22. Spieltag
23.02.2015 20:15
Beendet
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
1:1
RB Leipzig
RB Leipzig
1:0
  • Emil Berggreen
    Berggreen
    45.
    Linksschuss
  • Dominik Kaiser
    Kaiser
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Eintracht-Stadion
Zuschauer
20.650
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
22:16
Fazit:
Das war's! Ein hochinteressantes Spiel endet mit 1:1, das beide Teams zufrieden stimmen sollte. Braunschweig mauerte sich in der zweiten Halbzeit hinten ein und wurde von den Leipzigern zurecht gelegt. Der Treffer von Kaiser bestrafte die Hausherren für die Passivität, doch nach dem Platzverweis für Yussuf Poulsen standen die Löwen plötzlich wieder vor einem Treffer. Bei der Eintracht lieferten die laufstarken Mirko Boland und Jan Hochscheidt tolle Leistungen, die Gäste durften sich über die starke Rückkehr von Dominik Kaiser freuen. Ein Punkt stellt den Anschluss an die Aufstiegsränge zwar nicht her, Torsten Lieberknecht darf aufgrund der personellen Engpässe aber viel Positives aus der Partie mitnehmen. Die Niederlagenserie der Bullen hat nun ein Ende gefunden, auch wenn viel Glück dabei war. Im Angriff fehlt jedoch die endgültige Durchschlagskraft, der Treffer durch Kaiser war eher ein Zufallsprodukt. Der Ausfall von Gelb-Rot-Sünder Poulsen wiegt daher besonders schwer. Braunschweig reist nun nach Darmstadt, wo es nochmal direkt um den Aufstieg geht. Danach steht ein Besuch bei Bayern München im Pokal an. Die Leipziger empfangen Union Berlin, im Achtelfinale erwartet die Sachsen mit dem VfL Wolfsburg ein kaum schwächerer Gegner. Damit endet eine tolle Partie und der 22. Spieltag. Einen schönen Abend noch!
90
22:06
Spielende
90
22:06
Die zweite Minute der Nachspielzeit läuft und Boland sorgt erneut für Alarm! Wo nimmt der diese Power her? Gegen zwei setzt sich der Braunschweiger durch und sucht Berggreen in der Mitte, doch Leipzig klärt vor der Sturmspitze. Im Anschluss sorgt der Schwede mit einem Offensivfoul für das Ende des Angriffs.
89
22:02
Braunschweig ist plötzlich am Drücker! Das nennt man wohl die zweite Luft, über Boland und Hedenstad rollt der Angriff über die linke Seite und Berggreen verpasst in der Mitte knapp. Der Ball bleibt heiß und Omladič hämmert aus 15 Metern knapp am Kasten vorbei. Die Spannung ist hoch!
87
22:00
Gelb-Rote Karte für Yussuf Poulsen (RB Leipzig)
Ganz dumme Aktion des jungen Stürmers! Poulsen hilft hinten aus und lässt dann den Fuß bei Boland stehen, bei der harten Auslegung von Hartmann ist der Platzverweis die richtige Entscheidung. RB spielt in den letzten Minuten in Unterzahl!
85
21:58
Gelbe Karte für Georg Teigl (RB Leipzig)
Der Rechtsverteidiger reißt Reichel an der Mittellinie um und bekommt für das taktische Foul die Gelbe Karte.
84
21:56
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Dominik Kaiser
Da ist der Ausgleich! Georg Teigl darf von der rechten Seite unbedrängt in den Sechzehner flanken, wo Yussuf Poulsen das Leder eher unfreiwillig für den heranstürmenden Dominik Kaiser ablegt. Der Kapitän lässt sich die Chance nicht nehmen und kloppt die Kugel ins linke Eck. Keine Chance für Gikiewicz, Braunschweig ist platt!
81
21:55
Die Luft der Hausherren verdünnt sich immer weiter. Kaum ein Entlastungsangriff erreicht die Mittellinie, Leipzig belagert den Strafraum mit teilweise acht Offensiven. Geht das für die Eintracht gut? Zehn Minuten sind mindestens noch zu spielen.
78
21:52
Kaiser bekommt einen weitern Versuch von der Eckfahne, dieses Mal wählt der Kapitän die kurze Variante. Über eine Station landet das Leder beim neuen Mann Kimmich, der aus 20 Metern ganz trocken abzieht und einen Meter zu weit nach rechts zielt. Der Druck der Gäste wird immer stärker!
77
21:50
Der starke Hochscheidt verlässt ausgepumpt den Rasen, nach seiner langen Adduktoren-Verletzung ist der Flügelstürmer noch nicht wieder voll im Saft. Zuck soll nun mithelfen, die Führung zu halten.
77
21:49
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Hendrick Zuck
77
21:49
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt
75
21:47
Gelbe Karte für Ken Reichel (Eintracht Braunschweig)
Der Kapitän unterbindet einen Pass an der rechten Seitenauslinie mit der Hand und wird verwarnt. Der Freistoß liegt eigentlich gut für eine Flanke, doch Kaiser findet mal wieder keinen Mitspieler.
71
21:45
Nur Yussuf Poulsen kann mit seiner Schnelligkeit die gegnerische Defensive vor größere Probleme stellen. Der 20-Jährige marschiert in den Strafraum und hängt zwei Bewacher hat, ein Niedersachse klärt im letzten Moment. Die fällige Ecke fliegt gefährlich vor den Kasten, doch Gikiewicz packt sicher zu und entschärft die Situation.
67
21:40
Einwechslung bei RB Leipzig: Ante Rebić
67
21:40
Auswechslung bei RB Leipzig: Omer Damari
67
21:40
Für die langsam beginnende Schlussphase bringt Beierlorzer den kroatischen Nationalspieler Ante Rebić als Sturmtank. Omer Damari hat seinen Stammplatz nicht genutzt, der Israeli war bei den Braunschweiger Verteidigern gut aufgehoben.
66
21:40
Braunschweig steht in der Defensive bombensicher. Natürlich profitiert die Eintracht auch von der Torflaute der Bullen, die mittlerweile fünf Stunden ohne Treffer sind. Angetrieben von den Zuschauern klärt die neuformierte Defensive einen Versuch der Leipziger nach dem anderen.
62
21:38
Die meiste Zeit nimmt Emil Berggreen kaum am Spielgeschehen teil, jetzt hätte der Schwede fast für das zweite Tor gesorgt! Nach einem langen Pass schaltet der Torschütze zum 1:0 am schnellsten, trifft aus 15 Metern aber nur den Fuß von Tim Sebastian. Die anschließende Ecke endet im Nachschuss aus 20 Metern von Boland im Ballnetz vor der Kurve.
61
21:35
Einer der millionenschweren Neuzugänge darf sich nun versuchen, mit Yordy Reyna betritt eine kreative Offensivkraft das Feld. Kann er für neuen Wirbel im Leipziger Angriff sorgen?
61
21:34
Einwechslung bei RB Leipzig: Yordy Reyna
61
21:34
Auswechslung bei RB Leipzig: Stefan Hierländer
58
21:31
Und diese wird nicht genutzt! Der Strafraum ist voller Spieler, aber Kaiser setzt seine halbhohe Flanke direkt in die Mauer. Noch kann der Zauberfuß für keine Gefahr nach ruhenden Bällen sorgen!
57
21:29
Gelbe Karte für Mirko Boland (Eintracht Braunschweig)
Boland reißt Teigl an der eigenen Torauslinie um und bekommt eine verdiente Karte. Gefährliche Situation für Leipzig!
55
21:29
Bei einem Freistoß von der rechten Außenlinie schleicht sich Hochscheidt im Rücken der Abwehr davon und bekommt das Rund von Omladič mundgerecht serviert. Der Volley aus vier Metern Entfernung geht unbedrängt am Kasten von Coltorti vorbei. Kläglich vergeben!
53
21:27
Leipzig beherrscht erneut das Mittelfeld, findet aber keinen Weg durch die gegnerischen Abwehrreihen. Die Gastgeber beschränken sich ausnahmslos auf lange Bälle, die von den verbesserten Verteidigern abgeräumt werden. Der erste Torschuss in Halbzeit zwei ist ein Fernschuss aus 20 Metern von Yussuf Poulsen, der die Kugel unter dem hämischen Applaus in den Nachthimmel jagt.
48
21:22
Leipzig hat sich etwas vorgenommen. Die Angriffe der Eintracht werden schon weit in der gegnerischen Hälfte gestört, um Hochscheidt und co. gar nicht erst an den Ball zu lassen. Mit einem langen Pass sorgt Emil Forsberg gleich mal für Gefahr, kann das Leder im gegnerischen Strafraum aber nicht behaupten und Gikiewicz muss nicht eingreifen.
49
21:22
Gelbe Karte für Stefan Hierländer (RB Leipzig)
Wie im ersten Abschnitt verteilt Hartmann eine früher Verwarnung, um die Härte aus dem Spiel zu nehmen. Hierländer hatte ein Bein gegen Boland stehen lassen und den gegnerischen Spielmacher rüde zu Fall gebracht.
46
21:19
Die zweite Halbzeit läuft! Bei den Gästen ersetzt der kommende Münchener Joshua Kimmich den unauffälligen Zsolt Kalmár im zentralen Mittelfeld.
46
21:18
Einwechslung bei RB Leipzig: Joshua Kimmich
46
21:17
Auswechslung bei RB Leipzig: Zsolt Kalmár
46
21:17
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:07
Halbzeitfazit:
Verdiente Führung für die Hausherren! In der Schlussphase erdrückte Braunschweig die Bullen immer mehr und erzielte durch Berggreen das 1:0. Leipzig schwächte nach einer ordentlichen ersten halben Stunde ab und ließ vor allem in der Sturm die nötige Durchschlagskraft vermissen. Eintrachts Überfall-Taktik überforderte zudem die ansonst so starke Defensive der Sachsen, besonders Jan Hochscheidt sorgte mit seinen Dribblings für viel Gefahr. In Halbzeit zwei muss sich die Mannschaft von Achim Beierlorzer spielerisch deutlich steigern, ansonsten droht die dritte Pleite in Serie. Die Leidenschaft beider Teams darf aber gerne weiter hoch bleiben, auch ohne großartige Torchancen in der Anfangsphase wurde die Begegnung zu keinem Zeitpunkt langweilig. Heute geht es um sehr viel, das merkt man den 22 Spielern auf jeden Fall an.
45
21:07
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Emil Berggreen
Das war jetzt aber auch überfällig! Leipzig verlor nach Hochscheidts Versuchen immer mehr die Ordnung und plötzlich tritt Berggreen in den Vordergrund. Erst scheitert der Schwede noch aus neun Metern an der Latte, dann landet das Leder bei Pfitzner am rechten Strafraumrand. Der Mittelfeldmann sucht Berggreen am langen Pfosten, der aus fast unmöglichen Winkel das Leder mit links unter die Latte haut. Den muss man erstmal so machen!
45
21:00
Ende 1. Halbzeit
42
20:58
Doppel-Chance für Hochscheidt! Erst setzt sich Braunschweigs Nummer elf wieder über die rechte Seite durch und prüft Coltorti aus spitzem Winkel. Wenige Augenblicke hüpft der Ball durch den Strafraum und Hochscheidt ist wieder auf dem Posten, sein Dropkick aus der Drehung fliegt knapp rechts vorbei. Braunschweig wird immer stärker!
39
20:56
Schon wieder können die Leipziger das Leder nicht aus Gefahrenzone klären, die kläglichen Befreiungsversuche landen immer bei einem Löwen. Braunschweig nutzt das Durcheinander aber erneut nicht aus, da die Gäste dennoch sehr kompakt stehen.
37
20:53
Schiedsrichter Robert Hartmann muss mehr reden, als ihm wohl lieb ist. Ständig liegt einer Boden, hier ein Schubser, da ein Tritt in die Hacken. Der ruppigen Art fällt leider der ansehnliche Spielfluss zum Opfer, kaum ein Pass findet noch sein Ziel.
34
20:50
Erst fordert Hochscheidt nach einem harten Einsatz von Compper Elfmeter, den es richtigerweise nicht gibt. Während die Eintracht wohl noch mit der Entscheidung hadert, dribbelt sich Poulsen gegen zwei Mann bis zur Grundlinie durch und findet fast Damari am Fünfmeterraum. Großes Glück für die Niedersachsen, dass Doğan noch seine Fußspitze dazwischen bekommen hat.
31
20:48
Erneut folgt auf deinen Standard der Ostdeutschen ein Konter von Braunschweig. Berggreen knüppelt das Leder aus der Gefahrenzone und schickt Hochscheidt, der in der eigenen Hälfte gestartet ist und so nicht im Abseits stand. Der schnelle Flügelspieler hat jedoch Probleme bei der Ballannahme und bekommt Jung Gesellschaft, sein verzweifelter Aufsetzer in Richtung Coltorti ist dann kein Problem für den Torwart.
27
20:42
Der Mann für alle Standards heißt bei RB Dominik Kaiser. Eine hohe und gut geschlagene Ecke findet verfehlt den Kopf von Poulsen minimal, der in der Mitte völlig frei hochsteigen konnte. Fast im direkten Gegenzug vernascht Hochscheidt Sebastian mit einer schnellen Körpertäuschung und zielt aus 15 Metern hauchdünn am linken Pfosten vorbei. Die Schüsse kommen dem Tor immer näher!
24
20:39
Auf der linken Seite tunnelt Hochscheidt Hierländer und schnippelt die Kugel mit rechs aus knapp zwanzig Metern Richtung Tor. Den halbhohen Versuch nimmt Coltorti dankend an und greift mit einer kleinen Flugeinlage sicher zu. Ein kleines Raunen geht durch das Eintracht-Stadion, gefährlich war das aber nicht wirklich.
21
20:38
Von einer Krise ist bei beiden Mannschaften nichts zu sehen. Mutig und leidenschaftlich ackern alle Beteiligten, Leipzig hat mittlerweile etwas mehr von der Partie. Die besseren Chancen durften die Braunschweiger für sich verzeichnen, klare Torraumszenen gab es aber seit einigen Minuten nicht mehr.
18
20:35
Die Angriffe der Gäste sind dynamisch und schnell, doch spätestens am gegnerischen Strafraum ist Schluss. Noch fehlt die letzte Durchschlagskraft, um eine ordentliche Torchance auf die Reihe zu bekommen. Die neue Stammspitze Omer Damari schleicht bislang eher unauffällig über den Rasen.
15
20:30
Schon vier Ecken befinden sich auf dem Konto der Niedersachsen, die so für viel Alarm sorgen. Die Hereingabe Richtung Elfmeterpunkt wird nicht entscheidend geklärt und Mirko Boland versucht es aus der Distanz, ein Leipziger Bein blockt den Schuss ab. Eine sehr ansehnliche Anfangsphase!
12
20:27
Durch ein blitzschnelles Umschaltspiel marschiert Omladič über die rechte Seite und versucht es vom rechten Strafraumeck mit einem Flachschuss auf das lange Eck. Coltorti greift nicht ein und das Leder rauscht knapp am linken Pfosten vorbei, das war ein gutes Auge vom Keeper.
7
20:23
Auch Rafał Gikiewicz wackelt bei der ersten Ecke bedenklich! Beide Schlussmänner scheinen noch nicht ganz bei der Sache zu sein. RB-Kapitän Kaiser schlägt die Flanke scharf in die Gefahrenzone, wo der polnische Keeper zwar herauskommt, aber das Leder unkontrolliert fallen lässt. Kein Bulle reagiert schnell genug, zu oft sollte sich Gikiewicz so etwas nicht leisten.
4
20:19
Das Tempo ist von Beginn an recht hoch. Kaum ein Pass wird quer gespielt, beide Seiten wollen also sofort angreifen. Bislang stehen die Abwehrreihen gut, schon mehrfach mussten die Linienrichter die Fahne völlig zurecht heben.
1
20:18
Na das geht ja gut los! Nach nur zehn Sekunden bekommt die Eintracht die erste Ecke zugesprochen. Winter-Neuzugang Nik Omladič führt aus, doch die flache Hereingabe wird zunächst geklärt. Die zweite Ecke flankt Omladič gefährlich an den Fünfer und direkt auf den Kopf von Berggren, der aus kurzer Distanz deutlich über den Kasten zielt. Leipzig-Schlussmann Coltorti klebte dort recht vorsichtig auf der Linie fest.
9
20:18
Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld herrscht im Braunschweiger Strafraum leichte Unruhe und plötzlich steht Damari frei vor Gikiewicz. Der Israeli wird allerdings rechtzeitig von Hedenstad gestört, die hoppelnde Kugel nimmt Eintrachts Torwart locker auf.
1
20:15
Es geht los, der Ball rollt!
1
20:15
Spielbeginn
20:12
In wenigen Minuten wird Schiedsrichter Robert Hartmann die Partie im Eintracht-Stadion anpfeifen. Seine Assistenten sind Dominik Schaal und Thomas Färber.
20:12
Beim 0:1 gegen Frankfurt verschuldete Fabio Coltorti das entscheidende Tor durch einen kapitalen Bock. Heute darf sich der Schweizer wieder beweisen. Die Viererkette im 4-3-3-System bleibt unverändert, im Mittelfeld ersetzen der genesene Dominik Kaiser und Stefan Hierländer die enttäuschenden Youngster Rani Khedira und Joshua Kimmich. In der Sturmspitze soll Omer Damari anstelle von Ante Rebić für Gefahr sorgen. Klub-Ikone Daniel Frahn steht erneut nicht im Kader.
20:12
Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht musste gezwungenermaßen an seiner Aufstellung rumbasteln. Trotz der ganzen Ausfälle sieht der 42-Jährige gute Chancen für seine Elf: "Ich bin sehr optimistisch, dass wir das heute machen werden." Dafür müssen vor allem Tore geschossen werden, Håvard Nielsen und Dennis Kruppke fehlen bekanntlich. Diese Aufgabe sollen Rückkehrer Jan Hochscheidt und Nik Omladič über die Flügel und Emil Berggreen durch die Mitte übernehmen. Im Mittelfeld vertritt Damir Vrančić den Part von Norman Theuerkauf, in der Verteidigung darf Deniz Doğan für den gesperrten Marcel Correia ran.
20:01
Im Hinspiel wies der Aufsteiger Leipzig den Absteiger Braunschweig in die Schranken und gewann verdient mit 3:1. Bester Mann war damals Yussuf Poulsen, der zwei Tore erzielte. Der 20-Jährige geht motiviert in das Spiel und gibt auch den Gang ins Oberhaus nicht auf: "Es sind noch zu viele Spiele. Wenn wir unser Top-Niveau erreichen, kann das noch klappen."
19:57
Der Vormarsch der Gäste aus Sachsen gerät immer mehr ins Wanken. 2015 holten die Bullen nicht einen Sieg, Alexander Zorniger nahm Anfang Februar seinen Hut. Unter dem Nachfolger Achim Beierlorzer stellte sich keine Besserung einen, gegen den FSV Frankfurt zog Leipzig mit 0:1 den Kürzeren. Platz zehn bedeutet mittlerweile graues Mittelmaß, acht Punkte trennt RB von Rang drei, zehn Punkte von der bedrohten Zone. Auch Sportdirektor Ralf Rangnick musste Schwächen zugeben: "Jetzt noch vom Aufstieg zu reden, macht überhaupt keinen Sinn".
19:51
Sechs Spiele aus acht Spielen lautete die Bilanz der Eintracht, bevor es gegen zwei Niederlagen setzte. Die Löwen träumten zuvor plötzlich wieder von der Rückkehr ins Oberhaus. Nun beklagen die Löwen einige Ausfälle, Torsten Lieberknecht muss auf fünf Leistungsträger verzichten. Beim 2:3 in Bochum zog sich Top-Torjäger Håvard Nielsen einen Muskelfaserriss zu, heute musste sich Kapitän Dennis Kruppke überraschend einer Operation im Knie unterziehen. Damit fällt der etatmäßige Sturm mehrere Wochen aus. Dazu fehlt auch Abräumer Norman Theuerkauf verletzt, Marcel Correia sah die fünfte Gelbe Karte und fehlt gesperrt.
19:44
Es ist das Aufeinandertreffern zweier kriselnder Klubs. Beide verloren die letzten beiden Spiele und mussten den Anschluss an die Aufstiegsplätze abreißen lassen. Die Gastgeber auf Braunschweig können mit einem Sieg wieder in Schlagdistanz von Rang drei geraten. RB versinkt durch einen katastrophalen Start in die Rückrunde im Liga-Mittelmaß. Eine Niederlage für das Team von Neu-Trainer Achim Beierlorzer würde den Traum von Liga eins wohl in noch weitere Ferne rücken.
19:39
Guten Abend und herzlich willkommen zum 22. Spieltag der 2. Bundesliga! Im Montagsspiel trifft Eintracht Braunschweig auf RasenBallsport Leipzig.

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558