2. Spieltag
07.08.2017 20:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
2:2
Dynamo Dresden
Dresden
1:1
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
28.699
Schiedsrichter
Guido Winkmann

Liveticker

90
22:29
Fazit:
Leistungsgerecht trennen sich der FC St. Pauli und Dynamo Dresden 2:2. In einem ansehnlichen Spiel hatte Dresden in der ersten Hälfte zuerst mehr vom Spiel, geriet aber nach einem tollen Schuss von Buchtmann in Rückstand. Die SGD rappelte sich schnell wieder auf und kam durch Hartmann zum 1:1. Nach dem Pausentee stand St. Pauli etwas höher und war insgesamt das bessere Team. Møller Dæhli scheiterte mit tollen Schüssen zweimal an Schwäbe. Nach knapp 70 Minuten schlug jedoch der Torjäger vom Dienst, Christopher Buchtmann, zu. Dabei profitierte er, wie Lucas Röser kurz später auch, von einem Torwartfehler. Ärgerlich für die Kiezkicker: Vor dem erneuten Dresdner Ausgleich erzielte Allagui ein vermeintlich reguläres Tor, der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. In den letzten 20 Minuten passierte dann nicht mehr viel. Beide Teams scheinen für die neue Saison gut gerüstet zu sein. Mit vier Punkten gelingt ihnen ein starker Saisonstart. St. Pauli muss am nächsten Spieltag nach Darmstadt, Dresden empfängt Sandhausen. Vielen Dank fürs Mitlesen und eine gute Nacht!
90
22:23
Spielende
90
22:22
Gelbe Karte für Rico Benatelli (Dynamo Dresden)
Benattelli leistet sich in der Nachspielzeit noch ein taktisches Foul im Mittelfeld. Der folgende Freistoß bringt keine Gefahr mehr.
90
22:22
Eine weite Flanke von rechts landet in den Armen von Schwäbe. Gleich ist Schluss!
90
22:21
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Christopher Avevor
90
22:21
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Marc Hornschuh
90
22:20
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Andreas Lambertz
90
22:20
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Patrick Möschl
90
22:20
Hornschuh liegt am Boden und muss behandelt werden. Vorher hatte er schon den Wechsel angezeigt.
90
22:19
Müller erwischt die Kugel an der rechten Grundlinie und spielt mit Schnitt in die Mitte. Der Ball fliegt an Freund und Feind vorbei. Auf der Gegenseite bekommt Allagui im Strafraum ein Offensivfoul gepfiffen.
90
22:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:17
Kurz vor der linken Grundlinie geht Berko gegen Sobiech zu Boden, es gibt aber einen Abstoß. Da ist der Dresdner etwas zu schnell gefallen.
88
22:16
Nach einem Rempler von Sobiech zitiert Schiri Winkmann den Abwehrchef vom Kiez zu sich, dafür lässt er die Karte jedoch stecken.
87
22:15
Am Millerntor passiert aktuell nicht mehr viel. Die Teams gleichen sich gut aus und lassen keine Chancen mehr zu.
85
22:13
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Fabian Müller
85
22:13
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Kreuzer
84
22:12
Kreuzer liegt mit einem Krampf am eigenen Strafraumrand und muss anscheinend raus.
83
22:11
Bis auf ein faires Tackling im Strafraum der Gastgeber haben wir in den letzten Minuten keine interessanten Strafraumszenen gesehen. Gelingt einem Team noch der Lucky Punch?
81
22:10
Die letzten zehn Minuten laufen. Können die Jungs vom Millerntor zum dritten Mal in Fürhung gehen? An der fehlenden Unterstützung von den Rängen wird es keineswegs liegen, wenn es nicht klappt. Die Anhänger treiben ihre Mannschaft lautstark nach vorne.
79
22:07
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Cenk Şahin
79
22:07
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Waldemar Sobota
79
22:06
Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Balls rauscht Sobota von der Seite in die Beine. Dafür gibt es richtigerweise die Gelbe Karte.
76
22:04
Jeremy Dudziak verlässt nach einer durchaus guten Partie den Rasen. Jan-Philipp Kalla kommt ins Spiel.
76
22:03
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Jan-Philipp Kalla
76
22:03
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Jeremy Dudziak
73
22:00
Tooor für Dynamo Dresden, 2:2 durch Lucas Röser
Schon wieder fällt der schnelle Ausgleich! Und wieder ist ein Torwatfehler im Spiel. Heise zimmert von der linken Strafraumkante aufs Tor, Himmelmann lässt nach vorne prallen und Röser drückt den Ball mit dem linken Oberschenkel aus kürzester Distanz über die Linie.
72
22:00
Sami Allagui bleibt nach einem Ball in die Spitze eiskalt und hebt den Ball über den Keeper hinweg ins Tor. Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits, das sah aber verdächtig nach gleicher Höhe aus.
69
21:56
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Christopher Buchtmann
Ein Torwartfehler führt in Kombination mit enormer Schusskraft zum 2:1! Dudziak geht an die rechte Grundlinie, dreht sich und schleppt das Leder zurück an die Strafraumkante. Von dort aus bedient er in der Mitte Buchtmann, der sich den Ball kurz vorlegt und mit einem wuchtigen Linksschuss in die Mitte des Tores trifft. Der bis dahin glänzend haltende Schwäbe verschätzt sich und war anscheinend schon auf dem Weg in die rechte Ecke.
66
21:56
Møller Dæhli packt den Hammer aus Da fragt man sich: "Woran hat es gelegen?" - Am Torwart! Bei einer tollen Kombination nimmt Mats Møller Dæhli das Leder halbrechts am Strafraum stark mit und zimmert mit rechts in Richtung der linken, unteren Torecke. Die Kiezkicker-Fans haben den Torschrei schon auf den Lippen, doch Marvin Schwäbe taucht blitzschnell ab und wehrt den wuchtigen Schuss ab.
65
21:53
Buchtmann setzt sich der Schaltzentrale glänzend durch, spielt dann allerdings Allagui in den Rücken. Auf der linken Seite wäre Møller Dæhli frei gewesen.
63
21:52
Von Krämpfen geplagt muss Marco Hartmann das Feld verlassen. Florian Ballas kommt rein und Sören Gonther übernimmt die Binde.
63
21:51
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Florian Ballas
63
21:51
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Marco Hartmann
62
21:50
Buchtmann spielt einen tollen Pass mit Tempo in die Spitze zu Allagui. Erst sieht es nach einem Eckball aus, beim Schussversuch war aber der Stürmer doch zuletzt am Ball.
60
21:47
Dicke Chance für St. Pauli! Hier ist ordentlich Feuer drin! Benatelli kann einen kurzen, flachen, zentralen Abstoß nicht kontrollieren und Møller Dæhli schnappt sich die Kugel. Er geht bis kurz hinter die Strafraumlinie und zieht ab. Schwäbe fischt die Pille aus dem rechten Winkel!
57
21:44
Hartmann! Der Dresdner Kapitän strahlt heute regelmäßig Torgefahr aus. Der gut agierende Berko verschafft sich links im Strafraum Platz und passt in den Rückraum. Dort kommt Hartmann in zehn Meter Torentfernung an die Kugel und wird erst in höchster Not bedrängt. Sein Versuch geht links am Pfosten vorbei!
55
21:44
Mats Møller Dæhli hat einen anscheinend sehr schmerzhaften Tritt aufs Sprunggelenk bekommen und muss behandelt werden. Es sieht jedoch so aus, als würde der flinke Offensivmann weiterspielen können.
54
21:43
Eine Ecke von rechts landet nach Kopfballablage bei Allagui. Seine Hereingabe fliegt gefährlich durch den Strafraum, es kommt aber kein Mitspieler mehr heran.
53
21:41
Nach einem abgefangen Dynamo-Freistoß schnappt sich Allagui den Ball und treibt die Kugel durch die Schaltzentrale. Sobota übernimmt, verliert die Pille jedoch nach circa fünf Metern.
51
21:39
Gonther ist zur Stelle! Bouhaddouz wird mit einem tollen Pass in die Schnittstelle geschickt und zieht in den Strafraum. Ex-St.Pauli-Kapitän Gonther läuft gut mit und wehrt das Leder kurz vorm Schussversuch ab.
50
21:38
Röser erläuft tief in der gegnerischen Hälfte gut das Leder und legt ab auf Kreuzer. Seine Flanke an den langen Pfosten fängt Himmelmann.
49
21:37
Der heute noch glücklose Aziz Bouhaddouz leistet sich zweimal innerhalb kürzester Zeit ein Foul im Mittelfeld, kommt aber vorerst ohne Karte davon.
48
21:36
Gelingt es den Kiezkickern in der zweiten Hälft, Dynamo bei fremden Ballbesitz besser unter Druck zu setzen? In manchen Phasen wirkten sie noch etwas zu passiv in der Defensive.
46
21:34
St. Pauli spielt nun auf die eigene Fankurve zu und probiert es direkt mit Tempo. Nach einem Offensivfoul ist die Gefahr vor dem Sechzehner erst einmal verpufft.
46
21:33
Das Spiel ist wieder im Gange! Beide Mannschaften sind ohne Veränderungen zurück aufs Feld gekommen.
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:21
Halbzeitfazit:
In einer unterhaltsamen Partie steht es zwsichen St. Pauli und Dresden 1:1. Die Gäste waren von Anfang an das Team mit etwas mehr Spielanteilen und kamen in der siebten Minute zur ersten guten Chance. St. Pauli kam nur selten nach vorne, erzielte aber durch Buchtmann die sehenswerte Führung. Dresden schüttelte sich nur kurz und traf zum Ausgleich - Hartmann hatte im Strafraum schlicht und einfach zu viel Platz. Beide Teams schenkten sich in der Folge nicht viel, kurz vor dem Pausenfiff hatte allerdings die SGD noch eine gute Chance. Röser scheiterte an Himmelmann. Gleich geht es in einem spannenden Spiel weiter!
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Gute Chance für Dresden! Berko schickt Röser mit einem tollen Flachpass in die Tiefe. Links aus recht spitzem Winkel schießt er auf das Tor und zwingt Himmelmann zu einer starken Parade.
44
21:15
Eine gefühlte Ewigkeit bekommen die Kiezkicker an der linken Strafraumlinie den Ball nicht geklärt. Als ihnen das doch gelingt, kommt Mats Møller Dæhli im Mittlefeld nicht hinter dem Ball her und verliert diesen.
42
21:13
Mats Møller Dæhli erkämpft auf der rechten Seite mit tollem Einsatz einen Einwurf. Jeremy Dudziak kommt an die Kugel und produziert einen Flachschuss. Schwäbe hat mit dem Versuch aus 18 Metern keine Probleme.
41
21:11
Dresden schiebt sich nun die Pille in den eigenen Reihen hin und her und versucht, sich den Gegner zurechtzulegen.
39
21:09
Sobotas Versuch aus der Zentrale führt zum Eckball für die Gastgeber. Hartmann geht bei der Hereingabe von links energisch dazwischen und klärt robust.
38
21:08
Mats Møller Dæhli bekommt nach dem Freistoß den Ball und schießt diesen von der Strafraumlinie ans linke Außennetz.
37
21:08
Das Heimpublikum beschwert sich lautstark. Beim Konterversuch drückt Hartmann links an der Linie Møller Dæhli weg. Der Dresdner kommt ohne Karte davon.
36
21:06
Sobota tunnelt halblinks einen Gegenspieler und das Spielgerät landet bei Møller Dæhli. Der geht mitn Tempo der linken Grundlinie entgegen und flankt energisch - Schwäbe fängt das Ding souverän.
34
21:04
Buchtmann nimmt den Ball halblinks ordentlich mit und bedient Bouhaddouz. Der befindet sich knapp 22 Meter vor dem Gehäuse in guter Schussposition, verliert dort aber leichtfertig die Murmel.
31
21:03
Das Spiel hat bisher durchaus einiges zu bieten. Beide Teams geben ordentlich Gas und beweisen Spielwitz sowie Einsatz.
29
21:00
Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Marco Hartmann
Dresden schafft den schnellen Ausgleich! In einer guten Phase der Gastgeber schnappt sich Benatelli am Strafraum das Leder und zieht an zwei Spielern vorbei bis kurz vor die rechte Grundlinie. Er passt flach in die Mitte, wo Hartmann rund elf Meter vor dem Kasten zu viel Platz hat. Er hält akkurat den Schlappen rein und trifft unten rechts!
28
20:59
St. Pauli drückt! Erst bleibt Mats Møller Dæhli links im Strafraun nache einem sehenswerten Übersteiger hängen, nach der folgenden Flanke von rechts kommt er allerdings nochmal an das Spielgerät. Er verzieht und schießt rechts vorbei.
26
20:57
Dieses Mal ist Sobiech hellwach. Heise wird links an den Strafraum geschickt, St. Paulis Verteidiger stellt die Flanke aber gut zu und blockt sie ab.
24
20:55
Die SGD will die direkte Antwort, dieses Unterfangen scheitert aber gehörig. Der aktive Berko bekommt in der linken Sechzehnerhälfte das Leder und zieht ab - sein Versuch landet im rechten Seitenaus.
22
20:51
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Christopher Buchtmann
Was für eine Hütte von Buchtmann! Der Torschütze aus dem ersten Saisonspiel bekommt das Leder an der linken Strafraumkante. Er wird nicht richtig angegriffen, lässt zwei Dresdner aussteigen und geht parallel zur Sechzehnerlinie in die Mitte. Er versenkt die Kugel eiskalt in der rechten Torecke! Stark!
20
20:51
St. Pauli gelingt es nun, sich mal am Dynamo-Strafraum festzukrallen, kriegt das Leder allerdings noch nicht gefährlich in den Sechzehner.
19
20:50
Der Junge dreht heute auf. Berko verschafft sich an der linken Strafraumkante Platz und flankt mit Übersicht an den langen Pfosten. Buballa ist vor Möschl zur Stelle.
17
20:49
Nach tollem Zuspiel setzt sich Berko links am Sechzehner stark durch und spielt dieses Mal flach in die Mitte. Röser kann das Spielgerät nicht kontrollieren und St. Pauli bereinigt die Situation.
16
20:47
Auf der anderen Seite verschätzt sich Sobiech an der linken Strafraumlinie und lässt Berkos Flanke zu. In der Mitte kommt kein Dynamo-Kicker per Kopf ans Bällchen.
15
20:46
Sobota schnappt sich nach einem Foul geistesgegenwärtig das Leder und nutzt den Vorteil aus. Er setzt sich auf der linken Seite gut gegen zwei Mann durch und flankt mit Schnitt in die Mitte. Schwäbe schnappt sich die Kugel.
14
20:44
Kreuzer und Möschl zeigen einen tollen Doppelpass auf der rechten Bahn. Möschls Flanke landet scharf am langen Pfosten und Dudziak klärt zur Ecke. Diese bleibt ungefährlich.
12
20:43
Und prompt wendet sich das Blatt. Schwäbe wird durch schnelles Anlaufen in Verlegenheit gebracht und leistet sich fast den Fehlpass. Die Defensive kann die Situation jedoch bereinigen.
11
20:42
Die Kiezkicker tun sich mit dem strukturierten Offensivaufbau noch schwer. Dresden hat bisher keine Probleme.
9
20:39
Gelbe Karte für Jannik Müller (Dynamo Dresden)
Schiri Winkmann bleibt bei seiner harten Linie. Bei einem Konter wird Bouhaddouz an der linken Strafraumlinie von Jannik Müller rüde umgesenst. Dafür gibt es ebenso den gelben Karton.
9
20:39
Dresden hat in den ersten Minuten des Spiels viel Ballbesitz. St. Pauli lauert auf Konter.
7
20:38
Gute Chance für Dynamo! Da hat nicht so viel gefehlt. Die Ecke von der rechten Seite leitet Konrad gefährlich an den langen Pfosten weiter. Hartmann fährt das Bein aus, kommt aber nur unkontrolliert an das Leder und drischt dieses somit aus kurzer Distanz deutlich drüber.
6
20:36
Dresden beginnt durchaus selbstbewusst. Kreuzer nimmt rechts am Strafraum das Leder gut mit und holt gegen Buballa den ersten Eckball heraus. Seine Flanke wird geblockt.
4
20:35
Schon in den ersten Minuten macht dieses Spiel echt Spaß! Allagui leitet die Pille kurz vor dem Strafraum zu Buchtmann weiter. Der zieht volley ab und drischt das Leder zwei Meter rechts vorbei.
3
20:34
Himmelmann wird stark angelaufen und verliert beinahe das Leder, da war jedoch ein Foul im Spiel.
2
20:33
Möschl läuft an und drischt den Ball gefühlt in die dritte Etage. Da war natürlich mehr drin.
1
20:31
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
Es geht hitzig los! St. Paulis Kapitän Nehrig zieht Berko 25 Meter vor dem Kasten die Beine weg und sieht nach 56 Sekunden die Gelbe Karte.
1
20:31
Der Ball rollt! Gelingt das Heimdebüt für Neu-Cheftrainer Olaf Janßen oder können die Sachsen erstmals einen Dreier aus dem Millerntor entführen?
1
20:30
Spielbeginn
20:28
Nach 85 Tagen kommt es am Millerntor wieder zu einem Pflichtspiel. Die Teams betreten den Rasen!
20:24
Die Teams finden heute tolles Fußballwetter vor: An einem lauen Sommerabend zeigt das Thermometer noch milde 23 Grad an.
20:06
Am Millerntor konnte die SGD noch keinen Auswärtssieg einfahren. Ex-Kiezkicker-Kapitän Sören Gonther, nun in Diensten von Dresden, hat vor solchen Zahlen keine Angst: "Solche Statistiken sind auch dazu da, um gebrochen zu werden. Ich werde den Jungs erzählen, wie es ist, am Millerntor zu gewinnen. Dann versuchen wir das einfach umzusetzen. Wir sind von unseren eigenen Stärken sehr überzeugt und wollen dort auch so auftreten."
20:03
"Beide Mannschaften sind gut in die Saison gestartet. Pauli hat in der Vorbereitung alles gewonnen, da waren nicht nur leichte Gegner dabei. Das zeugt davon, dass St. Pauli in dieser Saison sicherlich zu den Topfavoriten um den Aufstieg zählen wird", fasst Dresdens Trainer Uwe Neuhaus die Ausgangslage vor dem Spiel zusammen.
19:58
Gegen seinen Ex-Verein erwartet er ein hartes Stück Arbeit: "Ja, sie haben im Sommer an Qualität verloren, aber ihr Fußball ist weniger von Personen abhängig. Sie spielen mit viel Präzision und Klarheit, sodass es sehr schwer ist, gegen sie in Ballbesitz zu kommen. Sie werden uns definitiv fordern." Dabei hofft er auf die Hilfe des Publikums: "Die Stimmung bei uns im Stadion kann einen nur pushen. Die glücklichen Gesichter auf den Rängen, wenn die Mannschaft gewonnen hat, sind Motivation genug, alles rauszuhauen."
19:55
St. Paulis Trainer Olaf Janßen hat eine besondere Vergangenheit mit dem heutigen Gegner: In der Saison 2013/14 stieg er dramatisch mit Dynamo aus der 2. Liga ab. Darüber sagte der Coach: "Dass ich derjenige bin, der mit dieser Mannschaft abgestiegen ist, trifft mich sehr. Es ist meine größte sportliche Niederlage, die extrem wehtut."
19:48
Die ewige Bilanz zwischen den Klubs ist ausgeglichen: Bei zwölf Spielen gehen jeweils fünf Siege auf das Konto von St. Pauli und Dynamo, zweimal gab es ein Remis. Das letzte Aufeinandertreffen endete im Februar dieses Jahres mit 2:0 für die Jungs vom Millerntor.
19:38
Der Schiedsrichter der Partie ist Guido Winkmann. Seine Assistenten heißen Christian Fischer und Markus Schüller.
19:35
Vorhang auf für das Aufeinandertreffen der Minimalisten-Sieger vom ersten Spieltag! St. Pauli gewann beim stimmungsvollen Eröffnungsspiel in Bochum durch ein Tor von Christopher Buchtmann 1:0 und darf sich Hoffnung auf eine konstantere Saison als in der letzten Spielzeit machen. Auch der Vorjahresfünfte, Dynamo Dresden, behielt zuletzt mit 1:0 die Oberhand. Der MSV Duisburg wurde kurz vor Schluss vgon Lucas Röser per Kopfball bezwungen.
19:27
Guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des 2. Spieltags in der 2. Bundesliga! Der FC St. Pauli empfängt Dynamo Dresden zu einem Duell zwischen zwei Traditionsvereinen. Um 20:30 Uhr erfolgt der Anpfiff.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066