20. Spieltag
28.01.2018 13:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
1:0
Dynamo Dresden
Dresden
0:0
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
6.234
Schiedsrichter
Benedikt Kempkes

Liveticker

90
17:49
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Max Jansen
90
17:49
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Eroll Zejnullahu
90
15:25
Fazit
Dresden vergibt in der letzten Sekunde der Nachspielzeit die dicke Chance auf das 1:1 und verliert in Sandhausen. In den Nachwehen des Freistoßes kommt erst der aufgerückte Schubert an die Pille, doch der Keeper kann sie nicht über die Linie drücken, weil Karl per Kopf dazwischen geht. Der abgewehrte Ball landet jedoch wieder bei den Dresdenern, die aus dem Strafraum heraus durch Kapitän Ballas zum Abschluss kommen - unglücklicherweise steht aber Mlapa am kurzen Pfosten und verhindert den Einschlag für seine Farben. Das ist ganz bitter für Dynamo, das damit mit zwei Niederlagen in das Jahr 2018 startet und sich weiter nach unten orientieren muss. Insgesamt war es lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel, in dem Sandhausen seit der Gelb-Roten Karte für Haris Duljević Vorteile hatte und diese in der 80. Spielminute ausnutzte: Klingmann fand Linsmayer und der erzielte aus kurzer Distanz den Treffer des Tages. Ansehnlich war das Duell über weite Strecken nicht; Sandhausen wird es egal sein. Der SVS klettert vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz. Nächste Woche sind die Schwarz-Weißen bei Fortuna Düsseldorf gefordert, während sich Dresden gegen Bochum aus der Ergebniskrise ballern möchte. Bis dahin!
90
15:21
Spielende
90
15:21
Jansen wird in den letzten Sekunden ins kalte Wasser geschmissen und darf das Ende vom Feld aus bejubeln. Allerdings ist er direkt hinten gefordert: Dresden bekommt noch mal einen Freistoß auf links zugesprochen und geht das volle Risiko - sogar Schubert ist mit im Getümmel...
90
15:21
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Max Jansen
90
15:20
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Eroll Zejnullahu
90
15:19
Derstroff vergibt die nächste Gelegenheit auf das 2:0. Der Joker wird im Zuge einer Überzahlsituation im Strafraum freigespielt, will nochmal in die Mitte geben. Dort will ein Dresdener klären, verursacht mit dem langen Bein aber fast das Eigentor. Zum Glück ist Schubert zur Stelle und fängt das Leder auf der Linie ab.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
15:16
Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Kurz darauf wird Dynamo wegen Stürmerfouls zurückgepfiffen. Ballas will das nicht wahrhaben und regt sich dermaßen auf, dass Kempkes in seine Brusttasche greift.
89
15:16
Schuhen hält den Dreier fest! Infolge eines Freistoßes kann Kreuzer die Pille an den langen Pfosten schlagen, wo Konrad sträflich unbewacht ist und aus vier Metern komplett frei zum Kopfball kommt. Die Pille guckt schon rein, als der heute noch gar nicht geprüfte Schuhen angeflogen kommt und den Einschlag in höchster Not verhindert.
87
15:16
Gelbe Karte für Manuel Konrad (Dynamo Dresden)
Da hat er drum gebettelt. Nach mehrfachem Ziehen am Trikot sieht auch Konrad den Karton.
86
15:15
Nächster Wechsel der Gäste, die auf die Dienste des schnellen Aosman setzen. Das ist ein ganz schwerer Stand, jetzt auf die Platte zu kommen.
86
15:15
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Aias Aosman
86
15:14
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Paul Seguin
86
15:13
Sukuta-Pasu verpasst die Entscheidung! Und das war wieder ein ganz feiner Pass von Zejnullahu. Nach schönem Zusammenspiel mit Daghfous ist dieser im Fünfmeterraum in bester Abschlussposition, hat aber das Auge für den noch besser stehenden Sukuta-Pasu. Der Goalgetter bekommt die Pille serviert, setzt sie aber aus kurzer Distanz über das Aluminium.
85
15:12
Dresden weiß nicht recht, wie es sich jetzt verhalten soll: Risiko eingehen und so vielleicht das 0:2 kassieren oder selbst auf die möglicherweise entscheidende Szene warten?! Viel Zeit bleibt den Gästen so oder so aber nicht.
82
15:09
Bei der Torentstehung hat es Sandhausen zum ersten Mal geschafft, den Ball nicht nur durch die eigenen Reihen zu bewegen, sondern dabei auch Räume aufzureißen. Jetzt hat es Dresden natürlich ganz schwer, läuft in Unterzahl einem Rückstand gegen das beste Defensivteam der Staffel hinterher.
80
15:07
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Denis Linsmayer
Da ist das Ding! Sandhausen löst es mit Geduld und belohnt sich mit dem Führungstreffer. Da haben sie die Überzahl mal ausgenutzt: Zejnullahu schickt Klingmann mit einem feinen Pass zwischen zwei Dresdener in die Tiefe rechts in die Box. Der Außenspieler leitet die Pille von der Grundlinie direkt quer vor den Kasten, wo Linsmayer die linke Klebe reinhält und ins lange Eck vollendet.
78
15:07
Nächste Auswechslung der Gastgeber, die mit Derstroff nochmal frischen Wind reinbringen. Gíslason, der viel geackert hat, muss runter.
78
15:06
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Julian Derstroff
78
15:06
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Rúrik Gíslason
77
15:06
Karl! Schönes Ding! Der Abwehrmann kommt aus dem Zentrum zum Abschluss mit seinem feinen linken Schlappen und zwirbelt das Leder nur knapp über das Aluminium.
78
15:05
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Julian Derstroff
78
15:05
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Rúrik Gíslason
77
15:04
Inklusive Nachspielzeit ist noch eine gute Viertelstunde zu gehen. Wird's hinten heraus nochmal knackig?
75
15:03
Gelbe Karte für Peniel Mlapa (Dynamo Dresden)
Mlapa geht nur in den Mann, trifft Gíslason und holt sich dafür den Karton ab.
73
15:02
Anders sieht das natürlich bei den Gästen aus, die in Unterzahl vor allem auf den Punktgewinn aus sind. Insofern ist die Auswechslung von Erich Berko folgerichtig. Mit Niklas Kreuzer ist ein neuer Außenverteidiger dabei.
73
15:01
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Kreuzer
73
15:01
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Erich Berko
72
15:00
Es wird offensiver bei den Hausherren: Die Schwarz-Weißen gehen all in und bringen Richard Sukuta-Pasu für Philipp Förster.
72
15:00
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Richard Sukuta-Pasu
72
15:00
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Philipp Förster
72
15:00
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Richard Sukuta-Pasu
72
14:59
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Philipp Förster
70
14:58
Die zweite Hälfte kommt noch neutraler und ausgeglichen als der erste Durchgang daher. Es muss noch ordentlich was passieren, wenn das an diesem Nachmittag kein Remis werden sollte.
67
14:54
Gelbe Karte für Markus Karl (SV Sandhausen)
Um Berko zu stoppen, nimmt Karl regelwidrig die Hand zur Hilfe und sieht die nächste Verwarnung. Der fällige Freistoß verpufft.
66
14:53
Was den Dresdenern Mut machen darf: Auch in Unterzahl bleibt es das zerfahrene Spiel ohne große spielerische Highlights. Sandhausen fehlen noch die Ideen sowie das Tempo, um das Pendel in die eigene Richtung ausschlagen zu lassen.
65
14:52
Kein Durchkommen! Gíslason haut sich rein und marschiert den linken Flügel entlang. Die Endstation heißt dann Konrad, der ihn mit ganz starker Abwehrarbeit vom Ball trennt.
62
14:50
Zejnullahu! Über die halbrechte Flanke dringt der gebürtige Berliner in den Strafraum ein, tänzelt zwei Dresdener aus. Sein Abschluss ist ein Mix aus Hereingabe in die Mitte und Schuss, am Ende segelt die Pille um den langen Pfosten.
61
14:48
Dresden hat wegen der Unterzahl etwas umgestellt, Mlapa ist auf die Neun gerückt. In de eigenen Hälfte ist Dynamo aber auch mit einem Mann weniger sehr kompakt und gut organisiert.
58
14:46
Schnieke Idee! Daghfous zwirbeln einen Eckstoß mit viel Effet lang und weit durch den Strafraum. Ganz hinten lauert Karl und legt das Spielgerät mit dem Schädel ab für Linsmayer, der direkt abzieht. Wichtig, dass Franke ihn so beackert, dass er seinen Abschluss nicht platzieren kann.
56
14:44
Sandhausen muss die Überzahl nutzen und hier jetzt Dampf machen. Der SVS hält die Murmel jetzt länger in den eigenen Reihen und versucht sich mit ganz vielen, schnellen Pässen.
54
14:41
Gelb-Rote Karte für Haris Duljević (Dynamo Dresden)
Der Bosnier geht mit hohem Bein in ein Luftduell mit Kister und darf sich über die zweite Verwarnung wegen gefährlichen Spiels nicht beschweren. Dresden muss die zweite Hälfte in Unterzahl zu Ende bringen!
53
14:41
Gute Idee! Daghfous will Klingmann unweit der Eckfahne schön hinter dem eigenen Rücken mitnehmen, doch die Gäste erahnen das Ganze und können dazwischen gehen. Wichtig, sonst wäre Klingmann durch gewesen.
52
14:39
Bisher ist die Ausbeute infolge von Freistößen sowie Ecken aber überschaubar. Der SVS hat die Lufthoheit in der Defensive und klärt rigoros.
50
14:38
Gelbe Karte für Tim Kister (SV Sandhausen)
Gerade von seiner Sperre zurück, kassiert Kister prompt die nächste Karte. Die Verwarnung nach Foulspiel an Mlapa ist hart.
50
14:37
Nichts Neues am Hardtwald. Dresden geht etwas energischer an die Geschichte heran und kommt zumindest mal zu Standardsituationen. Darauf ruht die große Hoffnung der Sachsen, die nach ruhenden Bällen höchst gefährlich sind.
47
14:35
Hui, das hätte brenzlig werden können. Knipping spielt im Aufbau einen Fehlpass, den Dresden erhaschen kann. Allerdings können die Gäste kein schnelles Umschaltspiel generieren.
46
14:33
Dresden hat den zweiten Durchgang eröffnet. Beide Teams starten zunächst mal ohne verändertes Personal.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:17
Halbzeitfazit:
Ein eher mittelmäßiges Zweitligaspiel zwischen dem SV Sandhausen und Dynamo Dresden geht mit einem 0:0 in die Kabinen. Alles andere als dieser Zwischenstand gäbe den Spielverlauf auch nicht angemessen wieder: Beide Mannschaften sind in der eigenen Hälfte gut organisiert und machen ihren Strafraum komplett dicht. Nach vorne geht entsprechend wenig, dazu fehlen die kreativen, die überraschenden Momente. Beide Mannschaften sind zu Distanzschüssen sowie langen Bällen nach vorne gezwungen und können diese nicht verwerten. Etwas mehr Musik darf nach dem Pausentee gerne dabei sein! Bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
40
14:11
Röser versucht es zumindest mal! Der Stürmer bekommt das Leder unweit des Elfmeterpunktes serviert, legt es sich mit einer schnellen Bewegung vom rechten auf den linken Schlappen und zimmert ab - deutlich drüber.
39
14:10
Die letzten Minuten des ersten Durchgangs brechen an. Setzt noch jemand Akzente vor dem Pausentee?
37
14:07
Berko verliert die Orientierung! Umringt von Sandhäusern kann sich der Stürmer nicht in der Box in Schussposition bringen und bleibt schließlich im Grün hängen. Der SVS hat seinen Strafraum weiter unter Kontrolle.
34
14:04
Na geht doch! Paqarada treibt die Pille nach vorne und gibt von rechts ans Strafraumeck zu Klingmann. Dieser hat das Auge für den zentral einlaufenden Linsmayer, legt direkt noch eine Station weiter. Der stramme Linksfuß Linsmayers rauscht aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
32
14:03
Paqarada findet Gíslason per Passspiel im Strafraum. Der Isländer ist aber eng bewacht und findet zudem keine Anspielstation, sodass er über links aus der Box herausgedrängt wird. Symptomatische Szene.
30
14:02
Kaum sagt man es, setzt sich Klingmann in Szene! Nach schönem No-Look-Pass in die Spitze kann er in den Strafraum ziehen, wird jedoch von Franke bearbeitet und so schließlich am Abschluss gehindert.
30
14:00
Eine halbe Stunde ist rum, ein wirklich ansehnliches Zweitligaspiel ist das Nicht. Was fehlt, sind die kreativen Momente auf dem Grün, die die gut sortierten Abwehrreihen in Bedrängnis bringen könnten.
28
13:59
Sandhausen hingegen zieht sich weit zurück und lässt die Gäste erstmal machen. Das sah in der Anfangsphase noch ganz anders aus - irgendwo haben die Gastgeber ihre Galligkeit verloren und üben nun keinen großen Druck mehr auf Dresden aus.
26
13:56
Dynamo ist mittlerweile das aktivere und offensiver ausgerichtete Team. All der Ballbesitz bringt nur herzlich wenig, wenn kein Raumgewinn dabei herumspringt.
23
13:53
Und so plätschert die Partie so vor sich hin, ohne dass wirklich was passieren würde. Sämtliche Aktionen sind vorhersehbar und somit kein Problem für die jeweilige Abwehrreihe.
21
13:51
Während auf den anderen Plätzen die Pille bereits mindestens einmal aus dem Netz geholt werden musste, sind wir von einem Treffer am Hardtwald weit entfernt. Es fehlt hüben wie drüben die letzte Durchschlagskraft, das Aufbauspiel dauert extrem lang.
19
13:50
Nach Foulspiel an Daghfous bekommen die Hausherren einen Freistoß auf dem linken Flügel zugesprochen. 30 Meter vor dem Kasten tritt der Gefoulte selbst an, doch Dresden klärt das Ding. Gefahr sieht anders aus.
17
13:48
Uwe Neuhaus steht immer wieder von seiner Bank auf und peitscht seine Jungs nach vorne. Er weiß natürlich auch um die Tabellensituation - ein Erfolg heute würde die Sachsen extrem entlasten.
15
13:46
Auf der Gegenseite fasst sich Daghfous ein Herz! Der Kapitän zimmert aus der zweiten Reihe ab. Schubert ist auf dem Posten und begräbt das Leder unter sich.
15
13:46
Es ist ein insgesamt chancenarmer Auftakt. Die Zweikämpfe sind intensiv, Abschlüsse oder sehenswerte Offensivaktionen sind jedoch eine Seltenheit. So muss eine Ecke Dynamos herhalten, um Spannung zu generieren: Ballas kommt angerauscht, doch der Innenverteidiger findet per Kopfstoß nur die Hände von Schuhen.
13
13:43
Allerdings hat sich Dynamo nach der hektischen Anfangsphase nun etwas besser auf das Spiel eingelassen und verzeichnet zumindest längere Ballstaffetten. Am Ende ist allerdings oftmals der lange Ball das einzige Mittel, das Sandhausen gestattet.
11
13:42
Schöne Hereingabe! Dresden kann sich erstmals über den rechten Flügel befreien, doch im Zentrum kommt Mlapa nicht hinter das Leder. Insgesamt stockt der Spielaufbau der Sachsen aber weiter.
9
13:40
Erste gute Aktion von Sandhausen! Förster marschiert durch die Hälfte Dynamos, ohne angegangen zu werden. Seine halbhohe Hereingabe verpasst schließlich Gíslason im Zentrum um die berühmte Fußspitze. Hinter ihm kommt Klingmann noch an die Pille, sein Pass zurück ins Zentrum bleibt jedoch an einem Dresdener Bein hängen. Infolge der anschließenden Ecke setzt Kister die Murmel mit dem Schädel knapp über den Querbalken.
8
13:38
Die Hausherren zeigen früh, warum sie die wenigsten Gegentreffer der Liga kassieren: In der eigenen Hälfte beackern die Schwarz-Weißen ihre Gegenspieler schon beim ersten Ballkontakt und lassen auf engem Raum nichts zu.
6
13:36
Dresden hingegen sucht noch seine Form, kann den Ball kaum in den eigenen Reihen halten und findet den Mitspieler oft nicht, weil Sandhausen einen Schritt schneller unterwegs ist.
4
13:34
Daghfous setzt Schubert am Fünfmeterraum unter Druck und provoziert so den ersten Fehler des 19-Jährigen, der die Murmel aber noch ins Seitenaus gedrischt bekommt. Der SVS geht von Beginn an in die Vollen und agiert mit viel Druck nach vorne.
2
13:32
José Vunguidica und Julian Derstroff rutschen im Vergleich zum 0:0 in Ingolstadt aus der ersten Elf, dafür starten Rúrik Gíslason und Tim Kister. Bei den Gästen sind Haris Duljević und Lucas Röser für Rico Benatelli und Sascha Horvath (beide auf der Bank).
1
13:32
Das Bällchen rollt. Sandhausen in den gewohnten schwarz-weißen Trikots hat die Begegnung von rechts nach links eröffnet. Dynamo hat sich seine gelben Jerseys übergestreift und agiert entsprechend von links nach rechts.
1
13:31
Spielbeginn
13:28
Angeführt vom Schiedsrichtergespann betreten die Protagonisten nun das Grün - nach der Begrüßung und der Seitenwahl kann es losgehen! Viel Spaß!
13:04
Schiedsrichter der Partie ist Benedikt Kempkes. Der 32-Jährige stieg in der letzten Spielzeit in die zweithöchste Klasse des deutschen Fußballs auf und kommt heute zu seinem 14. Einsatz im Unterhaus. An den Seitenlinien unterstützen ihn Frederick Assmuth und Patrick Kessel. Als vierter offizieller ist Justus Zorn im Einsatz.
12:56
Erste Ansätze dazu haben auch die Dresdener gegen Pauli erkannt. "Wir hatten einfache Ballverluste und diese wurden eiskalt bestraft. Wir haben Druck gemacht, waren aber nicht energisch genug", will es Marcel Franke heute besser machen. Der Neuzugang brachte auf den Punkt: "Mit dem Druck müssen wir umgehen. Vielleicht brauchen wir den ja. Wir müssen auf jeden Fall schnell anfangen zu Punkten. Und Sandhausen wegknallen."
12:50
Dennoch: Durch die Heimniederlage ist Dynamo im unteren Tabellendritten gefangen und hat nur noch vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Ein Sieg in der Ferne käme für den Traditionsclub genau richtig, um sich wieder Luft zu verschaffen.
12:45
Nach dem eigenen Duell war Kocak nach Dresden gereist, um sich den heutigen Gegner live anzuschauen - was er gesehen hat, stuft er als spielstarke und robust agierende Mannschaft ein. Das 1:3 gegen st. Pauli gebe den Spielverlauf nur bedingt wieder, wollte der 37-Jährige die Schlappe der Sachsen zum Jahresauftakt nicht zu hoch bewerten.
12:41
Diesen Fokus wollen die Hausherren heute von Anfang an auf das Grün bringen und vor dem Tor noch zielstrebiger agieren, betonte Coach Kenan Kocak. "Hinten standen wir sicher und haben nichts zugelassen. Das nehmen wir auf jeden Fall mit ins Spiel gegen Dynamo", schlug Mittelfeldspieler Eroll Zejnullahu in die gleiche Kerbe.
12:37
Der SV Sandhausen war zum Jahresauftakt unter der Woche nach Bayern gereist, um sich mit ambitionierten Ingolstädtern zu messen. Das 0:0 gegen den Aufstiegsaspiranten nahm der SVS gerne mit zurück in den Rhein-Neckar-Kreis - Zufrieden dürfen die Schwarz-Weißen auch deshalb sein, weil sie zum Ende des Spiels sogar auf Sieg spielten.
12:31
Erst Mitte der Woche kehrte das deutsche Unterhaus in den Spielbetrieb zurück, nun müssen die Mannschaften binnen weniger Tage bereits zum zweiten Duell nach der Winterpause antreten. In etwa einer Stunde dreht sich die Pille am Hardtwald!
12:25
Ein herzliches Willkommen zur zweiten Liga am Sonntagnachmittag. Um 13:30 Uhr empfängt der SV Sandhausen Dynamo Dresden.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066