweiten Hälfte spielt nur Heidenheim. Allerdings sind die Schwaben vorne weiterhin zu harmlos. Dresden hingegen macht es clever, steht tief und lauert auf Konter.
64
14:52
Der dritte Wechsel der Gastgeber ist vollzogen. Nun kann Frank Schmidt personell nichts mehr machen.
64
14:51
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Dominik Widemann
64
14:51
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Ben Halloran
61
14:50
Über rechts setzt sich Philp durch und flankt in den Rückraum. Von der Strafraumkante drischt Pusch knapp drüber. Das Tor scheint nicht fallen zu wollen.
59
14:47
Berko wird bei einem Konter nicht angegriffen und darf sich ungestört in eine gute Schussposition bringen. Aus 20 Metern verzieht er aber deutlich.
58
14:46
Heidenheim muss natürlich jetzt das Risiko erhöhen. Das gibt den Dresdenern natürlich Räume für Konter. Mit einem Anschlusstor wäre aber wieder alles möglich.
55
14:43
Fast die direkte Antwort! Verhoek kann eine scharfe Flanke von links am linken Eck des Fünfers fast in die kurze Ecke spitzeln. Doch der Ball fliegt an das Außennetz!
53
14:40
Tooor für Dynamo Dresden, 0:2 durch Peniel Mlapa
Das nächste Traumtor für die Gäste! Ein Abstoß von Schwäbe wird in der gegnerischen Hälfte von Duljević angenommen. Unbedrängt legt er auf den halbrechts postierten Mlapa ab. Aus dem Stand nagelt er das Leder aus 25 Metern in die lange Ecke. Eicher kann den Strahl nicht abwehren. Keine Chance!
52
14:39
Rechtsaußen rettet Schnatterer den Ball sehenswert vor der Linie und bedient damit Dovedan. Vom rechten Strafraumeck versucht er es direkt, kann Schwäbe aber nicht überwinden. Nun hätte er abspielen müssen.
50
14:39
Schnatterer flankt einen Freistoß von der rechten Seite in die Mitte. Dort wird er geklärt, landet im Hintergrund aber auf den Füßen von Pusch. Dessen Versuch aus 25 Metern testet die Höhe des Fangnetzes.
49
14:36
Gelbe Karte für Kolja Pusch (1. FC Heidenheim 1846)
Nach drei Minuten ist er schon verwarnt. Ein Foul an der rechten Auslinie an Berko bringt das Fass zum Überlaufen. Die Menge der kleinen Fouls bringt ihm Gelb.
46
14:34
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> John Verhoek
46
14:34
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Robert Glatzel
46
14:34
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Kolja Pusch
46
14:33
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Marcel Titsch-Rivero
46
14:33
Weiter geht's! Kommen die Gastgeber nochmal zurück?
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit:
Nach einer offenen ersten Hälfte führt Dynamo Dresden durch ein Traumtor von Niklas Kreuzer zur Pause mit 1:0. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und zeigten gute Ansätze. Doch diese konnten sie nicht in große Torchancen umwandeln. Bislang macht ein toller Freistoßschlenzer aus 17 Metern den Unterschied. Heidenheim ist aber keinesfalls unterlegen und kann sicherlich noch zurückkommen. Der zweite Durchgang wird somit spannend.
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
45
14:15
In der linken Strafraumhälfte geht Hauptmann im Duell mit Titsch-Rivero theatralisch zu Boden und fordert einen Elfmeter. Allerdings hat er Glück, dass er keine Gelbe Karte sieht, da ihn der Heidenheimer deutlich nicht berührt hat.
44
14:14
Dovedan erobert sich im Halbfeld den Ball und dribbelt über links in den Strafraum. Aber auch hier kommt der Querpass aus spitzem Winkel nicht an, weil in der Mitte Glatzel gut gedeckt ist. Manchmal muss man es dann auch mal direkt versuchen...
43
14:14
Bei den Gegenangriffen der Gäste fehlt es am letzten Einsatzwillen. Wenn die Dresdener die Möglichkeiten konsequenter ausspielen würden, könnte es hier die Vorentscheidung geben.
41
14:12
Über die linke Seite dringt Dovedan in den Sechzehner ein, tanzt seine Gegenspieler aus und steht bald vor der Grundlinie. Dort allerdings kann er den Ball nicht mehr am Fuß halten, wodurch dieser kläglich ins Aus rollt.
40
14:09
Gelbe Karte für Ben Halloran (1. FC Heidenheim 1846)
Um einen Konter zu unterbinden, hält Halloran den startenden Hauptmann in der Umschaltbewegung fest. Für das taktische Foul gibt es Gelb.
38
14:09
Freistoß für den FCH aus dem linken Halbfeld. Dovedan schlenzt den Ball aber deutlich drüber.
34
14:05
Vorerst sind die Sachsen mit dem Ergebnis zufrieden. Sie ziehen sich wieder ein wenig zurück und gucken sich an, was Heidenheim so zu bieten hat. Gegen die starke Defensivreihe der Gäste gibt es aktuell aber kein Durchkommen.
33
14:04
Eicher muss den Strafraum verlassen, um an der linken Strafraumkante vor Berko zu klären. Er schafft es, indem er Berko anschießt. Der Schiedsrichter ist jedoch der Meinung, dass er Kraus getroffen habe, weshalb er eine Ecke gibt. Diese bringt nichts ein.
32
14:03
Erst allmählich erholen sich die Gastgeber von dem Schock des Gegentreffers. Mitten in eine gute Phase der Heidenheimer war er gefallen. Nun müssen die Schwaben aufpassen, dass sie hier schnell wieder in den Tritt kommen.
29
13:58
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Dresden drückt auf das 2:0. Titsch-Rivero unterbindet einen Angriff, indem er Hauptmann im Mittelfeld foult. Dafür bekommt er gelb.
26
13:56
Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Niklas Kreuzer
Aus 17 Metern schlenzt Kreuzer den Ball gefühlvoll über die Mauer und oben rechts in das Tor. Von der Unterkante der Latte springt er ins Netz. Wunderbarer Freistoß! Eicher hatte keine Chance. Besser kann man den Ball aus dieser Position nicht versenken, er passte perfekt.
26
13:56
17 Meter vor dem Tor trifft Griesbeck den Dresdener Berko. Klares Foul! Gute Freistoßposition für Dynamo!
22
13:55
Griesbeck legt auf der Strafraumkante auf Dovedan ab. Dessen Schlenzer ist aber zu harmlos und kann von Schwäbe sicher aufgenommen werden.
21
13:54
Dovedan steckt wunderbar auf Glatzel durch. Doch sein Pass wird von Ballas abgeblockt. Auch ein möglicher zweiter Versuch des Stürmers wird vereitelt, da der Keeper schneller reagiert.
21
13:51
Der FCH wird besser. Sie drängen die Gäste immer weiter an den eigenen Strafraum. Es ist ein Duell auf Augenhöhe.
19
13:50
Nach einem Einwurf schüttelt Dovedan seinen Gegenspieler Konrad im Halbfeld ab und zieht aus etwa 25 Metern halblinker Position einfach mal ab. Der Schuss fliegt auf die kurze Ecke, trifft dort allerdings nur das Außennetz.
16
13:47
Hartmann taucht rechts vor Eicher auf, will den Ball allerdings aus spitzem Winkel noch zu Mlapa querlegen. Da dieser aber gut gedeckt ist und der Pass zudem ungenau ist, rutscht der Ball durch den Strafraum und kann geklärt werden. Womöglich hätte es Hartmann aus rund 15 Metern selber probieren können.
14
13:44
Gelbe Karte für Manuel Konrad (Dynamo Dresden)
Ein solcher Gegenangriff wird von Konrad an der Mittellinie rustikal gestoppt, als er Feick per Grätsche zu Fall bringt. Dafür bekommt er zurecht eine Gelbe Karte.
14
13:44
Die Hausherren stehen tief und wollen aus einer guten Defensive heraus zu Schnellangriffen kommen.
13
13:43
Es ist eine offene Partie geworden. Beide Mannschaften wirken gefährlich. Dennoch erkennt man, dass es Dynamo über Kombinationen versucht, während Heidenheim auf schnelle Konter setzt.
10
13:41
Feick hebt eine Ecke von der linken Seite hoch an den Fünfer. Dort steigt Kraus hoch, köpft allerdings mit einem Aufsetzer drüber.
9
13:41
Konter der Gastgeber! Über links treibt Schnatterer das Leder nach vorne und passt von linken Strafraumeck flach in die Mitte. Seine Hereingabe ist aber ein wenig in den Rücken gespielt, sodass Dovedan nicht einschieben kann. Aus der Not will er mit der Hacke an den Elfmeterpunkt legen, doch da steht nur ein Verteidiger.
8
13:39
Nach einem tollen Steilpass aus dem Halbfeld steht Berko plötzlich frei in der linken Strafraumhälfte. Doch er kann die Kugel nicht sofort kontrollieren, sodass Kraus den Raum zustellen und den Dresdener nach außen drängen kann. Da war mehr drin.
5
13:36
Wie von FCH-Coach Schmidt angekündigt, presst Dresden sehr früh und unterbindet den Spielaufbau der Gastgeber. Heidenheim hat es schwer, ins Spiel zu kommen.
3
13:34
Die Ecke wird aus der Gefahrenzone geblockt und landet im Rückraum bei Konrad. Dessen Schlenzer aus 22 Metern segelt knapp links drüber.
3
13:33
In der Anfangsphase gibt Dynamo den Ton an. Guter Beginn der Gäste. Nach einer Flanke von der linken Seite kann Kraus mit den Haarspitzen noch vor dem bereiten Berko klären. Es gibt Ecke.
1
13:31
Die Gastgeber spielen heute ganz in rot, Dresden trägt gelbe Trikots und schwarze Hosen.
1
13:30
Auf geht's! Der Ball rollt. Dresden hat angestoßen.
1
13:30
Spielbeginn
13:28
Die Mannschaften kommen auf das Feld. Gleich geht es los!
13:27
Das Feld ist sehr tief, da es in der ganzen Nacht stark geregnet hat. Momentan kommt glücklicherweise nichts mehr nach.
13:17
Frank Schmidt, der nun schon über zehn Jahre beim FCH an der Seitenlinie steht, merkte vor dem Spiel an, dass der Kader der Dresdener sehr gut besetzt und besonders in der Offensive gefährlich sei. Allerdings fehle es ihnen an Konstanz in der laufenden Saison. Es sei bislang "ein Wellenbad" gewesen. "15 Gegentore aus bislang acht Saisonspielen ist eine ganze Menge, ähnlich wie bei uns. Da haben sie ihre Probleme", erkannte er. Allerdings: "Sie attackieren im Pressing sehr hoch und versuchen ihren Gegner dadurch früh zu Fehlern zu zwingen. [...] Das bedeutet eine Menge Arbeit für uns, allen voran in Situationen über zweite Bälle und Zweikämpfe da zu sein", erklärte der FCH-Trainer.
13:08
"Seit drei Spielen ist es der gleiche Gegner aus dem letzten Jahr. Die Stärken, die sie hatten, haben sie in der englischen Woche wieder auf's Feld gebracht. Man konnte schon sehen, dass ihnen der Sieg in Bochum schon gutgetan hat", sagte Neuhaus, als er auf den heutigen Gegner angesprochen wurde. "Für uns gilt es, ein gutes Mittel zu finden, die eigenen Stärken dagegen zu stellen. Da brauchen wir viel Laufbereitschaft", forderte er von seinen Spielern.
13:00
Momentan ranken sich über Aias Aosman einige Gerüchte. Wie die Bild-Zeitung berichtet, habe er ein millionenschweres Angebot von Katars Topverein Al-Sadd vorliegen. Momentan spielt dort der ehemalige Barca-Kicker Xavi. Uwe Neuhaus sagte zu Aosmans heutigem Fehlen nur: "Aias steht nicht im Kader, weil er sich zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt."
12:55
Auf Seiten der Heidenheimer gibt es sogar gleich vier Veränderungen. Für den gelbgesperrten Innenverteidiger Mathias Wittek kommt Timo Beermann in die Startelf. Auf der rechten Abwehrseite ersetzt Ronny Philp Marnon Busch, der vorerst auf der Bank Platz nehmen muss. Das zentrale Mittelfeld wird von Titsch-Rivero verstärkt, der für Theuerkauf in die Startelf kommt. Außerdem darf sich Glatzel anstelle von Verhoek in der Sturmspitze versuchen.
12:50
Dynamos Trainer Neuhaus verändert seine Startelf im Vergleich zum dramatischen 3:3 aus Darmstadt auf drei Positionen. Fabian Müller fällt mit einer Gesäßmuskelzerrung aus dem Training heute aus. Aias Aosman ist wegen interner Gründe aus dem Kader gestrichen worden. Zudem rotiert Andreas Lambertz auf die Bank. Sie werden von Hartmann, Hauptmann und Seguin ersetzt.
12:22
Dynamo hatte erst einmal das Vergnügen mit Badstübner. Im vergangenen Februar unterlag die Mannschaft von Uwe Neuhaus zuhause gegen Hannover mit 1:2.
12:20
Florian Badstübner ist der Schiedsrichter der Partie. Der 26-Jährige zählt zu den großen Nachwuchshoffnungen im deutschen Fußball. Heute leitet er schon sein elftes Zweitligaspiel. Dem 1. FC Heidenheim ist dem Franken schon viermal begegnet. Nach einem 1:1 gegen Elversberg in der 3. Liga 2014 trafen sich beide Parteien erst in der 2. Bundesliga wieder. Die restlichen drei Spiele der Heidenheimer unter Badstübner endeten allesamt mit 2:1 für die Heimmannschaft. Aus Sicht des FCH ist es aber ärgerlich, dass sie zweimal auswärts antraten. Nur gegen Aue Ende August 2017 konnte Heidenheim unter der Leitung des 26-Jährigen gewinnen.
12:10
In der Vorsaison endete das Hinspiel in Heidenheim mit 0:0. Das Rückspiel hingegen war dramatisch und wurde bei einer knappen 2:1-Führung Dresdens abgepfiffen. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Griesbeck Heidenheim in Front. Doch sie konnten die Führung nicht über die Zeit bringen, da Dynamo das Spiel durch Berko (75.) und Kutschke (86.) spät drehte.
12:05
Allerdings wartet der FCH seit Ausgust 2010 auf einen Erfolg gegen Dynamo. In der 3. Liga siegte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt damals zuhause mit 3:0. Schnatterer sorgte für das 1:0. Später erhöhte Patrick Mayer mit einem Doppelpack.
12:03
Bislang sind beide Mannschaften schon sechsmal einander begegnet. Die Bilanz im Duell miteinander ist ausgeglichen. Beide konnten je zweimal gewinnen und trennten sich auch zweimal unentschieden. Einen Auswärtssieg eines Teams gab es in diesen Aufeinandertreffen noch nicht. Es spricht heute also für Heidenheim.
11:56
Am achten Spieltag musste sich Dynamo mit einem 3:3 in Darmstadt zufrieden geben. In einer furiosen Partie gingen die Dresdener mit einer 3:1-Führung in die letzte Spielminute. Durch einen Dreierpack hatte Manuel Konrad die Gäste auf die vermeintliche Siegerstraße gebracht. Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer von Kempe sah nur nach einem Schönheitsfleck aus. Doch in der 90. Minute und der folgenden Nachspielzeit wurde es noch hochdramatisch, als Dresden die komfortable Führung noch aus der Hand gab. Boyd (90.) und erneut Kempe (90.+3) sorgten dafür, dass Dynamo noch zwei wichtige Punkte auf dem Platz liegen ließ.
11:50
Die Vorwochen waren für die Dresdener durchwachsen. In den vergangenen fünf Spielen konnten die Sachsen ihre Ergebnisse in der darauf folgenden Partie nicht bestätigen. Einem guten Auftritt folgte meist ein Schlechter - und umgekehrt.
11:44
Nach einem verkorksten Saisonstart mit vier Niederlagen aus fünf Spielen kommen die heutigen Gastgeber allmählich ein wenig in Fahrt. Seit drei Spielen sind sie ungeschlagen. In der vergangenen Woche trennte sich der FCH mit 1:1 unentschieden von Arminia Bielefeld. Arne Feick hatte seine Mannschaft in der 59. Minute per Kopf in Führung gebracht. Doch in Spielminute 78 glich Julian Börner für die Ostwestfalen aus.
11:38
Aktuell steht der FCH auf dem Relegationsplatz. Da die Verfolger aus Kaiserslautern und Fürth schon gestern spielten, droht von unten heute keine Gefahr. Dennoch wurde der Abstand auf die direkten Abstiegsränge auf drei Zähler verringert.
11:36
Heute empfängt der Tabellensechzehnte, der 1. FC Heidenheim, den 14. aus Dresden. Nur ein Zähler trennt beide Vereine voneinander. Nach den ersten acht Spielen haben die Sachsen neun Punkte, die Heidenheimer zählen acht Punkte auf ihrem Konto.
11:33
Herzlich willkommen zu einem spannenden Fußballtag. Zwischen dem 1. FC Heidenheim und Dynamo Dresden kommt es heute zum Kellerduell in der 2. Bundesliga. Gegen einen direkten Kokurrenten ist jeder Punktgewinn natürlich besonders wichtig. Anstoß ist um 13:30 Uhr.

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066