10. Spieltag
03.10.2015 13:00
Beendet
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0:5
VfL Bochum
Bochum
0:3
  • Simon Terodde
    Terodde
    2.
    Linksschuss
  • Marco Terrazzino
    Terrazzino
    23.
    Rechtsschuss
  • Benedikt Röcker
    Röcker
    31.
    Eigentor
  • Simon Terodde
    Terodde
    54.
    Rechtsschuss
  • Peniel Mlapa
    Mlapa
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer
11.745
Schiedsrichter
Daniel Siebert

Liveticker

90
14:52
Fazit:
Der VfL Bochum verpasst der SpVgg Greuther Fürth eine 5:0-Klatsche und sichert sich somit vorerst die Tabellenführung. Bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde haben die Gäste aus dem Ruhrgebiet überraschend klar mit 3:0 geführt. Dieser Umstand ist zum einen der Kaltschnäuzigkeit der eigenen Offensive als auch den Aussetzern der gegnerischen Abwehr geschuldet gewesen. Während der ersten 45 Minuten haben die Gastgeber zweimal Pech bei Lattentreffern gehabt. Nach Wiederanpfiff ist vom Heimteam kaum noch etwas gekommen, wohingegen der VfL frei von der Leber weg gespielt und gezeigt hat, dass er nicht zu Unrecht als Aufstiegskandidat gilt. Bochum gewinnt nach drei Unentschieden und einer Pleite wieder, Fürth wird zum ersten Mal nach fünf Spielen wieder geschlagen.
90
14:47
Spielende
90
14:47
Tooor für VfL Bochum, 0:5 durch Peniel Mlapa
Was für ein Tor von Peniel Mlapa! Celozzi bringt das Spielgerät aus halbrechter Position im gegnerischen Sechzehner in die Mitte. Dort dreht sich Mlapa um die eigene Achse und bugsiert das Bällchen aus acht Metern mit der Innenseite, der Hacke, ins lange Eck. Dank des straken Effets, dreht sich die Kugel tatsächlich in die Kiste! Wahnsinn!
90
14:46
Die letzte Spielminute ist angebrochen.
88
14:46
...kein Problem für die heimische Abwehr.
88
14:45
Ecke für den Tabellenführer von rechts...
87
14:45
In der Schlussphase beißen sich die Blau-Weißen noch einmal in der Hälfte des Gegners fest und kesseln das Heimteam ein.
85
14:42
Fünf Minuten vor Spielende feiern die mitgereisten Fans des neuen Tabellenführers den dritten Auswärtssieg der Saison. Bis morgen haben die Bochumer immerhin einen Punkt Vorsprung auf den SC Freiburg, der gegen Karlsruhe nach- und am VfL vorbeiziehen kann.
83
14:41
Elfmeter oder nicht? Robert Žulj hebt im Strafraum viel zu früh ab und ist von Stefano Celozzi noch gar nicht berührt worden. Sofort zeigt Schiedsrichter Daniel Siebert an, dass weitergespielt wird. Korrekte Entscheidung.
82
14:39
Längst haben die Weiß-Grünen aus Bayern die Defensivarbeit eingestellt. Wenn Bochum böse wäre, könnte es 6:0 oder noch höher stehen. Allerdings lassen sie Schützlinge von Gertjan Verbeek Gnade vor Recht ergehen. Aktuell plätschert das Spiel vor sich hin.
80
14:37
Arvydas Novikovas ersetzt Doppelpacker Simon Terodde, der dem Spiel bereits nach 111 Sekunden seinen Stempel aufgedrückt hat.
80
14:37
Einwechslung bei VfL Bochum: Arvydas Novikovas
80
14:37
Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Terodde
79
14:35
Nach wie vor riecht es eher nach einem 5:0 oder gar 6:0 als nach einem 1:4 oder 2:4 aus Hausherren-Sicht. Fürth steht neben sich. Auch in der Höhe führt Bochum verdient.
77
14:35
Fast das 5:0! Peniel Mlapa behauptet das Leder sehenswert und schließt aus der Drehung ab. Per Fußabwehr verhindert Sebastian Mielitz den nächsten Einschlag.
76
14:33
Einwechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
76
14:33
Auswechslung bei VfL Bochum: Tim Hoogland
75
14:32
Am Spielfeldrand macht sich Fulham-Neuzugang Thomas Eisfeld bereit. Währenddessen schraubt Simon Terodde am Dreierpack - noch ohne Erfolg. Sein Volleyschuss wird von Mielitz entschärft.
74
14:31
Selbst Geschenke nehmen die Kleeblätter nicht an! Stefano Celozzi spielt einen katastrophalen Fehlpass und legt die Murmel genau in den Lauf von Veton Berisha, dessen Schüssen zwingt VfL-Schlussmann Luthe höchstens zu einem Grinsen.
73
14:30
Gleich beim ersten Ballkontakt zieht Ex-Nürnberger Peniel Mlapa ab. Sein Abschluss aus mehr als 20 Metern ist leichte Beute für Sebastian Mielitz. Gefahr sieht anders aus.
72
14:29
Peniel Mlapa, der bei der 1:2-Niederlage gegen Kaiserslautern getroffen hat, ersetzt Marco Terrazzino.
71
14:28
Einwechslung bei VfL Bochum: Peniel Mlapa
71
14:28
Auswechslung bei VfL Bochum: Marco Terrazzino
70
14:27
Im Stile einer Spitzenmannschaft verwaltet der VfL Bochum die komfortable 4:0-Führung und spart ein paar Kräfte. Hier brennt nichts mehr an, dafür ist der Gegner auch viel zu harmlos. Eher machen die Spieler aus dem "Ruhrpott" noch zwei Treffer.
68
14:26
Freis jagt die Lederkugel freistehend aus 19 Metern in die 40. Stadionreihe. Es bleibt also dabei: Greuther Fürth gelingt heute nichts.
67
14:25
Gelbe Karte für Tim Hoogland (VfL Bochum)
Viel unnötiger geht es nicht. Am zweiten Pfosten versucht Hoogland, eine Flanke per Hand in die Maschen zu befördern. Natürlich gibt es dafür eine Gelbe Karte.
66
14:24
Gelbe Karte für Sebastian Freis (SpVgg Greuther Fürth)
64
14:22
Kumbela platziert seinen Abschluss aus sieben Metern nach einer Rechtsflanke genau in die Arme von Luthe. Schwach!
63
14:21
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Domi Kumbela
63
14:21
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Goran Šukalo
63
14:21
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Robert Žulj
63
14:21
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tom Weilandt
62
14:19
Nach dem Wiederanpfiff haben die Hausherren eigentlich gar nichts gezeigt. In der ersten Halbzeit haben die Weiß-Grünen eine bessere Leistung abgerufen. Hier und heute droht ein Debakel.
61
14:18
Bochum macht aus einer vielversprechenden Standardposition nichts.
59
14:16
Gelbe Karte für Stephan Schröck (SpVgg Greuther Fürth)
56
14:15
Was die Kleeblätter heute in der Defensive zeigen, ist nicht zweitligawürdig. Nach fünf Spielen ohne Niederlage 0:4 hinten zu liegen, ist schon eine bittere Angelegenheit. Vor allem ist noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen.
58
14:15
Locker kombiniert sich der VfL durch die Abwehrreihe der SpVgg. Haberer wird gefoult, aber Terodde kommt während des Vorteils noch zum Abschluss. Mielitz hält die Kugel sicher fest.
54
14:13
Tooor für VfL Bochum, 0:4 durch Simon Terodde
Links sprintet Terrazzino fast bis zur Grundlinie durch und schlenzt halb im Fallen mit dem Außenrist vor das Tor. In der Mitte rutschen Röcker und Haberer am Ball vorbei. Niemand fühlt sich für den zentral durchtrabenden Doppeltorschützen zuständig, der lässig in die leeren Maschen einschiebt. Auch Torwart Sebastian Mielitz sieht wieder nicht souverän aus.
53
14:12
Gelbe Karte für Simon Terodde (VfL Bochum)
Im Zweikampf zieht er Gegenspieler Schröck beinahe die Hose runter und sieht hierfür seine zweite Verwarnung der laufenden Saison.
53
14:10
Im Parallelspiel liegt der FC St. Pauli übrigens mit 0:2 gegen den SV Sandhausen hinten.
51
14:08
Jürgen Gjasula lässt seinem Gegenspieler bei einer Hereingabe viel zu viel Raum. Trotzdem setzt Tim Hoogland seinen Schrägschuss aus halblinker Position vor dem Kasten klar vorbei.
50
14:08
Gießelmann treibt die Kugel zunächst aus der eigenen Abwehr vor den gegnerischen Strafraum. Dort unterläuft der Nummer sieben ein unterirdischer Fehlpass - so wird das nichts.
49
14:07
Stefano Celozzi auf Simon Terodde, der sofort Marco Terrazzino steil schickt. Noch vor dem Strafraum wird der von einem Bochumer abgekocht. Der Einsatz stimmt bei der Spielvereinigung, nur die Effektivität fehlt. Und natürlich hat die Ruthenbeck-Elf bei zwei Lattentreffern Pech gehabt.
48
14:05
Stephan Schröck und Marco Caligiuri klären einen Bochumer Angriff und leiten einen Alibi-Konter ein. Dieser verläuft aber bereits ab der Mittellinie im Sande.
46
14:03
Zur Pause hat es keine Wechsel gegeben. Marco Stiepermann, der bereits nach 20 Minuten ausgewechselt worden ist, hat sich eine Oberschenkelzerrung zugezogen.
46
14:02
Und damit rein in die zweiten 45 Minuten. Bochum hat in Durchgang eins etwas mehr Ballbesitz und reifere Spielanlagen gehabt. Die Gastgeber machen kein schlechtes Spiel uns haben nach kurzen Stotterphasen ein paar gute Chancen gehabt und sogar zweimal Aluminium getroffen. Doch beim VfL ist beinahe jeder Schuss ein Treffer. Am Ende entscheidet Kaltschnäuzigkeit in einer ausgeglichenen Liga über den Erfolg.
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:49
Halbzeitfazit:
Überraschend deutlich führt der VfL Bochum bei der SpVgg Greuther Fürth zur Pause mit 3:0. Keine zwei Minuten hat es bis zur Bochumer Führung gedauert, bei der die Defensive nicht wirklich gut gestanden hat. Mühsam haben sich die Hausherren zurück in die Partie gekämpft und etwas mehr Gefahr generiert. Genau in dieser Phase haben die Gäste das 2:0 erzielt und Glück, dass Mielitz einen haltbaren Ball durchlässt. Das kuriose Eigentor nach einer guten halben Stunde ist nur ein weiterer Beleg für die Unsicherheit Fürths gewesen.
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:45
Lange zu spielen ist in dieser Halbzeit nicht mehr. Gleich geht es in die Kabinen.
44
13:45
Gelbe Karte für Tom Weilandt (SpVgg Greuther Fürth)
Für ein klassisches Frustfoul kassiert er seine erste Gelbe Karte in dieser Saison.
42
13:42
Weiterhin lassen die Bayern den Gästen viel zu viel Raum zum Spielen. Entsprechend geraten die Mannen von Trainer Stefan Ruthenbeck immer wieder unter Druck.
41
13:41
Nach Torschüssen steht es 8:4 für die SpVgg Greuther Fürth. Allerdings ist nur ein Schuss auf das gegnerische Tor gegangen und bei Bochum sind drei von vier Schüssen drin gewesen.
40
13:40
Fünf Minuten stehen für den ersten Durchgang noch auf der Uhr. Gelingt den Gastgebern noch vor dem Pausentee der Anschluss oder bringt der Revierklub den Auswärtssieg schon unter Dach und Fach?
38
13:38
Gut gesehen vom Schiedsrichtergespann. Veton Berisha steht hauchdünn im Abseits.
36
13:36
Jürgen Gjasula zirkelt den Standard an das Lattenkreuz! Mein lieber Onkel Otto! Wie an der Schnur gezogen klatscht Gjasulas Schlenzer an das rechte Torkreuz. Auch der Nachschuss von Freis geht am links Gehäuse vorbei. Es soll wohl nicht sein.
35
13:35
Extrem nah an der Strafraumgrenze zieht Tom Weilandt das Foul gegen Timo Perthel...
33
13:33
Nach vier Siegen in Folge liegen die Franken nach etwas mehr als einer halben Stunde vor heimischer Kulisse mit 0:3 hinten. Heute könnte es noch richtig düster werden.
31
13:31
Tooor für VfL Bochum, 0:3 durch Benedikt Röcker (Eigentor)
Was ist denn hier los? Links am Sechzehner lässt sich Stephan Schröck viel zu leicht von Terrazzino austanzen. Dieser zieht aus spitzem Winkel ab und trifft Caligiuri. Terrazzino bringt den Ball aus der Bewegung am kurzen Eck am Keeper vorbei und das Ei trudelt die Torlinie entlang. Am langen Pfosten will Benedikt Röcker klären, schiebt die Pille nach Kontakt mit dem Aluminium aber mit der Sohle ins Tor. Was für eine kuriose Bude, die im Nachhinein als Eigentor des Fürthers gewertet wird.
30
13:30
Nach einer halben Stunde lässt sich festhalten, dass Bochum einen klaren Plan hat, die Chancen eiskalt nutzt, defensiv und offensiv stabil wirkt und überhaupt die reiferen Spielanlagen hat.
28
13:28
Hoffnung besteht für die heimischen Anhänger noch: In drei Partien hat Fürth trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands noch gepunktet - das ist Ligaspitze.
26
13:28
Obwohl die Heimmannschaft in den vergangenen Minuten etwas stärker geworden ist, machen die kaltschnäuzigen Mannen aus dem Ruhrgebiet einen weiteren Treffer. Viel effektiver geht es nicht. Nun wirkt Greuther Fürth wieder reichlich verunsichert.
24
13:26
Tooor für VfL Bochum, 0:2 durch Marco Terrazzino
Da sieht die gesamte Fürther Abwehr ganz alt aus. In aller Ruhe kann die Nummer zehn der Gäste das Spielgerät vor dem Strafraum annehmen, ein paar Meter gehen und sich die Kugel auf den rechten Fuß legen. Aus 24 Metern in halbrechter Position zieht Terrazzino ab, der Ball tickt im Fünfer auf und springt so über den wie eine Bahnschranke abtauchenden Sebastian Mielitz in die Maschen. Zwar touchiert der Torhüter den Ball noch, kann diesen haltbaren Schuss aber nicht entschärfen. Erster Saisontreffer für Terrazzino!
22
13:23
Während die Gastgeber nun immer mehr Ballbesitz verbuchen, lauern die Bochumer vor allem auf Konter. Derweil fischt Andreas Luthe einen zu überhasteten Abschluss des flinken Veton Berisha aus 13 Metern in halbrechter Position weg.
21
13:22
Verletzungsbedingt wird Stefan Ruthenbeck zu einem frühen Wechsel gezwungen. Marco Stiepermann humpelt sichtlich angeschlagen und mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz. Für ihn kommt Derby-Held Sebastian Freis, der zuletzt das fränkische Derby entschieden hat. Es ist ein positionsgetreuer Wechsel.
20
13:21
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Freis
20
13:20
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Stiepermann
19
13:18
Allmählich kämpft sich die Spielvereinigung in die Partie. Inzwischen werden mehr Zweikämpfe gewonnen und auch geschickter Fouls gezogen. Jedoch agieren die Hausherren noch zu häufig durch das ohnehin volle Zentrum. Es müsste mehr über die Außenbahnen kommen.
17
13:18
Eieiei! Andreas Luthe fischt nach einer weiten Freistoßflanke von Jürgen Gjasula vollkommen im Nebel. Der Keeper fliegt unter der Hereingabe hindurch und der hinter ihm stehende Goran Šukalo ist dermaßen überrascht, dass er gar nicht mehr richtig auf das Tor köpfen kann - Abstoß!
15
13:16
...Marco Stiepermann wuchtet das Leder harmlos in die Mauer. Aus knapp 17 Metern wäre mehr drin gewesen.
14
13:14
Losilla begeht ein unnötiges Foul an Gjasula: Freistoß für die Kleeblätter in halblinker Position kurz vor dem VfL-Strafraum...
13
13:13
Bislang präsentiert sich die Elf von Coach Gertjan Verbeek sehr ball- und passsicher. Allerdings fehlt es bei den finalen Pässen und Abschlüssen an Präzision.
12
13:12
Puh! Goran Šukalo schickt Veton Berisha sehenswert auf die Reise. Letzterer setzt sich gegen Timo Perthel durch uns hält aus 21 Metern einfach mal drauf. Sein Schuss rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. Luthe macht sich lang und wäre auch zur Stelle gewesen.
10
13:10
Luthe kommt rechtzeitig aus seinem Kasten und klärt vor Berisha, der die Option verpasst hat, die Kugel nach links rauszugeben. Zuvor hat Gjasula den Ball im Zentrum gegen Hoogland behauptet und in den Lauf von Berisha gespielt.
9
13:10
Zur Spieleröffnung wechselt die Vierer-Abwehrkette des Tabellenzweiten zu einer Dreierkette. Einer der Außenverteidiger orientiert sich stets offensiv und so haben die Bochumer oftmals ein Übergewicht in der Offensive. Zudem verlagert die Gastmannschaft schön.
8
13:09
Gleich zwei Ecken der Bochumer verpuffen wirkungslos. Trotzdem zeigen die Mannen aus dem Revier, dass sie hier und heute wieder an die Tabellenspitze wollen. Fürth ist seit sieben Heimspielen ungeschlagen und wird vom VfL mächtig eingekesselt.
7
13:09
"Wir leben davon, dass wir Gas geben und aggressiv nach vorne spielen. Dahin müssen wir wieder kommen", hat es Bochums Kapitän Patrick Fabian im "kicker" auf den Punkt gebracht.
5
13:07
Latte! Glück für die Gäste! Zunächst bringt Niko Gießelmann eine Freistoßflanke zu flach in den Sechzehner, dann flankt der Linksverteidiger aus vollem Lauf. Seine Flanke mutiert zum Schuss und der senkt sich genau auf den Querbalken. Da hätte VfL-Torwart Andreas Luthe wohl Probleme bekommen.
4
13:04
Es ist übrigens das erste Bochumer Tor nach einer Ecke in der laufenden Saison gewesen.
2
13:02
...der von Terrazzino hereingebrachte ruhende Ball führt zu einer weiteren Ecke, diesmal von der rechten Seite.
2
13:02
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Simon Terodde
Nach genau 111 Sekunden schlagen die Bochumer eiskalt zu. Eigentlich ist der Eckstoß von rechts verunglückt, trotzdem klingelt es im Kasten von Keeper Sebastian Mielitz. Caligiuri verpasst den Ball und so findet Terrazzino den Torschützen rechts am Fünfmeterraum. Terodde nimmt die Pille nach einer kurzen Annahme mit dem starken Fuß und versenkt die Kugel aus der Drehung im kurzen Eck. Niemand steht am kurzen Pfosten und auch der Keeper steht nicht optimal zum Ball. Siebtes Saisontor für Simon Terodde!
1
13:01
Erste Ecke für die Gäste nach einer verunglückten Kopfballrückgabe von Schröck...
1
13:01
Bei bestem Wetter geht es am Tag der Deutschen Einheit in Mittelfranken los. Bochum stößt an und spielt zunächst von rechts nach links. Entsprechend agieren die "Kleeblätter" von links nach rechts.
1
13:00
Geleitet wird die Partie vom 31-jährigen Unparteiischen Daniel Siebert aus Berlin. An den Seitenlinien assistieren ihm Christian Bandurski sowie Marcel Unger. Vierter im Bunde ist Dr. Robert Kampka.
1
13:00
Spielbeginn
12:49
In wenigen Minuten beginnt der heiße Tanz auf dem Rasen. Dann wird sich zeigen, ob die Hausherren ihren eindrucksvollen Lauf fortsetzen können oder die Bochumer zurück in die Spur finden. Abhängig vom Ausgang des Parallelspiels zwischen St. Pauli und Sandhausen, wäre zumindest für den VfL ein Sprung an die Tabellenspitze machbar, Fürth könnte sich aufgrund des Torverhältnisses immerhin auf Rang zwei schieben.
12:49
Hier noch ein paar Leckerbissen für alle Zahlen-Fans: In den 14 Zweitliga-Duellen beider Teams gab es nur einen einzigen Heimsieg. Und zwar gewann Fürth im Februar 2012 mit 6:2. Jedoch sind die Bochumer aktuell seit vier Auswärtsspielen unbesiegt. Bochum verlor saisonübergreifend sogar nur eins der letzten zehn Spiele. Stephan Schröck verlor in der 2. Bundesliga noch nicht gegen den VfL und fuhr mit der SpVgg neben drei Unentschieden sogar drei Siege ein.
12:39
"Fürth hat eine super Mannschaft, das wird eine harte Aufgabe. Aber wir haben das Potenzial und am Samstag auch die nötige Frische, um auch in Fürth Punkte zu holen", gab sich VfL-Außenverteidiger Stefano Celozzi im Vorfeld kämpferisch.
12:30
"In dieser Liga hat man fast nur Spitzenspiele. Wir müssen jedes Spiel richtig gut angehen, um das Maximum zu holen", erklärte Bochums Trainer Gertjan Verbeek nach der ersten Saisonniederlage des VfL am vergangenen Wochenende (1:2 gegen Kaiserslautern). Überhaupt schwächelte Bochum zuletzt: Fünf Siegen folgten drei Remis und die erste Pleite. Nach der Niederlage haben die Bochumer die Tabellenführung an Absteiger Freiburg (20) abgegeben und liegen mit zwei Punkten weniger (18) auf Platz zwei. Mit einem Sieg könnten die Gäste zumindest vorübergehend wieder an die Spitze klettern.
12:30
Nach vier Siegen in Serie und fünf Spielen ohne Niederlage haben die Mannen aus Mittelfranken natürlich enorm viel Selbstbewusstsein getankt. Dank der maximalen Punkteausbeute in der englischen Woche haben die Fürther einen ordentlichen Sprung in der Tabelle gemacht. Dem klaren 3:0-Sieg über Absteiger Paderborn ließ die Elf um Neu-Coach Stefan Ruthenbeck ein wichtiges 1:0 über Eintracht Braunschwieg folgen. Momentan belegt die SpVgg mit 17 Punkten den vierten Rang. Ein Punkt fehlt zu den Gästen aus Bochum, drei Zähler trennen Greuther Fürth von Ligaprimus Freiburg.
12:30
Spannung pur im deutschen Fußball-Unterhaus! Die Verfolger von Spitzenreiter SC Freiburg liefern sich ein Fernduell um die Tabellenführung. Bochum liegt punktgleich mit dem Tabellendritten FC St. Pauli zwei Zähler hinter den Breisgauern, die erst morgen gegen Karlsruhe ranmüssen. Während Pauli mit Sandhausen einen vermeintlich leichten Gegner empfängt, muss der Revierklub beim Tabellenvierten Fürth antreten...
12:22
"Wir wollen mit dem Abstiegskampf nicht zu tun haben. Cool bleiben", mahnte der 43-jährige Stefan Ruthenbeck. "Wir haben einen guten Lauf zur Zeit, das Momentum ist auf unserer Seite", befand dagegen Fürths Schröck und stürmer Žulj hob den starken Teamgeist hervor: "Hier kämpft jeder für jeden."
12:16
Beim Heimteam fehlen heute Bastian Lerch, Zhi Gin Lam, George Davies und Zsolt Korcsmár. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet müssen indes auf Michaël Maria, Tobias Weis, Selim Gündüz und Jan Šimůnek verzichten.
11:50
Hallo und ganz herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der 2. Bundesliga. Im Spitzenspiel empfängt die SpVgg Greuther Fürth den Tabellenzweiten VfL Bochum. Anstoß ist um 13 Uhr im Stadion am Laubenweg.

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599