26. Spieltag
21.03.2015 13:00
Beendet
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
2:0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
1:0
  • Charlison Benschop
    Benschop
    44.
    Elfmeter
  • Charlison Benschop
    Benschop
    66.
    Linksschuss
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Zuschauer
28.658
Schiedsrichter
Robert Kempter

Liveticker

90
14:54
Fazit:
Fortuna Düsseldorf schlägt den SV Darmstadt 98 mit 2:0! Damit bewahren sich die Flingeraner ihre kleine Chance auf den Aufstieg, während die Lilien nach fünfeinhalb Monaten ohne Niederlage mal wieder ohne Punkte aus einem Match gehen. Die Hausherren haben heute aus einer Partie mit wenigen eigenen offensiven Akzenten das Maximun herausgeholt, dürften sich bei ihrem Torjäger Benschop bedanken. Mit dem zweiten Treffer des Mannes mit der Rückennummer 35 war die Partie entschieden. Bis dahin war der Tabellenzweite überlegen, ließ aber beste Möglichkeiten liegen. Dirk Schuster wird sich über das Zustandekommen dieser dritten Saisonpleite ärgern, doch im Rennen um die ersten drei Ränge ist der SV 98 weiterhin gut aufgestellt. Beide Mannschaften haben jetzt ein freies Wochenende vor der Brust, bevor die letzten acht Saisonpartien anstehen. Einen schönen Samstag noch!
90
14:50
Spielende
89
14:48
Wenige Augenblicke nach seiner Einwechslung taucht Hoffer am ersten Pfosten auf, lässt die Kugel bei der Annahme aus kurzer Distanz aber ins Toraus verspringen. Mit Benschop und Pohjanpalo hat der Österreicher zwei starke Angreifer vor sich in der Rangfolge.
89
14:47
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erwin Hoffer
89
14:47
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Joel Pohjanpalo
88
14:47
Die Heimfans feiern bereits den vierten Heimsieg in dieser Spielzeit, der das Fünkchen Hoffnung am Leben erhält. Für Darmstadt ist die erste Niederlage seit langer Zeit zwar ärgerlich, aber mit dieser Leistung können die Blau-Weißen eigentlich zufrieden sein.
85
14:44
Erat muss das 3:0 erzielen! Der Einwechselspieler taucht nach einem Konter der Fortunen vollkommen frei vor Mathenia auf, wurde von Liendls Anspiel von der linken Seite in Szene gesetzt. Aus 15 Metern will er den herausgelaufenen Darmstädter Keeper mit einem flachen Abschluss überwinden, bleibt aber an diesem hängen!
84
14:43
Bodzek hat Glück! Der Kapitän rutscht am eigenen Fünfer in einen halbhohen Querpass von der linken Darmstädter Angriffsseite hinein und verlängert sie aus dem Zentrum beinahe ins eigene Netz. Letztlich kullert die Kugel rechts am Kasten von Rensing vorbei. Die nachfolgende Ecke bringt dann nichts ein.
81
14:40
Der mutmaßliche Matchwinner geht in den verfrühten Feierabend, holt sich den Einzelapplaus der Heimfans ab. Gerade den zweiten Treffer hat der Angreifer dank seiner technischen Klasse erzielen können, die möglicherweise auch den einen oder anderen Erstligisten anlockt. In den Schlussminuten darf sich Liendl beweisen, der in Leipzig noch in der Startelf stand.
80
14:39
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Michael Liendl
80
14:39
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Charlison Benschop
80
14:38
Nach einer Freistoßflanke von Gondorf schraubt sich König am zweiten Pfosten in die Luft, begeht dann aber ein Offensivfoul an Torhüter Resning. Die gefürchteten Standards der Blau-Weißen haben heute keinen Ertrag gebracht.
77
14:36
Die Lilien haben sich noch nicht vom Schock des zweiten Benschop-Tores erholt. Sie rennen jetzt hinterher und können ihre Dominanz nicht mehr auf den Rasen bringen. Trainer Schuster will seine Mannschaft durch lautstarke Anweisungen aus der Coachingzone wachrütteln, aber die Partie scheint entschieden zu sein.
74
14:33
Den Rheinländern gelingt es, das Leder fern vom eigenen Kasten zu halten. Mit minimalem Aufwand scheint das Aksoy-Team gegen die Mannschaft der Stunde heute die maximale Ausbeute einfahren zu können. Man würde den Rückstand auf die Aufstiegsränge auf sechs Zähler verkürzen. In acht vebleibenden Spielen kann das aufgeholt werden.
71
14:31
Dirk Schuster hat den Glauben an ein Unentschieden noch nicht verloren: Mit Exslager schickt er für Ivana einen weiteren frischen Offensiven in das Rennen. Im Anschluss an den zweiten Gegentreffer haben es die Blau-Weißen noch nicht wieder gefährlich in den gegnerischen Sechzehner geschafft.
71
14:30
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Maurice Exslager
71
14:29
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Milan Ivana
70
14:29
Darmstadt steht kurz vor der ersten Niederlage seit Anfang Oktober - wieder gegen Fortuna Düsseldorf. Viel hat man in den ersten 70 Minuten nicht falsch gemacht; die Hausherren scheinen heute das Glück auf ihrer Seite zu haben. Mit einem schnellen Anschlusstreffer könnte das Schuster-Team aber zumindest noch einen Punkt mitnehmen.
69
14:27
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tuğrul Erat
69
14:27
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ihlas Bebou
66
14:24
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:0 durch Charlison Benschop
Die Fortuna nutzt die Räume und erhöht die Führung mit einem blizsauberen Angriff! Pohjanpalo wird auf der halblinken Seite mit einem öffnendem Pass aus dem Zentrum freigespielt. Er passt im richtigen Moment in den Sechzehner, wo Benschop im Stile eines Spitzenstürmers die Eins-gegen-Eins-Situation gegen Mathenia aus zehn Metern für sich entscheidet und in die halbrechte Ecke trifft!
63
14:22
Rensing rettet zum zweiten Mal gegen Heller! Der eingewechselte König verlängert einen Freistoß aus dem halbrechten Mittelfeld mit dem Kopf auf den zweiten Pfosten, wo Heller auftaucht und erneut den Düsseldorfer Keeper überwinden aus spitzem Winkel überwinden will. Wieder pariert Rensing mit dem Oberkörper!
63
14:21
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Weit in der gegnerischen Hälfte weiß sich der Außenverteidiger an der linken Seitenauslinie nut mit einem Foulspiel an Schauerte zu helfen. Er ist der erste Darmstädter in dieser Partie, der verwarnt wird.
62
14:20
Gelbe Karte für Sérgio da Silva Pinto (Fortuna Düsseldorf)
Der erfahrene Deutsch-Portugiese rutscht etwas unglücklich in Balogun hinein, hätte aber einfach früher abbremsen müssen. So sieht er für diesen schmerzhaften Einsatz die Gelbe Karte.
60
14:18
Düsseldorf scheint sich jetzt am eigenen Strafraum vergraben zu wollen und eine völlig passive Rolle einzunehmen. Man hat die Umstellungen bei den Lilien registriert und setzt in der letzten halben Stunde wohl nur noch auf das Konterspiel. Kann das über diesen Zeitraum bei der Gegentorbilanz vor heimischer Kulisse gutgehen?
57
14:16
Sailer gleich mit dem ersten Ausrufezeichen! Nach Ivanas Pass an die Sechzehnerkante dreht sich der Einwechselspieler schnell und probiert dann den Abschluss aus 17 Metern. Der leicht abgefälschte Versuch segelt im hohen Bogen über das Gehäuse von Rensing.
56
14:14
Der Doppelwechsel von Dirk Schuster ist ein klares, frühes Zeichen: Darmstadt will mit aller Macht den schnellen Ausgleichstreffer, um dann ein zweites Tor nachzulegen. Für den glücklosen Stroh-Engel kommt König; außerdem wird Jungwirth durch den offensiveren Sailer ersetzt.
55
14:13
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marco Sailer
55
14:13
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Florian Jungwirth
55
14:13
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Ronny König
55
14:13
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Dominik Stroh-Engel
53
14:12
Nach ausgeglichenen ersten Minuten sind es nun die Blau-Weißen, die wieder die Kontrolle übernehmen. Abgesehen von Baloguns Fehler, der zum Strafstoß führte, bleibt es sein guter Auftritt der Schuster-Truppe.
50
14:11
Stroh-Engel hat offensichtlich keinen guten Tag erwischt! Der Angreifer, der seit Anfang November auf einen Treffer wartet, wird von Baloguns Diagonalpass an die zentrale Strafraumkante wunderbar in Szene gesetzt und hätte dort freie Bahn in Richtung Rensing. Er lässt das Leder bei der Annahme aber verspringen, so dass Tah dazwischengehen kann.
48
14:06
Gelbe Karte für Lukas Schmitz (Fortuna Düsseldorf)
Der Düsseldorfer Linksverteidiger steigt Heller von hinten in die Beine, als dieser gerade das Umschaltspiel eröffnen will. Für dieses Vergehen taktischer Natur sieht Schmitz die erste Gelbe Karte des Nachmittags.
48
14:06
Der aufgerückte Bodzek bringt einen Querschläger von Stroh-Engel scharf an die Fünferkante und holt damit einen Eckstoß heraus. Auch bei der Hereingabe vermitteln die Gäste nicht den sichersten Eindruck, aber eine Möglichkeit für die Hausherren springt nicht heraus.
47
14:04
Beide Trainer haben sich gegen personelle Änderungen zum Start in den zweiten Abschnitt entschieden. Trotz des Rückstandes hat gerade Dirk Schuster wenig Anlass zum Tausch: Seine Mannschaft konnte bisher überzeugen und lieht unglücklich hinten. Mit Sailer und König hat er allerdings zwei offensive Alternativen auf der Bank.
46
14:03
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff! Die Fortuna hat auf der Anzeigetafel zwar einen knappen Vorteil, aber nach 22 Gegentoren in den bisherigen zwölf Heimspielen ist hier aus Sicht von F95 noch nichts in trockenen Tüchern. Nur wenn Düsseldorf mit einem Sieg in die Länderspielpause geht, könnte in Sachen Aufstieg noch etwas gehen. Darmstadt könnte sicherlich auch mit einem Punkt leben, auch wenn die Tabellenführung damit nicht zu erreichen wäre. In Braunschweig sind in Durchgang eins übrigens keine Tore gefallen.
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:51
Halbzeitfazit:
Eine kurzweilige erste Halbzeit zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SV Darmstadt 98 endet mit dem schmeichelhaften Führungstreffer für die Flingeraner: Das 1:0 der Aksoy-Truppe entspricht nicht wirklich den Kräfteverhältnissen auf dem Rasen. Nach einer schwachen Anfangsphase war der Gast zu weiten Teilen das bestimmende Team und hatte durch Heller (15.) und Stroh-Engel (25.) auch große Chancen auf ein Tor. Düsseldorf hatte zu wenig Präsenz im Mittelfeld und nur ein paar ordentliche Phasen. Kurz vor dem Pausenpfiff leistete sich dann Lilien-Rechtsverteidiger Balogun einen schlimmen Aussetzer, der zu einem Strafstoß für die Hausherren führte. Benschop ließ sich nicht zweimal bitten und traf ins Netz. Noch hat Darmstadt eine ganze Halbzeit, die erste Niederlage seit Anfang Oktober zu verhindern. Bis gleich!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
44
13:45
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Charlison Benschop
Benschop lässt sich die große Chance vom Punkt nicht nehmen! In aller Seelenruhe läuft der 26-Jährige an, wartet sehr lange und schiebt dann mit der rechten breiten Seite in die halblinke Ecke an. Mathenia ist in die falsche Richtung gesprungen und kann den Einschlag nicht verhindern!
43
13:44
Strafstoß für Fortuna Düsseldorf! Balogun nimmt eine Hereingabe im eigenen Sechzehner ohne Not unsauber an. Bellinghausen setzt nach und wird dann nach der Eroberung des Balles vor der linken Grundlinie von seinem ehemaligen Kollegen zu Fall gebracht. Ein vermeidbares Foul des Rechtsverteidigers!
41
13:43
Benschop hat die beste Möglichkeit für F95! Schmitz bringt einen zunächst von den Lilien geretteten Ball vom linken Strafraumeck zurück an den ersten Pfosten, verleiht der Kugel ein hohes Tempo. Benschop reagiert schneller und visiert aus gut fünf Metern die linke Ecke des Tores an. Letztlich fehlt ein halber Meter zur Führung der Hausherren!
39
13:42
Jungwirth mit der Stirn! Infolge einer Ecke von der rechten Fahne steht der Mann mit der Rückennummer 23 lange in der Luft und produziert dann einen Aufsetzerkopfball aus gut acht Metern. Rensing ist in der halbrechten Torecke zur Stelle und schnappt sich den Ball.
38
13:40
Tah muss die Gesundheit seines Mitspielers riskieren! Der Leihspieler aus Hamburg kann mit seiner Grätsche nicht nur vor dem einschussbereiten Heller wenige Meter vor dem Düsseldorfer Tor klären, sondern trifft damit auch unfreiwillig die Beine von Bodzek. Glücklicherweise kommt der Innenverteidiger ohne Verletzung davon.
37
13:39
Gute Idee von Fink! Der Sechser bekommt die Kugel an der linken Grundlinie und will mit viel Gefühl hoch an den ersten Pfosten spielen. Sulu hat den Braten gerochen und kann die Situation mit dem Kopf bereinigen.
35
13:37
Jungwirth verarbeitet einen aufspringenden Ball aus der zweiten Reihe zu einem Spannschuss mit dem rechten Fuß, bekommt in dieser Szene viel Raum von den gegnerischen Verteidigern eingeräumt. Letztlich fehlt es an der Genauigkeit: Den harten Abschluss schnappt sich Rensing in der Mitte des Tores im Nachfassen.
33
13:35
Bei der Truppe von Taskin Aksoy ist ein Aufwärtstrend zu erkennen. Durch das Mittelfeld läuft das Leder nun wieder flüssiger und auch Benschop kann wieder öfter in Erscheinung treten. Insgesamt ist es ein Zweitligamatch auf gutem Niveau, in welchem der SV 98 die Führung durchaus verdient hätte.
31
13:34
Benschop verpasst am ersten Pfosten! Der Goalgetter der Fortuna läuft nach einer flachen Hereingabe Schauertes von der rechten Grundlinie passend ein und will die Kugel nach gewonnenem Laufduell gegen Sulu über die Linie drücken. Letztlich passt die Abstimmung nicht optimal und das Spielgerät rutscht durch.
29
13:30
Stockfehler bei Pohjanpalo! Der Finne bekommt nach Bebous Durchsteckpass auf die rechte Seite fast freie Bahn in Richtung Mathenia und hat die Chance auf einen aussichtsreichen Abschluss. Bei der Annahme scheitert er jedoch an einem technischen Aussetzer, so dass die erste gute Düsseldorfer Möglichkeit weiterhin auf sich warten lässt.
27
13:28
In Sachen Chancen liegen die Lilien klar mit 2:0 vorne und sind abgesehen von den ersten zehn Minuten auch die deutlich bessere Mannschaft. Das ist jetzt wirklich ein sehr reifer Auftritt der Schuster-Elf, die in beinahe jeder Szene etwas heißer wirkt als die Mannen in den rot-weißen Jerseys.
25
13:26
Stroh-Engel vergibt die Riesenchance! Das Spielgerät wird an der rechten Strafraumlinie auf Heller durchgesteckt, der aufgrund der misslungenen Abseitsfalle der Fortunen fast freie Bahn für seinen Querpass in die Mitte hat. Stroh-Engel muss aus vier Metern nur noch den Fuß hinhalten, um ins halbleere Tor einzuschieben. Er trifft das Leder jedoch nicht wie gewünscht und schießt rechts am Kasten vorbei!
24
13:26
Endlich mal wieder ein guter Spielzug der Gastgeber! Benschop ist Adressat eines flachen Anspiels auf die halblinke Angriffsseite und legt das Spielgerät für Fink ab. Der defensive Mittelfeldspieler probiert sich aus gut 25 Metern und zentraler Lage an einem Distanzschuss. Dieser segelt gut einen Meter über das Gehäuse von Mathenia!
21
13:24
Aktuell hat die Fortuna zu wenig Präsenz im Mittelfeld und läuft Ball und Gegner meist hinterher. Von Augenblick zu Augenblick werden die Lilien besser. Stroh-Engel hält nach einer Bogenlampe von der rechten Außenbahn aus fünf Metern den Kopf hin, bekommt jedoch keinen Druck hinter das Spielgerät. So hat Rensing in der linken Ecke keine Probleme.
18
13:21
Darmstadt kann das Mittelfeld mittlerweile schneller überbrücken und wird den Rheinländern aktuell mit diesem feinen Umschaltspiel gefährlich. Die große Chance auf den Führungstreffer wurde zwar vergeben, aber die Tendenz in dieser Partie dürfte Dirk Schuster erfreuen. Nach schwachem Start wird der Aufsteiger stabiler.
15
13:17
Heller scheitert freistehend an Rensing! Der Linksaußen wird mit einem langen hohen Anspiel aus der eigenen Hälfte diagonal auf die halblinke Seite geschickt. Er nimmt das Leder wunderbar mit und will dann aus gut acht Metern gefühlvoll über Rensing hinweg ins Netz lupfen. Der Torhüter kann die Arme hochreißen und rettet sein Team vor dem Rückstand!
15
13:17
... Schmitz' flacher Versuch findet einen Weg auf den Kasten! Mit dem linken Spann verleiht er dem Ball ein ordentliches Tempo, spekuliert auf ein Hochspringen der Mauer. Dies geschieht auch und so bewegt sich das Leder leicht abgefälscht auf die Mitte des Tores. Mathenia ist noch nicht in die rechte Ecke unterwegs und nimmt den Ball sicher auf.
14
13:16
Schauerte wird nach einem steilen Anspiel von da Silva Pinto kurz vor dem rechten Strafraumeck von Holland zu Boden gerissen. So ergibt sich eine gute Freistoßsituation für die Hausherren. Da Silva Pinto und Schmitz stehen bereit...
12
13:14
Die Mannschaft von Dirk Schuster tritt in den ersten Minuten noch nicht wie ein Spitzenteam auf. Die offensiven Spieler haben wenig Anbindung an die restlichen Teile der Elf. Die langen Anspiele aus der eigenen Hälfte können von Stroh-Engel und Co. fast nie behauptet werden. Düsseldorf ist das bessere Team!
10
13:12
Das Aksoy-Team kommt bisher oft zwischen defensives Mittelfeld und Viererkette, erzeugt in dieser Zone ein gutes Tempo. Gefährliche Abschlüsse fehlen aber noch, weil man sich im Sechzehner bislang nicht in gute Schusspositionen bringen kann. Benschop und Bebou sind bisher die auffälligsten Akteure.
7
13:09
In Abwesenheit des auf der Bank sitzenden Liendl führt Linksverteidiger Schmitz heute die Standards aus. Seine zweite Hereingabe, erneut im Rahmen eines Freistoß von der rechten Seite, ist zu lang geraten und wird von Mathenia problemlos aus der Luft gepflückt. Mit nur 17 Gegentoren ist der Darmstädter Schlussmann der beste Torhüter in dieser Kategorie.
6
13:08
In der Anfangsphase ist die Partie auffällig häufig unterbrochen, sei es durch Fouls oder durch Überqueren des Balles der äußersten weißen Linien. Benschop schließt nun erstmals ab. Aus 17 Metern landet sein Rechtsschuss jedoch direkt in den Händen von Mathenia, der den unplatzierten Versuch sicher aufnimmt.
4
13:05
Trotz des deutlichen Sieges gegen Union tauscht Dirk Schuster zweifach: So kehren die gegen Berlin gelbgesperrten Gondorf und Stroh-Engel zurück in die Startelf, verdrängen Sailer und König auf die Bank. Die Viererkette wird sich vor allem um Benschop und Pohjanpalo kümmern müssen, die zusammen schon 20 Tore erzielt haben.
3
13:05
Auch auf der Gegenseite findet die erste zarte Annäherung mit einem ruhenden Ball statt. Ivanas gechippte Ausführung eines Freistoßes von der halblinken Seite endet letztlich in einem Abseitspfiff des Unparteiischen. 17 Standards des Aufsteigers führten bereits zu Treffern in dieser Spielzeit.
3
13:03
Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zur 1:3-Niederlage in Leipzig drei personelle Änderungen. In der Viererkette starten Schmitz und Bodzek anstelle von Weber und Soares (beide nicht im Kader). Außerdem feiert Eigengewächs Bebou sein Startelfdebüt, beackert im 4-4-2-System den rechten offensiven Flügel.
2
13:03
Nach einem Foulspiel an Benschop unweit der rechten Seitenauslinie bringt Schmitz den Freistoß scharf hinein, so dass sich das Spielgerät gefährlich an der Fünferkante senkt. Mit Mühe können die Verteidiger in den blau-weißen Jerseys klären.
1
13:01
Los geht's mit dem Samstag in der 2. Bundesliga! Gut 31000 Menschen wohnen dem Vergleich zwischen Rheinländern und Südhessen bei, der auch schon viermal in der Bundesliga ausgetragen wurde.
13:00
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga! Nach dem gestrigen Auftakt in den 26. Spieltag hält das deutsche Fußball-Unterhaus heute zwei Partien bereit. Eine davon ist der Vergleich zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SV Darmstadt 98.
1
13:00
Spielbeginn
12:57
In diesem Augenblick betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen. Sie haben sich für das Einlaufen T-Shirts mit der Aufschrift "Mach einen Strich durch Vorurteile" übergestreift. Sie sind Teil einer DFB-Aktion, die über das gesamte Wochenende im deutschen Fußball ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen soll.
12:45
Kann die Fortuna das Negativerlebnis vom Montag wiedergutmachen und sich einen kleinen Funken Hoffnung auf den Aufstieg bewahren oder setzt Darmstadt seinen tollen Lauf fort und setzt den Tabellenführer Ingolstadt weiter unter Druck? Wir erwarten einen interessanten Schlagabtausch in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens!
12:40
Schiedsrichter im Düsseldorfer Stadtteil Stockum ist Robert Kempter. Der 26-jährige Werkzeugmacher pfeift für den VfR Sauldorf im Südbadischen Fußballverband und leitet seit September 2008 Partien in der 2. Bundesliga. Er ist bisher der jüngste hauptverantwortliche Unparteiische in dieser Spielklasse und wird wohl mittelfristig auch im deutschen Fußball-Oberhaus aktiv werden. Heute erhält er an den Seitenlinien Unterstützung von Stefan Treiber und Marcel Schütz. Vierter Offizieller ist Steffen Mix.
12:35
Da der Tabellenführer aus Ingolstadt zeitgleich in Braunschweig antritt, könnte sich der SV 98 durch einen Dreier und einer Niederlage der Oberbayern die Position des Spitzenreiters über die Länderspielpause sichern. Garant für die unglaubliche Saison der Lilien ist in erster Linie die Abwehrabteilung, die erst 17 Treffer zugelassen hat. Beim Blick auf das Restprogramm der Darmstädter fallen die beiden direkten Duelle gegen Kaiserslautern (H) und Karlsruhe (A) auf, die am Ende wohl den Ausschlag geben werden.
12:30
Konnte die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster in dieser Spielzeit zuvor nur zweimal mehr als zwei Treffer in einer Partie erzielen, feierte sie vor acht Tagen gegen Union Berlin ein echtes Schützenfest. Mit 5:0 fertigte Darmstadt die Hauptstädter ab, profitierte dabei allerdings auch vom Platzverweis des Berliner Torhüters Amsif kurz vor dem Kabinengang. Die Standardschwäche der Köpenicker wurde eiskalt ausgenutzt, so dass man mittlerweile auch in Sachen Torverhältnis ganz oben anklopft.
12:25
Für den SV Darmstadt 98 ist das Wiedersehen mit den Rheinländern eine Erinnerung an alte Zeiten. Zeiten, in denen die Lilien noch Spiele verloren haben. Der Aufsteiger aus Südhessen blieb in den letzten 16 Partien ohne Niederlage, ging letztmals Anfang Oktober bei der 1:4-Heimniederlage gegen den heutigen Widersacher ohne Punkte nach Hause. Drei Siege aus den letzten vier Spielen haben die Darmstädter auf Platz zwei gespült, so dass der Durchmarsch vom Tabellenende der 3. Liga in das deutsche Fußball-Oberhaus weiterhin zum Greifen nahe ist.
12:20
"Ich gehe davon aus, dass die Jungs eine Trotzreaktion zeigen. Sie sind mit der Leistung sehr selbstkritisch umgegangen und wissen, dass eine Reaktion kommen muss. Wir möchten unsere Anhänger mit einem guten Gefühl nach Hause schicken", ist Trainer Aksoy verständlicherweise auf Wiedergutmachung aus und verliert kein Wort dazu, ob der Aufstieg noch realistisch sein könnte, wenn wirklich alles für Düsseldorf läuft. Mit einem Sieg könnte die Fortuna bis auf Platz fünf vorrücken.
12:15
Dass Düsseldorf nach dem Abstieg im Sommer 2013 wahrscheinlich ein drittes Jahr in der 2. Bundesliga verbringen wird, liegt vor allem an der schwachen Heimbilanz. Mit nur 14 Punkten aus zwölf Partien rangiert man in dieser Statistik nur auf Rang 15. Außerdem sprechen 35 Gegentore nicht dafür, dass die Defensive der Fortuna den höchsten Ansprüchen genügt. Wenn in der heimischen Arena gegen Darmstadt, Kaiserslautern, 1860, Aalen und Frankfurt der Schalter nicht umgelegt werden kann, werden die Flingeraner nur als Anführer des Tabellenmittelfeldes ins Ziel kommen.
12:10
Drei Spieltage ist Interimstrainer Taskin Aksoy nun im Amt und hat eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen: Nach dem Auftaktsieg in Heidenheim folgten ein Heimunentschieden gegen Bochum und eine 1:3-Pleite am vergangenen Montag in Leipzig. Vor allem das Zustandekommen der siebten Saisonniederlage dämpfte die Ambitionen bei F95: Coach Aksoy und Manager Schulte fehlende Leidenschaft und mangelnde Laufbereitschaft. Offiziell wurden die ersten drei Ränge abgehakt, aber im Falle einer Siegesserie zum Saisonende kann der Rückstand schneller schmelzen als man aktuell denkt.
12:05
Im Duell zwischen Rheinländern und Südhessen ist das große Thema der Aufstieg in die Bundesliga. Während die Lilien als Tabellenzweiter noch gut im Rennen sind, will die Fortuna heute eine ihrer zahlreichen letzten Chancen wahrnehmen und den Rückstand mit einem Sieg auf sechs Zähler verkürzen. Vor der Länderspielpause am kommenden Wochenende wird sich für Düsseldorf entscheiden, ob April und Mai von Mittelfeldgeplänkel geprägt sein werden oder ob zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer bestehen bleibt.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf Herren
vollst. Name
Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
05.05.1895
Sportarten
Fußball, Handball
Stadion
Merkur Spiel-Arena
Kapazität
54.600

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400