16. Spieltag
11.12.2016 13:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
0:0
Würzburger Kickers
Würzburg
0:0
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
4.737
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90
15:30
Fazit: Niemand. SV Sandhausen und die Würzburger Kickers trennen sich in einer umkämpften Partie torlos. Die etwas besseren Chancen hatten die Hausherren, die im zweiten Durchgang zweimal am Aluminium scheiterten. Über 90 Minuten war dieses Aufeinandertreffen von intensiven Zweikämpfen geprägt. Mitten in die Sandhäuser Drangphase, in der ein Tor nur eine Frage der Zeit zu sein schien, flog Tim Kister vom Platz. Sandhausens Innenverteidiger stoppte eine gute Konterchance der Gäste viel zu rigoros und erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst und nahm den eigenen Angriffsbemühungen den Wind aus den Segeln. Beflügelt von der Überzahl wagten sich die Würzburger am Ende selbst noch einmal nach vorne und hätten kurz vor Spielende fast noch den Lucky Punch gesetzt. Mit diesem Unentschieden bleiben beide Teams auf ihrem Tabellenplatz stecken. Würzburg ist nun punktgleich mit Düsseldorf und Dresden, Sandhausen einen Punkt dahinter. Auf beide Mannschaften wartet am letzten Spieltag der Hinrunde noch ein echtes Highlight: Die Sandhäuser reisen am Sonntag zu Hannover 96 und die Kickers empfangen den Liga-Primus VfB Stuttgart. Das war's von uns. Euch noch einen spannenden Fußball-Nachmittag.
90
15:23
Spielende
90
15:23
Es gibt drei Minuten oben drauf. Wer schafft den Lucky Punch?
90
15:22
Gelbe Karte für Philipp Klingmann (SV Sandhausen)
90
15:22
Es geht tatsächlich noch was: Riesenchance für die Kickers! Benatelli kommt 18 Meter zentral vor dem Kasten des SVS zum Abschluss und prüft mit einem harten Schuss von der Strafraumgrenze Marco Knaller. Der Abpraller landet im Zentrum bei Königs, der mit rechts den Ball aber knapp links am Tor vorbeisetzt. Da war mehr drin.
88
15:19
Die Gäste jetzt im Vorwärtsgang. Sie wollen die Überzahl ausnutzen. Hilfreich könnte sein, dass die Kickers echte Baden-Württemberg-Experten sind: Seitdem die Kickers wieder im deutschen Profifußball vertreten sind, haben sie alle fünf Gastspiele im Nachbarbundesland gewonnen: VfB Stuttgart II (2:0), Stuttgarter Kickers (2:1), Großaspach (2:1), Aalen (1:0) in der 3. Liga und 2:1 in Heidenheim in Liga 2. Reißt diese Serie oder geht noch was?
86
15:18
Trotz Unterzahl die Gelegenheit der Heimmannschaft: Nach Wooten-Ablage kommt der Sandhäuser Spielführer halbrechts im Strafraum an den Ball, zieht in die Mitte und probiert es mit der linken Klebe - knapp rechts neben das Würzburger Torgestänge.
85
15:16
Die Kickers legen heute ohnehin ein besonderes Augenmerk auf Andrew Wooten. Kaum verwunderlich, belegt der SVS-Stürmer mit elf Scorerpunkten (acht Tore und drei Vorlagen) den geteilten zweiten Rang in der Top-Scorer-Liste. Wooten war damit an knapp der Hälfte aller Sandhäuser Tore (23) in der aktuellen Zweitligasaison direkt beteiligt. Ein Plan der bislang voll aufging. In dieser Situation wird der US-Nationalspieler jedoch unfair angegangen.
84
15:13
Gelbe Karte für Sebastian Neumann (Würzburger Kickers)
Neumann geht zu forsch gegen Wooten zu Werke.
80
15:12
Der Schwung der Sandhäuser ist jetzt erstmal beendet und Kenan Kocak versucht regulierend von außen einzugreifen.
78
15:07
Rote Karte für Tim Kister (SV Sandhausen)
Tim Kister muss vom Platz. Eine Konterchance der Gäste nach einer Ecke des SVS unterbindet der Verteidiger mit einem Tritt von hinten in die Beine von Benatelli. Schiedsrichter Alt zückt zunächst die Gelbe Karte. Nach einem kurzen Moment muss der Schiedsrichter von seinen Assistenten ein Zeichen erhalten haben, dass dies nicht nur ein taktisches Foul sondern eine Unsportlichkeit war. Folgerichtig ändert der Schiedsrichter seine Entscheidung.
76
15:07
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marco Königs
76
15:06
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Emanuel Taffertshofer
76
15:06
Einwechslung bei SV Sandhausen: Markus Karl
76
15:06
Auswechslung bei SV Sandhausen: Daniel Łukasik
75
15:02
Gelbe Karte für Clemens Schoppenhauer (Würzburger Kickers)
Schoppenhauer kommt gegen Sukuta-Pasu deutlich zu spät und steigt dem Stürmer auf den Fuß.
72
15:01
Der Gastgeber tritt in den letzten Minuten mit der Souverenität auf, die man beim aktuellen Höhenflug der letzten Wochen auch so erwarten konnte. Mit zwölf Punkten aus den letzten sechs Spielen liegen die Baden-Württemberger in der Formtabelle auf Rang zwei - nur Spitzenreiter VfB Stuttgart sammelte in diesem Zeitraum mehr Zähler (16).
70
15:01
Seit dem Wiederanpfiff hat die Partie deutlich an Fahrt aufgenommen und auch Chancen bekamen die Zuschauer endlich mal zu sehen. Insbesondere Sandhausen konnte sich einige gute Möglichkeiten erspielen und ist nah an der Führung.
68
14:55
Trainer Kenan Kocak will den Schwung der letzten Minuten ausnutzen und bringt mit Sukuta-Pasu einen weiteren Stürmer.
67
14:54
Einwechslung bei SV Sandhausen: Richard Sukuta-Pasu
67
14:54
Auswechslung bei SV Sandhausen: Thomas Pledl
63
14:53
Strittige Situation im Würzburger Strafraum. Höler mit der Flanke von links ins Zentrum. Dort packt Kurzweg gegen Wooten ganz schön berherzt zu und zieht den Stürmer runter. Es soll schon Schiedsrichter gegeben haben, die solche Situationen als Foul bewerten und auf den Punkt zeigen.
60
14:52
Jetzt ist endlich Schwung in der Partie. Nach der nächsten Sandhäuser Ecke landet der Ball bei Tim Kister, der aus spitzem Winkel den direkten Abschluss sucht - Pfosten! Das Leder springt zu Linsmayer, dessen Direktabnahme von einem Würzburger geblockt werden kann und der zweite Nachschuss von Höler landet dann auf der Tribüne. Da muss Wulnikowski erstmal durchschnaufen.
56
14:47
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Valdet Rama
56
14:47
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Felix Müller
55
14:46
Auf der anderen Seite kommen nun auch die Kickers zur ersten guten Chance: Pisot spielt Daghfous rechts im Strafraum frei. Der Vorlagenkönig bringt den Ball scharf vor das Tor, doch Klingmann ist aufmerksam und klärt vor dem einschussbereiten Soriano.
53
14:43
Großchance! Moritz Kuhn steht zum fälligen Freistoß bereit. Aus gut 18 Metern zirkelt der eingewechselte Außenspieler den Ball über die Mauer und der Ball knallt an die Latte. Von dort prallt der Ball zurück - Denis Linsmayer ist jedoch zu überrascht und setzt aus sechs Metern den Ball per Kopf über den Kasten. Robert Wulnikowski wäre chancenlos gewesen.
52
14:42
Nach einem Eckball von Pledl kommt der Ball am linken Strafraumeck zu Wooten. Der wird bei der Ballannahme von Benatelli gefoult. Die nächste Standardsituation.
50
14:38
Die heutige Begegnung ist übrigens das erste Pflichtspiel der beiden Kontrahenten gegeneinander. Bislang trafen sich beide Teams lediglich zu Freundschaftsspielen. Das Vorbereitungsspiel zwischen den beiden Teams im Juni 2015 entschied übrigens Andrew Wooten mit dem Treffer des Tages mit 1:0 für den SVS.
48
14:36
Erste Ecke der zweiten Halbzeit für die Heimmannschaft. Daniel Gordon springt jedoch unter dem Ball durch und die Würzburger können entspannt klären.
46
14:33
Ohne weitere Wechsel geht es in die zweiten 45 Minuten. Hoffentlich waren die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit der nötige "Hallo-Wach-Effekt".
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit: Mit einem torlosen Remis begeben sich die Teams in die Halbzeitpause. Im Spiel der Überraschungsmannschaften dominierten intensive Zweikämpfe das Geschehen und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Hausherren starteten ein wenig besser in die Partie, ohne sich jedoch echte Chancen zu erspielen. Mitte der ersten Halbzeit wurde die Partie immer ruppiger, was Kickers-Coach Hollerbach auch dem Schiedsrichtergespann lautstark mitteilte. Nach einem Verweis auf die Tribüne kann er das Geschehen nun aus erhöhter Position verfolgen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Sandhäuser eine erste echte Torchance erarbeiten. Doch Robert Wulnikowski verhinderte den Jubelschrei der Heimmanschaft. Insgesamt kein gutes Spiel im Hardtwaldstadion - man darf gespannt sein, wie sich das Geschehen im zweiten Durchgang weiter entwickeln wird. In 15 Minuten geht's weiter. Bis gleich.
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
44
14:18
Zum Ende der ersten Halbzeit kommt ein wenig Schwung in die Partie. Noch ist eine Minute zu gehen.
43
14:17
Erste echte Torchance des Spiels. Łukasik steckt den Ball mit einem geschickten Schnittstellenpass auf Höler durch. Der Stürmer taucht unvermittelt vor Wulnikowski auf und sucht direkt den Abschluss. Doch der 40-Jährige gehört noch längst nicht zum alten Eisen und kann per Fußabwehr klären.
41
14:13
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Rico Benatelli
41
14:13
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Júnior Díaz
39
14:10
Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (Würzburger Kickers)
Der zentrale Mittelfeldmann der Gäste grätscht Gordon von hinten in die Beine.
38
14:10
Gelbe Karte für Peter Kurzweg (Würzburger Kickers)
Gegen Klingmann steigt der Würzburger etwas zu hart ein. In der kommenden Woche gegen den VfB Stuttgart muss der Linksverteidiger auf der Tribüne Platz nehmen.
34
14:08
Schoppenhauer kommt mit dem Kopf an den Ball, setzt diesen allerdings links neben den Kasten. Erster vernünftiger Abschluss der Kickers. Vielleicht wird dies Bernd Hollerbach ein wenig besänftigen.
33
14:07
Echte Torchancen hat dieses Spiel noch nicht gesehen. Vielleicht hilft eine Standardsituation: Daghfous bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum...
31
14:05
Der Erfolg der Kickers ist eng verbunden mit dem Namen ihres Coaches. Seitdem Hollerbach 2014 als Trainer die Würzburger übernahm, ging es für die Kickers stetig steil bergauf: 2015 gelang der Aufstieg in die Dritte Liga. Im Sommer behaupteten sich die Kickers dann in der Relegation gegen den MSV Duisburg und wiederholten das Aufstiegs-Kunststück des Vorjahres. Die Hollerbach-Biografie trägt übrigens den Titel: Das Wunder von Bernd. Vielleicht hat er ja auf der Tribüne ein wenig Zeit darin zu schmökern.
29
14:00
Verbannung auf die Tribüne, Würzburger Kickers: Bernd Hollerbach
Der Coach der Kickers muss auf die Tribüne. Eine Mischung aus Unzufriedenheit über die Leistung seines Teams und die des Schiedsrichters bewegen ihn zu heftigen Diskussionen mit dem vierten Offiziellen. Dem wird das Ganze zu bunt und gibt Patrick Alt ein Zeichen, der den ehemaligen Bundesligaprofi folgerichtig auf die Tribüne schickt.
25
13:59
15 Fouls in den ersten 25 Minuten. Die Begegnung bleibt zerfahren und hart umkämpft.
23
13:56
Der zweite Startelfeinsatz für Julian Derstroff ist nach 22 Minuten schon wieder beendet. Angeschlagen verlässt der 24-Jährige den Platz. Für ihn betritt Moritz Kuhn den Platz, der in der Vorwoche mit einer Vorlage den Auswärtssieg bei den Nürnbergern eingeleitet hat.
22
13:51
Einwechslung bei SV Sandhausen: Moritz Kuhn
22
13:51
Auswechslung bei SV Sandhausen: Julian Derstroff
20
13:51
Die ersten 20 Minuten sind geprägt von intensiven Zweikampfszenen. Kein Team ist bereit auch nur einen Meter zurückzuweichen. Das Spiel bewegt sich hauptsächlich in der neutralen Zone. Ein bisschen mehr Mut darf es dann schon sein.
16
13:47
Der 22-Jährige jagt das Leder jedoch zentral in die Mauer und auch der Nachschuss findet nur den Weg Richtung Tribünendach.
15
13:44
Gelbe Karte für Felix Müller (Würzburger Kickers)
Müller mit dem taktischen Foul. Es gibt Freistoß aus 20 Metern. Thomas Pledl steht bereit...
13
13:44
Julian Derstroff findet mit einer gut getretenen Ecke den Kopf von Daniel Gordon, doch der Innenverteidiger kann den Ball nicht drücken und setzt das Leder gute zwei Meter über den Kasten.
12
13:42
Die Heimmannschaft kann sich die ersten Ecken erarbeiten...
10
13:41
Weiterhin tasten sich beide Klubs eher ab und neutralisieren sich im Mittelfeld. Torraumszenen sind bis dato noch Mangelware. Die Kickers stehen defensiv sehr gut und gehen auf dem Weg nach vorne kein unnötiges Risiko ein. Auf der anderen Seite ist Sandhausen durchaus einen Tick mutiger.
7
13:41
Erste einigermaßen gefährliche Aktion des Spiels: Pledl mit einer guten Flanke in den Strafraum, doch Andrew Wooten fehlen ein paar Zentimeter um an den Ball zu kommen.
6
13:39
Beide Teams befinden sich noch in der Abtastphase und suchen noch nach ihrer Ordnung. Es deutet sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ein Kampf um jeden Zentimeter an.
3
13:34
Rund 5000 Zuschauer haben den Weg ins Stadion gefunden und singen sich langsam in Stimmung - darunter auch 700 Kickers-Fans.
1
13:30
Der Ball rollt im Hardtwaldstadion. Die Sandhäuser spielen im gewohnten Heimtrikot und die Kickers ganz in Rot.
1
13:30
Spielbeginn
13:30
In wenigen Augenblicken geht es los!
13:26
Für die Einhaltung der Regeln ist Schiedsrichter Patrick Alt aus dem saarländischen Heusweiler verantwortlich. Der Wirtschaftsinformatiker ist seit 2008 DFB-Schiedsrichter und stieg zur letzten Spielzeit ins deutsche Fußball-Unterhaus auf. Alt wird von Benjamin Bläser und Katrin Rafalski an den Linien unterstützt.
13:18
Auf der Gegenseite muss der Gastgeber auf Kapitän Stefan Kulovits verichten, der aufgrund der Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Nürnberg zum Zuschauen verdammt ist. Die Schwarz-Weißen müssen damit im dritten Spiel in Folge einen gesperrten Spieler ersetzen. Den Platz von Kulovits auf der Doppelsechs neben Linsmayer übernimmt Daniel Łukasik. Zudem kehrt Thomas Pledl nach seiner Gelbsperre zurück ins Team, Moritz Kuhn muss für ihn weichen. Auf dem linken Flügel kommt zudem der 24-jährige Julian-Maurice Derstroff zu seinem zweiten Startelf-Einsatz in dieser Saison.
13:17
Personell können die Würzburger, die in der Offensive mit Spielgestalter Nejmeddin Daghfous (sieben Torvorlagen) und Torjäger Elia Soriano (fünf Saisontore) exzellent besetzt sind, aus dem Vollen schöpfen.
13:12
Auch sein Gegenüber weiß worauf es heute ankommen wird: "Sandhausen ist eine Mannschaft, die gerne lockt und selbst gerne kontert", charakterisiert Coach Bernd Hollerbach den SVS. "Wir müssen aufpassen, dass wir in der Vorwärtsbewegung die Bälle nicht leichtfertig verlieren, weil im Umschaltspiel sind sie dann gut", erläuterte der ehemalige Bundesligaprofi vor dem Aufeinandertreffen.
13:08
Dessen ist sich auch SVS-Trainer Kenan Kocak bewusst: "Ich erwarte, dass die Mannschaft brennt, auf Sieg spielt, an ihre Grenzen und darüber hinaus geht". Sein Team solle "gierig, gallig und giftig" gegen einen Gegner auftreten, den der 35-Jährige lobt: "Würzburg ist kein typischer Aufsteiger. Sie haben eine gute Mannschaft, in der die Mischung passt, und Spieler mit außergewöhnlicher Qualität. Sie sind präsent in den Zweikämpfen, sehr laufstark, sehr kompakt. Es wird ein schwieriges Spiel für uns."
12:55
Mit den Würzburgern reist nun aber ausgerechnet eines der auswärtsstärksten Teams der Liga an: Die Kickers holten drei Siege bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in den bisherigen sieben Zweitliga-Partien auf fremdem Platz. Noch nie hat ein Zweitligaaufsteiger als Debütant nach den ersten sieben Auswärtspartien mehr Punkte geholt als die Kickers aktuell. Um die Punkte im Hardtwaldstadion zu behalten, werden die Kurpfälzer also alles in die Waagschale werfen müssen.
12:55
Der Gastgeber ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde: Nach einem holprigen Saisonstart mit lediglich vier Punkten aus den ersten fünf Spielen, setzte es für die Truppe aus der Rhein-Neckar-Region nur noch zwei Niederlagen in den letzten zehn Spielen.
12:46
Ausgeglichener könnte die heutige Konstellation kaum sein: Die Kickers liegen in der Tabelle mit einem Punkt Vorsprung einen Platz vor dem SVS auf dem achten Rang. Als Tabellennachbarn haben sich beide Teams bislang erfolgreich aus dem Abstiegskampf ferngehalten und wollen die Partie dazu nutzen, den Anschluss ans obere Tabellendrittel herzustellen, um aus einer guten Hinrunde eine sehr gute zu machen. Eine Situation die man bei beiden Klubs vor der Saison wohl sofort unterschrieben hätte.
12:34
Herzlich willkommen zu einem spannenden Fußballsonntag. In der 2. Bundesliga empfängt der SV Sandhausen die Würzburger Kickers. Anstoß im Hardtwaldstadion ist um 13:30 Uhr.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138