15. Spieltag
02.12.2016 18:30
Beendet
Hannover
Hannover 96
3:2
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1:1
  • John Verhoek
    Verhoek
    42.
    Rechtsschuss
  • Martin Harnik
    Harnik
    45.
    Kopfball
  • Waldemar Anton
    Anton
    60.
    Eigentor
  • Niclas Füllkrug
    Füllkrug
    68.
    Rechtsschuss
  • Noah Sarenren Bazee
    Sarenren Bazee
    70.
    Rechtsschuss
Stadion
HDI-Arena
Zuschauer
28.500
Schiedsrichter
Thorben Siewer

Liveticker

90
20:28
Fazit:
Nach packenden und mitreißenden 90 Minuten gewinnt Hannover 96 knapp mit 3:2 gegen Heidenheim. Es war ein hartes Stück Arbeit gegen stark kämpfende Gäste, die mit etwas Glück durch das Eigentor von Waldemar Anton zum zweiten Mal in Führung gingen. Dann kamen die überragenden zwei Minuten des Noah-Joel Sarenren-Bazee. Er bereitete zunächst den Ausgleich des eingewechselten Niclas Füllkrug vor und trug sich dann mit dem Führungstor selbst in die Torschützenliste ein. Der 20-Jährige war der beste Spieler auf dem Platz und machte am Ende den Unterschied aus. Heidenheim drängte in der Schlussphase nach vorne, ohne sich dabei Hochkaräter herauszuspielen. Hannover behauptet mit dem Heimsieg den dritten Platz und rückt bis auf einen Punkt an den VfB Stuttgart heran. Heidenheim bleibt Vierter, kann aber an diesem Wochenende noch verdrängt werden. Am nächsten Spieltag reist Hannover zum Topspiel am Montagabend nach Stuttgart, während Heidenheim am Freitag Union Berlin zu Gast hat. Das war es von einem tollen Fußball-Abend in Hannover, bis zum nächsten Mal!
90
20:23
Spielende
90
20:21
Der dritte Wechsel der 96er soll ebenfalls Zeit bringen. Elias Huth kommt für Torschütze Martin Harnik auf das Feld.
90
20:20
Einwechslung bei Hannover 96: Elias Huth
90
20:20
Auswechslung bei Hannover 96: Martin Harnik
90
20:20
...die Albornoz kurz auf Fossum spielt. Hannover bleibt im Ballbesitz und spielt die Uhr herunter. Drei Minuten werden nachgespielt.
89
20:19
Tschauner klärt mit einer Faust nach Flanke von Schnatterer. Im Gegenzug hat Harnik die Chance auf den Ausgleich, doch Schnitzler lenkt den Ball an den Außenpfosten. Ecke Hannover...
88
20:17
Ballverlust von Heidenheim und Hannover kontert über Harnik. Der Pass des Österreichers in Richtung Karaman ist aber zu ungenau und wird von Schnatterer abgefangen.
85
20:14
Noah-Joel Sarenren-Bazee lässt sich vom Publikum für eine tolle Leistung feiern. Er konnte sein erstes Tor überhaupt als Profi erzielen und zwei Treffer vorbereiten. Der Norweger Niclas Füllkrug ersetzt ihn.
85
20:13
Einwechslung bei Hannover 96: Iver Fossum
85
20:13
Auswechslung bei Hannover 96: Noah-Joel Sarenren-Bazee
83
20:11
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Heidenheim 1846)
Wegen eines Trikotzupfers an 96-Torschütze Sarenren-Bazee sieht Griesbeck die Gelbe Karte.
80
20:10
Der starke Skarke treibt die Kugel über den rechten Flügel und flankt nach innen, wo aber wieder ein neongelber Abnehmer fehlt. Die Gäste sind sehr bemüht, aber momentan glücklos.
76
20:06
Mit Smail Morabit kommt ein weiterer Angreifer auf den Platz. Verteidiger Robert Strauß geht dafür runter. Nun heißt es aus Heidenheimer Sicht: alles oder nichts!
76
20:06
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Smail Morabit
76
20:05
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Strauß
75
20:04
Heidenheim drängt nach vorne und sucht den Abschluss. Doch Verhoeks Schuss geht am Tor vorbei.
71
20:02
Ben Halloran war für Denis Thomalla in die Startelf gerutscht. Nun erfolgt der umgekehrte Tausch und Thomalla soll nun helfen, den Ausgleich zu erzielen.
71
20:01
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
71
20:01
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Ben Halloran
70
19:59
Tooor für Hannover 96, 3:2 durch Noah-Joel Sarenren-Bazee
Doppelschlag von der besten Offensive der Liga! Harnik spielt einen bockstarken Pass in den Lauf von Karaman, der im Strafraum den Kopf hebt und in der Mitte Sarenren-Bazee findet. Der muss nur noch den Fuß hinhalten. Wie reagiert Heidenheim auf den ersten Rückstand im Spiel?
68
19:57
Tooor für Hannover 96, 2:2 durch Niclas Füllkrug
Er kann nachlegen! Klasse Lauf von Füllkrug, der sein zweites Jokertor in Folge erzielt. Vorausgegangen war eine etwas glückliche Ballbehauptung von Sarenren-Bazee, der gut nachsetzte und dann das Auge für den eingewechselten Stürmer hat. Der vollstreckt mit einem schönen Volley in die lange Ecke. Hannover gleich zum zweiten Mal aus.
65
19:55
Niclas Füllkrug kommt für Edgar Prib auf das Feld. Ihm war vor zwei Wochen zu Hause gegen Aue sein erstes Saisontor gelungen, woraufhin sichtbar tausend Tonnen Last von ihm abgefallen sein. Kann er heute nachlegen?
65
19:53
Einwechslung bei Hannover 96: Niclas Füllkrug
65
19:53
Auswechslung bei Hannover 96: Edgar Prib
61
19:50
Autsch, wieder kracht es im Heidenheimer Strafraum. Prib und Schnitzer prallen nach einer Flanke gegeneinander. Doch dann die Entwarnung: Beide stehen auf und können weitermachen. Das sah zunächst übler aus, als es letztendlich war.
60
19:49
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Waldemar Anton (Eigentor)
Mit Glück liegt Heidenheim wieder vorne! Nach Flanke von Feick fauster Tschauner die Kugel unglücklich auf das Knie von Anton, von wo sie hinter die Linie prallt. Die Rettungstat vom Keeper war notwenig, weil Verhoek und Halloran in der Mitte gelauert hatten. Kann Hannover noch einmal zurückkommen?
56
19:45
...den Sané aber weit am Gehäuse von Schnitzler vorbeischießt. Es war aber auch eine sehr große Distanz. Dennoch ist Hannover bemüht, sich weitere Chancen herauszuspielen.
55
19:43
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Der Heidenheimer hält den davoneilenden Sarenren-Bazee fest und sieht für dieses taktische Foul Gelb. Es gibt Freistoß...
54
19:42
Der nächste Heidenheimer liegt am Boden. Verhoek und Bakalorz sind mit den Köpfen zusammengeknallt. Doch der Niederländer kann nach kurzer Pause weitermachen.
53
19:41
...in deren Anschluss Verhoek zum Kopfball kommt. Tschauner hat aber keine Probleme mit dem Versuch.
52
19:41
Heidenheim gibt einen ersten Warnschuss in Person von Tim Skarke ab. Dessen Flatterball aus der Distanz faustet Tschauner zur Ecke...
50
19:40
Prib bedient Sarenren-Bazee am Strafraum, der sich mit einer Drehung gegen zwei Gegenspieler behaupten will. Doch das ist einer zu viel und die Kugel ist weg. Hannover beginnt den zweiten Durchgang druckvoll und mit Zug zum Tor.
48
19:36
Erste Chance der zweiten Halbzeit: Harnik kommt nach Flanke von Sorg per Kopf zum Abschluss, doch der geht einen knappen Meter links vorbei.
46
19:34
Es geht weiter. Beide Mannschaften haben zunächst nicht gewechselt.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Das Spitzenspiel hält bislang, was es verspricht. Zwar fehlen die Großchancen, aber das Spiel ist ausgeglichen und spannend. Beide Mannschaft gehen früh in die Zweikämpfe und jagen jedem Ball hinterher. Negativer Höhepunkt der Halbzeit war die schwere Verletzung von Heidenheims Keeper Kevin Müller, der mit einer blutenden Risswunde vom Platz getragen wurde. Doch die Heidenheimer zeigten eine Trotzreaktion und gingen überraschend durch Verhoeks Tor in Führung. Nur drei Minuten später gelang Harnik der verdiente Ausgleich, der durch Schnitzlers Partzer begünstigt wurde. Im zweiten Durchgang ist noch alles drin, beide Mannschaften wollen den Dreier. Wir erwarten spannende 45 Minuten!
45
19:19
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Martin Harnik
Hannover gleich aus! Dabei macht der eingewechselte Schnitzer keine gute Figur. Nach hoher Flanke von Sané köpft Sarenren-Bazee eine Bogenlampe auf das Tor. Schnitzler segelt vorbei und Harnik drückt das Leder ins Tor.
45
19:16
Durch die längere Verletzungspause von Müller gibt es drei Minuten Nachschlag.
42
19:13
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch John Verhoek
Sie verkraften es ziemlich gut und gehen in Führung! Nach einer Flanke von Schnatterer klärt zunächst Sané, aber Skarke köpft den Ball wieder in Richtung Strafraum. Dort verlängert Halloran in den Lauf von Verhoek, der freistehend in die rechte untere Ecke vollstreckt. Er stand möglicherweise einige Zentimeter im Abseits. Da gilt dann wohl der alte Spruch: im Zweifel für den Angeklagten. Was machen die Gastgeber jetzt nach dem Rückstand?
38
19:09
Schnitzler kommt auf den Platz, während Müller von den Sanitätern abtransportiert wird. Er hat eine etwa zehn Zentimeter lange Risswunde am Hals erlitten. Wie wird Heidenheim die Verletzung des Stammkeepers verkraften?
38
19:08
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Oliver Schnitzler
38
19:08
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Müller
37
19:08
Ersatzkeeper Oliver Schnitzler macht sich an der Seitenlinie bereits warm. Er ist im Sommer neu gekommen und feiert seine Premiere für Heidenheim. Ein Zweitligaspiel hat er bisher auf dem Konto. Nun wird der 21-Jährige ins kalte Wasser geworfen.
35
19:06
Die Betreuer signalisieren, dass Müller ausgewechselt werden muss. Er hat eine klaffende und blutende Wunde am Hals. Das ist bitter für ihn und seine Mannschaft. Sarenren-Bazee hatte ihn unglücklich getroffen, obwohl er den Fuß noch zurückgezogen hatte.
32
19:04
Hannover drückt weiter. Harnik spielt klasse in den Lauf von Sarenren-Bazee. Der prallt beim Abschluss mit Müller zusammen. Der Torhüter bleibt liegen und muss behandelt werden.
30
19:02
Sehenswerter Angriff von Hannover: Sarenren-Bazee erläuft einen langen Ball und flankt von der Torauslinie mit dem Außenrist in den Strafraum. Dort bringt Karaman das Leder per Kopf auf das Tor, bekommt aber keinen Druck dahinter. Müller kann die Kugel problemlos festhalten. Dennoch war das mal ein gelungener Spielzug der Gastgeber.
27
18:59
Hannover geht früh drauf und erzwingt Ballverluste der Gäste. Es ist ein kampfbetontes Spiel, in dem die Heidenheimer gut dagegen halten. Sie wagen sich jetzt mehr nach vorne, doch auch bei ihnen kommt der finale Pass nicht an oder ein Gegner ist dazwischen.
23
18:53
Auf der Gegenseite schickt Marc Schnatterer Marcel Titsch-Rivero mit einem schönen langen Pass auf die Reise. Dem gelingt eine scharfe und flache Flanke von links in den Strafraum, wo Halloran aber nicht ganz herankommt. Salif Sané kann klären.
22
18:52
Es gibt wieder einen Freistoß mit den Protagonisten Prib und Schmiedebach am Ball. Erneut zieht Prib den Ball aufs Tor, stellt aber Müller im Tor vor keine Probleme.
19
18:50
Bakalorz will im Strafraum an Feick vorbeiziehen, doch der Heidenheimer passt auf und klärt die Kugel, bevor es gefährlich werden kann. Dennoch gibt Hannover hier den Ton an, aber die Großchancen fehlen noch.
15
18:45
Schnatterer wird wird an der Seitenlinie von Sorg gefoult. Das bringt etwas Entlastung für die Gäste. Der Gefoulte tritt den Standard selbst, findet aber im Strafraum nur Tschauner, der den Ball sicher herunterpflückt.
13
18:44
Die Gastgeber reklamieren Handspiel, nachdem Wittek gegen Harnik im Strafraum klärt. Die Entscheidung des Schiedsrichters ist richtig, Wittek spielt die Kugel klar mit der Brust. Zudem wurde er aus der Nahdistanz von Harnik angeschossen.
11
18:41
Seit der Großchance in der ersten Minute spielen die Gäste aus Heidenheim etwas abwartender. Sie lassen die Hannoveraner kommen und lauern auf Konter.
9
18:39
Noah-Joel Sarenren-Bazee holt mit einem abgeblockten Schuss die erste Ecke heraus. Die landet aber bei Torwart Müller. Die Gastgeber werden offensiver.
8
18:38
Nächste gefährliche Freistoß-Position. Dieses Mal sind es 32 und Prib bringt den Ball aus zentraler Position mit Effet auf das Tor. Seine Mitspieler verpassen und Müller packt zu.
5
18:35
...und im Strafraum lauern Sané und Harnik. Weil der Abwehrspieler hochspringt und zum Kopfball geht, irritiert er den Österreicher, dessen Abschluss über das Tor fliegt.
4
18:35
Erste Offensivaktion der Gastgeber: ein Freistoß aus 40 Metern halbrechter Position. Prib wird ihn hineinbringen...
1
18:32
Hui da wird es gleich mal knapp im 96-Strafraum: Marc Schnatterer spielt einen langen Ball in den Lauf von Ben Halloran. Die Hannoveraner Abwehrspieler bleiben stehen, weil John Verhoek im Abseits steht, aber der bleibt passiv. Halloran kommt frei vor Philipp Tschauner aus spitzem Winkel zum Abschluss, verzieht aber ganz knapp.
1
18:31
Nun rollt der Ball in Hannover!
1
18:30
Spielbeginn
18:30
Es gibt eine Schweigeminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes in Kolumbien, bei dem auch ein Großteil der Mannschaft des brasilianischen Erstligisten AF Chapecoense ums Leben kam.
18:27
Schiedsrichter Thorben Siewer führt die Mannschaften auf das Feld. Seine Assistenten sind Sven Waschitzki und Fabian Maibaum.
18:24
Die Begegnung ist nicht nur tabellarisch gesehen ein Spitzenspiel. Hannover 96 hat gemeinsam mit Braunschweig die beste Offensive der Liga. Beide Teams haben 26 Tore erzielt. Gegen die Heidenheimer wird es durchaus schwer, diese Bilanz auszubauen, denn die Gäste haben gerade mal zehn Gegentore kassiert. Damit stellen sie die beste Defensive in Liga zwei. Hannover ist zuhause sehr stark und verlor nur die Partie gegen Dresden am 4. Spieltag mit 0:2. Am gleichen Spieltag gewann Heidenheim überraschend mit 2:1 in Stuttgart. Insgesamt stehen zwei Auswärtssiege auf dem Konto, verlor in Bielefeld und ist ansonsten ungeschlagen. Es erwartet uns also eine ausgeglichene und spannende Partie.
18:20
Es gibt mehrere Kriterien, in denen Hannover eine Nummer größer ist als der Gast aus Heidenheim. Sie haben einen doppelt so hohen Etat (40 zu 20 Millionen Euro), können dreimal so viele Zuschauer (49000) empfangen und haben viele Profis mit Bundesliga-Erfahrung im Kader. Das alles lässt die Kicker von der Schwäbischen Alb aber noch lange nicht in Ehrfurcht erstarren. "Wir haben vor niemandem die Hosen voll", sagt Sanwald. Er weiß aber dennoch, was das Team erwartet. "Hannover hat eine große Offensivqualität und einen überragenden Kader", sagt Schmidt.
18:15
Das Spiel gegen Heidenheim ist für die Gastgeber richtungsweisend. Deshalb sagt Tschauner im Hinblick auf die Partie: "Für uns gilt es ohne Wenn und Aber, dass wir zuhause einen Sieg holen“. Dabei plagen Coach Stendel aber einige Personalsorgen. Er muss in der Offensive auf Felix Klaus verzichten (Gelbsperre). Immerhin ist Martin Harnik nach überstandenen Wadenproblemen wieder einsatzfähig. In der Defensive fehlen Felipe nach seiner Gelb-Roten Karte in Düsseldorf sowie Stefan Strandberg mit einer Wadenverletzung. Doch Stendel traut dem jungen Waldemar Anton und Salif Sané zu, dass sie die beiden adäquat ersetzen können.
18:10
In Hannover war der Abstieg bereits früh besiegelt: Am 31.Spieltag der vergangenen Saison war Hannover nach dem Sieg von Frankfurt gegen Mainz nicht mehr zu retten. Doch schon damals deutete sich an, dass Hannover 96 unter Daniel Stendel ein Aufschwung gelungen war, der bei früherem Beginn vielleicht noch zum Klassenerhalt geführt hätte. Nach zwei Dritteln der Hinrunde ist man auf einem guten Weg. Zu Saisonbeginn hätte wohl keiner damit gerechnet, dass die Partie gegen Heidenheim ein Spitzenspiel werden könnte. Torwart Philipp Tschauner warnte vor dem Gegner: "Heidenheim hat bisher eine richtig gute Saison gespielt und wird auch immer ein bisschen unterschätzt".
18:05
Im dritten Jahr in der zweiten Liga könnte dem FC Heidenheim das ganz große Ding gelingen. Nach den Plätzen acht und elf in den Vorjahren wäre der erste Aufstieg in die Bundesliga ein echtes Wunder. Noch will das in Heidenheim aber niemand so recht in den Mund nehmen. "Es soll immer stetig und Schritt für Schritt vorangehen", sagt Trainer Frank Schmidt. Sportdirektor Holger Sanwald formuliert es sogar mit dem Blick nach unten: "Sollten wir fünf Spieltage vor Schluss so stehen wie jetzt, dann können wir sagen, wir wollen aufsteigen. Aber davon sind wir noch extrem weit weg", sagte er.
17:58
Der FC Heidenheim ist bislang die Überraschung der Saison. Das Ziel Klassenerhalt kann Heidenheim fast schon eintüten. Die Baden-Württemberger sind Vierter. Lediglich ein Tor trennt sie vom heutigen Gegner. Ein Auswärtssieg würde also den Sprung auf Platz drei zur Folge haben. Beide Teams haben exakt die gleiche Saisonbilanz mit sieben Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen. Setzt sich der Gleichmarsch heute fort? Zuletzt spielte der Aufsteiger unkonstant: Einer Niederlage in Bielefeld folgte ein Sieg über den FC St.Pauli.
17:50
Die Niedersachsen sind Tabellendritter und haben das Ziel sofortiger Wiederaufstieg weiterhin im Visier. Tabellenführer Braunschweig ist aber schon auf fünf Punkte enteilt. Dabei war Platz eins vergangenes Wochenende so nah, als 96 in Düsseldorf zu Gast war. Doch sie verspielten zweimal eine Führung und mussten sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. Dennoch zeigt der Trend nach oben, denn Hannover ist seit der 0:2-Niederlage in Nürnberg Ende Oktober ohne Niederlage. Mit einem Sieg heute wäre man bis auf einen Punkt am Zweiten VfB Stuttgart dran.
17:36
Guten Abend aus Hannover! Der 15. Spieltag der zweiten Bundesliga steht an. In der HDI-Arena empfängt Hannover 96 den 1.FC Heidenheim 1846. Anstoß der Begegnung ist um 18:30 Uhr.

Hannover 96

Hannover 96 Herren
vollst. Name
Hannoverscher Sport-Verein von 1896 e.V.
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
12.04.1896
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Gymnastik, Hockey, Tennis, Triathlon, Badminton
Stadion
HDI-Arena
Kapazität
49.000

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000