12. Spieltag
24.10.2015 13:00
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
2:0
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1:0
  • Dimitrij Nazarov
    Nazarov
    45.
    Elfmeter
  • Grischa Prömel
    Prömel
    48.
    Rechtsschuss
Stadion
Wildparkstadion
Zuschauer
22.932
Schiedsrichter
Knut Kircher

Liveticker

90
14:51
Fazit:
Der Karlsruher SC entscheidet das Südwest-Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 für sich. Der Sieg der Badener ist auf Grund der zweiten Hälfte mehr als verdient. In Durchgang eins begegneten sich die Teams noch auf Augenhöhe und auf niedrigem Niveau. Viele kleinere und größere Fouls bestimmten das Bild im ersten Abschnitt. Und so passte es, dass der Führungstreffer der Gastgeber aus einem Elfmeter resultierte. Nazarov verwandelte kurz vor dem Pausenpfiff sicher. Nach dem Seitenwechsel war es dann Prömel, der mit einem herrlichen Distanztreffer für die Vorentscheidung sorgte. Die Gäste ließen die Köpfe hängen, auf ein Aufbäumen warteten die mitgereisten Pfälzer vergebens. Karlsruhe fuhr noch einige gute Konter, es blieb aber beim 2:0. Damit befreien sich die Hausherren endgültig aus der Krise und sind nun punktgleich mit den Lauterern, die das zweite Spiel in Folge verloren.
90
14:49
Spielende
90
14:48
Einwechslung bei Karlsruher SC: Vadim Manzon
90
14:48
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dimitrij Nazarov
89
14:46
Hier wird sich wohl nichts mehr tun. Beide Mannschaften haben sich nun mit dem Ergebnis abgefunden. Die Begegnung plätschert ihrem Ende entgegen.
86
14:44
Es geht in die absolute Schlussphase. Kaiserslautern versucht es zwar noch einmal, die Akteure wirken aber verkrampft. Ein gebrauchter Tag für die Pfälzer.
86
14:43
Einwechslung bei Karlsruher SC: Gaetan Krebs
86
14:42
Auswechslung bei Karlsruher SC: Boubacar Barry
83
14:40
Fünfstück zieht seinen letzten Joker und bringt Piossek für Gaus. Der Chefcoach will wohl das Spiel über die Flügel noch einmal beleben. Mit der Brechstange ist gegen die baumlange Defensive der Hausherren auch nichts zu holen.
82
14:39
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marcus Piossek
82
14:39
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marcel Gaus
79
14:36
Auch die Gäste-Fans haben scheinbar nur noch wenig Hoffnung. Es wird ruhig in der Kurve der Roten Teufel. Der Auftritt der Lauterer ist aber auch alles andere als mitreißend.
76
14:33
Valentini bringt noch Mal einen Fresitoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner. Der Außenverteidiger sucht den Kopf von Mauersberger, der aber im letzten Moment noch gestört wird.
73
14:31
Die Gastgeber spielen das bei eigenem Ballbesitz ganz entspannt runter. Das liegt aber auch daran, dass Kaiserslautern den unbedingten Willen vermissen lässt, die Hausherren vom Ball zu trennen.
70
14:27
Zwanzig Minuten haben die Gäste noch Zeit, hier wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Dafür müssten aber zwei Tore her. Zwei Treffer gegen den KSC, das gelang zuletzt dem SC Paderborn vor gut fünf Wochen.
69
14:25
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dimitrios Diamantakos
69
14:25
Auswechslung bei Karlsruher SC: Erwin Hoffer
66
14:23
Lautern hat nun eine komplett neue Sturmreihe auf dem Rasen, mal sehen wie sich Görtler neben Deville einfügen kann.
65
14:22
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lukas Görtler
65
14:22
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Antonio Čolak
64
14:21
Die Baden kontern stark. Nazarov spielt Hoffer die Kugel blind in den Fuß und der Angreifer nimmt Fahrt auf. Aus halblinker Position zieht der Ex-Lauterer ab, doch Müller pariert mit dem Fuß.
62
14:19
Die Gäste versuchen es häufig mit langen Bällen. Die Angreifer sind im Luftduell gegen Stoll und Mauersberger aber sowas von abgemeldet. Orlishausen im Kasten der Hausherren verlebt weiterhin einen sehr ruhigen Nachmittag.
58
14:15
Gelbe Karte für Jan Mauersberger (Karlsruher SC)
Čolak geht auf der rechten Seite durch und wird dann vom herausrückenden Mauersberger gestoppt. Der Innenverteidiger sieht für diese Grätsche zu Recht Gelb.
58
14:14
Es bleibt dabei: Der KSC ist dem 3:0 hier eindeutig näher, als die Gäste dem Anschlusstreffer. Die Roten Teufel lassen auch die Körpersprache vermissen. Man hat nicht den Eindruck, dass die Pfälzer noch dran glauben.
55
14:11
Gelbe Karte für Patrick Ziegler (1. FC Kaiserslautern)
Der Rechtsverteidiger kommt gegen Yamada deutlich zu spät und räumt den Japaner rüde ab. Klar, dass er da nicht ohne Gelbe Karte raus kommt.
54
14:11
Fünfstück reagiert und bringt für den unauffälligen Przybyłko einen neuen Angreifer mit Deville. Ob das die Wende bringt?
53
14:10
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Maurice Deville
53
14:10
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kacper Przybyłko
51
14:09
Die Gastgeber sind nun natürlich oben auf. Karlsruhe drängt weiter und will den Lauterern wohl den endgültigen K.O. versetzen.
48
14:05
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Grischa Prömel
Was für ein Hammer! Karlsruhe kontert, Nazarov wird abgeblockt und die Kugel kommt zu Prömel. Der nimmt das Leder auf der halbrechten Seite an und nagelt das Spielgerät dann aus 25 Metern in die lange Ecke. Ein toller Treffer!
46
14:03
Der Ball rollt wieder! Beide Trainer vertrauen weiter ihrem Anfangspersonal und verzichten auf einen Wechsel.
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:51
Halbzeitfazit:
Kurz vor der Pause fiel er dann doch noch, der erste Treffer der Partie und somit geht der Karlsruher SC mit einer 1:0-Führung gegen Kaiserslautern in die Kabine. Das Spiel war über weite Strecke den ersten Hälfte wenig ansehnlich. Beide Mannschaften suchten zwar den Weg nach vorne, wirkten aber zu ideenlos. Chancen blieben Mangelware, dafür gab es unzählige Fouls. Gleich zwei Mal forderten die Gastgeber einen Elfmeter. Bei beiden Aktionen hätte man auf den Punkt zeigen können, aber nicht müssen. Schiedsrichter Kircher tat dies einmal, Nazarov verwandelte und so sind die Lauterer in Durchgang zwei unter Zugzwang.
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Dimitrij Nazarov
Der Mittelfeldspieler schnappt sich die Kugel und versenkt unten links. Müller hat zwar die Ecke, ist gegen den stark geschossenen Strafstoß aber machtlos.
44
13:46
Hoffer geht gegen Mockenhaupt ins Laufduell und der Lauterer ist schneller. Hoffer bleibt aber dran und holt sich die Kugel zurück. Mockenhaupt zieht dann ein wenig und Hoffer hebt ab. Kircher zeigt auf den Punkt und gibt den Elfmeter.
43
13:44
Besonders ansehnlich ist diese Begegnung wirklich nicht. Das ist viel Stückwerk auf beiden Seiten. Vielleicht können die Trainer gleich in der Kabine noch ein paar Impulse setzen.
40
13:42
Die Karlsruher setzen sich im gegnerischen Sechzehner fest. Lautern kriegt die Kugel nicht weg und plötzlich fordern die Karlsruher Elfmeter. Karl hatte beim Versuch zu klären den Fuß von Kempe getroffen. Kircher entscheidet auf Eckball, über einen Elfmeterpfiff hätten sich die Roten Teufer aber wohl nicht beschweren dürfen.
39
13:39
Gelbe Karte für Daniel Halfar (1. FC Kaiserslautern)
Der Kapitän räumt Barry an der Mittellinie ab. Zudem unterbindet Halfar damit den Konter und sieht dafür natürlich Gelb.
38
13:39
Die Qualität des Spiels hat noch Luft nach oben, auf den Rängen geben die Zuschauer aber schon ihr Bestes. Beide Mannschaften werden von ihren Anhängern lautstark unterstützt.
35
13:36
Valentini bringt einen Freistoß auf den zweiten Pfosten. Dort hat niemand den baumlangen Peitz auf der Rechnung, der das Leder im Bogen auf die lange Ecke köpft. Zwei Lauterer können die Situation mit großer Mühe entschärfen.
33
13:33
Wir notieren den ersten Torschuss: Enrico Valentini zieht einen Freistoß aus 27 Metern auf den kurzen Pfosten. Marius Müller ist aber hellwach und pariert sicher.
30
13:31
...Daniel Halfar legt sich die Kugel zurecht, löffelt den Freistoß dann aber in die Mauer. Auch diese Aktion bringt also keinerlei Gefahr.
29
13:30
Nach einer guten halben Stunde haben die Fans viele Spielunterbrechungen, aber noch keine Torchance gesehen. Nun gibt es mal einen Freistoß für die Gäste aus einer gefährlichen Position...
25
13:27
Den Akteuren fehlt es an Kreativität. Man merkt, dass beide Teams wollen, aber noch nicht können. Gerade die Lauterer können ihren Ballbesitz nicht in Gefahr ummünzen. Die Pfälzer suchen vergeblich die Lücke in der gut organisierten KSC-Defensive.
22
13:24
Es geht jetzt Mal schnell bei den Hausherren, die über Valentini und Yamada den Weg in die Spitze suchen. Der Japaner schickt Hoffer auf die Reise, doch Müller hat aufgepasst und kommt rechtzeitig aus seinem Kasten gelaufen. Die Schiedsrichter hatten aber ohnehin auf Abseits entschieden.
19
13:21
Beide Teams suchen den Weg nach vorne. Leider wird der Spielfluß aber immer wieder durch kleinere oder größere Fouls unterbrochen. Wir warten somit weiter auf die erste richtige Torchance.
17
13:19
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Karlsruher SC)
Der Defensive Mittelfeldmann kommt gegen Karl einen Schritt zu spät und steigt seinem Pendant auf den Knöchel. Klare Gelbe Karte und damit muss Peitz im nächsten Spiel zuschauen. Es war die fünfte Verwarnung für den Abräumer.
14
13:15
Beim KSC geht viel über die linke Seite. Nun setzt sich Kempe mal durch und hat viel Platz zum Flanken. Die Hereingabe kommt gut, Mockenhaupt kann aber im letzten Moment zur Ecke klären. Diese bringt dann aber wenig ein.
11
13:13
Die Anfangsphase ist ausgeglichen, Lautern hat etwas mehr Ballbesitz, die Gastgeber stehen aber gut und sind selber in Lauerstellung.
8
13:09
Auf der Gegenseite versucht es Nazarov mit einer Flanke von der linken Seite. Der Ball rutscht dem Offensivmann unglücklich ab, wird dadurch aber erst richtig gefährlich. Im Endeffekt muss Müller im Kasten der Gäste aber nicht eingreifen, denn die Kugel fliegt knapp am Tor vorbei.
5
13:07
Die Gäste kommen zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Karlsurher. Der KSC bekommt die Kugel nicht weg und Jenssen erreicht auf der linken Seite die Grundlinie. Die Hereingabe rauscht in der Mitte aber an Freund und Feind vorbei.
4
13:04
Schon in den ersten Minuten merkt man, dass das hier ein Derby ist. Die Teams schenken sich mit und liefern sich sofort erbitterte Zweikämpfe im Mittelfeld. Die ganz große Spielkunst bleibt dabei bislang auf der Strecke.
1
13:01
Auf geht's! Die Hausherren stoßen ganz in Weiß an, die Roten Teufel machen ihrem Namen alle Ehre und laufen wie gewohnt in roten Jerseys auf.
1
13:01
Spielbeginn
12:58
Das Schiedsrichtergespann um Knut Kircher führt die Mannschaften auf den Rasen. An seiner Seite hat der Maschinenbauingenieur aus Rottenburg heute Thorsten Schiffner und Tobias Reichel, die dem 46-Jährigen assistierten werden.
12:51
Bereits zum 56. Mal begegnen sich die beiden Mannschaften in einem Pflichtspiel. Das häufigste Ergebnis in den bisherigen 55 Duellen ist tatsächlich ein Unentschieden. 22 Mal teilten die Teams bisher die Punkte, 20 Mal waren die Gäste erfolgreich und nur 13 Mal hieß der Sieger Karlsruher SC.
12:45
Der frisch gebackene Cheftrainer muss heute auf Jean Zimmer verzichten, der einen Muskelfaserriss zuzog. Er gesellt sich zu Alexander Ring, der immer noch wegen Adduktorenproblemen aussetzen muss. Für Zimmer verteidigt heute Patrick Ziegler, außerdem ist Jenssen für Piossek in der Anfangself.
12:43
Mit Daniel Gordon, Manuel Gulde und Bjarne Thoelke fehlen beim KSC gleich drei Innenverteidiger. Diesen Part übernehmen heute wieder Jan Mauersberger und Martin Stoll. Im Angriff hoffen die Gastgeber auf die Tore von Erwin Hoffer. Der Angreifer hat bekanntermaßen eine Lauterer Vergangenheit und dürfte gegen seinen Ex-Verein hoch motiviert sein.
12:38
Da haben die Gäste aus der Pfalz allerdings noch ein Wörtchen mitzureden. Auch die Gäste laufen ihren Ansprüchen hinterher, zeigten sich in den vergangenen Wochen aber formverbessert. Die Euphorie der Siege gegen Bochum und Düsseldorf erhielt in der Vorwoche allerdings einen kleinen Dämpfer. In einem hitzigen und umkämpften Spiel musste man sich dem SV Sandhausen mit 0:1 geschlagen geben. Erfreuliche Nachrichten gab es aber trotzdem aus dem Lager der Roten Teufel: Trainer Konrad Fünfstück wurde „befördert“. Der ehemalige Interims-Coach darf sich nun offiziell Cheftrainer nennen.
12:27
Die Hausherren haben langsam aber stetig die Wende eingeläutet. Drei Mal spielte der KSC 1:1, bevor in der vergangenen Woche endlich der Knoten platzte. Mit einem 1:0-Erfolg bei 1860 München sicherten sich die Gastgeber den ersten Dreier seit dem vierten Spieltag. Damit hat Karlsruhe zumindest leicht von der Abstiegszone abgesetzt. Mit der wollen die Mannen von Markus Kauczinski ohnehin nichts zu tun haben. Damit sich dieser Wunsch erfüllt muss heute ein weiterer Erfolg her.
12:18
Hallo und herzlich willkommen zum 12. Spieltag der zweiten Bundesliga. Am heutigen Samstag empfängt der Karlsruher SC den 1. FC Kaiserslautern zum Südwest-Derby. Anstoß im Wildparkstadion ist um 13 Uhr!

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780