4. Spieltag
28.08.2017 20:30
Beendet
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
1:1
0:1
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer
20.100
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
22:29
Fazit:
Der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig trennen sich leistungsgerecht mit einem 1:1. In der ersten Hälfte war der BSTV über weite Strecken das aktivere Team und ging nach etwas weniger als einer halben Stunde durch Hernandez in Führung. Vor der Pause wachte Lautern auf und zeigte von dort an eine energischere Leistung in der Offensive. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Osawe die Latte und eine Flanke von Kessel landete fast im Tor. Nachdem Baffo die Möglichkeit hatte, per Schuss aus der Kurzdistanz die Entscheidung herbeizuführen, traf Kastaneer vom linken Strafraumrand zum Ausgleich. Der FCK witterte sogar noch drei Punkte, konnte sich aber keine echte Großchance mehr erarbeiten. Braunschweig wird mit dem Auftritt in der zweiten Hälfte nicht zufrieden sein und ist nun Neunter, die Roten Teufel bleiben Vorletzter, zeigten heute aber zumindest gute offensive Ansätze und Kampfgeist. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend!
90
22:22
Spielende
90
22:22
Braunschweig bekommt einen Einwurf und kann nochmal wechseln.
90
22:22
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Jan Hochscheidt
90
22:22
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Salim Khelifi
90
22:22
Müller fängt einen Braunschweiger Distanzschuss ab und leitet nochmal einen Angriff ein!
90
22:20
Gelbe Karte für Marcel Correia (1. FC Kaiserslautern)
Anstatt für Gefahr zu sorgen, müssen die Roten teufel die nächste Karte einstecken. Correia verliert die Kugel am Mittelkreis und reißt seinen Gegenspieler um.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:19
Es gibt nochmal eine Ecke für den FCK! Ein Braunschweiger Verteidiger wehrt einen brandgefährlichen Ball mit dem langen Bein ab!
89
22:18
Samson kommt bei einem Angriffsversuch durch die Mitte einfach nicht durch. Der FCK verteidigt mit großer Leidenschaft!
87
22:16
Torsten Lieberknecht stellt sein Team nun etwas defensiver auf und bringt Eros Dacaj für Suleiman Abdullahi in die Partie. Gelingt einer Mannschaft noch der Lucky Punch?
87
22:16
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Eros Dacaj
87
22:15
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Suleiman Abdullahi
85
22:14
Gelbe Karte für Jasmin Fejzić (Eintracht Braunschweig)
Fejzić lässt sich bei einem Freistoß zu viel Zeit und kassiert für das Zeitspiel den Gelben Karton. Schiri Kampka spart nicht mit Bestrafungen.
84
22:12
Gelbe Karte für Ken Reichel (Eintracht Braunschweig)
Reichel geht gegen seine Ex-Kollegen Kessel mit dem hohen Bein zu Werke. Es folgt die nächste Gelbe Karte.
82
22:12
Das Tor für Kaiserslautern ist nicht unverdient. Bis auf die Riesenchance für Baffo waren die Roten Teufel in der zweiten halbzeit das durchaus aktivere Team!
80
22:08
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Gervane Kastaneer
Da ist der Ausgleich! Kastaneer wird mit einer Flanke von Correia an die linke Strafraumkante geschickt. Er legt sich die Kugel geschickt an Baffo vorbei auf den rechten Fuß. Sein Schuss auf das Tor wird von Reichel unhaltbar in die rechte Torecke abgefälscht!
78
22:07
Mit Lukas Spalvis, Leihstürmer von Sporting Lissabon, ist nun ein frischer Stürmer für den FCK auf dem Rasen.
78
22:07
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Lukas Spalvis
78
22:06
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Mads Albæk
76
22:06
Gefährlich! Braunschweig läuft einen Konter über die linke Seite. Hernandez zieht mit Tempo an die linke Grundlinie und spielt in die Mitte. Ein FCK-Kicker hält den Schlappen rein und befördert das Leder ans eigene Außennetz. Das war knapp! Die Ecke bleibt dann ungefährlich.
74
22:03
Müller stürmt aus seinem Kasten und klärt rustikal vor dem heransprintenden Khelifi. Ein langer Ball war bedingt durch einen Stellungsfehler durchgekommen.
73
22:02
Das reicht nicht für einen Freistoß! Braunschweig schickt bei einem Konter Samson an den rechten Strafraumrand. Samson geht gegen Correia viel zu leichtfertig zu Boden und darf für solch eine Szene keinen Pfiff des Schiris erwarten.
71
22:01
Kurz danach ist Schluss für ihn! Zuck geht vom Feld und wird durch Stürmer Biada ersetzt.
71
22:00
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Julius Biada
71
21:59
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Hendrick Zuck
71
21:59
Gelbe Karte für Hendrick Zuck (Eintracht Braunschweig)
Zuck fällt Kessel an der rechten Strafraumkante und wird mit der nächsten gelben Karte bestraft.
69
21:57
Riesenchance für Braunschweig! Zwei Rote Teufel springen an der Kugel vorbei. Valsvik lässt den Ball für den freien Baffo liegen, der aus kurzer Distanz am glänzend haltenden Müller scheitert! Das wäre wahrscheinlich die Entscheidung gewesen.
68
21:57
Die kurze Variante wird erneut zum Eckstoß abgewehrt.
68
21:56
Braunschweig erarbeitet sich die zweite Ecke hintereinander. Das zweite Tor würde den Sack in diesem Spiel wohl zu machen...
66
21:55
Auf der anderen Seite erarbeitet sich der BTSV mal wieder eine Chance. Boland bekommt die Kugel kurz vorm Sechzehner auf seinen starken linken Fuß gelegt, schießt jedoch deutlich drüber.
66
21:54
Kessel kämpft! Der Ex-Braunschweiger lässt Reichel an der rechten Strafraumkante aussteigen und schießt auf das Tor. Wieder ist Fejzić zur Stelle.
64
21:53
Schon wieder ist Kessel im Zentrum der Gefahr! Mit einem Zuckerpass wird Guwara an die linke Grundlinie geschickt. Er spielt zurück in den rechten Rückraum, wo Kessel lauert und auf den Kasten zimmert. Fejzić pariert den Schuss aus 16 Metern!
63
21:52
Mit einem tollen Lauf über links holt Kastaneer den nächsten Eckball heraus. Den köpft Kessel deutlich drüber.
61
21:50
Kessels Flanke senkt sich fast ins Tor! Da dürfen die Braunschweiger einmal tief durchatmen. Eine Flanke von Kessel von rechts fliegt gefährlich auf den Kasten und wird immer länger. Mit den Fingerspitzen lenkt Fejzić die Pille ins Toraus zur Ecke. Die bringt keine Gefahr ein.
60
21:49
Albæk zimmert einen Freistoß von der linken Außenbahn hoch und mit Druck in den Sechzehner der Löwen, per Kopf können diese aber klären. Die Phasen zwischen den vielversprechenden Angriffsaktionen der Roten Teufel dauern noch zu lange!
57
21:47
Atik legt sich die Kugel zurecht und befördert sie aus 18 Metern gut über die Mauer. Das Leder fliegt allerdings zu zentral auf den Kasten und Fejzić fängt den Ball ab.
56
21:44
Gelbe Karte für Louis Samson (Eintracht Braunschweig)
Osei-Kwadwo behauptet im Mittelfeld glänzend die Kugel und leitet den Konter ein. Schließlich zieht Guwara von links in die Mitte und wird kurz vorm Strafraum von Samson zu Boden gerissen. Dafür gibt es folgerichtig den Gelben Karton.
55
21:44
Im Moment sind die Roten Teufel das spielbestimmende Team. Allerdings können sie sich noch nicht so recht am gegnerischen Strafraum festbeißen.
52
21:42
Kaiserslautern bleibt am Drücker. Guwara nimmt die Pille über die linke Seite gut mit und flankt von der linken Strafraumkante. An der Grenze zum Fünfer kommt Kastaneer nicht entscheidend mit dem Kopf an die Kugel.
50
21:39
Der FCK trifft die Latte! Da wäre beinahe der Ausgleich gewesen! Ein Atik-Freistoß von rechts segelt gefährlich in den Strafraum. Osawe steigt am höchsten und köpft das Leder aus sechs Metern an die Unterkante der Latte!
48
21:38
Enges Ding! Nach einer tollen Abwehraktion von Kaiserslautern verlieren die Roten Teufel die Pille wieder und Abdullahi schießt den Ball nach einemPass in die Spitze ins Tor, doch da war eine Abseitsposition im Spiel.
47
21:36
Die FCK-Kapitänsbinde hat übrigens mittlerweile Stipe Vučur übernommen.
46
21:35
Die zweite Halbzeit läuft! Mwene ist in der Kabine geblieben und für ihn ist nun Mittelfeldmann Osei-Kwadwo auf dem Feld. Er ordnet sich links in der Mittelfeldreihe ein.
46
21:34
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Manfred Osei-Kwadwo
46
21:34
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Philipp Mwene
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Pause auf dem Betze! Der 1. FC Kaiserslautern liegt in einer kämpferisch geführten Partie mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig zurück. Das Spiel brauchte etwas um in Fahrt zu kommen, wurde dann aber immer interessanter. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde vereitelte Müller eine Großchance von Khelifi, zehn Minuten später klingelte es jedoch im Kasten: Hernandez traf nach starker Vorarbeit von Abdullahi und Khelifi. Lautern schüttelte sich kurz und zeigte in der Folge offensiven Biss, konnte aber zu keiner Großchance kommen. In den Minuten vor der Pause waren sie immerhin das etwas bessere Team, die Torgefahr bleibt aber vorerst das Problem. Bis gleich!
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:17
Abdullahi erwischt beinahe einen gefährlichen Ball an den Fünfer, doch Müller ist wach und fischt die Pille!
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:16
Das Stadion ist nun voll da! Ein Schussversuch aus dem Strafraum wird geblockt und landet bei Boland. Der Braunschweiger kann aus dem Fünfmeterraum klären.
44
21:15
Man merkt, dass die Roten Teufel den Kampf angenommen haben. Sie spielen energisch nach vorne, es fehlt ihnen aber noch an der zündenden Idee. Osawes Schuss aus der rechten Strafraumhälfte wird zur nächsten Ecke geblockt!
42
21:13
Kessels Hereingabe aus der rechten Strafraumhälfte wird abgeblockt. Es gibt eine Ecke für den FCK, die bedingt durch ein Offensivfoul keinen Ertrag bringt.
41
21:11
Youngster Fechner ist neu auf dem Rasen und übernimmt prompt die Kapitänsbinde von Halfar. Kann er dem Spiel seinen Stempel aufdrücken?
40
21:11
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Gino Fechner
40
21:11
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Daniel Halfar
40
21:10
Halfar signalisiert, dass er doch ausgewechselt werden muss.
39
21:10
Da geht deutlich mehr. Kapitän Halfar probiert es mit einem Volley aus 22 Metern. Der Ball fliegt gefühlt ins fünfte Stockwerk. Kann sich der FCK vor der Pause noch eine echte Chance erarbeiten?
37
21:08
Die Stimmung auf dem Betzenberg ist durchaus angespannt. Bei einem Pass ins Nichts fingen die Fans gerade lautstark an zu pfeifen. Auch mit einigen Entscheidungen des Schiris sind die Anhänger aktuell nicht zufrieden. Frust baut sich auf.
35
21:07
Behandelt werden muss allerdings nicht der Braunschweiger Gefoulte sondern Abdullahi, der sich anscheinend kurz zuvor am Knie weh getan hat. Auch der Stürmer kann nach kurzer Pause wieder auf das Feld.
35
21:05
Gelbe Karte für Mads Albæk (1. FC Kaiserslautern)
Nach einem überharten Einsteigen gegen Samson sieht Mittelfeldmann Albæk die Gelbe Karte.
34
21:04
Ja! Nach einer kurzen Behandlung geht es für den Mittelfeldmotor der Pfälzer weiter.
33
21:04
Das wäre jetzt ganz bitter! Halfar hat einen Ball ins Gesicht bekommen und muss behandelt werden. Auf dem Rasen wäre er gerade beinahe umgekippt. Geht es für den FCK-Kapitän weiter?
30
21:01
Wie können die Roten Teufel nun reagieren? Der Torwarttrainer brüllt "Wehrt euch!" aufs Spielfeld. Es fehlen die wirklichen Torraumszenen.
27
20:57
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Onel Hernandez
Mit einem tollen Spielzug geht Braunschweig in Führung! Kapitän Reichel spielt einen tollen Pass über das halbe Spielfeld in die Nähe der linken Strafraumkante. Abdullahi nimmt die Pille gut mit und bedient Khelifi an der linken Grundlinie mit einem tollen Hackentrick. Der Offensivmann tanzt Vučur aus und legt die Kugel in die Mitte ab, wo sich der mitgelaufene Hernandez gegen Correia durchsetzt und aus sieben Metern mit links ins rechte Toreck vollendet.
25
20:56
Der nächste Freistoß folgt sogleich. Halfar probiert es mit dem frechen Schuss aufs kurze Eck, doch der Ball fliegt gegen das rechte Außennetz.
24
20:55
Hui! Halfar donnert einen Freistoß von der rechten Außenbahn mit Wucht auf das Tor. Zwei FCK-Kicker laufen Fejzić an, der bleibt jedoch cool und faustet das Leder gut weg.
21
20:53
Einen fußballerischen Leckerbissen bekommen die Fans noch nicht aufgetischt, aber immerhin kommen die Pfälzer mal nach vorne. Einen hohen Ball in die Spitze erwischt Kastaneer nach einem Aufsetzer mit dem Schädel. Der Versuch in die Mitte des Tors ist kein Problem für Fejzić.
19
20:50
Einen abgewehrten Ball verarbeitet Zuck mit einer Direktabnahme aus 25 Metern. Der Schuss senkt sich etwas zu spät und fliegt hinter das Tor.
17
20:47
Dicke Chance für Braunschweig! Müller kommt gut raus und bewahrt seine Jungs vor dem Rückstand! Abdullahi und Khelifi laufen beide zu einem eroberten Ball halbrechts in der Nähe des Strafraums. Abdullahi spitzelt die Kugel durch die Gasse und plötzlich steht Khelifi frei vor dem Kasten. Aus sechs Metern scheitert er am herausstürmenden Müller!
16
20:47
Mwene befördert das Leder mit einem maßgenauen Einwurf in den Strafraum auf den Kopf von Kastaneer. Der will Osawe ins Spiel bringen, Fejzić passt aber auf und fängt die Kugel.
14
20:45
Hernandez erläuft sich das Spielgerät an der linken Grundlinie und flankt in die Mitte. Sein Versuch hat zu wenig Schnitt, sodass Müller keine Probleme hat, die Pille aus der Luft zu fangen.
13
20:44
Bisher präsentieren sich beide Mannschaften ungefähr auf einem Niveau. Es mangelt noch an den entscheidenden Pässen in die Spitze. In die Zweikämpfe gehen die Kontrahenten mit großem Einsatzwillen.
11
20:42
Gelbe Karte für Benjamin Kessel (1. FC Kaiserslautern)
Bei einem vielversprechenden Angriffsversuch der Gäste senst Kessel Zuck beim Aufbauversuch um. Nachdem die Gefahr nach einem schlampigen Pass an die Grundlinie verstummt ist, zückt der Schiedsrichter das erste Kärtchen der Partie. Sehr gute Auslegung der Vorteilsregel!
10
20:41
Nicht schlecht! Halfar erobert in der Schaltzentrale das Leder und spielt die Kugel prompt mit Druck in die Spitze. Atik spintet in den Strafraum, Fejzić ist allerdings eher am Ball.
7
20:39
Nach der ersten guten Beinahe-Gelegenheiten von Braunschweig sind die Roten Teufel ihrerseits um Spielkontrolle bemüht. Osawe versucht schließlich die Pille in den Sechzehner zu spitzeln, dort wartet allerdings kein Abnehmer und Fejzić schnappt sich locker das Spielgerät.
6
20:37
Abdullahi wird über die linke Seite brandgefährlich an die linke Strafraumkante geschickt. Anstatt den schnellen Pass auf den lauernden Khelifi in die Mitte zu spielen, verpasst er den richtigen Moment und passt seinem Offensivkollegen in den Rücken.
5
20:36
Braunschweig bekommt einen Freistoß von der linken Seite zugesprochen. Der Ball wird aus dem Strafraum ungefährlich auf den Kasten geköpft.
4
20:35
Becker lässt sich auf der rechten Seite leichtfertig das Leder klauen und Lautern leitet den Konter ein. Einen gefährlichen Ball in die Spitze erläuft sich Valsvik energisch und klärt mithilfe seines Keepers.
3
20:33
Der BTSV probiert es mit langen Bällen auf Abdullahi, noch sind die Vorlagen für den schnellen Stürmer aber zu ungenau.
2
20:32
In den ersten Szenen der Partie macht Braunschweig ordentlich Druck und zwingt die Gastgeber schnell zu zwei Ballverlusten. Nun kontrollieren die Löwen vorerst das Leder.
1
20:31
Das Spiel läuft! Nur etwa 20.000 Zuschauer haben den Weg ins Fritz-Walter-Stadion gefunden.
1
20:30
Spielbeginn
20:29
Mit Spruchbändern gegen Montagsspiele haben die Lautern-Fans ihre Mannschaft empfangen. In wenigen Sekunden ertönt der Anpfiff!
20:27
Die Teams betreten den Rasen. Gleich kann das Spiel beginnen!
20:11
Bei sommerlichen 24 Grad und leicht bewölktem Himmel finden die Teams gleich tolles Fußballwetter vor. Braunschweig muss heute übrigens auf den Top-Angreifer des Teams verzichten. Christoffer Nyman ist mit der schwedischen Nationalmannschaft unterwegs und steht dementsprechend nicht zur Verfügung. In dieser Saison netzte er bereits zweimal in Pflichtspielen ein.
20:00
BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht warnt davor, die Pfälzer aufgrund des schlechten Saisonstarts zu unterschätzen: "Das wird ein kampfbetontes und aggressives Spiel. Außerdem ist Norbert Meier ein gewiefter Trainer. Man sollte nicht den Fehler begehen, den FCK lediglich anhand der aktuellen Tabellensituation zu beurteilen. Dennoch wollen wir natürlich ungeschlagen bleiben." Für die FCK-Neuzugänge Marcel Correia und Benjamin Kessel, die einst bei Braunschweig unter Vertrag standen, hat der Trainer lobende Worte übrig: "Da wurden gute Jungs verpflichtet, die die Lauterer DNA in sich tragen und wissen, wie Verein und Region ticken." Beide wurden in der Region geboren.
19:55
"Punktemäßig stehen wir nicht da, was wir uns vorgenommen haben. Daran müssen wir arbeiten", stellt FCK-Trainer Norbert Meier kurz und bündig fest. Abwehrspieler Benjamin Kessel stimmt seinem Übungsleiter zu: "Wir müssen hart arbeiten, um auf dem Platz erfolgreich zu sein und damit wieder mehr Zuschauer auf den Betze zu locken. Dazu benötigen wir auch einen Killerinstinkt vor dem Tor." Nach zwei besseren Besucherzahlen zum Ende der vergangenen Saison blieben im Heimspiel gegen Darmstadt zum Saisonauftakt mal wieder knapp 20.000 Plätze frei. Ein Problem, das sich schon zu diesem Zeitpunkt der Saison wieder andeutet, ist die fehlende Torgefahr. In der letzten Spielzeit verzeichneten sie mit 29 Toren die zweitwenigsten der Klasse.
19:46
Der Schiedsrichter der heutigen Partie ist Robert Kampka. Seine Assistenten heißen Thorsten Schiffner und Dominik Jolk.
19:45
Bereits zum 55. Mal treffen die beiden Traditionsvereine heute aufeinander. Mit 23 zu 18 Siegen spricht die Statistik leicht für die Roten Teufel. Hinzu kommen 13 Remis. In den letzten vier Spielen, in denen übrigens nur vier Treffer fielen, konnte sich Lautern gegen die Niedersachsen nicht durchsetzen. Das zuletzt ausgetragene Aufeinandertreffen entschied Mirko Boland mit einem Kopfballtreffer zum 1:0 für den BTSV.
19:36
Heute Abend treffen zwei Teams aufeinander, die sich wahrscheinlich vom Start in die neue Saison etwas mehr versprochen haben. Gastgeber und Tabellensiebzehnter Kaiserslautern hat in den ersten drei Spielen nur ein Tor geschossen und einen Punkt geholt. Nach dem Pokaltriumph in Eichede setzte es zuletzt ein 0:2 in Düsseldorf. Braunschweig steht mit fünf Zählern im Mittelfeld der Tabelle. Das 1:2 im Pokal in Kiel wird die Löwen sicherlich geschmerzt haben. Zuhause kamen sie am vergangenen Spieltag nicht über ein 1:1 gegen Aue hinaus. Immerhin sind sie in der Liga noch ungeschlagen und können mit einem Sieg auf den vierten Platz klettern.
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des 4. Spieltags in der 2.Bundesliga! Der 1. FC Kaiserslautern empfängt Eintracht Braunschweig. Um 20:30 Uhr startet das Montagsspiel.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Running, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik,Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport, Seniorensport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325