8. Spieltag
22.09.2015 17:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
1:1
TSV 1860 München
1860
1:1
  • Ranisav Jovanović
    Jovanović
    38.
    Linksschuss
  • Korbinian Vollmann
    Vollmann
    39.
    Rechtsschuss
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
4.664
Schiedsrichter
Timo Gerach

Liveticker

90
19:22
Fazit:
Die Negativserien des SV Sandhausen und des TSV 1860 München setzen sich fort: Kurpfälzer und Löwen trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden. Kam der erste Durchgang trotz aller Härte in den Zweikämpfen noch ganz ansehnlich daher, wurde nach dem Seitenwechsel kaum noch etwas geboten. Die Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und stießen nur in sehr wenigen Fällen bis ganz nach vorne vor. Einzige Ausnahme war die Riesenchance von Daylon Claasen, der in Minute 68 freistehend vor Knaller an seinen Nerven scheiterte. Am Ende ist das Unentschieden verdient, hilft aber keinem der beiden Mannschaften weiter. Sandhausen bleibt im Mittelfeld der Tabelle; die Löwen sind weiterhin Vorletzter. Einen schönen Abend noch!
90
19:18
Spielende
90
19:18
Kagelmacher zieht aus der zweiten Reihe ab; das dürften gut 25 Meter gewesen sein. Das Leder kullert weit am linken Pfosten vorbei. Dann ist Schluss im Hardtwaldstadion.
90
19:17
Die Nachspielzeit beträgt eine Minute!
88
19:15
Es ist in den letzten Zügen kein offener Schlagabtausch, aber es kommt noch einmal mehr Geschwindigkeit auf das grüne Parkett. Auf beiden Seiten probiert man es ein letztes Mal nach vorne, doch klare Möglichkeiten bleiben aus.
86
19:12
Einwechslung bei TSV 1860 München: Michael Liendl
86
19:12
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daylon Claasen
85
19:12
Claasen bekommt aus dem Hinterhalt die Chance zum Schuss, zögert nach der durchgerutschten Ecke aber viel zu lange. Nach seiner langsamen Ballannahme kann er durch Kulovits vom Leder getrennt werden. Warum nicht mal mit vollem Risiko abziehen?
83
19:09
Die Löwen wollen den Punkt nicht auf's Spiel setzen und greifen nur aus einer stabilen Defensive heraus an. In gewisser Weise ist das verständlich; eine Niederlage könnte dem Trainer den Kopf kosten. Ein Unentschieden bringt die Gäste aber auch nicht wirklich weiter.
80
19:07
Es sieht nicht danach aus, als könnte der SVS den Siegtreffer erzwingen. Mehr als Freistoßflanken aus großen Distanzen springen für die Schwarz-Weißen momentan nicht heraus. Hier scheint zugunsten der Hausherren nur etwas über den Zufall gelingen zu können.
78
19:06
Der Montenegriner musste als einzige Spitze viele Wege abseits des Balles gehen, hat heute ein hohes Laufpensum an den Tag gelegt. Selten stand er jedoch im Mittelpunkt des Geschehens. Mit Stephane Mvibudulu kommt ein frischer Angreifer.
78
19:04
Einwechslung bei TSV 1860 München: Stephane Mvibudulu
78
19:04
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Mugoša
75
19:02
Die Löwen drängen sich zwar nicht auf in Sachen Sieg, sind in der Chancenbilanz mittlerweile aber leicht vorne. Wie gegen Kaiserslautern ist der Gegner nicht in Topform und könnte durchaus geschlagen werden. Wie mutig agiert die Fröhling-Truppe in der letzten Viertelstunde?
73
19:01
Jakub Kosecki, der in Minute acht die erste große Chance der Partie hatte, geht in den verfrühten Feierabend. Dominik Stolz soll auf der linken offensiven Außenbahn für frischen Wind in der Schlussphase sorgen.
72
18:59
Einwechslung bei SV Sandhausen: Dominik Stolz
72
18:59
Auswechslung bei SV Sandhausen: Jakub Kosecki
71
18:58
Sandhausen ist in der zweiten Halbzeit eine einzige Enttäuschung. Bei den Hausherren läuft nur noch sehr wenig zusammen. Seit langer Zeit warten die Schwarz-Weißen auf einen Abschluss auf den Kasten von Vitus Eicher.
68
18:55
Claasen vergibt die hundertprozentige Chance auf das 1:2! Nach einem an der Mittellinie eingeleiteten Gegenstoß schickt Vollmann seinen südafrikanischen Kollegen mit einem Pass in die Gasse in Richtung Knaller. Claasen hat nur noch den Sandhäuser Keeper vor sich, schießt aber weit über den herausgelaufenen Knaller und das Gehäuse. Den muss er machen!
66
18:53
Mugoša will einen Strafstoß! Der Münchener mit der Rückennummer neun wird auf links steil in den Strafraum geschickt. Hübner bewegt sich mit seinem Griff an die rechte Schulter am Rande des Legalen und hätte sich nach dem Fallen Mugoša nicht über einen Pfiff beschweren dürfen. Zwingend war dieser Elfmeter aber nicht.
63
18:49
Das Spiel ist eine halbe Stunde vor dem Ende sehr zerfahren. Keiner Mannschaft gelingt, ihr Spiel aufzuziehen. Grabenkämpfe im Mittelfeld zerstören die Ansehnlichkeit des Geschehens weitgehend. Den Führungstreffer hat derzeit kein Team verdient.
60
18:46
Gelbe Karte für Robert Zillner (SV Sandhausen)
Zillner dringt von links in den Strafraum ein und begeht dann gegen Rodnei eine einfach zu erkennende Schwalbe. Glücklicherweise wird diese von Schiri Gerach sofort erkannt und mit Gelb bestraft.
57
18:44
Der eingewechselte Rodnei begeht trotz seiner Verwarnung ein hartes Foul gegen Kosecki und ist deshalb nicht mehr weit von einem Platzverweis entfernt. Er kann sich ab sofort nichts mehr erlauben, wenn er seiner Mannschaft nicht schaden möchte.
55
18:42
Sandhausen ist um Kontrolle bemüht, bringt aktuell aber nur wenig Raumgewinn auf den Rasen. 1860 verschiebt ordentlich und bietet dadurch wenige Lücken an. Das 1:1 geht auch zu diesem Zeitpunkt in Ordnung. Torsten Fröhling kann weiterhin zufrieden sein.
52
18:39
Gelbe Karte für Ranisav Jovanović (SV Sandhausen)
Mit dieser Gelben Karte kann der Deutsch-Serbe sicherlich besser leben als der Münchener Abwehrspieler. Der Unparteiische hätte es hier aber auch durchaus bei einer Ermahnung belassen können.
52
18:39
Gelbe Karte für Rodnei (TSV 1860 München)
Nach einem Foul des Innenverteidigers an Jovanović sind die beiden Beteiligten nicht mehr aufzuhalten. Sie streiten sich lautstark über diese Szene und werden am Ende mit einer Verwarnung bedacht.
51
18:38
Es geht erst einmal ziemlich ruhig weiter nach den hektischen letzten Minuten vor dem Seitenwechsel. Der TSV, vor dem Pausenpfiff näher an der Führung als die Hausherren, hat weiterhin leichtes Oberwasser und scheint für den ersten Sieg der Saison durchaus gerüstet zu sein.
49
18:35
Gelbe Karte für Leart Paqarada (SV Sandhausen)
Der Sandhäuser Linksverteidiger bringt Vollmann an der Seitenlinie zu Fall, unterbindet dadurch einen Gegenstoß der Löwen. Für Schiedsrichter Gerach ein taktisches Vergehen, das er mit Gelb bestraft.
47
18:33
Beide Trainer haben zum Start in den zweiten Durchgang keine personellen Änderungen vorgenommen. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Bülow darf Gästecoach Fröhling ohnehin nur noch zweimal tauschen. Schwartz hat mit Bieler und Kratz noch zwei offensive Alternativen in der Hinterhand, die in Nürnberg noch zur Startelf gehörten.
46
18:32
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Hardtwaldstadion! Ein Unentschieden ist eigentlich für beide Seiten zu wenig: Der SVS hat nach nach dem heutigen Match zwei harte Auswärtsaufgaben vor sich; 1860 kann sich nur mit drei Punkten freischwimmen. Welche Risiken werden die Teams bei fortgeschrittener Spielzeit eingehen, wenn es noch länger bei einem Remis bleibt?
46
18:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:20
Halbzeitfazit:
In einer intensiven Begegnung zwischen dem SV Sandhausen und dem TSV 1860 München steht es zur Pause leistungsgerecht 1:1. Die Kurpfälzer waren in der ersten Viertelstunde klar überlegen und spielten sich zwei gute Abschlüsse heraus, doch der Gästekeeper Eicher konnte beide Möglichkeiten vereiteln. Die Löwen wurden in der Folge stärker und nahmen im Vorwärtsgang endlich aktiv am Geschehen teil. Eine echte Chance spielten sie sich zunächst nicht heraus. Sandhausens erneute Bemühungen wurden mit dem Führungstreffer durch Jovanović belohnt, der einen Abpraller von Eicher über die Linie drückte (38.). Im direkten Gegenzug kam der TSV durch Vollmann zum Ausgleich (39.). In Sachen Tempo darf es so weitergehen; die Zielstrebigkeit könnte sich gerade bei den Gästen noch erhöhen. Bis gleich!
45
18:17
Ende 1. Halbzeit
45
18:16
Kagelmacher prüft Knaller! Der Münchener Rechtsverteidiger wird von Vollmanns Freistoßschuss getroffen, kann daraus eine gute Vorlage für einen Abschluss aus sehr spitzem Winkel machen. Aus beinahe unmöglicher Lage zwingt er Knaller zu einer tollen Flugeinlage.
45
18:15
Gelbe Karte für Philipp Klingmann (SV Sandhausen)
Kurz vor Ende der regulären Spielzeit reißt Klingmann Wolf am linken Strafraumeck nieder, verhindert damit eine gute Möglichkeit der Löwen. Deshalb ist die Gelbe Karte berechtigt.
44
18:14
Bülow hat sich vom Zusammenprall mit Kosecki doch nicht komplett erholt. Er hat Schmerzen in der rechten Augenhöhle und kann das Spiel nicht fortsetzen. Sein Ersatz heißt Rodnei und übernimmt positionsgetreu in der Innenverteidigung.
44
18:13
Einwechslung bei TSV 1860 München: Rodnei
44
18:13
Auswechslung bei TSV 1860 München: Kai Bülow
42
18:12
Nach diesen torreichen Augenblicken beruhigt sich das Spiel gerade wieder ein wenig - zumindest in sportlicher Hinsicht. Vor den Trainerbänken gibt es nun ein paar Diskussionen nach einem Foul an Wooten. Die Mannschaften schenken sich nichts!
39
18:08
Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Korbinian Vollmann
Die Löwen antworten prompt! Direkt nach dem Anpfiff geht es steil nach vorne; die noch im Rausch befindlichen Kurpfälzer werden einfach überlaufen. Claasen steckt auf halbrechts zu Vollmann in den Strafraum durch, der sich aus etwa 14 Metern nicht zweimal bitten lässt und in die lange linke Ecke einschiebt!
38
18:07
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Ranisav Jovanović
Jovanović bringt den SVS per Abstauber nach vorne! Infolge einer Zillner-Ecke bekommt der Sandhäuser Zehner das Leder auf rechts direkt zurück. E holt zu einem satten Linksschuss aus spitzem Winkel aus. Eicher pariert vor die Füße von Jovanović, der aus vier Metern nur noch den Fuß hinhalten muss.
38
18:07
Sandhausen beißt sich in dieser Phase wenige Minuten vor dem Pausenpfiff zurück. Das sieht nun zwar nicht immer schön aus, ist aber effektiv: 1860 hat wieder deutlich mehr Mühe, spielerisch über die Mittellinie zu kommen.
35
18:05
Über den linken Flügel fährt der SVS nun den zweiten guten Vorstoß innerhalb kurzer Zeit. Das Zusammenspiel zwischen Paqarada und Kosecki klappt nach einer klugen Verlagerung von rechts wunderbar. Tatsächlich wird das Leder auch in dieser Szene vor den Kasten gebracht, doch Jovanović produziert erneut keinen Abschluss. Die Innenverteidigung der Löwen ist jetzt voll auf der Höhe.
32
18:02
Alois Schwartz muss sich fragen, warum der SVS seit gut 15 Minuten kaum noch Wege in gefährliche Bereiche in und um den Münchener Sechzehner findet. Mit Zillners Abschluss aus der zweiten Reihe sind die Bemühungen in der Nähe von Eicher beinahe eingeschlafen. Jovanović wird jetzt mal von der linken Grundlinie gesucht, doch seine drei Bewacher können klären.
30
17:59
Mit leichten Kopfschmerzen sind Kosecki und Bülow schnell wieder zurück auf dem grünen Parkett.
29
17:58
Kosecki und Bülow prallen bei einem Kopfballduell zusammen. Beide müssen an ihren Häuptern behandelt werden und den Rasen erst einmal verlassen. Es sieht aber nicht danach aus, als wäre etwas gebrochen. Beide Akteure sollten weitermachen können.
28
17:57
Torsten Fröhling kann bei seiner Truppe einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen. 1860 übernimmt gerade die Kontrolle über das Geschehen. Meist aus der zweiten Reihe wird aktuell der Abschluss gesucht. Es könnte noch etwas variabler werden: Über die Außen läuft noch gar nichts zusammen.
26
17:56
Vollmann mit einem ordentlichen Freistoß! Das Eigengewächs befördert das Spielgerät aus gut 23 Metern und leicht halbrechter Position mit Tempo über die schwarz-weiße Mauer. Knaller hebt ab, muss aber nicht eingreifen, denn der Ball streicht knapp über den Querbalken.
24
17:54
Mittlerweile hat sich das Match in Sachen Einsatzhärte beruhigt. Insofern hat sich die defensive Politik des Schiedsrichter hinsichtlich weiterer Gelber Karte bewährt. 1860 ist gewillt, mehr zu diesem Spiel beizutragen. Sandhausen schafft es nicht mehr so einfach in den Strafraum der Löwen.
21
17:51
Immerhin haben die Münchener in den jüngsten Minuten gezeigt, dass sie nicht nur zur Betonierung des Kastens von Eicher angereist sind. Wenn man es mal in die gegnerische Hälfte geschafft hat, spielt man durchaus steil in die Spitze. Sandhausen ist bisher besser, aber so langsam taut das Fröhling-Team auf.
18
17:49
Die Löwen schalten schnell um. Von einem Durcheinander im schwarz-weißen Strafraum kann Adlung profitieren, zeigt einen sehenswerten Dropkick von halbrechter Seite. Der Ball hat nicht genügend Tempo, um Knaller in der kurzen Ecke wirklich zu fordern.
17
17:46
Zillner mit dem Hammer aus der zweiten Reihe! Der Sandhäuser Zehner packt nach einer Ecke einen Volleyschuss aus 20 Metern aus, zieht mit vollem Risiko ab. Eicher hebt ab und kann trotz viel Verkehr in seinem Sechzehner mit einer tollen Parade retten. Die beste Chance der Partie!
16
17:46
Claasen rächt sich für die nicht geahndete Szene in Minute acht, rutscht seitlich in die Beine von Kulovits. Dieses Einsteigen wäre ebenfalls mit einer Gelben Karte zu bestrafen gewesen, doch erneut unterlässt Referee Gerach den Griff an die Brusttasche.
14
17:44
Adlung schafft es auf halblinks hinter das defensive Mittelfeld und holt zum Linksschuss aus etwa 20 Metern aus. Hübner geht dazwischen und erspart seinem Schlussmann Knaller die Arbeit. Bisher musste sich die Sandhäuser Abwehrreihe nicht sonderlich anstrengen.
13
17:43
Nach einer unzureichend geklärten Freistoßhereingabe kann Wooten den Ball auf der rechten Strafraumseite kontrollieren. Er will ihn flach und hart vor den Kasten bringen, doch Schindler stellt sich diesem Vorhaben in den Weg und blockt den Ball ab. Bei Standards wird der SVS langsam zielstrebiger.
11
17:41
1860 kann in der ersten Viertelstunde keine offensiven Akzente setzen. Bis in das letzte Felddrittel sind die Löwen noch nicht vorgestoßen. Sie fallen weiterhin ausschließlich durch ihre harte Herangehensweise auf und verteidigen trotz der defensiven Grundhaltung nicht besonders stabil.
8
17:39
Kosecki scheitert an Eicher! Jovanović erobert die Kugel im gegnerischen Aufbau von Degenek, der anscheinend überhaupt nicht bei der Sache ist. Der Deutsch-Serbe treibt das Spielgerät nach vorne und legt dann auf die linke Sechzehnerseite zu Kosecki. Dieser schließt aus 14 Metern ab, aber Eicher steht richtig und rettet.
8
17:38
Auch der SVS weicht in den Zweikämpfen nicht zurück. Das beweist Kulovits, der im Duell gegen Claasen seinen Fuß draufhält und dadurch selbst Schermzen davonträgt. Schiedsrichter Gerach entscheidet sich unverständlicherweise gegen einen Pfiff. Der Unparteiische hat ein kompliziertes Spiel vor sich.
6
17:35
Gerade von Münchener Seite werden die Anfangsminuten sehr hart bestritten. Sandhausen bekommt jetzt schon den dritten Freistoß zugesprochen. Die Fouls finden bislang aber relativ weit entfernt vom Kasten der Gäste statt, so dass sich hieraus noch keine gefährlichen Flanken ergeben haben.
4
17:34
Das war fein gespielt! Infolge eines Querpasses von der rechten Außenbahn in den Sechzehner legt Jovanović mit der Hacke für Linsmayer ab. Der defensive Mittelfeldspieler nimmt aus gut 22 Metern Maß, visiert den linken Winkel an. Mit dem linken Innenrist zirkelt er nicht weit über den Querbalken.
4
17:33
Torsten Fröhling baut auf die Akteure, die schon beim Heimspiel gegen Kaiserslautern beginnen durften. Neuzugang Michael Liendl, der als Kreativspieler aus Düsseldorf verpflichtet wurde, sitzt erneut nur auf der Reservebank. Nach seiner Einwechslung gegen Kaiserslautern hatte sich der erfahrene Österreicher über seinen Teilzeiteinsatz beschwert.
3
17:32
Alois Schwartz hat seine Startelf im Vergleich zum Samstag personell zweifach verändert. Robert Zillner und Ranisav Jovanović bekommen den Vorzug vor Kevin Kratz und Alexander Bieler. Andrew Wooten, mit sechs Toren bester Goalgetter des SVS, rückt von der Mittelstürmerposition auf die rechte Außenbahn; Ranisav Jovanović übernimmt als einzige Spitze im 4-2-3-1.
1
17:30
Gelbe Karte für Miloš Degenek (TSV 1860 München)
Nach nicht einmal 60 Sekunden packt Degenek gegen Zillner eine verwarnungswürdige Grätsche aus, trifft den Sandhäuser an der Mittellinie am rechten Knöchel. Schiedsrichter Geracht fackelt nicht lange und zeigt eine frühe Gelbe Karte.
1
17:30
Spielbeginn
1
17:29
Der Ball ist freigegeben – Durchgang eins läuft! Können die in weiß-schwarzer Kleidung agierenden Kurpfälzer ihre Durststrecke gegen den Lieblingsgegner der letzten beiden Spielzeiten beenden oder kommt es zum großen Brustlöser der Löwen, die in ungewohnten grünen Jerseys endlich den ersten Saisonsieg feiern wollen.
17:26
Vor nur gut 4500 Zuschauern haben die Akteure vor wenigen Augenblicken den Rasen betreten. Der für den arbeitenden Teil der Fußballfans ungünstige Termin sorgt dafür, dass in Sandhausen etwa 1500 Menschen weniger als im Durchschnitt anwesend sind.
17:11
Im Hardtwaldstadion auf die Einhaltung der Regeln achten und bei Bedarf einschreiten wird Timo Gerach. Der 28-jährige gebürtige Landauer pfeift für den FV Queichheim im Südwestdeutschen Fußballverband und leitete vor gut einem Jahr seine erste Partie in der 2. Bundesliga. Bei seinem zweiten Saisoneinsatz auf diesem Level wird er an den Seitenlinien von Torsten Bauer und Nicolas Winter unterstützt. Als vierter Offizieller fungiert Tobias Reichel.
17:05
"Die Jungs haben nach der Niederlage bei der Fortuna die richtige Reaktion gezeigt und konnten gegen Kaiserslautern einige Chancen kreieren. Nun müssen wir einige Dinge weiter verfeinern. Besonders die Zweikampfbilanz stimmt noch nicht", erkennt Coach Fröhling einen zarten Aufwärtstrend seiner Truppe. Das 1:1-Unentschieden gegen die Pfälzer ist auf dem Papier ein ordentliches Ergebnis, doch der kriselnde FCK ist derzeit weit weg von der Verwirklichung der hohen Ambitionen und war am Samstag durchaus schlagbar.
17:00
Der problematischste Bereich der Sechzger ist bei einem Blick auf die Tabelle schnell ausgemacht. Mit nur drei Treffern ist die Offensive bisher den Beweis ihres Zweitliganiveaus schuldig geblieben. Während der TSV im ersten Teil der letzten Spielzeit auf Ruben Okotie setzen konnte (13 Saisontore, davon zwölf in der Hinrunde), hat der Österreicher bisher noch kein einziges Mal netzen können. Nach einer Gehirnerschütterung aus dem Spiel in Düsseldorf muss Okotie heute noch aussetzen, wird erst am Wochenende gegen Leipzig wieder zur Verfügung stehen.
16:55
Beim Gast aus der bayerischen Landeshauptstadt geht es nach dem gerade noch abwendeten Sturz in die 3. Liga schon wieder bergab: Nach sieben Partien warten die Löwen noch auf den ersten Sieg und sind aktuell Vorletzter. Nur der MSV Duisburg hat mit zwei Unentschieden weniger Punkte eingefahren als die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling, der sich bei fehlendem Erfolg nicht mehr lange wird halten können. Angeblich wird im Hintergrund bereits an einem Nachfolger gewerkelt.
16:50
"Satt ist meine Mannschaft nie. Weil ich es anders vorlebe", entgegnete Trainer Alois Schwartz auf der gestrigen Pressekonferenz dem Vorwurf, seine Spieler hätten sich nach den erfolgreichen ersten Wochen auf dem Erreichten ausgeruht. Die Sandhäuser Anhänger tun gut daran, die Leistungen der Schwarz-Weißen immer in den Gesamtkontext einzuordnen, sowohl die guten als auch die schlechten Phasen. Auch in der letzten Spielzeit punktete man selten konstant, holte 19 der 42 Punkte in zwei Erfolgssträhnen (sechs Siege aus sieben Spielen).
16:45
Durch die englische Woche haben die Sandhäuser Profis schon drei Tage später die Gelegenheit zur Wiedergutmachung vor heimischer Kulisse, bevor im Anschluss harte Auswärtsaufgaben in Düsseldorf und Hamburg zu bewältigen sind. Angesichts dieses Programms an den nächsten beiden Wochenenden vor der zweiten Länderspielpause Anfang Oktober ist ein Dreier gegen die Löwen fast Pflicht. Die jüngste Bilanz gegen den TSV spricht für einen positives Ergebnis: Mit drei Siegen aus den letzten vier Begegnungen hat sich der SVS zum Münchener Angstgegner entwickelt.
16:40
Woran hat es in den letzten 270 Spielminuten gehapert? Zunächst einmal haben die Schwarz-Weißen stets frühe Gegentore kassiert (9., 4. und 18. Minute) und mussten ihren Matchplan dementsprechend schnell über den Haufen werden. Während sie im Breisgau gegen den spielstarken SCF vor dem Seitenwechsel zeitweise vorgeführt wurden, profitierten sie gegen den VfL von einer grandiosen Leistung ihres Torhüters Marco Knaller. Beim FCN enttäuschte der SVS völlig und konnte den mittelmäßigen Mittelfranken nicht wirklich gefährlich werden.
16:35
Der SV Sandhausen hat den dreifachen Punktabzug durch einen überraschend guten Start (drei Siege, ein Unentschieden) schnell vergessen gemacht und gehörte zu den positiven Erscheinungen der ersten Saisonwochen. Zuletzt hat er sich wieder den ursprünglich erwarteten Tabellenregionen angenähert, ergatterte aus den Partien in Freiburg (1:4), gegen Bochum (1:1) und in Nürnberg (0:2) lediglich einen Zähler. Gegen diese zweieinhalb Spitzenteams ist diese magere Ausbeute keine Katastrophe; um nicht weiter abzusacken, sollte die kleine Krise heute aber überwunden werden.
16:30
Herzlich willkommen zum Auftakt der englischen Woche der drei höchsten deutschen Fußballligen! Um 17:30 Uhr startet das nationale Unterhaus mit vier Begegnungen. Eine davon ist der Vergleich zwischen dem SV Sandhausen und dem TSV 1860 München.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000