5. Spieltag
08.09.2017 18:30
Beendet
Dresden
Dynamo Dresden
1:1
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1:0
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
28.016
Schiedsrichter
Dr. Martin Thomsen

Liveticker

90
20:24
Fazit:
Die Spielvereinigung aus Fürth holt im fünften Anlauf den ersten Punkt der Saison - und wird selbst kaum wissen, wie man das eigentlich geschafft hat! Dynamo Dresden war phasenweise drückend überlegen, führte durch ein Tor von Heise (36.) aber eben auch nur mit 1:0. Und so kam es, wie es kommen musste: Nach zahlreichen vergebenen Großchancen seitens der Hausherren schlugen die Gäste auf der anderen Seite eiskalt durch Hofmann zu (82.). Interimstrainer Mirko Dickhaut darf damit einen Erfolg nach vier Niederlagen in Folge verzeichnen. Auf der anderen Seite wird die SGD sehr mit dem Resultat hadern. Nächste Woche empfängt Fürth dann Düsseldorf. Dresden reist nach Regensburg. Schönen Abend noch!
90
20:21
Spielende
90
20:19
Eckball für die SGD. Kreuzer schlägt die Kugel an den langen Pfosten, aber dort köpft der aufgerückte Müller aus zehn Metern klar rechts vorbei. Keine Gefahr. Zwei Minuten noch.
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:18
Langer Ball von Heise in den Fürther Strafraum. Dort kommt Mlapa gegen Wittek zu Fall, will den Arm des Fürthers in den Rücken bekommen haben. Das reicht nicht für einen Strafstoß! Gut gesehen von Schiedsrichter Thomsen!
90
20:17
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Dynamo will sich mit diesem Remis nicht zufrieden geben, spielt weiterhin druckvoll nach vorne. Gelingt der Mannschaft von Uwe Neuhaus doch noch der Siegtreffer?
87
20:15
Letzter Wechsel des Spiels: Niklas Kreuzer ersetzt Sascha Horvath. Der Österreicher ist bedient. Verständlicherweise, nach der Dresdener Dominanz, vor allem direkt nach der Halbzeitpause.
87
20:15
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Kreuzer
87
20:14
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Sascha Horvath
85
20:13
Eigentlich hätten die Dresdener hier schon längst alles klar machen müssen. So aber kommen die in den letzten Minuten etwas stärkeren Fürther zum Ausgleich und damit möglicherweise zum ersten Punkt in dieser Saison. Noch aber sind ein paar Minuten zu spielen!
82
20:10
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:1 durch Philipp Hofmann
Philipp Hofmann bestraft den Dresdener Chancenwucher! Ciğerci spielt den Ball hoch vor den Dynamo-Strafraum. Dort nimmt Hofmann die Kugel gegen Ballas mit der Schulter mit, taucht alleine vor Schwäbe auf und versenkt souverän zum 1:1-Ausgleich! Alles regulär!
81
20:10
Erstmals seit der 70. Minute schießen die Hausherren mal wieder aufs Tor. Den Versuch von Horvath aus 20 Metern kann Megyeri aber souverän parieren.
80
20:09
Starke Defensivaktion von Benatelli! Dursun dringt mit viel Tempo über links in den Strafraum ein, will den Dresdener austanzen. Benatelli lässt sich aber keine Knoten in die Beine spielen, bleibt stabil und kann schließlich stark zur Ecke klären. Diese verpufft letztlich ohne Gefahr.
79
20:07
Letzter Wechsel beim Kleeblatt: Philipp Hofmann ersetzt den kaum auffälligen Sebastian Ernst.
79
20:07
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Philipp Hofmann
79
20:07
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Sebastian Ernst
78
20:06
So bringt man Schwäbe nicht in Verlegenheit. Ciğerci zieht aus 25 Metern einfach mal ab, setzt den Ball aber genau auf den SGD-Schlussmann. Schwach. Allerdings steht es eben weiterhin nur 1:0 für die Hausherren und somit haben die Gäste noch alle Chancen, etwas Zählbares aus Sachsen mitzunehmen.
76
20:04
Regulär ist noch eine Viertelstunde zu spielen. Die Hausherren haben alles weitestgehend im Griff. Die Gäste wirken weiterhin nicht wirklich zwingend, weshalb es die Fürther den Dresdenern derzeit nicht wirklich schwer machen, den knappen Vorsprung zu verwalten.
73
20:02
Aua! Narey nimmt einen hohen Ball aus 20 Metern volley, trifft den heranrauschenden Benatelli dabei aus kürzester Distanz genau am Zwerchfell. Der Dresdener bleibt erst einmal liegen, kriegt kaum Luft. Allerdings wird es für den Mittelfeldmann nach kurzer Behandlung weitergehen.
71
19:59
Jeweils ein Last-Minute-Neuzugang kommt auf beiden Seiten aufs Feld. Die Hausherren bringen Peniel Mlapa für den glücklosen, aber eifrigen Lucas Röser. Bei den Gästen kommt mit Levent Ayçiçek ein offensiver Mann für den defensiven Ádám Pintér.
71
19:59
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Peniel Mlapa
71
19:59
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Lucas Röser
70
19:58
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Levent Ayçiçek
70
19:58
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Ádám Pintér
70
19:58
Den einzigen Vorwurf, den sich die Dresdener gefallen lassen müssen, ist dass sie nicht effektiv genug sind. Aosman zieht rechts im Strafraum aus der Drehung ab. Einen Meter rechts vorbei!
68
19:56
Röser scheitert am Pfosten, doch geht die Fahne des Assistenten ohnehin nach oben! Nach Pass von Horvath marschiert der Mittelstürmer der Hausherren frei auf Megyeri zu, schlenzt die Kugel aber gefühlvoll ans Aluminium. Allerdings war die Partie da schon längst unterbrochen. Zu Recht!
65
19:53
Der Ball liegt im Dynamo-Tor, doch wird der Treffer von Julian Green nicht gegeben! Narey flankt aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Dort räumt Dursun Gegenspieler Müller aus dem Weg, ehe Green hinter ihm vollenden kann. Diesmal beweist der Unparteiische eine gute Sicht und pfeift korrekterweise ab.
64
19:52
Uwe Neuhaus nimmt mit Haris Duljević einen der besten Dresdener vom Feld. Der Bosnier war immer wieder brandgefährlich auf seiner linken Seite unterwegs. Für ihn ist nun Niklas Hauptmann neu dabei.
63
19:51
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Hauptmann
63
19:51
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Haris Duljević
62
19:50
Fast die Chance für Dursun! Aus dem absoluten Nichts kommen die Fürther mal wieder vor das Tor der Hausherren. Ciğerci steckt durch zum gestarteten Dursun, aber Schwäbe passt gut auf und kann die Kugel im letzten Moment gerade noch abfangen. Ganz wichtig vom Schlussmann der SGD!
60
19:48
Die Freistöße von Philip Heise sind eine Waffe! Diesmal tritt der Linksverteidiger die Kugel scharf von rechts an den kurzen Pfosten. Dort kommt Hartmann noch mit dem Kopf ran, scheitert aber aus kürzester Distanz am sich ganz groß machenden Megyeri! So langsam wird dieses 0:1 schmeichelhaft für die Gäste.
58
19:46
Gelbe Karte für Maximilian Wittek (SpVgg Greuther Fürth)
Wittek lässt Duljević an der Seitenlinie über die Klinge springen. Klare Gelbe Karte für den Ex-Münchener.
55
19:43
Die nächste dicke Chance für Dynamo! Von Abwehrverhalten kann bei den Gästen in dieser Szene kaum eine Rede sein. Röser dribbelt sich gegen vier apathische Verteidiger über links in die Mitte, zieht aus 15 Metern freistehend ab. Links vorbei! Das kann Mirko Dickhaut nicht gefallen!
52
19:40
Dynamo wirbelt weiter! Duljević spielt Narey weiterhin auf seiner linken Seite schwindlig, nimmt Horvath mit. Der Österreicher will die Kugel aus spitzem Winkel ins lange Eck schlenzen, verfehlt sein Ziel aber deutlich.
50
19:38
Wieder muss Megyeri gegen Heise retten! Toller Freistoß des Torschützen, allerdings nicht platziert genug. Megyeri spekuliert richtig und wehrt stark ab zur Ecke! Diese können die Gäste nicht klären, sodass es erneut Eckball gibt. Powerplay der Dresdener!
48
19:36
Gelbe Karte für Jurgen Gjasula (SpVgg Greuther Fürth)
Heise tritt den fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf das Tor von Megyeri, aber der kann klären. Danach lässt sich Gjasula zu einem weiteren Foul, 17 Meter zentral vor dem eigenen Tor, hinreißen. Gelb und eine sehr gute Chance für die SGD!
47
19:35
Gelbe Karte für Sebastian Ernst (SpVgg Greuther Fürth)
Puh. Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Ernst spielt gegen Heise ganz klar den Ball und nicht den Gegner. Thomsen will ein Foul gesehen haben und zeigt sogar noch Gelb. Nicht der erste Patzer des Unparteiischen.
46
19:34
Narey an den Pfosten! Keine 60 Sekunden im zweiten Durchgang gespielt, schon hat Fürth die Riesenchance! Der neue Mann Ciğerci spielt mit viel Gefühl vom linken Strafraumeck nach rechts zum gestarteten Narey, welcher ganz frei vor Schwäbe auftaucht, die Kugel aus spitzem Winkel aber an den Pfosten setzt! Das hätte bereits der Ausgleich sein können, wenn nicht sogar müssen.
46
19:34
Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen. Mit Tolcay Ciğerci ersetzt ein zentraler Mittelfeldspieler den offensiven Flügelflitzer Manuel Torres. Sebastian Ernst rückt dafür aus dem Zentrum nach rechts.
46
19:33
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Tolcay Ciğerci
46
19:33
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Manuel Torres
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:17
Halbzeitfazit:
Dresden führt verdient mit 1:0 gegen Fürth! Die Hausherren agieren feldüberlegen, dominant und zielstrebig. Die Gäste machen das zwar ebenfalls nicht schlecht, sind aber bei weitem nicht so zwingend wie die Hausherren. Das Tor von Dresdens Heise aus der 36. Minute macht bislang den Unterschied. Es bleibt spannend. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
44
19:15
Die Riesenchance für Dynamo! Das muss das 2:0 für die Gastgeber sein. Horvath dringt über rechts gegen Wittek in den Strafraum ein. Der Fürther fällt, alle rechnen mit einem Pfiff. Thomsen lässt aber weiterspielen, Horvath steht alleine rechts vor Megyeri und schiebt die Kugel schließlich ins Nichts! Allerdings hätte der Schiedsrichter hier abpfeifen müssen. Das war ein klares Stürmerfoul. Glück für Fürth - und den Unparteiischen!
43
19:14
Die Gäste zeigen eine gute Moral, wollen noch vor der Pause den Ausgleich. Vor allem Gjasula übernimmt nun Verantwortung, dribbelt sich zentral vor den gegnerischen Strafraum, wird dort aber fair vom Ball getrennt. Jetzt kann sich Dynamo das Geschehen erst einmal ganz entspannt ansehen und muss nicht mehr selbst das Spiel machen.
41
19:12
Den fälligen Freistoß vom linken Flügel schlägt Gjasula mit viel Wucht in Richtung langes Eck. Dort macht sich Schwäbe aber ganz lang und kann mit beiden Fäusten abwehren! Ganz wichtig vom Dresdener Schlussmann. Da lauerten einige Fürther vor ihm auf einen möglichen Abpraller.
40
19:10
Gelbe Karte für Paul Seguin (Dynamo Dresden)
Neuzugang foult Neuzugang. Seguin kann Green nur mit einem Foul am eigenen Strafraum stoppen. Gelb für den Rechtsverteidiger.
38
19:10
Für die ohnehin schon verunsicherte Spielvereinigung wird das jetzt natürlich eine ganz schwere Aufgabe. Schafft Interimstrainer Mirko Dickhaut es, die Spieler wieder aufzurichten?
36
19:06
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Philip Heise
Aus dem Nichts erzielt die SGD das 1:0! Allerdings ist dieser Treffer klar verdient. Der umtriebige Duljević treibt die Kugel durch das Mittelfeld, nimmt den aufgerückten Heise links mit. Der geht ins Laufduell mit Narey, zieht aus spitzem Winkel wuchtig ab und versenkt punktgenau ins lange Eck! Da gibt es für Megyeri kaum was zu halten. Toller Treffer des Dynamo-Linksverteidigers.
35
19:06
Für den neutralen Beobachter ist das inzwischen doch eine sehr langatmige Angelegenheit geworden. Viel Mittelfeldgeplänkel, kaum Zug zum Tor. Die Trainer können zwar mit ihren Abwehrreihen zufrieden sein, mit den Angriffsbemühungen ihrer Teams jedoch weniger.
32
19:04
Das Spiel ist bislang sehr fair. Nun aber mischen sich kleinere Nickligkeiten mit ins Geschehen. Zunächst geraten Gjasula und Benatelli leicht aneinander, als der Dresdener den Ball nicht hergeben will. Danach will Duljević von Maloča gefoult worden sein. Allerdings bleibt Schiedsrichter Thomsen auch hier ganz gelassen.
29
19:00
Aus dem Spiel heraus geht in diesen Minuten nur wenig. Beide Mannschaften agieren auf dem Weg zum gegnerischen Tor zu kompliziert. Dann aber versucht sich Heise aus 25 Metern linker Position mit einem Schuss, doch der rauscht klar rechts vorbei. Megyeri muss sich nicht strecken.
26
18:57
Freistoß für Fürth: Gjasula nimmt aus 20 Metern Maß und zwingt Schwäbe damit zu einer ersten Parade. Allerdings muss der SGD-Torhüter den Schuss ins Torwarteck auch abwehren. Trotzdem eine gute Chance für die Kleeblätter!
23
18:54
Offensiv versteckt sich die Spielvereinigung inzwischen längst nicht mehr. Dursun wird rechts im Strafraum angespielt, dribbelt sich um seinen Bewacher Müller herum, schießt aus der Drehung aber klar rechts vorbei.
22
18:53
Beide Mannschaften hatten bereits gute Chancen, die Dresdener sogar die besseren. Weiterhin steht es aber 0:0, womit nach derzeitigem Stand eher die Gäste glücklich sein dürften.
19
18:49
Röser muss es machen! Die nächste Riesenchance für die SGD! Ein langer Ball wird nach links vor das Tor der Gäste verlängert, wo Caligiuri Abseits moniert. Allerdings braucht Röser dann viel zu lange für den Abschluss und schiebt die Kugel letztlich harmlos in die Arme von Megyeri. Dickes Ding für die Gastgeber!
17
18:49
Duljević ans Außennetz! Nach einer vergebenen Fürther Ecke geht es ganz schnell in die andere Richtung. Duljević wird links vor den Strafraum der Spielvereinigung geschickt, setzt sich im Laufduell gegen Narey durch und zieht aus etwas spitzem Winkel ab. Das Netz wackelt, allerdings von der falschen Seite! Glück für Fürth!
16
18:47
Nächster harmloser Distanzschuss der Gäste. Diesmal ist es Pintér, der aus 30 Metern weit drüber schießt. Zwar verzeichnen die Fürther mehr Abschlüsse, doch war davon noch keiner wirklich gefährlich.
14
18:45
Man merkt beiden Mannschaften durchaus ihre Verunsicherung an. Da sitzt noch nicht jeder Pass und wenn es gefährlich wird, spielt man lieber nochmal hinten rum. In erster Linie wird es aber erst einmal darum gehen, kein Gegentor zu kassieren.
11
18:42
Die Fürther scheinen nun auch etwas fürs Spiel machen zu wollen, halten den Ball länger in den eigenen Reihen. Ein Distanzschuss von Caligiuri aus gut 30 Metern strahlt aber keine Gefahr aus. Schwäbe pariert ohne Probleme.
9
18:41
Der erste Torschuss nun auch für die Gäste. Und da war sehr viel mehr drin! Torres und Dursun treibt die Kugel über rechts nach vorne. Ernst leitet den Ball in der Mitte weiter nach links zum freistehenden Green. Dessen Schlenzer aus 16 Metern landet aber genau in den Händen von Schwäbe im Tor der SGD. Das kann er besser!
8
18:39
Fürth steht weiterhin tief, konnte sich noch nicht in der gegnerischen Hälfte in Szene setzen. Dynamo sucht die Lücke, spielt sich den Ball lange in der Viererkette zu. Bis auf den Freistoß aus der zweiten Minute gab es aber noch keine nennenswerte Aktion vor dem Tor der Gäste.
5
18:36
Dresden beginnt dominant, hat viel Ballbesitz. Aus dem Spiel heraus hat sich die Fürther Defensive aber noch nicht in Verlegenheit bringen lassen. Die Mannschaft von Mirko Dickhaut verteidigt konzentriert.
2
18:34
Die erste dicke Chance für die Hausherren! Heise schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld nach rechts an den Pfosten zu Hartmann. Dieser legt aus vollem Lauf hoch nach links, wo Ballas angerauscht kommt, die Kugel gegen Dursun aber nicht aufs Tor bringen kann! Abstoß! Da hätte es durchaus zum ersten Mal klingeln können.
1
18:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen hat die Partie freigegeben.
1
18:31
Spielbeginn
18:29
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind heute in Gelb und Schwarz gekleidet. Die Gäste laufen ganz in Weiß auf. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
18:11
Schiedsrichter im wie immer stimmungsvollen Dresdener Stadion ist Dr. Martin Thomsen. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Dominik Jolk und Philipp Hüwe. Vierter Offizieller ist Benjamin Bläser. In einer guten Viertelstunde geht's los!
17:58
Wenn Dresden und Fürth aufeinander treffen, ist es meistens ein guter Tag für die Heimmannschaft. Dynamo verlor nur eines seiner fünf Spiele vor eigenem Publikum gegen das Kleeblatt (zwei Siege, zwei Remis). Auf der anderen Seite siegten die Fürther im heimischen Stadion vier Mal gegen Dresden (eine Niederlage). Seit der Modernisierung des Dresdener Stadions konnte die Spielvereinigung auch nicht mehr bei den Sachsen gewinnen. Die letzte Niederlage der SGD datiert vom 8. März 2006 (1:2).
17:54
Fürths Interimstrainer Mirko Dickhaut nimmt nach der 0:1-Heimpleite gegen Absteiger Ingolstadt vier Veränderungen vor. Jurgen Gjasula, Manuel Torres, Neuzugang Julian Green und Sebastian Ernst ersetzten den Gelb-Rot-gesperrten Matti Langer, den abgewanderten Veton Berisha, Eigengewächs Patrick Sontheimer und den slowenischen Nationalspieler Nik Omladič, welcher komplett im Aufgebot der Gäste fehlt. Vielleicht gab es da kurzfristig eine Verletzung beim Ex-Braunschweiger.
17:50
Uwe Neuhaus nimmt nach der 2:3-Niederlage seiner Dresdener in Bochum drei Veränderungen vor. Neuzugang Paul Seguin rückt nach rechts hinten in die Viererkette, ersetzt dort Fabian Müller. Und auch Erich Berko und Patrick Möschl müssen verletzt passen. Für sie sind Sascha Horvath und Haris Duljević neu dabei. Angeordnet sind die Sachsen wie gewohnt in einem 4-3-3.
17:47
Sowohl in Dresden als auch in Fürth glühten die Telefon- und Internetdrähte am letzten Tag der Transferfrist. Sowohl Ralf Minge als auch Ramazan Yildirim schlossen nach den letzten Niederlagen noch einige neue Verträge ab. Bei der SGD stießen Paul Seguin (vom VfL Wolfsburg) und Peniel Mlapa (VfL Bochum) neu hinzu. Die Kleeblätter verpflichteten Levent Ayçiçek (Werder Bremen) und Julian Green (VfB Stuttgart), zudem gab man Angreifer Veton Berisha nach Österreich (Rapid Wien) ab. Mit Seguin und Green steht auf beiden Seiten auch gleich jeweils ein Neuzugang in der Startelf. Mlapa und Ayçiçek müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen.
17:42
Von einer Trainerentlassung ist man bei Dynamo freilich noch weit entfernt. Zu erfolgreich verliefen die letzten Saisons unter Uwe Neuhaus, als dass man sich von den zuletzt zwei Niederlagen in Folge beunruhigen ließe. Allerdings haben diese die Freude über den starken Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen auch so ein wenig betrübt. Vor allem das 0:4 vor eigenem Publikum gegen Sandhausen schmerzte sehr. Zwar zeigten die Dresdener eine Woche darauf beim 2:3 in Bochum eine verbesserte Leistung, konnten aber wieder nicht punkten. Nun gilt es, gegen das Schlusslicht drei Zähler einzufahren, damit man nicht schon früh in der Saison in den Abstiegsstrudel gerät.
17:40
Bereits jetzt geht es sowohl für Dresden als auch für Fürth um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Lage bei den Gästen ist dabei noch weitaus prekärer als bei den Gastgebern. Die Spielvereinigung verlor ihre bisherigen vier Spiele allesamt, weshalb Trainer Janos Radoki vor knapp zwei Wochen dann auch seinen Hut nehmen musste. Die Umstände schienen dabei besonders kurios zu sein: Ein handfester Trainingsboykott der Spieler soll dazu geführt haben, dass der Deutsch-Ungar letztlich entlassen wurde. Bestätigen wollten die Vereinsverantwortlichen diesen Vorfall nicht, allerdings auch nicht dementieren. Nun befindet sich das Kleeblatt auf Trainersuche, handelt sich bislang jedoch Absagen ein. So sollen Tayfun Korkut und Markus Kauczinski bereits abgelehnt haben. Derzeitige Kandidaten sind mit Joe Zinnbauer und Bernd Hollerbach zwei gebürtige Franken. Betreut wird das Team heute aber erst einmal interimsweise von Co-Trainer Mirko Dickhaut.
17:33
Einen schönen guten Tag! In Sachsen kommt es bereits nach fünf Spieltagen zu einem kleinen Krisengipfel. Der Tabellen-13. Dynamo Dresden empfängt die noch sieglose Spielvereinigung aus Fürth. Viel Vergnügen!

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton, Gesang, Kindersport, Herzsport
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000