28. Spieltag
10.04.2015 18:45
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
1:1
SV Darmstadt 98
Darmstadt
1:0
  • Guido Burgstaller
    Burgstaller
    34.
    Rechtsschuss
  • Marco Sailer
    Sailer
    73.
    Rechtsschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
30.648
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
20:40
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg und Darmstadt 98 trennen sich 1:1-unentschieden. Mit der Führung im Rücken startete der Club gut in die zweite Halbzeit und knüpfte an den starken ersten Durchgang an. Die Gastgeber erspielten sich die ein oder andere Gelegenheit, verpassten es jedoch, auf 2:0 zu erhöhen. Mitte des zweiten Durchgangs wurde Darmstadt stärker und kam häufiger zum Torabschluss. In der 73. Minute war es dann der eingewechselte Marco Sailer, der nach einem langen Ball von Romain Brégerie mit einem platzierten Rechtsschuss in die linke Ecke traf. Nach dem Ausgleich versuchten beide Teams noch einmal alles, doch Raphael Schäfer und Christian Mathenia hielten ihren jeweiligen Kasten sauber. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Abend!
90
20:34
Spielende
90
20:34
Nein! Sascha Stegemann pfeift das Spiel ab.
90
20:33
Die erste Minute der Nachspielzeit ist bereits abgelaufen. Kommt eine der beiden Mannschaften nochmal zum Abschluss?
90
20:32
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
89
20:31
Riesenchance für Nürnberg! Die Lilien-Defensive verschätzt sich bei einem hohen Ball des Clubs in den Sechzehner. Sechs Meter vor dem Kasten kommt Burgstaller völlig frei zum Kopfball. Der Österreicher scheint jedoch selbst nicht mehr mit dem Spielgerät gerechnet zu haben, trifft es nicht richtig und das Kunstleder landet in den Armen von Mathenia.
88
20:30
Gelbe Karte für Guido Burgstaller (1. FC Nürnberg)
88
20:30
Beide Mannschaften werfen in den Schlussminuten noch einmal alles in die Waagschale und liefern sich packende Zweikämpfe um jeden Ball. Gelingt einem Team hier noch der Lucky Punch?
87
20:28
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
87
20:28
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
86
20:27
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Holland sieht für ein rüdes taktisches Foul die Gelbe Karte.
85
20:27
Bei den Gästen macht sich Tobias Kempe bereit. Er wird wohl gleich für die letzten Minuten in die Partie kommen.
84
20:26
Nach dem anschließenden Eckstoß geht Brégerie im Zweikampf mit Petrák im Strafraum zu Boden. Für solche Aktionen hat es auch schonmal Elfmeter gegeben. Sascha Stegemann lässt jedoch weiterlaufen.
83
20:25
Heller bekommt den Ball im offensiven Mittelfeld und hat ziemlich viel Platz. Er dringt mit Tempo in den Sechzehner ein. Dort angekommen sucht er den Abschluss, doch die Kugel wird geblockt.
82
20:23
Das Momentum ist nach dem Ausgleichstreffer auf Darmstädter Seite. Die Gäste haben Lunte gerochen und sind dem 2:1 derzeit näher als der Club.
80
20:22
Jakub Sylvestr, der mehrfach den zweiten Treffer für den Club auf dem Fuß oder Kopf hatte, muss weichen. Vielleicht hat Peniel Mlapa im Abschluss ja etwas mehr Glück.
80
20:21
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Peniel Mlapa
80
20:21
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jakub Sylvestr
80
20:21
Der Gefoulte will den Ball selbst hoch in den Sechzehner bringen. Er trifft das Spielgerät jedoch nicht richtig und das Kunstleder landet beim Gegner.
79
20:20
Gondorf holt im rechten Halbfeld einen Freistoß für die Lilien heraus.
77
20:18
Gelbe Karte für Marco Sailer (SV Darmstadt 98)
Sailer trifft Petrák im Luftduell mit der Hand im Gesicht und sieht dafür den Gelben Karton.
76
20:18
Die Fans der Lilien haben jetzt Oberwasser. Der Ausgleichstreffer gibt dem Traum vom Aufstieg neue Nahrung. Dementsprechend lautstark feuern die mitgereisten Anhänger ihr Team an.
75
20:16
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Danny Blum
75
20:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
73
20:15
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Marco Sailer
Die Gäste gleichen aus! Ein langer Ball aus dem Mittelfeld senkt sich an der Strafraumgrenze und landet beim eingewechselten Sailer. Der Offensivmann nimmt die Kugel gut runter, dreht sich und versenkt das Spielgerät präzise in der linken Ecke!
71
20:13
Spielerische Leckerbissen bekommen die Zuschauer hier kaum zu sehen. Dafür hat die Begegnung andere Qualitäten: Das Spiel wird sehr intensiv geführt und ist extrem spannend.
69
20:11
Nürnberg steht jetzt deutlich tiefer als noch zu Beginn des zweiten Durchgangs. Die Gastgeber lassen Darmstadt ein Stück weit kommen, erspielen sich aber durch Konter immer wieder auch selbst Torchancen.
67
20:09
Die Partie wird ruppiger und hitziger. Beide Mannschaften gehen hart in die Zweikämpfe und haben mitunter auch einiges zu diskutieren. Sascha Stegemann muss aufpassen, dass ihm das Spiel nicht entgleitet.
66
20:07
Gelbe Karte für Alessandro Schöpf (1. FC Nürnberg)
65
20:07
Darmstadt wird stärker. Die Gäste erhöhen den Druck und bringen den eingewechselten Rosenthal halblinks im Strafraum in Schussposition. Der Versuch des Offensivmanns bleibt jedoch an einem Nürnberger Abwehrbein hängen.
63
20:05
Sailer wird auf der rechten Außenbahn schön freigespielt. Er lässt noch einen Gegenspieler aussteigen, dringt in den Sechzehner ein und zieht das Spielgerät dann scharf Richtung kurzes Eck. Dort hat Schäfer jedoch gut aufgepasst und wehrt den Ball mit den Füßen ab.
62
20:03
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Jan Rosenthal
62
20:03
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Milan Ivana
61
20:03
Gelbe Karte für Dominik Stroh-Engel (SV Darmstadt 98)
60
20:02
Dicke Chance für Nürnberg! Eine Flanke von der rechten Seite landet am kurzen Pfosten auf dem Kopf von Jakub Sylvestr. Der Angreifer steht ziemlich frei, trifft das Kunstleder jedoch nicht richtig und bringt es nicht auf das Tor.
59
20:01
Bei den Gästen macht sich Jan Rosenthal für eine Einwechslung bereit. Kann er das lahme Offensivspiel der Hessen beleben?
57
19:59
Der Eckstoß segelt hoch in den Strafraum. Dort klärt Mathenia zwar etwas unorthodox, aber letztendlich effektiv mit einer Hand.
56
19:58
Gute Chance für den Club! Eher zufällig springt der Ball Burgstaller an der Strafraumgrenze vor die Füße. Der Österreicher sucht sofort den Abschluss. Er will die Kugel in die Ecke schieben, doch Brégeries Fuß ist dazwischen und lenkt das Spielgerät zur Ecke ab.
54
19:56
Stroh-Engel verlängert einen Einwurf von der linken Seite zu Sailer. Dieser nimmt die Kugel zehn Meter vor dem Kasten mit dem Rücken zum Tor an und will dann aus der Drehung schießen. Dabei wird er jedoch gestört und es entsteht keine Gefahr für das Gehäuse von Raphael Schäfer.
53
19:54
Gelbe Karte für Marcel Heller (SV Darmstadt 98)
52
19:54
Hofland bringt Schäfer mit einem kurzen Rückpass unnötig in Gefahr. Der Keeper ist jedoch rechtzeitig zur Stelle und schießt die Kugel weg. Dabei wird er vom heranstürmenden Heller gefoult und es gibt Freistoß für den 1. FCN.
50
19:52
Die Gastgeber erwischen den besseren Start in die zweite Spielhälfte. Nürnberg spielt weiter nach vorne und es macht nicht den Anschein, als wollten die "Clubberer" die Führung nur verwalten.
48
19:50
Kerk zieht eine Nürnberger Ecke von der rechten Seite scharf Richtung Tor. Mathenia ist jedoch auf dem Posten und faustet das Spielgerät aus dem Gefahrenbereich.
47
19:49
Brégerie geht nach einem langen Ball auf Sylvestr auf Nummer sicher und köpft die Kugel ins Seitenaus. Den anschließende Einwurf schleudert Pinola weit in den Sechzehner. Das ist häufiger mal gefährlich. Diesmal nicht. Die Gäste haben aufgepasst und klären.
46
19:47
Beide Mannschaften sind personell unverändert aus ihren Kabinen gekommen.
46
19:46
Weiter geht's! Der Ball rollt wieder.
46
19:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:40
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Nürnberg führt zur Pause verdient gegen Darmstadt 98 mit 1:0. Die Gastgeber erarbeiteten sich im Laufe des ersten Durchgangs ein Übergewicht und erspielten sich einige Torchancen. In der 21. Minute wurde einem Treffer von Jakub Sylvestr aufgrund einer Abseitsstellung noch zu zurecht die Anerkennung verwehrt. Dreizehn Minuten später zappelte der Ball dann regulär im Netz: Nach einer Ecke traf Burgstaller im zweiten Versuch volley in die rechte Ecke. Von Darmstadt kommt in der Offensive bislang noch deutlich zu wenig. Können sich die Lilien in der zweiten Halbzeit steigern? Gleich geht's weiter!
45
19:34
Ende 1. Halbzeit
45
19:34
Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Niklas Stark acht Meter vor dem Tor ziemlich frei zum Kopfball. Er visiert die lange Ecke an, verfehlt diese jedoch deutlich.
45
19:32
Sailer kommt 20 Meter vor dem Kasten aus der Drehung zum Schuss. Sein Versuch ist jedoch weder hart, noch platziert genug. Schäfer hat mit diesem Ball keine Probleme und fängt das Spielgerät sicher.
45
19:31
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Beide Mannschaften sind wieder komplett.
45
19:30
Die letzte Minute der regulären Spielzeit im ersten Durchgang läuft. Aufgrund einiger Unterbrechungen müsste es zwei oder drei Minuten Nachschlag geben.
43
19:29
Ivana liegt erneut verletzt am Boden. Er blutet nach einem Zweikampf mit Čelůstka, der sich ebenfalls wehgetan hat, am Kopf und muss behandelt werden.
42
19:27
Nürnberg macht weiter Druck und will noch vor der Halbzeit auf 2:0 erhöhen. Die Lilien-Defensive wirkt derzeit nicht wirklich sattelfest. Die Gäste werden froh sein, wenn Sascha Stegemann gleich zum Pausentee bittet.
41
19:26
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marco Sailer
41
19:26
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Florian Jungwirth
38
19:24
Dicke Chance für Nürnberg! Sylvestr spekuliert bei einem Sirigu-Rückpass und erläuft sich kurz vor dem Sechzehner den Ball! Er will die Kugel über Mathenia heben, doch der Lilien-Keeper reißt rechtzeitig die Arme nach oben und verhindert den zweiten Treffer der Franken!
37
19:22
Ivana schlägt die Kugel hoch auf den zweiten Pfosten. Dort kann Polák jedoch klären.
36
19:22
Ecke für die Gäste von der linken Seite.
34
19:20
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Guido Burgstaller
Da ist die verdiente Führung für den Club! Eine Ecke von der rechten Seite landet auf dem Kopf von Burgstaller. Der Österreicher köpft die Kugel gegen den Rücken von Brégerie, bekommt aber die zweite Chance. Er nimmt das Spielgerät volley und drischt es aus sechs Metern und halblinker Position in die rechte Ecke!
33
19:19
Trotz der sportlich eher enttäuschenden Gesamtsituation feuern die Nürnberger Fans ihre Mannschaft ununterbrochen lautstark an. Starker Auftritt des fränkischen Anhangs!
31
19:17
Auch wenn nach einer halben Stunde noch die Tore fehlen: Die Zuschauer sehen ein ordentliches und spannendes Zweitliga-Spiel. Mittlerweile hat sich der Club ein deutliches Übergewicht erarbeitet.
30
19:15
Javier Pinola schleudert einen Einwurf von der linken Seite weit in den Strafraum. Die Gäste haben jedoch dort die Lufthoheit und klären.
28
19:14
Schöpf zieht von der linken Seite mit Tempo und dem Ball am Fuß in die Mitte. Aus 20 Metern sucht er den Abschluss. Sein Schuss ist jedoch zu unplatziert und landet in den Armen von Christian Mathenia.
28
19:13
Der Ball rollt wieder und auch Milan Ivana kann zunächst weiterspielen.
26
19:12
Ivana bleibt nach einem Zweikampf mit Petrák am Boden liegen. Er ist unglücklich auf die Schulter gefallen und muss behandelt werden. Die Partie ist derzeit unterbrochen.
25
19:10
Polák trifft Stroh-Engel im Luftduell mit dem Arm im Gesicht und wird von Sascha Stegemann ermahnt. Beim nächsten Foul sieht der Tscheche Gelb.
23
19:09
Schöpf bekommt den Ball 20 Meter vor dem Tor mit dem Rücken zum Kasten. Er dreht sich um die eigene Achse und haut dann mit Links drauf. Sein Schuss fliegt jedoch einen knappen Meter über das Gehäuse von Christian Mathenia.
23
19:08
Der Club wird stärker. Nürnberg erhöht den Druck und tastet sich immer näher an den ersten Treffer heran.
21
19:07
Der Ball zappelt im Netz und die Nürnberger jubeln! Aber nur kurz: Jakub Sylvestr stand bei seinem Kopfballtreffer einen Schritt im Abseits. Dem Tor wird zurecht die Anerkennung verwehrt.
20
19:06
Burgstaller spielt Kerk schön in halbrechter Position frei. Von der Strafraumgrenze bringt Kerk das Spielgerät flach in die Mitte, doch dort klärt Brégerie.
20
19:05
Alessandro Schöpf läuft an und zieht die Kugel scharf Richtung Tor. Sein Schuss landet allerdings am Außennetz.
19
19:04
Romain Brégerie foult Guido Burgstaller kurz vor der linken Eckfahne. Freistoß für den 1. FCN.
16
19:03
Der Gästeblock ist übrigens gut gefüllt. Der verspätete Sonderzug, der für die Verzögerung beim Anpfiff geführt hat, ist mittlerweile eingetroffen und die Zuschauer haben rechtzeitig ihre Plätze eingenommen. Akustisch sind allerdings die Nürnberger Anhänger deutlich besser zu vernehmen.
14
19:01
Die beiden Teams begegnen sich bislang absolut auf Augenhöhe. Nürnberg spielt ein wenig offensiver und ist etwas aktiver. Die Lilien stehen jedoch sehr gut sortiert, halten gut dagegen und lauern auf schnelle Gegenangriffe.
12
18:59
Burgstaller setzt sich gegen Holland durch und dringt von rechts in den Sechzehner ein. Er wird von Behrens verfolgt und geht dann im Strafraum zu Boden! Einige Nürnberger fordern einen Elfmeter, doch den gibt es zurecht nicht. Behrens hat Burgstaller nicht oder nur ganz leicht berührt.
10
18:56
Pinola leistet sich einen unnötigen Fehlpass im Spielaufbau und bringt dadurch Heller in eine ordentliche Flankenposition. Die Hereingabe des Darmstädters ist jedoch etwas zu nah ans Tor gezogen, sodass Schäfer die Kugel vor Dominik Stroh-Engel abfangen kann.
8
18:53
Burgstaller legt kurz vor dem Strafraum ab auf Kerk. Dieser fackelt nicht lange und zieht aus 19 Metern direkt ab. Sein Schuss bleibt jedoch in der Darmstädter Abwehr hängen.
6
18:51
Die Zuschauer im Grundig-Stadion sehen eine muntere Anfangsphase. Beide Mannschaften suchen den schnellen Weg nach vorne und gehen engagiert zu Werke.
5
18:50
Heller zieht im Mittelfeld das Tempo an und schüttelt mit dem Ball am Fuß seinen Gegenspieler ab. Er will das Kunstleder in die Spitze durchstecken, doch sein Zuspiel ist zu ungenau und landet in der Club-Defensive.
4
18:49
Ivana schlägt die Kugel lang auf den zweiten Pfosten. Dort steigt Sulu hoch, köpft den Ball jedoch in die Arme von Schäfer.
3
18:48
Polak foult Gondorf im halblinken Mittelfeld. Freistoß für die Lilien.
2
18:47
Der Eckstoß sorgt nicht für Gefahr.
1
18:47
Die Gastgeber führen einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus und spielen Kerk auf der linken Seite frei. Kerk will das Kunstleder in die Mitte flanken, doch das Spielgerät wird zur Ecke geblockt.
1
18:45
Auf geht's! Die Kugel rollt.
1
18:45
Spielbeginn
18:45
Die Lilien haben die Seitenwahl gewonnen. Dementsprechend wird der Club in wenigen Augenblicken anstoßen.
18:41
Die beiden Mannschaften stehen im Kabinengang bereit. Gleich werden sie angeführt vom Schiedsrichtergespann den grünen Rasen betreten. Es folgt die Seitenwahl und dann kann es auch schon losgehen!
18:32
Der Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann. Seine Assistenten an den Linien heißen Frederick Assmuth und Thorsten Braun.
18:24
Beim 1. FC Nürnberg mangelte es in den vergangenen Partien vor allem an der Chancenverwertung: "Gemessen an den Torchancen haben wir zu wenige Treffer erzielt", stellte René Weiler im Vorfeld des Spiels fest. Der Coach sieht das Duell mit dem Tabellendritten als Chance, "gegen einen starken Gegner den Bock endlich umzustoßen".
18:20
Dirk Schuster muss kurzfristig auf seinen Abwehrspieler Leon Balogun verzichten. Im Interview kurz vor dem Spiel erklärte der Trainer, dass Balogun heute morgen über gesundheitliche Probleme geklagt hätte und nicht auflaufen könne.
18:10
Bei Darmstadt 98 steht Christian Mathenia im Tor. In der Abwehr spielen Fabian Holland, Aytaç Sulu, Romain Brégerie und Sandro Sirigu. Auf der Doppelsechs sollen Florian Jungwirth und Hanno Behrens das Spiel der Gäste ordnen. Im eher offensiv ausgerichteten Mittelfeld kommt Milan Ivana über die linke und Marcel Heller über die rechte Seite. Im Zentrum spielt Jerôme Gondorf hinter Stoßstürmer Dominik Stroh-Engel.
18:06
Werfen wir einen Blick auf die taktischen Ausrichtungen der beiden Teams und beginnen mit den Gastgebern. René Weiler setzt zwischen den Pfosten auf den wieder genesenen Raphael Schäfer. Vor ihm bilden Javier Pinola, Even Hovland, Ondřej Petrák und Ondřej Čelůstka die Viererabwehrkette. Auf der Sechserposition agiert Jan Polák. Etwas offensiver spielen Guido Burgstaller, Sebastian Kerk, Niklas Stark und Alessandro Schöpf. Einzige echte Spitze ist Jakub Sylvestr.
17:51
Der Club hat mit den Lilien noch eine Rechnung offen: Im Hinspiel kam der Bundesliga-Absteiger beim Aufsteiger mit 0:3 unter die Räder. Dominik Stroh-Engel, Leon Balogun und Tobias Kempe erzielten im vergangenen Oktober die Tore für Darmstadt.
17:45
Gerade kommt die Meldung, dass die Partie 15 Minuten später angepfiffen wird. Der Grund dafür: Der Sonderzug der Darmstädter Fans hat Verspätung.
17:32
In Darmstadt sieht die Welt dagegen ganz anders aus. Die Lilien haben nur eines ihrer letzten 18 Ligaspiele verloren und mischen munter im Aufstiegsrennen mit. Am 26. Spieltag zog das Team von Trainer Dirk Schuster in Düsseldorf mit 0:2 den Kürzeren. Anschließend hab es einen 2:0-Erfolg gegen Bochum. Die Darmstädter sind die Unentschieden-Könige der Liga: Insgesamt zwölfmal trennten sie sich mit einem Remis von ihrem Gegner.
17:31
Im Nürnberger Grundig-Stadion empfängt der Tabellenzwölfte den Dritten aus Hessen. Die Gastgeber haben zuletzt viermal in Folge verloren und wollen heute vor eigenem Publikum endlich mal wieder einen Dreier einfahren. In den vergangenen Wochen unterlagen die Franken nacheinander Heidenheim, Kaiserslautern, Bochum und Leipzig. Besonders bitter: Alle vier Partien endeten mit nur einem Tor Unterschied. Es war also denkbar knapp.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Freitag und der Begegnung 1. FC Nürnberg - SV Darmstadt 98!

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400