12. Spieltag
25.10.2015 13:30
Beendet
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
1:0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0:0
  • Salim Khelifi
    Khelifi
    77.
    Rechtsschuss
Stadion
Eintracht-Stadion
Zuschauer
20.340
Schiedsrichter
Sven Jablonski

Liveticker

90
15:27
Fazit:
Braunschweig gewinnt durch ein Traumtor das Duell gegen Heidenheim und hält die Serie im direkten Vergleich mit nun sechs Siegen in Folge aufrecht. Es war über weite Strecken ein überschaubares Zweitligaspiel ohne die echten Highlights, da der Gastgeber aber nach der Pause mehr investierte und Heidenheim nach dem Gegentreffer nichts mehr nachlegen konnte, geht der Sieg für die Niedersachsen so in Ordnung. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
90
15:20
Spielende
90
15:20
Heidenheim stellt gar keine richtige Mauer, sondern spekuliert auf dne Konter, so dass Nik Omladič fast freie Bahn hat, aber an Jan Zimmermann scheitert. Danach ist dann auch Feierabend!
90
15:19
Gelbe Karte für Robert Leipertz (1. FC Heidenheim 1846)
Das sollte es gewesen sein: Patrick Schönfeld holt den Freistoß 24 Meter vor dem Kasten heraus und die Ausführung wird die Nachspielzeit auffressen. Das dürfte die letzte Szene der Partie werden.
90
15:17
120 Sekunden bleiben den Heidenheimern.
90
15:17
Die Gelben bringen das Leder gar nicht mehr in die Mitte, sondern tanzen an der Eckfahne. Das ist nicht schön, aber effektiv.
90
15:17
Braunschweig spielt einen Konter nicht gut zu Ende, aber es gibt immerhin Ecke und das bringt Zeit.
89
15:15
Und aktuell sieht es nicht gerade nach einer vehementen Schlussoffensive der Gäste aus.
88
15:15
Mit diesem Resultat würde auch die Serie halten: Braunschweig gewann ja die letzten fünf Pflichtspiele gegen Heidenheim.
87
15:14
Das war dann auch die letzte Aktion des Schweizers, der unter viel Applaus den Platz verlässt.
87
15:14
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Schönfeld
87
15:14
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Salim Khelifi
87
15:13
So wie hier: Salim Khelifi über rechts, aber der Torschütze rutscht weg.
86
15:13
Ansonsten haben die Hausherren aber wenig Mühe, die Führung zu verteidigen und setzen vermehrt zu kontern an.
84
15:13
Ein Kopfball streift knapp am Kasten von Rafał Gikiewicz vorbei, der zuvor schon einen Schuss von Titsch-Rivero parieren musste.
83
15:11
Jetzt von dieser exklusiven Abwehrhaltung zurück in die Offensive zu kommen fällt den Gästen allerdings sichtlich schwer.
81
15:08
Frank Schmidt reagiert und wirft zwei neue Offensivkräfte rein.
80
15:07
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Daniel Frahn
80
15:07
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
80
15:07
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Ben Halloran
80
15:07
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Smail Morabit
79
15:07
Verdient ist das aber aufgrund der zweiten Halbzeit schon. Braunschweig investierte mehr.
78
15:06
In diesem ereignisarmen Spiel konnte im Prinzip nur so eine Einzelleistung ein Tor herbeiführen und so ist es dann auch gekommen. Jetzt ist Heidenheim gefordert!
77
15:04
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Salim Khelifi
Der Schweizer packt einen echten Sonntagsschuss aus! 24 Meter vor dem Kasten in halbrechter Position hat er zugegeben zu viel Platz, aber wie er das Leder dann trocken und unhaltbar in den linken Winkel zimmert ist schon stark! Was für ein Wahnsinns-Hammer!
75
15:02
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Der Freistoß wird geklärt und auf der Gegenseite überprüft dann der Heidenheimer das Trikot seines Gegenspielers auf Tauglichkeit.
74
15:01
Der Außenverteidiger grätscht auf seiner rechten Seite kompromisslos dazwischen und kassiert den Karton.
74
15:01
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (Eintracht Braunschweig)
73
15:01
20.340 Zuschauer haben den Weg ins Stadion gefunden.
72
14:59
Wieder der polnische Schlussmann! Viel hatte der Keeper nicht zu tun, doch jetzt muss er zum zweiten Mal aufpassen! Aus einem Gestocher nach einer Ecke springt der Ball zu Titsch-Rivero, der das Leder aus 14 Metern zu zentral platziert. Den kann man auch mal besser setzen.
69
14:57
Torsten Lieberknecht probiert es mal mit frischen offensiven Optionen. Derweil gibt es Proteste im Heidenheimer Strafraum wegen eines möglichen Handspiels, aber die Zeitlupe spricht die Gäste frei.
70
14:57
Rafał Gikiewicz macht sich groß! Endlich spielt Heidenheim mal einen Konter zu Ende, Smail Morabit setzt mit einem Diagonalball rechts Arne Feick ein, doch der wird etwas zu weit abgedrängt und bringt das Leder aus spitzem Winkel nicht mehr am Keeper vorbei.
69
14:57
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Emil Berggreen
69
14:56
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Orhan Ademi
69
14:56
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Gerrit Holtmann
69
14:56
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt
67
14:53
Zumal man ohnehin im Spiel nach vorne zu schnell den Ball verliert.
66
14:53
Eigentlich hat Heidenheim seine Stärke im Umschaltspiel, im zweiten Durchgang ist davon aber nichts zu sehen.
65
14:51
Die Zuschauer merken, dass aktuell die beste Phase ihres Teams ist und werden lauter.
63
14:50
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Heidenheim 1846)
Der Sechser kommt im Mittelfeld deutlich zu spät.
61
14:48
Hochscheidt per Kopf! Endlich mal, geht doch! Correia löffelt das Leder von der Strafraumgrenze schön an den Fünfer, wo sich der Offensive im Rücken seines Gegenspieler davonschleicht, aber in Rücklage das Leder nicht mehr richtig drücken kann.
60
14:48
Wobei "Druck" ein relativer Begriff ist, denn Chancen springen dabei weiter keine heraus. Heidenheim sollte nun aber schon mal schauen, dass man für etwas mehr Entlastung sorgt.
59
14:47
Frank Schmidt nimmt seinen unauffälligen Stürmer runter und bringt mit Marcel Titsch-Rivero einen defensiveren Mann. Es wird also auf den gestiegenen Druck der Hausherren reagiert.
59
14:46
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marcel Titsch-Rivero
59
14:46
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Voglsammer
56
14:45
Der Gastgeber überrascht die roten Gäste mit einer schnell ausgeführten Ecke, allein Gefahr bleibt aus.
56
14:44
Immerhin scheinen die Hausherren nach der Pause noch ein wenig gewillter, hier etwas zu reißen. Ob die spielerischen Mittel der Vorgabe standhalten, ist aber derzeit noch offen.
55
14:43
So nicht! Andreas Voglsammer will mehr Zeit im Mittelfeld als er bekommt und foult nach dem Ballverlust seinen Gegner. Eine typische Szene für das Spiel.
54
14:41
Und Tempogegenstöße sind eines der sehr wenigen Mittel, die hier mal für Wirbel sorgen könnten.
53
14:40
Gelbe Karte für Joseph Baffo (Eintracht Braunschweig)
Es bleibt leider tatsächlich das zähe Ringen und wenn wie hier mal Platz da ist, nehmen die Teams clever das taktische Foul in Kauf.
50
14:37
Etwas mehr Gebrüll könnten die Löwen jedenfalls gut brauchen, die ersten Aktionen knüpfen aber zunächst einmal leider an das Niveau vor der Pause an.
48
14:36
Braunschweig war übrigens früh wieder auf dem Rasen. Ein Zeichen, dass man sich etwas vorgenommen hat?
47
14:35
Die positive Nachricht für diesen Durchgang: Es kann eigentlich insgesamt nur besser werden.
46
14:33
Ohne Wechsel geht es in den zweiten Durchgang.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:19
Halbzeitfazit:
In einem unterdurchschnittlichem Spiel ohne große Chancen lautet das Ergebnis zwangsläufig torlos Unentschieden zur Pause. Heidenheim begann forsch, beschränkte sich aber in der Folge nur noch auf die Defensive und Braunschweig viel gegen die taktisch disziplinierten Bayern nichts ein. Das sollte besser werden, bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
44
14:17
Mathias Wittek verlängert ungewollt eine Ecke auf den langen Pfosten. Dort steht Ken Reichel völlig frei, erwischt das Leder aber nur unzureichend.
42
14:13
Gelbe Karte für Nik Omladič (Eintracht Braunschweig)
Er klammert Smail Morabit deutlich, um einen Konter zu verhindern.
40
14:12
Und die Niedersachsen liefern leider spielerisch wenig bis nichts.
39
14:11
Die Gäste machen das hinten schon clever, riskieren aber im Gegenzug auch nicht mehr soviel. Der kleine Wind der Anfangsphase ist längst verflogen, einen Vorwurf daraus formulieren kann man jedoch nicht wirklich. Denn gefordert ist als Heimteam in erster Linie Braunschweig.
38
14:10
Und die Zeitlupe zeigt: Den hätte man geben können. Glück für Heidenheim also, die ansonsten aber hinten extrem wenig zulassen.
37
14:08
Orhan Ademi fällt vor dem Strafraum der Gäste, aber der Unparteiische winkt die Szene durch. Das wäre mal eine gute Freistoßposition gewesen.
35
14:06
Leider haben auch die Hereingaben von Marc Schnatterer ihre Wirkung verloren. Hier serviert der Heidenheimer aus dem Halbfeld direkt in die Arme von Rafał Gikiewicz.
33
14:04
Da beide Teams auch diszipliniert nach hinten arbeiten, bleiben auch beim Konter wenig Räume. Das wäre ja ansonsten mal Möglichkeiten, das Spiel schnell zu machen.
32
14:03
Beide Trainer versuchen aktiv, ihre Teams weiter raus zu schieben, aber die Partie hat sich nun festgefahren.
30
14:03
Machen wir es mal amtlich: Bislang ist es keine guteklassige Zweitligapartie. Viel Geschiebe, wenig Bewegung.
28
14:03
Mittlerweile haben sich die Hausherren eine optische Überlegenheit erarbeitet. Aber darüberhinaus tut sich wenig.
26
14:02
Es bleibt dabei, dass wenn überhaupt nur etwas über die Standards geht. Hier sorgt Jan Zimmermann mal für Spannung, weil er eine Ecke nur unzureichend klärt, doch Ken Reichel setzt den Seitfallzieher daneben.
24
13:59
Gelbe Karte für Adam Matuszczyk (Eintracht Braunschweig)
Der Pole grätscht Andreas Voglsammer um und kassiert die erste Verwarnung.
21
13:59
Die Verbesserung der Zweikampfbilanz war ja einer der Kernpunkte von Torsten Lieberknecht vor der Partie, bislang gewinnen aber die Gäste die Mehrzahl.
19
13:49
Marc Schnatterer machts und verfehlt aus halbrechter Position den Winkel nur knapp.
17
13:49
Weiter geht es mit den Standards: Eine Ecke der Gäste verursacht schon ziemlichen Wirbel in der Mitte und kurze Zeit später haben die Gäste dann die Chance kurz vor der Strafraumgrenze, nachdem Andreas Voglsammer gelegt wurde.
15
13:48
Der Schiedsrichter sieht sich aufgrund der vielen Nickligkeiten nun das erste mal zu einer verbalen Ermahnung veranlasst.
14
13:47
Diese Standards haben aber Potential und fahrlässig sollten die Braunschweiger selbige nicht herschenken. Jetzt haben die Gelben aber selbst mal die Chance über den ruhenden Ball, Reichel steigt hoch, köpft aber deutlich drüber.
12
13:45
Aktuell wird der Spielfluss auch noch durch viele Fouls gestört. Marc Schnatterer läuft erneut im Halbfeld an und bringt eine Freistoßflanke in den Sechzehner. Norman Theuerkauf steigt hoch, kommt jedoch nicht hin.
11
13:42
So ein wenig können wir das Gezeigte aber ohnehin noch unter der obligatorischen Abtastphase verbuchen.
10
13:42
Bei Braunschweig fehlt es dagegen in der umgestellten Truppe noch ein wenig an der Abstimmung. Viele Pässe finden den Mitspieler nicht.
8
13:41
Die ersten kleinen Akzente setzen damit die Gäste, denen das angesprochene Selbstvertrauen anzumerken ist. Man geht auswärts durchaus furchtlos zur Sache.
7
13:40
Marc Schnatterer bringt eine Standard scharf vor den Fünfer, doch Braunschweig ist auf der Höhe und klärt.
5
13:37
Auf der Gegenseite versuchen sich die Niedersachsen dann an einem Distanzschuss, der allerdings an einem Abwehrspieler hängen bleibt.
5
13:36
Robert Leipertz setzt sich links ein erstes Mal flink in den Strafraum durch, den Pass in den Rücken der Abwehr können die Hausherren aber in höchster Not abfangen.
4
13:35
Ansonsten versuch sich zunächst mal die roten Gäste mit Ballstafetten, die ersten langen Bälle kommen aber nicht an.
2
13:33
Arne Feick klärt für Heidenheim am Kurzen.
2
13:33
Wir dürfen gespannt sein, wie offensiv es die eigentlich spielstarken Heidenheim auswärts angehen. Die erste Ecke jedenfalls gehört erst einmal dem Gastgeber.
1
13:31
Die Partie läuft!
1
13:31
Spielbeginn
13:10
Damit ist der Rahmen gesetzt für eine hoffentlich spannende Partie. Schiedsrichter ist Sven Jablonski und an den Linien assistieren Benedikt Kempkes sowie Marcel Unger.
13:10
Beide Teams haben heute mit einem Sieg die Möglichkeit, wieder an die Spitzengruppe heranzuspringen. Heidenheim mischt ohnehin oben mit, würde mit einem Dreier Bochum vom Relegationsplatz verdrängen. Aber auch die Niedersachsen wären einen Erfolg vorausgesetzt wieder mittendrin im Kampf um die begehrten Plätze.
13:10
Heute erwartet Torsten Lieberknecht einen anspruchsvollen Gegner mit guter Form. Heidenheim sei taktisch so variabel wie diszipliniert und man müsse vor allem das eigene Zweikampfverhalten verbessern. Die Statistik spricht allerdings für die Niedersachsen, die im direkten Duell noch nie verloren haben und die letzten fünf Spiele allesamt gewinnen konnten.
13:07
Die Hausherren haben weiterhin mit personellen Problemen zu kämpfen. Schon am letzten Spieltag war die Personaldecke eher dünn und das hat sich noch einmal verschärft. Marc Pfitzner fällt genauso aus wie Hendrick Zuck und dazu gesellen sich viele Akteure, die unter anderem durch eine kursierende Grippewelle angeschlagen sind. Insgesamt muss der Gastgeber daher seine Mannschaft auf fünf Positionen umstellen, bei Heidenheim rückt lediglich Smail Morabit für Ben Halloran in die Startformation.
12:59
Als positiv hob der Übungsleiter das derzeitige Selbstvertrauen der Truppe nach zwei Siegen in Folge hervor, forderte aber zugleich mahnend, dass man das Potential auch Woche für Woche auf den Platz bringen müsse. Bezogen auf den Gegner erwartet Schmidt eine Reaktion auf das 0:2 in Paderborn und sieht eine Mannschaft, die sich in einen Rausch spielen kann. Darauf müsse man vorbereitet sein.
12:55
Gäste-Trainer Frank Schmidt ist aber richtigerweise bemüht, die Erwartungen nicht explodieren zu lassen. Die Platzierung sei schön für das Umfeld, mehr aber nicht. Im zweiten Jahr in der 2. Liga stecke noch vieles in den Kinderschuhen und obwohl man tabellarisch besser dastehe, sei man in Braunschweig kein Favorit.
12:47
Herzlich willkommen zur zweiten Liga am Sonntag! Ab 13:30 empfängt Braunschweig den 1. FC Heidenheim.

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000