23. Spieltag
27.02.2015 18:30
Beendet
Bochum
VfL Bochum
3:3
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
1:0
  • Marco Terrazzino
    Terrazzino
    16.
    Rechtsschuss
  • Thomas Eisfeld
    Eisfeld
    61.
    Rechtsschuss
  • Zlatko Dedič
    Dedič
    79.
    Rechtsschuss
  • Danny Latza
    Latza
    81.
    Rechtsschuss
  • Edmond Kapllani
    Kapllani
    84.
    Elfmeter
  • Edmond Kapllani
    Kapllani
    90.
    Kopfball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
11.594
Schiedsrichter
Christian Dietz

Liveticker

89
20:30
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Florian Ballas
90
20:27
Fazit
Der VfL Bochum und FSV Frankfurt duellieren sich nach Kräften und trennen sich am Ende einer spektakulären Partie mit 3:3 voneinander! Die Hausherren dominierten weite Strecken der Partie, ließen die Bornheimer zehn Minuten vor dem Ende jedoch plötzlich ins Spiel kommen. Dann brach der Irrsinn im ehemalige Ruhrstadion aus: Der FSV schoss den Anschlusstreffer zum 1:2, doch Bochum legte sogleich nach - 3:1, und noch neun Minuten zu absolvieren. Die Hessen steckten nicht auf, verwandelten einen Foulelfmeter und erzielten in der Nachspielzeit sogar noch den Ausgleich. Verrückt! Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend noch!
89
20:26
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Mario Engels
90
20:22
Spielende
90
20:21
Frankfurt will nun auch noch den Sieg! Was passiert hier bitte? Tolle Moral der Gäste!
90
20:21
Gelbe Karte für Adnan Zahirović (VfL Bochum)
90
20:20
Drei Minuten kommen obendrauf!
90
20:19
Tooor für FSV Frankfurt, 3:3 durch Edmond Kapllani
Ist denn das die Möglichkeit? Frankfurt gelingt der Ausgleich! Grifo zirkelt einen Eckball hochkant zentral in den Strafraum der Hausherren. Kapllani darf dort unbedrängt in die Höhe steigen und köpft in letzter Minute ein! Welch ein Finish!
89
20:18
Esser rettet in höchster Not! Nach einem tollen Pass durch die Schnittstelle der blau-weißen Viererkette dringt Kapllani allein in den Sechzehner ein! Der Angreifer zieht wuchtig ab, doch der Keeper der Bochumer wirft sich in den Weg!
88
20:17
Die Bornheimer sind klar am Drücker! Fällt hier noch das 3:3?
87
20:16
Die Schlussphase ist furchtbar spannend! Frankfurt rennt mit zehn Mann an, Bochum verteidigt in Unterzahl! Noch drei Minuten - plus Nachspielzeit!
86
20:15
Einwechslung bei VfL Bochum: Adnan Zahirović
86
20:15
Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Terodde
84
20:12
Tooor für FSV Frankfurt, 3:2 durch Edmond Kapllani
Kapllani verwandelt den fälligen Strafstoß sicher! Nur noch 2:3, welch eine unverhoffte Brisanz. Die letzten Minuten dürften spannend werden!
83
20:11
Rote Karte für Thomas Eisfeld (VfL Bochum)
Eisfeld holt Grifo im eigenen Sechzehner von den Beinen, ist der letzte Mann und fliegt vom Platz!
83
20:11
Strafstoß für den FSV!
79
20:10
Einwechslung bei VfL Bochum: Onur Bulut
79
20:10
Auswechslung bei VfL Bochum: Selim Gündüz
81
20:09
Tooor für VfL Bochum, 3:1 durch Danny Latza
Der VfL stellt den Zwei-Tore-Puffer wieder her! Bulut setzt sich an der rechten Eckfahne gegen gleich zwei Kontrahenten durch und legt zurück zu Eisfeld. Obgleich die folgende Flanke missglückt und bei einem Kontrahenten landet, kann Balitsch das Leder nicht kontrollieren. Die Kugel prallt vor die Füße von Latza, der am rechten Strafraumeck einfach mal abzieht. Das Spielgerät schlägt links oben ein. Ein Traumtor!
79
20:08
Tooor für FSV Frankfurt, 2:1 durch Zlatko Dedič
Der FSV erzielt den Anschlusstreffer! Grifo zirkelt den fälligen Eckball hochkant in den Rücken der Abwehr. Balitsch setzt zum Kopfball an, scheitert jedoch am Schlussmann Esser. Da das Leder nach vorne abprallt, muss Dedič nur noch den Fuß hinhalten und einschieben!
78
20:08
Esser pariert einen tollen Freistoß von Grifo! Die Gäste bekommen einen Freistoß links vor dem Sechzehner zugesprochen. Grifo schlenzt die Kugel rechts unten aufs Tor, doch der Keeper lenkt das Geschoss zur Ecke ab!
77
20:06
Frankfurt nimmt Fahrt auf. Die Hausherren wirken erneut etwas zu selbstsicher. Eine Viertelstunde bleibt den Hessen noch!
77
20:05
Einwechslung bei VfL Bochum: Mikael Forssell
77
20:05
Auswechslung bei VfL Bochum: Marco Terrazzino
74
20:04
Der FSV vergibt ein ganz dickes Ding! Kapllani schlenzt das Leder vom rechten Flügel scharf vors Tor. Weil Cacutalua in der Mitte am Ball vorbei säbelt, steht Dedič am zweiten Pfosten frei vor dem Tor! Der Angreifer probiert, die Kugel aus der Luft zu pflücken, wird von Keeper Esser jedoch entscheidend bedrängt. Deshalb kann Dedič das Spielgerät nur flach aufs kurze Eck drücken. Schlussmann Esser ist unten und nimmt den Ball schließlich auf!
72
20:01
Immerhin ein Abschluss der Gäste! Weil Engels zentral vor dem Sechzehner der Westfalen nicht konsequent unter Druck gesetzt wird, zieht der Bornheimer einfach mal aus der Distanz ab. Doch das Spielgerät schnellt über das Tor.
71
20:00
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Timm Golley
71
20:00
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Marc-André Kruska
71
20:00
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Edmond Kapllani
71
19:59
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Odise Roshi
68
19:57
Gelbe Karte für Simon Terodde (VfL Bochum)
Terodde trifft einen Kontrahenten im Rahmen eines Zweikampfs im Mittelfeld mit der Hand im Gesicht. Obgleich wohl keine Absicht vorlag, darf sich der Angreifer nicht zwingend über die folgende Verwarnung beschweren.
67
19:57
Blau-Weiß hat nach dem zweiten Tor wieder viel Ballbesitz, platzt förmlich vor Selbstvertrauen und spielt nach vorne. Kann der FSV das Ruder noch rumreißen?
64
19:54
Ist die Messe nun gelesen? Grade, als der FSV stärker wurde, packten Latza und Eisfeld diesen sehr sehenswerten Spielzug aus. Schwer vorstellbar, dass sich die ohnehin heute schwachen Bornheimer hiervon noch erholen.
61
19:51
Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Thomas Eisfeld
Eine unglaubliche schöne Kurzpass-Kombination führt zum zweiten Treffer des VfL! Gündüz marschiert bis ins rechte Halbfeld und setzt Losilla flach in Szene. Der Franzose geht bis an die Strafraumgrenze und spielt einen Doppelpass mit Eisfeld. Losilla steht nach dem vollendeten Kunststück im Sechzehner und legt mit der Hacke zurück zum Winter-Neuzugang des VfL. Die Leihgabe aus Fulham schnibbelt das Spielgerät schlussendlich links unten ins Netz!
60
19:48
Der FSV traut sich mehr und mehr. Bochum lässt die Bornheimer hier ins Spiel kommen und schaut sich die Angelegenheit aus der eigenen Hälfte gemütlich mit an. Ob dies eine gute Idee darstellt?
58
19:47
Vincenzo Grifo tritt an, schießt den vormals ruhenden Ball jedoch rechts über den Kasten von Michael Esser.
58
19:46
Werden die Gäste nach einem Standard gefährlich? Losilla legt Grifo rechts vor dem Strafraum der Blau-Weißen, es gibt Freistoß!
58
19:45
Frankfurt gelingt es nun über immer größere Zeiträume, den VfL vom eigenen Sechzehner fern zu halten. Die Hessen werden etwas stärker.
56
19:44
Allerdings verbleiben noch knapp 35 Minuten. Der FSV traf zuletzt auswärts immer mindestens einmal - dafür ist aktuell also noch genug Zeit vorhanden.
55
19:43
Die Stimmung auf den Rängen ist natürlich bestens. Die Westfalen präsentieren dem eigenen Anhang eine sehr gute Leistung.
54
19:42
Auch seit Wiederanpfiff haben die Blau-Weißen das Geschehen auf dem Rasen im Griff. Der FSV ist - im Vergleich zu den starken Spielen der jüngeren Vergangenheit - kaum wieder zuerkennen.
51
19:39
Gündüz tankt sich durch die halbe Hintermannschaft der Gäste und legt rechts raus zu Celozzi. Am rechten Strafraumeck angekommen, legt der Bochumer zurück zu Gündüz. Dieser schiebt den Ball flach in den Lauf von Latza, der zentral an der Strafraumgrenze freie Schussbahn hat! Doch das Leder flattert über den Querbalken!
49
19:38
Man kann erkennen, dass die Hessen nach einem Ballgewinn bemüht sind, mit zahlreichen Akteuren zu kontern. Doch bislang gehen die Gegenangriffe der Bornheimer zu langsam über die Bühne.
48
19:36
Terrazzino schießt aus der Ferne knapp vorbei! Nach einem flachen Zuspiel von Gündüz bringt der bislang einzige Torschütze das Leder rechts in Richtung Tor, verfehlt das Ziel jedoch knapp!
47
19:35
Der FSV steht zunächst wieder tief und scheint auf Konter zu lauern. Die westfälischen Hausherren setzen sich in der Hälfte der Roten fest.
47
19:34
Steigern sich die Bornheimer im Vergleich zum ersten Spielabschnitt? Oder spaziert der VfL in Richtung Heimsieg?
46
19:33
Der zweite Durchgang läuft! Beide Mannschaften stehen personell unverändert auf dem Spielfeld.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit
Der VfL Bochum führt zur Pause einer einseitigen Partie mit 1:0 gegen den FSV Frankfurt. Die Hausherren kontrollierten diese erste Hälfte, erspielten sich zahlreiche Torchancen und gingen in Folge eines Eckballs in Führung. Vom formstarken FSV kam offensiv noch so gut wie nichts. Weil die Blau-Weißen jedoch gute Möglichkeiten teils fahrlässig vergaben, beträgt der Vorsprung nur einen Treffer. Es bleibt also spannend, bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Bochum ist durch, zwei Angreifer stehen einem Verteidiger gegenüber! Doch Terodde verpatzt den Versuch, das Leder flach in den Strafraum zu legen. Denn der Ball landet direkt vor den Füßen des einzig verbliebenen Kontrahenten.
44
19:14
Noch zwei Minuten bis zum Pausenpfiff. Hält Frankfurt hier durch und geht nur mit einem Treffer Rückstand in die Kabine?
42
19:13
Die Gäste können mit dem aktuellen Zwischenstand wohl gut leben. Bochum hat die Chancen, macht allerdings - bis auf eine Ausnahme - zu wenig daraus.
40
19:12
Dicke Chance für den VfL! Eisfeld zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld zentral in den Sechzehner der Gäste. Cacutalua legt am Elfmeterpunkt mit dem Kopf ab und Bastians bekommt aus wenigen Metern Torentfernung die Chance, zu schießen. Doch der Innenverteidiger bolzt die Kugel rechts am Ziel vorbei!
39
19:09
Mit einem Heimsieg würde Bochum übrigens nach Punkten mit dem FSV gleichziehen. Nach Abstieg riecht es in beiden Lagern aktuell überhaupt nicht, doch auch das Szenario Aufstieg scheint ausgeschlossen zu sein.
36
19:07
Noch gut zehn Minuten bis zur Pause. Die Hausherren sind überlegen, spielen nun jedoch nicht mehr mit der letzten Konsequenz nach vorne.
35
19:06
Ein Konter über Roshi und Grifo wirkt gefährlich, mündet jedoch in einem Fehlpass. Trotzdem: Endlich ging es mal schnell nach vorne, so könnte es heute funktionieren.
34
19:05
Frankfurt ist immerhin darum bemüht, die Blau-Weißen nun früher zu stören. Doch der VfL lässt sich hiervon nicht aus der Ruhe bringen.
33
19:04
Bochum hat 67 Prozent Ballbesitz, führt mit 1:0 und hatte zudem noch einige gute Torabschlüsse. Wann platz beim FSV der Knoten?
32
19:03
Was machen Roshi, Grifo und Dedič? Die in der jüngeren Vergangenheit derart formstarken Offensiv-Akteure der Bornheimer blieben bislang blass.
30
19:01
FSV-Coach Benno Möhlmann schickt übrigens die gesamte Bank zum Aufwärmen. Der Trainer der Hessen wirkt sehr unzufrieden mit der Leistung seines Teams.
28
18:59
Gelbe Karte für Alexander Huber (FSV Frankfurt)
Huber zerrt im Rahmen eines Bochumer Angriffs am Trikot von Terrazzino und kassiert die erste Gelbe Karte dieser - bislang noch sehr fairen - Begegnung.
27
18:59
Gündüz sieht im Sechzehner des FSV eine Lücke, doch der Abschluss des jungen Offensiv-Spezialisten missglückt derart, dass der Ball ins Seitenaus kullert.
27
18:57
Die Westfalen sind nach wie vor spielbestimmend. Im Grunde genommen geht es immer nur in die Richtung des hessischen Tores. Wann drehen die Gäste auf?
25
18:56
Natürlich bleibt den Bornheimern noch massig Zeit, um mit dieser alten Tradition zu brechen. Wer Nürnberg, Leipzig und Kaiserslautern besiegt, dürfte hier und heute noch ein Wörtchen mitzureden haben.
24
18:55
In den vorigen neun Zweitligaduellen der Kontrahenten siegte stets die Mannschaft, welche mit 1:0 in Führung ging. Ein gutes Omen für einen Bochumer Heimsieg?
21
18:53
Natürlich gibt der FSV nun die enorm defensive Grundordnung auf. Frankfurt braucht nun Torchancen!
18
18:51
Der Führungstreffer der Hausherren hatte sich klar angedeutet. Wie reagieren die Frankfurter auf diesen Rückstand?
16
18:47
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Marco Terrazzino
Ein Eckball hat den Führungstreffer der Westfalen zur Folge! Das Leder segelt hochkant in den Sechzehner. Im Zentrum steigt Losilla zum Kopfball in die Höhe, doch dem Sechser fehlen ein paar Zentimeter. Die Kugel senkt sich am zweiten Pfosten, wo Terrazzino nicht großartig zögert und den Ball direkt aufs lange Eck bringt. Das Spielgerät schlägt unhaltbar in den Maschen ein, schöner Treffer des VfL!
15
18:46
Die erste Viertelstunde ist rum. Der VfL ist das stärke Team und wurde bereits zwei Mal sehr gefährlich. Die Offensiv-Leistung der Gäste weist noch deutlich Luft nach oben auf.
13
18:45
Aus der Ferne ins Glück? Losilla setzt Eisfeld gut 25 Meter vor dem Kasten der Gäste mit einem flachen Zuspiel in Szene. Der Winter-Neuzugang zieht einfach mal ab, doch Torhüter Klandt fliegt durch sein Hoheitsgebiet und wehrt das Geschoss zur Seite ab!
12
18:43
Die Einstellung stimmt jedoch auch auf Seiten der Bornheimer. Diese Partie kann sich insgesamt sehen lassen.
11
18:42
Die ersten Minuten gehören den Blau-Weißen. Der FSV findet offensiv kaum statt.
9
18:41
Doppelchance für die Gastgeber! Perthel bringt die Kugel von links außen flach in den Sechzehner, wo Terrazzino seinen Gegenspieler Kruska umkurvt und das kurze Eck flach ins Visier nimmt. Keeper Klandt ist zur Stelle, lässt jedoch nach vorne abklatschen. Dort setzt Terodde zum Nachschuss an, doch wieder wirft sich der Schlussmann in die Schussbahn und verhindert den Gegentreffer!
8
18:39
Der VfL spiel momentan auf die eigene Kurve zu. Das Publikum sieht, dass die Blau-Weißen immer wieder über die Außen kommen, jedoch noch keinen gefährlich Torschuss zu Stande brachten.
7
18:38
Ansätze sind vorhanden, der letzte Pass sitzt noch nicht - so in etwa kann man die Offensivbemühungen der Westfalen beschreiben. Frankfurt beschränkt sich bislang aufs Verteidigen.
5
18:36
In diesem Jahr sieht es nicht danach aus, als müsse sich eines der Teams sorgen um den Klassenerhalt machen müssen. In der jüngeren Vergangenheit traf dies auf beide Kontrahenten nicht immer zu.
4
18:35
Der FSV ist defensiv ausgerichtet und lässt die Blau-Weißen zunächst kommen. Dass die Bornheimer schnell umschalten können, dürfte sich jedoch auch bis in den tiefen Westen herum gesprochen haben. Der VfL ist also gewarnt.
3
18:33
Beide Mannschaften präsentieren sich zu Beginn lauffreudig und gehen engagiert zu Werke. Eine nennenswerte Strafraumszene gab es noch nicht zu bestaunen.
2
18:32
Welches Team kann hier und heute den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen? Fährt Frankfurt den vierten Dreier in Folge ein? Oder gewinnt Bochum zum zweiten Mal nacheinander zuhause?
1
18:31
Die Kugel rollt! Die Hausherren stehen in blau und weiß auf dem Rasen, der FSV präsentiert sich im roten Dress.
1
18:31
Spielbeginn
18:28
Herbert Grönemeyer besingt "Bochum" von der Platte, die im Stadion anwesenden Fans sind gut drauf und sämtliche Akteure stehen im Tunnel bereit. In wenigen Minuten geht es los!
18:19
Frankfurts Keeper Patric Klandt war übrigens bei allen Zweitliga-Vergleichen mit dem VfL dabei. Im Gegensatz zu den Bornheimern sitzt beim VfL der etatmäßige Stammtorhüter heute erneut nur auf der Ersatzbank: Michael Esser darf, wie bereits in den vorherigen Partien, anstelle von Andreas Luthe zwischen den Pfosten stehen.
18:09
Wenn sich ein Zweitligist im Aufwind befindet, gibt es selten Anlässe, die Startelf großartig durchzumischen. So wird der VfL in gut 20 Minuten im Vergleich zum Remis in Karlsruhe personell unverändert auf dem Rasen stehen. Auch die Gäste nehmen nur einen Wechsel vor: Der Ex-Bochumer Zlatko Dedič ersetzt den Gelb-Rot-gesperrten Angreifer Mohamed Aoudia.
18:02
Die heutigen Kontrahenten trafen insgesamt neun Mal im Rahmen der Zweiten Liga aufeinander. Interessanter Weise gab es stets einen Sieger, wobei immer das Team triumphierte, welches mit 1:0 in Führung gegangen war. Der VfL feierte fünf Erfolge, Frankfurt erkämpfte sich vier Dreier gegen die Blau-Weißen.
17:55
Das Hinspiel ging unter komplett anderen Vorzeichen über die Bühne. Bochum reiste als Spitzenteam an den Main, während der FSV tabellarisch ganz unten drin steckte. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (1:1 zur Pause) drehten die Westfalen dann auf und erzielten noch vier Treffer. Besonders Angreifer Simon Terodde stach aus dem blau-weißen Kollektiv heraus – der ehemalige Berliner netzte doppelt ein und steuerte eine Vorlage bei.
17:48
Die blau-weißen Westfalen sind zwar nicht wirklich heimstark (erst zwei Siege in elf Anläufen), doch andererseits musste der VfL erst eine einzige Niederlage im ehemaligen Ruhrstadion hinnehmen. Acht Remis spülten die Bochumer jedoch in der Tabelle immer weiter nach unten. Frankfurt kann übrigens getrost als ligaweit ungeliebter Gast bezeichnet werden: Sechs von elf Auswärtspartien gingen an die Bornheimer - der FSV ist in der Ferne das viertbeste Team.
17:41
Der FSV ist momentan sogar glänzend drauf. Die Hessen gewannen vier der jüngsten fünf Partien, zuletzt konnten sogar drei Erfolge am Stück gefeiert werden. Und die Kontrahenten stellten keine Kellerkinder dar. Im Gegenteil: Nacheinander wurden Nürnberg (2:1), Leipzig (1:0) und Kaiserslautern (2:0) bezwungen.
17:38
Der VfL Bochum fing sich in der jüngeren Vergangenheit wieder. Die Hausherren verloren nur eines der letzten sieben Spiele, erkämpften sich vor zwei Wochen gegen Braunschweig (3:2) den erst zweiten Heimsieg dieser Saison und kamen in der Vorwoche beim KSC (0:0) zu aussichtsreichen Torchancen.
17:29
Hallo und herzlich willkommen in Bochum, wo der heimische VfL den FSV Frankfurt zu Gast hat. Der Vorsprung auf den Tabellenkeller ist in beiden Lagern komfortabel, die Aufstiegsplätze befinden sich allerdings in nahezu aussichtsloser Ferne.

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599

FSV Frankfurt

FSV Frankfurt Herren
vollst. Name
Fußballsportverein Frankfurt 1899
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
schwarz-blau
Gegründet
20.08.1899
Sportarten
Bowling, Fußball, Tennis, Leichtathletik
Stadion
PSD Bank Arena
Kapazität
10.826