2. Spieltag
06.08.2017 15:30
Beendet
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1:2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0:2
  • Keanu Staude
    Staude
    38.
    Kopfball
  • Fabian Klos
    Klos
    42.
    Elfmeter
  • Nik Omladič
    Omladič
    72.
    Linksschuss
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer
9.070
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90
17:24
Fazit:
Arminia Bielefeld feiert einen perfekten Saisonstart und holt im zweiten Spiel den zweiten Sieg! Der Grundstein für den 2:1-Erfolg bei der Spielvereinigung aus Fürth wurde in der ersten Halbzeit gelegt, als Staude (38.) und Klos (42./FE) eine beruhigende Zwei-Tore-Führung herausschossen. Nach dem Seitenwechsel fiel Fürth lange nichts ein. Erst der Anschlusstreffer von Omladič (72.) brachte neue Hoffnung. Trotz allen Anrennens sollte es aber nicht mehr zu einem Punktgewinn für die Mittelfranken reichen. Bielefeld feiert damit den besten Saisonstart seit zehn Jahren. Fürth steckt dagegen erst einmal unten fest. Schönen Tag noch!
90
17:22
Spielende
90
17:21
Ciğerci packt den Kunstschuss aus! Aus 25 Metern will der eingewechselte Mann die Kugel mit der Innenseite ins lange Eck schlenzen. Ortega fliegt, muss aber nicht mehr eingreifen. Die Kugel fliegt haarscharf links vorbei! Eine Minute noch.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Neue Hoffnung fürs Kleeblatt! Die vier Minuten Nachspielzeit erscheinen doch relativ üppig.
88
17:16
Die ultimative Schlussphase bricht an. Fürth gibt alles, will noch irgendwie einen Punkt erreichen. Allerdings lassen die Kräfte jetzt doch sehr nach. Bielefeld steht inzwischen wieder relativ sicher.
85
17:13
Toller Pass von Ciğerci nach rechts in den Strafraum zum freistehenden Narey. Ortega kommt mit viel Tempo aus seinem Kasten, verkürzt den Winkel und kann den Schuss des Fürthers klasse abwehren! Beide rasseln dabei zusammen und müssen behandelt werden. Letztlich können aber sowohl der Fürther als auch der Bielefelder weitermachen.
83
17:11
Ciğerci versucht sich nach einem vergebenen Fürther Eckball aus der Distanz. Ortega hält sicher. Das ist jetzt nicht druckvoll genug von den Hausherren. Für einen Punktgewinn muss jetzt wieder mehr Tempo her.
82
17:10
Der letzte Wechsel des Spiels: Torschütze Fabian Klos geht vom Feld. Für ihn ist Nils Quaschner, Neuzugang aus Leipzig, neu dabei.
82
17:09
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Nils Quaschner
82
17:09
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Fabian Klos
80
17:09
War das ein Elfmeter? Dursun fällt nach einer weiten Flanke von Torres im Zweikampf mit Behrendt. Schiedsrichter Ittrich winkt sofort ab, dabei war der Arm des Bielefelders da schon sehr weit draußen. Glück für die Arminia!
77
17:06
Jeff Saibene beruhigt das Geschehen, bringt Patrick Weihrauch für Christoph Hemlein. Direkt im Anschluss bietet sich Andraž Šporar die Chance auf den dritten Bielefelder Treffer! Sein artistischer Drehschuss aus zwölf Metern fliegt aber haarscharf links vorbei.
77
17:05
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Patrick Weihrauch
77
17:05
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Christoph Hemlein
75
17:04
Knifflige Minuten jetzt für die Arminia. Fürth drängt mit Macht auf den Ausgleich. Die Defensive der Gäste schwimmt jetzt doch gewaltig. Mit Glück hält die Führung aber noch für Bielefeld. Die Frage ist nur: Wie lange noch? Zusammen mit dem nun euphorischen Publikum will das Kleeblatt jetzt mehr!
73
17:02
Jeff Saibene reagiert direkt nach dem Tor, bringt Andraž Šporar für Andreas Voglsammer. Stürmer für Stürmer.
73
17:01
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Andraž Šporar
73
17:01
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Andreas Voglsammer
72
16:59
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:2 durch Nik Omladič
Noch ist Fürth nicht geschlagen! Erneut geht es über den neuen Mann Torres, der von der rechten Seite schnell in die Mitte spielt. Dort legt Dursun überlegt ab für den lauernden Omladič. Aus 17 Metern vollendet der Neuzugang aus Braunschweig trocken rechts unten. Keine Chance für Ortega! Und auf einmal ist hier im Sportpark Ronhof wieder mächtig was los!
71
16:59
Ärgerlich für Fürth. Dursun setzt Torres fein vor dem Bielefelder Strafraum in Szene. Dem Spanier bietet sich anschließend eine hervorragende Torchance. Assistent Thielert will aber eine Abseitsposition gesehen haben. Eine Fehlentscheidung.
69
16:57
Janos Radoki zieht seinen letzten offensiven Joker. Verteidiger Marco Caligiuri geht vom Feld, für ihn ist Angreifer Manuel Torres neu dabei.
69
16:56
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Manuel Torres
69
16:56
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Marco Caligiuri
66
16:54
Bielefeld igelt sich keineswegs nur noch in der eigenen Hälfte ein. Immer wieder sucht die Mannschaft von Jeff Saibene auch den Weg nach vorne, beschäftigt damit die Fürther Defensive. Ein alles in allem mehr als runder Auftritt der Gäste.
63
16:52
Bei den Fürthern geht weiterhin nichts zusammen. Der Doppelwechsel von Janos Radoki zeigt bislang noch keine Wirkung. Wenn das so weitergeht, dann schaukelt die Arminia das Ergebnis ohne größere Mühe über die Zeit. Das kann nicht der Anspruch der Spielvereinigung sein.
60
16:48
Janos Radoki reagiert doppelt, bringt Tolcay Ciğerci und Veton Berisha für Patrick Sontheimer und Sebastian Ernst. Sontheimer unterlief der entscheidende Fehler vor dem 0:1, Ernst vergab in der dritten Minute die Riesenchance zur Fürther Führung. Ein gebrauchter Tag also für beide.
60
16:48
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Veton Berisha
60
16:47
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Sebastian Ernst
60
16:47
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Tolcay Ciğerci
60
16:47
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Patrick Sontheimer
58
16:47
Die Hausherren bleiben bemüht, doch kommt dabei nichts herum. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verwaltet Bielefeld das Ergebnis gekonnt. Es sieht derzeit nicht nach einer Fürther Aufholjagd aus.
55
16:43
Fürth braucht so langsam einen Anschlusstreffer, um noch an etwas Zählbares glauben zu dürfen. Allerdings können die Gastgeber in diesen Minuten kaum Torgefahr entwickeln. Bielefeld macht das richtig gut, übt immer wieder Druck auf den ballführenden Spielern aus und lässt das Spiel der Mittelfranken damit überhaupt nicht zur Entfaltung kommen.
52
16:40
Jetzt aber reagiert Megyeri stark! Voglsammer narrt am linken Strafraumeck Pintér und Gugganig, zieht anschließend aus 18 Metern platziert ab. Megyeri muss sich ganz lang machen um die Kugel noch um den Pfosten zu lenken! Tolle Parade des Ungarn.
50
16:39
Da hat Megyeri Glück! Eine Ecke von Staude fliegt scharf vor das Fürther Tor. Dort fliegt der Torhüter der Hausherren an der Kugel vorbei. Zu seinem Glück kommt Klos am langen Pfosten nicht mehr an den Ball. Abstoß!
48
16:36
Fürth muss jetzt natürlich mehr tun als die Arminia und kommt auch nach vorne. Narey zieht aus 17 Metern flach ab, stellt Ortega damit aber nicht vor Probleme. Vielleicht wäre da ein Abspiel nach links zum freistehenden Ernst die bessere Option gewesen.
46
16:33
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Halbzeitfazit:
Arminia Bielefeld steht vor einem Traumstart in die neue Saison. Bei der ambitionierten Spielvereinigung aus Fürth führen die Ostwestfalen mit 2:0 und das ist nicht ganz unverdient. Immer wieder gab die Mannschaft von Jeff Saibene den Takt vor, trotzdem fiel die Führung etwas überraschend in eine Fürther Druckphase hinein (38.). Doch damit nicht genug: Nur vier Minuten später legten die Gäste vom Punkt nach. Wenn die Fürther jetzt noch etwas holen wollen, muss eine deutliche Leistungssteigerung her. Bis gleich!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Ortega rettet gegen Gjasula! Omladič gibt die Kugel von der rechten Seite halbhoch in die Mitte. Dort kommt Gjasula aus zwölf Metern aus der Drehung zum Schuss, scheitert aber an einem tollen Reflex des Bielefeler Schlussmanns!
44
16:14
Gelbe Karte für Konstantin Kerschbaumer (Arminia Bielefeld)
Kerschbaumer mit dem Bodycheck im Mittelfeld. Klare Gelbe Karte für den Österreicher.
44
16:14
Das ist jetzt natürlich eine ordentliche Packung für Fürth. Eigentlich spielten die Hausherren bis zum 0:1 sehr gut mit, waren zeitweise die bessere Mannschaft. Nun müssen sie einem Zwei-Tore-Rückstand nachrennen gegen eine Arminia, die bis in die Haarspitzen motiviert ist.
42
16:11
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:2 durch Fabian Klos
Der Torjäger bleibt cool und verwandelt links unten. Der war zu platziert für Megyeri, der die Ecke geahnt hatte. Doppelschlag der Arminia!
41
16:10
Elfmeter für Bielefeld! Bielefeld bleibt am Drücker, spielt sich am Fürther Strafraum fest. Dursun bringt Staude schließlich zu Fall. Kann man geben!
38
16:08
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Keanu Staude
Die Arminia kontert sich zur Führung! Sontheimer verliert den Ball nach einer schlechten Annahme im Mittelfeld. Hemlein nimmt die Kugel, spielt nach rechts zu Klos. Vom Strafraumeck gibt dieser gefühlvoll an den langen Pfosten, wo sich niemand für Staude zuständig fühlt. Per Kopf vollendet der Mittelfeldmann aus zehn Metern. Keine Chance für Megyeri! Dieser Treffer hatte sich in den letzten Minuten nicht wirklich angedeutet. Unverdient ist er aber auch nicht.
36
16:07
Wieso nicht! Einen Freistoß vom linken Strafraumeck bekommen die Gäste nicht geklärt. Wittek legt per Kopf auf für Dursun rechts im Sechzehner. Dieser versucht sich artistisch per Fallrückzieher, welchen Omladič per Kopf verlängert. Ortega fängt aber sicher ab. Da war nicht genügend Druck dahinter.
34
16:05
Pech für Gjasula! Sontheimer spielt aus der Mittelfeldzentrale einen feinen Heber genau in den Lauf des gestarteten Albaners. Links im Strafraum hat Gjasula eigentlich ganz viel Platz, rutscht dann aber mit dem Standbein aus und schiebt die Kugel damit ins Toraus. Glück für Bielefeld! Das hätte eine richtig gute Chance für die Franken werden können.
31
16:01
Freistoß aus gut 35 Metern zentraler Position für die Gäste. Behrendt versucht sich mit dem Gewaltschuss, setzt diesen aber flach klar links vorbei. Keine Gefahr für das Tor der Kleeblätter.
30
16:00
Gjasula ans Außennetz! Einen Eckball von Omladič verlängert Dursun per Kopf an den langen Pfosten. Dort kommt Gjasula aus zehn Metern aus Drehung zum Schuss, setzt diesen aber ans Außennetz! Ortega muss nicht eingreifen.
28
15:58
Immerhin mal wieder ein Abschluss, auch wenn sich Fürths Dursun da im Abseits befand. Wittek flankt aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Dort kommt der letztjährige Top-Torjäger der Mittelfranken zum Kopfball, setzt diesen aber klar vorbei. Die Fahne des Assistenten ging ohnehin aufgrund einer Abseitsposition nach oben.
25
15:55
Fürth verschiebt die Abwehrreihe nun mehr und mehr in die Hälfte der Arminia, baut damit immer mehr Druck auf. Noch aber hält die Defensive des DSC diesen Bemühungen stand. Die Zentrale um Behrendt und Börner lässt da nichts zu.
22
15:53
Beide Abwehrreihen scheinen sich nun besser auf die Angriffsbemühungen des gegnerischen Teams eingestellt zu haben. Jedenfalls hat sowohl Stefan Ortega als auch Balázs Megyeri in diesen Minuten nicht viel zu tun. Die Partie nimmt sich eine kleine Auszeit.
19
15:50
Nachdem die Gäste zwischendurch ordentlich Druck machten, können die Gastgeber das Geschehen nun wieder offener gestalten. Trotzdem kann Jeff Saibene hochzufrieden mit der bisherigen Vorstellung seiner Mannen sein.
16
15:47
Das spielt Dursun nicht gut aus. Omladič schickt den Fürther Torjäger schön auf den rechten Flügel. Dursun hat ganz viel Platz, spielt dann aber viel zu überhastet in die Mitte, wo Börner vor dem lauernden Narey klären kann. Das kann der Deutsch-Türke besser.
14
15:45
Die Arminia bleibt am Drücker! Und immer wieder geht es über Dick auf der rechten Seite. Diesmal flankt der Rechtsverteidiger aus dem Halbfeld nach links in den Fürther Strafraum. Dort will Hartherz per Direktabnahme flach in die Mitte geben. Megyeri hat den Braten aber gerochen und fängt gut ab. Klos hätte da hinter ihm nur noch einschieben müssen.
12
15:42
Guter Freistoß von Dick! Aus dem Halbfeld schlägt der Routinier die Kugel scharf vor das Tor der Hausherren. Klos kommt dort beinahe noch heran, doch fängt Megyeri das Leder letztlich sicher ab. Da war mehr drin für die Bielefelder!
10
15:41
Es bleibt dabei. Die Arminia hat mehr Ballbesitz, will das Geschehen kontrollieren. Megyeri muss nun nach einer langen Flanke von Dick aus dem rechten Halbfeld eingreifen. Seine Flugeinlage links im Fürther Strafraum ist aber erfolgreich, weshalb der Ungar die Situation auch bereinigen kann.
7
15:37
Nach einem munteren Auftakt beruhigt sich das Geschehen in diesen Minuten mehr und mehr. Bielefeld wirkt dabei etwas ballsicherer und dominanter. Fürth versucht sich mit schnellem Konterspiel.
4
15:35
Nächster Abschluss der Hausherren. Omladič kommt aus 17 Metern zentraler Position zum Schuss, setzt diesen aber genau auf Ortega im Tor der Gäste. Der Ex-Münchener kann sicher parieren. Engagierter Beginn von beiden Teams!
3
15:34
Die dicke Chance für Fürth! Das muss eigentlich die frühe Führung für die Hausherren sein. Narey wird auf der rechten Seite bedient und gibt scharf an den kurzen Pfosten. Dort verlängert Dursun mit Übersicht per Kopf nach links, wo Ernst völlig freistehend zum Abschluss kommt, diesen im Fallen aber aus fünf Metern ans Außennetz setzt! Den darf der Neuzugang aus Würzburg gut und gerne auch mal versenken.
2
15:32
Erstmals muss Fürth-Torhüter Megyeri zupacken. Nach einem langen Einwurf von Dick über rechts verlängert Voglsammer die Kugel zu Klos am langen Pfosten. Dieser kann den Ball aber nicht mehr drücken und so kann Megyeri sicher parieren.
1
15:30
Der Ball rollt! Schiedsrichter Patrick Ittrich hat die Partie freigegeben.
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen heute weiße Trikots und schwarze Hosen. Die Gäste sind in Blau-Weiß gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
15:14
Schiedsrichter der Begegnung ist Patrick Ittrich. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Sascha Thielert und Daniel Riehl. Vierter Offizieller ist Jonas Weickenmeier. In einer guten Viertelstunde geht's los im Fürther Sportpark Ronhof, der nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit eine neue Haupttribüne hat. Diese wurde vergangene Woche feierlich eingeweiht und sieht heute ihr erstes Zweitliga-Heimspiel.
15:04
Nach diesem Spieltag steht übrigens erst einmal der DFB-Pokal an. Dort geht es für die Fürther zum unterklassigen SV Morlautern. Eine Pflichtaufgabe für die Mannschaft von Janos Radoki. Die Bielefelder empfangen Fortuna Düsseldorf zu einem attraktiven Zweitliga-Duell. Jetzt aber gilt es erst einmal, sich auf die heutige Partie und wichtige Punkte in der Tabelle zu konzentrieren.
14:59
Beide Trainer verändern ihre Startelf im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen. Janos Radoki bringt Jurgen Gjasula und Sebastian Ernst für Benedikt Kirsch und Veton Berisha. Jeff Saibene ersetzt den gesperrten Nils Teixeira durch Florian Dick. Außerdem neu im Team der Arminia ist Brian Behrendt. Für ihn muss Stephan Salger auf die Bank.
14:56
Für den Fürther Trainer Janos Radoki war das letzte Heimspiel gegen die Arminia gleichzeitig das erste Spiel als Verantwortlicher der Mittelfranken. In einer Partie, die klar von den Bielefeldern dominiert wurde, reichten den Fürthern aber zwei Torchancen, um die Partie mit 2:1 zu gewinnen. Und auch das Rückspiel auf der Alm verlief für den DSC äußerst ernüchternd. Nach einer Roten Karte für den Fürther Kirsch in der 44. Minute spielte die Arminia eine komplette Halbzeit in Überzahl. Zwar gelang nach der Pause der Führungstreffer, doch schlug die Spielvereinigung in der Nachspielzeit nochmal eiskalt zu, entführte somit einen Zähler aus Ostwestfalen. Während sich die Fürther heute an diese Partien erinnern wollen, haben die Bielefelder sicherlich noch ein Hühnchen zu rupfen.
14:52
Grund zur Freude gab es bei der Spielvereinigung so gar nicht. Der Gegner war mit Absteiger Darmstadt zwar ein ordentlicher Brocken, trotzdem hätte dieses Spiel nicht mit 0:1 verloren gehen dürfen. Das Kleeblatt ließ viele Chancen liegen und präsentierte sich in der entscheidenden Szene nicht wach genug. Ausgerechnet der erst vor dieser Saison zum Kapitän ernannte Torwart Balázs Megyeri schaufelte sich eine Direktabnahme von Aytac Sulu kurz nach der Pause selbst ins Netz. Ein Wirkungstreffer, auf den die Fürther keine Antwort mehr hatten. Gegen die Arminia will man nun wieder effektiver werden und sich dabei vor allem an die Spiele in der letzten Saison erinnern.
14:49
Was waren das für Emotionen letzte Woche auf der Bielefelder Alm! Gegen Aufsteiger Regensburg lag die Arminia bereits mit 0:1 zurück, konnte aber noch vor der Pause ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel deutete dann vieles auf eine Punkteteilung hin, vor allem nachdem Verteidiger Nils Teixeira in der 84. Minute die Rote Karte sah. Regensburgs Marvin Knoll und Philipp Pentke ermöglichten den Ostwestfalen mit ihrem Blackout in der Nachspielzeit aber doch noch den umjubelten Sieg in Unterzahl. Andraž Šporar spritzte zwischen die beiden und markierte den 2:1-Siegtreffer. Ein Start nach Maß für Jeff Saibene und seine Mannen. Nun will man in Fürth nachlegen.
14:37
Einen schönen guten Tag! Die SpVgg Greuther Fürth empfängt heute Arminia Bielefeld zu ihrem ersten Heimspiel in dieser Saison. Während die Gäste mit einem Sieg (2:1 gegen Regensburg) in die neue Spielzeit gestartet, stehen die Hausherren nach dem 0:1 in Darmstadt schon etwas unter Zugzwang. Viel Vergnügen!

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton, Gesang, Kindersport, Herzsport
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515